Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
14.08.2010 15:30
SC VerlVerl1:21860TSV 1860 München
  • 1:0
    Thomas Bertels
    8.
  • 1:1
    Stefan Aigner
    69.
  • 1:2
    Stefan Aigner
    73.
StadionStadion an der Poststraße
Zuschauer2.100
Schiedsrichter
Sascha Thielert
8.
56.
71.
46.
74.
78.
69.
73.
84.
85.
46.
66.
82.
  • 90.
    Fazit:
    Der Favorit zieht dank eines Doppelpacks von Stefan Aigner innerhalb von vier Minuten in die zweite Runde ein, aber Verl hat es ihnen richtig schwer gemacht. Bis zum großen Auftritt des Doppeltorschützen fiel den Gästen denkbar wenig ein, um die gute Abwehr der Verler in Verlegenheit zu bringen. Besonders Thomas Bertels wird trotz seines Tores mit dem Spiel hadern, denn der Stürmer traf nicht nur die Latte, sondern hatte Sekunden nach dem Ausgleichstreffer die große Chance zur erneuten Führung, die Gábor Király in großartiger Manier vereitelte.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Vier Minuten sind wir über der Zeit, Kaminski hat noch einmal eine Schusschance, die aber abgeblockt wird.
  • 90.
    ...Bertels erobert sich an der Torauslinie noch einmal den Ball von Aigner - aber seine Flanke ist viel zu ungenau!
  • 90.
    Doch kein Stürmerfoul. Nach der Behandlungspause für Aigner geht es mit Schiedsrichterball weiter. Verl bekommt also noch eine Angriffschance...
  • 90.
    Thielert hat ein Stürmerfoul eines Verlers im Strafraum der 60er gesehen. Wichtige Sekunden für die Gäste.
  • 90.
    Bekommen sie noch eine Chance? Fast alle Verler befinden sich nun in der Hälfte der Münchener.
  • 88.
    Lovin liegt am Boden und muss behandelt werden. Was passiert ist, lässt sich schwer sagen. Es gab wohl ein Gerangel abseits des Balls. Es geht aber weiter für den Rumänen.
  • 85.
    ... toller Schuss von Saur!!! Sein Schlenzer fliegt nur einen halben Meter am linken Pfosten vorbei. Király wäre da wohl machtlos gewesen.
  • 85.
    Gelbe Karte für Benjamin Lauth (TSV 1860 München)
  • 84.
    Gelbe Karte für Stefan Aigner (TSV 1860 München)
  • 84.
    Vielversprechende Freistoßsituation für Verl, 23 Meter zentral vor dem Tor...
  • 82.
    Einwechslung bei TSV 1860 München: Kevin Volland
  • 82.
    Auswechslung bei TSV 1860 München: Đorđe Rakić
  • 81.
    Die Verler versuchen es nochmal, riskieren aber auch, in den entscheidenden Konter der 60er zu laufen.
  • 80.
    Schönes Zuspiel von Leenemann in die Gasse auf Janos Bluhm. Dessen Hereingabe landet aber in den Füßen seines Gegenspielers.
  • 78.
    Einwechslung bei SC Verl: Lars Schröder
  • 78.
    Auswechslung bei SC Verl: Julian Schmidt
  • 76.
    Das ist bitter für die Verler! Lange Zeit standen sie sicher in der Abwehr, aber dann gelingt dem Zweitligisten ein Doppelpack innerhalb von vier Minuten. Jetzt wird es ganz schwer, zumindest noch die Verlängerung zu erreichen.
  • 74.
    Einwechslung bei SC Verl: Janos Bluhm
  • 74.
    Auswechslung bei SC Verl: Fabian Großeschallau
  • 73.
    Tooor für TSV 1860 München, 1:2 durch Stefan Aigner
    Doppelschlag durch Aigner! Die Flanke von der linken Außenbahn rutscht als Aufsetzer irgendwie zu Aigner durch, der aus sechs Metern nur noch einnicken muss.
  • 72.
    Riesenchance für Verl zur erneuten Führung! Bertels steht plötzlich völlig frei vor Kiraly, aber der reagiert prächtig und verhindert die erneute Verler Führung.
  • 71.
    Gelbe Karte für Julian Schmidt (SC Verl)
  • 69.
    Tooor für TSV 1860 München, 1:1 durch Stefan Aigner
    Der Favorit gleich aus! Das hatte sich nicht unbedingt angedeutet. Leitner schlägt eine 30-Meter-Flanke in den Strafraum, Aigner schaltet am schnellsten und kommt zehn Meter vor dem Kastenfrei zum Kopfball. Der Ball springt knapp neben dem rechten Pfosten ins Netz.
  • 68.
