Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

21:00FC PortoFCPFC Porto1:4Liverpool FCLIVLiverpool FC
21:00Manchester CityMCIManchester City4:3Tottenham HotspurTOTTottenham Hotspur

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend im Ethiad Stadium! Manchester City bezwingt die Tottenham Hotspur mit 4:3 und scheidet wegen der Auswärtstor-Regel aus der Champions League aus! Eine furiose Partie, die bereits in der Anfangsphase anfing, Geschichte zu schreiben, ging auch in Halbzeit zwei ungeheuerlich weiter. Es waren die Skyblues, die sich in des Gegners Spielhälte festsetzten und einige Abschlüsse verbuchten. Weil von den Spurs absolut nichts nach vorne kam, war das 4:2 nach 59 Minuten durch Agüero die logische Folge. Anschließend probierten auch die Lilywhites wieder mehr und belohnten sich tatsächlich eine gute Viertelstunde vor dem Ende durch Llorente. Schon hier bahnte sich ein VAR-Drama an, doch zu Recht zählte dieser Treffer. In den Schlussminuten warfen sich die Himmelblauen nochmal nach vorne, versuchten wirklich alles. In der Nachspielzeit dann die kaum zu glaubende Aktion: Sterling netzte ein, doch nach Absprache mit dem Videoassistenten wurde diese Bude zurückgenommen. Guardiola und seine Mannschaft, allesamt bereits in ekstatischen Jubel verfallen, mussten schließlich mitansehen, wie die Londoner die Nummer über die Zeit retteten. Insgesamt ist der Sieg für den Spitzenreiter in der Premier League in Ordnung - umso bitterer ist dieses Ausscheiden. Für Tottenham geht es nun im Halbfinale gegen Ajax Amsterdam um den Einzug ins Endspiel. In der Liga wartet auf beide Teams in drei Tagen das sofortige Re-Match: In Manchester geht es um wichtige Zähler. Nun darf tief durchgeatmet werden. Ein legendärer Königsklassen-Abend hat sein Ende gefunden.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Son! Der Südkoreaner taucht rechts im Sechzehner bei einem Konter auf und scheitert aus spitzem Winkel und acht Metern an Ederson. Es gibt Ecke - damit war es das wohl!
  • 90'
    :
    Fazit:

    Liverpool gewinnt am Ende sehr souverän mit 4:1 dank ganz großer Effektivität gegen ein tapferes Porto und zieht ungefährdet ins Halbfinale ein. Die erste Hälfte dominierten die Hausherren, das Tor erzielte aber Liverpools Sadio Mané. Damit war die Ausgangslage klar: Porto brauchte vier Tore, ein hoffnungsloses Unterfangen. In der zweiten Hälfte setzte Mohamed Salah endgültig den Deckel auf die Partie, nachdem er von Alexander Trend-Arnold in Szene gesetzt wurde. Porto kam durch Eder Militão nur drei Minuten später wieder heran, doch der eingewechselte Roberto Firmino und Virgil van Dijk sorgten am Ende für (zu) klare Verhältnisse. Insgesamt ist das Weiterkommen Liverpools hochverdient, der Sieg heute aber ein bis zwei Nummern zu hoch ausgefallen. Porto kann weiterhin nicht gegen Liverpool gewinnen, verabschiedet sich aber mit Anstand aus der Champions League. Für die Reds geht die Reise weiter. In zwei Wochen tritt Liverpool im Halbfinalhinspiel im Camp Nou gegen den FC Barcelona an. Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Abend!
  • 90'
    :
    Unfassbare Szene! Das 5:3 für City, aber es zählt nicht! Eriksen verliert die Pille im Aufbauspiel. Sofort rollt der Gegenangriff, und Bernardo Silva fälscht sie in den Lauf nach rechts in die Box zu Agüero ab. Der Stürmer passt flach an den Fünfer, wo Sterling aus zentraler Position einschiebt. Nach kurzer Rücksprache mit dem VAR entscheidet der Schiri auf "Kein Tor". Zurecht, denn Agüero stand beim Zufalls-Zuspiel von Bernardo Silva im Abseits. Wahnsinn, unglaublich!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Der erste Torschuss von Liverpool, der nicht im Kasten landet: Nach einer Ecke von James Milner kommt der Ball an die rechte Strafraumkante, wo Mohamed Salah per Dropkick abzieht. Das ist ein dankbarer Ball für Iker Casillas, der auch mal einen halten darf.
  • 90'
    :
    Es ist eine wahre Abwehrschlacht der Hauptstädter. Wanyama erkämpft sich die Kugel in der eigenen Hälfte und peitscht sie einfach nur noch ins Seitenaus. Frei nach dem Motto: Weg damit!
  • 90'
    :
    In zwei Minuten wird es offiziell sein und Liverpool wird im Halbfinale stehen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 89'
    :
    Liverpool hat vier direkte Torschüsse und daraus vier Tore gemacht - das ist eindrucksvoll.
  • 87'
    :
    Ein Freistoß von Mohamed Salah fliegt weit über das Tor. Die Partie plätschert ihrem Ende entgegen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 90'
    :
    Letzter Tausch bei den Gästen. Rose geht, Sánchez kommt.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Tottenham Hotspur -> Davinson Sánchez
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Tottenham Hotspur -> Danny Rose
  • 89'
    :
    Lloris fängt eine Hereingabe von der rechten Seite ab und geht sofort zu Boden, um Zeit zu gewinnen. Das sind durchaus wichtige Sekunden. Aber Nachspielzeit wird es auch noch geben.
  • 86'
    :
    Große Möglichkeit für die Citizens! Sané legt einen weiten Schlag auf ihn von der linken Torauslinie per Kopf zurück ans linke Fünfereck. Gündoğan läuft ein und feuert die Ablage volley mit links aus der Nahdistanz drüber.
  • 85'
    :
    Eriksen sieht von der Mittellinie, dass Ederson weit vor dem Gehäuse steht. Aus locker 50 Metern probiert er es, doch der Versuch ist nicht gut. Kein Problem für den Keeper.
  • 84'
    :
    Tooor für Liverpool FC, 1:4 durch Virgil van Dijk
    Jede Liverpooler Chance ist ein Treffer: Nach einer Ecke von der linken Seite von James Milner verlängert Sadio Mané am kurzen Pfosten. Der Ball kommt an den zweiten Pfosten, wo Virgil van Dijk aus kurzer Distanz nur noch einzunicken braucht. Schon steht es 4:1.
