Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:30Hertha BSCBSCHertha BSC1:11899 HoffenheimTSG1899 Hoffenheim
17:30FC Schalke 04S04FC Schalke 042:3FC AugsburgFCAFC Augsburg

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit
    Der FC Augsburg holt wichtige drei Punkte bei Schalke 04. Nach einer aufregenden Partie haben die Fuggerstädter das bessere Ende für sich. Die erste Halbzeit war ausgeglichen. Der FCA führte zur Pause, weil Demirović zweimal eiskalt vor dem Tor blieb. Im zweiten Durchgang war Augsburg eigentlich näher am 3:1 als Schalke am 2:2, aber dann erzielten die Hausherren den Ausgleich aufgrund einer passivem Abwehrleistung der Gäste. Daraufhin bekam Berisha auch noch die Gelb-Rote Karte. Alles lief super für S04 und trotzdem erzielte Augsburg den 3:2-Siegtreffer. Ein Unentschieden wäre am Ende gerechter gewesen, aber den Königsblauen fehlte in den letzten Minuten das Glück im Abschluss.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Wieder kommen die Knappen zum Abschluss. Diesmal ist es Greiml, der den Ball aus zehn Metern einigermaßen unbedrängt aufs Tor bringt, aber er trifft die Kugel nicht richtig. Gikiewicz ist zur Stelle.
  • 90'
    :
    Es gibt nochmal Ecke für Schalke. Schwolow ist wieder vorne.
  • 90'
    :
    Die nächste dicke Chance für Schalke. Schwolow ist bei der Ecke mit vorne und kommt tatsächlich zum Abschluss. Der Ball wird geblockt. Yoshida bringt die Kugel nochmal in die Mitte. Karaman kommt aus fünf Metern zum Schuss. Er trifft den Ball aber nicht voll. Schwolow hält den Abschluss fest.
  • 90'
    :
    Mohr bringt den Freistoß in die Mitte. Ein Verteidiger klärt zur Ecke.
  • 90'
    :
    Gumny bekommt den Ball in der Nähe der linken Strafraumecke an die Hand. Es gibt nochmal Freistoß für S04.
  • 90'
    :
    Schalke spielt seine Überzahl nicht gut aus. Es ist kaum zu erkennen, dass die Königsblauen einer mehr sind.
  • 90'
    :
    Greiml bringt eine Halbfeldflanke von rechts in den Strafraum. Krauß geht zum Kopfball. Der Ball landet in den Armen von Gikiewicz. Da hätte Krauß lieber Polter die Chance lassen sollen.
  • 90'
    :
    Es gibt sieben Minuten Nachspielzeit. Das ist unter anderem der langen Verletzungsunterbrechung nach dem Umknicken van den Bergs geschuldet.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
  • 90'
    :
    Krauß kann nach einer kurzen Behandlungspause glücklicherweise weiterspielen.
  • 89'
    :
    Krauß sprintet über die rechte Seite und stolpert dann plötzlich ohne Gegnereinwirkung. Er hat sich offenbar an der Wade verletzt. Das ist sehr bitter für S04.
  • 87'
    :
    Yoshida verliert den Ball im eigenen Strafraum beinahe an Jensen. Der Japaner bekommt gerade noch den Körper dazwischen, sodass Schwolow sich die Kugel schnappen kann.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
  • 84'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Ermedin Demirović
  • 84'
    :
    Schalke hat die große Chance zum 3:3. Eine Ecke von der linken Seite landet auf dem Kopf von Aydın. Der Verteidiger trifft den Ball aber nicht wirklich. So verlängert er unfreiwillig für Karaman. Der Stürmer setzt den Kopfball aber aus kurzer Distanz über das Tor.
  • 82'
    :
    Augsburg lässt sich jetzt natürlich mit allem sehr viel Zeit. Die Gäste würden gerne mit dem 3:2 nach hause Fahren. Schalke kommt aktuell nicht zu Torchancen.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Kenan Karaman
  • 81'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Dominick Drexler
  • 81'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Tobias Mohr
  • 81'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Thomas Ouwejan
  • 79'
    :
    Das ist jetzt natürlich bitter für Schalke, aber die Knappen stecken nicht auf. Sie gehen direkt wieder auf den Ausgleich.
  • 77'
    :
    Tooor für FC Augsburg, 2:3 durch André Hahn
    Augsburg geht in Unterzahl in Führung! Die Gäste setzen Schalke früh unter Druck und erobern den Ball. Dann hat Gumny auf der rechten Seite etwas Platz. Er schlägt eine wunderschöne hohe Flanke in die Mitte. Hahn hält zehn Meter vor dem Tor den Kopf hin. Sein Abschluss geht unhaltbar für Schwolow ins lange Eck.
