Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:30Bayer LeverkusenB04Bayer Leverkusen4:0FC Schalke 04S04FC Schalke 04
15:301. FSV Mainz 05M051. FSV Mainz 051:1RB LeipzigRBLRB Leipzig
15:30VfL BochumBOCVfL Bochum3:0Eintracht FrankfurtSGEEintracht Frankfurt
15:30FC AugsburgFCAFC Augsburg1:1VfL WolfsburgWOBVfL Wolfsburg
18:30Borussia DortmundBVBBorussia Dortmund2:2Bayern MünchenFCBBayern München

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit
    Dortmund und Bayern trennen sich mit 2:2-Unentschieden. Die erste Halbzeit bot nicht viele Höhepunkte. Es war ein zweikampfbetontes Spiel. Die Gäste gingen durch ihren einzigen Torschuss in Führung. Zur Halbzeit wechselte Nagelsmann dann dreifach und das zeigte Wirkung. Der FCB war zu Beginn der zweiten Halbzeit die überlegene Mannschaft. Das 2:0 war die Folge daraus. Danach verwalteten die Bayern die Führung souverän. Dortmund hatte kaum Torchancen. Terzić sah sich veranlasst, etwas zu ändern und brachte Modeste ins Spiel. Der Franzose wurde zum entscheidenden Mann. Das 1:2 bereitete er vor. Das 2:2 in der 95. Minute machte er selbst. Am Ende geht das 2:2 in Ordnung. Es ist aus Bayern-Sicht aber ziemlich überflüssig, da die Münchener das Spiel beim Stand von 2:0 eigentlich im Griff hatten. Diese Führung hätte Bayern in den vergangenen Jahren nicht verspielt.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 2:2 durch Anthony Modeste
    Dortmund macht doch noch den Ausgleich! Schlotterbeck rettet einen langen Ball von Adeyemi noch knapp vor der Grundlinie. Kein Bayern-Verteidiger macht ihm Druck. Er flankt sehr überlegt auf den zweiten Pfosten. Dort kommt Modeste eingelaufen und köpft zum 2:2 ein.
  • 90'
    :
    Nach einer Dortmunder Ecke legt Can den Ball per Kopf in die Mitte. Seine Mitspieler bekommen aber keinen Abschluss zu Stande.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Leroy Sané (Bayern München)
    Sané tritt Adeyemi im Fallen mit den Stollen gegen die Schulter. Das hätte auch durchaus mit Rot bestraft werden können.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Karim Adeyemi (Borussia Dortmund)
    Adeyemi zieht Sané im Mittelfeld taktisch zu Boden. Dafür gibt es Gelb.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Gelb-Rote Karte für Kingsley Coman (Bayern München)
    Adeyemi läuft Coman an der rechten Außenlinie weg. Coman hält den Dortmunder fest und bekommt dafür zu Recht die zweite Gelbe Karte.
  • 90'
    :
    Das Spiel plätschert seinem Ende entgegen. Dortmund kommt nicht mehr ins letzte Drittel.
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko
  • 87'
    :
    Wolf spielt eine hohe Flanke von rechts in den Strafraum. Der Ball fliegt bis zu Guerreiro durch, der nochmal volley in die Mitte legt. Es kommt kein Spieler an die Hereingabe und die Kugel geht ins Seitenaus.
  • 85'
    :
    Mazraoui probiert es von der Strafraumgrenze mit dem rechten Außenrist. Der Ball fliegt einige Meter über den linken Winkel.
  • 83'
    :
    Modeste hat die große Chance zum 2:2. Adeyemi lässt Stanišić auf dem rechten Flügel durch einen einfachen Trick aussteigen und macht dann Tempo. Er spielt die perfekte Hereingabe vor das Tor. Modeste muss den Ball nur aus wenigen Metern über die Linie drücken. Er trifft ihn aber nicht richtig. So kann Neuer am Boden sitzend parieren.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Sadio Mané
  • 81'
    :
    Die Dortmunder gehen auf dem ganzen Platz immer allein in den Zweikampf. Das ist momentan kein gut abgestimmtes Pressing. Bayern lässt den Ball ohne große Probleme laufen.
  • 80'
    :
    Bayern hält Dortmund jetzt durch lange Ballbesitzphasen vom eigenen Strafraum fern. Der BVB muss sich etwas einfallen lassen.
  • 78'
    :
    Das Tor der Dortmunder kam etwas überraschend. Bayern hatte eigentlich alles im Griff. Moukoko beweist einmal mehr seine herausragende Abschlussstärke.
  • 77'
    :
    Gelbe Karte für Kingsley Coman (Bayern München)
    Coman grätscht Bellingham an der Außenlinie um, als der Ball schon weg ist. Dafür gibt es Gelb.
  • 74'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 1:2 durch Youssoufa Moukoko
    Da ist der Anschlusstreffer! Schlotterbeck treibt den Ball ins Mittelfeld und spielt Moukoko an, der auf Modeste durchsteckt. Der Franzose macht im Strafraum einen Haken gegen Upamecano und legt dann an die Strafraumgrenze auf Moukoko zurück. Moukoko zieht direkt mit links ab. Sein harter Schuss geht halbhoch links ins Tor.
  • 74'
    :
    Goretzka probiert es mit einem Distanzschuss. Der Abschluss mit der rechten Innenseite aus 25 Metern geht knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 73'
    :
    Brandt bringt von rechts eine Ecke in die Mitte. Can kommt zum Kopfball. Sein Abschluss geht aber einige Meter rechts daneben.
  • 72'
    :
    Can verliert erneut bei einem Dribbling im Mittelfeld den Ball. Dann spielt Kimmich einen Steckpass in Richtung Mané. Der Ball kommt aber etwas zu weit. Meyer ist zur Stelle.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Anthony Modeste
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
  • 68'
    :
    Bayern kontrolliert das Spiel jetzt. Der BVB macht nicht den Eindruck, als würde er noch drei Tore erzielen.
  • 67'
    :
    Wolf geht mit einem guten Dribbling rechts im Strafraum zur Grundlinie und legt dann den Ball quer. Die Bayern-Verteidigung kann aber mit vereinten Kräften klären.
  • 64'
    :
    Bayern muss eigentlich das 3:0 machen. Sané hat im Strafraum den Ball. Er legt quer auf Musiala, der aus wenigen Metern abzieht. Meyer pariert stark. In der Szene war definitiv mehr drin.
  • 63'
    :
    Mazraoui kommt für de Ligt ins Spiel. Deshalb rückt Pavard in die Innenverteidigung.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Noussair Mazraoui
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Matthijs de Ligt
  • 62'
    :
    Kimmich steckt auf rechts auf Pavard durch. Der Außenverteidiger legt den Ball flach in den Rückraum. Musiala lässt für Sané durch, aber Can kommt dazwischen und klärt die Situation.
  • 61'
    :
    Dortmund kommt in dieser Phase nicht mehr wirklich in die Offensive. Bayern ist in der zweiten Halbzeit deutlich besser als noch in Durchgang eins.
  • 57'
    :
    Gelbe Karte für Leon Goretzka (Bayern München)
    Goretzka grätscht Moukoko im Mittelfeld um. Dafür gibt es zu Recht Gelb.
  • 56'
    :
    Dortmund war in den vergangenen Minuten zu passiv. Das Tor hatte sich nicht wirklich abgezeichnet, aber Bayern hatte sehr viel Ballbesitz und dass daraus irgendwann auch Torschüsse entstehen, steht außer Frage.
  • 54'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Karim Adeyemi
  • 54'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Salih Özcan
  • 53'
    :
    Tooor für Bayern München, 0:2 durch Leroy Sané
    Musiala spielt Sané zentral vor dem Dortmunder Strafraum an. Der Zehner macht ein paar Schritte und zieht dann mit links ab. Sein harter Schuss geht unplatziert nach links. Meyer ist am Ball dran, der Kontakt reicht aber nicht aus, um den Einschlag zu verhindern. Der war nicht unhaltbar.
  • 52'
    :
    Bayern hat zu Beginn dieser zweiten Halbzeit mehr Ballbesitz. Die Gäste kommen aber aktuell nicht in den Strafraum.
  • 49'
    :
    Mané köpft am leeren Tor vorbei. Kimmich spielt eine starke Flanke aus dem rechten Halbfeld in den Strafraum. Goretzka kommt eingelaufen und legt den Ball per Kopf für Mané ab. Meyer war schon in Richtung Goretzka rausgelaufen, deshalb ist das Tor leer. Mané setzt den Flugkopfball aber knapp neben den rechten Pfosten.
  • 48'
    :
    Nach einer weiteren Ecke kommt Guerreiro aus dem Rückraum zum Abschluss. Sein Volley fliegt über das Tor.
  • 47'
    :
    Dortmund hat die erste gute Chance der zweiten Hälfte. Wolf zieht von der rechten Strafraumecke wuchtig mit rechts ab. Sein Schuss wird von Goretzka gefährlich abgefälscht. Neuer kommt gerade noch so mit der Hand an den Ball und lenkt ihn so über die Latte. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Josip Stanišić
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Alphonso Davies
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Joshua Kimmich
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Marcel Sabitzer
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Marius Wolf
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Mats Hummels
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Der FC Bayern geht mit einer 1:0-Führung gegen den BVB in die Pause. Die erste Halbzeit bot nicht viele Torchancen. Das Spiel war von intensiven Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt. Beide Mannschaften leisteten sich ungewöhnlich viele technische Fehler. Dadurch war der Ball nur sehr selten im letzten Drittel. Dortmund war über weite Strecken leicht überlegen, weil die Hausherren mehr Zweikämpfe für sich entschieden. Trotzdem erzielte der FCB die Führung. Die Borussia war einmal zu passiv und Goretzka verwandelte den einzigen Torschuss der Bayern (xG: 0,05). Nach dem Tor waren die Gäste leicht überlegen, hatten aber keine weiterhin Chancen. Insgesamt ist das Ergebnis unglücklich für den BVB. Ein 0:0 zur Pause entspräche eher dem Spielverlauf.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Bellingham trifft Davies unbeabsichtigt mit dem Fuß im Gesicht. Der Münchener muss behandelt werden.
