Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90yesyesyesnoyesyesyes1116910
21.12.2013 18:30
1. FC NürnbergNürnberg0:0SchalkeFC Schalke 04
    StadionGrundig Stadion
    Zuschauer42.687
    Schiedsrichter
    Florian Meyer
    85.
    86.
    31.
    70.
    90.
    • 90
      Fazit:
      0:0 trennen sich der 1. FC Nürnberg und der FC Schalke 04 im letzten Samstagabendspiel des Jahres 2013! Damit bleiben die Mittelfranken die komplette Hinrunde ohne einen Sieg und können lediglich elf Zähler vorweisen. Auch gegen die Königsblauen zeigte der FCN eine ansprechende Leistung, konnte sich aber erneut nicht selbst belohnen. Heute hat man zwar Boden auf die Konkurrenten verloren, doch in der Rückrunde kann man sich mit einer Serie noch von den Abstiegsrängen befreien. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Hausherren mehr von der Partie; Schalke gab sich zwar mehr Mühe, hätte einen Sieg aber keinesfalls verdient gehabt. Damit überwintern die Knappen auf Rang sieben, haben im neuen Jahr aber noch alle Chancen auf die europäischen Ränge. Mit welchem Trainer S04 in die Vorbereitung gehen wird, werden dann die nächsten Tage zeigen. Einen schönen Samstag noch!
    • 90
      Spielende
    • 90
      ... Frantz' Hereingabe wird von Fährmann ins Seitenaus geklärt. Der Schlusspfiff wird sehr bald ertönen.
    • 90
      Einwechslung bei FC Schalke 04: Kyriakos Papadopoulos
    • 90
      Auswechslung bei FC Schalke 04: Max Meyer
    • 90
      120 Sekunden Nachschlag im ehemaligen Frankenstadion! Noch einmal Freistoß für den FCN aus dem rechten Halbfeld...
    • 88
      Es ist eine Aktion, die dieses Spiel entscheiden kann. Schalke hat definitiv die individuelle Qualität, mit einer Einzelleistung alle drei Zähler mitzunehmen.
    • 86
      Verbeek geht ein Risiko ein und bringt Pekhart anstelle von Ginczek. Etwas mehr als vier Minuten noch in der regulären Spielzeit.
    • 86
      Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Tomáš Pekhart
    • 86
      Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Daniel Ginczek
    • 85
      Verbeek mit seinem ersten Tausch: Der starke Drmić, der nur den Torerfolg hat vermissen lassen, geht herunter. Róbert Mak kommt für die letzten Minuten.
    • 85
      Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Róbert Mak
    • 85
      Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Josip Drmić
    • 83
      Schäfer muss abtauchen! Farfáns Freistoß aus zentraler Position und mehr als 25 Metern hätte genau in die rechte Ecke des Nürnberger Kastens gepasst. Schäfer wehrt den Aufsetzer zur Seite ab.
    • 82
      Farfán am zweiten Pfosten! Kolasinac findet den Peruaner mit seiner halbhohen Hereingabe von der linken Grundlinie. Farfán steht aber nicht optimal zum Ball und klärt die Kugel unfreiwillig aus dem Fünfmeterraum anstatt einzuschieben!
    • 81
      Das erste torlose Unentschieden dieses Spieltags wird immer wahrscheinlicher. Jones' Aufsetzer aus 20 Metern landet direkt in den Händen von Schäfer.
    • 79
      Es scheint, als wären die Hausherren heißer auf den Sieg als die Knappen. Jedenfalls schaltet der FCN noch einmal einen Gang höher und hat die Unterstützung der Fans sicher!
    • 76
      An den Querbalken! Nilsson verlängert Kiyotakes Freistoßhereingabe aus dem linken Halbfeld aus sieben Metern an die Latte des verlassenen Tores. Fährmann vermittelt hier nicht den sichersten Eindruck. Bevor die Nürnberger Angreifer den Rebound verwerten können, klärt Santana in höchster Not. Es ist der 16. Aluminium-Treffer der Mittelfranken in dieser Spielzeit!
    • 74
      Man muss kein Hellseher sein, um zu wissen, dass ein Tor in der Schlussphase wohl die die Entscheidung in dieser Partie wäre. Derzeit sind aber beide Seiten gefühlt sehr weit entfernt von einem Siegtreffer.
    • 72
      Hloušek mit einem verdeckten Schuss von der halblinken Seite, der jedoch Fährmann nicht zu einem Einsatz zwingt. Gut zwei Meter links am Schalker Kasten vorbei.