  • 76'
    :
    Das Spiel ist jetzt von Unterbrechungen und Gelben Karten dominiert. Das Spielt den in Unterzahl agierenden Augsburgern natürlich in die Karten.
  • 74'
    :
    Gelbe Karte für Robert Gumny (FC Augsburg)
    Zalazar dribbelt sich schön durch ein paar Gegenspieler und leitet so den Konter ein. Gumny bringt ihn im Mittelkreis zu Fall und bekommt dafür die Gelbe Karte.
  • 73'
    :
    Gelbe Karte für Ermedin Demirović (FC Augsburg)
    Demirović bekommt wegen Meckerns die Gelbe Karte.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
  • 72'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Florian Niederlechner
  • 71'
    :
    Gelb-Rote Karte für Mërgim Berisha (FC Augsburg)
    Berisha holt sich eine überflüssige Gelb-Rote Karte ab. Der Stürmer hatte in Halbzeit eins bei einer Rudelbildung Gelb gesehen. Jetzt geht er im Mittelfeld mit dem Ellenbogen in ein Kopfballduell gegen Yoshida. Dafür gibt es zu Recht Gelb. Das war ziemlich dummerhaftig.
  • 70'
    :
    Direkt nach der Spielunterbrechung kommt Schalke im Konter zur nächsten Chance. Polter wird auf links geschickt. Er spielt den Ball hoch in den Strafraum. Terodde kommt ab zweiten Pfosten zum Abschluss, er trifft den Ball aber nicht richtig. Gikiewicz fängt die Kugel.
  • 70'
    :
    Gikiewicz kann weiterspielen.
  • 69'
    :
    Gikiewicz muss behandelt werden, weil er bei dem Abseitstor mit Terodde zusammengeprallt ist.
  • 68'
    :
    Terodde macht das 3:2, aber die Fahne geht hoch. Die Abseitsstellung war relativ deutlich, deshalb hatten sowieso alle mit dem Pfiff gerechnet. Der Lupfer des Stürmers über Gikiewicz hinweg war trotzdem ansehnlich.
  • 68'
    :
    Gelbe Karte für Florian Niederlechner (FC Augsburg)
    Niederlechner beschwert sich lautstark beim Schiedsrichter. Dafür gibt es Gelb.
  • 66'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Mehmet-Can Aydın
  • 66'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Henning Matriciani
  • 65'
    :
    Eigentlich hatte Augsburg in den letzten Minuten die besseren Chancen, aber vor dem Ausgleich waren die Gäste einfach viel zu passiv. Der Pass von Drexler darf so niemals zugelassen werden.
  • 63'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 2:2 durch Tom Krauß
    Da ist der Ausgleich für S04! Drexler hat im Konter viel Platz. Er schickt Krauß links in den Strafraum. Augsburg ist zu passiv. Krauß zieht mit rechts aufs lange Eck ab. Sein Schuss wird von Bauer abgefälscht und landet im Tor.
  • 62'
    :
    Die Ecke führt zu einer weiteren Ecke. Den zweiten Versuch faustet Schwolow konsequent weg.
  • 61'
    :
    Demirović zeigt ein ansehnliches Dribbling durch die Schalker Hälfte. Am Ende spielt er nach rechts auf Berisha, der von der Strafraumkante mit links abzieht. Schwolow wehrt den zentralen Flachschuss zur Ecke ab.
  • 60'
    :
    Matriciani bringt aus dem rechten Halbfeld eine gute Flanke in Richtung Terodde. Der Stürmer kommt zum Kopfball. Er kommt aber nicht voll hinter den Ball. Der Abschluss geht links neben das Tor.
  • 57'
    :
    Berisha macht beinahe das 3:1. Demirović setzt sich auf links gut gegen Matriciani durch. Dann flankt er mit dem rechten Außenrist auf den zweiten Pfosten. Berisha erreicht den Ball gerade so. Er bekommt den Abschluss aus kurzer Distanz aber nicht aufs Tor.
  • 55'
    :
    Krauß hat mal wieder einen Abschluss für S04. Er schießt von der Strafraumgrenze flach aufs rechte Eck. Gikiewicz hält den Ball fest.
  • 55'
    :
    Niederlechner probiert es mit einem Schuss aus der Distanz. Der Schlenzer aus 25 Metern ist aber kein Problem für Schwolow.
  • 53'
    :
    Berisha bringt eine scharfe Ecke von links auf den kurzen Pfosten. Es sieht so aus, als klärt ein Schalker per Kopf zur Ecke. Es gibt aber Abstoß.