  • 45'
    :
    Die Bayern steigern ihren Ballbesitzwert in den vergangenen Minuten. Dabei kommt aber keine Torgefahr zustande.
  • 43'
    :
    Dortmund hat seit dem Gegentor ein wenig die Kontrolle verloren. Die Spieler scheinen etwas frustriert, dass sie trotz ihrer guten Leistung hinten liegen.
  • 40'
    :
    Gelbe Karte für Emre Can (Borussia Dortmund)
    Can verliert im Dribbling den Ball. Er will einen Freistoß, bekommt ihn aber nicht. Daraufhin begeht der Dortmunder ein Frustfoul, das auch noch aus taktischer Sicht wichtig war. Dafür gibt es die Gelbe Karte.
  • 38'
    :
    Die Führung für die Bayern hatte sich nicht unbedingt abgezeichnet. Das Tor war einer Kombination aus Dortmunder Passivität und individueller Klasse der Münchener.
  • 36'
    :
    Dortmund antwortet gut. Brandt spielt einen Steckpass auf Malen, der aus zehn Metern zum Abschluss kommt. Neuer bleibt stabil und wehrt den Schuss ab.
  • 33'
    :
    Tooor für Bayern München, 0:1 durch Leon Goretzka
    Einmal ist der BVB zu passiv und wird direkt dafür bestraft. Mané legt den Ball gut mit der Hacke für Musiala links in den Strafraum. Die Verteidiger halten Sicherheitsabstand vom Edeltechniker. Musiala spielt den Ball an die Strafraumgrenze. Von dort zieht Goretzka flach mit rechts ab. Die Kugel schlägt neben dem linken Pfosten ein.
  • 30'
    :
    Der BVB hat den ersten Torschuss. Guerreiro bekommt an der linken Strafraumecke keinen Druck. Er könnte Bellingham im Rückraum anspielen, zieht aber stattdessen mit links auf den kurzen Winkel ab. Neuer wehrt den harten Schuss ab.
  • 30'
    :
    In den vergangenen Jahren gab es selten ein Spiel zwischen diesen beiden Mannschaften mit so vielen technischen Fehlern. Die Anzahl der unforced errors ist schon bemerkenswert.
  • 29'
    :
    Bellingham verliert den Ball am eigenen Strafraum. Es wäre eigentlich Platz da für Bayern, aber Goretzka spielt einen überhasteten Fehlpass.
  • 27'
    :
    Der FC Bayern verliert den Ball zu häufig im Mittelfeld. Dortmund kann daraus bisher kein Kapital schlagen, weil die Gäste defensiv gut stehen, aber das ist trotzdem ziemlich riskant.
  • 24'
    :
    Brandt spielt von rechts eine tolle Hereingabe auf den zweiten Pfosten. Moukoko wäre einschussbereit, aber Upamecano klärt die Situation mit einer Grätsche.
  • 23'
    :
    Bisher gibt es kaum Torchancen, weil der letzte Pass nicht ankommt. Insgesamt sind die Hausherren aber leicht überlegen, weil sie im Mittelfeld die 50:50-Zweikämpfe häufiger für sich entscheiden.
  • 21'
    :
    Malen hat auf halbrechts ein wenig Platz. Er könnte zu Brandt auf den Flügel spielen, geht aber stattdessen allein auf den Strafraum zu und zieht ab. Sein Schuss wird abgefälscht und geht am langen Pfosten vorbei. Es gibt Ecke.
  • 21'
    :
    Dortmund hat im linken Halbfeld eine gute Freistoßposition für eine Flanke. Guerreiro schlägt den Ball in die Mitte. De Ligt klärt per Kopf.
  • 18'
    :
    Bayern hat eine Ecke von der rechten Seite. Sabitzer bringt den Ball hoch in den Strafraum, aber Meyer ist zur Stelle und fängt die Flanke ab.
  • 16'
    :
    Das erste Mal in diesem Spiel kommt ein weiter Ball an. Gnabry nimmt die Kugel nahe der Dortmunder Grundlinie an, aber Schlotterbeck bringt den Körper zwischen Ball und Gegenspieler. Er holt einen Einwurf für den BVB raus.
  • 14'
    :
    Gelbe Karte für Jude Bellingham (Borussia Dortmund)
    Bellingham unterbindet ein Dribbling von Musiala in der Bayern-Hälfte konsequent, in dem er von vorne in den Ball reinspringt. Er trifft zwar die Kugel, räumt aber auch Musiala ordentlich ab. Auch diese Gelbe Karte geht in Ordnung.
  • 13'
    :
    Die weiten Bälle der Dortmunder Innenverteidiger finden bisher keinen Mitspieler. Hummels spielt einen weiteren Pass ins Niemandsland.
  • 11'
    :
    Gelbe Karte für Matthijs de Ligt (Bayern München)
    De Ligt war derjenige, der den Ball im Mittelfeld aufgrund eines Stockfehlers verloren und dann Bellingham gefoult hatte. Er bekommt nachträglich für das Foul die Gelbe Karte.
  • 10'
    :
    Bayern verliert den Ball im Mittelfeld. Dann spielt Bellingham auf Malen. Er wird beim Pass gefoult, aber der Vorteil läuft. Malen geht auf dem linken Flügel ins Laufduell gegen Pavard. Aber der Franzose packt ein gutes Tackling aus und erobert den Ball.
  • 9'
    :
    Es passiert bisher ziemlich wenig. Das ist ein klassisches Abtasten.
  • 6'
    :
    Auch Dortmund ist noch nicht sauber genug im Passspiel. Schlotterbeck schlägt zum Beispiel einen langen Ball ins Toraus.
  • 4'
    :
    Bayern hat zu Beginn noch einige technische Fehler im Spiel. Deshalb kommen die Gäste noch nicht mit dem Ball in die Dortmunder Hälfte.
  • 2'
    :
    Gelbe Karte für Marcel Sabitzer (Bayern München)
    Malen entwischt Sabitzer auf dem rechten Flügel. Der Österreicher weiß sich nur mit einer Grätsche von der Seite zu helfen. Eine klare Gelbe Karte.
  • 1'
    :
    Das Spiel läuft und eines steht sofort fest: Der BVB spielt mit einer Viererkette. Niklas Süle startet als Rechtsverteidiger.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Auch Julian Nagelsmann nimmt in seiner Startaufstellung zwei Änderungen im Vergleich zum Erfolg in der Champions League vor. Benjamin Pavard startet anstelle von Noussair Mazraoui in der Rechtsverteidigung. Außerdem bekommt Marcel Sabitzer im zentralen Mittelfeld den Vorzug vor Ryan Gravenberch.
  • :
    Im Vergleich zum souveränen Sieg gegen Sevilla baut Edin Terzić seine Startaufstellung auf zwei Positionen um. Mats Hummels startet in der Innenverteidigung. Thomas Meunier ist heute nicht im Kader. Das bedeutet, dass entweder Niklas Süle hinten rechts startet oder der BVB mit einer Dreierkette beginnt. Außerdem startet Donyell Malen anstelle von Karim Adeyemi in der Offensive.
  • :
    Über die Krise des FC Bayern wurde in den vergangenen Wochen mehr als genug gesprochen. Vor allem die Chancenverwertung ließ in diesen Spielen zu wünschen übrig. Doch in den vergangenen zwei Partien gegen Leverkusen in der Bundesliga und gegen Pilsen in der Champions League ist die Tormaschine des FCB wieder angelaufen. Die Mannschaft von Julian Nagelsmann gewann mit 4:0 und 5:0. Der BVB ist gewarnt. Denn trotz der kleinen Schwächephase haben die Münchener die beste Offensive der Liga und in den vergangenen Spielzeiten bekam die Borussia regelmäßig drei oder mehr Tore von den Bayern eingeschenkt.
  • :
    Beim BVB sind die Leistungen in der Bundesliga aktuell wenig zufriedenstellend. In den vergangenen drei Spielen gab es zwei Niederlagen. Zuletzt verloren die Schwarz-Gelben mit 2:3 beim 1. FC Köln. Durch derartige Leistungen ist man in der Tabelle nur auf Platz fünf. Und auch das Torverhältnis von 11:10 spricht Bände. Im Gegensatz dazu läuft es in der Champions League bisher gut. Mit zwei Siegen aus drei Spielen und einem starken Auftritt gegen Manchester City kann Dortmund zufrieden sein und schon am nächsten Spieltag den Einzug ins Achtelfinale perfekt machen. Am Mittwoch gewann die Borussia mit 4:1 beim FC Sevilla.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Top-Spiel des 9. Spieltags der Bundesliga. Heute um 18:30 empfängt Borussia Dortmund den FC Bayern.
