Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:55Ajax AmsterdamAJAAjax Amsterdam3:0AEK AthenAEKAEK Athen
18:55Schachtar DonezkDONSchachtar Donezk2:21899 HoffenheimTSG1899 Hoffenheim
21:00SL BenficaSLBSL Benfica0:2Bayern MünchenFCBBayern München
21:00Manchester CityMCIManchester City1:2Olympique LyonLYOOlympique Lyon
21:00Real MadridRMAReal Madrid3:0AS RomASRAS Rom
21:00Viktoria PilsenVPIViktoria Pilsen2:2ZSKA MoskauZSKAZSKA Moskau
21:00Valencia CFVCFValencia CF0:2Juventus TurinJUVJuventus Turin
21:00BSC Young BoysYBBSC Young Boys0:3Manchester UnitedMUNManchester United

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Eine ganz verrückte Kiste ist zu Ende. Der FC Valencia unterliegt bei seinem Königsklassen-Comeback Juventus Turin mit 0:2. Nach der turbulenten ersten Halbzeit mit der Roten Karte für Cristiano Ronaldo und dem Foulelfmeter für die Gäste ging es nicht weniger munter weiter. Nur kurz nach dem Pausentee handelten sich die Hausherren den nächsten Strafstoß ein, den Pjanić zum zweiten Mal sicher verwandelte. In der Folge hatte Valencia zwei Probleme: Erstens stand die Defensive der Italiener bombenfest. Trotz des einen Mannes weniger stellte sich die Allegri-Elf wahnsinnig klug an und geriet selten in Gefahr. Zweitens hatten die Spanier im Angriff kaum kreative Einfälle. Nahezu alle Situationen konzentrierten sich auf Distanzschüsse (insgesamt 14 Stück). So ging es nach dem 0:2 fast durchgängig. In der Nachspielzeit hatten Los Ché dann doch noch die Möglichkeit, per Strafstoß (dem Dritten der Partie) zumindest zu verkürzen. Es kam wie es fast kommen musste, Parejo scheiterte an Szczęsny. Gewonnen hat heute die clevere und abgebrühtere Mannschaft. Valencia tankt also auch nach dem missratenen Ligastart kein Selbstvertrauen. In der Primera División geht es für sie weiter bei Villareal. In der Könisgklasse steht die Reise zu Manchester United an. Juve hat ein paar Augenblicke zuvor die Young Boys aus Bern zu Gast. Vorher geht es in der Serie a bei Frosinone Calcio weiter.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Real sorgt für einen standesgemäßen Auftakt in die Champions-League-Saison, spielte seinen Stiefel heute größtenteils souverän runter und ließ Rom keine Chance! Vor allem zu Beginn der Halbzeiten zeigte der Favorit viel Spielfreunde und erarbeitete sich Chancen in Hülle und Fülle. An der Effektivität müssen die Königlichen zwar noch arbeiten, aber das sah insgesamt trotzdem schon alles recht leichtfüßig aus. Letztlich erlöste Isco das Bernabéu kurz vor dem Seitenwechsel mit einem Freistoß bevor Bale nach tollen Zuspiel von Modrić in der 58. alles klar machte. Danach plätscherte die Partie immer mehr vor sich hin, weil der Gastgeber nicht mehr musste, und die Roma schlichtweg nicht konnte. Einziger Lichtblick bei den Italienern war Cengiz Ünder, der sich oft gut in Szene setzen konnte, dem aber dann auch das Glück im Abschluss fehlte. Letztlich wird es für den Gast aber perspektivisch ohnehin um den zweiten Platz der Gruppe gehen und so ist diese Niederlage zu verschmerzen. Damit verabschieden wir uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
  • 90'
    :
    Fazit:

    Die erste Überraschung der noch jungen Champions-League-Saison ist perfekt, Olympique Lyon gewinnt im Ethiad-Stadium gegen Manchester City mit 2:1! Zwar mussten die Franzosen ordentlich zittern, in der Summe haben sich die Gäste die drei Punkte mit leidenschaftlichem Kampf und insbesondere im ersten Durchgang druckvollem Offensivspiel aber durchaus auch verdient. City war fast den gesamten zweiten Durchgang überlegen, hatte allerdings auch Glück, dass Memphis Depay bei seinem Pfostentreffer nicht schon früh alles klar machte. Mit der Einwechslung von Leroy Sané brachte Mikel Arteta neuen Schwung ins Spiel der Citizens. Der deutsche Nationalspieler bereitete den Anschlusstreffer durch Bernardo Silva vor und tauchte immer wieder gefährlich vor dem Tor von Lyon auf. Am Ende war es aber einem starken Anthony Lopes im Tor der Gäste zu verdanken, dass Lyon mit 2:1 gegen Manchester City gewinnt und nun mit ganz breiter Brust ins nächste Spitzenspiel in der Liga am Sonntag gegen Marseille gehen kann. Manchester City, das ohne Pep Guardiola heute vieles vermissen ließ, hat am Samstag in Cardiff die Chance zur Wiedergutmachung. In der Champions-League reisen die Skyblues am 2. Oktober ins Kraichgau zur TSG 1899 Hoffenheim und stehen bereits leicht unter Druck. Das war's von einem spannenden und letztlich überraschenden Fußballabend! Vielen Dank für das Interesse und eine gute Nacht!
  • 90'
    :
    Fazit:
    In wahrlich letzter Minute rettet ZSKA Moskau einen Zähler und feiert bei Viktoria Pilsen ein 2:2-Auswärtsremis. In der Summe geht die Punkteteilung vor 11.312 Zuschauern sicherlich in Ordnung. Glücklich ist sie aus russischer Sicht wegen des Zustandekommens per Foulelfmeter allemal. Die Mannschaft von Viktor Goncharenko ließ sich lange Zeit, wirkte im Bemühen sehr einfallslos und konnte mit den höheren Ballbesitzzeiten wenig anfangen. Dabei hatte den Gästen der schnelle Anschlusstreffer kurz nach Wiederbeginn in die Karten gespielt. Dennoch erweckten die Moskauer über weite Strecken nicht den Eindruck, noch einen weiteren Pfeil im Köcher zu haben. Die im ersten Durchgang clever und effizient aufspielenden Tschechen taten am Ende viel zu wenig. Im zweiten Durchgang brachten sie nur noch zwei Torschüsse an – in der letzten halben Stunde gar keinen mehr. In der Schlussphase bemühte man sich nicht um Entlastung. So blieb am Ende die bittere Erkenntnis, nicht genug getan zu haben.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Elfmeter verschossen von Parejo, Valencia CF
    Auch das noch! Parejo schießt flach nach unten links, allerdings absolut unplatziert. Szczęsny ist unten und hält, seine Abwehr rettet dann vor einem Nachschuss. Da hätte sich der Mann von den Fledermäuse das Zielwasser von Pjanić ausleihen sollen.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der FC Bayern München startet mit einem äußerst souveränen 2:0-Auswärtserfolg bei SL Benfica in die Champions-League-Saison. Nach der verdienten 1:0-Pausenführung der Roten, die aufgrund klarer Chancenvorteile deutlicher hätte ausfallen können, präsentierte sich der deutsche Rekordmeister auch im zweiten Durchgang als eine sehr abgeklärte Mannschaft, die den portugiesischen Vertreter überhaupt nicht zur Entfaltung kommen ließ und ihrerseits erneut ein schnelles Tor erzielen konnte: Am Ende eines wunderbaren Konters konnte ausgerechnet Renato Sanches nach unmittelbarer Vorarbeit von James Rodríguez einschieben (54.). Der 21-Jährige, der sein erstes FCB-Pflichtspiel seit Mai 2017 bestritt, wurde dafür sogar von den Heimfans gefeiert. In der letzten halben Stunde brachte der Bundesligist den Vorsprung problemlos nach Hause, konnte sich erlauben, einen Gang herunterzuschalten. SL Benfica duelliert sich in der portugiesischen Eliteklasse am Sonntag vor eigenem Publikum mit dem CD Aves. Der FC Bayern München tritt einen Tag vorher beim FC Schalke 04 an. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Daniele Rugani (Juventus)
    Rugani sieht wie seine Elfer-Verursacher-Vorgänger ebenfalls Gelb.
  • 90'
    :
    Elfmeter für Valencia! Rugani hat seinen Ellenbogen im Anschluss an eine Flanke von links im Gesicht seines Gegenspielers. Wieder eine knifflige Entscheidung, wohl aber vertretbar.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Es bleibt beim 0:3 - Manchester United feiert einen Start nach Maß! Die Red Devils überstehen in Bern einen knifflige Anfangsphase und fahren die drei Punkte dann ganz selbstsicher und souverän ein. Gastgeber Bern gab beim heutigen CL-Debüt in jeder Spielminute wirklich alles und wollte gegen das große ManUtd unbedingt mithalten. Die Young Boys starteten zunächst furchtlos und hielten in der Anfangsphase mit einer offensiven Spielausrichtung erstmal gut dagegen. Als Manchester United in 35. Minute aber das 0:1 erzielte, kippte die Partie klar in Richtung MUFC. Die Engländer wurden noch sicherer und verwerteten nur neun Minuten später einen zweifelhaften Handelfmeter zum 2:0-Halbzeitstand. Im zweiten Durchlauf probierte Bern ein weiteres Mal alles, hatte nun aber nicht mehr die nötige Kraft und Durchschlagskraft. Manchester verwaltete den Vorsprung sicher und legte im richtigen Moment das 3:0 nach.
  • 90'
    :
    Dennoch nochmal eine gute Gelegenheit: Carlos Soler gibt vom rechten Flügel nach innen. Rodrigo steigt am höchsten und nickt die Kirsche aus fünf Metern relativ unbedrängt vorbei. Allegri ärgert sich dabei am meisten: Er will nicht, dass der Gegner zu solchen Chancen kommt.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Das war dann aber auch die letzte Aktion der Partie. Danach ist Schluss!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Auch die sechs Minuten Nachspielzeit werden wohl nichts mehr verändern. Den Blanquinegros fällt viel zu wenig ein. Nur mit Schüssen aus der Distanz ist gegen dieses Juventus nichts zu holen. So plätschert es derzeit ein wenig daher.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für David Limberský (Viktoria Plzeň)
    Offenbar wegen Meckerns holt sich David Limberský noch Gelb ab.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Abseits-Tor! Andreas Pereira sendet eine schöne Hereingabe von rechts in den Fünfer und die Herren Lukaku und Mata stehen beide im Abseits. Mata macht ihn rein, doch die Fahne des Assistenten geht sofort hoch.
  • 90'
    :
    Es gibt noch eine letzte Ecke für City. Die kommt von der rechten Seite getreten zu Mahrez. Mendy geht dazwischen und kann klären.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Bertrand Traoré (Olympique Lyon)
    Der neue Mann behindert Ederson bei einem Abstoß und sieht die Gelbe Karte.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Letzter Wechsel von Bruno Génésio, um Zeit von der Uhr zu nehmen: Bertrand Traoré kommt für Maxwel Cornet.
  • 90'
    :
    Nach der anschließenden Ecke kommt Sané zum Abschluss, schießt aber über das Tor.
  • 90'
    :
    Tooor für CSKA Moskva, 2:2 durch Nikola Vlašić
    Kompromisslos wuchtet Nikola Vlašić den Elfmeter mit dem rechten Fuß mittig unter die Latte. Matúš Kozáčik hat sich für eine Ecke entschieden und ist ohne jede Chance beim ersten Champions-League-Treffer des Kroaten.
  • 90'
    :
    Tooor für Real Madrid, 3:0 durch Mariano
    Von wegen nichts mehr passieren! Nicht mit Mariano! Der Eingewechselte schlägt nach Pass von Marcelo von links einen schnellen Haken in die Mitte und schlenzt das Leder dann wunderbar in die lange Ecke. Tolles Ding!
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
  • 90'
    :
    Cheryshev drischt einen Ball von der rechten Außenbahn einfach mal in die Mitte. Das war weder Torschuss, noch Flanke. Am Ende landet das Rund in den Armen von Szczęsny, der noch einmal fliegen darf. Gefährlich war's trotzdem nicht.
  • 90'
    :
    José Mourinho muss grinsen, die Security muss arbeiten. Exakt in der 91. Minute findet ein Flitzer den Weg durch die Absperrungen und sorgt im Stade de Suisse für Jubel. Mou nimmt es mit Humor.
  • 90'
    :
    Elfmeter Für Moskau! Jan Kovařík ringt Mário Fernandes im Sechzehner zu Boden. Benoît Bastien entscheidet auf Strafstoß.
  • 90'
    :
    Vom tschechischen Meister ist vorn seit geraumer Zeit nichts mehr zu sehen. Es spielt nur noch ZSKA. Spät blasen die Gäste zur Schlussoffensive.
  • 90'
    :
    180 Sekunden verbleiben, aber hier sollte nichts mehr passieren. Isco dringt noch einmal in den Strafraum ein, dribbelt sich aber letztlich fest.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Olympique Lyon -> Bertrand Traoré
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Olympique Lyon -> Maxwel Cornet
  • 89'
    :
    Tatsächlich: Douglas Costa geht gestützt von den Mannschaftsärzten runter. Alleine wäre er wohl eher nicht vom Feld gekommen. Mit Rugani wird die Defensive weiter gestärkt.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Erneut befördert Timur Zhamaletdinov die Kugel ins Tor. Und wieder zählt der Treffer nicht. Bei der Flanke von Nikola Vlašić von der linken Seite befindet sich der eingewechselte Mittelstürmer ganz knapp im Abseits. Sehr ärgerlich für die Russen!
  • 90'
    :
    Es steht 0:3 uns erwarten noch drei Minuten Nachspielzeit. Haben wir unseren Endstand?
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Juventus -> Daniele Rugani
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Juventus -> Douglas Costa
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Kun Agüero (Manchester City)
    Schiedsrichter Daniele Orsato entscheidet zunächst auf Abstoß. Das regt Kun Agüero derart auf, dass er heftigst reklamiert und sich dafür die Gelbe Karte einfängt. Die Aufregung war aber nicht umsonst, es gibt jetzt doch Eckstoß.
  • 88'
    :
    Bei diesem Schuss fällt Douglas Costa nicht nur unglücklich auf den Boden. Sein Gegenspieler Murillo knallt ihm auch noch aufs Knie. Das sieht absolut nicht gut aus für den Ex-Bayer.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Glanztat von Anthony Lopes gegen Kun Agüero! Kun Agüero taucht in der rechten Hälfte des Strafraums frei vor Anthony Lopes auf und zieht wuchtig ab. Anthony Lopes lenkt den Ball mit den Fingerspitzen über die Latte.
  • 88'
    :
    Fällt das geschichtsträchtige erste Tor der Berner? Mbabu findet mit viel Glück den Weg durch den Rückraum und flankt dann im Fallen von rechts auf die linke Seite. Ngamaleu ist zugegen, kann sich aber nicht gegen Smalling behaupten.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    180 Sekunden werden in Lissabon nachgespielt, werden aber keinen Einfluss mehr auf die Punkteverteilung haben.
  • 89'
    :
    Die große Chance zum Ausgleich! Riyad Mahrez flankt scharf von der rechten Seite in die Mitte. Bernardo Silva steht vier Meter vor dem Tor frei, kommt aber nicht an den Ball. Anthony Lopes schnappt sich die Kugel. Allerdings war die Entstehung der Chance glücklich.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 89'
    :
    Damit haben nun beide Trainer ihr Wechselkontingent rastlos ausgeschöpft.
  • 86'
    :
    Nach langer Zeit mal wieder Juve: Douglas Costa erhält auf der linken Seite die Murmel und pfeffert sie aus spitzem Winkel auf Netos Kasten. Der Schlussmann ist aber unten und pariert den Aufsetzer gut.
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Viktoria Plzeň -> Lukáš Hejda
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Viktoria Plzeň -> Tomáš Hořava
  • 88'
    :
    Wir vorhin schon einmal flippert das Leder gefährliche durch den Strafraum des Gastgebers und führt so fast zu Gefahr. Doch letztlich gibt es nur Ecke und die verläuft ungefährlich.
  • 89'
    :
    Leicht angeschlagen verlässt Javi Martínez den Rasen und wird in den letzten Augenblicken durch Müller ersetzt. Der Spanier scheint sich aber nicht schwerwiegender verletzt zu haben.
  • 85'
    :
    Die Abwehr des italienischen Serienmeisters steht einfach wie eine Eins. Zwar hat Parejo 23 Meter vor dem Tor mal ordentlich Platz. Der neuerliche Versuch aus der Distanz landet aber nur am Körper von Bonucci. An dieser Stelle muss auch einfach gesagt werden: Turin verteidigt das unheimlich stark.
  • 87'
    :
    Auch ein 2:2 wäre für Lyon ein Riesenerfolg. Dabei hatte Bruno Génésio im Vorfeld das Spiel am Samstag gegen Marseille als die wichtigere Partie ausgemacht. Aber was wäre das für ein Ding, wenn Lyon hier drei Punkte mitnimmt. Das würde den Saisonstart etwas vergessen machen.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Bayern München -> Thomas Müller
  • 88'
    :
    Gelbe Karte für Jakub Řezníček (Viktoria Plzeň)
    Jetzt geht Jakub Řezníček gegen Rodrigo Becão übermotiviert zu Werke und fängt sich für das Foul eine Verwarnung ein. Roman Hubník mischt inzwischen wieder mit.
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Bayern München -> Javi Martínez
  • 86'
    :
    Den Eckball tritt Sané selbst, aber alle Lyoner stehen im Strafraum und klären gemeinschaftlich. Ederson kommt weit aus seinem Kasten und nimmt den Ball fast an der Mittellinie an. Für Lyon geht es nur noch darum, die Bälle rauszuhauen.
  • 84'
    :
    Gameiro macht Dampf! Cheryshev kriegt die Kugel nach einer kurz ausgeführten Ecke links an die Torauslinie in den Lauf gepasst. Seine flache Hereingabe wird halbgar geklärt. Gameiro zieht dann aus halblinken 13 Metern mit vollem Risiko ab. Deutlich drüber.
  • 86'
    :
    Gelbe Karte für Rodrigo Becão (CSKA Moskva)
    Die Gelbe Karte sieht offenbar Rodrigo Becão. Wenn das die Bestrafung für das Foul ist, dann wäre das ein Versehen des Unparteiischen. Eventuell aber hat der Brasilianer auch einfach nur gemeckert. Unterdessen wird Roman Hubník behandelt.
  • 85'
    :
    De Gea hält die Null! Ngamaleu ist der Profiteur von einem Querschläger und nimmt im rechten Strafraum-Bereich einen freien Ball gut aus der Luft. Der Kameruner wirft sich in einen Direktschuss und De Gea pariert mit den Händen. Der Versuch hat Potenzial, ist jedoch zu langsam.
  • 85'
    :
    Mário Fernandes nimmt einen hohen Ball rechts in der Box mit der Brust an. Dabei springt ihm die Kugel zu weit vom Fuß. Im Nachsetzen erwischt der russische WM-Spieler Roman Hubník. Direkt im Anschluss schießt Timur Zhamaletdinov die Kugel mit dem rechten Fuß ins Tor. Der Gästejubel flacht umgehend ab, denn dem Treffer wird wegen des Fouls die Anerkennung verweigert.
  • 86'
    :
    Luka Modrićs Arbeitstag ist beendet. Der Kroate war an vielen entscheidenden Szenen beteiligt und einer der kreativen Aktivposten im Mittelfeld der Königlichen.
  • 86'
    :
    Auch nach dem Anschlusstreffer ist im Ethiad-Stadium nicht wirklich Stimmung aufgekommen. Die Gesichter sind ob des Spielstandes immer noch ziemlich lang. Aber die Skyblues sind gewillt, das zu ändern und machen weiter Druck. Sané holt die nächste Ecke heraus.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei Real Madrid -> Dani Ceballos
  • 85'
    :
    Auswechslung bei Real Madrid -> Luka Modrić
  • 85'
    :
    Viele Heimfans haben sich bereits aus dem Estádio da Luz verabschiedet, obwohl die Adler noch gerne das Ehrentor erzielen würden. Nach dem katastrophalen Auftritt in der letztjährigen Gruppenphase muss Benfica seine Punkte gegen Ajax und Athen holen; die Bayern sind eine Stufe zu stark für das Rui Vitória-Team.
  • 82'
    :
    Jetzt Gameiro: Der 31-Jährige hält aus 20 Metern per Dropkick drauf, verfehlt das Gehäuse aber ebenfalls klar. Valencia gehen die Ideen aus.
  • 84'
    :
    Trotzdem Kompliment an die Roma, die hier durchaus noch einmal versucht, nach vorne zu spielen. Es fehlt aber einfach an der Qualität, um sich ordentliche Chancen zu erspielen.
  • 85'
    :
    Kyle Walker schießt den Ball einen guten Meter über das Tor. Da hätte City viel mehr raus machen können, die Position für den Freistoß war wirklich gut.
  • 81'
    :
    Gelbe Karte für Wojciech Szczęsny (Juventus)
  • 81'
    :
    Zwei schicke Möglichkeiten für die Gastgeber! Erst fliegt eine Parejo-Ecke von links in die Mitte, wo Rodrigos Kopfball abgefälscht knapp über die Latte rauscht. Den neuerlichen ruhenden Ball lenkt Szczęsny unkoventionell ins Zentrum ab. Aus dem Hinterhalt feuert Carlos Soler den Ball aber drüber.
  • 84'
    :
    Sané wird einen Meter vor dem Strafraum von Tousart gefoult. Das gibt eine hervorragende Freistoßposition für City aus halblinker Position.
  • 82'
    :
    Ansonsten hat Real das Ganze weiterhin gut im Griff und momentan deutet wenig auf ein Last-Minute-Comeback der Gäste hin.
  • 84'
    :
    Jetzt intensivieren die Gäste ihre Bemühungen nochmals. Viel Zeit bleibt nicht mehr. Es muss etwas passieren.
  • 83'
    :
    Walker flankt von der rechten Seite in die Mitte und findet den Kopf von Sané. Der Joker kann den Ball aber nicht kontrollieren und köpft weit am linken Pfosten vorbei.
  • 79'
    :
    Olsen verhindert das 3:0! Der Schlussmann passt im Strafraum gut auf und blockt einen Abschluss von Isco nachdem der Spanier zuvor zwei Defensive hat aussteigen lassen.
  • 82'
    :
    Acht Minuten plus Nachspielzeit bleiben City noch, um das Spiel zu drehen oder zumindest mal zum Ausgleich zu kommen. Aber dafür müssten die Citizens mal durchkommen.
  • 82'
    :
    Gelbe Karte für Roger Assalé (BSC Young Boys)
    Üble Aktion von Assalé! Der Berner sieht Mata in der eigenen Hälfte deutlich vor sich und zieht - am Boden liegend - trotzdem durch. Dunkelgelb...