  • 53'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Leo Greiml
  • 53'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Sepp van den Berg
  • 52'
    :
    Van den Berg wird vom Platz getragen. Gute Besserung!
  • 51'
    :
    Van den Berg ist übel umgeknickt. Der Niederländer hat sich offensichtlich verletzt. Er hat sichtlich Schmerzen und Greiml macht sich bereit für die Einwechslung.
  • 50'
    :
    Terodde wird im linken Halbfeld zu Fall gebracht. Das wäre eine gute Freistoßposition für eine Flanke, aber die Fahne geht hoch. Der Stürmer stand zuvor im Abseits.
  • 48'
    :
    In den ersten Minuten des zweiten Durchgangs passiert wenig. Der Ball befindet sich ausschließlich im Mittelfeld.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
  • 46'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Marius Bülter
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Augsburg geht auf Schalke mit einer 2:1-Führung in die Halbzeit. Die Gäste aus Bayern waren zu Beginn der Partie eiskalt. Demirović kam zweimal in gute Schusspositionen und verwandelte beide Male gekonnt. So führte der FCA früh mit 2:0. Schalke machte kein schlechtes Spiel, aber große Chancen hatten die Knappen auch nicht. Bis ein sehr schöner Angriff zum 1:2 durch Terodde führte. Insgesamt war es ein ausgeglichenes Spiel. Schalke hat etwas mehr den Ball. Augsburg lauert auf Konter. Die zweiten 45 Minuten dürften spannend werden.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Bülter hat auf rechts ein wenig Platz. Er geht in den Strafraum und spielt eine flache Hereingabe in die Mitte. Der Ball wird abgewehrt und sein zweiter Versuch landet in den Armen von Gikiewicz.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Bülter bringt von rechts eine Flanke auf den zweiten Pfosten. Gikiewicz fängt die Hereingabe ab.
  • 43'
    :
    Niederlechner geht mit Tempo rechts in den Strafraum. Kurz vor der Grundlinie wird er von van den Berg gestoppt.
  • 41'
    :
    Die zweite Ecke landet in den Armen von Gikiewicz.
  • 40'
    :
    Schalke hat eine Ecke von der rechten Seite. Ouwejan bringt den Ball sehr scharf auf den kurzen Pfosten. Hahn klärt per Kopf zur Ecke.
  • 38'
    :
    Es ist ein sehr umkämpftes Spiel. Aktuell schafft es keine der beiden Mannschaften, die Spielkontrolle zu übernehmen.
  • 34'
    :
    Gelbe Karte für Marius Bülter (FC Schalke 04)
    Auch Bülter bekommt nach der Rudelbildung Gelb.
  • 34'
    :
    Gelbe Karte für Mërgim Berisha (FC Augsburg)
    Rexhbeçaj macht sehr viel aus dem Foul von Terodde. Dadurch kommt es zu einer Rudelbildung, an deren Ende Berisha die Gelbe Karte bekommt.
  • 34'
    :
    Gelbe Karte für Simon Terodde (FC Schalke 04)
    Terodde reißt direkt nach dem Anstoß Rexhbeçaj ziemlich überflüssig zu Boden. Dafür gibt es die Gelbe Karte.
  • 33'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 1:2 durch Simon Terodde
    Plötzlich kommt Schalke zum Anschlusstreffer. Ein langer Ball von Gouweleeuw landet im Fuß von Ouwejan, der direkt Tempo macht. Aus dem linken Halbfeld flankt der Niederländer auf Terodde, der direkt auf Drexler ablegt. Drexler spielt zurück auf Terodde. Der Kapitän verwandelt aus zehn Metern mit dem linken Fuß. Ein schön rausgespieltes Tor.
  • 31'
    :
    Das Ergebnis spielt den Augsburgern in die Karten. Die Gäste können jetzt ihre Konterstärke ausspielen. Schalke kommt bisher nicht wirklich vor das Tor.
  • 30'
    :
    Gelbe Karte für Maximilian Bauer (FC Augsburg)
  • 28'
    :
    Schlager lässt bisher viel durchgehen. Das haben die Schalker aber noch nicht verstanden. Immer wieder gehen königsblaue Spieler einfach zu Boden und wundern sich dann, dass es keinen Pfiff gibt.
  • 26'
    :
    Um den Strafraum herum spielt S04 gut. Doch in der Gefahrenzone ist dann Schluss. Augsburg lässt bisher nur wenig zu.
  • 23'
    :
    Schalke ist eigentlich gar nicht so schlecht im Spiel. Aber die schnellen Augsburger Angriffe sind einfach deutlich gefährlicher als das Schalker Offensivspiel. Außerdem zeigt Demirović bisher eine herausragende Leistung.
