Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
08.01.2022 15:30
SC FreiburgFreiburg2:2BielefeldArminia Bielefeld
StadionEuropa-Park Stadion
Zuschauer500
Schiedsrichter
Harm Osmers
6.
46.
53.
76.
63.
70.
70.
88.
60.
87.
69.
66.
66.
82.
82.
85.
  • 90.
    Fazit:
    Nach 90 Minuten trennen sich der SC Freiburg und Arminia Bielefeld zum Rückrundenauftakt mit 2:2! Die Gastgeber legten dabei nach dem Wiederanpfiff einen Blitzstart hin und erhöhten nach nicht einmal 20 Sekunden im zweiten Durchgang durch Jeong auf 2:0. Allerdings ließ der SCF in der Folge das Spiel etwas aus der Hand gleiten und wurde zu passiv. Etwas überraschend kamen die Arminen durch einen Fernschuss von Okugawa zurück ins Spiel (60.) und gewann dadurch ordentlich an Selbstvertrauen. Schließlich gelang den Gästen durch Lasme in Minute 87 tatsächlich noch der Ausgleich! Während sich der DSC also für die couragierte letzte halbe Stunde belohnte, wurde Freiburg mit dem Ausgleich bestraft und wird sich über die zwei verschenkten Punkte ärgern. Das Remis geht unter dem Strich aber in Ordnung. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Tag!
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Dicke Chance für die Arminia! Nach einem Steckpass links in die Box taucht Hack frei vor Uphoff auf, doch der SCF-Keeper verkürzt geschickt den Winkel und verhindert so den Gegentreffer!
  • 90.
    Nochmal ein Abschluss für Bielefeld! Okugawa wird links im Sechzehner angespielt, zieht nach innen und feuert aus gut 14 Metern drauf. Sein Versuch geht aber doch ein gutes Stück über die Latte.
  • 90.
    Das Momentum liegt jetzt voll auf Seiten des DSC. Freiburg schleppt sich ein wenig dem Schlusspfiff entgegen.
  • 90.
    Aufgrund der längeren Verletzungsunterbrechung gibt es nochmal sechs Minuten obendrauf.
  • 90.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
  • 88.
    Streich reagiert nochmal und bringt Demirović für die Schlussphase.
  • 88.
    Einwechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
  • 88.
    Auswechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
  • 87.
    Tooor für Arminia Bielefeld, 2:2 durch Brian Lasme
    Die Arminia kommt tatsächlich ins Spiel zurück! Hack bringt den Ball von der linken Seite einfach mal hoch in den Strafraum, wo sich Lasme gegen Gulde behauptet und rechts von der Grundlinie aus spitzem Winkel einfach mal aufs kurze Eck zielt. Vom Freiburger Abwehrspieler noch leicht abgefälscht wird Uphoff auf dem falschen Fuß erwischt und kann den Einschlag nicht mehr verhindern.
  • 85.
    Jetzt geht auch Pieper doch vom Platz. Laursen ersetzt ihn in der Abwehrkette.
  • 85.
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Jacob Laursen
  • 85.
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Amos Pieper
  • 83.
    Bei Nilsson geht es nicht weiter. Guilherme Ramos kommt für ihn rein. Zudem soll Castro anstelle von Vasiliadis mehr offensive Ideen liefern. Pieper hingegen will sich wohl durchbeißen.
  • 82.
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Gonzalo Castro
  • 82.
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Sebastian Vasiliadis
  • 82.
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Guilherme Ramos
  • 82.
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Joakim Nilsson
  • 80.
    Beide Innenverteidiger haben Platzwunden erlitten und bekommen einen Kopfverband angelegt.
  • 79.
    Pieper und Nilsson prallen unglücklich zusammen, als sie zum Kopfball hochsteigen. Beide müssen medizinisch versorgt werden.
  • 76.
    Gelbe Karte für Manuel Gulde (SC Freiburg)
    Lasme lässt Gulde im direkten Duell stehen und wird dann vom Freiburger zu Boden gezogen. Klare Sache, Gelb!
  • 75.
    Die Schlussviertelstunde ist nun angebrochen und das Spielgeschehen hat sich etwas gewandelt. Bielefeld spielt seit dem Anschlusstreffer wieder selbstbewusster nach vorne.
  • 72.