  • 82'
    :
    Fast der Anschlusstreffer für Porto! Tiquinho Soares wird nicht angegriffen und spaziert bis zum Liverpooler Strafraum. Dann zieht er mit der Pike ab und schießt ganz knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 83'
    :
    Guardiola geht all-in: Sané kommt für Mendy. Gelingt dem ehemaligen Schalker der Lucky Punch?
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Manchester City -> Leroy Sané
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Manchester City -> Benjamin Mendy
  • 81'
    :
    Der letzte Wechsel folgt postwendend: Yacine Brahimi geht vom Feld und macht Platz für Bruno Costa: Ein defensiver Mittelfeldspieler kommt also für einen Linksaußen.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei FC Porto -> Bruno Costa
  • 81'
    :
    Auswechslung bei FC Porto -> Yacine Brahimi
  • 81'
    :
    Pocchetino wechselt neun Zeigerumdrehungen vor dem Ende und nimmt den stets agilen Lucas vom Rasen. Davies soll mithelfen, hinten abzusichern.
  • 78'
    :
    Sérgio Conceição wechselt zum zweiten Mal und nimmt einen seiner besten Spieler vom Platz: Jesús Corona hat vor allem in der ersten Mannschaft viel gearbeitet und hatte einige Schussmöglichkeiten, darunter auch die beste Gelegenheit nach 33 Sekunden. Jetzt darf der Brasilianer Fernando Andrade in den letzten Minuten mitwirken.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Tottenham Hotspur -> Ben Davies
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Tottenham Hotspur -> Lucas
  • 78'
    :
    Einwechslung bei FC Porto -> Fernando Andrade
  • 80'
    :
    Lloris packt zu! Agüero drückt eine Flanke von rechts per Kopf aus zentralen neun Metern ins linke Eck. Der Schlussmann ist aber zur Stelle und fischt den Versuch raus.
  • 78'
    :
    Auswechslung bei FC Porto -> Jesús Corona
  • 79'
    :
    Bernardo Silva zieht vom rechten Sechzehnereck nach innen, wird aber geblockt. Ans Außennetz trudelt die Pille, sodass es Ecke gibt. Die wird vor die Füße von Gündoğan geblockt, der aus halbrechten 17 Metern volley draufhält - drüber.
  • 77'
    :
    Tooor für Liverpool FC, 1:3 durch Roberto Firmino
    Die Joker stechen: Jordan Henderson flankt in den Lauf von Roberto Firmino, der seinen Bewachern entwischt ist und aus rund zehn Metern wuchtig zum 3:1 in die Maschen köpft. Iker Casillas ist wieder machtlos.
  • 76'
    :
    Liverpool wird am 1. Mai auf Barcelona treffen und das Hinspiel im Camp Nou bestreiten. Das wird dann wohl eine andere Hausnummer als hier im Estádio do Dragão werden. 19 Schüsse auf das eigene Tor wird sich Liverpool dann wohl kaum erlauben können.
  • 77'
    :
    Gelbe Karte für Victor Wanyama (Tottenham Hotspur)
    Wanyama stellt gegen De Bruyne bei einem Konter den Körper rein und sieht aus taktischen Grünen Gelb.
  • 76'
    :
    Und sofort wieder Manchester! Nach Sterling-Ablage von der linken Torauslinie knallt Agüero die Kirsche aus spitzem Winkel weit vorbei.
  • 75'
    :
    Sehr sympathisch: Portos Fans feiern ihr Team trotz aussichtslosen Rückstandes. Sie hüpfen und peitschen ihr Team nach vorne. Liverpools mitangereister Anhang hat ohnehin Spaß. Das ist doch was. Champions-League-Viertelfinale und alle haben gute Laune.
  • 76'
    :
    Der Treffer ist regulär! Nach fast zweiminütiger Besprechung und Begutachtung entscheidet der türkische Referee auf Tor. Eine gerechte Entscheidung.
  • 73'
    :
    Mané lässt das 3:1 liegen! Mané setzt zum Solo an, umkurvt Iker Casillas und muss das Leder nur noch ins leere Tor einschieben. Dabei gerät der Senegalese aber etwas in Rücklage und schießt knapp am rechten Pfosten vorbei. Das muss eigentlich das 3:1 sein. Aber Mané wird seinen Fehlschuss verkraften können.
  • 71'
    :
    Letzter Wechsel von Jürgen Klopp: Der etatmäßige Kapitän Jordan Henderson darf noch seinen Teil zum Erreichen des Halbfinals beitragen, für den 28-Jährigen verlässt Andrew Robertson das Feld. Den Platz in der Linksverteidigung nimmt James Milner ein, Jordan Henderson ordnet sich im Mittelfeld ein.
  • 73'
    :
    Tooor für Tottenham Hotspur, 4:3 durch Llorente
    Die Geschichte dieses Abends ist noch nicht vorbei! Der folgende Eckstoß landet am ersten Pfosten bei Llorente, der mit angelegtem Arm zur Kugel springt. Vom Ellenbogen hüpft die Murmel an die Hüfte, von dort aus vier Metern ins Netz. Es wird aber vom VAR überprüft! Aber der muss normalerweise zählen!
  • 72'
    :
    Trippier passt wunderbar vom rechten Flügel steil flach ans Fünfereck. Son läuft ein, scheitert aus ganz spitzem Winkel aber an Ederson. Ecke - die möchte der Portugiese im Kasten der Gastgeber gerne fangen, lässt sie aber über die Finger zum nächsten ruhenden Ball gleiten.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Liverpool FC -> Jordan Henderson
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Liverpool FC -> Andrew Robertson
  • 69'
    :
    Damit ist Porto zum ersten Mal seit drei Spielen wieder ein Tor gegen Liverpool gelungen.
  • 68'
    :
    Tooor für FC Porto, 1:2 durch Eder Militão
    Der verdiente Ehrentreffer für Porto: Nach einer Ecke von der linken Seite, getreten von Alex Telles, fühlt sich niemand für Eder Militão zuständig, der aus fünf Metern wuchtig ins rechte Eck einköpft.
  • 69'
    :
    Etwas mehr als 20 Minuten sind noch zu gehen. Im zweiten Durchgang sind es fast ausschließlich die Tabellenführer der Premier League, die das Geschehen diktieren. Von den Londonern kommt viel zu wenig in der aktuellen Phase.
  • 66'
    :
    Der Vorlagengeber zum 2:0 hat direkt im Anschluss Feierabend: Jürgen Klopp nimmt Trent Alexander-Arnold vom Feld und bringt Joe Gomez. Der 21-Jährige war lange nach einer Operation am Knöchel außer Gefecht gesetzt und wird sich nun freuen, etwas Champions-League-Luft schnuppern zu können.
