Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
11.04.2012 20:00
1. FC NürnbergNürnberg4:1SchalkeFC Schalke 04
StadioneasyCredit-Stadion
Zuschauer44.031
Schiedsrichter
Florian Meyer
25.
37.
45.
87.
57.
73.
73.
88.
85.
36.
39.
78.
46.
46.
64.
  • 90.
    Fazit:
    Dem 1. FC Nürnberg gelingt ein ganz wichtiger Befreiungsschlag im Kampf gegen den Abstieg. Mit einem in dieser Höhe ebenso überraschenden wie verdienten 4:1 schicken sie die Schalker Knappen auf die Heimreise. 15 Minuten spielte Schalke mit Nürnberg Katz und Maus, danach übernahmen die Gastgeber das Kommando und gaben es bis zum Schlusspfiff nicht mehr her. Ein überragender Didavi und mannschaftlich geschlossene kämpferische Leistung reichten, um schlappe Schalker deutlich in die Schranken zu verweisen. In dieser Form dürfte die Stevens-Truppe gegen Borussia Dortmund ohne Chance sein.
  • 90.
    Spielende
  • 88.
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Julian Wießmeier
  • 88.
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Daniel Didavi
  • 87.
    Tooor für 1. FC Nürnberg, 4:1 durch Daniel Didavi
    Der 1. FC Nürnberg reagiert prompt und stellt den alten Abstand wieder her. Und wieder sieht ein Torwart richtig schlecht aus. Der Freistoß von Didavi rutscht Unnerstall unter den Armen hindurch in Netz.
  • 85.
    Tooor für FC Schalke 04, 3:1 durch Lewis Holtby
    Was macht Schäfer denn da? Nach einem langen Ball auf Huntelaar kommt der FCN-Keeper völlig unnötig weit aus seinem Kasten. Huntelaar kann mit etwas Glück die Kugel zu Holtby querlegen. Der schlenzt aus 20 Metern den Ball in den verwaisten Kasten. Die Nürnberger werden aufgrund des nahen Schlusspfiffs diesen Fauxpas verschmerzen.
  • 84.
    Die Franken spielen mit der deutlichen Führung im Rücken ganz souverän herunter.
  • 82.
    Mak hat das 4:0 auf dem Fuß! Didavi bekommt im linken Strafraum den Ball, bedient Robert Mak, der unbewacht neun Meter vor dem Kasten zum Abschluss kommen könnte, aber über die Kugel schlägt.
  • 81.
    Mak rennt Escudero auf der rechten Außenbahn davon, in der Mitte kann Metzelder klären.
  • 79.
    Weiterhin greifen die Schalker völlig planlos an. Gute zehn Minuten vor Abpfiff ist diese Partie natürlich entschieden.
  • 78.
    Gelbe Karte für Tim Hoogland (FC Schalke 04)
    Hoogland bettelt um den gelben Karton, indem er Hegeler kräftig am Trikot zerrt.
  • 75.
    Sekunden später liegt der Ball wieder im Kasten der Schalker, aber Meyer hat einen Ellbogeneinsatz von Pekhart geahndet und vorher abgepfiffen.
  • 74.
    Hegeler lässt Papadopoulos an der Grundlinie ganz schlecht aussehen, seine Hereingabe ist dann aber verbesserungswürdig.
  • 73.
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Almog Cohen
  • 73.
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Hanno Balitsch
  • 73.
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Jens Hegeler
  • 73.
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Mike Frantz
  • 72.
    ...der wird ausnahmsweise nicht gefährlich, weil ein Nürnberger im Abseits stand.
  • 72.
    Escudero schenkt dem FCN einen Eckball...
  • 70.
    Nürnbergs Abwehrspieler werfen sich in jeden Schuss, auch in diesen von Holtby aus 14 Metern. Schäfer bekommt nichts zu tun, weil seine Vorderleute alles abräumen.
  • 68.
    Wenn die Nürnberger in den Schalker Strafraum kommen, wird es gefährlich. Wieder wirken die langen Schalker Kerle bei einem hohen Ball in den Strafraum unsortiert, Didavi fällt die Kugel vor die Füße, aber Papadopoulos kann den Schuss zur Ecke abfälschen.
  • 67.
    Jetzt wird es mal brenzlig im FCN-Strafraum, aber Chandler schlägt den Ball bis in die Schalker Hälfte.
  • 66.