  • 90'
    :
    Fazit
    Der VfL Bochum holt gegen enttäuschende Frankfurter den ersten Sieg der Saison. Die erste Halbzeit bot nur wenige Höhepunkte. Es war ein kampfbetontes Spiel, in dem der VfL leichte Vorteile hatte. Torchancen gab es aber auf beiden Seiten kaum. Der zweite Durchgang verlief ähnlich. Bochum zwang die Eintracht in ein zerfahrenes Spiel. Die SGE blieb weit unter ihren Möglichkeiten. Rafael Borré hatte die einzige große Chance, er traf aber nur den Pfosten. Am Ende entschieden zwei Standards und ein Traumtor das Spiel. An allem maßgeblich beteiligt war der Mann des Spiels: Philipp Förster. Der Sieg für den VfL ist letztendlich verdient. Frankfurt war heute einfach zu schwach. Wenn die Bochumer so weiterspielen, sind sie wieder konkurrenzfähig.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der 1. FSV Mainz 05 und der RB Leipzig trennen sich am 9. Bundesligaspieltag mit einem 1:1-Unentschieden – die Rheinhessen bleiben daheim und die Sachsen in der Fremde sieglos. Nach ihrer auf einem späten Treffer Ingvartsens (45.) beruhenden 1:0-Pausenführung waren die Nullfünfer zum Wiederbeginn zunächst aktiver. Den Roten Bullen gelang in der 54. Minute durch eine Direktabnahme Diallos nur ein Abseitstor. Dieses war der Startschuss für eine starke Phase der Gäste, die durch Nkunku (62.) und Werner (63.) Chancen der höchsten Kategorie ungenutzt ließen; beide scheiterten freistehend an FSV-Keeper Zentner. Die Rose-Auswahl sorgte in der letzten halben Stunde für Einbahnstraßenfußball und belohnte sich für diese klare Leistungssteigerung durch einen erfolgreichen Kopfball Nkunkus in Minute 80. Einem späten Siegtor kam sie jedoch nicht mehr nahe. Der 1. FSV Mainz 05 tritt am nächsten Samstag beim SV Werder Bremen an. Der RB Leipzig ist in der Champions League am Dienstag beim Celtic FC zu Gast. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der FC Augsburg und der VfL Wolfsburg trennen sich mit einem 1:1. Nachdem die Wölfe in Durchgang eins durch den Treffer von Yannick Gerhardt (27. Minute) in Führung gegangen war, konnte Augsburg früh im zweiten Abschnitt durch Robert Gumnys Tor in Minute 55 ausgleichen. Danach war Augsburg durch zwei gute Chancen von Rexhbeçaj und Iago dicht dran am Führungstor, ehe das Geschehen verflachte und Chancen Mangelware wurden. Durch das Remis bleibt Augsburg in Tuchfühlung zu den internationalen Rängen, während Wolfsburg die Abstiegsplätze im Blick behalten muss. Bis zum nächsten Mal!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Mainz gelingen in der Nachspielzeit entlastende Momente. Die Nullfünfer sind nur noch wenige Augenblicke davon entfernt, gegen einen Champions-League-Vertreter einen Zähler zu holen.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Osei-Tutu hat nochmal einen ungefährlichen Abschluss.
  • 90'
    :
    Torvorbereiter Halstenberg zirkelt einen Freistoß aus dem halbrechten Offensivraum zu steil an die mittige Fünferkante. Zentner kann problemlos zupacken.
  • 90'
    :
    Bochum feiert. Der VfL ist endlich in der Bundesligasaison 2022/23 angekommen.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Das war’s, Schiedsrichter Tobias Reichel pfeift die Begegnung ab! Neu-Coach Xabi Alonso gelingt mit Bayer Leverkusen der perfekte Auftakt und feiert gegen den FC Schalke 04 einen verdienten 4:0-Erfolg. Schon vor der Pause knackten Moussa Diaby (38.) und Jeremie Frimpong (41.) den Königsblauen Abwehrriegel und beendeten das Geduldsspiel. Nach dem Seitenwechsel war es wieder Frimpong, der die endgültige Entscheidung markierte (53.). Kurz vor Schluss setzte der eingewechselte Paulinho den Schlusspunkt (90.). Für S04-Trainer Frank Kramer dürfte es derweil ungemütlich werden, da sich sein Team vor allem in der Offensive erschreckend schwach präsentierte. Leverkusen ist am Mittwoch in der Champions League gegen Porto gefordert. Für Schalke geht es am kommenden Wochenende gegen Hoffenheim weiter.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    Der Nachschlag in der MEWA-Arena soll 240 Sekunden betragen.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Daniel Caligiuri (FC Augsburg)
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 89'
    :
    ... nach Fulginis scharfer Flanke steht Hack am langen Pfosten im Abseits. Dies erkennen die Unparteiischen auf Anhieb.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Leverkusen spielt sich die Kugel durch die eigenen Reihen und wartet auf den Schlusspfiff – hier wird in den verbleibenden Sekunden nichts nennenswertes mehr passieren.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 90'
    :
    Tooor für VfL Bochum, 3:0 durch Philipp Förster
    Was für ein Tor! Nach einem Einwurf von der linken Seite verschafft sich Förster zentral an der Strafraumkante etwas Platz und hämmert den Ball dann mit rechts in den linken Winkel.
  • 88'
    :
    Nach einem Foul Haïdaras an Onisiwo bekommt der FSV einen Freistoß im halbrechten Offensivkorridor zugesprochen und hat die Chance, nach langer Zeit wieder im gegnerischen Sechzehner aufzutauchen...
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Bochum hat sich den Sieg heute durch eine sehr engagierte Leistung verdient. Beim Jubel über die Tore hat man gesehen, wie erlösend dieser Erfolg ist.
  • 87'
    :
    Werner ohne Zielwasser! Der deutsche Nationalspieler ist im offensiven Zentrum Adressat einer halbhohen Verlagerung Poulsens. Er probiert sich aus 18 Metern mit einer Direktabnahme per rechtem Spann, die meterweit über den Heimkasten rauscht.
  • 88'
    :
    Arnold! Der Wolfsburger Kapitän rast über die halblinke Angriffsspur nach vorne und zieht aus 18 Metern ab. Koubek ist im bedrohten kurzen Eck und pariert.
  • 90'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 4:0 durch Paulinho
    Nach einem Ballverlust der Schalke schraubt der eben eingewechselte Paulinho das Resultat nochmal in die Höhe! Amine Adli initiiert den Angriff im Mittelfeld und schickt den Brasilianer in die Tiefe. Als letzter Mann hebt bei den Gästen Alex Král das Abseits auf, weshalb der 22-Jährige frei vor Alexander Schwolow steht und aus halbrechten zehn Metern in die linke Ecke verwandelt. Paulinho - der lange als Verkaufskandidat galt - freut sich sichtbar über sein erstes Saisontor.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Angelo Fulgini
  • 86'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Anton Stach
  • 87'
    :
    Tooor für VfL Bochum, 2:0 durch Evan Ndicka (Eigentor)
    Da ist die Entscheidung! Förster bringt den Freistoß von der linken Außenlinie scharf in den Fünfmeterraum. Hofmann verpasst am kurzen Pfosten, aber kurz hinter ihm drückt Ndicka den Ball unglücklich über die Linie.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Paulinho
  • 87'
    :
    Der nächste Tausch des Nachmittags. Für Jensen kommt Caligiuri.
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Callum Hudson-Odoi
  • 87'
    :
    Die Ecke führt zwar zu nichts, aber der Ball bleibt bei der Heimmannschaft und dann holt Förster auch noch einen Freistoß auf dem linken Flügel raus.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Odilon Kossounou
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Piero Hincapié
  • 86'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Daniel Caligiuri
  • 86'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
  • 87'
    :
    In der Offensive agiert Mitchel Bakker weiterhin unglücklich. Eine Hereingabe von Amine Adli segelt nach links zum Niederländer, der eigentlich freie Bahn hat, das Leder aber unbedrängt ins völlige Niemandsland ablegt.
  • 86'
    :
    Der VfL schafft Entlastung. Osei-Tutu holt eine Ecke raus. So kann die Eintracht kein Tor erzielen.
  • 84'
    :
    Die Roten Bullen geben sich nicht mit dem einfachen Punktgewinn zufrieden, setzen ihren Einbahnstraßenfußball nach dem Tor konsequent fort. Auf den letzten Metern wollen sie ihren ersten Ligasieg in der Fremde schaffen.
  • 84'
    :
    Gelbe Karte für Iago (FC Augsburg)
    Taktisches Foul von Iago, der dafür verwarnt wird.
  • 85'
    :
    Bei den Königsblauen wird die eklatante Auswärtsschwäche mit hoher Wahrscheinlichkeit anhalten. Schalke ist in der Bundesliga seit nunmehr 32 Spielen sieglos und damit nicht mehr weit vom Negativrekord des Karlsruher SC entfernt, der zwischen 1976 und 1981 in 35 Auswärtspartien ohne Erfolg blieb.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Stefan Bell
  • 82'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Edimilson Fernandes
  • 84'
    :
    Bochum wirft sich jetzt leidenschaftlich in jeden Zweikampf. Die Hausherren verteidigen die Führung bisher gut.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Jordi Osei-Tutu
  • 81'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Gerrit Holtmann
  • 81'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Silvère Ganvoula
  • 81'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Philipp Hofmann
  • 80'
    :
    Tooor für RB Leipzig, 1:1 durch Christopher Nkunku
    Leipzig erzwingt den verdienten Ausgleich! Nach Halstenbergs hoher Hereingabe von der linken Außenbahn taucht Nkunku zwischen den beiden Mainzern Caci und Hack auf. Er nickt aus mittigen zehn Metern gegen die Laufrichtung Zentners perfekt in die flache linke Ecke.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
  • 82'
    :
    Der FCA erkämpft sich auf der rechten Seite einen Freistoß. Erneut haben die Gäste aber alles im Griff.
  • 79'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
  • 82'
    :
    Ein zaghafter Vorstoß: Adam Hložek erhält an der zentralen Strafraumkante die Kugel und schließt unter Bedrägnis ab, kann Alexander Schwolow aber nicht fordern.
  • 79'
    :
    Weiterhin tun sich beide Teams etwas schwer mit der Chancenerarbeitung. Dennoch scheint es so, als sei ein Treffer nicht weit entfernt.
  • 80'
    :
    Kamada macht den Ausgleich, aber die Fahne geht hoch. Die Eintracht spielt einen schönen Angriff, der mit einer guten Hereingabe von Lenz von der linken Seite endet. Kamada verwandelt den Ball aus kurzer Distanz wunderschön per Hacke. Er war aber im Abseits.
  • 81'
    :
    Die Werkself läuft längst auf Sparflamme und wird sicherlich die anstehende Champions League-Aufgabe gegen den FC Porto im Hinterkopf haben – den Königsblauen wird es wohl recht sein.
  • 77'
    :
    Gelbe Karte für Alexander Hack (1. FSV Mainz 05)
    Hack kann auf der halbrechten Abwehrseite nicht mit Nkunku Schritt halten. Er reißt ihn zu Boden. Dieses Vergehen hat seine erste Gelbe Karte in der laufenden Saison zur Folge.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Faride Alidou
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Jesper Lindstrøm
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Christopher Lenz
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Luca Pellegrini
  • 79'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
  • 79'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Maya Yoshida
  • 78'
    :
    Nochmal ein Standard für die Gäste: Thomas Ouwejan schlägt einen Eckball von links in die Mitte, den Bayer-Schlussmann Lukáš Hrádecký mit einer Faust entschärft.
