freenet-search
menu menu
Mega Angebote von freenet
Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:30VfL BochumBOCVfL Bochum0:2FC AugsburgFCAFC Augsburg
17:30Hertha BSCBSCHertha BSC2:0VfB StuttgartVFBVfB Stuttgart

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Und doch ist die Stimmung in Berlin nicht nur ausgelassen. Die Mannschaft hat sich entschlossen, nach den Vorkommnissen gegen Union nicht vor die Kurve zu kommen. Diese bleibt jedoch lange stehen und fordert "Wir wollen die Mannschaft sehen." Vereinzelt gibt es immer wieder Pfiffe.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Mit 2:0 siegt die Hertha und macht den nächsten großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Erst kurz vor Schluss sichert Belfodil den Sieg, der jedoch von harmlosen Stuttgartern nie so richtig gefährdet schien. Die Hertha hat es geschafft, den VfB vom eigenen Strafraum fernzuhalten und nur harmlose Chancen zugelassen. Das lag aber auch an der mutlosen Vorstellung der Gäste, die am Strafraum zu häufig Verlegenheitspässe gespielt haben und zu selten Risiko eingegangen sind. Vier Punkte beträgt der Rückstand der Schwaben auf den heutigen Kontrahenten jetzt schon. Für die Berliner ist das dadurch natürlich ein ganz wichtiger Dreier.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Tooor für Hertha BSC, 2:0 durch Ishak Belfodil
    Das ist die Entscheidung! Die ganze Bank jubelt mit den elf Feldspielern. Mittelstädt gibt am linken Sechzehnereck flach auf den zweiten Pfosten, wo Belfodil noch kurz vor der Grundlinie rankommt. Vom rechten Pfosten geht er etwas nach hinten, muss dann aber verzögern, weil Müller aus dem Kasten kommt und auch Ito im Weg steht. Gefühlte Ewigkeiten warten alle auf eine Folgeaktion, dann schafft es der Joker aus vier Metern mit der rechten Innenseite ins kurze Eck durch die Beine von Müller und an Ito vorbeizulegen. Berlin jubelt.
  • 90'
    :
    Mavropanos bleibt für die vielen hohen Bälle und Flanken inzwischen vorne. Fünf Minuten sind eine lange Nachspielzeit, doch sie sind wegen der vielen Verzögerungen der Heim-Mannschaft berechtigt.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 87'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
  • 87'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
  • 87'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Enzo Millot
  • 87'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tiago Tomás
  • 87'
    :
    Kalajdžić schon wieder in Ballnähe. Rechts vor dem Strafraum legt er auf den durchstartenden Tiago Tomás, doch Pekarík rückt entscheidend auf und klärt am Sechzehner.
  • 86'
    :
    Lotka fängt eine Halbfeld-Flanke vom linken Flügel. Der Ball war zu lange in der Luft, sodass der Keeper vor den langen Stürmer laufen konnte.
  • 84'
    :
    Felix Brych hat inzwischen Probleme mit der Spielleitung. Es gibt von allen Seiten Ärger, weil einfach keine Linie zu erkennen ist.
  • 82'
    :
    Es geht fast alles über Sosa-Flanken. Die halbhohe Hereingabe rutscht Boyata am kurzen Pfosten aus sieben Metern über den Schlappen, doch das Leder senkt sich erst hinter dem langen Pfosten. Durchatmen beim Belgier.
  • 79'
    :
    Die nächste Halb-Chance gibt es nach einer weiten Flanke von Sosa, doch Tiago Tomás köpft halblinks aus zwölf Metern deutlich rechts drüber.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Jurgen Ekkelenkamp
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Davie Selke
  • 76'
    :
    Über einen schnell ausgeführten Freistoß aus dem Mittelfeld kommen die Gäste dann doch mal schnell nach vorne. Führichs Steckpass zu Kalajdžić führt rechts im Strafraum aber doch nur zum nächsten geblockten Schuss.