  • 21'
    :
    Tooor für FC Augsburg, 0:2 durch Ermedin Demirović
    Augsburg macht mit dem zweiten Abschluss das zweite Tor. Hahn spielt einen tollen Diagonalball auf den linken Flügel. Berisha legt von links mustergültig für Demirović auf. Der Stürmer bleibt vor dem Tor erneut eiskalt. Er legt die Kugel mit links neben den rechten Pfosten. Ein Konter aus dem Lehrbuch.
  • 18'
    :
    Schalke wird jetzt immer besser. Die Knappen kommen immer wieder ins letzte Drittel.
  • 16'
    :
    Drexler hat die erste gute Chance für S04. Schwolow schlägt einen langen Ball der links im Lauf von Drexler landet. Der Schalker zieht direkt ab. Der Ball war aber schwierig zu nehmen. Er setzt den Abschluss über das Tor.
  • 15'
    :
    Polter geht nach einem Zweikampf mit Bauer im Strafraum zu Boden. Der Stürmer fordert Elfmeter. Schlager lässt das Spiel aber weiterlaufen und auch der VAR meldet sich nicht.
  • 14'
    :
    Krauß hat den ersten Schalker Abschluss. Er zieht aus 23 Metern flach mit rechts ab. Gikiewicz hält den Ball fest.
  • 11'
    :
    Die Führung für Augsburg geht in Ordnung. Die Fuggerstädter waren bisher die aktivere Mannschaft. Vor allem Demirović sorgt immer wieder für Gefahr und Schalke kann die Flanken nicht verhindern.
  • 9'
    :
    Tooor für FC Augsburg, 0:1 durch Ermedin Demirović
    Augsburg geht früh in Führung. Bülter verliert den Ball im Aufbauspiel. Dann schlägt Hahn eine Flanke von rechts auf den zweiten Pfosten. Matriciani verlängert ungewollt per Kopf für Demirović, der komplett freisteht. Der Stürmer nimmt sich Zeit und schlenzt den Ball überlegt mit rechts ins lange Eck.
  • 8'
    :
    Demirović bringt erneut eine gute Flanke von links in die Mitte. Am zweiten Pfosten kommt Hahn kurz vor dem Toraus an den Ball und legt nochmal quer. Schwolow fängt die Ablage vor Niederlechner ab.
  • 5'
    :
    Die ersten Minuten bieten keine fußballerische Höhepunkte. Die beiden Mannschaften tasten sich ab.
  • 2'
    :
    Augsburg taucht das erste Mal in der Offensive auf. Demirović flankt von links gut in die Mitte. Ein Verteidiger klärt per Kopf.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 90'
    :
    Fazit
    Hertha BSC und die TSG Hoffenheim trennen sich mit einem 1:1-Unentschieden. Die erste Halbzeit war sehr unterhaltsam. Es ging viel hin und her. Insgesamt war Hoffenheim die bessere Mannschaft, aber auch die Berliner hatten ihre Druckphasen. Das Unentschieden zur Pause ging in Ordnung. Der zweite Durchgang war deutlich ereignisärmer. Die Hertha war leicht überlegen, erspielte sich aber keine großen Torchancen. Hoffenheim zeigte eine deutlich schwächere Leistung als in den vergangenen Wochen. Am Ende hätte es trotzdem fast zum Sieg gereicht. Doch das 2:1 durch Robert Skov entstand aus einer Abseitsposition. Alles in allem ist die Punkteteilung absolut gerecht.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Plattenhardt bringt von links eine Flanke auf den zweiten Pfosten. Der Ball ist etwas zu lang für Boateng und geht ins Toraus.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Maximilian Mittelstädt
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Chidera Ejuke
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Bei der Ecke hatte außerdem Kenny den Ball gegen Arm bekommen. Das war aber kein strafbares Handspiel. So sieht es auch der VAR.
  • 89'
    :
    Nach einer Ecke für Hoffenheim wirft sich Christensen auf den Ball und bereinigt so die Situation. Dabei bekommt er Kabaks Bein an den Kopf. Der Torwart steht aber relativ schnell wieder auf und kann weitermachen.
  • 87'
    :
    Akpoguma geht mit viel Tempo in die Hälfte der Herthaner. Er kommt bis in den Strafraum. Dann verstolpert der Verteidiger etwas den Ball, aber Bruun Larsen kommt ihm zur Hilfe. Er flankt in die Mitte. Doch die Hereingabe fliegt gegen Akpoguma und von dort in die Arme von Christensen.