  • 74'
    :
    Marco Rose nimmt erste personelle Umstellungen vor, indem er Schlager und Szoboszlai durch Kampl und Silva ersetzt. Letzterer hat unter der Woche gegen Celtic zweimal getroffen, wartet in der Bundesliga aber noch auf sein erstes Saisontor.
  • 76'
    :
    Weitere Wechsel bei den Autostädtern. Lukas Nmecha und Paredes kommen für Marmoush und Wimmer.
  • 77'
    :
    Die Ecke von der linken Seite kommt ganz weit und landet auf dem Kopf von Tuta. Der Verteidiger legt auf Dina-Ebimbe ab, der volley abzieht. Sein Schuss geht deutlich drüber.
  • 76'
    :
    Kamada holt eine Ecke raus. Der Japaner geht links in den Strafraum und zieht aufs kurze Eck ab. Sein Schuss wird abgefälscht und geht ins Außennetz.
  • 75'
    :
    Gelbe Karte für Josuha Guilavogui (VfL Wolfsburg)
    Im Zweikampf mit Demirović geht Guilavogui zu ungestüm zu Werke. Gelb.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Kevin Paredes
  • 73'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: André Silva
  • 75'
    :
    Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Patrick Wimmer
  • 73'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Dominik Szoboszlai
  • 76'
    :
    Bochum zieht ich jetzt deutlich zurück. Frankfurt übernimmt die Spielkontrolle.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
  • 73'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Xaver Schlager
  • 75'
    :
    Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Lukas Nmecha
  • 75'
    :
    Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Omar Marmoush
  • 73'
    :
    Kurz vor dem Gegentreffer gab es eine kleine Unstimmigkeit zwischen Trapp und Tuta. Die beiden Frankfurter hatten eine Meinungsverschiedenheit. Trapp fasste Tuta am Trikot. Das Gefiel dem Brasilianer gar nicht. Er schubste seinen Torwart weg. Wenige Augenblicke später ist Tuta dann im Kopfballduell gegen Hofmann unterlegen und dadurch maßgeblich am Gegentreffer beteiligt.
  • 75'
    :
    Mittlerweile ist die Luft aus diesem Spiel komplett raus. Leverkusen lässt das Leder gemütlich durch die eigenen Reihen zirkulieren, während Schalke hinterher zumeist hinterher rennt.
  • 71'
    :
    In den Nachwehen einer harmlosen Ecke flankt Werner aus dem rechten Halbfeld mit Effet in die Strafraummitte. FSV-Schlussmann Zentner ist rechtzeitig vorgerückt und pflückt den Ball souverän aus der Luft.
  • 73'
    :
    Wieder muss Koubek ran! Nach Flanke von links steht Wimmer am zweiten Pfosten relativ blank. Seine Direktabnahme entschärft der Gikiewicz-Vertreter gut.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Christopher Antwi-Adjei
  • 72'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Simon Zoller
  • 73'
    :
    Eine Bayer-Serie setzt sich wohl fort: Die Werkself hat seit sechs Spielen nicht mehr gegen Schalke verloren und dabei drei Erfolge sowie drei Remis geholt – hier winkt der nächste Sieg.
  • 69'
    :
    Leipzig setzt die Mainzer Defensivabteilung in diesen Minuten unter dauerhaften Druck, schafft es fast mit jedem Vorstoß in die ganz tiefen Räume. Der Ausgleich wäre mittlerweile zweifellos verdient.
  • 71'
    :
    Tooor für VfL Bochum, 1:0 durch Philipp Hofmann
    Da ist die Führung für den VfL! Förster bringt von rechts eine Ecke in die Mitte. Hofmann setzt sich am Fünfmeterraum gegen Tuta durch. Er köpft den Ball neben den rechten Pfosten unhaltbar für Trapp ins Tor.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Adam Hložek
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
  • 70'
    :
    Auch Kovač wechselt aus. Guilavogui übernimmt für Kamiński.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei VfL Wolfsburg: Josuha Guilavogui
  • 69'
    :
    Auswechslung bei VfL Wolfsburg: Jakub Kamiński
  • 66'
    :
    Der starke Lee und Torschütze Ingvartsen verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend. Barreiro und Burgzorg sind Svenssons Einwechselspieler Nummer zwei und drei.
  • 70'
    :
    Patrik Schick sucht nach seinem Erfolgserlebnis: Nach einem Steckpass taucht der Torjäger links im Sechzehner auf, scheitert aber mit einem schwachen Abschluss an Alexander Schwolow.
  • 68'
    :
    Frankfurt hat nach einer Bochumer Ecke im Konter ziemlich viel Platz. Kamada müsste Lindstrøm in den Strafraum schicken. Er geht aber alleine und wird von einem Verteidiger gestoppt.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Delano Burgzorg
  • 65'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Marcus Ingvartsen
  • 67'
    :
    Neuer Mann bei den Gastgebern. Vargas macht für Pedersen Platz.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
  • 65'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jae-sung Lee
  • 66'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
  • 67'
    :
    Holtmann kommt zurück ins Spiel.
  • 68'
    :
    Schalke tut sich in der Offensive weiterhin enorm schwer. Nach fast 70 Minuten steht für das Team von Frank Kramer noch keine nennenswerte Gelegenheit zu Buche.
  • 66'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
  • 67'
    :
    Holtmann hat eine Flanke aus kurzer Distanz an den Kopf bekommen. Der Bochumer muss behandelt werden.
  • 66'
    :
    Iago! Halblinks am Sechzehnerrand stehend, passt Demirović nach links in den Lauf Iagos. Dessen Abschluss aus leicht spitzem Winkel saust knapp am langen Eck vorbei.
  • 63'
    :
    Gelbe Karte für Emil Forsberg (RB Leipzig)
    Forsberg bringt Onisiwo unweit der Mittellinie bei erhöhtem Tempo zu Fall, um einen schnellen Gegenstoß der Hausherren zu unterbinden. Die erste Gelbe Karte des Nachmittags ist fällig.
  • 63'
    :
    Werner mit der nächsten hundertprozentigen Gelegenheit! Auch der Ex-Londoner hat nach einem flachen Anspiel aus der offensiven Mitte im Sechzehner freie Bahn in Richtung Heimkasten. Er visiert aus neun Metern gegen den herauslaufenden Zentner die rechte Ecke an. Zentner ist wieder in höchster Not mit dem linken Bein zur Stelle.
  • 65'
    :
    Bochum hat plötzlich Platz. Zoller setzt Hofmann links im Strafraum ein. Der Stürmer hat ziemlich viel Platz, ihm misslingt aber die Ballannahme. Trapp kann die Kugel aufnehmen. Das war fahrlässig von Hofmann.
  • 62'
    :
    Nkunku mit der Riesenchance zum Ausgleich! Szoboszlai leitet einen Pass Schlagers auf halbrechts per Hacke steil in den Lauf des Franzosen weiter, der aus halbrechten zehn Metern nur noch Zentner vor sich hat und auf die rechte Ecke schießt. Zentner pariert mit dem linken Fuß.
  • 66'
    :
    Sowohl Xabi Alonso als auch Frank Kramer nehmen einen Doppelwechsel vor. Dabei verlässt unter anderem Moussa Diaby den Rasen, der hier mit einem Treffer und zwei Vorlagen eine Schlüsselfigur war – und wohl für die kommenden Aufgaben geschont wird.
  • 61'
    :
    In der Live-Tabelle rückt die Svensson-Truppe durch die Führung übrigens auf den achten Tabellenplatz vor. Sie würden mit einem Sieg den direkten Anschluss an die internationalen Ränge herstellen.
  • 63'
    :
    Borré hat die größte Chance des Spiels. Der Kolumbianer kommt nach einem Einwurf von der rechten Seite aus zehn Metern mit rechts zum Abschluss. Sein Schuss aus der Drehung klatscht unerreichbar für Riemann an den rechten Pfosten.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
  • 63'
    :
    Fast das 2:1! Rexhbeçaj zieht aus der Distanz volley ab, im Strafraum steht Gouweleeuw, der die Kugel erstmal annimmt und sich um die eigene Achse dreht. Sein Schuss aus wenigen Metern entschärft Casteels bockstark.
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Moussa Diaby
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Charles Aránguiz
  • 64'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Alex Král
  • 64'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Florian Flick
  • 64'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Florent Mollet
  • 64'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Dominick Drexler
  • 62'
    :
    Losilla hat sich nach einem Luftzweikampf vertreten. Er kann zum Glück weiterspielen.
  • 58'
    :
    Die Roten Bullen beißen sich kurz vor der Stundenmarke in die Partie, kombinieren mittlerweile flüssiger in Richtung Heimkasten. Sie brauchen aber weiterhin eine große Portion Geduld, um hier und heute Zählbares zu holen.
  • 63'
    :
    Erneut bleibt ein Eckstoß der Schalker harmlos: Den Standard von Thomas Ouwejan befördert Patrik Schick am kurzen Fünfereck aus dem eigenen Strafraum.
  • 61'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada
  • 61'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Mario Götze
  • 60'
    :
    Ein bisschen überraschend kam der Ausgleich in dieser Phase dann doch. Der zweite Durchgang gehörte bis dato den Wolfsburgern. Nun fangen wir also wieder von vorne an.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Djibril Sow
  • 60'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Kostas Stafylidis
  • 60'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Patrick Osterhage
  • 60'
    :
    Bochum hat einen Freistoß im linken Halbfeld. Förster schießt den Standard mit links 15 Meter über das Tor. Diese Aktion ist bezeichnend für das gesamte Spiel.
  • 61'
    :
    Die Begegnung plätschert gerade ein wenig vor sich hin. Dabei gibt die Werkself oftmals den Ball an die Gäste ab und zieht sich selbst etwas weiter in die eigene Hälfte zurück.
  • 57'
    :
    Und die Gegenseite! Gerhardt taucht links am Fünfmeterraumeck auf, bleibt aus kürzester Distanz gegen Koubek aber nur zweiter Sieger.
  • 55'
    :
    ... die Entscheidung von Schiedsrichter Felix Brych hat Bestand. Der vermeintliche Torschütze Diallo hat zwar nichts im Abseits gestanden, aber ein Kollege, der in der Sechzehnermitte aktiv geworden ist.