    Guter Angriff der Arminia! Wimmer dribbelt sich stark durchs Zentrum und nimmt Okugawa links in der Box mit. Der Offensivspieler lässt Kübler mit einem Haken stehen und trifft den Ball beim Abschluss aus 12 Metern aber nicht voll. So geht die Kugel rechts vorbei. Dicke Chance!
  • 71.
    Nach einer kurz ausgeführten Ecke hat Hack links vor dem Strafraum etwas Platz und schießt aufs lange Eck. Der Versuch fliegt aber ein gutes Stück über das Tor.
  • 70.
    Streich wechselt nochmal positionsgetreu und bringt Gulde für die Innenverteidigung sowie Schade für den rechten Flügel.
  • 70.
    Einwechslung bei SC Freiburg: Kevin Schade
  • 70.
    Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
  • 70.
    Einwechslung bei SC Freiburg: Manuel Gulde
  • 70.
    Auswechslung bei SC Freiburg: Keven Schlotterbeck
  • 69.
    Gelbe Karte für Robin Hack (Arminia Bielefeld)
    Hack muss gegen Sallai das taktische Foul ziehen und sieht Gelb.
  • 67.
    Auch Kramer nimmt die ersten personellen Änderungen vor. Lasme und Hack sollen die Offensive nochmal neu beleben.
  • 66.
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Robin Hack
  • 66.
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Janni-Luca Serra
  • 66.
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Brian Lasme
  • 66.
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Florian Krüger
  • 66.
    Gute Chance für den SC Freiburg! Sallai wird von Jeong links im Strafraum angespielt und schließt aus spitzem Winkel flach ab. Doch sein Versuch rauscht ganz knapp am langen Pfosten vorbei.
  • 63.
    Erster Wechsel der Partie. Eggestein ersetzt Haberer positionsgetreu im Mittelfeldzentrum.
  • 63.
    Einwechslung bei SC Freiburg: Maximilian Eggestein
  • 63.
    Auswechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
  • 60.
    Tooor für Arminia Bielefeld, 2:1 durch Masaya Okugawa
    Plötzlich ist der DSC wieder im Spiel! Serra sichert einen Einwurf an der linken Strafraumecke gegen Lienhart und legt zurück zu Okugawa. Der Offensivmann legt sich den Ball einmal vor und zieht aus 24 Metern einfach mal ab. Die Kugel flattert gewaltig und senkt sich hinter Uphoff in die lange Ecke! Ganz unhaltbar sah der Abschluss aber nicht aus.
  • 57.
    Erneut ist der Bielefelder Schlussmann zur Stelle und dreht einen Fernschuss von Haberer stark um den rechten Pfosten.
  • 56.
    Wieder macht Günter über die linke Seite Dampf und flankt aus vollem Lauf auf den ersten Pfosten. Ortega kommt rechtzeitig raus und fängt die Hereingabe ab.
  • 53.
    Gelbe Karte für Keven Schlotterbeck (SC Freiburg)
    Schlotterbeck räumt Okugawa an der Seitenlinie um und sieht die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 52.
    Wimmers Ecke von der linken Seite sorgt mal etwas für Gefahr. Lienhart ist am ersten Pfosten aber zur Stelle und kann klären.
  • 49.
    Damit sind die Planungen der Bielefelder für die zweite Halbzeit auch schnell über den Haufen geworfen worden. Nun wird es ein weiter Weg zurück ins Spiel.
  • 46.
    Tooor für SC Freiburg, 2:0 durch Woo-yeong Jeong
    Nach nicht einmal 20 Sekunden schlägt der SCF im zweiten Durchgang zu! Grifo nimmt Günter über die linke Seite mit. Der Kapitän tankt sich bis zur Grundlinie und chippt den Ball akkurat an den Fünfer, wo Jeong völlig freisteht und in die rechte Ecke einköpft! Da haben die Arminen ganz schwach verteidigt!
  • 46.
    Weiter geht's! Beide Mannschaften kommen personell unverändert zurück auf den Rasen.
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Der SC Freiburg nimmt im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld eine verdiente 1:0-Führung mit in die Halbzeit! Dabei legten die Hausherren auch von Beginn an ein enormes Tempo vor und belohnten sich für die starke Anfangsphase auch mit dem frühen 1:0 durch Haberer (6.). Bitter für die Arminia ist, dass die Ecke vor dem Gegentor unberechtigt war. Es hätte Abstoß geben müssen. Anschließend ließ der SCF die Gäste etwas ins Spiel kommen ohne aber viele große Chancen zuzulassen. Allerdings hatten die Freiburger selbst noch einige dicke Möglichkeiten zum 2:0, scheiterten aber an DSC-Keeper Ortega. Wir sind gespannt wie es nach dem Seitenwechsel weitergehen wird. Bis gleich!