  • 66'
    :
    Einwechslung bei Liverpool FC -> Joe Gomez
  • 66'
    :
    Auswechslung bei Liverpool FC -> Trent Alexander-Arnold
  • 66'
    :
    Langsam wird es richtig eng für die Spurs! Sterling rennt links bis zur Torauslinie durch und gibt flach ans Fünfmeterraumeck zurück. Hier kommt Gündoğan angelaufen, trifft bei seinem Schussversuch die Pille aber nicht richtig. Zudem wird auf Abseits entschieden.
  • 65'
    :
    Tooor für Liverpool FC, 0:2 durch Mohamed Salah
    Die endgültige Entscheidung durch Mohamed Salah! Das ging ganz einfach: Trent Alexander-Arnold spielt einen Querpass von der rechten Seite genau in den Lauf von Mohamed Salah, der frei vor Iker Casillas auftaucht und überlegt mit links ins linke untere Toreck abschließt. 2:0 für die Reds!
  • 63'
    :
    Porto bleibt druckvoller, aber Liverpool schafft es im zweiten Durchgang, mit Pressing das Geschehen immer wieder ins Mittelfeld zu verlagern.
  • 63'
    :
    Pep reagiert auf die veränderten Vorzeichen. Mit Fernandinho kommt ein Stabilisator rein. David Silva geht.
  • 63'
    :
    Einwechslung bei Manchester City -> Fernandinho
  • 60'
    :
    Es ist noch eine halbe Stunde zu spielen, Porto hat nach wie vor mehr Ballbesitz und insgesamt deutlich mehr Torschüsse, aber das Weiterkommen ist wohl entschieden. Das frühe Tor in der zweiten Hälfte ist Porto nicht gelungen. Dass jetzt vier Tore binnen einer halben Stunde fallen ist doch sehr unwahrscheinlich.
  • 63'
    :
    Auswechslung bei Manchester City -> David Silva
  • 62'
    :
    Mit diesem Stand wäre es die Guardiola-Elf, die ins Halbfinale einzöge. Trotz des frühen 1:2-Rückstandes hat sie sich nicht unterkriegen lassen und schlägt zurück. Was hat dieses irre Match noch zu bieten?
  • 59'
    :
    Roberto Firmino und Mané spielen sich per Doppelpass in Portos Strafraum, wo Mané gehalten und gezogen wird, aber fair auf den Beinen bleibt und in die Mitte lupft. Dort klärt Pepe vor Salah.
  • 58'
    :
    Erster guter Abschluss für Porto in dieser zweiten Hälfte: Héctor Herrera probiert es aus der Distanz mit einem satten Vollspannschuss, schießt aber genau in die Arme von Alisson.
  • 59'
    :
    Tooor für Manchester City, 4:2 durch Kun Agüero
    De Bruyne wird im rechten Halbfeld angespielt und steckt sehr stark in die Box nach rechts zu Agüero durch. Der Argentinier läuft noch ein paar Schritte und drischt die Pille aus rechten neun Metern knallhart ins Netz. Da schaut Lloris nur hinterher.
  • 58'
    :
    Die Spurs mit der doppelten Möglichkeit! Erst passt Lucas wunderbar aus der Mittelfeldzentrale in den freien Raum nach halblinks zu Son. Dem misslingt aber unglücklich die Ballmitnahme. Im Nachsetzen köpft Llorente eine Flanke von links im Bereich zwischen Elfmeterpunkt und Fünfer in Edersons Arme.
  • 57'
    :
    Mané chippt den Ball aus dem rechten Rückraum in den Strafraum und findet den Kopf von Salah. Das Leder fliegt weit am linken Pfosten vorbei.
  • 56'
    :
    Nach Freistoßflanke aus dem rechten Halbraum von Gündoğan wirft sich David Silva per Flugkopfball in die Hereingabe. Der Spanier steht aber schlecht und nickt das Ding aus rechten acht Metern aus der Rückwärtsbewegung drüber.
  • 55'
    :
    Robertson lässt sich mit einem Einwurf zu viel Zeit. Schiedsrichter Danny Makkelie unterbindet das Suchen einer Anspielstation und es gibt zur Strafe Einwurf für Porto.
  • 53'
    :
    Fabinho räumt Marega im Mittelfeld ab. Portos Spieler sammeln sich in Liverpools Strafraum, aber der Freistoß von Alex Telles fliegt direkt ins Toraus.
  • 54'
    :
    Lloris zeichnet sich aus! De Bruyne, heute ein echter Aktivposten, feuert aus halbrechten 21 Metern mit Dampf aufs gegnerische Gehäuse. Der französische Keeper reißt eine Pranke hoch und rettet zur Ecke. Die bringt dann nichts ein.
  • 51'
    :
    Porto ist weiterhin bemüht, aber Liverpool steht sehr sicher und lässt bisher im zweiten Durchgang noch nichts zu. Die Zeit tickt für die Reds herunter.
  • 49'
    :
    Fehler im Spielaufbau von Porto: Einen gechippten Lupfer von Felipe Monteiro fängt Fabinho ab und leitet den Ball sofort auf Salah weiter. Der will querlegen zu Roberto Firmino, aber Pepe passt auf und klärt zur Ecke. Die bringt Liverpool nichts ein.
  • 51'
    :
    Die Skyblues mit der fetten Gelegenheit! Sterling schiebt aus zentralen fünf Metern eine flache Hereingabe von links aufs Tor. Lloris reagiert schnell, taucht ab, wehrt aber nur nach vorne ab. Hier kommt Agüero angerauscht, doch Rose ist irgendwie vorher dran und bekommt sogar den Abstoß. War das knapp!
  • 46'
    :
    Weiter geht's im Estádio do Dragão mit frischem Personal: Jürgen Klopp korrigiert seinen überraschenden Startelftausch und nimmt Divock Origi nach einer blassen Vorstellung vom Feld. Roberto Firmino soll die Liverpooler Offensive beleben. Auch Sérgio Conceição bringt neuen Offensivschwung: Anstelle von Mittelfeldspieler Otávio ist nun Stürmer Tiquinho Soares dabei.
  • 49'
    :
    Der Ex-Wolfsburger macht's selbst - drüber! Wuchtig schweißt er die Kirsche mittig über die Querlatte. Nicht übel, aber nicht gut genug.
  • 48'
    :
    Gelbe Karte für Heung-min Son (Tottenham Hotspur)
    Son sieht dafür zusätzlich Gelb.