  • 59'
    :
    Osterhage musste kurz behandelt werden. Er kann aber offenbar weiterspielen.
  • 54'
    :
    Diallo befördert eine Freistoßflanke Halstenbergs von der rechten Außenbahn aus halblinken neun Metern mit dem linken Innenrist in die flache linke Ecke. Er soll nach Ansicht des Assistenten im Abseits gestanden haben, doch das muss vom VAR überprüft werden...
  • 57'
    :
    Gelbe Karte für Éric Dina-Ebimbe (Eintracht Frankfurt)
    Dina-Ebimbe kommt in der Bochumer Hälfte gegen Osterhage deutlich zu spät. Er mäht den Bochumer voll von der Seite um. Dafür gibt es zurecht Gelb.
  • 58'
    :
    Gelbe Karte für Piero Hincapié (Bayer Leverkusen)
    Piero Hincapié räumt Marius Bülter an der Mittellinie ab und sieht die zweite Verwarnung dieser Partie.
  • 55'
    :
    Götze kommt zum Abschluss. Der Deutsche zieht von der Strafraumgrenze mit rechts ab. Sein Schuss geht knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 52'
    :
    Der Wiederbeginn des rheinhessisch-sächsichen Duells verläuft ziemlich gemächlich. Mainz präsentiert sich in diesen Minuten als aktiver, geht in Ballbesitz hinsichtlich des Nachrückens aber keine größeren Risiken ein.
  • 56'
    :
    Frank Kramer diskutiert mit dem vierten Offiziellen, weil Robert Andrich in der Entstehung des dritten Bayer-Treffers mit der Hand am Ball war – für den VAR aber offenbar nicht strafbar.
  • 55'
    :
    Tooor für FC Augsburg, 1:1 durch Robert Gumny
    Und dann steht es auf einmal 1:1! Weil die Gäste eine Flanke nicht geklärt kriegen, ist es am Ende Gumny, der die Murmel aus neun Metern von halbrechts unter die Latte nagelt.
  • 54'
    :
    Nach üblem Fehler im Spielaufbau der Augsburger geht es schnell: Felix Nmecha passt von rechts in die Mitte, wo Marmoush ein Luftloch schlägt. Das war brandgefährlich.
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Ivan Ordets (VfL Bochum)
    Ordets verliert an der eigenen Eckfahne den Ball an Borré. Dann reißt er den Frankfurter zu Boden, um Schlimmeres zu verhindern. Dafür gibt es Gelb.
  • 53'
    :
    Holtmann setzt sich auf links gegen Tuta durch und geht in den Strafraum. Ndicka kommt aber rechtzeitig dazwischen und hindert den Bochumer am Abschluss.
  • 52'
    :
    Oliver Glasner steht auch in der zweiten Halbzeit noch wild gestikulierend an der Seitenlinie. Er zeigt seinen Spielern immer wieder an, dass sie weiter vorrücken sollen. Da hat die Halbzeitansprache scheinbar nicht wirklich gefruchtet.
  • 52'
    :
    Da hatten die Süddeutschen nun ordentlich Glück. Beinahe hätten die Wölfe auf 0:2 erhöhen können. So bleibt zunächst alles in der Reihe.
  • 49'
    :
    Riesengelegenheit für den VfL! Zunächst steht Felix Nmecha infolge einer Hereingabe von rechts völlig frei, scheitert per Kopf aus sechs Metern aber an Koubek. Der Ball trudelt in Richtung des rechten Pfostens, wo Marmoush nachsetzen möchte. Er dreht sich einmal um sich selbst, flankt von links und findet wiederum Felix Nmecha. Erneut ist Koubek aber zur Stelle.
  • 53'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 3:0 durch Jeremie Frimpong
    Jeremie Frimpong und Moussa Diaby spielen hier die Schalker Hintermannschaft schwindelig! Einen langen Schlag köpft Patrik Schick auf Höhe der Mittelinie ins Zentrum zum Franzosen, der sofort wieder ein hohes Tempo aufnimmt und auf den Niederländer durchsteckt. Die Königsblauen sind überhaupt nicht im Bild, weshalb Frimpong aus rund zwölf Metern ohne Probleme ins rechte untere Eck vollstreckt und seinen Doppelpack bejubelt.
  • 49'
    :
    Während Marco Rose auf personelle Umstellungen in der Pause verzichtet hat, schickt Bo Svensson da Costa ins Rennen. Der ehemalige Frankfurter ersetzt als rechter Part der Fünferkette den angeschlagenen Kapitän Widmer.
  • 50'
    :
    Danilo Soares hat in einem Luftduell einen Schlag von seinem Kapitän Losilla abbekommen. Er hält sich den Kopf, kann aber weitermachen.
  • 51'
    :
    Mitchel Bakker steht offensiv heute etwas neben sich: Erst leiten Moussa Diaby und Patrik Schick einen vielversprechenden Bayer-Angriff ein und verlagern das Leder auf die linke Seite, ehe dem Niederländer der nächste primitive Fehlpass unterläuft.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der MEWA-Arena! Die mit Rückenwind angereisten Sachsen sind bislang weit von ihrem spielerischen Optimum entfernt, verfangen sich immer wieder im dichten Mainzer Mittelfeld. Die Rheinhessen haben ihre zweite Großchance genutzt und sind nun im Kampf um ihren ersten Heimsieg in einer sehr guten Ausgangslage.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny da Costa
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Silvan Widmer
  • 49'
    :
    Damit ändern die Gäste aus Gelsenkirchen auch das Spielsystem. Die Königsblauen stürmen ab sofort mit Simon Terodde als einziger Spitze und verteidigen hinten mit einer Fünferkette.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 48'
    :
    Die dritte Ecke wird von der SGE geklärt.
  • 47'
    :
    Bochum kommt mit zwei Ecken in die zweite Halbzeit. Nach dem zweiten Versuch zieht Gamboa aus der Distanz ab. Sein Schuss wird abgefälscht. Es gibt erneut Ecke.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Kristijan Jakić
  • 46'
    :
    Die zweite Halbzeit läuft.
  • 46'
    :
    Weiter geht’s in der BayArena – während Xabi Alonso keine personellen Änderungen vornimmt, wechselt Frank Kramer zweimal. Mehmet-Can Aydın sowie Thomas Ouwejan kommen nun für Sebastian Polter und Tobias Mohr in die Begegnung.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Thomas Ouwejan
  • 46'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Tobias Mohr
  • 46'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Mehmet-Can Aydın
  • 46'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Sebastian Polter
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Pause in Augsburg, die Heimelf liegt mit 0:1 gegen Wolfsburg zurück. Die Fuggerstädter erwischten den etwas aktiveren Start, danach kamen auch die Niedersachsen besser rein. Mit ihrer ersten wirklich nennenswerten Aktion brachte Gerhardt sie nach 27 Minuten schließlich in Führung. In der Folge brauchten die Hausherren einige Momente, um wieder in Spiel zu finden. Die Schlussphase der ersten Hälfte war dann geprägt von einer Rudelbildung und vielen Nickligkeiten. Spielfluss existierte nicht mehr, stattdessen gerieten Spieler und Funktionäre beider Teams immer wieder aneinander. Hoffen wir auf Besserung im zweiten Durchgang - bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der 1. FSV Mainz 05 führt zur Pause des Bundesligaheimspiels gegen den RB Leipzig mit 1:0. Nach einer unspektakulären ersten Viertelstunde schrammten die Sachsen durch einen Kopfball Haïdaras an den Pfosten sowie Forsbergs Mitteldistanzschuss, der den rechten Winkel nur knapp verfehlte, innerhalb kurzer Zeit zweimal hauchdünn an der Führung vorbei (18.). Auf der Gegenseite verzeichneten die Hausherren durch Onisiwo ihren erste gute Gelegenheit (24.). Sie läuteten mit dieser eine offensive Phase, die trotz etlicher Kontakte innerhalb des gegnerischen Strafraums lange Zeit ertraglos blieb. Mit der letzten Aktion vor dem Kabinengang waren die Nullfünfer dann aber doch erfolgreich: Ingvartsen verwertete einen tolle Vorlage Stachs aus spitzem Winkel in die flache linke Ecke (45.). Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Die erste Halbzeit zwischen Bochum und Frankfurt hatte nicht viel zu bieten und endete folgerichtig mit einem leistungsgerechten 0:0. Das Spiel war von Beginn an zerfahren. Es gab viele Zweikämpfe im Mittelfeld und nur ganz wenige Strafraumaktionen. Bochum schaffte es, die Eintracht auf sein Niveau herunterzuziehen. Die Gäste spielen nämlich weit unter ihren Möglichkeiten. Der VfL kann bisher ganz zufrieden sein. Die Mannschaft von Thomas Letsch ist leicht überlegen. Sie schloss aber viel zu schwach ab, wenn sie dann mal in Schussposition war. Die zweite Halbzeit kann nur besser werden.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Schiedsrichter Tobias Reichel bittet die Teams in die Kabinen! Bayer Leverkusen liegt nach einem insgesamt zähen ersten Durchgang mit 2:0 gegen den FC Schalke 04 vorne. Über weite Strecken ließen die Königsblauen hinten nichts anbrennen, wurden jedoch im Angriff selbst kein einziges Mal wirklich gefährlich. Kurz vor der Pause löste Moussa Diaby per Fernschuss den Knoten und brachte die Werkself etwas überraschend in Führung. Keine drei Minuten später legten die Rheinländer durch Jeremie Frimpong nach, weshalb es von Schalke nun eine klare Leistungssteigerung benötigt.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Tooor für 1. FSV Mainz 05, 1:0 durch Marcus Ingvartsen
    Sekunden vor dem Pausenpfiff geht Mainz in Führung! Stach setzt sich im halbrechten Offensivkorridor gegen Diallo durch und bedient Ingvartsen mit einem Pass in die Tiefe. Der Däne befördert den Ball vom Fünfereck mit dem ersten Kontakt per rechtem Fuß in die flache linke Ecke.