  • 74'
    :
    Um den Strafraum wirken die Schwaben etwa zu ängstlich. Es wird fast immer der einfache Ball gespielt, um nicht derjenige zu sein, der für den Ballverlust verantwortlich ist.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Niklas Stark
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Vladimír Darida
  • 71'
    :
    Es ist auffällig, wie häufig sich Kalajdžić im Aufbau fallen lässt. Er gibt dann meistens auf den entfernten rechen Flügel, doch nicht immer kommt er selbst schnell genug in die Position im Strafraum.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Alexis Tibidi
  • 71'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Orel Mangala
  • 68'
    :
    Seit langer Zeit mal wieder ein Versuch der Alten Dame. Pekarík treibt über rechts nach vorne und zieht aus 19 Metern ab. Der Rechtsschuss rauscht knapp am linken Pfosten vorbei. Belfodil ist sechs Meter vor dem rechten Pfosten sogar noch leicht dran, doch er kann nicht entscheidend abfälschen.
  • 65'
    :
    Erst trifft Tiago Tomás den Verteidiger, dann ist sein Nachschuss aus 18 Metern zu zentral. Lotka bekommt bislang jeden Ball genau in der Mitte.
  • 64'
    :
    Gelbe Karte für Vladimír Darida (Hertha BSC)
  • 63'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Ishak Belfodil
  • 63'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Kevin-Prince Boateng
  • 63'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Maximilian Mittelstädt
  • 63'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Suat Serdar
  • 62'
    :
    Thommys Ecke von rechts erreicht ab kurzen Pfosten halbhoch zwar den Mitspieler, doch direkt dahinter ist Selke. Die Direktabnahme Mangalas wird also sofort geblockt.
  • 58'
    :
    Die Stuttgarter kommen zu mehr Schüssen. Dieses Mal ist es Thommy, der aus 1 Metern den Ball mit rechts aber nicht voll trifft. erneut nimmt Lotka ohne größere Mühe auf.
  • 56'
    :
    Kalajdžić lässt sich auf den Anstoßpunkt fallen und gibt dann auf den rechten Flügel. Führich zieht von rechts in die Mitte und aus 19 Metern ab, doch der Linksschuss ins linke Eck ist zu zentral. Lotka kann sogar festhalten.
  • 54'
    :
    Die Ecke kann erst mit etwas Verzögerung ausgeführt werden, weil Ascacíbar an der Mittellinie liegengeblieben ist. Sosa kann aus der vielen Bedenkzeit aber kein Kapital schlagen und flankt von links etwas zu hoch.
  • 52'
    :
    Vor der Mittellinie startet Mavropanos seinen nächsten Lauf. Es geht bis nach links in den Strafraum, wo Kempf per Grätsche aber drüberlenkt. Von dieser Energieleistung müssen sich die Mitspieler eine Scheibe abschneiden.
  • 51'
    :
    Während ihr Team auf dem Rasen Probleme hat, geben die mitgereisten Fans im Auswärtsblock alles. Auch in der Ostkurve ist die Stimmung gut, auf den Rest springt der Funke aber nicht wirklich über.
  • 48'
    :
    Zunächst sehen auch die Formationen gleich aus. Die Gäste halten die Kugel in der Dreierreihe und suchen Lücken für den Weg nach vorne.
  • 46'
    :
    Mit einem Wechsel geht es weiter.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Hertha BSC: Fredrik Bjørkan
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Hertha BSC: Marvin Plattenhardt
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Mit 1:0 geht es in die Kabinen! Die Hertha legt fulminant los und erzielt den Treffer durch Selke bereits in der vierten Minute. Schon davor hätte es so weit sein können, sodass die Führung auch zur Halbzeit noch verdient ist. Der VfB hat seinerseits noch keine gefährlichen Abschlüsse, kommt durch die Umstellung mit dem Wechsel aber immerhin weiter nach vorne. Jetzt muss es im Bereich vor dem Strafraum noch mehr Ideen geben, wenn etwas aus Berlin mitgenommen werden soll. Die Hertha muss zur Halbzeit dagegen nichts verändern.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Dementsprechend gibt es auch vier Minuten oben drauf. Nach einer gibt es eine Ecke von rechts durch den aktiven Plattenhardt, doch nach einer unglücklichen Vorarbeit ist auf der Torauslinie für Tousart der Winkel unmöglich. Mit rechts kann er mit dem lang ausgestreckten Bein nur das Außennetz treffen.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 44'
    :
    Gelbe Karte für Mark Fotheringham (Hertha BSC)
    Der Hertha-Coach ist an der Seitenlinie etwas zu aktiv und bekommt dafür eine Karte. Auch das sorgt wieder für eine Unterbrechung.
  • 43'
    :
    Durch kleinere Fouls gibt es immer wieder Verzögerungen und keinen Spielfluss.