    • 70
      Obasi bekommt seinen ersten Bundesligaeinsatz in dieser Saison, ersetzt Szalai, der heute keine Akzente setzen konnte unter unter 30 Ballkontakten blieb.
    • 70
      Einwechslung bei FC Schalke 04: Chinedu Obasi
    • 70
      Auswechslung bei FC Schalke 04: Ádám Szalai
    • 69
      Drmić ist Adressat zahlreicher Steilpässe, die nun aber zunehmend routiniert von Santana abgelaufen werden können. Der Brasilianer ist heute einer der Stützen bei den Königsblauen.
    • 66
      Nürnberg hatte gute Chancen, aber es läuft wieder auf eine Punkteteilung hinaus. Natürlich macht diese Leistung Hoffnung für die Rückrunde, aber ein Sieg wäre so wichtig für das Wohlbefinden in der gesamten Vorbereitung auf den zweiten Saisonteil.
    • 63
      Santana mit dem unfassbar wichtigen Zweikampfgewinn! Aus der eigenen Hälfte wird Drmić in Richtung Tor geschickt und hat tatsächlich freie Bahn. Santana kann den Schweizer mit einem starken Sprint noch erreichen und ihm die Kugel fair vom Fuß grätschen.
    • 62
      Die Nürnberger Ersatzbank wird kollektiv zum Aufwärmen geschickt. Mit Mak, Esswein und Pekhart sind noch drei Offensivakteure dabei, die in der Schlussphase für frischen Wind sorgen könnten.
    • 59
      Diesmal wird Drmić von Frantz auf der halbrechten Seite geschickt und wird auch nicht von Fährmann gestoppt! Er überläuft Kolasinac und hält dann mit voller Wucht drauf. Der Strich zieht Zentimeter links am Gehäuse vorbei.
    • 58
      S04 gestaltet die Partie deutlich ausgeglichener als vor dem Seitenwechsel. Dass die Offensivabteilung überzeugen kann, darf man trotzdem nicht feststellen.
    • 55
      Drmić findet erneut in Fährmann seinen Meister! Kiyotake steckt perfekt in den Lauf der Nummer 18 durch, die einen Moment eher am Leder ist als der herausstürmende Schalker Schlussmann. Einmal mehr bekommt Fährmann das Bein dazwischen und wehrt ab!
    • 53
      Uchida legt an der Strafraumkante für Jones ab, dessen Volleyschuss aus 18 Metern zum zweiten Schalker Eckstoß abgeblockt werden kann. Die Hereingabe klärt Schäfer mit einer Faust aus der Gefahrenzone.
    • 51
      Nach der ersten Schalker Ecke probiert Matip aus dem Stand einen Kopfball, trifft aber nur den Rücken von Ginczek. Keine Gefahr für Raphael Schäfer, der sich heute noch nicht auszeichnen konnte.
    • 50
      Ist's schon wieder vorbei mit der königsblauen Herrlichkeit? Nürnberg hat die Kontrolle wieder an sich gerissen und hat ein leichtes Übergewicht. Lässt sich Schalke so leicht zurückdrängen?
    • 48
      Schwache Ballbehandlung von Goretzka! Auf halbrechts wird der ehemalige Bochumer in den Sechzehner geschickt und könnte es aus vollem Lauf probieren. Er lässt das Spielgerät aber verspringen und rennt so mit der Kugel ins Toraus.
    • 48
      Schalke kommt deutlich offensiver aus den Katakomben, hat wohl eine deutliche Ansage bekommen. Es müssten trotz der vielen englischen Wochen noch genug Kräfte vorhanden sein, um diese zweite Halbzeit zu dominieren.
    • 47
      Sowohl Gertjan Verbeek als auch das Trainergespann Hermann/Hübscher haben sich gegen personelle Änderungen in der Pause entschieden. Aufgrund der verletzungsbedingten Auswechslung von Christian Fuchs dürfen die Knappen ohnehin nur noch zweimal tauschen.
    • 46
      Willkommen zurück im ehemaligen Frankenstadion! Jetzt gilt es für beide Seiten, in den letzten 45 Minuten vor den Weihnachtsferien noch einmal alles zu geben. Nürnberg würde mit einem guten Gefühl in die Winterpause gehen, wenn es für den ersten Sieg reichen würde. Schalke braucht die Zähler, um den aktuellen Sechsten Hertha BSC noch überflügeln. An Motivation darf es weder dem FCN noch S04 nicht mangeln.