  • 82'
    :
    Dicke Möglichkeit für Manchester United! Luke Shaw drischt eine äußerst harte Hereingabe von links flach in die Mitte und Juan Mata nimmt das Leder volley. Der Spanier geht volles Risiko und bugsiert den Ball bretthart an die linke Tor-Aufhängung!
  • 81'
    :
    Wieder herrscht Vollversammlung um den Lyoner Strafraum, wieder kommen die Skyblues aber nicht durch.
  • 79'
    :
    Für Szczęsny ist das generell sehr dankbar. Zum x-ten Male zieht ein Spanier, in diesem Fall Carlos Soler, aus gut 23 Metern ab. Wiederum taucht der Pole ins Eck und fängt das Leder mühelos ab.
  • 82'
    :
    Die Bayern können sich dank des beruhigenden Vorsprungs erlauben, Kräfte zu sparen. Benfica scheint sich schon damit abgefunden zu haben, dass es heute nichts mehr reißen kann.
  • 80'
    :
    Falsche Entscheidung! Jean Pierre Nsamé führt das Bällchen mit viel Gefühl entlang der rechten Toraus-Linie und kann im Prinzip abschließen. Der Einwechselspieler dreht aber nochmal zum Dribbling ab und verliert.
  • 80'
    :
    Fast das 3:1 für Lyon! Maxwel Cornet hat auf der rechten Seite Platz und flankt in die Mitte. Aymeric Laporte tritt über den Ball, Maxwel Cornet setzt nach und prüft Ederson aus spitzem Winkel. Der Brasilianer kann das Leder abwehren.
  • 76'
    :
    Gelbe Karte für Edin Džeko (AS Roma)
    Es war heute nicht der Tag des Edin Džeko, und hier holt sich der Stürmer dann auch noch den Karton ab.
  • 82'
    :
    Gelbe Karte für Arnór Sigurðsson (CSKA Moskva)
    In einer etwas unübersichtlichen Situation setzt sich der gerade eingewechselte Isländer im Torraum in Szene, geht da mit der Hand zum Ball und bekommt für diese Unsportlichkeit die Gelbe Karte.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei CSKA Moskva -> Arnór Sigurðsson
  • 77'
    :
    Bezeichnend: Los Ché führen eine Ecke kurz aus, beim Rückpass auf den Schützen steht letzterer im Abseits. Auch auf Champions-League-Ebene passiert sowas noch. Marcelino winkt resignierend ab.
  • 81'
    :
    Auswechslung bei CSKA Moskva -> Fedor Chalov
  • 80'
    :
    Gelbe Karte für Roman Hubník (Viktoria Plzeň)
    Der Ex-Herthaner unterbindet einen schnellen Gegenzug mit einem Foul an Nikola Vlašić und wird verwarnt.
  • 79'
    :
    Der nächste Wechsel von Bruno Génésio folgt direkt: Für Nabil Fekir reichen nach einer Knieverletzung die Kräfte noch nicht für 90 Minuten, der Torschütze zum 2:0 hat Feierabend. Für ihn ist nun der defensivere Mittelfeldspieler Lucas Tousart dabei.
  • 78'
    :
    Gelingt den Young Boys noch der Ehrentreffer? Die Schweizer geben heute alles und träumen weiterhin vom ersten CL-Tor überhaupt. Geht noch was? United nimmt schon jetzt zwei Gänge heraus und wartet nur noch ab.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Bayern München -> Leon Goretzka
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Bayern München -> James Rodríguez
  • 78'
    :
    Mit Goretzka macht sich der zweite FCB-Joker bereit. Rodríguez wird in den vorzeitigen Feierabend verabschiedet werden. Der Ex-Schalker bestreitet seine erste CL-Partie nach über dreieinhalb Jahren.
  • 78'
    :
    Seit gut einer Viertelstunde hat ZSKA nicht mehr aufs Tor geschossen. So wird das natürlich nichts mit dem Ausgleich. Die Tschechen verteidigen sich bislang problemlos.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Olympique Lyon -> Lucas Tousart
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Olympique Lyon -> Nabil Fekir
  • 77'
    :
    Gelbe Karte für Nabil Fekir (Olympique Lyon)
    Nabir Fekir reißt Fabian Delph um und kassiert die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 76'
    :
    Beide Trainer wechseln: Mikel Arteta zieht seine letzte Option und bringt für den fleißigen Raheem Sterling nun den 67-Millionen-Euro-Neuzugang aus Leicester, Riyad Mahrez. Es ist ein positionsgetreuer Wechsel auf der Außenbahn. Auch Bruno Génésio wechselt: Für Rafael ist Léo Dubois nun auf dem Platz und ordnet sich auf der rechten Abwehrseite ein.
  • 75'
    :
    Applaus für den Man of the Match! Paul Pogba verlässt das Stade de Suisse und wird von Mourinho 15 Minuten vor Ende vom Platz genommen. Das Gästeblock steht auf und applaudiert anerkennend!
  • 74'
    :
    Gameiro legt sich die Kirsche rechts im Sechzehnmeterraum an Chiellini vorbei und steht am Fünfer. Bonucci hilft seinem Mannschaftskollegen, stellt sich in den Joker rein und wird von ihm umgerannt. Offensivfoul lautet die Entscheidung.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Manchester United -> Andreas Pereira
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Manchester United -> Paul Pogba
  • 76'
    :
    Zunehmend verstricken sich die Russen in Zweikämpfe. Das geht auf Kosten des Spielflusses und ist in der aktuellen Situation nicht gerade hilfreich. Zusätzlich kosten Unterbrechungen und Diskussionen Zeit. Und die tickt zugunsten von Viktoria herunter.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei BSC Young Boys -> Jean Pierre Nsamé
  • 75'
    :
    Einwechslung bei SL Benfica -> Andrija Živković
  • 75'
    :
    Auswechslung bei SL Benfica -> Gedson Fernandes
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Olympique Lyon -> Léo Dubois
  • 75'
    :
    Auswechslung bei BSC Young Boys -> Guillaume Hoarau
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Olympique Lyon -> Rafael
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Manchester City -> Riyad Mahrez
  • 74'
    :
    Der muss aber drin sein! Mohamed Camara hat die Möglichkeit auf das 1:3 und - scheitert. Der Mann aus Guinea steht bei einer Ecke von rechts goldrichtig und muss drei Meter vor der Torlinie nur noch den Fuß hinhalten. Camara hält sich dran, verzieht aber trotzdem!
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Manchester City -> Raheem Sterling
  • 75'
    :
    Sterling erwischt NDombèlé am Schienbein. Der Franzose krümmt sich am Boden und muss behandelt werden.
  • 72'
    :
    Carlos Soler probiert es zum erneuten Male. Dieses Mal kommt bei seinem Versuch aus zentralen 18 Metern aber nur ein harmloser Roller zustande. Szczęsny bedankt sich artig und nimmt die Pille locker auf.
  • 74'
    :
    Gareth Bale geht nach getaner Arbeit mit viel Applaus vom Platz. Ihn ersetzt vorne für die Schlussviertelstunde Neuzugang Mariano.
  • 74'
    :
    Die Einwechslung von Leroy Sané hat sich für die Citizens schon bezahlt gemacht. Der deutsche Nationalspieler bringt ordentlich Schwung in das Spiel der Hausherren.
  • 74'
    :
    Will der FCB noch mit dem AFC Ajax gleichziehen, muss er einen weiteren Treffer schließlich, schließlich haben die Niederländer am frühen Abend mit 3:0 gegen AEK Athen gewonnen.
  • 70'
    :
    Marcelino schöpft sein Wechselkontingent aus. Der bemühte Batshuayi und der glücklose Gonçalo Guedes gehen runter, dafür sind nun Gameiro und Santi Mina drauf.
  • 72'
    :
    Der Ehrentreffer will noch nicht fallen! Die Young Boys geben sich auch bei 0:3 nicht auf und suchen den Weg nach vorn. Eine schöne Flanke von rechts endet bei Smalling, kurz danach wird es aber heißer. Aebischer kommt aus dem Hinterhalt und verfrachtet das Leder mit Gewalt über die Querlatte!
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Real Madrid -> Mariano
  • 73'
    :
    Wieder eine klasse Aktion von Leroy Sané. Per Übersteiger lässt der 22-Jährige Rafael aussteigen und zieht in die Mitte. Dort findet er mit einem Pass Bernardo Silva, der direkt weiterleitet auf Kun Agüero. Der Argentinier zieht mit dem rechten Vollspann ab, aber Anthony Lopes passt auf und begräbt den Ball unter seinem Körper.
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Real Madrid -> Gareth Bale
  • 72'
    :
    Roms bester, Cengiz Ünder, ist schon wieder auf rechts unterwegs und legt in die Mitte quer. Aber was dann Patrik Schick mit dem freien Abschluss aus 16 Meter macht, ist vollkommen misslungen. Eventuell ist der eben Eingewechselte noch nicht ganz warm.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Valencia CF -> Santi Mina
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Valencia CF -> Gonçalo Guedes
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Viktoria Plzeň -> Jakub Řezníček
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Valencia CF -> Kevin Gameiro
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Valencia CF -> Michy Batshuayi
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Viktoria Plzeň -> Michal Krmenčík
  • 74'
    :
    Einwechslung bei CSKA Moskva -> Timur Zhamaletdinov
  • 74'
    :
    Auswechslung bei CSKA Moskva -> Alan Dzagoev
  • 70'
    :
    José Mourinho nimmt nach der Entscheidung gleich einen Doppel-Wechsel vor und bringt jetzt auch Mata sowie Fellaini. Gutes Spiel von Pogba: Der französische Weltmeister übernimmt als Captain Verantwortung und hat heute drei Scorer-Punkte auf seinem Konto!
  • 69'
    :
    Die Stimmung wird aufgeheizter. Carlos Soler geht nun zentral vor der gegnerischen Box zu Boden, bekommt aber keinen Freistoß für sich. Matuidi schubst zwar ein bisschen, für einen Standard reicht es aber nicht unbedingt. Die Fans quittieren das mit Pfiffen.
  • 71'
    :
    Alle Spieler befinden sich in der Hälfte von Lyon. Die Gäste rühren aber rund um den eigenen Strafraum Beton an. Noch sucht City die Lücke.
  • 71'
    :
    Joker Gabriel probiert sich aus der zweiten Reihe mit dem linken Spann, will das Spielgerät in der flachen rechten Ecke unterbringen. Neuer wäre zur Stelle gewesen, muss aber letztlich nicht eingreifen, da zur rechten Torstange ein halber Meter fehlt.
  • 66'
    :
    Allegri nimmt seinen zweiten Wechsel vor: Der am Wochenende für doppelte Spuckattacke vom Platz gestellte Douglas Costa ersetzt den Doppeltorschützen Pjanić.
  • 73'
    :
    Gelbe Karte für Jaka Bijol (CSKA Moskva)
    Jaka Bijol senst Michal Krmenčík von den Beinen, um eine Kontergelegenheit im Keim zu ersticken. Dafür gibt es Gelb.
  • 70'
    :
    Eusebio Di Francesco zieht seine letzte Option und bringt den Tschechen Patrik Schick fürs Mittelfeld. Real kann noch zweimal wechseln.
  • 68'
    :
    Das Kovač-Team denkt überhaupt nicht daran, sich auf dem aktuellen Vorsprung auszuruhen. Mit einem dritten Treffer würde es den Auftaktsieg wohl endgültig eintüten - ohne dieses ist der Dreier sehr wahrscheinlich.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei AS Roma -> Patrik Schick
  • 69'
    :
    Auswechslung bei AS Roma -> Steven N'Zonzi
  • 70'
    :
    Für Lyon wird das eine extrem schwere Aufgabe in dieser Schlussphase. Die Citizens haben durch den Treffer ordentlich Selbstvertrauen getankt und rennen an.
  • 67'
    :
    Den besten Abschluss der letzten Minuten hat Casemiro für Madrid, aber das wird nicht gefährlich.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Manchester United -> Marouane Fellaini
  • 69'
    :
    Den fälligen Freisstoß für Pilsen tritt Jan Kopic von der linken Seite mit dem rechten Fuß und Zug zum Tor. Igor Akinfeev wartet ab, ob da ein Spieler an den Ball kommt. Das ist nicht der Fall. Etwas ängstlich schaut der Keeper der Kugel hinter her, die knapp am lagen Eck vorbei springt.
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Manchester United -> Fred
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Manchester United -> Mata
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Manchester United -> Marcus Rashford
  • 68'
    :
    Die Citizens wollen sofort nachlegen. Bernardo Silva ist schon wieder auf der linken Seite unterwegs und holt gegen Rafael einen Eckstoß heraus. Den tritt Bernardo Silva selbst und findet in der Mitte John Stones. Der englische Nationalspieler köpft über das Tor.
  • 68'
    :
    Jetzt wird es für YB dann doch sehr hart. Die Berner kassieren auch noch das dritte Gegentor und gehen bei ihrer CL-Premiere wohl leer aus. Der Einsatz stimmt, die Möglichkeiten sind begrenzt - zumindest gegen ManUtd.
  • 66'
    :
    Einwechslung bei Juventus -> Douglas Costa
  • 66'
    :
    Auswechslung bei Juventus -> Miralem Pjanić
  • 65'
    :
    Carlos Soler fasst sich vom rechten Strafraumeck ein Herz und visiert die flache rechte Ecke an. Seinen schönen Abschluss entschärft Szczęsny aber stark. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
  • 65'
    :
    Mit dem zweiten Tor ist die Bereitschaft Reals, weiter so munter nach vorne zu spielen sichtbar gesunken. Man kontrolliert das Geschehen eher über viele Ballstafetten im Mittelfeld.
  • 67'
    :
    Tooor für Manchester City, 1:2 durch Bernardo Silva
    Ein tolles Solo von Leroy Sané leitet den Anschlusstreffer ein! Der deutsche Nationalspieler setzt sich auf dem linken Flügel gegen Tanguy NDombèlé und Rafael durch und passt aus spitzem Winkel im linken Strafraum in den Rückraum zu Bernardo Silva, der nur noch ins lange Eck vollenden zu braucht und sich diese Chance nicht nehmen lässt. City ist zurück!
  • 63'
    :
    Die Bianconeri lassen sich natürlich nun nicht auf zu viel Risiko ein. Sicher stehen sie in der Defensive und lauern auf Momente, um endgültig alles einzutüten. Das wird eine harte Nuss für die Gastgeber.
  • 66'
    :
    Delph prüft Anthony Lopes mit einem platzierten Schuss ins linke untere Toreck. Aber der Portugiese bleibt weiterhin fehlerfrei und fängt den Ball sicher.
  • 66'
    :
    Tooor für Manchester United, 0:3 durch Anthony Martial
    Eiskaltes ManUtd - die Entscheidung! Pogba führt das Spielgerät mit Überblick durch den Rückraum und legt kurz vor der Gefahrenzone nach links. Martial hat dort eine Menge Platz und überzeugt. Der Franzose macht zwei schnelle Schritte nach links und nach einem Kontakt von Camara landet der Ball links im Netz!
  • 65'
    :
    Sané leistet sich einen Fehlpass und Fekir flankt aus der eigenen Hälfte weit nach vorne. Depay startet, aber Ederson kommt weit aus seinem Kasten, nimmt den Ball mit der Brust an und legt ihn galant mit links zu Delph. Das waren Libero-Qualitäten des brasilianischen Torwarts.
  • 68'
    :
    Gelbe Karte für Ilzat Akhmetov (CSKA Moskva)
    Wegen eines absichtlichen Handspiels sieht Ilzat Akhmetov die Gelbe Karte.
  • 66'
    :
    Der MUFC erhält mehr und mehr Spielnateile und die YB reagieren. Trainer Gerardo Seoane nimmt seinen zweiten Wechsel vor und bringt Nicolas Ngamaleu für Christian Fassnacht.
  • 65'
    :
    Gnabry steht direkt im Mittelpunkt! Nach Anspiel von Robben legt Lewandowski von der linken Sechzehnerseite für den Ex-Hoffenheimer ab, der aus mittigen 16 Metern nicht lange fackelt und die flache rechte Ecke anvisiert. Diese verpasst er denkbar knapp.
  • 64'
    :
    Mit Gabriel und Rafa Silva auf der einen und Gnabry auf der anderen Seite sind die ersten frischen Akteure auf dem Rasen.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei BSC Young Boys -> Nicolas Ngamaleu
  • 64'
    :
    Inklusive Nachspielzeit muss Lyon noch rund eine halbe Stunde überstehen. Aktuell machen es die Franzosen aber gut und unterbinden das Kombinationsspiel der Citizens.
  • 65'
    :
    Auswechslung bei BSC Young Boys -> Christian Fassnacht
  • 67'
    :
    Viktoria kombiniert sich über die rechte Seite in den Sechzehner. Dort findet der letzte Pass nicht zu einem Mitspieler. Dennoch bekommen das die Gäste für den Moment nicht sauber geklärt - bis Nikita Chernov den kompromisslosen Befreiungsschlag auspackt.
  • 63'
    :
    Nicht zu stürmisch! Michel Aebischer will in seinen ersten Minuten viel und findet noch nicht so die Balance. Kurz vom Eintritt zum Sechzehner mäht der Einwechselspieler Anthony Martial unkontrolliert um. Rashford nimmt den Standard daraufhin an sich und haut diesen in die Mauer.
  • 63'
    :
    Die nächsten Wechsel schließen sich an. Bei den Hausherren geht Benzema runter und auch Rom versucht es nun mit einer neuen offensiven Option.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei AS Roma -> Diego Perotti
  • 63'
    :
    Zweiter Wechsel von Mikel Arteta: Für den glücklosen Gabriel Jesus ist nun Kun Agüero auf dem Platz. Der argentinische Nationalstürmer hat eine beeindruckende Champions-League-Quote: In 61 Spielen in der Königsklasse sind ihm 31 Tore und acht Vorlagen gelungen. Kann er dieses Konto heute aufstocken? City könnte es jedenfalls gut gebrauchen.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei SL Benfica -> Rafa Silva
  • 62'
    :
    Auswechslung bei AS Roma -> Stephan El Shaarawy
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Real Madrid -> Marco Asensio
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Real Madrid -> Karim Benzema
  • 62'
    :
    Auswechslung bei SL Benfica -> Pizzi
  • 59'
    :
    Damit dürfte die Entscheidung in dieser Partie nun gefallen sein. Denn das Rom hier zwei Tore aufholen kann, scheint zum jetzigen Zeitpunkt vorsichtig formuliert unwahrscheinlich.
  • 63'
    :
    Matic macht die Lücke wieder zu! Der neue Mann Aebischer sieht Assale auf der halblinken Seite losstarten und schickt einen Steilpass auf die Reise. Die United-Viererkette hat ein Loch, doch genau das macht Matic dann wieder zu.
  • 60'
    :
    Auch da hätte mehr bei rausspringen können. Die Freistoßflanke landet am langen Pfosten beim eingewechselten Cheryshev. Der Russe hat da ganz viel Platz, will aber lieber volley querlegen. Das misslingt, die folgende Hereingabe von links fängt Szczęsny problemlos ab.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Bayern München -> Serge Gnabry
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Viktoria Plzeň -> Aleš Čermák
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Bayern München -> Franck Ribéry
  • 63'
    :
    Einwechslung bei Manchester City -> Kun Agüero
  • 62'
    :
    Einwechslung bei SL Benfica -> Gabriel
  • 63'
    :
    Auswechslung bei Manchester City -> Gabriel Jesus
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Viktoria Plzeň -> Daniel Kolář
  • 61'
    :
    Ob sich diese vergebene Großchance noch rächen wird? Bei einem 0:3-Rückstand wäre es für City natürlich extrem schwer geworden.
  • 62'
    :
    Auswechslung bei SL Benfica -> Eduardo Salvio
  • 63'
    :
    Lange haben wir nichts von Michal Krmenčík gesehen. Der zweifache Torschütze feuert aus etwa 24 Metern in zentraler Position. Mit dem Rechtsschuss hat Igor Akinfeev keine große Mühe.
  • 61'
    :
    Für ManUtd verläuft der Abend mehr und mehr nach Plan. Nach dem 2:0 zur Pause können die Red Devils den Vorsprung bislang ohne große Gegenwehr souverän verteidigen und lauern auf Konter.
  • 60'
    :
    Pfostentreffer von Memphis Depay! Fast macht Lyon den Deckel drauf! Ein Ballverlust im Mittelfeld führt dazu, dass Tanguy NDombèlé mit einem weiten Pass Memphis Depay schickt, der frei vor Ederson auftaucht und mit links abzieht. Ederson ist noch mit den Fingerspitzen am Ball und lenkt das Leder an den Pfosten.
  • 59'
    :
    Gelbe Karte für Alex Sandro (Juventus)
    Alex Sandro foult Gonçalo Guedes taktisch halblinks vor dem eigenen Sechzehner. Gelb ist korrekt.
  • 58'
    :
    Das ist alles zu umständlich. Los Murciélagos kombinieren sich im Stile einer Handballmannschaft um den eingekesselten Juve-Strafraum herum. Am Ende probiert Carlos Soler sein Glück mit einem Rechtsschuss aus 20 Metern halbrechter Position. Klar vorbei.
  • 61'
    :
    Aus halblinker Position löffelt Nikola Vlašić die Kugel in den Sechzehner. Dort lässt Alan Dzagoev den Ball von der Brust abtropfen, legt so für Ivan Oblyakov. Und der jagt das Spielgerät aus etwa zwölf Metern mit dem linken Fuß über die Querlatte.
  • 61'
    :
    ... und der hat es in sich! Die Ausführung ist für den zweiten Pfosten bestimmt und landet auf dem Schädel von Rúben Dias. Der nickt aus gut sieben Metern etwas unplatziert mit der Stirn auf das Gehäuse; Neuer leitet den Versuch mit den Fingerspitzen über seinen Kasten.
  • 60'
    :
    Salvio holt auf der rechten Angriffsseite einen Freistoß heraus...
  • 57'
    :
    Marcelino tauscht erstmals aus, und das offensiv: Deri 53-Jährige nimmt Rúben Vezo raus, dafür wird die Vierer- zu einer Dreierkette. Cheryshev ist nun als Offensiver dabei.
  • 58'
    :
    Von rechts draußen zieht Alan Dzagoev mit dem rechten Fuß ab. Das ist nicht wirklich eine Schussposition und stellt Matúš Kozáčik entsprechend auch nicht vor Probleme. Der Keeper greift sicher zu.