  • 86'
    :
    Hoffenheim macht die Führung, aber die Fahne geht hoch. Kramarić bringt von links eine Flanke in die Mitte. Kadeřábek legt auf Skov ab, der aus zehn Metern direkt volley mit rechts abzieht. Sein Schuss geht flach neben den rechten Pfosten, aber die Abseitsentscheidung war korrekt. Das Tor zählt nicht.
  • 84'
    :
    Kenny geht über die rechte Seite und spielt dann einen schönen hohen Ball in den Lauf von Selke. Der Stürmer grätscht im Strafraum zum Ball und verpasst um wenige Zentimeter.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Kevin-Prince Boateng
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Dodi Lukébakio
  • 82'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Jacob Bruun Larsen
  • 82'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Christoph Baumgartner
  • 81'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Akpoguma
  • 81'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Stanley N'Soki
  • 81'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
  • 81'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Angeliño
  • :
    Der Schiedsrichter des Spiels zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Augsburg ist Daniel Schlager. Der 32-jährige Bankkaufmann hat die Hausherren in seiner Karriere vier-, die Gäste fünfmal gepfiffen. Heute assistieren ihm Arno Blos und Christian Bandurski. Florian Exner ist der vierte Offizielle und im Kölner Keller hocken Tobias Welz und Christian Fischer.
  • 80'
    :
    Der Berliner Torwart macht das Spiel schnell. Hertha geht über Richter in den Konter. Am Ende zieht der Deutsche rechts im Strafraum aus spitzem Winkel ab. Baumann hält die Kugel fest.
  • 80'
    :
    Rutter zieht aus der Distanz ab. Sein Flachschuss ist überhaupt kein Problem für Christensen.
  • 77'
    :
    Selke probiert es mit einem Volley aus 25 Metern. Der Aufsetzer landet in den Armen von Baumann.
  • :
    Die bis dato im laufenden Wettbewerb eingesetzten Spieler des FC Augsburg sind durchschnittlich 26,6 Jahre alt. Besonders treffsicher waren sie bislang aber nicht. Nur fünf Tore haben die Schwaben in sieben Spielen erzielen können. Der zwölfte Tabellenplatz ist angesichts dessen ein gutes Abschneiden - der VfL Bochum hat auch nur fünf Tore geschossen und ist mit einem mickrigen Pünktchen Letzter des Tableaus.
  • 74'
    :
    Baumgartner hat die große Chance zum 2:1. Die Hertha hat durch die Wechsel ein wenig umgestellt. Es ergeben sich große Räume für die Gäste. Baumgartner wird von Stiller rechts im Strafraum eingesetzt. Er zieht mit links aufs lange Eck ab. Der Ball geht knapp am Pfosten vorbei.
  • 73'
    :
    Sandro Schwarz wechselt offensiv. Richter kommt für Serdar ins zentrale Mittelfeld. Der Trainer geht nicht All-in, aber zumindest deutet er die Schlussoffensive der Herthaner an.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Davie Selke
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Wilfried Kanga
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Marco Richter
  • :
    Aufgepasst in Halbzeit 2! Der FC Schalke hat in dieser Saison insgesamt 15 Gegentore kassiert, davon stolze 11 in der zweiten Halbzeit. Das ist der "Spitzenwert" im Ligavergleich. Außerdem haben die Knappen in dieser Saison bereits 24 Spieler eingesetzt - ebenso viele wie Bayer Leverkusen und Union Berlin. Das Durchschnittsalter dieser Spieler betrug rund 27 Jahre. Damit gehört der Aufsteiger auch zu den Vereinen der Liga mit einem eher älteren Kader. Das trifft übrigens auch auf den heutigen Gegner zu.
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Suat Serdar
  • 71'
    :
    Keine der beiden Mannschaften traut sich, ins Risiko zu gehen. Das Spiel plätschert vor sich hin.
  • 68'
    :
    Berlin hat mal wieder einen Abschluss. Plattenhardt bringt eine Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld auf den langen Pfosten. Kempf kommt zum Kopfball. Sein Abschluss ist aber zu zentral. Baumann fängt die Kugel.
  • 66'
    :
    Der Ball ist aktuell viel zwischen den Strafräumen. Es ist ein ausgeglichenes Spiel ohne viele Torchancen.
  • 63'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Angelo Stiller
  • 63'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Dennis Geiger
  • 62'
    :
    Rutter geht bei seiner ersten Aktion im Berliner Strafraum zu Boden. Es ist aber kein Foul zu erkennen. So sieht es auch der Videoassistent.