  • 45'
    :
    Auf dem Spielfeld geht es nur noch mit Fouls und Nickligkeiten zur Sachen. Immer wieder liegen Akteure auf dem Boden, die Stimmung ist extrem aufgeheizt.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 43'
    :
    Leipzig wird nach langer Zeit wieder gefährlich! Gegen aufgerückte Rheinhessen spielt Nkunku von halblinks mittig hinter die Viererkette zu Forsberg. FSV-Schlussmann Zentner ist gerade noch rechtzeitig vorgerückt, um vor dem Schweden zu retten.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Das ist zu schlichtweg wenig: Für die Gäste bringt Tobias Mohr einen Eckstoß von der rechten Fahne nach innen – der landet aber direkt in den Armen von Bayer-Keeper Lukáš Hrádecký.
  • 44'
    :
    Holtmann geht rechts mit dem Ball in den Strafraum. Dann zieht er mit links aufs lange Eck ab. Er trifft den Ball aber nicht richtig. Trapp hält den Schuss ohne Probleme fest.
  • 42'
    :
    Nach einer hohen Verlagerung auf die tiefe rechte Außenbahn hat Kapitän Widmer viel Zeit für eine saubere Flanke vor den Kasten. Sein Vorlagenversuch ist aber viel zu hoch angesetzt und segelt über Freund und Feind hinweg ins linke Toraus.
  • 43'
    :
    Nach dem ganzen Trubel geht es nun auch mal mit Fußball weiter. So richtig viel Spielfluss ist aber noch nicht wieder drin.
  • 44'
    :
    Wie reagiert Schalke auf den zweifachen Rückschlag? Obwohl Frank Kramer mit zwei echten Spitzen agiert, ist von den Königsblauen in der Offensive nichts zu sehen.
  • 43'
    :
    Götze probiert es mit einem Schlenzer aus der Distanz. Sein Schuss fliegt aber relativ deutlich am rechten Winkel vorbei.
  • 40'
    :
    Gelbe Karte für Niko Kovač (VfL Wolfsburg)
    Am Seitenrand geraten zusätzlich Kovač und FCA-Manager Reuter aneinander. Auch die beiden werden mit dem gelben Karton bedacht.
  • 39'
    :
    Leipzig erhöht seine Ballbesitzwerte in den letzten Minuten, doch das geht auch zu diesem Zeitpunkt kaum mit Raumgewinn einher. Gegen diese fokussierten Mainzer ist der Weg zum dreifachen Punktgewinn sehr weit.
  • 40'
    :
    Gelbe Karte für Simon Zoller (VfL Bochum)
    Zoller bekommt eine Gelbe Karte dafür, dass er den Abstand zu einem Freistoß einfach nicht einhalten will. Das war maximal überflüssig.
  • 41'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 2:0 durch Jeremie Frimpong
    Der schnelle Doppelschlag der Werkself! Erst spaziert Callum Hudson-Odoi durch das gesamte Mittelfeld und bedient Moussa Diaby im rechten Strafraum. Dort wartet der 23-Jährige einen Moment, ehe Jeremie Frimpong hinterläuft. Der Niederländer dringt schließlich an den Fünfmeterraum vor und schiebt locker in die linke untere Ecke ein – damit trifft Frimpong zum dritten Mal in dieser Saison.
  • 39'
    :
    Das spannendste an diesem Spiel ist bisher das Duell Hofmann gegen Ndicka. Der Stürmer von Bochum und der Verteidiger von Frankfurt kämpfen immer wieder intensiv um den Ball.
  • 40'
    :
    Gelbe Karte für Paulo Otávio (VfL Wolfsburg)
    ...und Paulo Otávio sehen infolge der Rudelbildung Gelb.
  • 40'
    :
    Gelbe Karte für Jeffrey Gouweleeuw (FC Augsburg)
    ...als auch Gouweleeuw...
  • 40'
    :
    Gelbe Karte für Carlos Gruezo (FC Augsburg)
    Sowohl Gruezo...
  • 38'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Moussa Diaby
    Xabi Alonso darf zum ersten Mal als Bayer-Coach jubeln – und das war eine super Bude! Robert Andrich spielt Moussa Diaby vor dem Sechzehner frei, der plötzlich mal ein bisschen Platz hat und noch einige Schritt nach vorne geht. Aus rund 20 Metern verfrachtet der Franzose den Ball letztlich humorlos im rechten Kreuzeck. Für Diaby ist es nach langer Durststrecke das erste Saisontor.
  • 36'
    :
    Infolge einer weiteren Hereingabe von links landet der zweite Ball bei Stach. Der zieht aus halbrechten 19 Metern mit dem rechten Spann ab. Wegen starker Rücklage rauscht der Ball weit über den Gästekasten hinweg.
  • 38'
    :
    Gelbe Karte für Maximilian Bauer (FC Augsburg)
    Bauer wird für ein Foul verwarnt. Es entsteht eine Rudelbildung...
  • 36'
    :
    Die Ecke von rechts wird kurz ausgeführt. Dann kommt der Ball aber trotzdem hoch in die Mitte. Mehrere Bochumer verpassen. Dadurch bekommt Borré beinahe die Chance. Er ist aber zu überrascht und trifft den Ball nicht.
  • 37'
    :
    Gelbe Karte für Yannick Gerhardt (VfL Wolfsburg)
    Gerhardt schubst Iago im Mittelfeld weg. Gelb.
  • 35'
    :
    Borré bringt von rechts eine Flanke in Richtung Alario. Mašović kommt aber vor dem Argentinier an den Ball und klärt zur Ecke.
  • 37'
    :
    Bei den Gästen hat Frank Kramer vor dem Spiel die gesamte Viererkette neu formiert – was Startelf-Debütanten Leo Greiml, Tobias Mohr und Cédric Brunner bisher überhaupt nicht anzumerken ist.
  • 36'
    :
    Arnold tritt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld nach vorne. Der ruhende Ball ist allerdings viel zu kurz angesetzt. Keine Gefahr.
  • 35'
    :
    Puh! Mitchel Bakker hat an der linken Grundlinie eigentlich alle Zeit der Welt für eine vernünfitge Flanke, schießt jedoch Cédric Brunner aus kurzer Entfernung ab.
  • 34'
    :
    Losilla hat endlich mal wieder einen Abschluss für Bochum. Der Kapitän bekommt nach einer Flanke von der linken Seite den Ball im Rückraum. Er zieht volley mit rechts ab. Sein Schuss geht ein paar Meter über das Tor.
  • 33'
    :
    Aarón Martín produziert von der linken Außenbahn eine weitere scharfe Flanke, sich im Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt senkt. Sowohl Onisiwo als auch Ingvartsen verpassen eine Abnahme der Hereingabe.
  • 33'
    :
    Was fällt den Gastgebern auf diesen Rückstand ein? Aktuell tun sie sich relativ schwer, mit dem 0:1 umzugehen.
  • 32'
    :
    Oliver Glasner ist mit der Leistung seiner Mannschaft offenbar überhaupt nicht zufrieden. Der Trainer brüllt von außen Kommandos rein und fordert seine Mannschaft auf, sich mehr zu konzentrieren.
  • 30'
    :
    Nach einer knappen halben Stunde haben die Roten Bullen Mühe, das Mittelfeldpressing der Rheinhessen zuverlässig zu überspielen. Hinsichtlich Chancen der höchsten Kategorie ist die Partie ausgeglichen.
  • 32'
    :
    Da muss Jeremie Frimpong aufpassen! Nach einem Foul von Marius Bülter an den 21-Jährige tritt der Niederländer nach und hat großes Glück, dass er den Schalker dabei nicht erwischt – ansonsten wäre ein Platzverweise wohl im Bereich des Möglichen gewesen.
  • 30'
    :
    Das Spiel ist von unterdurchschnittlichem Bundesliganiveau. Es gibt nur wenige saubere Kombinationen. Torchancen sind ebenfalls Mangelware. Bisher ist vor allem die kämpferische Leistung der beiden Mannschaften zu loben.
  • 30'
    :
    So wirklich abgezeichnet hatte sich das 0:1 hier nicht. Wolfsburg wurde zwar immer besser, eine echte Möglichkeit gab es dagegen aber nicht. Insofern ein etwas glücklicher, aber nicht völlig unverdienter Vorsprung.
  • 30'
    :
    Die Hausherren werden aktiver: Nahe der rechten Eckfahne wird Tobias Mohr von Jeremie Frimpong genarrt. Der Niederländer bringt den Ball anschließend in die Mitte, wo Charles Aránguiz das Leder aber unglücklich an den Arm springt.
  • 29'
    :
    Bochum bringt eine Ecke von rechts in die Mitte. Hofmann kommt beinahe zum Kopfball. Danach will das Stadion ein Handspiel im Strafraum gesehen haben. Da war aber nichts strafbares zu erkennen.
  • 27'
    :
    Lee mit der Direktabnahme! Widmer legt eine Bogenlampe in der Strafraummitte per Hacke auf die linke Sechzehnerseite für den Südkoreaner ab. Der feuert den Ball aus gut 13 Metern mit dem linken Spann auf die kurze Ecke. Blaswich pariert mit dem rechten Fuß.
  • 28'
    :
    Dieses Bild gab es vorhin schon einmal: Nach einem Bayer-Eckstoß prallt das Leder in den Rückraum zu Charles Aránguiz, der den Schuss aus zentraler Position diesmal zu hoch ansetzt.
  • 26'
    :
    Frankfurt kommt jetzt besser ins Spiel. Die Gäste setzen sich erstmals am Bochumer Strafraum fest.
  • 27'
    :
    Tooor für VfL Wolfsburg, 0:1 durch Yannick Gerhardt
    Die Führung für den VfL! Kamiński setzt sich auf der rechten Außenbahn klasse durch und leitet zu Baku weiter. Der Rechtsverteidiger hat den Kopf oben, seine flache Hereingabe ist im perfekten Moment gespielt. Gerhardt löst sich am langen Pfosten und muss nur noch einschieben.
  • 26'
    :
    Auf der anderen Seite wird es gefährlicher! Moussa Diaby nutzt einen Ausrutscher von Florian Flick, begibt sich sofort auf die Reise und legt im Sechzehner quer zu Patrik Schick. Dessen Torschuss wird im letzten Moment von Cédric Brunner geblockt.