  • 59'
    :
    Im Ethiad-Stadium sind aktuell übrigens nur die Anhänger der Lyonnais zu hören. Das anspruchsvolle Publikum der Skyblues quittiert die Leistung ihres Starensembles mit Schweigen.
  • 58'
    :
    Tooor für Real Madrid, 2:0 durch Gareth Bale
    Aber kurze Zeit später ist das schon wieder egal. Denn mit einem Zuckerpass schickt Luka Modrić links Bale auf und davon. Der Waliser nimmt Maß und zimmert den Ball aus halbrechter Position in die lange Ecke. Toller Pass, tolles Tor, 2:0!
  • 57'
    :
    Einwechslung bei Valencia CF -> Denis Cheryshev
  • 59'
    :
    Einwechslung bei BSC Young Boys -> Michel Aebischer
  • 57'
    :
    Der deutsche Rekordmeister belohnt sind also auch nach dem Seitenwechsel mit einem schnellen Treffer und biegt endgültig auf die Siegerstraße ein - Benficas Traum von einem erfolgreichen Start wird immer unrealistischer.
  • 58'
    :
    Was macht denn Navas da? Der Schlussmann faustet einen Ball relativ unnötig in die Mitte und schießt dabei einen Abwehrmann ab. Von dort flippert das Leder gefährlich zurück aufs Tor, aber es gibt nur Ecke.
  • 57'
    :
    Auswechslung bei Valencia CF -> Rúben Vezo
  • 59'
    :
    Auswechslung bei BSC Young Boys -> Djibril Sow
  • 58'
    :
    Der gebürtige Essener schießt doch nicht, stattdessen bringt Sterling den Ball an den zweiten Pfosten, wo Laporte ein paar Zentimeter fehlen, um die Kugel aufs Tor zu köpfen.
  • 57'
    :
    Und genau das muss jetzt das Ziel der Young Boys ein. Die Berner leben von ihrem Engagement und wollen mit Hilfe der Fans irgendwie zum Anschlusstor kommen. Fassnacht macht rechts Meter und spitzelt eine verunglückte Flanke ganz unverhofft kurz vor die Latte. De Gea geht auf Nummer sicher und klärt zur Ecke. Der Standard von rechts bleibt dann ereignislos.
  • 55'
    :
    Sehr schwach. Carlos Soler flankt vom rechten Strafraumeck mit dem linken Fuß an den langen Pfosten. Statt etwas Sinnvolles damit anzustellen, nickt Gonçalo Guedes die Pille in Szczęsnys Arme. Da war mehr drin.
  • 57'
    :
    Mendy trifft nahe der rechten Strafraumkante den Fuß von Sterling. Es gibt Freistoß für City. Das wird direkt eine Angelegenheit für Sané sein.
  • 56'
    :
    Nun beruhigt sich die Partie erst einmal. Optisch mehr vom Spiel hat ZSKA Moskau - aber das war bereits im ersten Durchgang der Fall, muss Viktoria also nicht so sehr beunruhigen.
  • 57'
    :
    So gehört zur Geschichte des Spieles eben auch, dass die Königlichen bei aller Mühe den Gegner nur per standard knacken konnten. Es fehlt in den entscheidenden Szenen an Kaltschnäuzigkeit.
  • 55'
    :
    Assale mit ner ganz heißen Nummer! Sanogo läuft auf der linken Außenbahn bis zur Toraus-Linie und spitzelt den Ball von dort mit Tempo nach innen. Hinten rechts dreht sich Assale mit dem Rücken zum Tor und packt dann einen Hackentrick aus! Der Ball eiert nach rechts und verebbt dann kurz vor dem rechten Alu!
  • 56'
    :
    Ein wenig ähnelt der Beginn der Halbzeit dem, was wir in den ersten 45 Minuten schon gesehen haben. Real dominiert und kreiert Chancen. Hier taucht Modrić vor dem Tor aus, kann aber Olsen nicht überwinden.
  • 55'
    :
    Ein deutscher Wechsel von Mikel Arteta: Für den ehemaligen Dortmunder İlkay Gündoğan ist nun der ehemalige Schalker Leroy Sané auf dem Feld. Der 22-Jährige, der heute sein 15. Champions-League-Spiel absolviert, sortiert sich auf der linken Außenbahn ein.
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Rúben Vezo (Valencia CF)
    Rúben Vezo prüft die Qualität des Trikots von Matuidi und zupft dran. Der Franzose fällt, sein Widersacher sieht Gelb.
  • 55'
    :
    Rom nimmt in der Folge einen ersten Wechsel vor und bringt frische Beine fürs Mittelfeld.
  • 55'
    :
    Einwechslung bei Manchester City -> Leroy Sané
  • 53'
    :
    Für die Spanier wird es nun natürlich ungleich schwerer. Mit durchaus Mut aus der Kabine gekommen, fangen sie sich selbstverschuldet nun das 0:2. Damit kann Marcelino klarerweise nicht zufrieden sein. Zehn Turiner schaffen das, was elf nicht auf die Kette kriegten: Tore.
  • 55'
    :
    Auswechslung bei Manchester City -> İlkay Gündoğan
  • 54'
    :
    Guter Schuss von Gabriel Jesus, gute Rettungstat von Anthony Lopes! Der brasilianische Nationalstürmer zieht von der Strafraumgrenze aus ab. Anthony Lopes ist schon auf dem Weg in die linke Ecke. Denayer fälscht den Ball aber noch ab. Der portugiesische Torwart reagiert blitzschnell und fängt den Ball.
  • 54'
    :
    Einwechslung bei AS Roma -> Lorenzo Pellegrini
  • 54'
    :
    Auswechslung bei AS Roma -> Nicolò Zaniolo
  • 53'
    :
    Fred aus der zweiten Reihe, Fred für die Ecke. Der nun verwarnte Brasilianer schießt einen Berner aus 15 Metern an und macht sich dann auf den Weg zur rechten Eckfahne. Es folgen zwei Standards aus dem Viertelkreis, keine davon findet den Weg in den Sechzehner.
  • 53'
    :
    Die Hausherren kombinieren, kommen aber nicht in den Strafraum. Lyon steht sicher und lässt keinen Abschluss zu.
  • 54'
    :
    Tooor für Bayern München, 0:2 durch Renato Sanches
    Ein großer Moment im Estádio da Luz - die Heimfans bejubeln Renato Sanches' Tor! Der 21-Jährige leitet seinen den Treffer, der zum 0:2 führt, selbst ein. Infolge eines starken Konters legt James von der linken Grundlinie ab, spielt flacht an die Fünferkante. Renato Sanches muss aus gut fünf Metern nur oben einschieben.
  • 53'
    :
    Nach einem Zuspiel von Mário Fernandes strebt zentral im Sechzehner Ivan Oblyakov zum Ball. Unter Bedrängnis ist der schwer zu verarbeiten. Der Linksschuss geht rechts am Kasten von Matúš Kozáčik vorbei.
  • 51'
    :
    Madrid wills wissen! In der nächsten Szene wackelt nach Schuss von Bale der Querbalken! Ein zweiter Treffer wäre natürlich schon mehr als eine Vorentscheidung.
  • 52'
    :
    Gelbe Karte für Mats Hummels (Bayern München)
    Der Innenverteidiger stoppt Seferović tief in der gegnerischen Hälfte, um einen schnellen Gegenstoß mit Ausgangspunkt in der portugiesischen Hälfte zu verhindern.
  • 51'
    :
    Tooor für Juventus, 0:2 durch Miralem Pjanić
    Wieder ist es Pjanić! Und wieder drischt er die Murmel flach in die rechte, auch dieses Mal ist Neto richtig unterwegs. Weil der 28-jährige Mittelfeldmann aber ganz viel Zielwasser getrunken hat, geht auch dieser Schuss rein.
  • 52'
    :
    Lyon presst wie schon im ersten Durchgang hoch und läuft die Citizens früh an. Allerdings können die Gäste in den ersten Minuten kaum für Entlastung sorgen.
  • 51'
    :
    Schnell bietet sich den Tschechen die Möglichkeit zur sofortigen Antwort. Michal Krmenčík legt per Kopf ab zu Daniel Kolář. Dieser kommt halbrechts in der Box frei zum Schuss. Die Kugel aber rutscht ihm etwas über den Spann und zischt am Tor vorbei.
  • 49'
    :
    Gelbe Karte für Jeison Murillo (Valencia CF)
    Murillo kassiert wie eben Parejo schon die Gelbe Karte.
  • 51'
    :
    Leroy Sané bereitet sich auf seinen Einsatz vor und holt sich die letzten taktischen Instruktionen ab.
  • 50'
    :
    Super Konter! Postwendend schaltet Real schnell um und hat Überzahl. Isco schickt Karim Benzema und der legt quer auf Bale. Der Waliser zielt knapp daneben und hätte hier auch besser durchgelassen. Denn hinter ihm stand Marcelo völlig blank.
  • 50'
    :
    Der Wachmacher für Bern? Sulejmani flankt mit Gefühl von der Eckfahne und trifft die Brust von Smalling. Der Engländer lenkt zur Ecke ab und auf den Tribünen entsteht ein Mix aus Anfeuerungsrufen und Hand-Reklamationen. Klar: Nach dem "Handspiel" von Mbabu wollen die Berner jetzt auch einen Elfer...
  • 49'
    :
    Schon wieder Strafstoß für Juve! Erneut eine saudämliche Situation: Ein Eckstoß fliegt von der rechten Seite in die Mitte. Murillo hält Bonucci fest, der geht zu Boden. Brych zeigt zu Recht auf den Punkt.
  • 49'
    :
    Na hoppla! Cengiz Ünder geht mit ganz viel Tempo von rechts in die Mitte und feuert ab! Keylor Navas ist gefordert und lenkt das Leder über die Latte. Gute Szene von allen Beteiligten!
  • 48'
    :
    Schöne Kombination! Auf der linken Außenbahn schickt Gonçalo Guedes seinen Mitspieler Gayà auf die Reise. Dessen Hereingabe findet zehn Meter vor dem Rodrigo, der aus dem Stand in die Arme von Szczęsny köpft. Nicht schlecht.
  • 51'
    :
    Den Adlern ist anzumerken, dass sie nun wieder an ihre kurze stärkere Phase anknüpfen wollen. Erneut sind die Gäste jedoch direkt wieder sehr professionell unterwegs und überhaupt nicht daran interessiert, dass die Hausherren die Kontrolle übernehmen.
  • 50'
    :
    Guter Abschluss von Fernandinho! Sterling spielt Gabriel Jesus im Strafraum an, der zurücklegt auf Fernandinho. Der Brasilianer, der an beiden Gegentoren eine Teilschuld hatte, zieht wuchtig mit rechts ab, verfehlt den Kasten aber um einen guten Meter.
  • 49'
    :
    Gelbe Karte für Fred (Manchester United)
    Zu rüde! Fred kommt Sow nicht ganz hinterher und holt diesen dann plump von den Beinen. Klares Foul an der Mittellinie, klare Gelbe.
  • 48'
    :
    Gute Aktion von Martial! Der Franzose setzt sich am linken Sechzehner-Ende mit einer fixen Drehung entscheidend ab und nimmt mit seinem Schuss dann Kurs auf die untere, rechte Ecke. Der Keeper klärt, kurz darauf begeht Martial ein Stürmerfoul an Sanogo.
  • 47'
    :
    Madrid schnappt sich sofort wieder das Leder, aber Rom schiebt nun deutlich weiter nach vorne und scheint gewillt, nun mehr in die Partie zu investieren.
  • 48'
    :
    In den ersten Minuten setzt sich Manchester direkt in der Hälfte der Gäste fest, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden.
  • 46'
    :
    Weiter geht es.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 47'
    :
    Zur Pause hat Mikel Arteta noch nicht reagiert. Allerdings wärmt sich Kun Agüero sehr intensiv auf. Der Argentinier wird heute wahrscheinlich noch zu seinem 62. Champions-League-Spiel kommen.
  • 47'
    :
    Ruhiger Wiederbeginn. Von der stürmischen Drangphase der Berner ist im zweiten Durchgang erstmal nichts zu sehen. Das Stadion ist ein bisschen ruhiger als vor 60 Minuten und United kontrolliert klar.
  • 49'
    :
    Tooor für CSKA Moskva, 2:1 durch Fedor Chalov
    Mit einer einfachen Drehung verschafft sich Nikola Vlašić auf dem Flügel Raum und flankt dann punktgenau an den Torraum. Dort fährt Fedor Chalov des rechte Bein aus, ist damit deutlich früher am Ball als Roman Hubník, der da mit dem Kopf hin möchte. Die Kugel springt unhaltbar ins lange Eck. Für Chalov ist es der erste Treffer überhaupt in der Königsklasse.
  • 48'
    :
    Weder Rui Vitória noch Niko Kovač haben zum Start des zweiten Abschnitts personelle Umstellungen vorgenommen.
  • 46'
    :
    Weiter gehts! Zur Pause hat es keine Wechsel gegeben.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Gabriel Jesus hat für City angestoßen, der zweite Durchgang ist im Ethiad-Stadium eröffnet.
  • 46'
    :
    Weiter geht's im Estádio da Luz! Abgesehen von einer wackeligen Phase zwischen 20. und 30. Minute machen die Gastgeber in Lissabon ziemlich viel richtig; nur hinsichtlich der Chancenverwertung ist noch etwas Luft nach oben. Benfica hat vor allem die rechte Abwehrseite überhaupt nicht in den Griff, lässt Ribéry immer wieder zur Entlastung kommen. Bewahrt der FCB auch nach dem Seitenwechsel vor mehr als 60000 Zuschauern einen kühlen Kopf?
  • 46'
    :
    Es geht weiter! Die Teams sind zurück im Stade de Suisse und die 2. Halbzeit läuft. Wechsel gibt es zunächst keine.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen schickt Pavel Vrba seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei CSKA Moskva -> Ilzat Akhmetov
  • 46'
    :
    Auswechslung bei CSKA Moskva -> Dmitri Efremov
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Tief durchatmen, die ersten 45 Minuten in dieser extrem spannenden Partie sind durch: Juventus Turin liegt insgesamt völlig verdient mit 1:0 in Front. Dabei begannen die Fledermäuse eigentlich aktiv und engagiert. Nach spätestens zehn Minuten war dieser schwungvolle Beginn aber Geschichte. Gleich mehrere tolle Gelegenheiten ließen die Gäste liegen. In der Folge ereignete sich dann der große Aufreger: Cristiano Ronaldo griff Murillo in die Haare und zog zudem noch an ihnen. Weil Brych das nicht gesehen hat, besprach er sich mit dem Torrichter Marco Fritz, der ihm zum Platzverweis riet. Vertretbar! Anschließend hatte der VCF auch endlich seine erste Möglichkeit, kassierte dann aber doch das 0:1. Parejo nahm im eigenen Sechzehner den Fuß viel zu hoch und traf João Cancelo glasklar im Gesicht. Elfmeter und Gelb waren folgerichtig, Pjanić blieb ganz cool. Im zweiten Durchgang geht die Alte Dame nun also zu Zehnt zu Werke - ein Vorteil für die Hausherren? Wir werden sehen, bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:

    Bahnt sich im Ethiad-Stadium eine faustdicke Überraschung an? Der krasse Außenseiter Olympique Lyon führt im Wohnzimmer von Manchester City zur Pause mit 2:0. Von Beginn an versteckte sich die Lyonnais nicht und spielte munter mit nach vorne. Nach einer halben Stunde belohnte Maxwel Cornet mit freundlicher Unterstützung von Citizen-Verteidiger Fabian Delph die engagierten Gäste mit der Führung. Im Anschluss wurden die Skyblues stärker, ohne sich wirklich dauerhaft in der Hälfte der Franzosen festsetzen zu können. Ein Konter führte schließlich kurz vor der Pause zum 2:0 durch Nabil Fekir. Kann Olympique Lyon tatsächlich etwas Zählbares aus Manchester mitnehmen, vielleicht sogar drei Punkte? Oder macht City im zweiten Durchgang ernst und zeigt, warum es als Favorit auf den Titel gehandelt wird? Es dürfte eine spannende zweite Hälfte werden. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Bern erspielt sich nochmal zwei Ecken und dann ist Pause. Die Young Boys Bern liefern ManUtd einen großen Kampf und liegen trotzdem mit 0:2 hinten. Der Schweizer Meister startete mit großem Engagement in sein CL-Debüt und agierte vor allem in den ersten Spielminuten mit voller Entschlossenheit und ganz viel Laufarbeit. Die YB kreierten dadurch immerhin kleinere Chancen aus der Distanz und hielt Manchester auf Trab. Als die Red Devils dann aber einmal ihre spielerische Klasse entfachten, stand es sofort 0:1. Pogba bekam eine Sekunde zu viel Zeit und hämmerte die Kugel in den linken Winkel. Keine zehn Minuten später führte dann ein äußerst schmeichelhafter Handelfmeter zur 2:0-Führung der Engländer. Pogba ging erneut voran und schnürte seinen Doppelpack.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Real führt nach 45 Minuten hochverdient mit 1:0, weil man speziell in den ersten 20 Minuten einen enorm dominanten Stiefel spielte und Rom überhaupt keine Chance ließ. Da man sich aber in der starken Phase zunächst nicht belohnte und im Verlauf schwächer wurde, sah es lange Zeit nach einem torlosen Remis zur Pause aus. Doch eine wunderschöne Standard von Isco brachte dann die Erlösung im Bernabéu und unterm Strich geht das auch in Ordnung. Rom war bis hierhin einfach viel zu passiv und wird sich deutlich steigern müssen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Hochintensive Minuten haben wir jetzt erlebt. Fette Chancen für Juve, Rote Karte für Cristiano Ronaldo, Elfmeter für die Italiener und die Führung in Unterzahl. Kein Spiel für Leute, die es mit den Nerven haben.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Recht klare Verhältnisse herrschen bereits in der Doosan Arena. Viktoria Pilsen führt zur Pause gegen ZSKA Moskau mit 2:0. Zu verdanken hatte das der tschechische Meister vor allem seiner Effizienz. Aus drei Chancen machte Michal Krmenčík zwei Tore. Der Angreifer war bislang der alles entscheidende Mann, der das etwas zielstrebigere Spiel der Hausherren veredelte. Zwar legte auch ZSKA fußballerisches Geschick an den Tag, Zug zum Tor jedoch entwickelte die junge Mannschaft beinahe gar nicht. In Rückstand liegend, forcierten die Gäste ihre Bemühungen ein wenig, kamen so immerhin zu zwei Torszenen. Den zweiten Nackenschlag setzte es umgehend im Gegenzug.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Es gibt in der Nachspielzeit noch einmal Ecke für den Gast, aber daraus entsteht nichts und so gehen wir in die Pause.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45'
    :
    60 Sekunden gibt es noch obendrauf. Lyon steht aktuell sicher.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44'
    :
    Kann City vor der Pause zumindest noch den Anschlusstreffer erzielen? Ein 0:2 zur Pause wäre schon ein ordentlicher Ballast für den zweiten Durchgang.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC Bayern München führt nach 45 Minuten seines Champions-League-Auftakts mit 1:0 bei SL Benfica. Der deutsche Rekordmeister präsentierte sich von der ersten Minute an als sehr konzentriert und hatte die Kontrolle inne. Mit seinem ersten Abschluss sicherte er sich dann den frühen Führungstreffer: Nach Einleitung von Ribéry und direkter Vorarbeit von Alaba schloss Lewandowski aus zentralen acht Metern eiskalt in die flache linke Ecke ab (10.). Robben hätte in der Folge beinahe den zweiten Treffer nachgelegt, doch nach Anspiel von Kimmich ging dem Niederländer die Luft aus (13.). Der portugiesische Vizemeister kam erst nach gut 20 Minuten in dieser Begegnung an, war bei der Erarbeitung von Torchancen jedoch ziemlich harmlos. Eine Viertelstunde vor dem Kabinengang wurde das Kovač-Team wieder griffiger und hatte die besseren Strafraumszenen. Das beruhigende zweite Tor bleibt aber noch aus. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Tooor für Juventus, 0:1 durch Miralem Pjanić
    Pjanić nimmt sich der Sache an und drückt das Leder unten rechts in die Ecke. Neto ahnt die Ecke, ist letztlich aber machtlos. 0:1!
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Tooor für Real Madrid, 1:0 durch Isco
    Zum Beispiel Isco! Der Spanier läuft an und schlenzt das Leder mustergültig über die Mauer in die Ecke. Keine Chance für Robin Olsen, der auch überhaupt keine Anstalten macht zu versuchen, da noch irgendwie ranzukommen.
  • 44'
    :
    Gelbe Karte für Daniele De Rossi (AS Roma)
    Der Übeltäter sieht gelb und normalerweise wäre das natürlich jetzt so ein Ding für Ronaldo. Aber die Königlichen haben ja noch andere Spezis...
  • 44'
    :
    Schon wieder setzt sich Michal Krmenčík in Szene, verlängert diesmal eine Hereingabe von der linken Seite, getreten von Patrik Hrošovský, per Kopf. Ausnahmsweise wird das nicht gefährlich.
  • 43'
    :
    Tooor für Olympique Lyon, 0:2 durch Nabil Fekir
    Was ist denn hier los?!? Olympique Lyon führt mit 2:0 und die Citizens werden sich verwundert die Augen reiben. Nabil Fekir luchst dem wieder einmal überforderten Fernandinho das Leder im Mittelfeld ab und passt zu Memphis Depay, der sofort zurückpasst. Nabil Fekir zieht aus gut 18 Metern trocken mit links ab. Der Ball schlägt neben dem rechten Pfosten ein.
  • 43'
    :
    Die Bayern sind wieder auf dem richtigen Weg und gerade gar keine Probleme, das Leder fern des eigenen Kastens zu halten. Der voraussichtliche Pausenvorsprung geht gerade völlig in Ordnung.
  • 43'
    :
    Gelbe Karte für Parejo (Valencia CF)
    Parejo sieht für sein Verfehlen Gelb.
  • 42'
    :
    Es brennt lichterloh im Citizens-Strafraum! Wieder leisten sich die Engländer einen Fehlpass im Mittelfeld und wieder geht es ganz schnell. Depay flankt von rechts in den linken Strafraum. Aouar hat viel Zeit, nimmt den Ball an und schießt Walker an den Arm. Wieder bleibt die Pfeife stumm. Glück für City dieses Mal.
  • 43'
    :
    Elfmeter für Juventus! Wieder sowas Kurioses! Eine Flanke von der linken Seite segelt an den langen Pfosten, wo João Cancelo den Direktschuss nicht trifft. Er dreht sich rechts in der Box in die Mitte, will dann mit dem linken Fuß draufhalten. Neto bringt überragend seine Fingerspitzen an die Kugel und lenkt sie an die Latte. Beim Abpraller geht der Turiner mit dem Kopf ran, doch Parejo erwischt ihn mit dem viel zu hohen Bein an der Wange. Völlig korrekte Entscheidung.