    Nürnberg zieht sich nun weit zurück und lässt die Schalker kommen. Die können mit dem Ballbesitz nicht wirklich Sinnvolles anfangen.
  • 64.
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Christoph Metzelder
  • 64.
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Jermaine Jones
  • 63.
    Spätestens im Strafraum versanden die Schalker Angriffe - was auch an der bislang tadellosen Leistung der Nürnberger Innenverteidigung liegt.
  • 60.
    Schalke spielt jetzt mit mehr Zug zum Tor, aber noch immer ohne Struktur. Eine Torchance gab es seit 50 Minuten nicht mehr.
  • 58.
    Holtby bringt den Freistoß in den Strafraum zu Raúl, der gleich zweimal aus spitzem Winkel zum Schuss ansetzt, aber die Nürnberger Abwehr kann beide Male abblocken. Es gibt einen Eckball für die Königsblauen, der aber nichts einbringt.
  • 57.
    Gelbe Karte für Javier Pinolá (1. FC Nürnberg)
    Pinolá holt Farfan von den Beinen. Meyer zeigt an, dass dies sein zweites Foul war und zeigt Gelb.
  • 55.
    Völlig unbedrängt spielt Holtby einen Pass ins Seitenaus. Während die Nürnberger wie aufgedreht zu zweit, zu dritt den ballführenden Gegner angreifen, wirken die Schalker völlig verunsichert.
  • 54.
    Didavi ist überall auf dem Feld zu finden. Jetzt unterbindet er an der rechten Außenbahn einen Angriff der Schalker.
  • 52.
    Chandler tritt Holtby von hinten in die Achillessehne. Meyer belässt es zum Glück für den Amerikaner bei einem Freistoß.
  • 51.
    Und gleich läuft der Konter über Didavi, der in einer Gemeinschaftsaktion von Jones und Escudero erst am gegnerischen Strafraum gestoppt werden kann.
  • 50.
    Freistoß für Schalke aus dem Halbfeld, aber Farfan kommt nicht einmal über die erste Abwehrmauer. Beim zweiten Versuch steht Raúl im Abseits.
  • 48.
    Die Schalker scheinen bei der Fehlpassquote an die letzten halbe Stunde der ersten Halbzeit anknüpfen zu wollen. Besonders Jones tut sich da im Moment hervor.
  • 46.
    Die erste Schusschance der zweiten Halbzeit haben gleich wieder die Nürnberger. Simons verfehlt den linken Pfosten nur um einen Meter.
  • 46.
    Stevens reagiert doppelt und bringt Farfan und Pukki für Höger und Draxler.
  • 46.
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Jefferson Farfán
  • 46.
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Marco Höger
  • 46.
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Teemu Pukki
  • 46.
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Julian Draxler
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Erstaunliches tut sich im EasyCredit-Stadion zu Nürnberg. Der FCN führt nach 45 Minuten sensationell deutlich mit 3:0 gegen den FC Schalke 04. 15 Minuten machten die Knappen mit ihrem Gegner, was sie wollten, erst danach bekam die Nürnberger Defensive Raúl & Co. in den Griff. Eine Standardsituation brachte das 1:0, ein geschenkter Elfmeter den zweiten Treffer. Seitdem scheinen die Schalker von der Rolle, während die Nürnberger sich in einen Rausch spielten. Können die Comeback-Schalker auch dieses Ergebnis noch drehen?
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Tooor für 1. FC Nürnberg, 3:0 durch Daniel Didavi
    Ja, was ist denn hier los? Jetzt wird S04 nach allen Regeln der Kunst auseinandergenommen. Mak schickt Chandler auf der rechten Außenbahn, aus vollem Lauf schlägt der die Flanke direkt vors Tor, wo weder Innenverteidiger noch Unnerstall, dafür aber Didavi an den Ball kommen. Aus kürzester Distanz drückt der die Kugel über die Linie.
  • 45.
    Wieder wirkt die Schalker Hintermannschaft unsortiert, Didavi profitiert davon, schließt aber aus 22 Metern zu überhastet ab. Der Ball fliegt deutlich am Tor vorbei.
  • 44.
    Höger setzt sich schön gegen zwei Gegenspieler durch, aber am Strafraum scheitert auch er dabei, den Ball auf Huntelaar durchzustecken.
  • 43.
    ...Meyer hat ein Foul von Balitsch und/oder Maroh gesehen und pfeift die Situation ab.
  • 42.
    Weiter der FCN: Flanke von der rechten Außenbahn, Hoogland muss zur Ecke klären...