    • 46
      Anpfiff 2. Halbzeit
    • 45
      Halbzeitfazit:
      Zwischen dem 1. FC Nürnberg und dem FC Schalke 04 steht es nach 45 Minuten 0:0. Die Mittelfranken sind deutlich überlegen, spielen sich aber auch keine große Masse an Chancen heraus. Drmić war bei seinem Abseitstor in Minute 35 nahe dran, muss sich aber ärgern, da er wohl nur ganz knapp in der verbotenen Zone stand. Schalke ist sehr passiv, spielt abwartend und kommt nur selten bis in das letzte Spieldrittel. Natürlich ist man ersatzgeschwächt, dennoch ist in der Offensive viel Luft nach oben. Beiden Seiten hilft nur ein Sieg wirklich weiter, weshalb wir uns auf einen rassigen zweiten Durchgang freuen dürfen. Bis gleich!
    • 45
      Ende 1. Halbzeit
    • 45
      Die letzte reguläre Minute einer einseitigen ersten Halbzeit ist angebrochen. Es sieht alles danach aus, als ginge es mit einem torlosen Unentschieden in die Kabinen.
    • 42
      Neustädter aus der zweiten Reihe! Im Zentrum wird der ehemalige Gladbacher nicht richtig angegriffen und hat keine Anspielstationen. Da versucht er es einfach mit dem rechten Fuß. Den rechten Winkel verpasst der Ball nur knapp!
    • 40
      Gertjan Verbeek steht mit verschränkten Armen in seiner Coaching-Zone und macht seiner Mannschaft Mut. Der Einbahnstraßenfußball wird noch nicht belohnt. Fährmann kann Ginczeks Kopfballvorlage für Drmić mit beiden Fäusten klären.
    • 37
      Eine Heimführung wäre definitiv verdient. Schalke hat nichts zu melden und will sich aktuell durch härteres Einsteigen in den Zweikämpfen Respekt verschaffen. Die erste Gelbe Karte liegt in der Luft.
    • 35
      Drmić schiebt ein, soll jedoch im Abseits gestanden haben! Ginczek leitet einen Steilpass von der Mittellinie geschickt weiter in den Lauf des Schweizer Nationalspielers, der dann Fährmann tunneln kann und schon zum Jubeln abdreht. Spät geht die Fahne des Assistenten hoch. Es war eine sehr knappe Entscheidung mit Tendenz zur gleichen Höhe!
    • 33
      Nürnberg ist momentan klar überlegen, kann sich hierfür aber noch nichts kaufen. Einmal mehr beweist die Verbeek-Elf, dass sie mindestens mithalten kann. Belohnt sie sich heute endlich?
    • 31
      Infolge der vierten Nürnberger Ecke rutscht die "Torfabrik" im Sechzehner zu Hasebe durch, der nicht lange fackelt und per Spannschuss aus 14 Metern abschließt. Mit einer Glanzparade rettet Fährmann!
    • 31
      Aufgrund einer Knieverletzung geht es für Fuchs nicht weiter. Leon Goretzka kommt kalt von der Bank auf den Rasen.
    • 31
      Einwechslung bei FC Schalke 04: Leon Goretzka
    • 31
      Auswechslung bei FC Schalke 04: Christian Fuchs
    • 29
      Jones mit der Möglichkeit! Farfáns Anspiel in den Sechzehner kann Szalai klasse für Jones tropfen lassen. Der defensive Mittelfeldspieler zielt von halbrechts auf die linke Ecke und verfehlt das Tor nur knapp!
    • 29
      Hloušek überrennt Uchida auf der linken Angriffsseite und legt dann aus spitzem Winkel an Fährmann vorbei in die Mitte. Bevor Ginczek den Schlappen hinhalten kann, wirft sich Santana heldenhaft dazwischen und klärt die Situation!
    • 28
      Meyer will sich wenige Meter vor der Strafraumkante durch die Innenverteidigung des Gegners wuseln, bleibt dabei aber hängen. Dem Youngster fehlt in dieser Szene aber auch jegliche Unterstützung seiner Mitspieler.
    • 25
      Jones bekommt den Ellenbogen von Hasebe wohl unabsichtlich ins Gesicht und sinkt zu Boden. Schiri Meyer hat die Szene nicht gesehen und pfeift deshalb nicht ab. Nach kurzer Pause kann der US-amerikanische Nationalspieler ohne Behandlung weiterspielen.
    • 23
      Kiyotake mit der Schusschance! Der Japaner nimmt einen hohen Ball am rechten Strafraumeck sauber herunter und zieht dann an Fuchs vorbei in Richtung Mitte. Gegen die Laufrichtung befördert er das Spielgerät auf das Tor. Er trifft das rechte Außennetz!
    • 23
      ... Plattenhardts scharfe Hereingabe kann am ersten Pfosten von Matip per Kopf geklärt werden.