    Verl zieht sich immer weiter zurück. Bislang funktioniert diese Taktik, die Löwen kommen kaum zu klaren Torchancen.
  • 66.
    Einwechslung bei TSV 1860 München: Daniel Bierofka
  • 66.
    Auswechslung bei TSV 1860 München: Savio Nsereko
  • 64.
    1860 setzt sich jetzt am Verler Strafraum fest. Der junge Aigner vertändelt jedoch 18 Meter vor dem Kasten den Ball.
  • 61.
    Eine halbe Stunde muss der Regionalligist noch bis zur Überraschung bestehen. Die Beine scheinen dem Außenseiter so langsam schwer zu werden.
  • 58.
    Aigner trifft den Außenpfosten!
    Die Löwen gleichen nach Alutreffern aus. Wieder ist es eine Einzelaktion von Aigner, die für Gefahr sorgt. Der rechte Mittelfeldmann schüttelt zwei Gegenspieler ab und hält dann aus 25 Metern drauf. Der Ball springt vom rechten Außenpfosten ins Toraus. Mandic hätte hier wohl das Nachsehen gehabt.
  • 57.
    Vor drei Jahren gewann 1860 an gleicher Stelle, ebenfalls in der 1. Pokalrunde, sicher mit 3:0. So leicht machen es die Ostwestfalen den Münchenern sicher nicht.
  • 56.
    Gelbe Karte für Marcel Leenemann (SC Verl)
  • 55.
    Konterchance der Verler über Arifi, der auf links viel zu viel Platz hat. In der Mitte wartet Bertels, aber die Flanke landet in den Armen von Gabor Kiraly.
  • 55.
    Nach und nach verlagern die Münchener die Partie in die Hälfte der Verler, aber es sieht immer noch nicht danach aus, als wollten sie den Ausgleich mit aller Macht erzwingen.
  • 53.
    Ruhender Ball jetzt auf der anderen Seite für die Verler, kurz vorm linken Strafraumeck. Die Löwenabwehr steht aber sicher und köpft die Hereingabe aus der Gefahrenzone.
  • 51.
    ... und wieder landet der Ball jenseits der Strafraumgrenze bei Nsereko. Diesmal trifft er die Kugel deutlich besser. Mandic muss aber nicht mehr eingreifen, da das Leder vorher abgeblockt wird.
  • 50.
    Der 17-jährige Leitner, gerade bei den Löwen eingewechselt, holt gleich einmal einen Freistoß von halblinks heraus. Nsereko kommt aus 20 Metern zum Schuss, trifft den Ball aber nicht richtig. Es gibt Eckball...
  • 48.
    Savio Nsereko hat sich verletzt und muss an der Außenlinie behandelt werden. Es sieht aber so aus, als könne er erst einmal weiterspielen.
  • 47.
    Verl fängt wieder gut an. Und wieder ist es Bertels, der nach schönem Doppelpass mit Bömer-Schulte zum Abschluss kommt. Sein Schuss aus 12 Metern wird allerdings abgeblockt.
  • 46.
    Einwechslung bei SC Verl: Friedrich Bömer-Schulte
  • 46.
    Auswechslung bei SC Verl: Bastian Müller
  • 46.
    Einwechslung bei TSV 1860 München: Moritz Leitner
  • 46.
    Auswechslung bei TSV 1860 München: Aleksandar Ignjovski
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    In Verl riecht es nach einer Überraschung. Der ostwestfälische Regionalligist führt zur Pause mit 1:0, ist das nicht unverdient. Nennenswerte Offensivaktionen gab es in den ersten 25 Minuten nur von den Gastgebern, neben dem Tor traf Bertels auch noch einmal die Latte. Vor der Halbzeitpause schien den Verlern etwas die Luft auszugehen, Rakić vergab aber die einzige richtige Torchance für die Löwen.
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    ... und schlenzt den Ball in die Arme von Mandic.
  • 45.
    Kurz vor dem Pausenpfiff gibt es noch einmal einen Freistoß für 1860 aus dem Halbfeld. Rukavina steht bereit...
  • 43.
    Verl ist nach langer Zeit mal wieder zu Gast im Strafraum der Gäste. Julian Schmidt kann sich zwar nicht durchsetzen, holt aber immerhin eine Ecke heraus. Die bringt aber nichts ein.
  • 39.
    Riesenausgleichschance für 1860! Tolle Vorarbeit von Benni Lauth, der 40 Meter vor dem Tor gleich drei Gegenspieler stehen lässt und dann den Steilpass in den Strafraum auf den durchgestarteten Rakic spielt. Der schlenzt den Ball am herausstürmenden Mandic, aber auch Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Das hätte der Ausgleich sein müssen.
  • 38.