  • 39.
    Gelbe Karte für Jermaine Jones (FC Schalke 04)
  • 38.
    Was hat Meyer denn gepfiffen? Matip foult Didavi deutlich vor dem Strafraum, Meyer lässt Vorteil laufen, da Frantz im Strafraum noch an den Ball kommen kann. Er und Papadopoulos gehen zum Ball, beide gehen zu Boden und der Pfiff ertönt. Aller erwarten den nachträglichen Freistoßpfiff, aber Meyer zeigt zum Erstaunen der Schalker auf den Elfmeterpunkt - eine äußerst glückliche Entscheidung für die Nürnberger.
  • 37.
    Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:0 durch Timmy Simons
    Simons verlädt Unnerstall und schiebt souverän ins rechte Eck ein.
  • 36.
    Gelbe Karte für Kyriakos Papadopoulos (FC Schalke 04)
  • 36.
    Elfmeter für Nürnberg!
  • 35.
    Nächste gute Gelegenheit für Nürnberg. Nach einem Freistoß kommt Pekhart mit Hinterkopf an den Ball. Der Ball ist lange in der Luft und senkt sich einen Hauch neben dem langen Pfosten ins Seitenaus.
  • 33.
    Huntelaar sucht Ballkontakte, inzwischen in der eigenen Hälfte, da er in der Spitze kaum angespielt wird. Hier hat er aber den Oberarm zur Hilfe genommen.
  • 33.
    Hackenpass von Raúl - aber auf wen? Hinter ihm stand niemand.
  • 30.
    Eine halbe Stunde gespielt und die Nürnberger Führung geht in Ordnung. 15 Minuten bestimmten die Gäste die Partie nach Belieben, doch dann übernahm der FCN hier die Initiative.
  • 28.
    ...diesmal landet die Hereingabe in den Armen von Unnerstall.
  • 27.
    Der nächste Freistoß für Nürnberg - aus fast identischer Position wie vor dem Treffer...
  • 25.
    Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:0 durch Hanno Balitsch
    Das hatte sich irgendwie in den letzten Minuten angedeutet. Didavis Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld kann Balitsch aus zehn Metern per Kopf ins lange Eck befördern.
  • 25.
    Die Schalker Angriffe enden meist deutlich vor dem Nürnberger Strafraum. Die Defensive der Gastgeber haben sich nun deutlich besser auf die Offensivkräfte der Gäste eingestellt.
  • 23.
    Pinola zieht aus 25 Metern ab, Hoogland hält seinen Kopf rein und fälscht den Kracher zur Ecke ab. Die bleibt aber ungefährlich.
  • 23.
    ...schnell ausgeführt landet die Kugel nach einem Missverständnis im Seitenaus.
  • 22.
    Es ist nicht mehr viel zu sehen vom Anfangselan der Knappen. Jetzt gibt es aber einen Freistoß für Blau aus dem Halbfeld...
  • 20.
    Nürnberg ist jetzt da! Didavi kommt vom rechten Strafraumeck zum Abschluss, Maroh fälscht noch leicht ab, aber in der Mitte kann ein Schalker den Schuss abblocken.
  • 19.
    Unnerstall muss aus seinem Kasten, um gegen Frantz zu retten. Dennoch gibt es im Mittelfeld Freistoß für Nürnberg, da Meyer nach dem Steilpass ein Foul der Schalker gesehen hat.
  • 18.
    So kann es für Nürnberg gehen. Der schnelle Chandler geht bis zur Grundlinie durch, die Flanke ist aber sichere Beute von Lars Unnerstall.
  • 17.
    Didavi trifft Höger im Zweikampf unabsichtlich im Gesicht. Der Schalker muss sich zwei, drei Mal schüttel und spielt dann weiter.
  • 16.
    Nürnberg hält inzwischen besser gegen und kann die Partie in den letzten Minuten ausgeglichener gestalten.
  • 14.
    Jones will zu Holtby durchstecken, aber Maroh hat aufgepasst und fängt die Kugel ab.
  • 12.
    Fast zwölf Minuten hat es bis zur ersten Offensivaktion der Gastgeber gedauert. Mike Frantz setzt sich mit hartem Körpereinsatz an der Außenlinie gegen Papadopoulos durch, so dass der Weg auf der linken Außenbahn frei ist. Seine Flanke ist aber bei weitem nicht so gut wie zuvor der Zweikampf und landet im Niemandsland.
  • 11.