  • 48'
    :
    De Bruyne wird von Son kurz vor der Strafraumkante leicht halbrechts versetzt zu Fall gebracht. Was für eine tolle Freistoßmöglichkeit.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei FC Porto -> Tiquinho Soares
  • 46'
    :
    Auswechslung bei FC Porto -> Otávio
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Liverpool FC -> Roberto Firmino
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Liverpool FC -> Divock Origi
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Ohne weitere personelle Veränderungen geht es weiter.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Durchatmen, Zurücklehnen und Beruhigungstee trinken: Manchester City führt zur Halbzeit mit 3:2 gegen die Tottenham Hotspur. Bereits ganz früh besorgte Sterling das 1:0. Wer nun dachte, dass die Citizens ein Feuerwerk abfackeln würden, sollte Recht behalten - allerdings auch defensiv. Nach zwei Abwehrschnitzern brachte Son seine Farben in Front, ehe Bernardo Silva den neuerlichen Ausgleich erzielte. Und das alles nach elf Minuten! In der Folge ging es hin und her, Sterling war es letztlich vorbehalten, nach etwas mehr als 20 Zeigerumdrehung den aktuellen Spielstand herzustellen. Seitdem sind es vor allem die Skyblues, die den Vorwärtsgang suchen. Dabei zeigen sie sich aber auch in der Hintermannschaft durchaus anfällig. Ein Treffer fehlt ihnen momentan für das Halbfinale. Sollten aber die Hauptstädter nochmal knipsen, wären es deren zwei. Es bleibt extrem spannend in einer schon jetzt unfassbaren Partie. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:

    Liverpool steht dank einer brutalen Effizienz mit eineinhalb Beinen im Halbfinale. Zur Pause führt Jürgen Klopps Team mit 1:0 im Estádio do Dragão und stellt damit alle Statistiken dieser ersten Hälfte auf den Kopf. Porto begann stark und wirbelte Liverpools Abwehr gehörig durcheinander. Schon nach 33 Sekunden verpasste Jesús Corona die Führung hauchzart. Zwar kamen die Hausherren zu zahlreichen Abschlüssen, vor dem Tor fehlte aber die Kaltschnäuzigkeit. Ganz anders Liverpool: Mit dem ersten Torschuss der Partie brachte Sadio Mané die Reds nach 26 Minuten in Führung. Anschließend war Porto zwar bemüht, der Glaube an die Sensation ist den Hausherren aber nicht mehr anzumerken. Es ist schwer vorstellbar, dass Porto im zweiten Durchgang die Partie mit vier Treffern noch drehen kann. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Fast das 2:0! Alexander-Arnold flankt von der rechten Seite in die Mitte und findet Milner, der den Ball aufs Tor bringt und Pepe noch anschießt. Der abgefälschte Ball geht knapp am linken Pfosten vorbei, die Ecke wird aber nicht mehr ausgeführt, da die Nachspielzeit bereits abgelaufen ist.
  • 45'
    :
    Ein Hauch von Gefahr, ausgehend von den Gästen: Divock Origi bekommt den Ball nahe des linken Strafraumecks und weiß nicht so richtig, was er damit machen soll. So wartet er zu lange, Iker Casillas stürmt aus seinem Tor und grätscht den Liverpooler ab.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Vom linken Flügel bringen die Hausherren nochmal einen Freistoß nach innen. Den bekommt die Pocchetino-Truppe aber sicher geklärt. Nach Standard geht bisher noch nichts.
  • 45'
    :
    Tasos Sidiropolos hält die Tafel am Spielfeldrand hoch: Zwei Minuten gibt es obendrauf.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 44'
    :
    Porto hätte gerne einen Elfmeter. Marega fällt im Gewühl mit van Dijk und Robertson, der den Ball noch gegen den Arm bekommt. Allerdings kann man dem Schotten in dieser Szene wirklich keine Absicht unterstellen, das Spiel läuft weiter und auch der Videoassistent greift nicht ein.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45'
    :
    De Bruyne! Der Mittelfeldmotor marschiert durch die halbrechte Angriffsspur und zimmert das Rund mit dem linken Fuß aufs kurze Eck. Das Geschoss aus 23 Metern entschärft Lloris aber problemlos.
  • 43'
    :
    Liverpool stellt die Räume zu, alle Reds befinden sich in der eigenen Hälfte. Porto wird zu weiten Bällen gezwungen, die bei dem nassen Rasen schwierig zu verarbeiten sind.
  • 43'
    :
    Son verpasst den Ausgleich ganz knapp! Der Südkoreaner zieht über links in den Strafraum und knallt das Spielgerät mit links haarscharf am langen Pfosten vorbei. Das war wirklich eng.
  • 40'
    :
    Mit dem Mut der Verzweiflung versucht es Jesús Corona aus der Distanz, aber die Schüsse sind alle nicht platziert und druckvoll genug. Alisson ist zur Stelle und hält die Kugel fest.
  • 41'
    :
    Sissoko geht als Staubsauger vor der Abwehr runter, wird von Angreifer Llorente ersetzt. Kurios: Bei einer Auswechslung wird der 29-Jährige noch mit Gelb verwarnt, weil er die Wiese nicht dort verlässt, wo es der Schiedsrichter anordnete.
  • 41'
    :
    Einwechslung bei Tottenham Hotspur -> Llorente
  • 41'
    :
    Auswechslung bei Tottenham Hotspur -> Moussa Sissoko
  • 41'
    :
    Gelbe Karte für Moussa Sissoko (Tottenham Hotspur)
  • 38'
    :
    Das Gegentor hat Porto den Zahn gezogen: Das Anrennen der Portugiesen ist beendet, das Spiel plätschert vor sich hin.
  • 40'
    :
    Inzwischen ist Sissoko wieder auf dem Feld, setzt sich rasch aber wieder auf den Hosenboden. Er muss raus.
  • 38'
    :
    Sissoko läuft nach einem Zweikampf humpelnd zur Seitenlinie. Fraglich, ob er weitermachen kann. Währenddessen tritt David Silva einen Eckstoß, der flach an den ersten Pfosten rutschen soll, ins Aus. Ein fürchterlicher Versuch.
  • 36'
    :
    Gelbe Karte für Pepe (FC Porto)
    Ein klassischer Pepe: Origi stoppt den Ball, der dreifache Champions-League-Sieger mit Real Madrid rauscht heran und läuft den ehemaligen Wolfsburger ohne Chance auf den Ball einfach über den Haufen. Über die Gelbe Karte beschwert sich Pepe anschließend noch vehement.
  • 37'
    :
    Nach De-Bruyne-Vorlage von der rechten Außenbahn kommt Agüero im halbrechten Korridor des Sechzehnmeterraums an den Ball. Blitzschnell dreht er sich um sich selbst, bleibt mit seinem Linksschuss aber hängen.