  • 41'
    :
    Gelbe Karte für Wataru Endo (VfB Stuttgart)
    Endo verliert vor dem Zweikampf den Halt und rutscht dadurch in Serdar. Das gibt Gelb.
  • 38'
    :
    Jetzt kontern die Gäste über einen energischen Antritt von Mavropanos. Den Pass von rechts in die Mitte stoppt Kalajdžić dann aber nach hinten, sodass sich nur ein Weitschuss für Führich aus über 25 Metern ergibt.
  • 36'
    :
    Auf der Gegenseite entsteht der Konter. Über zwei direkte Zuspiele von Boateng und Selke ist Ascacíbar rechts im Strafraum plötzlich in einer guten Situation. Anton kann aus zehn Metern aber rechtzeitig klären.
  • 35'
    :
    Sosa und Mangala schließen links am Sechzehnereck aus 18 Metern ab, doch beide Male wirft sich ein Berliner rein.
  • 32'
    :
    Da kann der VfB mal Schwung aufbauen. Thommy schickt Mangala rechts hinter die Kette. der möchte scharf hereingeben. Der Pass wird dann aber vom Innenverteidiger zur Ecke geblockt.
  • 30'
    :
    Nach und nach verlagert sich die Partie immer weiter in die Hertha-Hälfte. Jetzt müssen die Schwaben nur noch in Strafraumnähe kommen.
  • 27'
    :
    Über ruhigere Passagen in der Hinterreihe soll etwas Sicherheit gewonnen werden. Sobald es nach vorne geht, ist es aktuell aber noch zu oft der hohe und nicht selten ungenaue Ball.
  • 25'
    :
    Mavropanos, Anton und Ito spielen hinten jetzt als Dreierkette. Endo ist der Sechser davor, links besetzt Sosa und rechts Thommy die Schiene.
  • 24'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Erik Thommy
  • 24'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
  • 23'
    :
    Stenzel ist mit der rechten Hüfte gegen Serdar gekracht und kann nicht weiterspielen. Thommy macht sich auf der Bank bereit.
  • 21'
    :
    Stenzel ist nach einem Zweikampf liegengeblieben. Während er behandelt wird, gibt Matarazzo vielen Spielern draußen Anweisungen über sein Tablet.
  • 19'
    :
    Nach einem Ballgewinn kann der VfB Mal Tempo aufbauen, doch Endo wartet an der Mittellinie fast zu lange vor dem Pass auf den rechten Flügel. Tiago Tomás flankt dann auch noch zu flach, sodass Plattenhardt die Flanke verlangsamen kann, ehe Boyata drankommt.
  • 16'
    :
    Und doch gehört die Anfangsviertelstunde klar den Gastgebern. Mit dem Ball sind sie viel häufiger vorne als die rot gekleideten Kontrahenten.
  • 13'
    :
    Die Gäste melden sich vorne an. Endo dribbelt etwas zu lange und muss aus 20 Metern von halblinks dann selbst schießen. Der Rechtsschuss ist aber viel zu zentral und wird von Lotka gehalten.
  • 11'
    :
    Der VfB ist sichtlich angeschlagen. Stenzel sieh nach einem hohen Ball sehr unsicher aus, hinter ihm kann Mavropanos aus 20 Metern aber klären.
  • 7'
    :
    Die Hertha belohnt sich für den gefährlichen Start. Die Energie stimmt bei der Alten Dame.
  • 4'
    :
    Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Davie Selke
    Der Treffer zählt doch, mit Verzögerung explodiert das Stadion! Plattenhardt gibt aus dem linken Halbfeld perfekt hinter der Kette entlang zu Selke. Aus dem Lauf streckt der Stürmer aus etwa sieben Metern halbrechts im Strafraum sein rechtes Bein lang aus und trifft die Kugel mit der rechten Innenseite. Die Direktabnahme fliegt perfekt ins kurze Eck zwischen Müller und dem Pfosten hindurch ins Tor. Selke trifft den Ball perfekt!
  • 4'
    :
    Selke trifft, aber die Fahne geht hoch! Das muss aber noch gecheckt werden.
  • 3'
    :
    Nach einer Ecke die Riesenchance aufs 1:0! Von rechts kommt die Flanke hoch auf den zweiten Pfosten, Kempf setzt den Ball mit der Stirn auf. Das Spielgerät geht nach oben und dann Zentimeter am rechten, langen Pfosten vorbei. Selke verpasst haarscharf. Vielleicht weil er denkt, dass der Ball auch so reingeht.