    Immer wieder Schalke. Noch steht aber Nürnbergs Innenverteidigung.
  • 9.
    Unsauberer Rückpass von Wollscheid auf Schäfer. Der Nürnberger Keeper kann die Situation auf Kosten eines Einwurfes für Schalke bereinigen.
  • 7.
    Der Ball läuft geschmeidig durch die Reihen der Schalker. Über Raúl landet der Ball am Nürnberger Strafraum bei Holtby. Der fackelt nicht lange und zieht ab. Die Kugel springt einen Meter am linken Pfosten vorbei.
  • 6.
    Was für ein Diagonalpass von Jones über 40 Meter in den Lauf von Hoogland! Dessen Flanke in den Strafraum landet allerdings beim Gegner.
  • 4.
    Die Schalker machen einen wachen Eindruck in den ersten Minuten und gewinnen nahezu jeden Zweikampf.
  • 3.
    ...Raúl machts und scheitert an der Nürnberger Mauer. Auch sein Nachschuss kann von der vielbeinigen Abwehr abgeblockt werden.
  • 2.
    Erster guter Angriff der Schalker. Pinola kann Holtby nur mit einem Foul stoppen - direkt vor der Strafraumgrenze. Gefährliche Freistoßsituation...
  • 1.
    Die Rot-Schwarzen haben die Partie angestoßen.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Die Mannschaften betreten das Spielfeld - in wenigen Augenblicken geht es hier los.
  • Schiedsrichter der heutigen Partie ist Florian Meyer. Unterstützt wird er an den Seitenlinien von Frank Willenborg und Holger Henschel. Auch Meyer verheißt für die Gastgeber nichts Gutes. Die letzten sechs Partien der Nürnberger, die vom Fifa-Referee geleitet wurden, gingen verloren.
  • Auf einen Blick in die Statistik sollten die Nürnberger vor dieser Partie verzichten. Von den letzten 17 Duellen beider Mannschaften konnten die Franken nur ein einziges gewinnen. Dieser Erfolg liegt aber noch nicht allzu lang zurück. Am siebten Spieltag der letzten Saison siegte der FCN durch Tore von Mike Frantz und Andreas Wolf und dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Klaas-Jan Huntelaar mit 2:1 - ein Resultat, mit dem die Nürnberger heute mehr als gut leben könnten.
  • Personelle Rochaden gibt es nach den vielen Einsätzen in den letzten Wochen auch auf Schalker Seite. Der sowohl in Bilbao als auch gegen Hannover überzeugende Sergio Escudero darf wieder Christian Fuchs auf der linken Abwehrseite vertreten, dessen Grippe immer noch nicht völlig ausgeheilt ist. Auf rechts kommt überraschend Tim Hoogland nach langer, langer Verletzungspause zu seinem Startelf-Debüt in der Bundesliga. Im Mittelfeld bekommt Farfan eine Verschnaufpause vor dem Revier-Derby. Für ihn steht Lewis Holtby in der Startelf.
  • Nürnbergs Coach Dieter Hecking kann gegen Schalke zwar wieder auf seinen Innenverteidiger Philipp Wollscheid zurückgreifen, der seine Gelbsperre abgesessen hat, dafür hat es mit Markus Feulner gleich den nächsten Stammspieler erwischt. Timothy Chandler wird für ihn auf der rechten Abwehrseite verteidigen. Weiterhin muss Hecking die verletzten Esswein, Eigler und Hlousek ersetzen.
  • Die Formkurve beider Teams zeigt allerdings in unterschiedliche Richtungen. Während der FCN seit fünf Spielen auf einen Dreier wartet, sind die Knappen ebenso viele Partien ungeschlagen. Die Nürnberger werden heute versuchen, an die starke erste Halbzeit beim 2:2-Unentschieden in Freiburg am vergangenen Wochenende anzuknüpfen.
  • Die Fans beider Mannschaften verstehen sich schon seit Jahrzehnten prächtig, aber für 90 Minuten wird diese Freundschaft ruhen, denn sowohl Nürnberg als auch Schalke haben heute nichts zu verschenken. Der Vorsprung der Franken auf den Relegationsplatz beträgt nur noch drei Punkte und ein paar Tore und die Schalker wollen unbedingt ihren dritten Rang, der zur direkten Champions-League-Qualifikation berechtigt, verteidigen.
  • Willkommen zum Spiel der Freundschaft zwischen dem 1. FC Nürnberg und Schalke 04.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.