    Die Gastgeber vergeben doch mittlerweile die eine oder andere Kontergelegenheit leichtfertig.
  • 37.
    Seit mehr als 10 Minuten gab es nun überhaupt keine Strafraumszene mehr, weder vorm Verler, noch vorm 60er Tor.
  • 35.
    Die Verler ziehen sich jetzt weiter zurück als noch zu Beginn des Spiels. Die Räume sind sind so viel zu eng für die einfallslosen Münchener.
  • 32.
    Es bleibt auch nach einer halben Stunde ein ganz schwacher Auftritt des Zweitligisten hier in Ostwestfalen.
  • 30.
    Freistoß für die Löwen, Lauth verlängert an den 5er, wo Mandic zur Stelle ist und die Kugel aus der Luft pflückt.
  • 28.
    Ganz schlecht! Lovin spielt Aigner den Ball in den Rücken, so dass die Kugel ins Seitenaus rollt und der nächste Angriff der 60er wirkungslos verpufft.
  • 26.
    Buck prüft Mandic zum ersten Mal. Sein Schuss kommt aber zu zentral auf den Keeper. Der sichert sich den Ball ohne größere Probleme.
  • 25.
    Wie zu erwarten war, ist hier ein Klassenunterschied zu erkennen, aber es ist der SC Verl, der eine Klasse besser spielt als die Löwen aus München.
  • 21.
    Bertels an die Latte! Es könnte sein Spiel werden - nicht einmal 15 Minuten nach seinem Führungstreffer hat Bertels mit einem Seitfallschuss von der Strafraumgrenze Pech. Das Leder springt von der Oberkante des Querbalkens ins Aus.
  • 20.
    Schöne Aktion von Stefan Aigner, der auf der rechten Außenbahn seinen Gegenspieler Marko Kaminski aussteigen lässt. An der Strafraumgrenze ist aber Endstation. Sein Flankenversuch wird abgeblockt.
  • 18.
    Symptomatisch: Der Steilpass von Aigner landet in den Armen von Verls Keeper Mandic.
  • 16.
    Bertels kommt an der Strafraumgrenze an den Ball und versucht es mit einem Drehschuss. Der Torschütze aus der 8. Minute bekommt aber keinen Druck hinter seinen Versuch, das Leder kullert in die Arme von Gábor Király.
  • 14.
    Die 60er kommen überhaupt noch nicht mit der engagierten Spielweise der Gastgeber zurecht. Die Führung des SC geht absolut in Ordnung.
  • 13.
    Die durch das Führungstor sichtlich beflügelten Verler greifen weiter an, Arifi steht aber knapp im Abseits.
  • 8.
    Tooor für SC Verl, 1:0 durch Thomas Bertels
    Ja was ist denn hier los? Brinker schaltet kurz den Turbo ein, legt dann ab auf Bertels. Und der zieht aus 16 Metern halblinks einfach mal Vollspann ab. Das Leder zappelt im rechten Eck!
  • 7.
    Die erste Chance haben die Gastgeber! Kaminski brint einen Freistoß lang vors Tor. Aber keiner kommt ran, so dass Kiraly locker abfangen kann.
  • 4.
    Verl macht das sehr gut in diesen ersten Minuten. Der Außenseiter steht massiert im Mittelfeld, lässt den Löwen zwar den Ball - aber keinen Platz. Die Strategie scheint voll auf Konter zu laufen.
  • 1.
    Die Partie läuft, Schiri Sascha Thielert hat angepfiffen.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Die großen Zeiten der Verler im DFB-Pokal sind schon einige Jahre länger her. 1999 schlug man Borussia Mönchengladbach in der ersten Hauptrunde mit 6:5 nach Elfmeterschießen. Den entscheidenden Elfmeter für die Gastgeber verwandelte damals Deutschlands Abwehrheld aus Südafrika, Arne Friedrich. In der zweiten Runde war dann allerdings gegen Eintracht Frankfurt Endstation. In der Saison 1979/1980 schaffte es Verl sogar bis in die 3. Runde, wo man an den Stuttgarter Kickers scheiterte.
  • Die Ostwestfalen, die sich momentan in der Regionalliga West tummeln, empfangen bereits zum zweiten Mal innerhalb weniger Jahre die Münchener Löwen zu einer Pokal-Erstrundenpartie. Schon im August 2007 traf man sich im Stadion an der Poststraße. Damals war die Auseinandersetzung zwischen 1860 und dem SC Verl nach einem Dreierpack von Antonio Di Salvo mit 0:3 eine klare Sache für die Gäste.
  • Hallo und Herzlich Willkommen zur Erstrundenpartie des DFB-Pokals zwischen dem SC Verl und 1860 München

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.