  • 2'
    :
    Der Stuttgarter Anhang zündelt und versucht seine Spieler dadurch einzuschwören. Aus der Berliner Ostkurve sind lautstarke Gesänge zu hören.
  • 1'
    :
    Auf geht's in den Abstiegs-Gipfel. Hertha stößt an und hat nach 13 Sekunden durch einen langen Ball den ersten Torschuss. Aus 20 Metern trifft Boateng den Ball aber nicht richtig.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Für die beiden letzten Heimspiele verschenkten die Berliner zahlreiche Tickets an seine Mitglieder und Dauerkarteninhaber. Damit möchte man im so großen Olympiastadion eine hitzige Atmosphäre erschaffen. Fredi Bobic freut sich im Interview vor dem Spiel darüber und schickt verbale Grüße an "kleinere Gruppierungen" die nach dem verkorksten Derby gegen Union die Spieler drängten ihre Trikots auszuziehen und abzugeben, indem er sie von den "Fans" unterscheidet.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der FC Augsburg feiert einen ungefährdeten 2:0-Auswärtssieg beim VfL Bochum und macht einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt. Nach ihrer auf einem Treffer Hahns (15.) und Gregoritschs (43.) beruhenden Pausenführung legten die Fuggerstädter ihren Fokus weiterhin auf die Arbeit gegen den Ball. Durch konzentriertes Verschieben und Einhalten der Abstände hatten sie wenig Mühe, das ideenlose Anrennen der verkrampft wirkenden Blau-Weißen zu verteidigen. In einer äußerst höhepunktarmen zweiten Halbzeit näherten sich die Hausherren lediglich durch einen Freistoß Löwens, den Gikiewicz parierte (79.), ernsthaft dem Anschlusstor an. Während sie den rechnerischen Klassenerhalt verpassen, macht die Weinzierl-Auswahl einen vorentscheidenden Schritt in Richtung Ligaverbleib. Der VfL Bochum tritt am Samstag bei Borussia Dortmund an. Der FC Augsburg empfängt in sechs Tagen den 1. FC Köln. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Jeffrey Gouweleeuw (FC Augsburg)
    ... und Gouweleeuw mit Gelben Karten bestraft.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Cristian Gamboa (VfL Bochum)
    Nach der zweiten Rudelbildung innerhalb kurzer Zeit werden die Hauptbeteiligten Gamboa...
  • 90'
    :
    Die Hälfte der angezeigten Extrazeit ist bereits verstrichem, ohne dass es der VfL noch einmal in den gegnerischen Strafraum geschafft hat.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
    Wegen etlicher kurzer Unterbrechungen fällt der Nachschlag mit sechs Minuten üppig aus.
  • 89'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Felix Uduokhai
  • 89'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Carlos Gruezo
  • 89'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Raphael Framberger
  • 89'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Daniel Caligiuri
  • 88'
    :
    Die Gastgeber vermitteln nicht mehr den Eindruck, noch ernsthaft an einen späten Punktgewinn zu glauben. Der FCA scheint sich hier und heute nur noch selbst ein Bein stellen zu können.
  • 86'
    :
    Gleich zweimal haben die Fuggerstädter die Chance, ihren Vorsprung npch auszubauen. Jeweils von der halbrechten Strafraumseite schießen Caligiuri und Niederlechner auf die lange Ecke. Den ersten Versuch pariert Riemann mit dem rechten Fuß, der zweite fliegt an der linken Stange vorbei.
  • :
    VfB-Coach Matarazzo betonte auf der Pressekonferenz die Verbesserungsmöglichkeit in der Tabelle: Man habe zwar Respekt vor der Partie, man freue sich aber auch "über die Möglichkeit, in dem direkten Duell den Relegationsplatz wieder verlassen zu können."
  • 84'
    :
    Gelbe Karte für Mads Pedersen (FC Augsburg)
    Pedersen rutscht jenseits der Mittellinie seitlich in die Beine Asanos hinein. Referee Bastian Dankert ahndet das Vergehen mit einer Verwarnung. Es ist Pedersens fünfte in der laufenden Saison, so dass er am nächsten Samstag gegen Köln fehlen wird.
