freenet-search
menu menu
Mega Angebote von freenet
Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:30SC FreiburgSCFSC Freiburg2:1Bayer LeverkusenB04Bayer Leverkusen
17:301. FC KölnKOE1. FC Köln1:0VfB StuttgartVFBVfB Stuttgart

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit
    Mit einem Heimsieg von Köln geht die Bundesligasaison in die Winterpause. 1:0 gewinnt der FC gegen am Ende platte Stuttgarter. Lange sah es aus, als würden die Gastgeber nicht über das 0:0 gegen harmlose Schwaben hinauskommen, doch dann schlug die Stunde des Anthony Modeste. Mit einem Musterkopfball traf er die Gäste eine Minute vor Schluss mitten ins Herz und besorgte seinem FC den durchaus verdienten Sieg. Der FC investierte mehr und spielte ab der 70. Minute fast allein, tat sich aber bis zum Ende schwer. Letztlich steht aber der erste Heimsieg gegen Stuttgart seit dem Jahr 2000 und vor allem aber platziert man sich damit in der oberen Tabellenhälfte und überwintert mit 25 Zählern - davon kann man sich nähren. Der VfB hingegen bleibt auf Rang 16 und wird mit einigen Sorgen ins neue Jahr starten. Am 07.01.22 geht auch schon wieder die Rückrunde los. Vielen Dank fürs Mitlesen, genießt noch den Sonntag und bis bald.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Silas geht links am Strafraum ins Dribbling, kommt aber an Schmitz nicht vorbei - das dürfte es gewesen sein.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Jan Thielmann (1. FC Köln)
    Thielmann gibt den Ball beim Einwurf nicht schnell genug frei und erhält dafür Gelb.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 89'
    :
    Es hat sich angekündigt und die Kölner haben es sich auch verdient - gibt es noch die Reaktion vom VfB?
  • 89'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Wahid Faghir
  • 89'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Tanguy Coulibaly
  • 89'
    :
    Direkt nach dem Tor kommt Faghir für Coulibaly.
  • 89'
    :
    Tooor für 1. FC Köln, 1:0 durch Anthony Modeste
    Köln setzt stark nach, hat noch die Kraft und dann spielen sie es klug außen um den Strafraum herum. Coulibaly ist zu weit weg von Schindler, der flankt butterweich ins Zentrum und da steigt Modeste mutterseelenallein hoch, steht in der Luft und setzt den Kopfball aus zehn Metern perfekt unten links ins Eck.
  • 87'
    :
    Czichos darf in den Feierabend, Kilian übernimmt für ihn die letzten Minuten.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Luca Kilian
  • 86'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Rafael Czichos
  • 86'
    :
    Gelbe Karte für Jonas Hector (1. FC Köln)
    Hector fährt im Mittelfeld das Beinchen aus und stoppt den schnellen Angriff der Kölner - gibt natürlich auch noch Gelb.
  • 84'
    :
    Hübers kocht Coulibaly im Laufduell im Strafraum cool ab und Schwäbe schnappt sich dann die Pille.
  • 83'
    :
    Zentimeter an der Führung vorbei! Bei Stuttgart schiebt keiner raus und so darf Özcan unbehelligt flanken. Er findet den Kopf von Uth - der Joker verfehlt mit dem Kopfball aus elf Metern den linken Pfosten aber knapp.
  • 80'
    :
    Für die letzten zehn Minuten kommt bei den Gästen Stenzel für Führich ins Spiel.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Pascal Stenzel
  • 79'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
  • 78'
    :
    Ito schickt Silas wunderbar aus der eigenen Hälfte in die Schnittstelle. Im Sechzehner legt er quer für Coulibaly, aber da geht die Fahne schon hoch, denn er stand zuvor im Abseits.
  • 75'
    :
    Die Schlussviertelstunde bricht an und es zeichnet sich eher ein möglicher Treffer der Kölner als der Stuttgarter an. Die Schwaben kommen nicht in ihr gefährliches Konterspiel und der FC will einfach mehr - bleibt bislang aber erfolglos.