  • 34'
    :
    Porto war bisher einfach nicht kaltschnäuzig genug vor dem Tor. Die bisherigen Schüsse kamen häufig aus der Distanz. Da wäre oft der finale Pass die bessere Option. Jetzt brauchen die Portugiesen jedenfalls schleunigst ein Tor, wenn sie noch Hoffnung haben wollen.
  • 35'
    :
    Zehn Minuten sind bis zur Pause noch zu gehen. Nicht auszuschließen, dass hier noch etwas geschieht. Aktuell aber nimmt sich die Begegnung eine minikleine Auszeit.
  • 32'
    :
    Gelbe Karte für Sadio Mané (Liverpool FC)
    Sadio Mané erwischt im Duell mit Eder Militão den Brasilianer mit dem Ellbogen und sieht die Gelbe Karte.
  • 29'
    :
    Porto gibt sich nicht auf: Corona legt von der rechten Seite quer und findet Brahimi, der wuchtig abschließt. Aber Alisson kann den Ball wieder ohne Probleme festhalten.
  • 32'
    :
    Ein Schuss von Manchester, der nicht drin ist! Bernardo Silva kommt rechts im Strafraum an die Kugel und zieht erneut nach innen. Aus 13 Metern drischt er die Pille ans lange Eck, doch ein Gäste-Akteur steht gut und blockt zur Seite ab. Der ist Bernardo Silva aber ohnehin vom Schlappen gerutscht.
  • 26'
    :
    13:1 Torschüsse und es steht 0:1. Ist damit der Deckel schon drauf? Porto braucht jetzt vier Tore. Fest steht auch: Das Spiel wird nach 90 Minuten zu Ende sein.
  • 29'
    :
    Der Ballbesitz hat sich während der letzten Zeigerumdrehungen erheblich verändert. Hatte City nach einer Viertelstunde noch knapp 70%, so sind es jetzt nur noch 61. Auch ein Zeichen dafür, dass die Lilywhites um etwas mehr Kontrolle bemüht sind.
  • 26'
    :
    Tooor für Liverpool FC, 0:1 durch Sadio Mané
    Das Tor zählt und Liverpool geht mit dem ersten Torschuss in Führung! Sadio Mané war aus dem Rückraum durchgestartet und steht beim Pass von Mohamed Salah auf gleicher Höhe. Sein Schuss aus kurzer Distanz schlägt ins Netz ein und nach einer Minute der Überprüfung zählt das Tor!
  • 26'
    :
    Bange Sekunden für Porto: Danny Makkelie nimmt die Hand ans Ohr und lässt das Tor überprüfen.
  • 26'
    :
    Und plötzlich liegt der Ball im Tor von Porto! Mohamed Salah stochert das Leder zu Sadio Mané am zweiten Pfosten durch, der aus kurzer Distanz einschiebt. Die Fahne ist sofort oben, Schiedsrichter Danny Makkelie entscheidet auf Abseits.
  • 25'
    :
    13:0 Schüsse stehen nach 25 Minuten zu Buche. Ein eindeutiges Bild.
  • 27'
    :
    Es gibt schlicht und ergreifend keine Ruhepausen. Zwar haben beide Teams nicht reihenweise Abschlüsse. Dennoch liegt ein Treffer irgendwie jederzeit in der Luft. Es ist eine unglaubliche Partie.
  • 24'
    :
    Von überall schießt Porto aufs Tor: Nach einem Abpraller eines Brahimi-Schusses probiert es Otávio aus gut und gerne 25 Metern. Alisson ist wieder auf dem Posten.
  • 24'
    :
    Damit sind die Chancen für die Guardiola-Elf wieder gestiegen. Nun fehlt nur noch eine Bude für das Halbfinale. Aber aufgepasst: Mit Tottenham ist immer zu rechnen. Es erscheint zurzeit unwahrscheinlich, dass das 3:2 am Ende Bestand haben wird. Dafür ist schon zu viel passiert.
  • 22'
    :
    Ein Schüsschen von Marega: Der Malier bekommt das Leder von Otávio halbhoch in den Lauf und probiert einen Drop-Kick. Allerdings bekommt Marega nicht genug Druck auf die Kugel und die fliegt Alisson in die Arme.
  • 20'
    :
    Nach 20 Minuten ist Liverpool weiter voll auf Kurs in Richtung Halbfinale. Die Art und Weise, wie die Reds gerade auf die Runde der letzten Vier zusteuern, gefällt Jürgen Klopp aber gar nicht. Der 51-Jährige schimpft am Seitenrand.
  • 19'
    :
    Salah holt gegen Pepe im Mittelfeld einen Freistoß heraus. Das bringt Liverpool Gelegenheit, kurz durchzuschnaufen.
  • 21'
    :
    Tooor für Manchester City, 3:2 durch Raheem Sterling
    Die erneute Führung für die Citizens! Bernardo Silva vernascht am rechten Flügel gleich zwei Spurs und schickt De Bruyne an die Grundlinie. Der Belgier passt flach an den zweiten Pfosten, wo Trippier pennt und Sterling aus den Augen lässt. Vom linken Fünfereck drückt der Torschütze zum 1:0 das Leder über die Linie.
  • 20'
    :
    Warum nicht? Eriksen schließt aus halbrechten 23 Metern ab und jagt das Rund mit links über den Kasten. An einem Abend, an dem eine solche Anfangsphase existiert, ist alles erlaubt.
  • 17'
    :
    Weil er hinten chronisch unterbeschäftigt ist, fungiert Pepe jetzt als Stürmer. Sein Schuss von der Strafraumkante wird aber von van Dijk zur nächsten Ecke abgefälscht, die wieder harmlos verpufft.
  • 16'
    :
    Weiter geht's in Richtung Tor von Alisson: Corona ist bisher der beste Mann auf dem Platz, der Mexikaner ist wirklich überall zu finden. Jetzt bekommt er eine Flanke aus der eigenen Hälfte und lässt Matip aussteigen. Dann schickt er Marega in den Strafraum. Malis Nationalstürmer nimmt den Kopf hoch und möchte zurück zu Corona spielen, aber van Dijk geht dazwischen und klärt zur Ecke. Die bringt Porto nichts ein.
  • 18'
    :
    ...schlecht war es nicht. David Silva tritt an und befördert die Murmel aus 24 Metern über den linken Knick. Da wäre Lloris aber auch zur Stelle gewesen.
  • 15'
    :
    Marega! Corona hat links schon wieder viel Platz und flankt in die Mitte. Van Dijk irrt durch seinen Strafraum und ist ganz weit weg vom 28-Jährigen, der Porto gegen Rom ins Viertelfinale geschossen hat. Marega schießt volley mit links, zielt aber links vorbei.