  • :
    Von seinen Herthanern erwartet er heute keine Rücksicht für den Gegner. Man müsse erneut punkten, um den Sieg aus der Vorwoche "richtig zählen" zu lassen. Die Schwaben müssten sich auf "einen harten Kampf" einstellen.
  • 82'
    :
    Trotz der drohenden Heimpleite ist die Stimmung in der Heimkurve gut. Der Klassenerhalt wird heute zwar wohl noch nicht rechnerisch sichergestellt, ist bei mindestens sieben Punkten Vorsprung auf Rang 16 nach dem Wochenende aber sehr wahrscheinlich.
  • :
    Für Felix Magath ist es heute nicht nur wegen der Tabellensituation ein besonderes Spiel: Der erfahrene Coach sitzt heute das 500. Mal an der Seitenlinie. Zwischen 2001 und 2004 beim VfB Stuttgart.
  • 79'
    :
    Löwen verlangt Gikiewicz alles ab! Der Leihspieler aus Berlin zirkelt einen Freistoß aus zentralen 21 Metern mit dem rechten Innenrist auf die obere linke Ecke. Gikiewicz hebt rechtzeitig ab und verhindert den Einschlag mit beiden Händen.
  • 76'
    :
    In den Nachwehen einer Ecke setzt Bockhorn aus zentralen 21 Metern eine Bogenlampe ab, die für die rechte Ecke bestimmt ist. Gikiewicz hat leichte Probleme und sichert den Ball erst im Nachfassen.
  • 75'
    :
    Bockhorn und Löwen sind die letzten beiden Einwechselspieler auf Seiten der Hausherren. Soares und Rexhbeçaj verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Eduard Löwen
  • 74'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Elvis Rexhbeçaj
  • 74'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Herbert Bockhorn
  • 74'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Danilo Soares
  • 74'
    :
    Locadia mit der besten Chance nach der Pause! Der durch Soares in die halblinke Tiefe geschickte Niederländer rennt in den Sechzehner und will aus vollem Lauf und gut acht Metern mit links abziehen. Oxford verhindert dies mit einer sauberen Grätsche.
  • :
    Nach dem torlosen Remis gegen Mainz gibt es eine Veränderung. Omar Marmoush fällt mit einer muskulären Verletzung aus und wird durch Wataru Endo ersetzt. Atakan Karazor ist nach seiner Corona-infektion noch nicht wieder fit genug.
  • 73'
    :
    ... nach einer Kopfballablage Gregoritschs probiert sich Gumny aus mittigen 20 Metern mit einer Direktabnahme per rechtem Fuß. Der tempoarme Versuche ist leichte Beute für Keeper Riemann.
  • 72'
    :
    Auf dem Weg zu ihrem dritten Auswärtssieg der laufenden Saison bleiben die Fuggerstädter sehr vorsichtig, rücken Ballbesitz nur sehr langsam nach. Am Ende eines Konters über links erzwingt Joker Niederlechner gegen Leitsch eine Ecke...
  • :
    Bei den Stuttgarter lief es dagegen nicht ganz so rund: In den letzten drei Spielen erzielte man beim Unentschieden gegen Bielefeld den einzigen Treffer. Es folgten eine 0:2-Niederlage in Dortmund und ein 0:0 zuhause gegen Mainz.
  • 69'
    :
    Die zweite Halbzeit an der Castroper Straße plätschert auch kurz vor Beginn der Schlussphase vor sich hin, da der VfL seine offensive Einfallslosigkeit einfach nicht ablegen kann. Hier käme wohl nur noch mit einem Zufallstreffer noch einmal Leben in die Bude.
  • :
    Kommen wir zu den Aufstellungen. Nach dem 1:0 gegen den FC Augsburg nimmt Felix Magath eine Veränderung vor: Vorlagengeber Marco Richter fehlt gesperrt und wird durch Vladimír Darida ersetzt.
  • 66'
    :
    Für den angeschlagenen Iago, der sich an den linken hinteren Oberschenkel gegriffen hat, kommt auf Seiten der Fuggerstädter Maier.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Arne Maier
  • 65'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Iago
  • :
    Aus den beiden Perspektiven gibt es also zwei Verschiedene Herangehensweisen. Die Gastgeber möchten den Vorsprung auf vier Punkte ausbauen. Stuttgart könnte mit einem Dreier den Relegationsplatz verlassen und vorbeiziehen.