  • 42'
    :
    Neuer Abschluss: Batshuayi schlenzt die Murmel aus zentralen 18 Metern ein gutes Stück über den Kasten. Da war aus der Position durchaus mehr drin.
  • 44'
    :
    Tooor für Manchester United, 0:2 durch Paul Pogba
    Der Kapitän nimmt das Geschenk an und erhöht auf 2:0! Pogba läuft in Zaza-Manier ganz genüsslich, langsam an und schweißt die Kugel kurz darauf oben rechts unter die Latte!
  • 43'
    :
    Elfmeter für Manchester United! Luke Shaw gibt von links den Ball mit Zug zum Tor nach innen und Kevin Mbabu kommt ganz unabsichtlich und ungewollt an die Kugel! Der rechte Arm kommt kurz ans Spielgerät und ist dabei auch noch hinter dem Körper. Ein Handelfmeter ist das sicher nicht...
  • 41'
    :
    Noch wenige Minuten sind bis zur Pause zu gehen. Gelingt einem der Vereine hier noch das 1:0 vor der Halbzeit? Momentan sieht es nicht zwingend so aus. Das Spiel ist trotzdem eine Wundertüte.
  • 42'
    :
    Kurz vor der Pause könnte noch einmal brenzlig werden, weil De Rossi am Strafraum seinen Gegenspieler legt.
  • 41'
    :
    Etwas zu stürmisch Herr Van Bergen! Der Ex-Herthaner läuft auf der rechten Außenbahn Lukaku über den Haufen und trifft den Belgier mit dem Knie am Rücken. Lukaku schüttelt sich kurz und kann dann weitermachen.
  • 41'
    :
    Tooor für Viktoria Plzeň, 2:0 durch Michal Krmenčík
    Aus dem linken Halbfeld spielt David Limberský die Kugel gefühlvoll mit dem rechten Außenrist in den Strafraum. Neben dem Elfmeterpunkt lauert Michal Krmenčík - und der fackelt erneut nicht lange, schießt sofort mit dem linken Fuß und trifft unten ins linke Eck.
  • 40'
    :
    Gabriel Jesus geht im Strafraum zu Boden und wieder bleibt die Pfeife von Schiedsrichter Daniele Orsato stumm. Dieses Mal ist es aber eine Fehlentscheidung. Rafael steigt Gabriel Jesus klar auf den Fuß. Zwar versucht Rafael noch, das Bein wegzuziehen, aber er trifft den City-Angreifer klar. Glück für Lyon.
  • 40'
    :
    Auch der unmittelbar folgende Eckstoß von der rechten Seite sorgt für Gefahr. Den tritt Nikola Vlašić hoch in die Mitte. Jaka Bijol köpft aufs Tor. Dort zeigt sich Matúš Kozáčik etwas unkonzentriert, lässt das Ding beinahe durchrutschen. Im zweiten Zupacken hat der Keeper den Ball.
  • 39'
    :
    Die Roten Teufel bleiben dran. Die Mannschaft von The Special One möchte gern noch ein weiters Tor nachlegen und erspielt sich innerhalb von 90 Sekunden drei Ecken. Die Zweite ist heiß: Fred hebelt den Ball tief auf die rechte Seite und Lindelöf köpft aus wenigen Metern halbhoch nach links. Keeper Von Ballmoos muss raus und entschärft das Ganze mit einer Hand.
  • 38'
    :
    Bombenszene von Batshuayi! Nachdem zwei Schüsse von Gabriel Paulista und Carlos Soler geblockt werden, erkämpft sich der Belgier an der rechten Torauslinie den Ball gegen Chiellini. Der Routinier im Dress der Turiner sieht hier älter als seine ohnehin nicht zu verachtenden 34 Lenzen aus. Batshuayi dreht sich unnachahmlich um sich selbst, zieht dann aus sechs Metern und spitzem rechten Winkel ab. Szczęsny steht aber wie der Feld in der Brandung und pariert.
  • 40'
    :
    Robben verzieht erneut! Wieder dreht Ribéry auf, diesmal im halblinken Offensivkorridor. Er bewegt sich vor dem Sechzehner nach halbrechts und leitet dann zu Robben weiter. Der Niederländer ballert die Kugel aus etwa 14 Metern deutlich über Vlachodimos' Querbalken.
  • 39'
    :
    Immer wieder versucht City, das gefürchtete Direktpassspiel aufzuziehen. Über zwei, drei Stationen klappt das auch gut, dann ist aber meistens der Ball weg.
  • 39'
    :
    Erste Chance der Gäste! Halblinks von der Strafraumgrenze zieht Fedor Chalov überraschend ab, zirkelt seinen Rechtsschuss aufs lange Eck. Matúš Kozáčik streckt sich gewaltig und lenkt die Kugel um den Pfosten.
  • 37'
    :
    Sterling liegt nach einem Zweikampf mit Marcelo am Boden und fordert Strafstoß. Allerdings ist der Engländer zu Boden gegangen, ohne dass es einen ernsthaften Kontakt gab. Ein Premier-League-Spieler sollte eigentlich wissen, dass es für so etwas nur ein müdes Lächeln vom Schiedsrichter gibt.
  • 39'
    :
    Gelbe Karte für Jardel (SL Benfica)
    Jardel reißt Lewandowski im Mittelkreis zu Boden, um einen schellen Gegenstoß der Gäste zu verhindern. Auch hier ist eine Verwarnung vollkommen angebracht.
  • 39'
    :
    Schwach: Rom hat kurz beim Konter Überzahl, aber überlegt dann so lange, bis sich die Königlichen wieder postieren können. Das war deutlich mehr drin!
  • 36'
    :
    Allerdings intensivieren die Gäste spürbar ihre Bemühungen und schaffen es dabei, sich tiefer in des Gegners Hälfte vorzuarbeiten.
  • 37'
    :
    Und was macht Bern nun? Die Eidgenossen investieren im ersten Durchgang eine Menge und bekommen ein Gegentor ohne große Ankündigung. Die Frage ist: Wie lange können die Young Boys das hohe Tempo gehen?
  • 36'
    :
    Wieder gibt es einen schnellen Konter von Lyon, dieses Mal läuft sich Depay aber fest. NDombèlé kommt seinem Stürmer zu Hilfe, bekommt den Ball im Rückraum und flankt auf die linke Seite, wo Mendy freisteht, das Leder aber knapp verpasst. Es gibt Einwurf für die Hausherren.
  • 38'
    :
    Und gleich nochmal: Sergio Ramos kommt zum Kopfball und der schwedische Schlussmann der Gäste lenkt den Versuch über die Latte.
  • 37'
    :
    Seit dem Platverweis geht auf beiden Seiten im Angriff so gut wie gar nichts. Nahezu alles spielt sich im Mittelfeld ab. Es scheint fast so, als ob Valencia genauso mit der Roten Karte zu kämpfen hat wie Juventus.
  • 37'
    :
    Kaum geschrieben muss Olsen doch mal gegen eine Flanke von Marcelo eingreifen und das Leder zur Ecke klären.
  • 37'
    :
    Der FCB scheint begriffen zu haben, dass er sich nicht einfach auf dem knappen Vorsprung ausruhen sollte. Er präsentiert sich gerade wieder als deutlich aktiver und drängt darauf, den zweiten Treffer nachzulegen.
  • 34'
    :
    Nun gelingt es den Russen, sich mal in den Strafraum zu kombinieren. Dem letzten Pass aber fehlt es an Genauigkeit, weshalb in dieser Szene der Abschluss ausbleibt.
  • 36'
    :
    Aktuell werden auch die Zuschaer ungeduldiger, weil auch sie merken, dass das Team nicht mehr zu den Zug drauf hat.
  • 35'
    :
    Es ist ein sehr unterhaltsames Spiel, City erhöht die Schlagzahl, Lyon lauert auf Ballverluste der Skyblues, um einen dieser schnellen Gegenstöße zu fahren.
  • 34'
    :
    Fast hätte Delph seinen Fehler vor dem 0:1 wett gemacht! Bernardo Silva passt in den Rückraum und Delph hat aus halblinker Position eine nahezu perfekte Schussposition. Wirklich gefährlich wird der Abschluss aber erst, nachdem Marcelo die Kugel abfälscht und diese ins linke untere Toreck fliegt. Anthony Lopes taucht ab und kann das Leder festhalten.
  • 34'
    :
    Interessant wird ist jetzt natürlich, wie Allegri taktisch reagiert. Es sieht ganz danach aus, als ob es nun ein 4-4-1 mit Mandžukić wird. Auf jeden Fall eine heikle Szene.
  • 34'
    :
    Endlich halten die Süddeutschen das Leder mal wieder etwas länger in den eigenen Reihen halten. Robben geht unweit der halbrechten Strafraumkante zu Boden, nachdem er mit einem hohen James-Anspiel geschickt worden ist. Das Einsteigen von Rúben Dias reicht jedoch nicht für einen Pfiff aus.
  • 35'
    :
    Tooor für Manchester United, 0:1 durch Paul Pogba
    Bern gibt alles, doch Manchester United trifft! Der Weltmeister geht voran und knallt die Kugel oben links in die Maschen! Pogba setzt neun Meter vor der Kiste am linken Fünfer-Rand beherzt nach, legt sich den Ball auf den linken Fuß und erwischt das Leder perfekt!
  • 34'
    :
    Tja und insgesamt muss man beim Gastgeber so langsam aber sicher auch monieren, dass man zwar im Mittelfeld flüssig kombiniert, dann aber in den Strafraum hinein immer weiniger Gefahr ausstrahlt. So wie hier, als ein Diagonalball von Dani Carvajal volley in die Mitte gefeuert, dort aber von Olsen in Empfang genommen wird.
  • 34'
    :
    Das erste Tor kündigt sich so langsam an! Bern darf vor dem Sechzehner abermals frei aufziehen und schickt nun Fassnacht für einen Hammer. Der Eidgenosse zieht durch die Mitte und pfeffert dann aus vollem Lauf in Richtung De Gea. Der spanische Schlussmann ist wieder auf dem Posten und lenkt die Kugel mit den Fingern über die Latte.
  • 33'
    :
    Auf der Gegenseite sendet ZSKA ein Lebenszeichen, Alan Dzagoev tut das. Auch der erfahrene Mittelfeldspieler probiert sich aus größerer Entfernung und zielt links am Kasten von Matúš Kozáčik vorbei.
  • 33'
    :
    Wieder verliert Fernandinho den Ball und wieder geht es ganz schnell. Depay erobert den Ball mit einer beherzten Grätsche gegen den Brasilianer und legt sofort ab zu Fekir. Der Weltmeister zieht mit dem Vollspann ab, verfehlt das Tor aber deutlich.
  • 32'
    :
    Ganz, ganz kuriose Szene. CR7 kann es natürlich nicht fassen, wirft sich auf den Boden und vergießt bittere Tränen. Das ist seitens des Schiedsrichtergespanns eine definitiv harte Entscheidung. Dennoch haben sowohl das Bein als auch die Hand vom Weltfußballer dort nichts zu suchen. Nach einer ausgedehnten Rudelbildung im Sechzehner der Gastgeber muss er nun also vom Feld.
  • 32'
    :
    Jan Kovařík sorgt für die nächste Abschlusshandlung der Tschechen. Der Linksschuss aus der Distanz verfehlt das Ziel recht deutlich.
  • 32'
    :
    Manchester City kommt nach einer tollen Kombination zum vermeintlichen Ausglich, wird aber von Daniele Orsato zurückgepfiffen. Die Citizens schmeißen die Kombinationsmaschine an und überfordern damit die Lyonnais komplett. Bernardo Silva steckt durch zu Sterling, der legt in den Rückraum zu Gündoğan und der ehemalige Dortmunder schiebt den Ball ins Tor. Allerdings stand Sterling beim Zuspiel von Bernardo Silva hauchdünn im Abseits. Die Entscheidung ist korrekt.
  • 32'
    :
    Der heimtückische Kunstrasen! In diesen Momenten werden die Unterschiede deutlich: Auf dem schnellen Rasen-Ersatz nimmt der Ball extrem schnell Fahrt auf und bestraft Fehler gnadenlos. Ist ein Stürmer erstmal weg, kommt man nicht mehr hinterher. Ebenso reicht aber auch schon ein leichter Stockfehler und schon das Leder futsch.
  • 31'
    :
    Dass der Tabellenführer der Bundesliga mittlerweile das ein oder andere Problem hat, liegt aber auch daran, dass sich Benfica mehr zutraut als in den schwachen ersten 20 Minuten. Aktuell arbeitet der Gast hauptsächlich gegen den Ball.
  • 31'
    :
    Zu kompliziert: Rom traut sich mehr und mehr nach vorn, rennt hier aber in einen Konter. Nach Traumpass Luka Modrić auf die rechte Seite macht es aber erst Bale und danach auch Benzema zu kompliziert, so dass sich die Hausherren letztlich festrennen.
  • 30'
    :
    Auch Bern fehlt nicht viel für eine ganz, ganz dicke Chance! Fassnacht erläuft am linken Fünfer-Rand einen weiter Pass und vernascht Youngster Dalot erstmal mit einer Pirouette. Kurz darauf wird der Schweizer aber etwas zu nervös und kommt während einer Ausholbewegung zu Fall. Smalling rettet ebenfalls und blockt.
  • 30'
    :
    City sucht nach einer Antwort und findet sie fast in Person von Gabriel Jesus. Bernardo Silva flankt hoch an den zweiten Pfosten. Gabriel Jesus steigt hoch, köpft den Ball Anthony Lopes aber genau in die Arme.
  • 29'
    :
    Schauen wir also mal auf die Statistiken: 11:2 Schüsse, 6:1 Ecken, 69% Ballbesitz Real. Das sieht alles sehr eindeutig aus. Mit zur Wahrheit gehört aber auch, dass nur ein einziger Schuss der Königlichen aufs Tor ging, genauso viele wie beim Gegner.
  • 27'
    :
    Die Führung ist keineswegs unverdient. Olympique Lyon hat von der ersten Minute an nach vorne gespielt und die Skyblues das ein ums andere Mal in Bedrängnis gebracht.
  • 29'
    :
    Rote Karte für Cristiano Ronaldo (Juventus)
    Was für eine unnötige Aktion von Cristiano Ronaldo! Während das Leder auf dem linken Flügel weilt, hält Murillo den Portugiesen im Strafraum fest. Der reagiert mit einem kleinen Tritt gegen das Schienbein. Der Defensivmann liegt dann am Boden, Cristiano Ronaldo geht hinterher und tätschelt dann noch seinen Kopf. Schiedsrichter Brych reagiert und berät sich mit seinem Assistenten. Die Entscheidung: Rot! Über diesen Platzverweis lässt sich sicherlich diskutieren.
  • 28'
    :
    Die Roten müssen gerade aufpassen, dass die die Adler nicht unnötigerweise erstarken lassen. Die bauen ihre Anteile nämlich gerade Schritt für Schritt aus und nähern sich dem Neuer-Kasten an.
  • 28'
    :
    Hui, wenn der durch kommt! Lukaku beweist 30 Meter vor der Kiste Auge und gibt einen exzellenten Steilpass in die Spitze weiter. Rashford ist durch, hat nur noch den Keeper vor sich und - verstolpert die Kugel mit den Hacken.
  • 29'
    :
    Tooor für Viktoria Plzeň, 1:0 durch Michal Krmenčík
    Dann führt David Limberský den Freistoß aus, tritt die Pille rechts in die Box. Dort ist Radim Řezník mit dem Kopf zur Stelle, legt das Spielgerät in die Mitte. Rodrigo Becão fälscht unglücklich ab. Auf Höhe des ersten Pfostens zeigt sich Michal Krmenčík handlungsschnell und spitzelt den Ball mit dem rechten Fuß aus drei, vier Metern in die Maschen. Gleich in seinem ersten Champions-League-Spiel netzt der 25-jährige Stürmer ein.
  • 28'
    :
    Es wird nickliger. Vor allem Cristiano Ronaldo beschwert sich derzeit extrem häufig bei Brych und fordert allerlei Sanktionen für die Valencianistas. Das hat aber nur eins zur Folge: Schallene Buhrufe.
  • 28'
    :
    Nach einem Foul von Nikita Chernov an Michal Krmenčík bekommen die Gastgeber einen Freistoß zugesprochen. Etwa 24 Meter vor dem Tor in beinahe zentraler Position legen sich drei Experten den Ball zurecht.
  • 26'
    :
    Die Russen bekommen den gegnerischen Sechzehner nicht einmal annähernd zu sehen. Inzwischen ist spätestens 30 Meter vor dem Tor Schluss. Da fehlt es komplett an Durchschlagskraft.
  • 26'
    :
    Tooor für Olympique Lyon, 0:1 durch Maxwel Cornet
    Eben wurde er noch zurückgepfiffen, jetzt erzielt Maxwel Cornet die Führung für den Außenseiter! Fernandinho leistet sich einen Fehlpass im Mittelfeld und dann geht es ganz schnell. Nabil Fekir spielt einen Doppelpass mit Memphis Depay und ist auf der linken Seite durch. Seine scharfe Flanke von der linken Seite geht an den zweiten Pfosten, wo Fabian Delph klären könnte, aber über den Ball säbelt. So steht Maxwel Cornet ganz frei und schiebt den Ball kontrolliert mit dem linken Innenrist ins lange Eck ein.
  • 25'
    :
    Pep Guardiola schaut auf der Tribüne alles andere als begeistert aus. Bisher hat er zu überschwänglicher Freude aber auch keinen Grund.
  • 25'
    :
    Angriff ist ist die beste Verteidigung! Getreu diesem Motto agieren die YB in der 1. Halbzeit. Bern traut sich nach vorn, muss aber auch immer wieder mit sehr gefährlichen Nadelstichen von Manchester rechnen. United kommt offensiv noch nicht in die besten Schusspositionen, kann aber schon jetzt aus wenig sehr viel machen...
  • 27'
    :
    Aktuell ist der ganz große Druck aus der Partie ein wenig raus. Madrid kommt nicht mehr so zuverlässig in den Sechzehner wie noch vor gut zehn Minuten.
  • 25'
    :
    Inzwischen ist Valencia regelrecht mit der Fortuna im Bunde. Dass die Alte Dame noch nicht führt, ist bei der vorhandenen Klasse in der Offensive sehr verwunderlich. Dennoch liegt das 0:1 weiter in der Luft.
  • 25'
    :
    Benfica scheint das Gegentor so langsam verarbeitet zu haben. Im Aufbau der Gäste gibt es mittlerweile den ein oder anderen Wackler, der auch durch das konsequente Anlaufen der Hausherren verursacht wird. Noch konnte Neuer aber nicht ernsthaft geprüft werden.
  • 26'
    :
    Die bringt dann aber auch nichts ein. Stattdessen setzt auf der Gegenseite Kroos zu einem feinen Solo an, setzt den Abschluss dann allerdings einen guten Meter neben den Kasten.
  • 23'
    :
    Der siebenfache französische Meister bleibt seiner Spielweise treu und erzielt tatsächlich den ersten Treffer der Partie. Tanguy NDombèlé spielt einen perfekten Pass durch die Schnittstelle der Citizens-Abwehr. Maxwel Cornet startet, umkurvt Ederson und schiebt den Ball ins Tor ein. Allerdings stand der Ivoer knapp im Abseits und wird zurückgepfiffen.
  • 24'
    :
    Aus halblinker Position haut David Limberský die Kugel mit dem rechten Fuß drauf. Seine Bogenlampe senkt sich etwas zu spät und landet oben auf dem Tornetz.
  • 23'
    :
    Verletzungsbedingt wechseln die Italiener zum ersten Mal: Khedira liegt am Seitenrand und zeigt an, dass es nicht weitergeht. Irgendwas zwickt im Oberschenkel. Can ist dafür nun drin.
  • 23'
    :
    Einwechslung bei Juventus -> Emre Can
  • 23'
    :
    Auswechslung bei Juventus -> Sami Khedira
  • 21'
    :
    Was ist denn das?! Wiederum segelt von der linken Außenbahn eine flache Flanke in die Mitte. Neto taucht am Fünfer herunter, lässt die Kugel aber durch die Finger flutschen. Bernardeschi ist aufmerksam, scheitert aber aus sieben Metern am schnell aufgesprungenen Schlussmann. Den neuerlichen Abpraller schiebt Matuidi ebenfalls aus der Kurzdistanz an Murillos Körper. Damit rettet der Defensivspezialist gerade so vor der Linie. Was für ein Kuddelmuddel!
  • 24'
    :
    Die folgende Standard wird zwar nicht gefährlich, aber es gibt immerhin noch Ecke für die Roma.
  • 23'
    :
    Pfosten! ManUtd kommt erneut über die linke Seite und Dalot-Gegenüber Shaw spielt hart in den Rücken der Abwehr-Reihe. Rashford läuft im perfekten Moment ein und zimmert den Ball aus einem sehr schlechten Winkel gefährlich spitz Richtung Bude. Der Ball kann eigentlich nicht reingehen, klatscht aber trotzdem noch ans linke Alu!
  • 21'
    :
    Überragend kombiniert von Manchester! Lyon stört wieder früh und Depay setzt Ederson unter Druck. Der brasilianische Torwart bleibt ruhig und passt zu Walker. Der wird ebenfalls sofort angelaufen. Doch trotz des aggressiven Pressings kann sich Manchester City aus der eigenen Hälfte kombinieren und einen Gegenstoß einleiten. Schließlich kommt Sterling an den Ball, zieht mit Tempo in den Strafraum und schießt. Der Ball wird noch von Denayer abgefälscht. Anthony Lopes hat die Kugel im Nachfassen.
  • 21'
    :
    Gleiches gilt nun für den ersten Eckstoß der Begegnung, den ebenfalls die Gastgeber zugesprochen bekommen. Doch auch diese Hereingabe zieht keinerlei Gefahr nach sich und wird von den Russen problemlos geklärt.
  • 23'
    :
    Gelbe Karte für Sergio Ramos (Real Madrid)
    Der Kapitän geht im Mittelfeld mit offener Sohle zu Werke und wird zurecht verwarnt.
  • 22'
    :
    Gelbe Karte für Ljubomir Fejsa (SL Benfica)
    Fejsa nimmt Ribéry das Leder auf Höhe der Mittellinie mit der rechten Hand ab. Der Unparteiische hat dieses Vergehen genau beobachtet und ahndet es mit einer Gelben Karte.
  • 21'
    :
    Smalling haut die Pille weg! Roger Assalé findet auf der rechten Sechzehner-Seite den Eingang in die Gefahrenzone und schlenzt auf Verdacht in die Mitte. Hoarau läuft ein und wird im allerletzten Moment vom resoluten Smalling aufgehalten.