  • 24'
    :
    Onisiwo verlangt Blaswich alles ab! Der Österreicher tanzt auf dem rechten Flügel Halstenberg und Diallo aus, zieht nach innen und schießt aus 17 Metern auf die flache rechte Ecke. Blaswich taucht schnell ab, rutscht über den Boden und verhindert den Einschlag mit der linken Hand.
  • 26'
    :
    Das anfängliche Tempo hat inzwischen ein wenig nachgelassen. Auf weitere Chancen warten wir noch vergeblich.
  • 25'
    :
    Einen kleines offensives Lebenszeichen der Gäste: Im linken Bereich hat Tobias Mohr eine ganze Menge Freiraum, findet aber weder Sebastian Polter noch Simon Terodde.
  • 23'
    :
    Jakić spielt einen richtig guten Steckpass auf Alario, der nicht im Abseits steht. Der Stürmer geht allein in den Strafraum. Sein erster Kontakt ist aber nicht ideal. Dadurch ist die Schussposition nicht perfekt. Sein Abschluss geht direkt auf Riemann, der den Ball abwehrt.
  • 22'
    :
    Aarón Martíns hohe Hereingabe von der linken Außenbahn verlängert Ingvartsen am Elfmeterpunkt trotz enger Bewachung per Stirn in Richtung langer Ecke. RBL-Keeper Blaswich muss aber nicht eingreifen, da zum Pfosten doch gut anderthalb Meter fehlen.
  • 23'
    :
    Immerhin: Die Grün-Weißen setzen sich jetzt ein wenig fest in der gegnerischen Hälfte. Das wird Coach Kovač gefallen.
  • 23'
    :
    Leverkusen lässt den Ball nach wie vor geduldig durch die eigenen Reihen kursieren. Die Schalker verteidigen sehr konsequent und lassen kaum etwas durch.
  • 22'
    :
    Bochum läuft sehr hoch an. Das veranlasst Trapp zu einem Fehlpass, der bei Osterhage landet. Der VfL-Spieler kann den Ball zwar nicht verarbeiten, aber das Pressing der Heimmannschaft zeigt zunehmend Wirkung.
  • 21'
    :
    Alles in allem ist aber beiden Mannschaften eine leichte Nervosität anzumerken. Offenbar will niemand will schon in der Anfangsphase einen entscheidenden Fehler begehen.
  • 20'
    :
    Holtmann spielt auf links einen Doppelpass mit Hofmann und hat dann Platz zum Flanken. Seine Hereingabe ist aber viel zu weit und geht ins Aus.
  • 20'
    :
    Von den Norddeutschen müsste offensiv etwas mehr kommen. So gewinnt der FCA mehr und mehr Selbstvertrauen.
  • 19'
    :
    Die Leistungssteigerung von Bochum im Vergleich zur Vorwoche ist enorm. Die Hausherren sind seit einigen Minuten sogar leicht überlegen.
  • 19'
    :
    Haïdara scheitert am Pfosten! Der Franzose köpft nach Nkunkus Flanke von links aus mittigen acht Metern unbedrängt auf die linke Ecke. Für den geschlagenen Zentner rettet das Aluminium. Augenblicke später rauscht Forsbergs Rechtsschuss aus mittigen 17 Metern hauchdünn am rechten Winkel vorbei.
  • 16'
    :
    Halstenberg findet Werner! Der auf dem linken Flügel in Szene gesetzte Außenverteidiger flankt ohne Gegenwehr auf die nahe Sechzehnerseite. Werner erreicht den halbhohen Ball mit der Stirn, befördert ihn aber weit links neben den Kasten.
  • 17'
    :
    Pellegrini lädt Bochum zum ersten Abschluss ein. Der Italiener vertändelt den Ball in der Nähe des eigenen Strafraums gegen Hofmann. Hofmann spielt Zoller an, der in den Strafraum geht und abzieht. Er trifft den Ball aber komplett falsch. Die Kugel kullert einige Meter am langen Pfosten vorbei und geht nicht mal ins Toraus.
  • 18'
    :
    Bei Leverkusen laufen nahezu alle Angriffe nach dem gleichen Schema ab. Auf der rechten Seite bekommen die Gäste sowohl Moussa Diaby als auch Jeremie Frimpong noch nicht in den Griff. Dennoch hat Schalke klare Bayer-Chancen bislang verhindern können.
  • 16'
    :
    Förster bringt den Ball von links in die Mitte. Ein Frankfurter klärt am ersten Pfosten per Kopf.
  • 16'
    :
    Bochum wird immer aktiver und holt eine erste Ecke raus.
  • 17'
    :
    ...der Standard bringt nichts ein.
  • 13'
    :
    Die Svensson-Auswahl arbeitet sehr konzentriert gegen den Ball. Sie lässt dem Favoriten schon kurz hinter der Mittellinie kaum Platz und kann brenzlige Situationen in der Nähe des eigenen Kastens bisher verhindern.
  • 16'
    :
    Die Maaßen-Elf wird immer stärker: Nun ist es Gumny, der mit einer tollen Seitenverlagerung auf rechts geschickt wird. Seine Hereingabe wird gerade noch zur Ecke geblockt...
  • 15'
    :
    Keine der beiden Mannschaften kann sich bisher in Abschlusspositionen bringen. Es ist ein ausgeglichenes Spiel ohne viele Höhepunkte.
  • 15'
    :
    Den daraus resultierenden Freistoß von rechts setzt Moussa Diaby einen Tick zu flach an, weshalb Sebastian Polter für die Königsblauen ohne Mühe klären kann.
  • 13'
    :
    Wahnsinnstat von Casteels! Vargas wird klasse per Kopf entlang der rechten Strafraumkante an die Grundlinie geschickt. Seine Flanke landet vier Meter vor dem Kasten bei Demirović. Dessen Abschluss wischt der scheinbar geschlagene Casteels mit einer Pranke über das Gehäuse. Überragend gehalten!
  • 13'
    :
    Holtmann geht auf links an Jakić vorbei. Hofmann ist aber gerade nicht in der Mitte. Deshalb landet die Flanke von Holtmann in den Armen von Trapp.
  • 10'
    :
    Onisiwo ist im Strafraumzentrum Adressat eines Flugballs Lees aus dem halblinken Offensivkorridor. Der Österreicher will per Kopf auf Ingvartsen weiterleiten. Orban hat dies vorausgeahnt und fängt den Ball vor dem Dänen ab.
  • 13'
    :
    Gelbe Karte für Maya Yoshida (FC Schalke 04)
    Maya Yoshida ist für Jeremie Frimpong zu langsam und holt den Niederländer von den Beinen.
  • 12'
    :
    Den etwas wacheren Eindruck machen die Fuggerstädter. Immer mal wieder suchen sie mit einem schnellen Pass in die Spitze einen Angreifer. Bisher haben die Gäste das Ganze aber im Griff.
  • 11'
    :
    Der Ball zappelt zum ersten Mal im Netz der Schalker, doch der Treffer zählt nicht! Im Anschluss an einen Standard wird Marius Bülter zunächst im eigenen Starfraum von Piero Hincapié gefoult. Erst danach fällt das Leder auf die Füße von Charles Aránguiz, der aus der Ferne sehenswert verwandelte.
  • 10'
    :
    Pellegrini bringt aus dem linken Halbfeld eine gute Flanke auf den zweiten Pfosten. Es kommt aber kein Frankfurter an den Ball.
  • 9'
    :
    Bochum kommt das erste Mal in den Strafraum. Zoller bringt den Ball per Volley in die Mitte auf Hofmann. Trapp kommt gerade so dazwischen. Dann geht die Fahne hoch. Hofmann war im Abseits.
  • 9'
    :
    Ansonsten sehen wir einen recht verhaltenen Beginn. Beide Mannschaften wollen offensiv agieren, stehen defensiv aber auch weitgehend sicher.
  • 9'
    :
    Ausbaufähig: Tobias Mohr schlägt eine Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld nach innen. Der Ball segelt jedoch deutlich zu weit und landet im Toraus.
  • 7'
    :
    Die Roten Bullen bringen ihre erste längere Ballbesitzphase auf den Rasen. Sie haben aber Mühe, Tempo in ihre Kombinationen zu bringen und suchen daher noch den Weg in das letzte Felddrittel.
  • 7'
    :
    Alario hat die erste Chance. Der Argentinier wird 20 Meter zentral vor dem Tor von Götze angespielt. Dann zieht er flach ab. Mehrere Spieler nehmen Riemann die Sicht. Der Ball geht zum Glück für den Torwart knapp am linken Pfosten vorbei. Da wäre er niemals rangekommen.
  • 6'
    :
    Es gibt nach wie vor keine Kombinationen, die funktionieren. Die Passgenauigkeit lässt auf beiden Seiten zu Wünschen übrig.
  • 7'
    :
    Viel läuft bei Bayer wie gewohnt über die rechte Seite: Jeremie Frimpong schickt Moussa Diaby in den Sechzehner, der aus ziemlich spitzem Winkel ans Außennetz schießt.
  • 4'
    :
    Hack flankt die Premierenecke von der rechten Fahne zu nahe vor den Gästekasten. Gulácsi-Ersatz Blaswich ist rechtzeitig vorgerückt und fängt den Ball aus der Luft.
  • 6'
    :
    Pingpong im Strafraum der Wölfe! Infolge eines Freistoßes aus dem linken Halbfeld macht Gurezo die Kugel per Kopf heiß. Gouweleeuw trifft sie im Zentrum allerdings nicht, Gumnys Schuss wird von links nach rechts abgefälscht. Am Ende wird korrekterweise auf eine Abseitsstellung von Gruezo entschieden.
  • 6'
    :
    Erstmals beißt sich die Werkself über einen längeren Zeitraum in der gegnerischen Hälfte fest, verliert aber schließlich die Kugel an den aufmerksamen Florian Flick. Charles Aránguiz stoppt eine anschließende Konterchance der Gäste mit einem Foul.