  • 63'
    :
    Gregoritsch ist an der halblinken Strafraumkante Adressat eines steilen Anspiels Gumnys. Der Österreicher kommt zwar vor dem herauseilenden Keeper Riemann am Ball, verpasst aber aus 14 Metern einen Schuss: Er verstolpert ihn ins linke Toraus.
  • 60'
    :
    Markus Weinzierl nimmt nach einer knappen Stunde einen Doppelwechsel vor. Torschütze Hahn und Vargas machen Platz für Niederlechner und Pedersen.
  • :
    Das Olympiastadion erwartet ein wichtiges Aufeinandertreffen zweier Teams im Abstiegskampf. Aktuell belegen die Stuttgarter den Relegationsplatz, dabei beträgt der Rückstand auf die Berliner aber nur einen Punkt. Zwei Punkte hinter den Stuttgartern liegt Arminia Bielefeld.
  • 59'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
  • 59'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
  • 59'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Florian Niederlechner
  • 59'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: André Hahn
  • 58'
    :
    Reis-Vertreter Markus Gellhaus reagiert auf die anhaltende Harmlosigkeit seiner Mannschaft mit der Hereinnahme von drei frischen Akteuren. Polter, Locadia und Blum kommen für Zoller, Osterhage und Holtmann.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Danny Blum
  • 57'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Gerrit Holtmann
  • 57'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Jürgen Locadia
  • 57'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Patrick Osterhage
  • 57'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum: Sebastian Polter
  • 57'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum: Simon Zoller
  • 54'
    :
    Die Blau-Weißen sind bemüht, so schnell wie möglich zu verkürzen. Sie erarbeiten sich zwar leichte Ballbesitz- und Feldvorteile, lassen im letzten Drittel aber weiterhin die nötige Übersicht vermisen, um zu Chancen zu kommen.
  • 51'
    :
    Weder Reis-Vertreter Markus Gellhaus noch Markus Weinzierl haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 49'
    :
    Dorschs Eckstoßflanke von der linken Fahne rutscht an den zweiten Pfosten zu Gouweleeuw durch, der vom Fünfereck mit dem rechten Fuß wuchtig, aber unplatziert abzieht. Riemann packt sicher zu.
  • 47'
    :
    Gelbe Karte für Niklas Dorsch (FC Augsburg)
    Dorsch streckt Osterhage im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo nieder, um einen schnellen Gegenstoß der Hausherren zu unterbinden. Schiedsrichter Bastian Dankert zückt die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Vonovia-Ruhrstadion! Nach einem sehr ordentlichen Beginn hat dem VfL die Ruhe am Ball gefehlt, um auf den auf einem individuellen Aussetzer beruhenden Rückstand antworten zu können. Augsburg reicht bisher eine grundsolide Leistung, um auf Siegeskurs zu sein; durch den verwandelten Elfmeter ist die Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt noch näher gekommen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC Augsburg führt zur Pause der Auswärtspartie beim VfL Bochum mit 2:0. In einer tempoarmen Anfangsphase verzeichneten die Blau-Weißen leichte Feldvorteile, ohne diese in klare Abschlüsse umwandeln zu können. Nach einer Viertelstunde beging dann Abwehrmann Leitsch einen katastrophalen Fehler, den Hahn zur Führung der Fuggerstädter nutzte (15.). In der Folge rissen diese die Kontrolle an sich und kamen zu einigen halbgefährlichen Strafraumszenen; die beste ließ Gruezo in der 31. Minute ungenutzt. In der jüngsten Viertelstunde wurde der Aufsteiger zwar wieder aktiver, tauchte gegen nun zurückhaltende Gäste aber kaum in abschlussreifen Positionen auf, so dass er sich dem Ausgleich nicht ernsthaft annäherte. Durch einen von Soares verursachten und durch Gregoritsch verwandelten Strafstoß gelang dem FCA dann sogar noch der zweite Treffer (43.). Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    Durchgang eins an der Castroper Straße soll um 120 Sekunden verlängert werden.
  • 43'
    :
    Tooor für FC Augsburg, 0:2 durch Michael Gregoritsch
    Augsburg baut seinen Vorsprung noch vor dem Kabinengang aus! Gregoritsch schiebt den Ball mit dem linken Innenrist zwar nicht wirklich platziert in die flache halblinke Ecke. Keeper Riemann ist aber stehengeblieben und dementsprechend machtlos.