  • 73'
    :
    Stuttgart ist nach einem Fehlpass von Mavropanos hinten unsortiert, Schmitz steckt durch den Fünfer von rechts quer zu Modeste, der am zweiten Pfosten sofort den Abschluss sucht. Aus acht Metern scheißt er aber knapp drüber.
  • 72'
    :
    Dreifachwechsel nun auch beim VfB: Nartey, Tibidi und Katompa Mvumpa ersetzen Förster, Klimowicz und Marmoush. Außerdem kommt beim FC Schindler für Kainz neu ins Spiel.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Nikolas Nartey
  • 72'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Philipp Förster
  • 72'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Alexis Tibidi
  • 72'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Mateo Klimowicz
  • 71'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Silas Katompa Mvumpa
  • 71'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Omar Marmoush
  • 71'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Kingsley Schindler
  • 71'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Florian Kainz
  • 69'
    :
    Gelbe Karte für Florian Kainz (1. FC Köln)
    Eine klügere Gelbe kann man sich kaum abholen. Kainz unterbindet den Konter von Klimowicz am Mittelkreis und nimmt die Verwarnung ohne Murren an.
  • 67'
    :
    Matarazzo schaut sich seinen VfB von außen an und grübelt. Es fehlt bei seinem Team an der Abstimmung und so kommen die Schwaben kaum noch mit den munteren Kölnern mit, die immer mehr an der Führung schnuppern.
  • 65'
    :
    Hector lässt Ito mit einer einfachen Finte rechts im Sechzehner alt aussehen und spielt überlegt quer zu Modeste, der aus sieben Metern den Ball aber nicht richtig trifft und danebensetzt.
  • 63'
    :
    Köln wird immer aktiver und übernimmt mehr und mehr die Spielanteile, weil Stuttgart aber auch Räume anbietet.
  • 60'
    :
    Durchatmen für den FC - Schmitz schlägt am Strafraumeck ein Luftloch, aber Coulibaly kann mit der plötzlichen Chance nichts anfangen, weil ihm der Ball verspringt.
  • 58'
    :
    Modeste wird am Fünfer noch entscheidend von Anton gestört und kann die Flanke von der linken Seite nicht verwerten.
  • 57'
    :
    Dreifachwechsel bei den Hausherren: Der angeschlagene Schaub geht runter, Andersson und Duda ebenfalls. Horn, Thielmann und Uth stehen nun auf dem Rasen.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Mark Uth
  • 57'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Ondrej Duda
  • 57'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Jan Thielmann
  • 57'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Sebastian Andersson
  • 56'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Jannes Horn
  • 56'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Louis Schaub
  • 53'
    :
    Schaub bleibt nach einem Zweikampf verletzt am Boden liegen, wird mit Begleitung vom Platz gebracht, kommt aber erst einmal zurück aufs Feld. Uth macht sich dennoch an der Seitenlinie bereit.
  • 51'
    :
    So kann es gehen! Stuttgart spielt es schnell über rechts, Führich steckt für Marmoush durch, der an der Grundlinie noch wegrutscht und aus dem spitzen Winkel Schwäbe nicht überwinden kann.
  • 49'
    :
    Stuttgart beginnt den zweiten Durchgang aktiver, eine Torchance oder eine gefährliche Szene bleibt aber noch aus.
  • 47'
    :
    Führich kann sich beim Freistoß aus dem Halbfeld nicht zwischen Schuss und Flanke entscheiden, sein halbgarer Versuch aus der Distanz wird aber eh geblockt.
  • 46'
    :
    Ohne personelle Wechsel geht es rein in den zweiten Durchgang.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Torlos geht es in die Pause. 0:0 steht es zwischen dem 1. FC Köln und VfB Stuttgart nach 45 Minuten. Gerade die Anfangsviertelstunde gehörte den Hausherren und für 30 Sekunden gingen sie auch in Führung, ehe der VAR das 1:0 zurücknahm. Danach wachten die Schwaben langsam, aber sicher auf und die Partie wurde zäher, verlagerte sich ins Mittelfeld und hatte nicht mehr allzu viel zu bieten. Erst gegen Ende des Durchgangs kam Köln nochmal und hatte mit Modeste die große Chance zur Führung, die diesmal auch gezählt hätte.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Hector steckt auf links mit der Hacke für Kainz durch, der sich die Kugel aber etwas zu weit vorlegt und halblinks im Strafraum nicht konsequent zum Abschluss kommt.