  • 21'
    :
    Robben schießt James an! Nachdem eine Alaba-Flanke von links auf die rechte Strafraumseite durchgerutscht ist, zieht der Niederländer aus halbrechter Position mit dem rechten Spann ab. Er verpasst einen direkten Abschluss und erwischt seinen kolumbianischen Kollegen, der aus zentraler Lage knapp neben den rechten Pfosten abfälscht.
  • 18'
    :
    Mit einem Freistoß kommen die Hausherren auch nicht zum Ziel. Der segelt von der rechten Seite zwar auf einen Pilsener Kopf, eine Weiterverarbeitung ist allerdings nicht möglich.
  • 20'
    :
    20 Minuten sind rum, ein großer Unterschied ist zwischen dem Favoriten und dem Außenseiter noch nicht auszumachen. Die Citizens haben die besseren Abschlussmöglichkeiten, aber Lyon versteckt sich keinesfalls und spielt munter mit.
  • 19'
    :
    Nun mal wieder der VCF: Carlos Soler holt am rechten Strafraumrand einen Eckstoß heraus. Die fliegt hoch ins Zentrum, doch Gabriel Paulistas Kopfstoß wird deutlich vor der Linie abgeblockt. Wirklich gefährlich war das nicht.
  • 20'
    :
    Trotzdem ist der uftritt der Königlichen bis hierhin mehr als adominant. Man erspielt sich Chancen und hat über 70% Ballbesitz. Was fehlt ist das Tor.
  • 19'
    :
    Lyon meldet sich auch mal wieder vorne an: Cornet findet mit einem Freistoß aus dem Mittelfeld den Kopf von Diop, der allerdings deutlich am Tor vorbeiköpft.
  • 19'
    :
    Für YB ist die Marschroute klar: Schnell und überraschend ManUtd aus dem Konzept bringen. Genau so leiten die Eidgenossen bislang ihre Offensiv-Aktionen ein. Stehen Lindelöf und Smalling aber erstmal geordnet, ist United in der Viererkette gut aufgestellt.
  • 19'
    :
    Kurz danach ist schon wieder Karim Benzema im Strafraum, aber bekommt das Leder in der Mitte nicht zum Mitspieler.
  • 17'
    :
    Gute Chance für City! Zunächst schießt Sterling Marcelo an und holt so eine Ecke heraus. Die kommt von der linken Seite an den Fünfmeterraum getreten. Anthony Lopes verschätzt sich, kommt aus seinem Tor, kann den Ball aber mit der rechten Hand nur in Richtung zweiter Pfosten verlängern. Dort steigt Laporte hoch, kann den Ball aus extrem spitzen Winkel nur an den Außenpfosten setzen.
  • 17'
    :
    Fast eine Kopie aus Minute Elf! Cristiano Ronaldo rast auf dem linken Flügel davon, gibt dann flach an den langen Pfosten. Dort rauscht Bernardeschi heran und legt ganz intelligent vor dem grätschenden Gaya in die Mitte quer. Khedira steht hier völlig vergessen und schiebt das Leder aus sechs Metern tatsächlich drüber. Unglaublich, was Juve schon jetzt hier für Hochkaräter liegengelassen hat.
  • 16'
    :
    Etwas mehr Zug ist bei den Tschechen drin. Aber auch das ist noch ausbaufähig. Abgesehen von der Szene mit Michal Krmenčík passiert in Tornähe auch nicht viel. Die Bälle in den Sechzehner lassen bislang die Präzision vermissen.
  • 17'
    :
    Ansonsten bleibt der Fokus der Partie aber auf Real. Hier kommt eine Flanke von links auf den zweiten Pfosten, wo Dani Carvajal sträflich frei steht, seinen Aufsetzer aber nicht gut platzieren kann.
  • 18'
    :
    Gelbe Karte für Joshua Kimmich (Bayern München)
    Kimmich arbeitet im Sprint gegen Cervi mit dem rechten Arm und erwischt den Gegenspieler mit diesem im Gesicht. Der spanische Unparteiische spricht eine erste Verwarnung aus.
  • 16'
    :
    Walker leistet sich im Mittelfeld einen Fehlpass. Fekir fackelt nicht lange und zieht aus dem Mittelfeld ab. Ederson steht etwas zu weit vor seinem Tor, kann aber rechtzeitig zurückeilen und den Ball fangen.
  • 16'
    :
    De Gea passt auf! Die Young Boys Bern bleiben weiterhin aktiv und verstecken sich überhaupt nicht. Camara hat im rechten Rückraum zu viel und entschließt sich daher für einen Knaller aus guten 20 Metern. Die Rakete peilt die obere, rechte Ecke an und wird doch von einem ganz aufmerksamen De Gea stark geklärt!
  • 17'
    :
    Ribéry probiert's diesmal auf eigene Faust! Der Franzose wirft erneut auf der linken Außenbahn den Turbo an und zieht kurz vor dem Sechzehner nach innen. Er visiert aus etwa 14 Metern die flache linke Ecke an. Der unplatzierte Abschluss ist letztlich leichte Beute für Vlachodimos.
  • 14'
    :
    Beide Mannschaften bringen durchaus fußballerische Qualität mit, verstehen mit der Kugel umzugehen. Vor allem die Gäste jedoch lassen es an Zielstrebigkeit vermissen. Die Angriffe werden nicht konsequent zu Ende gespielt.
  • 15'
    :
    Die Ecke von Gündoğan kommt in den Rückraum, wo Fernandinho abzieht, den Ball aber in die zweite Etage des Ethiad-Stadiums schießt.
  • 15'
    :
    Na hoppla! Plötzlich ist sie dann da, die Chance für die Gäste. Nach einem Fehler bekommt Cengiz Ünder das Leder etwa 22 Meter vor dem Kasten, schließt dann aber eventuell ein wenig zu überhastet ab. So muss Keylor Navas nicht eingreifen.
  • 14'
    :
    Nach fast einer Viertelstunde ist ersichtlich: Los Ché versuchen es insbesondere mit langen Bällen in die Spitze. Das funktioniert momentan allerdings nicht mehr so wirklich gut. Turin hingegen kommt jetzt immer besser rein ins Match.
  • 14'
    :
    Walker schaltet sich vorne mit ein und flankt von der rechten Seite in die Mitte. Der ehemalige Hannoveraner Marcelo klärt auf Kosten eines Eckballs.
  • 15'
    :
    Erste Aktion von Manchester United! Pogba leitet einen feinen Pass zwischen die Innenverteidiger nach links weiter, wo Lukaku nach einem kurzen 1-gegen-1 mit von Bergen von außen abzieht. Der Schuss hat Schmackes und knallt neben dem linken Pfosten ans Außennetz!
  • 13'
    :
    Sterling ist zu eigensinnig. Der 23-Jährige bekommt erneut den Ball im Strafraum, aber wieder schießt er aus schlechter Position direkt und verfehlt den Kasten deutlich.
  • 12'
    :
    Gegen Fulham zündete Manchester City noch ein Offensivfeuerwerk und hatte am Ende 28 Torschüsse auf dem Konto. Mit dem 0:3 waren die Londoner noch sehr gut bedient. Heute ist vom brandgefährlichen Offensivspiel allerdings noch wenig zu sehen.
  • 14'
    :
    Robben hat das schnelle 0:2 auf dem Fuß! Der Niederländer ist Adressat eines langen Kimmich-Schlages auf der rechten Außenbahn. Er wird zwar eng von Álex Grimaldo verfolgt, hat aber freie Bahn in Richtung Heimtor. Er verpasst aus leicht spitzem Winkel einen unbedrängten Abschluss und bleibt letztlich an Keeper hängen.
  • 13'
    :
    Besser hätte der Tabellenführer der Bundesliga natürlich nicht in seine internationale Saison starten können. Er hat allerdings auch sehr davon profitiert, dass weder Ribéry noch Lewandowski vernünftig angegangen worden sind.
  • 13'
    :
    Auf Seiten der Gelb-Schwarzen erspielt sich Sow mit einem abgelenkten Fernschuss eine Ecke von rechts. Die kommt erst zu kurz, wird nach einem Abpraller von Matic aber nochmal heiß. Sanogo verwertet den Rebound im Fünfer am schnellsten und hat dann leichte Probleme bei der Balance.
  • 12'
    :
    Auf der Gegenseite versucht sich Fedor Chalov nach einem Zuspiel von Alan Dzagoev aus der zweiten Reihe. Der Rechtsschuss jedoch kommt nicht durch.
  • 11'
    :
    Außennetz! Bernardo Silva chippt den Ball von der rechten Seite sehenswert in die linke Strafraumhälfte. Dort könnte Sterling die Kugel direkt nehmen. Allerdings entscheidet sich der gebürtige Jamaikaner für eine Ballannahme. Lyon sortiert sich, Sterling zieht trotzdem an Marcelo vorbei und schießt den Ball aus spitzem Winkel ans Außennetz. Erster guter Torabschluss der Hausherren.
  • 14'
    :
    Nur um dann aber schnell umzuschalten und zu kontern. Letztlich will Karim Benzema aber mit dem Kopf durch die Wand und bleibt hängen.
  • 11'
    :
    Das muss eigentlich zwingend das 0:1 sein! Bernardeschi tankt sich über links durch und bringt eine prima Flanke ans rechte Fünfmeterraumeck. Dort ist Cristiano Ronaldo vollkommen blank, erwischt die Pille bei seinem Volleyschuss aber nicht ideal. Diese trudelt nach links zu Mandžukić. Der Kroate drückt die Kirsche aus fünf Metern und freier Bahn aber aus der Seitenlage über die Latte. Da haben alle Abwehrmänner ordentlich gepennt.
  • 13'
    :
    Zum ersten Mal am heutigen Abend trauen sich die Römer nun auch mal in die Hälfte des Gegners. Real lässt es erst einmal zu.
  • 10'
    :
    Einen Pass von Luděk Pernica lässt Daniel Kolář eher unfreiwillig passieren. Doch dadurch wird es gefährlich. Michal Krmenčík nimmt die Kugel gut mit und hat plötzlich freie Bahn. Im letzten Moment wirft sich ihm Igor Akinfeev entgegen, weshalb kein sauberer Abschluss möglich ist.
  • 10'
    :
    Delph holt sich die erste ernste Ermahnung von Schiedsrichter Orsato ab, nachdem er Cornet das Standbein wegtritt.
  • 11'
    :
    Tolle United-Premiere für Diego Dalot! Der junge Portugiese nutzt seine Chance von Beginn an und tankt sich immer wieder mit viel Tempo auf der rechten Seite durch. Nun folgt der nächste Antritt und die nachfolgende Hereingabe geht einen Tick zu weit zum Keeper.
  • 11'
    :
    Weiter gehts! Gareth Bale geht rechts mit seiner Grundschnelligkeit an allen vorbei, legt sich dann aber das Leder ein wenig zu weit vor.
  • 9'
    :
    Lyon zieht sich etwas zurück und sofort wird es gefährlich. Erst bedrängt Gündoğan Denayer. Der Belgier schlägt den Ball nach vorne, aber die Citizens setzen nach. Fernandinho passt zu Sterling, der flankt scharf in die Mitte. Marcelo grätscht in die Flanke und kann vor Gabriel Jesus klären.
  • 10'
    :
    So langsam müsste Rom aber einleuchten, dass das hier nicht lange gutgehen kann. Auch die folgende Ecke wird gefährlich und der Kopfball geht nur leicht daneben.
  • 8'
    :
    Isco hat das nächste ganz große Ding auf dem Fuß! Luka Modrić steckt in unnachahmlicher Manier wunderbar auf seinen Offensiven durch und dem fehlt dann eventuell die entscheidende Sekunde zum Abschluss. Denn Robin Olsen ist am Fünfer da und kann den Schuss so blocken.
  • 10'
    :
    Tooor für Bayern München, 0:1 durch Robert Lewandowski
    Die Bayern gehen mit ihrer ersten Chance in Führung! Ribéry nimmt nach Sanches-Anspiel auf dem linken Flügel an Fahrt auf und zieht in den Sechzehner ein. Er spielt flach an die Grundlinie zu Alaba durch, der direkt in Richtung Elfmeterpunkt passt. Lewandowski kann das Anspiel mit dem linken Fuß annehmen und das Spielgerät dann aus gut acht Metern in die flache linke Ecke befördern.
  • 8'
    :
    Gonçalo Guedes hat nahe des eigenen Strafraums einen aberwitzigen Plan und geht ins Dribbling gegen mehrere Gegenspieler. Dabei hat er Glück, dass Brych ein Foul erkennt. Solche Aktionen sollte er wohl lieber unterlassen.
  • 9'
    :
    Aber jetzt die erste gute Chance - und zwar für Bern! ManUtd attackiert Mbabu auf der rechten Flügelbahn nicht energisch genug und eine heiße Flanke segelt mit viel Gefühl mittig in den Fünfer. Dort Hoarau hoch, der die Kugel dann mit einem satten Kopfball zart am linken Alu vorbeiwuchtet!
  • 7'
    :
    Nun versuchen sich auf beiden Seiten Spieler an einem Torabschluss. Die Versuche von Nikola Vlašić auf der einen sowie Michal Krmenčík auf der andere Seite werden abgeblockt.
  • 8'
    :
    Der erste Abschluss gehört den Gästen: Ferland Mendy passt zu Nabil Fekir, der direkt weiterleitet zu Houssem Aouar. Statt eine scharfe Flanke zu schlagen, zieht das Eigengewächs aus Lyon im Strafraum in die Mitte und zieht mit rechts ab. Dabei bekommt er aber keinen Druck hinter den Ball und das Leder kullert ins Aus.
  • 7'
    :
    Rom ist auffällig passiv und schaut sich die ganze Geschichte hier erst einmal an, kommt so aber kaum mal aus der eigenen Hälfte raus.
  • 6'
    :
    Zielstrebigkeit bringt jetzt David Limberský über die linke Seite rein. Nach einem guten Flügellauf wird die Flanke des 34-Jährigen eine sichere Beute von Igor Akinfeev.
  • 6'
    :
    Nachdem die ersten Offensiv-Aktionen es bis zur vorletzten Station schafften, kehrt nun etwas Ruhe. Die Mannschaften wollen den Ballbesitz an sich reißen und zwischendurch auch mal beruhigend auf die Pille.
  • 8'
    :
    Das Kovač-Team präsentiert sich in den Anfangsmomenten als ziemlich passsicher und hat das Heft des Handels bisher in der Hinterhand. Die offensiven Räume kann es bisher jedoch nicht bespielen.
  • 5'
    :
    Die Anfangsphase erweist sich umkämpft und zerfahren. Viel Spielfluss ist nicht zu sehen. Konstruktive Aktionen fehlen bislang völlig.
  • 6'
    :
    Aymeric Laporte räumt Pape Diop aus vollem Lauf im Mittelfeld um. Der Lyoner krümmt sich kurz am Boden, es kann aber weitergehen für den Neuzugang aus Vigo.
  • 6'
    :
    Die Hausherren starten sehr mutig und druckvoll. So wollen es die Fans und Trainer Marcelino natürlich sehen. Juventus dagegen ist gerade defensiv gefordert, steht aber unheimlich kompakt und organisiert.
  • 5'
    :
    Manchester City tut sich in den ersten Minuten weiterhin sehr schwer gegen die aggressiven Franzosen. Bisher läuft bei den Skyblues noch nichts zusammen, im Offensivspiel sind sie harmlos.
  • 4'
    :
    Nachdem die Ecke abgewehrt wird, flankt Wass vom rechten Flügel in Richtung Elfmeterpunkt. João Cancelo wartet einfach auf den Ball, anstatt entschlossen hinzugehen. Gabriel Paulista riecht das, trifft das Spielgerät bei seinem Kopfball aber nicht richtig. Meilenweit rechts vorbei.
  • 4'
    :
    Glück für Tanguy NDombèlé, dass er um eine frühe Gelbe Karte herumkommt: Der Sommerneuzugang aus Amiens wird von David Silva recht rüde abgeräumt, Schiedsrichter Daniele Orsato entscheidet aber auf Weiterspielen. Da der Franzose aber davon ausgeht, einen Freistoß zugesprochen zu bekommen, hält er den Ball mit der Hand fest und unterbindet so einen Gegenstoß der Citizens. Der italienische Schiedsrichter lässt in dieser frühen Phase der Partie nochmal Gnade vor Recht ergehen.
  • 5'
    :
    Das war dann auch schon der erste Wachmacher im Bernabéu. Zumal das Leder hinterm Tor am Netz entlang glitt und einige Zuschauer so dachten, der Ball zappele im Netz.
  • 4'
    :
    Gelbe Karte für Dmitri Efremov (CSKA Moskva)
    Früh zückt Benoît Bastien die erste Gelbe Karte. Die fängt sich Dmitri Efremov nach einem Foul an Jan Kopic ein.
  • 4'
    :
    Unterhaltsamer Beginn! Beide Teams gehen gleich mit Power zu Werke und suchen den Weg nach vorn. Bei United geht Youngster Dalot gleich mehrmals mit Zug über die rechte Seite und Bern hofft auf blitzschnelle Konter nach Ballgewinn.
  • 3'
    :
    Das Publikum hat ersten Grund zum Applaus: Ein toller Schuss aus 20 Metern zentraler Position von Gonçalo Guedes rauscht leicht abgefälscht über die Querlatte. Zuvor hatte er einen tollen Doppelpass mit dem am Sechzehnmeterraum postierten Batshuayi gespielt.
  • 5'
    :
    Der deutsche Rekordmeister erarbeitet sich zwei dicht aufeinander folgende Eckstöße von beiden Fahnen. Die bringen den Kasten von SLB-Keeper Vlachodimos jedoch nicht ansatzweise in Gefahr.
  • 4'
    :
    Was für ein Hammer! Kurze Zeit später muss es dann fast schon zwingend 1:0 stehen! Bale nimmt einen Pass aus dem Mittelfeld am Sechzehner super mit und hat die Pille so sofort perfekt auf der linken Klebe. Der Waliser zögert nicht und setzt den wuchtigen Versuch nur Zentimeter rechts neben den Kasten.
  • 2'
    :
    In Westböhmen herrschen gute Bedingungen zum Fußball spielen. Bei lockerer Bewölkung zeigt das Thermometer noch 17 Grad an. Der Rasen präsentiert sich gut bespielbar und sollte einer unterhaltsamer Begegnung nicht im Wege stehen.
  • 3'
    :
    Pep Guardiola schaut sich zusammen mit seiner Familie das Spiel von der Tribüne aus an. Anstatt wie sonst zu dirigieren, sitzt der Katalane mit verschränkten Händen und tief in die Stirn gezogene Baskenmütze im VIP-Bereich.
  • 2'
    :
    Nicht nur die YB Bern feiern heute Debütntenball. Bei Manchester United bestreitet Außenverteidiger Diego Dalot an diesem Abend seine Feuertaufe und macht sein erstes Spiel. Zusammen mit Luka Shaw ist United besonders auf den Außenverteidiger-Positionen sehr jung aufgestellt.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 3'
    :
    Ansonsten bauen die Königlichen nach vorne vorsichtig aus. Ein langer Ball auf Bale gerät zu lang und so gibt es Abstoß für Rom.
  • 2'
    :
    Lyon beginnt sehr druckvoll und stört City am eigenen Strafraum. Die Skyblues wirken etwas überrascht und können sich in den ersten Sekunden kaum befreien.
  • 2'
    :
    Real übernimmt von Beginn an die Initiative. Das war allerdings auch so zu erwarten.
  • 3'
    :
    Niko Kovač hat im Vergleich zum 3:1-Heimsieg gegen Bayer Leverkusen sechs personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Niklas Süle, Rafinha, Thiago, Corentin Tolisso, Serge Gnabry und Thomas Müller beginnen Mats Hummels, Javi Martínez, David Alaba, Franck Ribéry, Renato Sanches und James Rodríguez.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt im Ethiad-Stadium. Memphis Depay hat für Olympique Lyon angestoßen.
  • 1'
    :
    Und der pfeift die Partie jetzt an! Die Young Boys Bern feiern ihr CL-Debüt und eröffnen das Match mit dem Anstoß. Die Schweizer tragen ihr bekanntes gelb-schwarzes Outfit, United läuft in roten Trikots auf.
  • 1'
    :
    Ab geht's in Ostspanien!
  • 2'
    :
    Rui Vitória setzt exakt auf die Startelf, der er auch vor 17 Tagen bei Benficas letztem Ligamatch vertraute. Dieses wurde mit 4:0 beim CF Nacional auf Madeira gewonnen. Im 4-1-4-1 übernimmt der ehemalige Frankfurter Haris Seferović die zentrale offensive Rolle ein.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Auf gehts!
  • 1'
    :
    SLB versus FCB – Durchgang eins im Estádio da Luz ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Für die deutsche Komponente sorgt heute der BL-Schiri Deniz Aytekin.
  • :
    Jardel gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Manuel Neuer. Die Gäste werden also anstoßen.
  • :
    Inzwischen versammeln sich die Hauptdarsteller auf dem Rasen. Die beiden Mannschaftskapitäne Roman Hubnik und Igor Akinfeev stehen zur Platzwahl bereit. Ersterer gewinnt die Seitenwahl, damit bekommen die Gäste den Ball und dürfen anstoßen.
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist ein alter Bekannter: Dr. Felix Brych hat die ehrenwerte Aufgabe übertragen bekommen. Der 43-jährige Jurist aus München pfiff in der vergangenen Saison unter anderem das glückliche 2:2 von Juve gegen die Tottenham Hotspur. Im Estadio de Mestalla wird er von Mark Borsch und Stefan Lupp unterstützt.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Dann ist Schluss! Völlig ausgelaugte Hoffenheimer nehmen einen wichtigen Punkt aus der Ukraine mit und belohnen sich bei ihrer Champions-League-Premiere für einen starken Auftritt. Der erste Spielabschnitt ging klar an den Bundesligist, der zur Pause verdient durch die Treffer von Florian Grillitsch und Håvard Nordtveit mit 2:1 führte. Nach der Pause bekam die Hintermannschaft der Nagelsmann-Elf deutlich mehr zu tun, da die Hausherren die Schlagzahl erhöhten. Zu hochkarätigen Torchancen kamen die Orange-Schwarzen allerdings nur in der letzten Viertelstunde und glichen erst durch einen Geniestreich von Joker Maycon in der 81. Minute aus. Unter dem Strich ist der Punkt für die Gäste okay, da sie das Spiel auswärts über weite Strecken kontrollierten. Marlos hatte in der Schlussphase noch den Siegtreffer für Donetsk auf dem Fuß, ein Sieg der Ukrainer wäre aber schmeichelhaft gewesen. Wie sich die Teams ins der Tabelle einordnen, wird sich nach der jetzt startenden Partie zwischen Manchester City und Olympique Lyon zeigen. Mit dem Auswärtspunkt im ersten Spiel ist die TSG jedenfalls voll im Soll!