    • 22
      Chandler wird zwar von Kolasinac an der rechten Grundlinie gestoppt, holt aber immerhin die zweite Ecke für den Club heraus...
    • 20
      Schalke investiert auch nach 20 Minuten wenig in diese Partie, die derzeit abzuflachen droht, da der FCN in dieser Phase nicht viel in der Offensive auf die Reihe bekommt.
    • 18
      Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld wirft Kiyotake den Turbo an, kann den vorhandenen Raum aber nicht nutzen, da er sich die Kugel zu weit vorlegt und dann fair von Jones ausgebremst wird.
    • 17
      Drmić funkt dazwischen! Kolasinac spielt einen zu kurzen Pass zurück zu Fährmann, den der Schweizer Internationale beinahe erlaufen kann. So gerade eben noch rechtzeitig kann der Schalker Schlussmann ie Situation bereinigen.
    • 15
      Per Einwurfflanke sucht Fuchs von der linken Seitenlinie seine langen Mitspieler in der Zentrale, doch findet er nur Akteure mit weinroten Leibchen.
    • 14
      Ein erster Schalker Vorstoß, der mal länger als ein paar Sekunden anhält. Meyer verteilt das Spielgerät mit Übersicht, doch in den Strafraum schaffen es die Knappen in dieser Szene nicht.
    • 13
      Fast 75 % Ballbesitz pro FCN sprechen eine deutliche Sprache. Es ist nicht nu eine optische Überlegenheitder Mittelfranken, die wie in den Vorwochen sehr ballsicher wirken.
    • 11
      Die Knappen präsentieren sich bislang als sehr abwartend und bringen sich nur selten aktiv in die Partie ein. Natürlich muss man hier nicht mit einem Sturmlauf beginnen, aber mit den Schalker Möglichkeiten in der Spitzen muss man sich auch nicht zwingend so verstecken.
    • 10
      Wieder Ginczek und diesmal sind es Zentimeter! Auf der halblinken Seite dringt der ehemalige Paulianer in den Strafraum ein und visiert dann die flache lange Ecke an. Fährmann streckt sich, kommt jedoch nicht mehr heran und muss hinterherschauen, wie die Kugel nur knapp an seinem Tor vorbeisaust.
    • 9
      Nürnberg hat deutlich mehr Ballbesitz und klopft die Viererkette der Knappen behutsam ab. Ginczek probiert sein mit einem verdeckten Distanzschuss aus gut 24 Metern, der weit rechts neben das Schalker Gehäuse fliegt.
    • 8
      Im Falle eines Unentschiedens würden die Gastgeber aufgrund des besseren Torverhältnisses vor Eintracht Braunschweig auf Rang 17 überwintern. Der Rückstand auf den Relegationsplatz würde allerdings auf vier Punkte anwachsen.
    • 6
      Neustädter trägt heute die Kapitänsbinde des S04, der sich mit vielen Verletzten herumplagen muss. Bei aller Kritik an Jens Keller darf man feststellen, dass Schalke trotz der ganz Ausfälle ganz passabel dasteht.
    • 5
      Ein mutiger Beginn des FCN, der in den ersten Augenblicken das Heft in die Hand nimmt. Nach den Ereignissen der Vorwoche ist die Heimelf keineswegs verunsichert, sondern findet schnell in die Partie.
    • 4
      28 Mal mussten die Knappen-Keeper in der Bundesliga schon hinter sich greifen - so oft wie die Torhüter keines anderen Spitzenteams. Auch in dieser Anfangsphase deuten sich Lücken im Defensivverbund der Königsblauen an.
    • 3
      Kiyotake hat das frühe 1:0 auf dem Schlappen! Nach einem langen Ball in den Strafraum legt Ginczek unfreiwillig für seinen japanischen Kollegen ab. Dieser probiert es flach gegen den herauslaufenden Fährmann und scheitert am starken Reflex des Schalker Schlussmanns.
    • 3
      Trotz der komplizierten Situation steht die Anhängerschaft des FCN geschlossen hinter der Mannschaft. Eine tolle Atmosphäre im weiten Rund. Aus Gelsenkirchen dürften etwa 4000 Fans den Weg nach Mittelfranken angetreten haben.
    • 2
      Das letzte Aufeinandertreffen dieser beiden Vereine fand übrigens Mitte März in Nürnberg statt. Der FCN gewann auf dem Papier deutlich mit 3:0, doch fiel dieser Sieg viel zu hoch aus. Gegen einen unverdienten Erfolg heute hätten die Mittelfranken aber erneut wenig einzuwenden.