  • 61'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Georginio Rutter
  • 61'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Munas Dabbur
  • 61'
    :
    Geiger zieht Kanga im Mittelfeld am Trikot zu Boden. Dafür kann man Gelb geben. Dingert lässt Gnade vor Recht ergehen und zeigt dem Hoffenheimer nicht die zweite Verwarnung.
  • 60'
    :
    Dabbur hat mal wieder einen Abschluss. Nach einer Flanke von der rechten Seite kommt der Stürmer zentral vor dem Tor zum Kopfball. Der Ball fliegt aber deutlich über das Tor.
  • :
    Nach einem Sieg gegen den großen FC Bayern hat Augsburgs Übungsleiter Maaßen keinen Grund gesehen und gehabt, die Startaufstellung zu verändern. Verletzt hat sich auch keiner der elf Akteure, eine Sperre hat sich ebenso niemand eingehandelt. Mit gleichem Personal soll also heute der nächste Dreier her.
  • 57'
    :
    Kenny hat auf rechts extrem viel Platz. Er wird perfekt von Lukébakio in den Lauf geschickt. Dann verschleppt er aber das Tempo und spielt letztendlich einen schlampigen Pass auf Serdar. Da müssen die Berliner mehr draus machen.
  • 56'
    :
    Lukébakio probiert es mit einem sehenswerten Seitfallzieher. Sein Abschluss mit links aus zwölf Metern geht knapp über das Tor. Die Hertha nähert sich an.
  • :
    Im Revierderby hatte Schalkes Trainer noch Tobias Mohr und Jordan Larsson aufgeboten, das Duo muss heute aber vorerst mit einem Platz auf der Reservebank vorliebnehmen. Sebastian Polter und Thomas Ouwejan stehen stattdessen in der Startelf. Cédric Brunner und Marcin Kamiński befinden sich noch im Krankenstand und müssen daher passen.
  • 54'
    :
    Hoffenheim kommt im Konter vor das Tor. Baumgartner zieht aus 14 Metern halbrechter Position mit links aufs lange Eck ab. Der Ball rollt am linken Pfosten vorbei.
  • 54'
    :
    Berlin taucht jetzt immer wieder am Hoffenheimer Strafraum auf. Der letzte Pass findet aber nicht den Mitspieler.
  • 51'
    :
    Die Hertha hat zu Beginn des zweiten Durchgangs mehr den Ball. Zwingend wird es aber noch nicht.
  • 48'
    :
    Ejuke hat den ersten Abschluss des zweiten Durchgangs. Der Flügelspieler geht auf links ins Dribbling und zieht mit dem Ball in die Mitte. Er schießt aus 20 Metern mit der rechten Innenseite aufs lange Eck. Der Ball geht knapp am rechten Pfosten vorbei.
  • :
    Augsburg hat an den vergangenen beiden Spieltagen aus einem grausigen Saisonstart einen einigermaßen guten gemacht. Durch die Siege gegen Bremen und Bayern finden sich die Fuggerstädter plötzlich im Mittelfeld der Tabelle wieder. Ein weiterer Erfolg heute gegen Schalke und die Abstiegsränge rücken erstmal in weite Ferne. Es ist zwar noch früh in der Saison, aber die Leistungen der vergangenen beiden Spiele nähren die Hoffnungen auf eine sorgenfreie Saison. Besonders das Sturm-Trio Niederlechner, Demirović, Berisha und Keeper Gikiewicz überzeugten zuletzt.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Agustín Rogel
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Filip Uremović
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • :
    Schalke hat einen akzeptablen Saisonstart hingelegt. Man ist nicht besser, aber auch nicht schlechter als erwartet. Die vergangenen drei Spieltage vor der Länderspielpause machten Hoffnung. Es wurden vier Punkte geholt und auch das Derby gegen den BVB hielt S04 sehr lange offen. Heute gegen den direkten Konkurrenten aus Augsburg könnten extrem wichtige Punkte eingefahren werden. Durch einen Sieg würde die Mannschaft von Frank Kramer vor die Augsburger auf Rang zwölf springen.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Hertha und Hoffenheim gehen mit einem 1:1-Unentschieden in die Pause. Es waren unterhaltsame erste 45 Minuten im Berliner Olympiastadion. Zunächst war die Hertha die überlegene Mannschaft, weil Hoffenheim viel zu ungenau agierte. Es dauerte knapp 20 Minuten, bis die Gäste sich fingen. Dann übernahmen sie aber die Spielkontrolle. Das 1:0 in der 25. Minute war verdient. Nach dem Tor konnte das Heimteam die Druckphase der TSG unterbinden. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes und chancenarmes Spiel. Doch in der 37. Minuten nutzte Lukébakio einen Hoffenheimer Fehler zum Ausgleich. Danach war Berlin wieder die bessere Mannschaft und trotzdem war es Hoffenheim, das kurz vor dem Halbzeitpfiff beinahe das 2:1 erzielte. In Durchgang zwei ist alles offen.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Abschluss des 8. Spieltags der Bundesliga. Heute um 17:30 Uhr empfängt der FC Schalke 04 den FC Augsburg.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Beinahe die erneute Führung für die TSG. Die Zuordnung in der Hertha-Defensive stimmt überhaupt nicht. Kramarić geht durch einen langen Ball in den Strafraum. Der Kroate zieht volley ab. Sein Schuss fliegt gegen die Unterkante der Latte und von dort kurz vor die Linie. Prömel köpft den zweiten Ball aus kurzer Distanz aufs Tor, aber ein Verteidiger klärt auf der Linie.