  • 43'
    :
    Köln findet wieder besser rein ins Spiel und das spürt auch Müller im Stuttgarter Kasten, denn Andersson läuft ihm fast in den Befreiungsschlag hinein.
  • 41'
    :
    Die Riesenchance! Ein Musterspielzug über links landet im Lauf von Kainz, der an der Grundlinie viel zu einfach an Endo vorbeigeht und dann scharf in den Fünfer flankt. Modeste steigt hoch und wischt die Kugel mit dem Kopf aus kurzer Distanz rechts vorbei.
  • 40'
    :
    Es wird daher nur die Ecke, die Kainz scharf ins Zentrum bringt, aber keinen Mitspieler findet. Dafür darf er gleich nochmal ran.
  • 39'
    :
    Auch die Fans auf den Rängen äußern immer mehr ihren Unmut - dann wird es plötzlich sogar ganz laut, weil Andersson ein Handspiel von Anton moniert, aber Dankert winkt sofort ab.
  • 37'
    :
    Es ist die bisher unruhigste und zusammenhangsloseste Phase der Partie, weil Dankert mit vielen kleinen, manchmal kleinlichen Pfiffen das Spiel unterbricht. Da ist auch mal die Kommunikation mit Hector gefragt.
  • 34'
    :
    Köln scheitert gerade daran, spielerisch übers Feld zu marschieren und gibt die Kugel zu oft und zu einfach ab. Der VfB kommt so immer öfters in Richtung der Kölner Box, da hapert es dann aber an dem entscheidenden letzten Ball.
  • 32'
    :
    Im Ansatz sieht es gut aus, Klimowicz' Hackenablage am Strafraumrand gerät aber zu kurz für Mangala, weswegen Hübers gerade noch klären kann.
  • 31'
    :
    Nach einer halben Stunde ist das Spiel mittlerweile absolut ausgeglichen, Stuttgart hat nun mehr vom Spiel, ohne aber im letzten Drittel gefährlich zu werden. Kölns Schwung aus der Anfangsphase ist verflogen.
  • 29'
    :
    Mavropanos bleibt nach einer Abwehraktion zunächst angeschlagen am Boden liegen und muss kurz behandelt werden, steht aber schnell wieder und läuft rund.
  • 27'
    :
    Führich schickt aus dem rechten Halbfeld einen Freistoß ins Zentrum, Abnehmer aber findet er keine.
  • 26'
    :
    Der Ball und beide Teams fühlen sich im Mittelfeld gerade pudelwohl, keiner schafft es, sich die Offensivaktionen zu kreieren.
  • 24'
    :
    Köln spielt im eigenen Sechzehner mit dem Feuer! Anstatt dass Czichos schlägt, spielen er und sein Keeper sich die Kugel unter höchster Bedrängnis hin und her - aber die Szene geht gut aus.
  • 22'
    :
    Duda schickt Mavropanos mit zwei schnellen Bewegungen auf den Hosenboden und zieht aus 17 Metern ab, allerdings genau auf die Fäuste von Keeper Müller.
  • 21'
    :
    Gelbe Karte für Omar Marmoush (VfB Stuttgart)
    Taktisches Foul von Marmoush im Mittelfeld. Klare Sache, das gibt Gelb.
  • 20'
    :
    Da muss er mehr draus machen! Führich setzt im Halbfeld stark nach und erobert die Pille, sieht links den freien Klimowicz und spielt ihm den Ball in den Fuß. Der Pass ist etwas zu schwach und so muss Klimowicz abstoppen, verpasst am Ende den Abschluss.
  • 19'
    :
    Es bleibt dabei, die Gäste wirken unsortierter, Köln hat mehr Plan im Spielaufbau, kommt in den letzten Minuten aber nicht mehr so leicht durch wie zu Beginn der Partie.