    • 1
      Das letzte Topspiel des Kalenderjahres 2013 läuft! Nürnberg agiert in den weinroten Heimtrikots und schwarzen Hosen. Schalke präsentiert sich in weißen Jerseys, Shorts und Stutzen.
    • 1
      Spielbeginn
    • In diesem Augenblick betreten die Mannschaften den Rasen. Nach der kurzen Begrüßung und der Seitenwahl geht's in wenigen Momenten rund!
    • Kann Nürnberg nach 215 Tagen Durststrecke endlich mal wieder jubeln oder entführt S04 wichtige Punkte im Kampf um die europäischen Ränge? Eine spannende Ausgangslage, die einen unterhaltsamen Abend verspricht!
    • In der Viererkette muss Gertjan Verbeek heute improvisieren. Wegen einer Gelbsperre muss Pogatetz heute aussetzen. In die Innenverteidigung rückt der etatmäßige Außenspieler Javier Pinola.
    • Florian Meyer obliegt die Spielleitung im ehemaligen Frankenstadion, in dem 2006 fünf WM-Partien stattfanden. Frank Willenborg und Christoph Bornhorst heißen seine Assistenten an den Seitenlinien.
    • Schalkes Superstar muss heute passen. Wegen einer Wadenverletzung hat Kevin-Prince Boateng einem Einsatz eine Absage erteilen müssen. Tim Hoogland darf ebenfalls nicht von Anfang spielen und nimmt auf der Bank Platz. Jones und Uchida übernehmen die offenen Stellen.
    • Nach Herthas Überraschungssieg in Dortmund geht es für S04 heute nicht nur darum, den sechsten Tabellenrang zurückzuerobern. Des Weiteren könnten die Königsblauen den VfL Wolfsburg zumindest bis morgen Nachmittag von Platz fünf verdrängen. Nach nur einem Punkt aus den letzten beiden Auswärtspartien müssen die Schalker heute ohne ihren Trainer auskommen, der mit einer Grippe das Bett hütet. Die Co-Trainer Peter Hermann und Sven Hübscher übernehmen die Verantwortung an der Linie.
    • Trotz des 2:0-Heimsieges gegen den SC Freiburg reist der FC Schalke 04 mit viel Unruhe im Gepäck an. Obwohl die Knappen keine wirklich schwache Hinrunde spielen, steht Trainer Jens Keller seit Wochen in der Dauerkritik. Die Verantwortlichen haben sich nicht klar zum Trainer bekannt und befeuern damit die Spekulationen, dass nach der Winterpause ein anderer Coach auf der Bank Platz nehmen könnte.
    • Am vergangenen Samstag waren die Mittelfranken so nah dran am Auswärtserfolg, führten in Hannover bereits mit 3:0, um sich nach zahlreichen Chancen auf weitere Treffer noch drei zum Teil richtig unglückliche Gegentreffer einzufangen und am Ende wieder nur mit einer Punkteteilung dazustehen. "So spielt ein Absteiger", hört man es von allen Ecken und Enden und nach den heutigen Siegen von Freiburg und Braunschweig ist der FCN tatsächlich wieder ganz unten angekommen.
    • Wenn man in zehn Partien auf Augenhöhe mit dem Gegner ist und dennoch nicht gewinnen kann, dann darf man durchaus davon sprechen, dass viel Pech mit im Spiel ist. Gerade unter dem neuen Coach Gertjan Verbeek stimmten die Leistungen zuletzt, sodass es "nur" noch eine Ergebniskrise ist, die den Nürnberger Anhänger natürlich trotzdem Sorgen bereitet. Kann ausgerechnet gegen den befreundeten Ruhrpottverein aus Gelsenkirchen erstmals dreifach gepunktet werden?
    • Eine komplette Hinserie ohne Sieg – dieses Schreckensszenario könnte heute für den 1. FC Nürnberg Realität werden. In bislang 16 Partien hat der Club nie mehr Tore erzielen können als der Gegner. Den Negativrekord der Bundesligageschichte hat der FCN bereits vor zwei Wochen gebrochen. Nach zehn Unentschieden ist das rettende Ufer aber immer noch in Sicht. Mit einer vernünftigen Rückrunde hat Nürnberg noch gute Möglichkeiten, den Klassenerhalt zu schaffen.
    • Einen guten Abend zur Samstagabendpartie des 17. Spieltags! In Mittelfranken empfängt der 1. FC Nürnberg den befreundeten FC Schalke 04. Um 18:30 Uhr startet das vorletzte Bundesligamatch des Jahres 2013!
    Anzeige
    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.