  • 18'
    :
    Wanyama foult Walker halblinks vor dem eigenen Strafraum. Das könnte gefährlich werden...
  • 17'
    :
    Die Szenerie scheint sich langsam aber sicher zu beruhigen. Beide Teams haben wohl erstmal genug von den Gegentoren und versuchen, sich neu zu ordnen. Klar ist aber auch: Die Himmelblauen brauchen in der aktuellen Konstellation zwei Hütten zum Weiterkommen.
  • 14'
    :
    Corona hat die Seite gewechselt und ist auf links unterwegs. Dort tanzt er Alexander-Arnold aus und flankt in die Mitte. Marega rechnet nicht damit, dass Matip am Ball vorbeispringt und ist überrascht, als das Leder doch zu ihm durchkommt und er unbedrängt weit vorbeiköpft.
  • 14'
    :
    Jetzt müssen wir mal ganz tief durchatmen. Nach elf Minuten schenken sich Manchester City und die Totteham Hotspur jeweils gleich zwei Buden ein und bieten bis hierher perfekte Unterhaltung. Gefühlt ist jeder Schuss ein Treffer, faktisch wohl auch. Wenn das so weitergeht, ist nicht abzusehen, wo das alles endet.
  • 12'
    :
    Der Rasen ist sehr nass, es hat bereits den ganzen Tag geregnet in Porto. Bisher hat aber eher Liverpool Probleme mit dem nassen Geläuf, es kommen kaum Pässe bei der Klopp-Elf an.
  • 10'
    :
    Chancen im Minutentakt für die Hausherren! Erst wehrt van Dijk eine Flanke von Brahimi gerade so vor Corona zur Ecke ab. Die kommt von der rechten Seite und landet auf den Kopf von Danilo, der an den zweiten Pfosten verlängert, wo Pepe knapp verpasst.
  • 11'
    :
    Tooor für Manchester City, 2:2 durch Bernardo Silva
    Der absolute Wahnsinn nimmt einfach kein Ende, 2:2! Agüero dribbelt von halblinks in die Mitte und gibt nach rechts in die Box zu Bernardo Silva. Der 24-Jährige steht zehn zehn Meter vor dem Kasten, macht einen kleinen Haken nach innen und schießt mit links drauf. Rose fälscht den Versuch ganz eklig in die kurze Ecke ab, wieder kann Lloris nur hinterherschauen.
  • 8'
    :
    Brahimi schnappt sich im Mittelfeld den Ball und wird noch von Wijnaldum gestört. So rutscht dem Algerier der Ball über den Schlappen und er verzieht deutlich.
  • 7'
    :
    Die nächste Chance für Porto! Nach einem Freistoß aus dem Rückraum passt Corona in die Mitte und findet Marega, der Probleme mit der Verarbeitung hat und sich einmal um die eigene Achse drehen muss. Sein Schuss ist dann kein Problem für Alisson.
  • 10'
    :
    Tooor für Tottenham Hotspur, 1:2 durch Heung-min Son
    Ja gibt es das denn? Was geht denn hier ab? Lucas stibitzt das Leder rechts an der Mittellinie und rast in Richtung Strafraum. Überlegt passt er nach in die Mitte zu Eriksen, der gibt nach halblinks raus, wo Son von der Sechzehnerkante ins lange Eck schlenzt. Ederson ist gegen das Geschoss aus 14 Metern machtlos.
  • 5'
    :
    Die Zuschauer hatten ihre Drachen mit einer Choreografie empfangen. Der Schriftzug "Let's make history" prangte auf der Tribüne, zudem hielten die Zuschauer Plakate mit den Konterfeis der Spieler hoch. Als Kollektiv soll es heute bei Porto klappen. Die ersten Minuten gehören den Portugiesen, Liverpool ist noch damit beschäftigt, sich zu finden.
  • 7'
    :
    Tooor für Tottenham Hotspur, 1:1 durch Heung-min Son
    Was ist denn hier los? Son gleicht postwendend aus! Lucas möchte 23 Meter zentral vor dem gegnerischen Kasten durchstecken, Laporte geht aber dazwischen. Halbherzig klärt der Innenverteidiger die Kirsche genau vor die Füße von Son, der aus mittigen 17 Metern sofort flach abschließt. Ederson ist mit den Beinen dran, lenkt das Ding aber nur noch in die eigenen Maschen. Wahnsinn!
  • 6'
    :
    Ein bitterer Auftakt für die Gäste - und ein umso besserer Start für die Citizens. Zwölf Siege auf heimischem Boden in Folge, davon neun ohne Gegentor haben wohl eine breite Brust hinterlassen. Wie stecken die Hauptstädter diesen Rückschlag weg?
  • 3'
    :
    Jürgen Klopp hatte es im Vorfeld angekündigt: Porto wird früh Druck machen. Die Portugiesen lassen in den ersten Minuten die Befürchtungen des deutschen Trainers wahr werden, Porto hat den Vorwärtsgang eingelegt und wird lautstark von den Zuschauern unterstützt.
  • 1'
    :
    Fast die Führung für Porto! Was für ein Auftakt der Hausherren! Moussa Marega spielt nahe des Strafraums nach rechts zu Jesús Corona, der an Andrew Robertson vorbei in die Mitte zieht und den Ball mit links aufs lange Eck schlenzt. Alisson fliegt durch die Luft, kann das Leder aber nicht mehr erreichen. Ganz knapp streicht der Ball über die Latte. Das wäre für Porto nach 33 Sekunden der Traumstart gewesen!
  • 4'
    :
    Tooor für Manchester City, 1:0 durch Raheem Sterling
    Der ganz, ganz frühe Nackenschlag für die Spurs! De Bruyne leitet zusammen mit Agüero den Treffer ein, zieht vom rechten Flügel nach innen. Aus der Zentrale gibt er prima nach links zu Sterling. Der gebürtige Jamaikaner zieht am linken Sechzehnmeterraumeck nach innen und schlenzt die Kugel perfekt ins lange Eck. Da kommt auch Lloris nicht mehr heran.
  • 3'
    :
    Die Gastgeber sind in den ersten Minuten gleich darum bemüht, mit eigenen Ballaktionen Selbstbewusstsein aufzubauen. Es soll mit Tempo nach vorne gehen - noch vorwiegend mit langen Schlägen aus der eigenen Hälfte.