  • 17'
    :
    Aus dem Nichts aber auch mal der VfB mit einer mehr als ordentlichen Szene: Klimowicz lässt ein Führich-Zuspiel von links im Strafraum cool durch, Förster knallt das Leder aus 14 Metern aber deutlich drüber.
  • 15'
    :
    Köln kommt vor allem über die Außen, denn da hat Stuttgart mit der Dreierkette bisher arge Probleme, die schnellen Flügelflitzer der Hausherren aufzuhalten.
  • 14'
    :
    Die Hintermannschaft der Gäste wirkt wie ein aufgescheuchter Hühnerhaufen, wann immer der Ball in der Nähe ist. Irgendwer kommt immer gerade noch dran, aber niemand so richtig.
  • 12'
    :
    Die Schwaben kommen für den Moment also mit dem blauen Auge davon, aber Köln macht einfach munter weiter.
  • 11'
    :
    Die Entscheidung des VAR kommt sehr schnell. Dankert gibt das Zeichen: Abseits. Weiter geht's mit Freistoß für den VfB.
  • 10'
    :
    VAR-Entscheidung: Das Tor durch L. Schaub (1. FC Köln) wird nicht gegeben, Spielstand: 0:0
    Der VfB verpasst es, die Flanke von rechts zu verhindern und so hält Andersson im Strafraum das lange Bein rein. Modeste schließt im Fünfer aus nächster Nähe ab, Müller pariert noch stark, kann gegen den Schuss von Schaub aus sechs Metern unter den Giebel aber nichts ausrichten. Doch der Franzose stand zuvor bereits hauchdünn im Abseits.
  • 9'
    :
    Eine letzte Verwarnung bekommt Kainz noch, beim nächsten Mal ist er fällig, zeigt Dankert ihm nach dessen Einsteigen gegen Coulibaly an.
  • 7'
    :
    Stuttgart ist etwas überrumpelt vom Auftreten der Hausherren und wirkt im eigenen Aufbauspiel noch fehleranfällig und ein wenig unkonzentriert.
  • 5'
    :
    Munterer Beginn in Köln, vor allem die Hausherren wissen zu gefallen. Schaub flankt von links ins Zentrum, Andersson verpasst nur knapp.
  • 3'
    :
    Nach 122 Sekunden zappelt der Ball im Netz! Kainz setzt sich rechts im Strafraum gegen Ito durch und schiebt quer für Modeste, der locker aus drei Metern einnetzt. Aber Kainz berührte den Ball zuvor mit der Hand und deshalb wird der Treffer korrekterweise nicht gegeben.
  • 2'
    :
    Marmoush hat aus spitzem Winkel den Abschluss auf dem Fuß, rutscht dabei aber weg - keine Gefahr.
  • 1'
    :
    Schiedsrichter Bastian Dankert pfeift das Match an.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend! Der SC Freiburg gewinnt zum Abschluss der Hinrunde gegen Bayer Leverkusen mit 2:1 und überwintert damit auf dem dritten Platz! Nach dem Seitenwechsel verflachte das Spielgeschehen aber zusehends. Von beiden Seiten kamen wenige offensive Akzente und es lief alles auf ein Remis hinaus. Allerdings schlug der SCF kurz vor Ende durch Joker Schade nochmal zu und sicherte sich damit den Dreier (84.). In der Schlussphase rannten die Gäste nochmal an, kamen aber nicht mehr gefährlich vor das Tor. Somit steht unter dem Strich ein nicht unverdienter Freiburger Sieg, auch wenn beide Teams nach dem Seitenwechsel abbauten. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Streich stärkt die Defensive und bringt mit Schlotterbeck einen weiteren Innenverteidiger.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Keven Schlotterbeck
  • 90'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Woo-yeong Jeong
  • 90'
    :
    Leverkusen bleiben noch 180 Sekunden an Nachspielzeit für den Ausgleich.