  • 43'
    :
    Das Pressing der Hertha funktioniert mittlerweile wesentlich besser als noch zu Beginn des Spiels. Hoffenheim wird immer wieder zu langen Bällen oder Pässen nach hinten gezwungen.
  • 41'
    :
    Jetzt übernimmt Berlin die Spielkontrolle. Die Hausherren setzen sich am Hoffenheimer Strafraum fest.
  • 40'
    :
    Der Ausgleich kommt etwas überraschend. Hoffenheim war zwar in den letzten Minuten nicht mehr überlegen, aber die Hertha hatte auch keine Torchancen. Berlin hat einfach einen Fehler der Gäste eiskalt ausgenutzt.
  • 37'
    :
    Tooor für Hertha BSC, 1:1 durch Dodi Lukébakio
    Da ist plötzlich der Ausgleich für die Hertha. Nach einem Hoffenheimer Einwurf spielt Angeliño einen komischen volley ins Zentrum vor den eigenen Strafraum. Ejuke reagiert sehr gedankenschnell. Er spielt den Ball direkt in den Lauf von Lukébakio. Der Belgier bleibt vor Baumann eiskalt. Er schlenzt die Kugel mit links ins lange Eck.
  • 35'
    :
    Hoffenheims Angriffe sind nach wie vor deutlich strukturierter. Bei den Gästen hat man mehr das Gefühl, dass ein klarer Plan dahinter steht.
  • 32'
    :
    Die Hertha hat die Druckphase von Hoffenheim jetzt erstmal unterbunden. Die Hausherren haben wieder mehr den Ball und tauchen auch hin und wieder in der Offensive auf.
  • 29'
    :
    Gelbe Karte für Ivan Šunjić (Hertha BSC)
    Auch Šunjić bekommt nachträglich für ein hartes Einsteigen im Mittelfeld die Gelbe Karte.
  • 29'
    :
    Gelbe Karte für Dennis Geiger (1899 Hoffenheim)
    Geiger räumt Šunjić im Mittelfeld ziemlich hart ab. Dafür gibt es zu Recht die Gelbe Karte.
  • 28'
    :
    Die Führung hatte sich angedeutet. Nachdem die TSG in der ersten Viertelstunde zu ungenau agierte, wurde sie immer besser. Hoffenheim kam immer wieder gefährlich vor das Berliner Tor und die Druckphase hält auch nach dem 1:0 an.
  • 25'
    :
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 0:1 durch Andrej Kramarić
    Hoffenheim spielt die Ecke kurz und schnürt die Hertha dann am eigenen Strafraum fest. Im zweiten Anlauf flankt Angeliño von links in den Rückraum. Kabak nimmt den Ball von der Strafraumgrenze volley. Kramarić läuft in den Schuss rein und verwandelt aus acht Metern mit dem linken Fuß. Die Führung ist absolut verdient.
  • 24'
    :
    Kadeřábek flankt erneut von rechts in die Mitte. Der Ball wird verlängert. Im Rückraum kommt Angeliño zum Abschluss. Lukébakio wehrt den Schuss zur Ecke ab.
  • 23'
    :
    Die TSG hat jetzt die Spielkontrolle übernommen. Hertha ist immer einen Schritt zu spät. Die Gäste drängen auf die Führung.
  • 22'
    :
    Gelbe Karte für Suat Serdar (Hertha BSC)
    Serdar tritt Prömel im Mittelfeld voll auf den Fuß. Dafür gibt es die Gelbe Karte.
  • 21'
    :
    Dabbur hat den nächsten Hoffenheimer Abschluss. Der Israeli wird von Kadeřábek in Szene gesetzt. Dann wuselt er sich im Strafraum gegen mehrere Herthaner durch und zieht mit rechts aufs kurze Eck ab. Christensen ist schnell unten und hält den Ball.