  • 1'
    :
    Moussa Marega hat für die Hausherren angestoßen, der Ball rollt im Estádio do Dragão.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Ab geht es in Nordwestengland!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist der Niederländer Danny Makkelie, der unter anderem in dieser Saison bei Dortmunds 0:1-Niederlage im Achtelfinal-Rückspiel gegen Tottenham im Einsatz war. Der 36-Jährige, der auf der niederländischen Karibikinsel Curaçao geboren wurde und mittlerweile in Dordrecht nahe Rotterdam wohnt, ist nicht für eine kleinliche Linie bekannt. In fünf Jahren, in denen er nun in der Champions League tätig ist, musste Danny Makkelie noch nie eine direkte Rote Karte zeigen. An der Seite des als Polizist tätigen Makkelie stehen Mario Diks und Hessel Steegstra als Assistenten zur Verfügung. Videoschiedsrichter ist Pol van Boekel, sein Assistent heißt Jochem Kamphuis. Der Vierte Offizielle ist der Grieche Tasos Sidiropolos.
  • :
    Über die konkrete Herangehensweise seiner Mannschaft wollte Klopp noch nichts verraten, allerdings gewährte er Einblicke, wie er Portos Spiel erwartet: „Porto hat bisher alle Heimspiele gewonnen. Ich weiß, wie dominant sie zu Hause sind. Sie werden versuchen, einen Frühstart hinzulegen, sofort da zu sein.“
  • :
    Jürgen Klopp wollte das Lob seines Kollegen so nicht stehen lassen: „Manchmal sind wir wirklich gut und das können wir hoffentlich auch zeigen. Insbesondere in Momenten bevor oder nachdem wir den Ball gewinnen sieht unser Spiel gut aus. Es ist ein Kompliment – aber vielleicht sagt er das auch, weil er noch an ihre Chance glaubt.“
  • :
    Während Héctor Herrera Liverpools Schwächen ausgemacht haben will, sieht Porto-Trainer Sérgio Conceição in Liverpool „manchmal das beste Team der Welt“. Daher sei es auch nicht schwer, die Reds zu analysieren. Schwer sei stattdessen, ihrem Auftreten „entgegenzuwirken, weil sie so viel individuelle und kollektive Qualität haben.“
  • :
    Cüneyt Çakır ist der Schiedsrichter des heutigen Kräftemessens. Der 43-jährige Versicherungsmakler aus Istanbul pfeift seine neunte Königsklassen-Spielzeit und kommt 2018/2019 zu seinem sechsten Einsatz. Unter anderem leitete er das 1:0 der Spurs gegen Inter Mailand in der Gruppenphase. An den Seitenlinien assistieren ihm seine türkischen Landsmänner Bahattin Duran und Tarik Ongun.
  • :
    Wie sein Trainer glaubt auch Mittelfeldspieler Héctor Herrera an die Sensation: „Wir haben eine großartige Gelegenheit, weiterhin Geschichte zu schreiben, und wir wollen diese Gelegenheit nicht vergeuden. Im Hinspiel habe ich gesehen, dass wir einer Mannschaft wie Liverpool wehtun können.“
  • :
    Insgesamt 149 Mal duellierten sich beide Klubs bisher auf Pflichtspielebene. 57 Mal siegte Manchester, 58 Mal dagegen die Londoner. Zudem sind 34 Remis verzeichnet. In der laufenden Saison begegneten sich die zwei Teams am zehnten Spieltag der Premier League. City gewann mit 1:0 bei den Spurs – ganz anders also in der internationalen Beletage. Mindestens ein 2:0 muss her, um weiterzukommen.
  • :
    Dass fast alles gegen sein Team spricht, spornt Portos Trainer Sérgio Conceição nur noch mehr an: „Es gibt keine größere Motivation, als in einem Viertelfinale anzutreten und eine historische Wende zu schaffen“, sagte der 44-Jährige auf der Pressekonferenz. „Wir müssen einen Zwei-Tore-Rückstand gegen ein sehr starkes Team aufholen. Die richtige Balance zwischen Angriff und Verteidigung wird entscheidend sein“, sagte Portos Fußballlehrer.
  • :
    Sein Gegenüber Pep Guardiola derweil schlägt interessante Töne an. Er möge es, “mit dem Rücken zur Wand zu stehen. Das ist die Chance für uns, zu zeigen, wie sehr wir in den letzten Jahren gewachsen sind. Wir wissen, dass wir abliefern müssen. Ich liebe das“. Mehr Hoffnungen als zuletzt setzt der 48-Jährige dabei in die Unterstützung der eigenen Anhänger: “In Auswärtspartien sind sie immer wirklich unglaublich. Das brauchen wir auch zuhause. Es soll so sein wie gegen Liverpool Anfang Januar, nur noch ein bisschen besser. Ich will sehen, dass unsere Fans wirklich ins Halbfinale wollen“.
  • :
    Zwar hat sich Porto mit einem 3:0 gegen Portimonense am Samstag warm geschossen und bleibt damit punktgleich mit Spitzenreiter Benfica Lissabon auf Platz zwei in der portugiesischen Liga, dennoch dürfte der Respekt Portos vor Liverpool nach dem souveränen 2:0-Sieg der Reds am Sonntag im Premier-League-Spitzenspiel gegen den FC Chelsea nicht gerade kleiner geworden sein.
  • :
    Coach Mauricio Pocchetino betont nochmal, wie schwer die Aufgabe wird: “Manchester City ist einer der besten Vereine der Welt und ist einer der klaren Favoriten auf den Gewinn von Premier League und Champions League“. Deswegen hat der Argentinier auch eine simple Rechnung, nach der seine Truppe vorgehen soll. Sie müsse “denken, dass es 0:0 steht. Wir müssen die notwendige Arbeit erledigen, wenn wir ins Semifinale möchten. Für mich ist der Gegner immer noch favorisiert, aber wir wissen, wie das Hinspiel ausgegangen ist, also ist nichts unmöglich“.
  • :
    Bei Liverpool gibt es im Vergleich zum Hinspiel gleich vier Wechsel in der Startaufstellung: Innenverteidiger Dejan Lovren ist krank und konnte die Reise nach Porto nicht mit antreten. Für ihn beginnt Joel Matip in der Innenverteidigung. Naby Keïta sitzt nur auf der Bank, anstelle des ehemaligen Leipzigers rückt James Milner ins Mittelfeld, den freien Platz hinten links nimmt der im Hinspiel gesperrte Andrew Robertson ein. Jordan Henderson musste gegen Chelsea mit Knöchelproblemen ausgewechselt werden, der Kapitän sitzt daher ebenfalls zunächst nur auf der Bank. Für ihn beginnt der Niederländer Georginio Wijnaldum. Den überraschendsten Wechsel bietet Jürgen Klopp im Sturm: Dort beginnt Divock Origi anstelle von Roberto Firmino.