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Starkes Solo von Wimmer, der von der rechten Bahn ins Zentrum zieht und aus 15 Metern draufhaut. Am Ende trifft er aber seinen eigenen Mitspieler Okugawa am Rücken, weshalb keine Gefahr entsteht.
  • 45.
    Es gibt nochmal 60 Sekunden obendrauf.
  • 45.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 43.
    Grifo und Günter kombinieren sich sehenswert über links nach vorne. Die flache Hereingabe des Linksverteidigers wird von Pieper aus der Gefahrenzone befördert.
  • 41.
    Die Gastgeber haben in den letzten Minuten wieder mehr vom Spiel und wollen noch vor der Pause nachlegen. Bielefeld wird zu passiv.
  • 38.
    Das muss das zweite Tor für Freiburg sein! Jeong setzt sich rechts an der Grundlinie mit einer eleganten Drehung gegen Andrade durch und spielt in den Rückraum. Dort steht Sallai frei und grätscht das Leder aus sieben Metern gen Tor, doch Pieper steht auf der Linie goldrichtig und verhindert per Kopf das 2:0!
  • 36.
    Höler schickt Sallai mit einem tollen Pass links durch die Gasse, doch Pieper hat das geahnt und grätscht den Ungarn mit einem perfekt getimten Tackling noch rechtzeitig das Leder vom Fuß.
  • 33.
    Beinahe das 2:0 für den SCF! Grifo hat im linken Halbfeld etwas Platz und kann in Richtung Elfmeterpunkt flanken. Dort steigt Jeong am höchsten und verlängert die Hereingabe auf die lange Ecke. Ortega macht sich ganz lang und dreht den Ball stark um den Pfosten!
  • 32.
    Nach einem zunächst abgewehrten Eckball gelangt die Kugel über Umwege nochmal auf die linke Seite zu Vasiliadis. Der defensive Mittelfeldmann will den Ball scharf ins Zentrum flanken, doch die Hereingabe misslingt ihm und landet im Toraus.
  • 29.
    Gute Aktion von Okugawa, der von der linken Seite aus nach innen zieht und aus 18 Metern zum Schlenzer ansetzt. Der Ball fliegt hauchzart am langen Pfosten vorbei.
  • 27.
    Jetzt wieder der SCF. Jeong hat vor dem Sechzehner etwas Platz, zögert aber auch zulange mit dem Ball am Fuß und kann sich nicht für Schuss oder Pass entscheiden. Nilsson geht humorlos dazwischen.
  • 25.
    Krüger behauptet einen langen Ball an die Strafraumkante zunächst stark gegen Lienhart, zögert dann aber aus zentraler Position zu lange mit dem Abschluss. Am Ende hat Schlotterbeck den Fuß dazwischen und kann die Situation bereinigen.
  • 24.
    Das Spielgeschehen hat sich nach der turbulenten Anfangsviertelstunde etwas beruhigt.
  • 21.
    Nicht ungefährlich! Andrade haut einen Ball aus spitzem Winkel von der linken Außenbahn einfach mal voll Richtung Uphoff. Der Schlussmann geht auf Nummer sicher und lenkt das Leder mit den Fingerspitzen über den Querbalken.
  • 20.
    Aktuell überlassen die Breisgauer den Gästen mal mehr das Spielgerät und zieht sich etwas weiter zurück.
  • 17.
    Grifo zirkelt einen Freistoß aus 25 Metern zentraler Position auf die linke Ecke. Ortega muss aber nicht eingreifen, der Ball geht knapp am Pfosten vorbei.
  • 15.
    Und auf der Gegenseite schenkt Bielefeld den Gastgebern beinahe den zweiten Treffer! Vasiliadis verspringt der Ball am eigenen Sechzehner und wird von Sallai aufgenommen, der rechts in der Box sofort Jeong mitnimmt. Aus 10 Metern landet der Schlenzer des Südkoreaners aber an der Latte! Glück für die Arminia!
  • 13.
    Was für ein Aussetzer von Schlotterbeck! Der Freiburger geht im eigenen Strafraum ins Dribbling und spielt dann einen katastrophalen Fehlpass in die Füße von Schöpf. Der Österreicher trifft bei seinem Schuss aus 16 Metern die Kugel aber nicht voll, so kann Uphoff den Ball sicher parieren. Richtig gute Chance für den DSC.