  • 41'
    :
    Es gibt Strafstoß für Augsburg! Caligiuri, der den Sechzehner auf rechts eigentlich wieder verlassen will, wird an seiner linken Wade durch Soares' linkes Knie getroffen. Referee Dankert zeigt mit leichter Verzögerung auf den Punkt.
  • 39'
    :
    Losilla probiert sein Glück aus der Distanz, will einen aufspringenden Ball aus zentralen 25 Metern per rechtem Spann in die Maschen donnert. Er trifft ihn jedoch überhaupt nicht richtig und verfehlt den Gästekasten deutlich.
  • 36'
    :
    In Sachen Ballsicherheit steigern sich die Blau-Weißen in diesen Minuten und halten den Schwerpunkt des Geschehens dadurch knapp hinter der Mittellinie. Unter Druck kann der FCA aber weiterhin nicht gesetzt werden.
  • 34'
    :
    Die Weinzierl-Truppe hat in dieser Phase nur wenig Mühe, den knappen Vorsprung zu halten. Mit einfachen Mitteln arbeitet sie gegen den Ball. Bochum spielt oft zu umständlich, um es in den gegnerischen Sechzehner zu schaffen.
  • 31'
    :
    Gruezo fehlen Zentimeter! Infolge eines weiteren Ballverlusts in der Bochumer Defensive setzt Gregoritsch den Ecuadorianer mit einem Steilpass auf die linke Strafraumseite in Szene. Gruezo feuert den Ball aus vollem Lauf und zwölf Metern in Richtung kurzer Ecke. Sein Schuss rauscht hauchdünn über die Latte hinweg.
  • 28'
    :
    Da war mehr drin! Zoller wird durch Rexhbeçaj steil in den halbrechten Offensivkorridor geschickt. Im Sechzehner angekommen, will er für den Leihspieler aus Wolfsburg querlegen. Das gelingt auch, doch Rexhbeçaj wird durch Dorsch von einem Schuss aus etwa 13 Metern abgehalten.
  • 26'
    :
    Oxford ist zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt Adressat einer scharfen Eckstoßflanke Dorschs von der rechten Fahne. Er springt höher als Bewacher Bella-Kotchap und nickt meterweit über das Heimgehäuse hinweg.
  • 24'
    :
    Rexhbeçaj behauptet den Ball an der mittigen Strafraumkante mit dem Rücken zum Tor stehend und legt für Losilla ab. Der verpasst den bestne Zeitpunkt für einen Schuss und sucht aus halblinken 16 Metern Zoller per Flanke. Gouweleeuw klärt mit dem Kopf.
  • 22'
    :
    In der Live-Tabelle rücken die Fuggerstädter nicht nur auf einen Zähler an ihren heutigen Gastgeber heran. Sie bauen auch den Vorsprung auf den Relegationsplatz auf sieben Punkte aus.
  • 19'
    :
    Caligiuri zirkelt den fälligen Eckstoß von der linken Fahne direkt vor den Heimkasten. Gouweleeuw erreicht den Ball zwar vor Torhüter Riemann, köpft aus vier Metern in Bedrängnis aber weit über den Kasten.
  • 18'
    :
    Vargas findet Hahn! Der Schweizer nimmt auf der linken Außenbahn an Fahrt auf und gibt halbhoch vor den kurzen Pfosten. Hahns Direktabnahme aus gut sechs Metern fälscht Bella-Kotchap so ab, dass der Ball im linken Toraus landet.
  • 15'
    :
    Tooor für FC Augsburg, 0:1 durch André Hahn
    Hahn bringt den FCA in Führung! Nachdem Gregoritsch einen langen Abschlag Gikiewiczs im Mittelkreis per Kopf verlängert hat, will Abwehrmann Leitsch seinen Schlussmann Riemann mit einem Kopfball bedienen. Der ist aber viel zu kurz geraten. Hahn geht dazwischen und überwindet Riemann aus mittigen 18 Metern mit einem Lupfer, der den Weg in die rechte Ecke findet.
  • 14'
    :
    Die Partie kommt nach einer knappen Viertelstunde recht gemächlich daher. Die Hausherren verzeichnen mittlerweile über leichte Ballbesitz- und Feldvorteile, finden aber nur selten Wege in das letzte offensive Drittel.
  • 11'
    :
    ... Soares will den Ball aus mittigen 21 Metern direkt im Netz hinter Gikiewicz unterbringen. Seine Ausführung mit dem linken Innenrist segelt deutlich über den anvisierten linken Winkel hinweg.