  • :
    Immerhin kehren bei Porto mit Abräumer Pepe und Mittelfeld-Ass Héctor Perreira nach abgesessenen Gelbsperren zwei Schlüsselspieler ins Team zurück. Für Pepe muss der erfahrene Uruguayer Rechtsverteidiger Maxi Pereira auf die Bank, Héctor Herrera erhält den Vorzug vor Óliver Torres. Außerdem tauscht Sérgio Conceição im Vergleich zum Hinspiel noch ein weiteres Mal: Stoßstürmer Tiquinho Soares bleibt draußen, für ihn beginnt Linksaußen Yacine Brahimi. Statt also im 4-2-3-1 wie an der Anfield Road setzt Sérgio Conceição wohl auf ein 4-3-3 mit Moussa Marega in der Mitte.
  • :
    Allerdings tun sich die Lilywhites insbesondere in Begegnungen auf fremdem Platz unglaublich schwer. Zwar bezwangen sie im Achtelfinale Borussia Dortmund auswärts (1:0), in der Premier League datiert der letzte Sieg in der Fremde allerdings von Ende Januar (2:1 beim FC Fulham). Seitdem hagelte es Pleiten, was allerdings heute unbedingt vermieden werden sollte.
  • :
    Hinzu kommt: Heute muss Porto mindestens drei Tore, zwei mindestens in der regulären Spielzeit, erzielen, um das Halbfinale doch noch zu erreichen. In den bisherigen sieben Partien traf Porto insgesamt aber erst zweimal gegen die Reds. Auch beim Hinspiel waren die Portugiesen alles andere als brandgefährlich: Moussa Marega vergab je einmal in jeder Hälfte, viel mehr kam aber auch nicht vom FC Porto.
  • :
    Die Spurs auf der Gegenseite haben sich zuletzt nach einigen schwächeren Resultaten wieder erholen können. Nach unnötigen Niederlagen bspw. gegen den FC Burnley (1:2) oder den von Ralph Hasenhüttl trainierten FC Southampton (1:2) gab es jüngst drei Siege in Serie. Zu dem Erfolg über City gesellen sich Triumphe über Crystal Palace (2:0) und Huddersfield Town (4:0).
  • :
    So hat Porto nach wie vor die Chance, den Spieß noch umzudrehen. Allerdings gibt es nicht viel, was den Hausherren Mut machen dürfte, erstmals seit dem Titelgewinn 2004 wieder in ein Halbfinale der Königsklasse einzuziehen. Schon im Vorjahr, als beide Teams im Achtelfinale aufeinandertrafen, gelang Porto kein Treffer. 0:5 unterlagen die Portugiesen im heimischen Estádio do Dragão damals den Reds. In allen drei Spielzeiten, in denen beide Mannschaften aufeinandertrafen, gab es stets dasselbe Bild: Eine Partie gewann Liverpool, die andere endete unentschieden. Vor dem achten Duell mit den Reds wartet Porto somit weiterhin auf den ersten Sieg gegen die Engländer.
  • :
    Blicken wir schnell auf die Aufstellungen beider Teams. Bei den Hausherren sind im Vergleich zum Duell von vor einer Woche vier Aktuere neu. Kompany, Mendy, De Bruyne und Bernardo Silva ersetzen Delph (angeschlagen nicht im Kader), Otamendi, Fernandinho und Mahrez (alle Bank). Die Gäste tauschen dagegen auf zwei Positionen. Winks (Leistenprobleme) und Kane (Bänderverletzung im Knöchel) sind nicht mit dabei, stattdessen aber Wanyama und Lucas. Insbesondere Kanes Ausfall dürfte für Kopfzerbrechen sorgen.
  • :
    Das Blöde an der ganzen Nummer: Ausgerechnet das so wichtige Hinspiel im Viertelfinale bei Tottenham ging mit 0:1 verloren. Nach nicht allzu vielen Strafraumszenen beider Mannschaften, wobei Agüero per verschossenem Strafstoß noch die beste Chance liegen ließ, brachte Son die Skyblues kurz vor Schluss ins Tal der Tränen. Damit muss zwingend ein Sieg gegen den Ligarivalen her – ansonsten erfüllt sich der Traum des CL-Titels erneut nicht.
  • :
    Dank der frühen Treffer von Naby Keïta und Roberto Firmino haben die Reds die Tür zum Halbfinale der diesjährigen Champions-League-Saison jedenfalls bereits ein großes Stück geöffnet. Die erste Halbzeit an der Anfield Road war eine Machtdemonstration, am Ende musste sich Liverpool fast ärgern, nicht schon alles klar gemacht zu haben.
  • :
    Es ist eine unglaubliche Bilanz: Zwölf der letzten 13 Pflichtspiele gewannen die Citizens jeweils. Damit zogen sie nicht nur in der Liga auf Platz eins, sondern erreichten eben auch das Viertelfinale der Königsklasse und darüber hinaus die Endrunde im FA Cup. Damit sind sie noch in allen drei Wettbewerben vertreten und haben nach wie vor Ambitionen auf das Triple.
  • :
    Wiederholt sich Geschichte? 2001 standen sich Porto und Liverpool im Viertelfinale des Europa League Vorgängerwettbewerbs UEFA-Pokal gegenüber, Porto konnte ein 0:2 aus dem Hinspiel nicht mehr drehen und schied nach torlosen Unentschieden im Rückspiel aus. Liverpool dagegen traf im Halbfinale auf den FC Barcelona – eine Paarung, die auch in zwei Wochen eintreten würde, wenn die Reds ihren Vorsprung ins Ziel retten. Barcelona setzte sich bereits gestern gegen Manchester United durch. Liverpool dürfte eine Neuauflage dieser Historie gefallen: 2001 reckten die Engländer nach einem 5:4 nach einem Golden Goal von Delfí Geli im Dortmunder Westfalenstadion gegen Deportivo Alavés den Pokal in die Höhe.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Teil der Rückspiele der Viertelfinals in der Champions League! Nachdem es Ajax Amsterdam und der FC Barcelona gestern vorgemacht haben, will Manchester City heute gegen die Tottenham Hotspur nachziehen. Problem: Die Hypothek vom ersten Aufeinandertreffen. Schaffen die Himmelblauen die Wende? Um 21:00 geht es los im Etihad Stadium.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League zwischen dem FC Porto und dem FC Liverpool. Die Reds sind mit einem 2:0-Vorsprung aus dem Hinspiel im Gepäck an die portugiesische Küste gereist. Kann Porto diesen Rückstand noch umbiegen? Anstoß im Estádio do Dragão ist um 21 Uhr.
Anzeige