  • :
    Die Königsklassenhymne ertönt.
  • :
    Was. Für. Ein. Bild! Die Young Boys Bern zelebrieren ihr Königsklssen-Debüt und präsentieren eine gigantische, fast über das gesamte Stadion reichende, Choreo! Die Gelb-Schwarzen sind ready!
  • :
    Und jetzt nähern wir uns der ganz heißen Phase - gleich geht es los! Im Stade de Suisse sind alle Fans bereits auf ihren Plätzen und warten gespannt auf die Champions-League-Hymne.
  • :
    Kurz vor dem Anpfiff gilt es, das Unparteiischengespann vorzustellen. An der Pfeife agiert Benoît Bastien. Dem 35-jährigen Franzose assistieren dessen Landsleute Hicham Zakrani und Frédéric Haquette.
  • :
    Es ist angerichtet: Die 22 Akteure verlassen in diesen Momenten die Katakomben in Richtung Rasen.
  • :
    In der kniffligen Gruppe H mit Valencia und Juventus sind für ManUtd heute die drei Punkte Pflicht. "Gerade diese Spiele gegen Bern könnten am Ende entscheidend sein", erwartet José Mourinho. Nach dem enttäuschenden Achtelfinal-Aus gegen Sevilla im letzten Jahr will United die mitgereisten Fans heute unbedingt glücklich machen. Der letzte CL-Trip in die Schweiz ging vor knapp zehn Monaten nach Basel und – endete mit einer 0:1-Niederlage. Wie läuft es gegen die YB?
  • :
    Die Unparteiischen kommen aus Italien. Daniele Orsato ist Schiedsrichter der Partie. Der 42-Jährige geht in seine siebte Champions-League-Saison, leitete dabei aber noch keine Spiele mit Beteiligung von Manchester City oder Lyon. Ihm stehen als Assistenten Lorenzo Manganelli und Fabiano Preti zur Seite. Vierter Offizieller ist Giorgio Peretti. Die Torlinienassistenten sind Marco Guida und Daniele Doveri.
  • :
    Erstaunlich: In der langen Königsklassen-Tradition der beiden Vereine hatten sie noch nicht das Vergnügen, gegeneinander anzutreten. Somit sehen wir heute das erste Mal diese Paarung überhaupt. Welcher Klub auch immer siegreich sein wird – er wird ein Stück Geschichte schreiben.
  • :
    In diesen Minuten ist das erste Spiel der Gruppe F zu Ende gegangen: Die TSG 1899 Hoffenheim hat den ersten Punkt in ihrer Champions-League-Geschichte geholt und das Spiel in Donetsk mit 2:2 beendet.
  • :
    Im beschaulichen Bern präsentiert sich der MUFC-Coach sogar in Bestform – also medial gesehen. Auf die Frage, ob der Kunstrasten-Belag des Berner Stadions ein Problem wäre, konterte Mou lässig: "Jeder weiß, dass es etwas anderes ist, wenn man auf Kunstrasten spielt. Aber hier im Land des besten Tennisspielers der Welt sollten wir wissen, dass man auf allen Belägen gut spielen muss, um zu gewinnen." Gemeint ist natürlich Tennis-Superstar Roger Federer.
  • :
    Allegris Pendant Marcelino geht mit einer gewissen Portion Demut an die Sache ran, will aber die drei Punkte in Valencia behalten. Juventus sei “ohne Zweifel das beste Team in Italien, das sagen die Ergebnisse in allen Wettbewerben. Wir spielen gegen eine großartige Mannschaft in Geschichte und Gegenwart. Unsere Mentalität ist es aber, in jede Begegnung mit dem Anspruch zu gehen, zu gewinnen. Wir sind hier, um weiterzukommen“, so der 53-Jährige. Ob seine Truppe Angst vor Ronaldo habe? “Wir haben schon oft gegen Cristiano gespielt und oft gelitten, aber Angst ist nicht das richtige Wort. Unser Verhalten wird sich wegen ihm nicht ändern, er soll natürlich möglichst nicht am Spiel teilnehmen“, lautet das Vorhaben des Übungsleiters.
  • :
    In der Champions-League-Gruppenphase 2013/2014 trafen beide Mannschaften schon einmal aufeinander und entschieden jeweils die Heimspiele für sich. Viktoria gewann damals auf eigener Wiese mit 2:1. Da die Tschechen in Moskau 2:3 verloren und damit ein Auswärtstor mehr erzielten, entschieden sie das direkte Duell für sich und wurden am Ende vor den punktgleichen Moskauern Gruppendritter.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Fazit:
    Ajax Amsterdam gewinnt verdient mit 3:0 gegen AEK Athen und fährt die ersten drei Punkte in der Champions League ein. Während der erste Durchgang noch ausgeglichen ablief und die Gäste durch einige schnelle Konter gefährlich werden konnten, kam im zweiten Abschnitt rein gar nichts von den Griechen. Es waren nur noch die Gastgeber zu sehen, die über die Außenpositionen immer wieder zu gefährlichen Szenen kamen. Vor allem Tagliafico, der einen Doppelpack schnürte, und Tadić waren heute die besten Männer auf dem Platz. Insgesamt darf sich ten Hag über eine starke Vorstellung seine Truppe freuen, auf die in den nächsten Wochen aufgebaut werden darf. Gleich geht es weiter mit dem zweiten Spiel in Gruppe E, wenn die Bayern in Lissabon um den ersten Dreier kämpfen. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
  • 90'
    :
    Nelson gewinnt den Ball am eigenen Strafraum und die TSG kontert durchs Zentrum über Joelinton. Hinten stehen die Ukrainer gut und kochen den Stürmer im Kollektiv ab. Trotzdem sind die Gäste froh um etwas offensive Entlastung.
  • 90'
    :
    Fünf Minuten sind noch zu Spielen. Gibt es für die Hoffenheimer nochmal die Gelegenheit? Kämpferisch werfen die Deutschen nochmal alles in die Waagschale, doch Shakhtar stürmt weiter wie vo der Tarantel gestochen an. Was für eine Begegnung!
  • :
    Aktuell zeigt die Tendenz der Roten Teufel aber wieder leicht nach oben. "Wir werden immer besser, seit der Tottenham-Pleite geht es bergauf", sagt The Special One über die momentane Verfassung seiner Mannschaft. Nach dem 0:3 gegen Tottenham holte United gegen Burnley und Watford zwei verdiente Siege.
  • :
    Massimiliano Allegri, seines Zeichens Coach der Alten Dame, äußert den branchenüblichen Respekt vor dem Gegner: “Wir sind zwar unter den vier oder fünf Favoriten auf die Champions League, allerdings bedeutet das gar nichts. Auch gegen Valencia müssen wir uns voll konzentrieren. Das wird alles andere als ein Selbstläufer, sie sind eine harte Nuss und gerade zuhause stark“. Auch der nach der abgewanderten Klublegende Gigi Buffon zum Kapitän ernannte Giorgio Chiellini schlägt in diese Kerbe: “Wir fühlen uns stärker als in den letzten Jahren, müssen die Antworten aber auf dem Platz geben“.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 90'
    :
    Die Schlussphase läuft. Es gibt nochmal Ecke für den Gastgeber, herausgeholt von Stepanenko. Die Hereingabe fällt Marlos vor die Füße, der vom Elfmeterpunkt abschließt. Mit allem was er hat wirft werfen sich Posch und Baumann in den Schuss und verhindert zusammen den Einschlag!
  • 90'
    :
    Spielende
  • :
    Noch nie trafen Manchester City und Olympique Lyon bisher aufeinander. Die Franzosen denken auch gar nicht daran, sich von den klangvollen Namen im Kader der Skyblues einschüchtern zu lassen: „Wir wollen mit diesem Team mithalten. Im Fußball ist immer alles möglich. Niemand glaubt gegen City an und. Aber ich weiß, dass meine Spieler eine Antwort parat haben werden“, stellt Bruno Génésio klar.
  • :
    Das erste Spiel der Gruppe E, das bereits um 19 Uhr angepfiffen worden war, ging soeben zu Ende. Der AFC Ajax hat AEK Athen mit 3:0 besiegt.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 88'
    :
    Shakhtar will jetzt unbedingt den Sieg erzwingen. Der Bundesligist muss in dieser Phase des Spiels konzentriert bleiben, um wenigstens den einen wichtigen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Wenige Minuten müssen sie noch überstehen.
  • 90'
    :
    Tooor für AFC Ajax, 3:0 durch Nicolás Tagliafico
    Was für ein krummes Ding vom Linksverteidiger, der mal kurz einen Doppelpack schnürt. Eiting hebt das Leder perfekt in den Lauf von Tagliafico, der die Pille von der linken Sechzehnerseite vermutlich ins Zentrum flanken will. Der Argentinier trifft die Kirsch jedoch nur mit dem Schienbein, sodass das Runde in hohem Bogen im rechten Winkel einschlägt.
  • 86'
    :
    Für Kramarić geht es nach einem unglücklichen Zusammenprall nicht weiter. Der Kroate verlässt den Platz, Arsenal-Leihgabe Nelson darf in den letzten Minuten ran.
  • 88'
    :
    Gelbe Karte für Nicolás Tagliafico (AFC Ajax)
  • :
    Die UEFA hat mit der Regeldurchsetzung des portugiesisch-deutschen Auftaktduells ein Schiedsrichtergespann aus Spanien beauftragt, das von Antonio Mateu Lahoz angeführt wird. Der 41-Jährige aus Valencia pfeift seit 2008 in der Primera División, steht seit 2011 auf der FIFA-Liste und ist heute zum 19. Mal in der Champions League im Einsatz. Seine Linienrichter heißen Pau Cebrián Devís und Roberto Díaz Pérez; als Vierter Offizieller kümmert sich Teodoro Sobrino um die Verwaltungsaufgaben zwischen den Coachingzonen.
  • :
    Im letzten Aufeinandertreffen mit dem Boateng-Klub Sassuolo Calcio durfte sich denn auch endlich Cristiano Ronaldo in die Torschützenliste eintragen. Vier quälend lange Partien hat der spektakuläre Neuzugang von Real gebraucht, um endlich zu knipsen. Und dann gleich zweifach, beim 2:1 war er mit seinem Doppelpack der Matchwinner. Auch auf ihn wird es heute ankommen, denn alle, die es mit den Bianconeri halten, hoffen auf seine Qualitäten.
  • 87'
    :
    Ohne nennenswerte Ereignisse dümpelt die Begegnung dem Ende entgegen. Ajax wird sehr wahrscheinlich die ersten drei Punkte der jungen Champions League-Saison einfahren und kann sich im Anschluss ganz entspannt das Duell zwischen Lissabon und Bayern anschauen.
  • :
    Allerdings sitzt der Neuzugang aus Glasgow erstmal auf der Bank. Im Vergleich zur schwachen Leistung beim 2:2 in Caen tauscht Bruno Génésio dreimal: Moussa Dembélé, Bertrand Traoré und Lucas Tousart müssen auf der Bank Platz nehmen. Dafür beginnen Memphis Depay, Maxwel Cornet und etwas überraschend Pape Diop, der im Sommer von Celta Vigo nach Frankreich gewechselt ist.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Reiss Nelson
  • :
    Noch gar nicht richtig in der Saison angekommen ist die AS Roma in der heimischen Serie A. Nach einem Sieg zum Ligaauftakt folgten zuletzt nur zwei Punkte aus den letzten drei Spielen. Das entspricht natürlich nicht den Erwartungen des Hauptstadtklubs.
  • 85'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Andrej Kramarić
  • :
    Bereits acht Spieltage sind in Tschechien absolviert. Dabei fuhr Viktoria sieben Siege ein. Anfang des Monats jedoch kam der Meister bei Slavia Prag gehörig unter die Räder, verlor in der Hauptstadt klar mit 0:4. Wegen dieser Pleite büßte die Mannschaft von Pavel Vrba die Tabellenführung ein, ist aufgrund des schlechteren Torverhältnisses punktgleich Zweiter hinter Slavia. Zuletzt wurde Opava daheim mit 1:0 bezwungen.
  • 84'
    :
    Und fast sofort legen die Ukrainer nach! Eine Flanke vom linken Flügel rauscht durch den Sechzehner und wird von Marlos knapp am rechten Pfosten vorbeigelenkt. Glück für Hoffenheim, die jetzt schwimmen.
  • :
    Im Formbarometer kassierte Real Madrid zuletzt einen kleinen Dämpfer. Bei Athletic Bilbao kamen die Königlichen nicht über ein 1:1 hinaus und liegen damit in der spanischen Liga bereits wieder zwei Punkte hinter dem FC Barcelona.
  • :
    Einen 2:1-Auswärtssieg holten kürzlich auch die Red Devils aus Manchester. Die Mannschaft von José Mourinho gewann mit 2:1 bei Überraschungs-Klub Watford FC und machte in der Liga mit dem zweiten Sieg nacheinander wieder etwas Boden gut. Insgesamt ist die Stimmung bei United aber eher trist. Die Red Devils kamen nur schleppend aus den Startlöchern und Heißsporn José Mourinho schoss in den Pressekonferenzen regelmäßig gegen alles und jeden.
  • 81'
    :
    Tooor für Shakhtar Donetsk, 2:2 durch Maycon
    Shakhtar gleicht durch ein Traumtor erneut aus! Die brasilianische Co-Produktion geht von Taison aus, der die Kugel links zu Marlos weitergeht. Der Elfer sieht den neuen Mann Maycon, der freistehend aus gut 20 Metern ein sattes Pfund loslässt, das rechts unten in die Maschen einschlägt. Baumann ist ohne Chance.
  • :
    "Wir werden gegen eine der besten Mannschaften Europas spielen, das ist unsere Motivation. Wir wollen das Spiel morgen gewinnen. Wir haben einen klaren Plan, wie wir agieren wollen. Wir müssen intelligent und konzentriert spielen", weiß Rui Vitória, dass sein Team als Außenseiter in die Partie geht, glaubt aber an einen Coup. Benfica hat in der Königsklasse noch etwas gutzumachen: Die Vorsaison war auf internationalem Parkett eine absolute Katastrophe, denn sämtliche sechs Gruppenspiele wurden verloren und es gelang nur ein einziger Treffer.
  • :
    In der Liga lief es im Gegensatz zum Gegner auch alles nach Plan. Nach vier Spieltagen ist die Maximalausbeute von zwölf Punkte eingesackt worden. Zwar waren die wenigsten Siege davon durchweg überzeugend – das dürfte Juve aber nicht allzu sehr kitzeln. Konkurrent Napoli hat nämlich schon eine Niederlage zu verzeichnen.
  • :
    An hochkarätigen Spielern mangelt es nicht in Lyon. Mit einer rigorosen Transferpolitik konnten wichtige Spieler in den eigenen Reihen gehalten werden. Rund 70 Millionen Euro waren im Sommer der FC Liverpool und Real Madrid bereit, für Kapitän Nabil Fekir zu zahlen. Doch nach einem Machtwort von Präsident Jean-Michel Aulas blieb der Weltmeister ebenso in den Reihen der Lyoner wie das große Talent Houssem Aouar, der mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht wurde und Rechtsaußen Maxwel Cornet, der heftigst vom VfL Wolfsburg umworben worden war. Lediglich das Sturmduo um Díaz (Real Madrid) und Willem Geubbels (AS Monaco) ließ man ziehen, dafür holte man für 22 Millionen Euro Moussa Dembélé von Celtic Glasgow.
  • 78'
    :
    Demirbay probiert es aus halblinker Position direkt und bleibt in der orange-schwarzen Mauer hängen. Schade, da wäre durchaus mehr drin gewesen.
  • 84'
    :
    Bei den Gästen hängen die Köpfe. Nach dem 2:0 scheinen die Griechen selbst nicht mehr wirklich an etwas Zählbares zu glauben. Im zweiten Durchgang lief in der Offensive auch rein gar nichts zusammen.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei AEK Athen -> Georgios Giakoumakis
  • 81'
    :
    Auswechslung bei AEK Athen -> Ezequiel Ponce
  • :
    In diesem Sommer bestritten beide Teams bereits ein Testspiel gegeneinander. Im Rahmen der US-Tour beider Klubs entschied Real Madrid die Partie mit 2:1 für sich.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei AFC Ajax -> Kasper Dolberg
  • 78'
    :
    Auswechslung bei AFC Ajax -> David Neres
  • 77'
    :
    Gelbe Karte für Yaroslav Rakitskiy (Shakhtar Donetsk)
    Was für ein Einsteigen von Rakitskiy! links vor dem Strafraum rauscht der Ukrainer ohne Rücksicht auf Verluste von hinten in die Beine von Kramarić. Doppelt Glück für die Hausherren, denn es gibt zum einen nur Dunkelgelb, zum anderen keinen Strafstoß sonder Freistoß in guter Position.
  • 77'
    :
    Beide Trainer bedienen sich zum zweiten Mal auf der Bank: Steven Zuber ersetzt den ausgepowerten Szalai für die TSG, Maycon klatscht für die Hausherren mit Alan Patrick ab.
  • :
    Neben der erfolgreichen Qualifikation für die Gruppenphase der Königsklasse sind die ersten Wochen im nationalen Ligabetrieb für Benfica zufriedenstellend verlaufen. Zwar hat sich die Mannschaft von Trainer Rui Vitória schon ein Unentschieden erlaubt, doch dies ist den ärgsten Verfolgern Sporting Braga und Stadtrivale Sporting CP ebenfalls schon passiert. Während der neuverpflichtete Angreifer Facunda Ferreyra noch nicht so richtig auf Touren gekommen ist, springt Linksaußen Pizzi in die Bresche: Er hat vier der zehn Ligatreffer der Águias erzielt.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Shakhtar Donetsk -> Maycon
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Shakhtar Donetsk -> Alan Patrick
  • 75'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Steven Zuber
  • 75'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Ádám Szalai
  • 77'
    :
    Tooor für AFC Ajax, 2:0 durch Donny van de Beek
    van de Beek macht mit einem starken Treffer vermutlich den Deckel drauf. Tadić lässt an der rechten Sechzehnerkante seinen Bewacher stehen, zieht in den Strafraum ein und chipt die Pille kurz vor der Grundlinie an den zentralen Fünfer. Dort kommt van de Beek angerauscht, der die Kirsche direkt nimmt und mit dem linken Schlappen humorlos in den rechten Winkel donnert.
  • 73'
    :
    Gute Idee von Kramarić, der den in Rücken von Ismaily startenden Kadeřábek im Sechzehner sucht. Pyatov riecht die Gefahr, eilt aus seinem Tor und pflückt die Kirsche aus der Luft.
  • :
    Mit dem Supercup-Sieg über den Stadtrivalen Lokomotiv startete die Mannschaft von Viktor Goncharenko in die Saison. In der Liga ging es danach etwas schleppend voran. Einem 0:0 bei Krylia Sovetov folgt eine 0:1-Heimpleite gegen Rostov. Nach einem 1:1 bei Enisey Krasnoyarsk fing sich ZSKA, ist seither fünf Spiele lang ungeschlagen und feierte zuletzt klare Erfolge gegen den FC Ural (4:0) und beim FC Ufa (3:0). Tabellarisch reicht es nach dem zögerlichen Start momentan nur für Rang fünf – sieben Zähler hinter Zenit St. Petersburg.
  • :
    Auf der Gegenseite konnte sich Juventus zum siebten Mal in Serie zum italienischen Meister in der Serie A krönen. Diesmal hielt der SSC Napoli zwar lange mit und war zwischenzeitlich auch in der Pole Position um den Scudetto. Letzten Endes waren die Turiner mit 95 Zähler und damit vier mehr als der ärgste Verfolger die strahlenden Sieger. In der Gruppe H sind sie deswegen, aber auch wegen der jüngsten Saisons in Europas Eliteklasse, in denen sie im Finale und im Viertelfinale Real Madrid unterlagen, favorisiert.
  • :
    Sportlich gehen es die Eidgenossen mit einem Mix aus alt und jung an. Auf der einen Seite geben Routiniers wie Ex-Herthaner Steve van Bergen und Stürmer Guillaume Hoarau im Kader den Ton an, andererseits bringen die junge Talente á la Kevin Mbabu und Djibril Sow oder Davin von Ballmoos frischen Wind rein. In der Liga rangiert YB mit sechs Siegen zum Start klar auf Platz eins. Auf CL-Parkett holten die Berner gegen Zagreb zunächst ein 1:1-Remis Zuhause, ehe dann der entscheidende 2:1-Auswärtssieg in Kroatien folgte.
  • :
    Das die AS Roma in dieser Saison auch wieder ein Wörtchen mitreden möchte in der Champions League, haben sie auch auf dem Transfermarkt bewiesen. Nach den Abgängen von Stammkeeper Alison (Liverpool) und den Mittelfeldstrategen Strootman (Marseille) und Nainggolan (Inter) wurden mit Justin Kluivert (Ajax) und Steven N'Zonzi (Sevilla) namenhafte Neuzugänge geholt. Die Top-Neuverpflichtung für die Offensive, Javier Pastore, muss heute allerdings leider passen. Der Neuzugang aus Paris leidet an einer Wadenverletzung.
  • 74'
    :
    Gelbe Karte für Petros Mantalos (AEK Athen)
    Mantalos sieht sich einer aussichtsreichen Kontermöglichkeit entgegen, wird vor dem Strafraum allerdings von de Jong zu Fall gebracht. Anschließend schnauzt der Athen-Kicker den Übeltäter lautstark an, sodass der Unparteiische beiden Kickern die Gelbe Karte ins Gesicht drückt.
  • 74'
    :
    Gelbe Karte für Frenkie de Jong (AFC Ajax)
  • 74'
    :
    Gelbe Karte für Hakim Ziyech (AFC Ajax)
  • :
    Brisant: Innenverteidiger Jason Denayer, zuletzt von City ausgeliehen an Galatasaray Istanbul, hat sich im Sommer dem heutigen Gegner aus Lyon angeschlossen und steht in der Startelf. Auch für einen weiteren Spieler ist es eine Reise in die Vergangenheit: Memphis Depay spielte eineinhalb Jahre lang für Citys Erzrivale Manchester United, ehe er sich Lyon anschloss. Dort nahm der Linksaußen eine rasante Entwicklung und erzielte in der vergangenen Saison in der Ligue 1 in 36 Spielen 19 Tore und 13 Vorlagen. Diese Zahlen weckten die Begehrlichkeiten europäischer Topteams im Sommer, doch Lyon schafft es, den Niederländer in den eigenen Reihen zu halten. „Es gibt keinen Grund, nervös zu sein“, stellt der 24-Jährige vor dem Spiel im Ethiad Stadium klar.