  • 11.
    Nächster Abschluss für den SCF. Grifos Ecke von der linken Seite köpft Höfler am kurzen Pfosten aber knapp drüber.
  • 10.
    Jeong prallt nach einem Luftduell mit Brunner unglücklich auf die Hüfte. Für den Freiburger geht es aber schnell wieder weiter.
  • 7.
    Der Treffer wurde aufgrund einer möglichen Abseitsstellung von Schlotterbeck noch gecheckt, allerdings stand der Innenverteidiger nicht im Sichtfeld von Ortega.
  • 6.
    Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Janik Haberer
    Die Breisgauer belohnen sich für einen druckvollen Start! Günter bringt von der linken Seite bereits die dritte Ecke nach innen, wo Pieper zunächst per Kopf klärt. Allerdings fällt das Leder vor die Füße von Haberer, der aus 18 Metern zentraler Position volley abschließt und den Ball unten links versenkt! Ortega ist ohne Chance.
  • 3.
    Freiburg hat die erste dicke Chance! Höler verlängert einen langen Schlag auf die linke Seite per Kopf in den Lauf von Jeong, der mit Tempo an Pieper vorbei in die Box zieht. Sein Abschluss aus spitzem Winkel wird aber von Ortega pariert, der noch schnell die Beine zubekommt.
  • 1.
    Referee Harm Osmers hat angepfiffen! Bielefeld hat in schwarzen Trikots angestoßen, Freiburg ist in roten Jerseys unterwegs.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Mut können die Ostwestfalen aus ihrer bisherigen Bilanz gegen den SCF schöpfen. Einen besseren Punkteschnitt als 1,9 (5/2/2) weisen die Bielefelder gegen keinen anderen aktuellen Bundesligisten auf.
  • Bei den Bielefeldern nimmt Kramer nach dem 2:0 in Leipzig lediglich einen Wechsel vor. Ortega rückt nach überstandener Corona-Infektion wieder für Kapino ins Tor. Winter-Neuzugang Castro nimmt zunächst auf der Bank Platz.
  • Freiburgs Trainer Streich nimmt im Vergleich zum 2:1 gegen Leverkusen zwei Änderungen in der Startelf vor. Uphoff rückt für Flekken ins Tor, während Keven Schlotterbeck seinen Bruder Nico in der Innenverteidigung ersetzt. Beide Spieler müssen ebenso wie Sildillia aufgrund einer Corona-Infektion passen.
  • Die Arminia hat mit den beiden Siegen in den letzten Spielen des Jahres 2021 wieder den Anschluss an die Nichtabstiegsränge hergestellt und feierte damit auch gleich doppelt so viele Dreier wie in den 15 vorherigen Saisonspielen. Damit gewannen die Ostwestfalen auch zum ersten Mal seit dem Bundesliga-Aufstieg 2020 zwei Ligaspiele in Folge. DSC-Trainer Frank Kramer weiß aber, dass heute eine knifflige Aufgabe auf seine Truppe wartet: "Der SC Freiburg hat eine gewachsene Mannschaft. Sie lassen wenig zu, verteidigen sehr gut und sind im Ballbesitzspiel sehr variabel. Die Saison der Freiburger ist beeindruckend gut, ebenso wie deren Stabilität."
  • Nach der zweitbesten Hinrunde der Vereinsgeschichte (nur 1994/95 waren es umgerechnet noch mehr als die aktuellen 29 Punkte) startet der SC Freiburg als Tabellendritter in das neue Jahr. Dank des knappen 2:1 vor der Winterpause gegen Bayer Leverkusen verlebte SC-Trainer Christian Streich "schöne Weihnachten, weil ich keine fußballerischen und tabellarischen Sorgen hatte". Dennoch warnt Streich, der vor Silvester zudem sein zehnjähriges Dienstjubiläum bei den Breisgauern feierte, vor den Gästen: "Bielefeld ist eine Mannschaft, die zwei Spieltage vor der Winterpause zehn Punkte hatte. Und dann in einem extrem wichtigen Spiel Bochum und dann auch Leipzig geschlagen hat. Das gibt ihnen eine enorme Energie. Sie werden herkommen und alles ablaufen."
  • Herzlich willkommen zum Spiel SC Freiburg - Arminia Bielefeld! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 18. Spieltag der Bundesliga.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.