  • :
    Das letzte Duell gab es im DFB-Pokal und endete 2:0 für die Kölner, in der Vorsaison gab es in Stuttgart ein 1:1 und auswärts waren die Schwaben mit 1:0 erfolgreich. Seit 21 Jahren hat der VfB keine Bundesliga-Auswärtsspiel mehr in Köln verloren (6 Siege, 5 Remis) - hält die Serie?
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 89'
    :
    Bayer 04 rennt nun unentwegt an und will den Ausgleich erzwingen.
  • 87'
    :
    Seoane reagiert auf den Gegentreffer und schickt mit Sertdemir und Bakker nochmal zwei neue Kräft ins Spiel.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Zidan Sertdemir
  • 87'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
  • 87'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Mitchel Bakker
  • 87'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Daley Sinkgraven
  • 86'
    :
    Gelbe Karte für Lucas Höler (SC Freiburg)
    Höler wird nochmal verwarnt.
  • 84'
    :
    Tooor für SC Freiburg, 2:1 durch Kevin Schade
    Freiburg geht spät im zweiten Durchgang in Führung! Eggestein verlagert das Spiel auf die rechte Seite zu Demirović, der von dem Flügel aus scharf in die Mitte flankt. Am kurzen Pfosten läuft Schade zwischen Sinkgraven und Tah in den freien Raum und drückt die Hereingabe an Hrádecký vorbei in die rechte Ecke!
  • 82'
    :
    Gelbe Karte für Odilon Kossounou (Bayer Leverkusen)
    Nach einem Leverkusener Eckball setzt Schade mit schnellem Dribbling zum Konter an. Kossounou unterbindet diesen mit einem taktischen Foul.
  • 81'
    :
    Wechsel auf beiden Seiten. Eggestein und Demirović auf Freiburger sowie Palacios auf Leverkusener Seite sind neu dabei.
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Exequiel Palacios
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Charles Aránguiz
  • 80'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Maximilian Eggestein
  • 80'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
  • 80'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
  • 80'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Vincenzo Grifo
  • 78'
    :
    Es scheint, als würden sich beide Teams gerade mit dem Remis anfreunden.
  • :
    VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo warnte vor der Partie vor den Kölnern, die eben eine kleine Wundertüte sein können: "Köln tritt sehr mutig und mit einer hohen Intensität auf. Sie haben den Vorwärtsgang eingelegt." Sein Gegenüber Steffen Baumgart erwartet die übliche "schwere Aufgabe", sieht allerdings auch "genug Möglichkeiten, Stuttgart zu schlagen."
  • 76'
    :
    Doppelwechsel bei den Gästen. Alario und Paulinho sollen das Offensivspiel der Werkself nochmal beleben.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Paulinho
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Amine Adli
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Lucas Alario
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
  • 74'
    :
    Die Schlussviertelstunde bricht an. Weiterhin spielt sich nach dem Seitenwechsel der Großteil des Geschehens zwischen den Strafräumen ab.
  • :
    Köln zeigte sich in den letzten Wochen wechselhaft, ließ in Bielefeld Punkte liegen und verlor zu Hause gegen Augsburg, gewann dafür aber gegen Gladbach mit 4:1 und schlug unter der Woche Wolfsburg mit 3:2. Modeste sorgte kurz vor Schluss für den umjubelten Siegtreffer. Für den VfB hingegen kamen die Bayern unter der Woche äußerst ungelegen, zuvor holten die Stuttgarter sieben Punkte aus drei Partien und zogen sich ein wenig aus der Krise, aber das 0:5 war natürlich ein Dämpfer. Da müssen die Schwaben heute eine Reaktion zeigen.
  • 71'
    :
    Lienhart schickt Schade mit einem tollen Diagonalball rechts zur Grundlinie. Andrich steht in der Box aber richtig und grätscht die Hereingabe aus der Gefahrenzone.
  • 68'
    :
    Schick hängt bei den Leverkusener bisher völlig in der Luft. Der Stürmer trat noch gar nicht in Erscheinung.
  • 66'
    :
    Starke Aktion von Grifo, der Demirbay links vor dem Strafraum auswackelt und dann aus 25 Metern per Vollspann abzieht. Die Kugel flattert in Richtung des rechten Winkels, geht aber knapp drüber!