  • :
    Nach vier nationalen Meisterschaften in Serie musste SL Benfica in der vergangenen Saison dem FC Porto den Vortritt lassen, hatte in der Endabrechnung sieben Zähler vorzuweisen als die Dragões. Da der portugiesische Verband in der UEFA-Ländertwertung zur laufenden Spielzeit von Rang fünf auf den sieben Platz abgerutscht ist, mussten die Águias zwei Qualifikationsrunden überstehen, um zu Europas Top 32 zählen. In diesen schalteten sie Fenerbahçe (1:0 und 1:1) und PAOK (1:1 und 4:1) ausschalten.
  • 70'
    :
    Zwanzig Minuten plus Nachspielzeit muss die Truppe von Nagelsmann noch überstehen. Allmächlich schwinden Kraft und Konzentration bei den Hoffenheimern, die auch kleinere Verschleißerscheinungen zeigen. Joelinton hat den ersten Wadenkrampf der Partie und wird behandelt.
  • :
    Wirklich Mut dürfte der Saisonstart in der heimischen Primera División allerdings nicht machen. Vier Matches sind hier bereits absolviert, es steht nur der 17. Rang zu Buche. Wie das möglich ist? Dadurch, dass Valencia bislang (zusammen mit den beiden letztplatzierten) noch keinen Erfolg einfahren konnte. Stattdessen stehen drei Remis und eine Niederlage in der Statistik. Vielleicht ist nun ja der richtige Wettbewerb für die Wende gekommen.
  • 72'
    :
    Gelbe Karte für Alef (AEK Athen)
    Alef steigt Blind mit offener Sohle auf den Schlappen und kassiert dafür folgerichtig den ersten Gelben Karton dieser Partie.
  • :
    Auch der russische Vizemeister hatte ungehinderten Zugang zur Gruppenphase, an der er zum zwölften Mal teilnimmt. Lediglich in zwei Fällen überstand ZSKA diese. Das beste Abschneiden gab es 2010, als die Moskauer das Viertelfinale erreichten.
  • 68'
    :
    In dieser Phase des Spiels ist der Bundesligist für jede kleine Spielunterbrechung dankbar. Shakhtar macht ordentlich Druck und beschäftigt die Abwehr der Hoffenheimer pausenlos. Taras Stepanenko befindet sich 28 Meter vor dem Kasten in guter Schussposition und feuert die Kugel einen Meter über das Gehäuse.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei AEK Athen -> Giannis Gianniotas
  • 70'
    :
    Auswechslung bei AEK Athen -> Michalis Bakakis
  • 69'
    :
    Erste Szene der Griechen im zweiten Durchgang. Eine Flanke von der linken Seite landet auf der Brust von Ponce, der die Kugel per Fallrückzieher aufs Tor hämmern will. Das Spielgerät rauscht jedoch mehrere Meter über den Kasten.
  • :
    Allerdings ist ohnehin fraglich, ob der Belgier heute von Beginn an gespielt hätte. Denn Mikel Arteta überrascht direkt mit seiner Aufstellung. Kapitän Vincent Kompany, Innenverteidiger Nicolás Otamendi, Torjäger Kun Agüero, der ehemalige Schalker Leroy Sané und 67-Millionen-Euro-Sommertransfer Riyad Mahrez sitzen allesamt nur auf der Bank. An Einwechselalternativen wird es dem Spanier im Spiel also nicht mangeln. John Stones beginnt heute in der Innenverteidigung neben Aymeric Laporte. İlkay Gündoğan darf von Beginn an ran und wird die Zentrale im Mittelfeld übernehmen. Als Sturmspitze darf Gabriel Jesus von Beginn an ran.
  • 67'
    :
    van de Beek wird von Tadić auf der halblinken Seite im gegnerischen Strafraum bedient und zimmert das Runde staubtrocken in die rechte untere Ecke. Jedoch geht die Fahne des Assistenten korrekterweise in die Höhe und verhindert das 2:0.
  • :
    "Es ist eine absolute Freude", beschreibt Niko Kovač seine Gemütslage vor seiner Trainerpremiere in der Champions League, in der er als Spieler 17 Partien bestritt. "Das erste Spiel in der Gruppenphase ist immer sehr wichtig, egal in welchem Wettbewerb. Es gibt dir Ruhe oder nimmt sie dir. Ein Sieg wäre sehr wichtig", weiß der 46-Jährige um die Bedeutung der kommenden 90 Minuten. Selbst im Falle eines Ausrutschers in Lissabon bleibt der FCB Favorit auf das Weiterkommen: Mit SL Benfica, dem AFC Ajax sowie AEK Athen ist die Gruppe E alles andere als furchteinflößend.
  • 64'
    :
    Julian Nagelsmann reagiert auf die Schwächephase seiner Mannschaft und wechselt durch. Kerem Demirbay betritt den Rasen anstelle vom aktiven Leonardo Bittencourt. Mit dem 25-Jährigen kommt etwas mehr Routine auf den Platz für die TSG.
  • :
    Es ist das erste Spiel in der Königsklasse nach der Ära Cristiano Ronaldo. Man darf gespannt sein, wie sich die Königlichen nach drei Titeln in Folge ohne ihren ehemaligen Superstar schlagen. In der heutigen Startaufstellung tauchen aber keine neuen Millionen-Stürmer auf, sondern Isco, Benzema und Bale sollen es in der immer noch äußerst namenhaften Offensive zunächst versuchen.
  • 66'
    :
    Bei den Gästen läuft im zweiten Abschnitt natürlich noch nicht viel zusammen, doch es steht weiterhin nur 1:0. Eine Szene reicht aus, um den Spielverlauf in Amsterdam komplett auf den Kopf zu stellen.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim -> Kerem Demirbay
  • :
    Die Spanier qualifizierten sich als Vierter nach drei Jahren wieder für die Königsklasse. Dabei hatten sie ganze zwölf Punkte Vorsprung auf den ersten Nicht-Champions-League-Platz. Da sag noch einer, die Bundesliga wäre nicht ausgeglichen. Nichtsdestotrotz sind die Ansprüche bestimmt nicht gering. Damals flogen sie nämlich in der Gruppenphase gegen KAA Gent und Zenit St. Petersburg als Dritter raus und kamen auch in der Europa League nicht weit.
  • 64'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim -> Leonardo Bittencourt
  • :
    Für die Berner beginnt heute so etwas wie eine neue Zeitrechnung. YB ist in der Königsklasse angekommen und tritt damit in die Fußstapfen des großen Ligarivalen FC Basel. Die Young Boys haben dem FCB mittlerweile den Rang abgelaufen und sind als amtierender Meister unter Coach Gerardo Seoane in der neuen Saison noch ungeschlagen. In der Champions League soll der Vergleich mit Basel – das ManUtd 2011 in der Gruppenphase hinter sich ließ – aber nicht ausufern. "Wichtiger ist, dass wir einen klaren Plan haben", meint Seoane.
  • 62'
    :
    Hoffenheim muss aufpassen: Taison hat halblinks jede Menge Platz und steckt das Leder in den Lauf von Ismaily, der links im Strafraum aus spitzem Winkel abzieht. Der Brasilianer trifft nur das Außennetz und machen nicht seinen zweiten Treffer an diesem Abend.
  • 63'
    :
    Wieder fehlt nicht viel! Noussair Mazraoui sprintet den rechten Offensivkorridor entlang und flankt die Kugel an die rechte Fünferecke, wo Dušan Tadić nur wenige Zentimeter am Ball vorbeitritt.
  • :
    Dabei müssen die Citizens, die mit vier Siegen und einem 1:1 gegen Wolverhampton in die Premier League gestartet sind und damit aktuell hinter dem FC Chelsea und dem FC Liverpool auf dem dritten Rang liegen, auf ihren Schlüsselspieler verzichten: Kevin de Bruyne hat sich beim Auftaktspiel gegen den FC Arsenal (2:0) einen Außenbandriss im Knie zugezogen. Der frühere Wolfsburger wird noch einige Wochen fehlen.
  • 60'
    :
    Der Ball zappelt im Netz von Oliver Baumann, doch zur Erleichterung der Gäste reißt der Assistent die Fahne in die Luft. Der eben eingewechselte Viktor Kovalenko stand beim Abspiel zuvor knapp im Abseits, gut gesehen vom Gespann!
  • :
    Die Freude über das 3:1 gegen die Werkself, bei dem die Roten einen frühen Strafstoßgegentreffer in Minute fünf durch die Tore von Corentin Tolisso (10.), Arjen Robben (19.) und James Rodríguez (89.) konterten und recht souverän triumphierten, wurde wenige Stunden nach dem Abpfiff in der Allianz Arena von der Meldung überschattet, dass sich Corentin Tolisso einen Kreuzbandriss zugezogen hat und damit monatelang ausfallen wird. Der im europäischen Vergleich eher schmale FCB-Kader muss also dauerhaft auf den Weltmeister verzichten.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei AFC Ajax -> Donny van de Beek
  • 62'
    :
    Auswechslung bei AFC Ajax -> Klaas Jan Huntelaar
  • 58'
    :
    Die Gäste drücken aufs Gas! Taison wetzt mit einem Wahnsinnstempo die linke Gasse hinunter. Vor der Box spielt der Brasilianer quer zum Landsmann Júnior Moraes, der das unplatzierte Zuspiel nicht erreicht. Glück für die unsortierte TSG-Abwehr, dass der Stürmer nicht an den Ball kommt!
  • 61'
    :
    Einwechslung bei AEK Athen -> Alef
  • 61'
    :
    Auswechslung bei AEK Athen -> Konstantinos Galanopoulos
  • :
    Zum dritten Mal steht Viktoria Pilsen in der Gruppenphase der Königsklasse. Und auch in dieser Saison erscheint es sehr unwahrscheinlich, dass die Tschechen diese überstehen. Der westböhmische Verein gilt in der Gruppe G als größter Außenseiter. Immerhin musste man als tschechischer Meister erstmals nicht durch die Mühlen der Qualifikation, sondern hatte einen festen Platz unter den 32 Top-Klubs Europas sicher.
  • 57'
    :
    Shakhtar wechselt zum ersten Mal. Sergiy Bolbat verlässt den Platz und wird von Eigengewächs Viktor Kovalenko ersetzt. Der neue Mann geht auf die Zehner-Position.
  • 58'
    :
    Fast das 2:0! Und wieder brennt es nach einer Ecke lichterloh im Athen-Strafraum, da Tadić das Leder zurück an den rechten Fünfer hebt. Dort kommt erneut Tagliafico angerauscht, der das Spielgerät genau an die linke Hand von Barkas köpft.
  • :
    Viel ausgeglichener kann eine Gruppe eigentlich kaum sein. Neben den heutigen Kontrahenten tummeln sich noch Manchester United und die Young Boys aus Bern, die es vom Papier her sicherlich schwer haben dürften, in ihr. Umso wichtiger ist für alle Beteiligten bereits im ersten Spiel ein Sieg. Und obwohl Juventus wohl als Favorit des Tableaus ins Rennen geht, ist Valencia keinesfalls chancenlos.
  • :
    Im Gegensatz zu den Königsblauen, bei denen sie am Samstag zu Gast sind, gehen die Süddeutschen ohne belastende Ergebnisse aus den ersten drei Bundesligaspieltagen in ihr internationales Auftaktmatch, das für Niko Kovač das Königsklassendebüt als Trainer darstellt. Ganz im Gegenteil: Sie marschieren schon zu diesem frühen Saisonzeitpunkt vorneweg, sind den Verfolgern durch die Siege gegen 1899 Hoffenheim (3:1), beim VfB Stuttgart (3:0) und gegen Bayer Leverkusen (3:1) mindestens zwei Zählern überlegen.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei Shakhtar Donetsk -> Viktor Kovalenko
  • 57'
    :
    Auswechslung bei Shakhtar Donetsk -> Sergiy Bolbat
  • 55'
    :
    Kramarić hat jetzt richtig Spaß! Der Kroate wuselt links im Strafraum und legt auf Nordtveit zurück. Die flache Flanke des aufgerückten Innenverteidigers prallt gegen den Fuß von Rakitskiy und segelt aus der Gefahrenzone.
  • :
    Vertreten wird Pep Guardiola heute von seinem Assistenten Mikel Arteta. Gerade erst 36 Jahre ist der Spanier aus San Sebastián jung, der seine Karriere vor zwei Jahren beim FC Arsenal beendete, nachdem er zuvor unter anderem für den FC Barcelona, Real Sociedad und den FC Everton gespielt hatte. Zurückhaltend ist der Co-Trainer jedenfalls nicht: „Ich finde, wir haben die besten Spieler auf der Welt“, meinte Mikel Arteta auf der Pressekonferenz und fügte hinzu: „Das Ziel ist es, die Champions-League zu gewinnen.“
  • 53'
    :
    Gute Freistoßposition für die TSG: Andrej Kramarić versucht sein Glück aus 16 Metern und halblinker Position. Knapp verfehlt die Kugel den Querbalken von Pyatovs Kasten, kein schlechter Versuch des Vizeweltmeisters.
  • :
    Grüezi zum Feiertag! In Bern ist heute die Hölle los: Die Young Boys starten zum allerersten Mal in ihrer Geschichte in der Champions League und empfangen bei ihrem Königsklassen-Debüt heute die Startruppe von Manchester United. "Wir haben Respekt. Aber wir werden auch aktiv und engagiert spielen", sagt Trainer Gerardo Seoane zum CL-Auftakt.
  • 55'
    :
    Wieder fliegt eine Ecke von der rechten Seite an den kurzen Pfosten, wo sich zwei Griechen gegenseitig behindern und dabei fast ein Eigentor fabrizieren. Der Ball klatscht allerdings nur ans rechte Außennetz.
  • 52'
    :
    Gelbe Karte für Alan Patrick (Shakhtar Donetsk)
  • :
    Kurzer Blick auf die Münchener Startaufstellung: Eine von sechs Umstellungen im Vergleich zum Wochenende ist die Hereinnahme von Renato Sanches. Der 21-Jährige bekommt in seiner Heimatstadt die Gelegenheit, seine verkorksten letzten beiden Jahre vergessen zu machen und gegen seinen Ausbildungsverein zu glänzen. Erst wird erstmals seit Mai 2017 für den FCB in einem Pflichtspiel auf dem Rasen stehen.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur Champions League! Heute erwartet uns in Teil Zwei des ersten Spieltages eine traditionsreiche und spannende Begegnung: Der FC Valencia empfängt Juventus Turin. Wem gelingt in der hochklassigen Gruppe H der erste Dreier? Um 21:00 Uhr ist Anstoß.
  • 50'
    :
    Pyatov muss zupacken! Kramarić bekommt die Kugel an der Sechzehnerkante aufgelegt und zieht flach auf das rechte Toreck. Der Ukrainer taucht ab und hat das Spielgerät etwas ungeschickt im Nachfassen.
  • :
    So bleibt der Bestwert der Champions-League-Historie aus dem Jahr 2015/16 bestehen, als die Skyblues bis ins Halbfinale kamen und dort gegen Real Madrid nach einem 0:0 und 0:1 den Kürzeren zogen. Offiziell ist das Ziel, die Champions-League zu gewinnen, nicht ausgegeben worden. Inoffiziell dürfte aber klar sein, dass Pep Guardiola an einem Triumph in der Königsklasse gemessen wird und das auch sein eigener Anspruch sein sollte. Heute allerdings sitzt der 47-Jährige nicht auf der Trainerbank. Pep Guardiola verbüßt eine Sperre, die er sich im Viertelfinale gegen Liverpool eingefangen hatte, nachdem er in der Halbzeitpause Schiedsrichter Antonio Mateu Lahoz die Meinung gegeigt hatte.
  • :
    Zwei der deutschen vier Bundesligavertreter haben bei der Auslosung der Gruppen aus Topf zwei portugiesische Klubs gezogen – nachdem sich gestern der FC Schalke 04 vor heimischem Publikum mit 1:1 vom Meister FC Porto trennte, will es der FC Bayern München bei SL Benfica besser machen und sich alle drei Zähler unter den Nagel reißen. Die Roten konnten sich in vier europäischen Playoffvergleichen bisher stets gegen die Águias durchsetzen und messen ihre Kräfte heute erstmals in einem Gruppenspiel mit ihnen.
  • 53'
    :
    Ajax hat Blut geleckt und drängt hier auf den zweiten Treffer, während Athen momentan etwas nervös agiert. Auch die Fans auf den Rängen geben wieder Vollgas und feuern ihre Mannschaft mit lautstarken Fangesängen an.
  • 49'
    :
    Dann ist Hoffenheim dran: Grillitsch sucht mit seinem Flügelwechsel Kadeřábek auf der rechten Seite. Das Zuspiel des Österreichers ist zu hoch angesetzt und segelt ins Seitenaus. Beide Teams kommen etwas rostig aus den Kabinen.
  • :
    Noch nie konnte Manchester City die Champions-League gewinnen, die Citizens standen noch nicht einmal in einem Endspiel der Königsklasse. Dabei zählen die Skyblues jedes Jahr zum engeren Favoritenkreis. Für Pep Guardiola ist es der dritte Anlauf, Manchester City zum ersehnten Titel zu führen. Sein erstes Jahr in England beendete der Katalane noch ohne Titel und flog in der Champions-League im Achtelfinale gegen Monaco raus (5:3 und 1:3). Letztes Jahr führte dann der ehemalige Bayern-Trainer die Citiziens zur souveränen englischen Meisterschaft mit 100 Punkten – ein Rekord und eine Machtdemonstration in der Premier-League. In der Champions-League setzte es gegen den FC Liverpool aber zwei Niederlagen (0:3 und 1:2).
  • 50'
    :
    Da war mehr drin. Die Hausherren rennen mit vier Akteuren auf drei Gäste zu, doch David Neres startet zu früh in die Spitze und steht beim Anspiel im Abseits.
  • 47'
    :
    Zunächst ist es der ukrainische Meister, der um eine Antwort bemüht ist. Die Kugel läuft um den Strafraum der TSG, bis Bogdan Butko eine halbgare Flanke in Gefahrenzone hebt. Håvard Nordtveit schaltet sich ein und klärt das Leder resolut aus der eigenen Box.
  • 49'
    :
    Dieser frühe Gegentreffer kommt der Spielweise der Griechen natürlich nicht wirklich entgegen. Früher oder später muss AEK hier auf den Ausgleich drücken, wenn es nicht im ersten Spiel die erste Pleite setzen soll.
  • :
    Hallo! Hier kommt es heute direkt zu einem Leckerbissen der Champions-League-Gruppenphase! Titelverteidiger Real Madrid empfängt den die AS Roma, die zuletzt im Halbfinale der Königsklasse stand.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum ersten Spieltag in der Gruppe F in der Champions-League. Der englische Meister Manchester City empfängt den Dritten der französischen Ligue 1 der Vorsaison, Olympique Lyon. Anstoß im Etihad Stadium ist um 21 Uhr.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur Champions League am Mittwochabend! Der FC Bayern München ist zu Beginn seiner europäischen Spielzeit bei SL Benfica in Lissabon gefordert. Wird der deutsche Rekordmeister seiner Favoritenrolle im Estádio da Luz gerecht? Der Anstoß in der portugiesischen Hauptstadt soll um 21 Uhr erfolgen.
  • 46'
    :
    Weiter gehts! Beide Trainer setzten auf das Startpersonal und verzichten zur Pause auf Wechsel.
  • :
    Guten Abend und herzlich willkommen zur Champions League! In der Schweizer Hauptstadt Bern kommt es heute um 21:00 Uhr zum Aufeinandertreffen zwischen den Young Boys Bern und Manchester United. Gelingt den Debütanten aus der Alpenrepublik die faustdicke Überraschung oder wird die Mourinho-Elf ihrer Favoritenrolle gerecht?
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Tooor für AFC Ajax, 1:0 durch Nicolás Tagliafico
    Was ein Start in die zweite Hälfte! Nach 50 Sekunden klingelt es im Kasten der Gäste. Nach einer Ecke klären die Athener das Leder an die halblinke Sechzehnerseite, wo David Neres die Kirsche verarbeitet und rechts neben den Elfer flankt. Dort läuft Tagliafico im richtigen Moment ein, steht dabei nicht im Abseits und befördert das Runde mit dem linken Schlappen in die linke untere Ecke.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • :
    Herzlich willkommen auf der großen europäischen Fußball-Bühne! Seit gestern rollt der Ball wieder in der Champions League. Wir begeben uns jetzt in die Gruppe G, wo neben Real Madrid und AS Rom auch Viktoria Pilsen und ZSKA Moskau unterwegs sind. Im direkten Duell können die beiden letztgenannten Klubs ab 21 Uhr wegweisend etwas dafür tun, die dritte Kraft zu werden.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Mit 2:1 führt die TSG Hoffenheim auswärts gegen Shakhtar Donetsk! Eine packende und extrem kurzweilige Partie geht mit einer hochverdienten Führung für den Bundesligisten in die Pause. Davon, dass die Hoffenheimer heute Abend ihren CL-Einstand geben, war in den ersten 45 Minuten nichts zu spüren. Von der ersten Minute an spulte die Nagelsmann-Elf ihr gewohnt offensives Spiel runter und ging durch Florian Grillitsch (6. Minute) früh in Führung. Nach großen Problemen in der Anfangsphase fanden die Ukrainer anschließen besser in die Partie und glichen durch Ismaily nach 27 Minuten aus. Die Gäste belohnten sich vor der Pause aber nochmal für ihren Auftritt und gingen durch Håvard Nordtveits Kopfballtreffer vor der Pause erneut in Front. Wenn die Sinsheimer nach dem Seitenwechsel an die bisherige Leistung anknüpfen, dann könnten sie bei ihrer Premiere für einen perfekten Einstand sorgen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Nach 45 Minuten steht es leistungsgerecht 0:0 zwischen Ajax Amsterdam und AEK Athen. In der ersten Viertelstunde dominierten die Gastgeber das Geschehen, sodass der Führungstreffer in der Luft lag. Immer wieder kamen die Niederländer zu gefährlichen Flanken, die von leidenschaftlich verteidigenden Athenern entschärft werden konnten. Danach wurden allerdings die Gäste deutlich besser und stellten die Ajax-Männer mit schnellen Gegenstößen vor einige Probleme. Vor allem Ponce ist durchgehend auf der Lauer und bringt das Stadion und die Gegner in einigen Momenten zur Verzweiflung. Im zweiten Durchgang ist noch alles drin. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Der nächste lange Ball rauscht in die Ajax-Hälfte und erneut klaut Ponce den Hausherren die Kugel. Der anschließende Schuss wird noch zur Ecke abgefälscht, die jedoch für keinerlei Gefahr sorgen kann.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Júnior Moraes (Shakhtar Donetsk)
    Júnior Moraes tritt Bittencourt an der Seitenauslinie schmerzhaft auf den Schlappen und sieht den gelben Karton von Kehlet.