  • 10'
    :
    Beim Versuch eines Befreiungsschlags erwischt Hahn Losilla unweit des Sechzehners mit dem dem hohen rechten Fuß im Gesicht und verursacht damit einen Freistoß in gefährlicher Position...
  • 9'
    :
    Iago hat nach Dorschs Verlagerung aus dem Zentrum auf links erneut viel freien Rasen vor sich. Diesmal wird seine Flanke noch vor dem Sechzehner durch Gamboa abgefangen.
  • 7'
    :
    Asano verpasst am langen Pfosten! Gamboa gibt nach einem 40-Meter-Sprint von der rechten Außenbahn halbhoch nach innen. Am langen Fünfereck will Asano grätschend vollendet. Er kommt zwar mit der rechten Fußspitze an den Ball, bringt aber nur einen unkontrollierten Versuch zustande, der im linken Toraus landet.
  • 5'
    :
    Hahn ist auf der rechten Strafraumseite Adressat einer Flanke Iagas von der linken Außenbahn. Infolge einer unsauberen Annahme verpasst er einen Schuss und begeht dann ein Offensivfoul an Leitsch.
  • 3'
    :
    Soares flankt einen ersten Freistoß aus dem zentralen Mittelfeldbereich etwas zu hoch in den gegnerischen Sechzehner. Torhüter Gikiewicz ist rechtzeitig vorgerückt und pflückt den Ball sicher aus der Luft.
  • 1'
    :
    Bochum gegen Augsburg – Durchgang eins im Vonovia-Ruhrstadion ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Vor wenigen Augenblicken haben die 22 Hauptdarsteller den Rasen.
  • :
    Bei den Fuggerstädtern, die die Gegentore in fünf der letzten sechs Partien nach der Pause kassierten und die lediglich zwei der bisherigen 15 Auswärtsspiele gewinnen konnten, stellt Coach Markus Weinzierl nach der 0:1-Heimniederlage gegen Hertha BSC dreimal um. Gruezo, Caligiuri und Vargas verdrängen Pedersen, Maier und Finnbogason auf die Bank.
  • :
    Auf Seiten des Ruhrpottklubs, der das Hinspiel Anfang Dezember dank der Treffer Polters (23., 45.) und Holtmanns (40.) mit 3:2 für sich entschied und dessen Offensivabteilung mit 30 Treffern die drittschwächste der Bundesliga ist, hat Reis-Vertreter Markus Gellhaus im Vergleich zur 0:3-Auswärtsniederlage beim SC Freiburg vier personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Stafylidis (Rotsperre), Löwen, Pantović und Polter beginnen Rexhbeçaj, Osterhage, Holtmann und Zoller.
  • :
    Der FC Augsburg liegt vier Spieltage vor dem Saisonende vier Punkte vor dem Relegationsplatz und muss dementsprechend noch im den Verbleib in der Bundesliga bangen. Nachdem sich die Rot-Grün-Weißen mit drei Siegen in vier Partien freigeschwommen und sich von den Abstiegsrängen distanziert hatten, sind sie durch die jüngsten 0:1-Pleiten beim FC Bayern München und gegen Hertha BSC doch wieder in Reichweite der Konkurrenten.
  • :
    Nach dem seit gestern rechnerisch feststehenden Abstieg der SpVgg Greuther Fürth hat mit dem VfL Bochum der zweite Aufsteiger die Gelegenheit, den Klassenerhalt vorzeitig perfekt zu machen. Infolge der stabilen Hinrunde befinden sich die Blau-Weißen auch im zweiten Saisonabschnitt voll im Soll, obwohl sie sich am vergangenen Wochenende beim SC Freiburg mit 0:3 geschlagen geben mussten. Gelingt heute wieder ein Dreier, dürfen sie weiterhin auf eine einstellige Endplatzierung schielen.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga am Sonntag! Der VfL Bochum empfängt am 31. Spieltag den FC Augsburg. Der Ruhrpottklub und die Fuggerstädter stehen sich ab 15:30 Uhr auf dem Rasen des Vonovia-Ruhrstadions gegenüber.
  • :
    Herzlich willkommen zum Liveticker des Spiels zwischen Hertha BSC und dem VfB Stuttgart! Zum Abschluss des 31. Spieltags der Bundesliga startet das Duell in der Hauptstadt um 17:30 Uhr.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.