  • 63'
    :
    Adli und Günter liefern sich an der Außenlinie ein rassiges Laufduell. Am Ende checkt der Freiburger den Leverkusener im Rahmen des Erlaubten vom Ball weg.
  • 61'
    :
    Frimpong ist über die rechte Bahn mit aufgerückt und flankt aus dem Halbfeld nach innen. Die Kugel rutscht ihm aber über den Schlappen und landet hinter dem Tor im Aus.
  • 58'
    :
    Mal ein Abschluss für Bayer. Adli zieht von der rechten Seite aus mit einem Haken in die Mitte und prüft Flekken per Aufsetzer aus der Distanz. Freiburgs Keeper packt sicher zu.
  • 56'
    :
    Erster Wechsel der Partie. Schade ersetzt den glücklosen Sallai auf dem rechten Flügel.
  • 56'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Kevin Schade
  • 56'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
  • :
    Stuttgart muss heute die 0:5-Klatsche gegen die Bayern verdauen und beginnt etwas offensiver: Kempf (Bank) und Karazor (Erkältung) machen Platz für Klimowicz und Führich.
  • 55'
    :
    Die zweiten 45 Minuten starten etwas ruhiger. Beide Teams kommen nicht mit dem enormen Tempo aus den Kabinen.
  • :
    Blicken wir sofort auf die Aufstellungen beider Teams, beginnend mit den Gastgebern. Nach dem 3:2 über Wolfsburg sieht Coach Steffen Baumgart keinen Grund etwas an der Startelf zu ändern.
  • 52'
    :
    Adli und Wirtz spielen sich mit einem schönen Doppelpass durch die SCF-Defensive. Am Ende spielt der Außenspieler flach in die Mitte, wo Flekken aber bereit steht und den Ball aufnimmt.
  • 49'
    :
    Freiburg erarbeitet sich den ersten Eckball nach Wiederanpfiff. Günters Hereingabe befördert Kossounou aber per Kopf aus der Gefahrenzone.
  • :
    Für Köln ist diese letzte Partie des Jahres vielleicht schon ein wenig wegweisend, wohin die Rückrunde denn gehen wird. Als Zehnter stehen die Rheinländer genau zwischen den Stühlen – fünf Punkte trennen sie von Europa, fünf aber auch von der Abstiegszone. Und genau da möchte der heutige Gegner noch raus. Der VfB braucht zumindest einen Punkt, um mit Augsburg gleichzuziehen, würde Platz 16 und damit die Rote Zone aufgrund des Torverhältnisses aber noch verlassen können. Mit einem Dreier rücken die Schwaben sogar bis auf zwei Zähler an Köln heran, das selbst aber genau diesen Abstand mindestens halten möchte und eigentlich ganz vorsichtig an der Top-6 anklopfen will.
  • 46'
    :
    Der zweite Durchgang läuft! Beide Mannschaften kommen unverändert auf den Rasen zurück.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Halbzeit in Freiburg! Nach 45 Minuten geht es zwischen dem SCF und Bayer Leverkusen mit einem 1:1 in die Kabinen. Die Gastgeber legten dabei los wie die Feuerwehr und erspielten sich in der Anfangsphase einige gute Torchancen. Leverkusen konnte sich erst mit zunehmender Spieldauer etwas von dem Druck befreien, geriet dann aber doch noch in Rückstand, weil Grifo einen Handelfmeter frech verwandelte (33.). Die Werkself kam aber doch noch zum Ausgleich, weil Aránguiz in Folge einer Ecke zum 1:1 traf. Dennoch sind die Freiburger im ersten Durchgang das bessere Team gewesen und hätten die Halbzeit-Führung verdient gehabt. Wir sind gespannt auf den zweiten Durchgang. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 1:1 durch Charles Aránguiz
    Und die Ecke bringt den Ausgleich! Demirbays Hereingabe rutscht durch bis an den rechten Pfosten wo Tah die Kugel im Fallen artistisch nochmal scharf macht und in den Fünfer spielt. Dort steht Aránguiz recht unbedrängt und köpft aus kurzer Distanz in die Maschen!