  • 43'
    :
    Fast erreicht Kadeřábek eine Grillitsch-Flanke in den Strafraum, doch Ismaily greift für Shakhtar rechtzeitig ein. Insgesamt wirkt die Defensive der Ukrainer aber sehr wackelig, vor allem über die beiden Außenbahnen von Kadeřábek und Schulz.
  • 42'
    :
    Ponce bringt die Hausherren in Rage! Der Argentinier verliert zweimal im Mittelfeld die Pille und holt sich das Spielgerät zweimal wieder. Anschließend zieht der Athen-Kicker auch noch clever einen Freistoß und holt einiges an Zeit raus.
  • 42'
    :
    Die letzten fünf Minuten laufen. Einen Vorsprung würden die Nagelsmann-Elf natürlich dankend annehmen zur Pause - und es wäre nicht unverdient. Hoffenheim erspielte sich die besseren Chancen als der Gegner und macht einen sehr abgezockten Eindruck beim ersten Auftritt in der Königsklasse.
  • 39'
    :
    Tadić setzt sehenswerte Kollege David Neres in Szene, der halblinks bis zur Grundlinie zieht und scharf nach innen flankt. Diesmal wirft sich Uroš Ćosić in die Hereingabe und das Stadion fordert Elfmeter. Die Hand war allerdings zu keinem Zeitpunkt am Spielgerät.
  • 38'
    :
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:2 durch Håvard Nordtveit
    Hoffenheim führt erneut! Eine Kramarić-Ecke von der linken Seite segelt gefährlich in den Fünfmeterraum. Nordtveit schraubt sich höher als alle alle Ukrainer und schädelt die Kirsche aus kurzer Distanz ins linke Seitennetz. Pyatov ist völlig deplatziert und lässt das Tor hinter ihm ungeschützt. Die Gäste sind wieder im Vorteil!
  • 37'
    :
    Bittencourt hat die große Chance! Grillitsch steckt auf dem Flügel für Schulz durch, der eine perfekte Flanke in die Box schlägt. Bittencourt rauscht am Elfmeterpunkt heran und scheitert mit seinem Kopfball am stark reagierenden Pyatov!
  • 35'
    :
    Nächste Ecke für Hoffenheim: Pyatov geht auf Nummer sicher und faustet die Hereingabe aus der Box. Nico Schulz nimmt das Spielgerät vor dem Sechzehner entgegen und dreht erstmal ab um das Spiel von hinten neu aufzuziehen.
  • 36'
    :
    Auch im Stadion ist es merklich leiser geworden. Während in den ersten Minuten alles auf pure Dominanz der Gastgeber hindeutete, kamen die Athener in den letzten Augenblicken immer besser in die Partie und konnte Ajay mit schnellen Angriffen vor einige Probleme stellen.
  • 33'
    :
    Nicht nur der Spielstand ist ausgeglichen, mittlerweile agieren auch die Teams auf Augenhöhe. Die Gastgeber nehmen deutlich aktiver am Geschehen teil und stellen die Gästeabwehr mit ihrem enormen Spieltempo vor einige Probleme. Aber auch die Hoffenheimer spielen bei Ballbesitz schnell in die Spitze, scheitern in dieser Phase aber am entscheidenden Pass.
  • 33'
    :
    Ziyech hat Bock! Diesmal bekommt der Ajax-Kicker das Leder 25 Meter vor dem Kasten aufgelegt und der Marokkaner nagelt das Runde direkt auf die rechte flache Ecke. Barkas hat damit jedoch überhaupt keine Probleme und kann die Pille lässig auffangen.
  • 31'
    :
    Ein wirklicher Leckerbissen ist das Duell natürlich nicht, aber auch Athen kommt hier zu seinen Chancen. Ajax hat dagegen enorme Probleme, sich durch die extrem dicht gestaffelte Abwehr zu kombinieren und muss es aus der Distanz oder über die Flügel probieren.
  • 30'
    :
    Gelbe Karte für Florian Grillitsch (1899 Hoffenheim)
    Hoffenheim war aufgerückt und Grillitsch muss gegen den loseilenden Taison das taktische Foul ziehen. Zurecht sieht er dafür die Gelbe Karte.
  • 28'
    :
    Starker Konter der Griechen! Klonaridis marschiert zentral aufs gegnerische Tor zu und lässt sich auch von mehreren Grätschen nicht beeindrucken. Kurz vor dem Sechzehner passt er die Kugel zu Ponce, der die Kirsche einmal annimmt und auf den Kasten hämmern will. de Jong ist im letzten Moment zur Stelle und kann sich in den Schuss werfen.
  • 27'
    :
    Tooor für Shakhtar Donetsk, 1:1 durch Ismaily
    Donetsk gleicht aus! Die Ukrainer ziehen mit Ismaily über links das Tempo an. Der Linksverteidiger lässt links in der Box Nordtveit mit einem Haken aussteigen und spitzelt die Kugel im Fallen dann mit der Pike uns lange Toreck. Baumann ist zu überrascht um rechtzeitig abzutauschen, das war nicht gut verteidigt von seinen Vorderleuten.
  • 26'
    :
    Ajax setzt sich einige Zeit in der gegnerischen Hälfte fest und versucht sich an unzähligen Flanken. Doch die Athener beweisen im eigenen Strafraum Lufthoheit und lassen nichts anbrennen.
  • 26'
    :
    Auf der Gegenseite kommt Donetsk zum Abschluss! Von halblinks flankt Rakitskiy an den Elfmeterpunkt, wo Stepanenko am höchsten steigt und knapp über die Querstange köpft. Glück für die TSG.
  • 25'
    :
    Schulz zieht nach einem Eckball aus 30 Metern volley ab und schickt die Kugel weit über den Kasten. Der Linksverteidiger tritt heute Abend mit enormem Selbstvertrauen auf und traut sich auch solche Dinger zu.
  • 22'
    :
    Donetsk wird stärker und zeigt die spierische Klasse, die vor allem der brasilianische Offensivverbund auf den Rasen bringt. Bislang hält die TSG-Abwehr aber gut dagegen und hält das Zentrum dicht. Die Flanken von den beiden Außenverteidigern Ismaily und Butko sind nicht wirklich gefährlich.
  • 23'
    :
    Dafür darf es gerne mal Gelb geben! Niklas Hult kann Nicolás Tagliafico auf der rechten Außenbahn nicht halten und bringt diesen mit einem Trikotzupfer zu Fall. Der Unparteiische belässt es erstmal bei ein paar ernst gemeinten Worten.
  • 21'
    :
    Wieder Ziyech! Im Mittelfeld gewinnen die Gastgeber das Spielgerät und machen in der Folge das Spiel schnell. Erneut steht Ziyech 20 Meter zentral vor dem gegnerischhen Gehäuse, schießt das Runde Richtung Tor und zirkelt die Kirsche etwa einen Meter am linken Giebel vorbei.
  • 19'
    :
    Eine scharfe Flanke von Bogdan Butko rauscht gefährlich nahe an den Kasten, sodass Baumann vor dem einköpfbereiten Marlos eingreifen muss! Der Keeper kommt eher an den Ball als der Stürmer und beseitigt die Gefahr.
  • 19'
    :
    Schöner Ansatz! Hakim Ziyech lässt auf der linken Seite gleich mehrere Athen-Spieler stehen und zieht parallel zur Strafraumgrenze nach innen. Aus rund 20 Metern versucht sich Ziyech an einem Rechtsschuss, der allerdings ebenfalls von AEK abgeblockt werden kann.
  • 16'
    :
    Nächste sehr gute Gelegenheit für Hoffenheim! Kramarić spielt eine hohe Flanke von links rüber zu Kadeřábek, der dan Ball mit dem Kopf zu Szalai am Fünfereck tropfen lässt. Der Stürmer dreht sich in ein und zieht sofort hart ab, Pyatov reißt die Handschuhe nach oben und blockt den Schuss zur Seite ab.
  • 17'
    :
    Erneut wurschtelt sich Tadić mit seinen Kollegen auf der linken Außenbahn durch und flankt den Ball in den Sechzehner. Doch kein Ajax-Akteur war nachgerückt, sodass die Gäste auch diese Hereingabe entschärfen können.
  • 14'
    :
    Shakhtar bringt erstmals ein längere Passstafette auf den Rasen, die ersten Eckball einbringt. Diesen führen die Ukrainer kurz aus und spielen sofort wieder hinten rum. Es gibt wenig zu tun für Hoffenheims Defensive.
  • 14'
    :
    Und fast der Führungstreffer für die Gäste! Ein Freistoß von der linken Außenbahn segelt kurz vor die halblinke Fünferseite, wo sich André Simões hochschraubt. Sein Schädelstoß aus kürzester Distanz rauscht jedoch haarscharf am linken Pfosten vorbei.
  • 12'
    :
    Die Männer aus der griechischen Hauptstadt agieren in der Anfangsphase weiterhin zu eindimensional. Lange Bälle auf Ponce, der nicht unbedingt der Größte ist. sind das prägende Stilmittel, bringen die Ajax-Verteidiger allerdings nicht wirklich in Bedrängnis.
  • 12'
    :
    Vorsicht Baumann! Mit Ball am Fuß wird der Torwart von Júnior Moraes im Vollsprint angelaufen. Der Deutsche bleibt cool und hebt die Kugel ganz lässig über den grätschenden Brasilianer. Zum Glück für Hoffenheim gibt diese riskante Aktion nicht nach hinten los.
  • 9'
    :
    Schicke Variante. Ziyech flankt eine Ecke von der linken Fahne kurz vor die zentrale Sechzehnerseite, wo Eiting schon auf das Leder wartet und die Kirsche mit dem rechten Schlappen auf den Kasten hämmert. Leicht abgefälscht fliegt die Pille per Bogenlampe knapp über den linken Winkel.
  • 9'
    :
    Nach anfänglichem Zögern hat die TSG jetzt den Fuß voll in der Tür! Shakhtar kommt bislang garnicht zur Entfaltung und hat große Probleme mit dem aggressiven Pressing des Bundesligisten. Vor allem Nico Schulz macht in der Anfangsphase Druck über seine linke Seite.
  • 8'
    :
    Über 90 Minuten wird die Spielweise der Gäste hier natürlich nicht gutgehen. Das Zentrum ist zwar wie verrammelt, doch auf den Außenpositionen haben die Ajax-Kicker ganz viel Wiese vor sich. Bleibt abzuwarten, ob sie etwas mit den sich bietenden Räumen anfangen können.
  • 6'
    :
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Florian Grillitsch
    Genua diesen Auftakt hat die TSG gebraucht! Hoffenheim gewinnt auf Höhe der Mittellinie den Ball und kontert über halblinks. Bittencourt erhält die Kugel in zentraler Position und spielt einen Zuckerpass auf den gestarteten Grillitsch, der die Pille technisch aus acht Metern ansehnlich über den chancenlosen Pyatov in die Maschen lupft. Hoffenheim geht in Front!
  • 4'
    :
    Die aufgerückten Innenverteidiger segeln der folgenden Eckenhereingabe am Elfmeterpunkt entgegen, doch das hindert den 34-jährigen Pyatov nicht, die Kugel aus der Zone zu Fausten. Gut aufgepasst vom Keeper.
  • 5'
    :
    Erneut hat Tadić auf der linken Seite viel zu viel Platz und darf den Ball in aller Ruhe flach an den Fünfer schlagen. Wieder müssen sich die Gäste in die gefährliche Hereingabe werfen, um Schlimmeres zu verhindern.
  • 4'
    :
    Gefährlich wird es allerdings erstmal im Athen-Strafraum! Ein langer Ball landet an der linken Sechzehnerkante bei Tadić, der noch ein paar Schritte geht und das Runde in die Mitte hämmert. Dort verpassen allerdings die Kollegen, während das Spielgerät erneut irgendwie an den Elferpunkt springt. Doch auch diese Szene können die Gäste mit vereinten Kräften bereinigen.
  • 3'
    :
    In den Anfangsminuten ist ein Hauch von Nervosität beim Bundesligisten zu spüren. Schulz wagt den ersten Offensivlauf auf seiner linken Seite und holt immerhin den ersten Eckball für Hoffenheim raus.
  • 3'
    :
    Die heimischen Fans erleben einen ruhigen Auftakt in die Begegnung. Athen zieht sich erstmal weit zurück und überlässt der gegnerischen Mannschaft das Leder. In der Fremde soll natürlich auf gefährliche Konter gelauert werden.
  • 1'
    :
    Ganz in weiß gekleidet bestreitet Hoffenheim seinen Champions-League-Premiere, die Hausherren spielen wie gewohnt in Orange-Schwarz. Der Ball rollt!
  • 1'
    :
    Los geht es in Gruppe E! Die Gäste agieren im ersten Abschnitt in gelb-schwarzen Trikots, während Ajax im gewohnt weiß-roten Dress aufläuft.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Soeben betreten die Spieler den Rasen und formieren sich für die altbekannte Champions-League-Hymne. In wenigen Augenblicken gehts los in Kharkiv!
  • :
    Zum Auftakt in die neue Champions League-Saison dürfen sich die 22 Protagonisten über eine ausverkaufte Hütte in Amsterdam freuen. Das Duell wird vom Spanier Carlos Del Cerro Grande geleitet, der von seinen beiden Landsmännern Juan Yuste Jiménez sowie Roberto Alonso Fernández tatkräftig unterstützt werden wird.
  • :
    Die Spielleitung übernimmt das dänische Gespann um Jakob Kehlet. Der 38-Jährige gibt heute sein Champions-League-Debüt und wird von seinen Landsmännern Lars Hummelgaard und Heine Sørensen unterstützt.
  • :
    Trotz der schweren Gruppe gegen Ajax, Bayern sowie Lissabon dürfen sich die Griechen darüber freuen, nach elfjähriger Abstinenz wieder in der europäischen Königsklasse vertreten zu sein. Während AEK letztes Jahr noch in der Qualifikation an ZSKA Moskau scheiterte, wurden dieses Jahr die Hürden aus Glasgow und MOL Vidi aus Ungarn gemeistert. Für beide Mannschaften wäre heute ein Sieg unfassbar wichtig, um nicht nach dem 1. Spieltag schon unter Druck zu stehen.
  • :
    Austragungsort des Duells ist das Metalist Stadion in der ukrainischen Großstadt Kharkiv. Bereits die zweite Saison spielt Shakhtar im EM-Stadion, nachdem der Heimklub Metalist pleite ging. Der Umzug fiel den Orange-Schwarzen nicht schwer, hatten sie doch in Lwiw seit dem unfreiwilligen Abschied aus ihrem Heimatstadion wegen des Kriegsausbruchs 2014 einen schweren Stand. Zu stark wurde ihr Verein und dessen Besitzer Rinat Achmetow mit den prorussischen Separatisten aus dem Donbass assoziiert.
  • :
    Nagelsmann vertraut heute auf die Elf vom Wochenende. Weiterhin fehlen ihm die verletzten Benjamin Hübner, Lukas Rupp, Nadiem Amiri, Kasim Adams, Ermin Bičakčić und Dennis Geiger, zudem verzichtet der Trainer auf die Neuzugänge Joshua Brenet und Ishak Belfodil - aus disziplinarischen Gründen. "Es waren keine weltbewegenden Dinge. Sie haben die Chance, ab Donnerstag wieder in den Kader zu rücken", sagte Nagelsmann, ohne auf Einzelheiten einzugehen. Dafür sind die zuletzt angeschlagenen Kevin Vogt und Florian Grillitsch sowie Kevin Akpoguma nach einem Augenhöhlenbruch und erstmals seit seiner Außenbandverletzung auch Nationalspieler Kerem Demirbay dabei.
  • :
    Auch AEK Athen startete erfolgreich in die neue Spielzeit und konnte in der griechischen Super League alle drei Partien siegreich bestreiten. Auch bei den Gästen machte die Abwehr einen soliden Eindruck und konnte dreimal ohne Gegentor den Rasen verlassen. Allerdings ist das Niveau in Griechenland auch relativ überschaubar, sodass mit Ajax Amsterdam heute der erste Gradmesser auf die Athener wartet.
  • :
    Bekannt ist der osteuropäische Klub durch den seit Jahren hohen Anteil an Brasilianern im Kader. Es ist mittlerweile so etwas wie das Markenzeichen der Ukrainer , junge Talente aus Südamerika zu verpflichten und anschließend für enorme Summen zu veräußern. Wenig verwunderlich ist es deshalb, dass 74 von Shakhtars insgesamt 116 CL-Treffern von Brasilianern erzielt wurden. Auch heute stehen mit Taison, Alan Patrick und Júnior Moraes gefährliche Offensivmänner im Aufgebot. Marlos, der mittlerweile die ukrainische Staatsbürgerschaft besitzt, war an vier der letzten sechs Donetsk-Treffer in diesem Wettbewerb direkt beteiligt.
  • :
    2017 machten die Niederländer zuletzt auf internationalem Boden auf sich aufmerksam, als sie sich bis ins Finale der Europa League vorkämpfen konnten, das am Ende gegen den klaren Favoriten Manchester United mit 2:0 verloren wurde. Auf dem Weg dahin lieferten sich die Männer aus Amsterdam einige spannende Duelle, schlugen den FC Schalke über zwei Duelle mit 4:3 und auch Lyon wurde mit 5:4 in die Knie gezwungen.
  • :
    Im Ligageschäft läuft beim Team von Paulo Fonseca alles nach Plan. Nach acht Spieltagen blickt Shakhtar von der Tabellenspitze auf die Konkurrenz hinab und gewann auch die Generalprobe vier Tage vor dem Champions-League Auftakt im Spitzenspiel bei Verfolger FC Aleksandriya (2:0). Auf den großen Wurf in der Königsklasse warten die Ukrainer allerdings noch, in der vorigen Saison waren sie im Achtelfinale an AS Rom gescheitert. Im Jahr 2010/11 hatte sie ihren bisher besten Lauf, als sie sogar das Viertelfinale erreichten.
  • :
    In Anbetracht der Erfahrung aus dem Vorjahr ließ es sich Rosen vor der Partie nicht nehmen, nochmals die Qualität des ukrainischen Meisters hervorzuheben. "Shakhtar hat 2001 das letzte Mal zuhause gegen eine deutsche Mannschaft verloren", warnte der 39-Jährige. Anders als die TSG ist Donetsk kein Neuling in diesem Wettbewerb, immerhin nehmen sie schon zum elften Mal in den letzten 13 Spielzeiten teil. Nur Dynamo Kiew war mit 16 Teilnahmen von allen ukrainischen Vereinen noch öfter in der Königsklasse dabei.
  • :
    In der heimischen Liga zeigen sich die Gastgeber erneut von ihrer Schokoladenseite. In den ersten fünf Partien konnte Ajax fünf Siege sowie ein Unentschieden einfahren und liegt aktuell hinter PSV Eindhoven auf der zweiten Position. Vor allem die Abwehr machte bislang einen überragenden Eindruck und ließ nur einen Gegentreffer zu, während die Offensive 14 Buden beisteuern konnte.
  • :
    Den englischen Meister mit Startrainer Pep Guardiola, den die TSG im ersten Heimspiel am 2. Oktober erwartet, sieht Rosen als Topfavoriten an. Gegen die Franzosen und die Ukrainer rechnet sich das Team aus Sinsheim aber etwas aus. "Wir treten an, um zu gewinnen", bekräftigte der Sportchef. Besonders aus der vergangene Europa-League-Spielzeit, in der die TSG nur Gruppenletzter wurde und ausschied, wollen die Hoffenheimer ihre Lehren ziehen. "Wir möchten besser abschneiden als letztes Jahr, das ist unser großes Ziel", so Kapitän Kevin Vogt.
  • :
    In der Bundesliga legten die Hoffenheimer einen eher holprigen Saisonstart hin und suchen nach der Leichtigkeit, die sie im Vorjahr oft ausgezeichnet hatte. Nach zwei Pleiten in drei Spielen (1:3 gegen die Bayern und 1:2 gegen Düsseldorf) belegt die Nagelsmann-Truppe den elften Rang. Vielleicht gerade deshalb kommt dem Bundesligisten die Ablenkung des europäischen Wettbewerbs in diesen Tagen gelegen, auch da sie mit Manchester City, Olympique Lyon und Shakhtar Donetsk in einer machbaren Gruppe antreten.
  • :
    Lange ist es her, als sich die Wege der beiden heutigen Kontrahenten zum letzten Mal kreuzten. In der Saison 1994/1995 traf man ebenfalls in der Gruppenphase aufeinander, in der Ajax beide Partien für sich entscheiden konnte. In eben jener Saison konnten sich die Niederländer nebenbei auch mit 1:0 im Finale gegen AC Mailand durchsetzen. Zu dem damaligen Zeitpunkt standen noch absolute Legenden wie van der Saar, Rijkaard, de Boer, Seedorf, Davids und Kluivert, der den Siegtreffer in der 85. Minute bescherte, auf dem Platz. Trainer war des Weiteren der ebenfalls bestens bekannte van Gaal.
  • :
    Am heutigen Abend schlägt die TSG Hoffenheim ein neues Kapitel in ihrer Vereinsgeschichte auf: Im elften Bundesliga-Jahr treten die Kraichgauer zum ersten Mal in der Königsklasse an - und wollen dabei als Neuling ordentlich mitmischen. "Wir treten nicht an, um die Hymne zu hören. Wir wollen weiterkommen!", verkündete Sportchef Alexander Rosen vor der Partie gegen Shakhtar Donetsk.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur Champions League am frühen Mittwochabend! Um 18:55 Uhr stehen sich Ajax Amsterdam und AEK Athen auf dem grünen Parkett gegenüber.
  • :
    Die Suche nach Reals Nachfolger beginnt! Im Auftaktspiel in Gruppe F feiert die TSG Hoffenheim ihre Premiere auf der ganz großen Bühne. Gelingt dem Bundesligisten ein guter Einstand in die Champions League oder erweist sich der ukrainische Serienmeister aus Donetsk als zu stark? Um 18:55 Uhr rollt das Bällchen!
Anzeige
Anzeige
Top-Themen
Tennisspieler wie Alexander Zverev, Angelique Kerber und Rafael Nadal sind zurzeit die großen Talente. Doch was machen eigentlich die Altstars wie zum Beispiel Boris Becker, ...mehr
Steht Bastian Schweinsteiger kurz vor der Fußball-Rente? Der ehemalige ...mehr