  • 3'
    :
    Frankfurt erobert im Gegenpressing nah am Bochumer Strafraum den Ball. Borré bekommt die Kugel zentral im Strafraum. Er kommt aber nicht zum Abschluss, weil ein Verteidiger dazwischen kommt.
  • 4'
    :
    Ein Augenmerk werden beide Trainer am heutigen Nachmittag sicherlich auf die Defensive legen. Lediglich der VfL Bochum hat in dieser Saison mehr Gegentore kassiert als Leverkusen und Schalke.
  • 4'
    :
    Ein flotter Beginn auf beiden Seiten. Die Hausherren machen frühzeitig Druck, auf der Gegenseite sucht die Kovač-Elf ihr Heil in Kontern.
  • 1'
    :
    Mainz gegen Leipzig – Durchgang eins in der MEWA-Arena ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 2'
    :
    Das Spiel geht ziemlich wild los. Der Ballbesitz wechselt häufig und es kommt noch keine Ruhe rein.
  • 2'
    :
    Moussa Diaby setzt auf der rechten Außenbahn den ersten Sprint an und rennt Maya Yoshida davon. Die folgende Hereingabe des Franzosen kommt allerdings nicht bei Patrik Schick an.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Es gibt eine Schweigeminute für die verstorbene Mainzer Vereinsikone Horst Hülß.
  • 1'
    :
    Der Ball in der BayArena rollt – als Schiedsrichter sorgt Tobias Reichel für Ordnung!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Auf geht's.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • :
    Von diesen Regionen können die Niedersachsen bisher nur träumen. Nach acht Spieltagen stehen lediglich acht Zähler zu Buche – zu wenig für die eigenen Ansprüche. Dabei zeigte die Formkurve in den letzten Partien immerhin etwas nach oben. Aus den zurückliegenden drei Bundesligaspielen konnten sie zwei Siege einfahren, so auch auch jüngst im Kellerduell gegen den VfB Stuttgart (3:2). Beim FCA soll heute der Trend bestätigt werden.
  • :
    Bei seinem Debüt verändert Xabi Alonso die Startelf der Rheinländer auf einer Position: Mitchel Bakker ersetzt im Vergleich zum Porto-Spiel Adam Hložek – somit wird Leverkusen mit einer Dreierkette agieren. Frank Kramer wechselt dreimal und lässt Cédric Brunner, Leo Greiml sowie Tobias Mohr für Henning Matriciani, Thomas Ouwejan und Sepp van den Berg ran.
  • :
    Bei den Sachsen, die in der Fremde bei einem Punkt in vier Matches ein Gesamttorverhältnis von 2:10 vorweisen und die mit einem klaren Sieg im Optimalfall auf den sechsten Tabellenplatz vorrücken können, stellt Coach Marco Rose nach dem 3:1-Heimsieg gegen den Celtic FC sechsmal um. Anstelle von Gulácsi (Kreuzbandriss), Simakan, Raum, Gvardiol, Kampl und Silva beginnen Blaswich, Halstenberg, Diallo, Henrichs, Haïdara und Forsberg.
  • :
    Oliver Glasner rotiert kräftig im Vergleich zum Unentschieden gegen Tottenham in der Champions League. Der Trainer nimmt aufgrund der englischen Woche fünf Änderungen vor. Hasebe, Rode, Kamada, Knauff und Kolo Muani (rotgesperrt) werden durch Pellegrini, Dina Ebimbe, Borré, Götze und Alario ersetzt.
  • :
    Im Vergleich zum 0:4 in Leipzig baut Thomas Letsch seine Startaufstellung auf drei Positionen um. Außerdem wechselt er von einer Dreier- auf eine Viererkette. Hofmann, Förster und Mašović starten heute anstelle von Oermann, Horn und Góralski.
  • :
    Bei den Gästen setzte Frank Kramer in erster Linie auf Durchhalteparolen: „Alle müssen ein bisschen weiter zusammenrücken, mehr Verantwortung übernehmen für Dinge, für die man vielleicht nicht vorgesehen war. Das gehört in solch einer Situation dazu.“ Darüber hinaus ergänzte der S04-Coach, dass der Trainerwechsel bei den Rheinländern keine echte Rolle in der Vorbereitung spielen werde.
  • :
    Xabi Alonso betonte, dass er viele Gespräche mit den Spielern geführt habe. „Wir wollen modernen Fußball spielen. Das bedeutet: intensiv mit und ohne Ball, aktiv statt passiv und mit einer starken Mentalität. Das Team muss wissen, wie wir spielen wollen. Dominant, intensiv, kontrolliert. Wir müssen die Gewinner-Mentalität zurückgewinnen – und das von Anpfiff bis Abpfiff“, sagte der Spanier.
  • :
    Die Eintracht hingegen ist aktuell in guter Form. Seit Mitte September der erste Champions-League-Sieg der Vereinsgeschichte eingefahren wurde, hat die Mannschaft von Oliver Glasner kein Spiel mehr verloren. Unter der Woche erkämpfte sich die SGE ein 0:0 gegen favorisierte Spurs. In der Bundesliga fügte man vergangene Woche Tabellenführer Union die erste Niederlage zu. Ein weiterer Erfolg heute gegen den Tabellenletzten und Frankfurt meldet sich offiziell in der Spitzengruppe an.
  • :
    Es läuft derzeit richtig rund für die Fuggerstädter. Nacheinander bezwangen sie auswärts den SV Werder Bremen (1:0), daheim den FC Bayern München (1:0) und zuletzt auf fremdem Platz und in Unterzahl den FC Schalke 04 (3:2). Die Brust bei den eher schwach in die Saison gestarteten Süddeutschen dürfte damit umso breiter sein. Mit einem Erfolg heute wäre sogar Anschluss an das erste Tabellendrittel hergestellt.
  • :
    Auf Seiten der Rheinhessen, die die letzten beiden Heimspiele gegen die Roten Bullen für sich entschieden und die in dieser Saison noch auf ihren ersten Sieg vor eigenem Publikum warten (zwei Unentschieden, eine Niederlage), hat Trainer Bo Svensson im Vergleich zur 1:2-Auswärtsniederlage beim SC Freiburg vier personelle Änderungen vorgenommen. Lee, Ingvartsen, Fernandes und Hack ersetzen Bell, da Costa, Barreiro (allesamt auf der Bank) und Burkardt (grippaler Infekt).
  • :
    Nicht sonderlich besser ist die Gemütslage bei den Gäste aus Gelsenkirchen: Schalke reist nach den erfolglosen Auftritten gegen Dortmund (0:1) und Augsburg (2:3) ebenfalls mit zwei Pleiten an und hängt im Tabellenkeller fest. Dass sich am vergangenen Wochenende auch noch Sepp van den Berg und Rodrigo Zalazar verletzt haben und langfristig ausfallen werden, verschärfte die Lage bei den Königsblauen. Auch der Stuhl von Trainer Frank Kramer wackelt allmählich.
  • :
    Bochums neuer Trainer Thomas Letsch hat bei seinem Debüt vergangene Woche in Leipzig die Grenzen seiner eigenen Mannschaft aufgezeigt bekommen. Der VfL ging sang- und klanglos mit 0:4 unter. Das Ergebnis hätte am Ende noch höher ausfallen können. Die Blau-Weißen waren in allen Belangen hoffnungslos unterlegen. Heute gegen Frankfurt muss eine massive Leistungssteigerung her, um das Punktekonto aufzustocken. Bochum steht nach wie vor mit nur einem Pünktchen auf dem letzten Tabellenplatz.
  • :
    Der RB Leipzig scheint sich nach dem vereinsfußballfreien Wochenende sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Bühne zu stabilisieren. Waren die Roten Bullen mit Pleiten bei Real Madrid (0:2) und bei Borussia Mönchengladbach (0:3) in die Länderspielpause gegangen, fertigten sie daraufhin den VfL Bochum mit 4:0 ab und wahrten ihre Chance auf den Einzug in das Champions-League-Achtelfinale durch einen 3:1-Heimerfolg gegen den Celtic FC. In der Bundesliga wollen sie heute mit einem weiteren Dreier in Sichtweite zu den Europapokalplätzen kommen.
  • :
    Nachdem der 1. FSV Mainz 05 Anfang September nach zehn Punkten aus den ersten fünf Partien als Team der erweiterten Spitzengruppe gegolten hatte, zog er aus den jüngsten drei Begegnungen lediglich einen einzigen Zähler und ist in die untere Tabellenhälfte abgerutscht. Der 1:4-Auswärtspleite bei der TSG 1899 Hoffenheim und dem 1:1-Heimremis gegen Hertha BSC vor der Länderspielpause folgte am letzten Samstag eine 1:2-Niederlage beim SC Freiburg, bei der die Nullfünfer nach dem 0:2-Pausenrückstand durch Aarón Martín (52.) nur noch den Anschluss herstellten.
  • :
    Leverkusen ist wohl die größte Enttäuschung der bisherigen Saison. Mickrige fünf Punkte aus acht Begegnungen bedeuten der schlechtesten Bundesliga-Start seit 40 Jahren – der zu personellen Konsequenzen geführt hat. Nach den jüngsten Niederlagen gegen den FC Bayern (0:4) und Porto (0:2) musste Gerardo Seoane den Trainerposten auf der Bayer-Bank räumen. Der Schweizer wurde durch einen großen Namen ersetzt: Xabi Alonso soll fortan den Turnaround schaffen.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 9. Spieltag der Bundesliga. Heute um 15:30 Uhr ist Eintracht Frankfurt beim VfL Bochum zu Gast.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum neunten Spieltag der Bundesliga! Der FC Augsburg will heute gegen den VfL Wolfsburg den vierten Sieg in Serie einfahren. Ob das gelingt? Das erfahren wir ab 15:30 Uhr.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Samstagnachmittag! Der 1. FSV Mainz 05 fordert am 9. Spieltag seinen Tabellennachbarn RB Leipzig heraus. Rheinhessen und Sachsen stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen der MEWA-Arena gegenüber.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 9. Spieltag der Bundesliga am Samstagnachmittag! Bayer 04 Leverkusen empfängt den FC Schalke 04 zum Duell der Krisenklubs. Anstoß in der BayArena ist um 15:30 Uhr.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.