  • 20'
    :
    Geiger bringt die Ecke flach in Richtung Elfmeterpunkt. Kramarić kommt frei mit rechts zum Abschluss. Sein Schuss geht knapp über die Latte. Das war eine gute Chance.
  • 19'
    :
    Hoffenheim taucht auch mal vorne auf. Kadeřábek flankt den Ball unbedrängt von rechts in die Mitte. Uremović klärt per Kopf zur Ecke.
  • 18'
    :
    Die Hertha ist bisher das deutlich aktivere Team. Hoffenheim ist noch nicht wirklich im Spiel.
  • 16'
    :
    Lukébakio hat den nächsten Abschluss für die Hertha. Nach einem Einwurf von der rechten Seite verlängert Tousart mit dem Kopf. Lukébakio kommt aus zehn Metern mit rechts zum Schuss. Er trifft den Ball aber nicht richtig. Baumann fängt den zentralen Abschluss.
  • 14'
    :
    In der Wiederholung ist deutlich zu erkennen, dass Uremović gegen den Verteidiger tritt und nicht umgekehrt. Das ist kein Elfmeter.
  • 13'
    :
    Hertha hat eine gute Freistoßposition. Plattenhardt und Lukébakio stehen an der rechten Strafraumecke bereit. Der Deutsche bringt den Ball in die Mitte. Hoffenheim kann klären, aber Uremović geht zu Boden und fordert Elfmeter.
  • 11'
    :
    Es ist deutlich zu erkennen, dass die Hertha auf Konter lauert. Hoffenheims Ungenauigkeiten spielen den Hausherren bisher in die Karten.
  • 8'
    :
    Kanga hat die erste große Chance des Spiels. Er wird von Ejuke links in den Strafraum gesetzt. Der Stürmer setzt sich gut gegen Vogt durch und zieht dann aus 14 Metern ab. Sein Schuss geht über das Tor. Da war mehr drin.
  • 7'
    :
    Die Pässe ins letzte Drittel sind auf beiden Seiten noch viel zu ungenau. Häufig kommt der Ball direkt in den Fuß des Verteidigers.
  • 5'
    :
    Die ersten Minuten sind ziemlich zerfahren. Es kommt noch kein Spielfluss zustande, aber Hoffenheim steht deutlich höher als die Hertha.
  • 2'
    :
    Der erste große Aufreger. Dingert zeigt auf den Elfmeterpunkt. Uremović hatte Baumgartner eindeutig gefoult. Aber die Fahne des Linienrichters geht hoch. Es war zuvor Abseits.
  • 1'
    :
    Das Spiel ist mit einer kleinen Verzögerung gestartet, weil ein Tornetz noch repariert werden musste.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    André Breitenreiter nimmt bei Hoffenheim zwei Änderungen im Vergleich zum 0:0 gegen Freiburg vor. In der Dreierkette beginnt Stanley N'Soki anstelle von Kevin Akpoguma. Außerdem bekommt Munas Dabbur im Sturm den Vorzug vor Georginio Rutter.
  • :
    Im Vergleich zum 1:1 gegen Mainz vor der Länderspielpause tauscht Sandro Schwarz bei der Hertha nur auf einer Position. Suat Serdar startet im zentralen Mittelfeld anstelle von Jean-Paul Boëtius. Der Niederländer fällt aufgrund eines Hodentumors aus. Er wurde bereits operiert und am Donnerstag kam die erfreuliche Nachricht, dass keine Chemotherapie notwendig ist. Gute Besserung an dieser Stelle!
  • :
    Die TSG kann mit ihrem Saisonstart sehr zufrieden sein. Vor diesem Spieltag stand die Mannschaft von André Breitenreiter mit 13 Punkten aus sieben Spielen auf Rang vier. Ein Sieg heute würde die Hoffenheimer sogar auf den dritten Platz katapultieren.
  • :
    Die Hertha war vor der Länderspielpause in guter Verfassung. Fünf der bisherigen sechs Punkte wurden in den drei vergangenen Spielen geholt. Seit dem 27. August sind die Hauptstädter ungeschlagen. Jedoch steht die Mannschaft von Sandro Schwarz nach wie vor im Tabellenkeller. Es müssen dringend mehr Siege eingefahren werden. Besonders die Torausbeute lässt zu Wünschen übrig. In sieben Spielen hat Berlin nur sieben Tore erzielt.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 8. Spieltag der Bundesliga. Heute um 15:30 Uhr empfängt Hertha BSC die TSG Hoffenheim.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.