  • 45'
    :
    Nochmal die Gäste! Sinkgraven schickt Adli über links in den Strafraum. Der Flügelstürmer spielt flach in den Fünfer wo Flekken und Lienhart im Verbund zur Ecke klären.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 42'
    :
    Bayers Linksverteidiger feuert den Ball von der linken Außenbahn einfach mal scharf in den Fünfmeterraum. Dort verpassen aber alle Akteure und es geht mit Abstoß für Freiburg weiter.
  • 41'
    :
    Günter und Frimpong geraten nach einem intensiven Zweikampf an der Außenlinie kurz aneinander. Cortus kann die Gemüter aber schnell wieder beruhigen.
  • 39'
    :
    Gelbe Karte für Robert Andrich (Bayer Leverkusen)
    Andrich sieht Gelb für ein taktisches Foul gegen Grifo.
  • 37'
    :
    Frimpongs Flanke aus dem rechten Halbfeld landet links im Sechzehner bei Wirtz, der den Ball technisch stark kontrolliert und in den Rückraum legt. Dort steht Demirbay eigentlich in guter Schussposition, zieht aber zurück, weil er hinter sich noch einen Mitspieler vermutet. Chance vertan!
  • 35'
    :
    Auf der anderen Seite setzt Aránguiz aus 20 Metern zentraler Position zum Schlenzer an, setzt den Ball aber exakt in die Arme von Flekken.
  • 33'
    :
    Tooor für SC Freiburg, 1:0 durch Vincenzo Grifo
    Grifo übernimmt die Verantwortung und verwandelt ganz frech! Der Freiburger chippt den Ball in die Mitte und hat etwas Glück, dass Hrádecký schon etwas zu weit in die rechte Ecke unterwegs war. Somit kommt der Finne nicht mehr ans Leder und es steht 1:0 für den SCF!
  • 32'
    :
    Gelbe Karte für Jeremie Frimpong (Bayer Leverkusen)
    Der Leverkusener wird für sein Handspiel noch verwarnt.
  • 32'
    :
    Es gibt Elfmeter für Freiburg! Nach einer Kübler-Hereingabe von der rechten Seite schließt Jeong am kurzen Pfosten direkt ab. Frimpong blockt den Schuss mit dem linken Arm. Cortus zeigt sofort auf den Punkt.
  • 31'
    :
    Und der fällige Freistoß sorgt für Gefahr! Demirbays Hereingabe segelt an den zweiten Pfosten wo Tah per Kopf in den Fünfer legt. Dort kommen sich Flekken und Schlotterbeck selbst in die Quere und die Kugel trudelt in Richtung Linie. Aber Höler ist zur Stelle und haut den Ball raus.
  • 30'
    :
    Gelbe Karte für Nico Schlotterbeck (SC Freiburg)
    Schlotterbeck fährt Wirtz von hinten in die Parade und wird zu Recht verwarnt.
  • 27'
    :
    Wieder die Breisgauer! Tahs Kopfballabwehr gerät zu kurz und landet vor den Füßen von Höfler, der aus 24 Metern zentraler Position abschließt. Hrádecký fährt den linken Arm aus und wehrt den mittigen Versuch zur Seite ab.
  • 25'
    :
    Starke Aktion von Günter! Der Kapitän des SCF zieht von der linken Seite in die Mitte und zieht aus knapp 23 Metern einfach mal mit seinem schwächeren rechten Fuß ab. Der Ball segelt aber knapp über den Querbalken.
  • 23'
    :
    Über die linke Seite hat sich Sinkgraven mal mit eingeschaltet und hebt die Kugel von der Grundlinie noch in die Box. Allerdings misslingt ihm der Flankenball. Es geht mit Abstoß für Freiburg weiter.
  • 21'
    :
    Nach dem schwungvollen Start ist das Geschehen nun etwas abgeflacht. Bayer übernimmt etwas mehr die Spielkontrolle.
  • 18'
    :
    Demirbay zieht eine Ecke von der linken Seite scharf ins Zentrum, wo sich Schick am Fünfer gegen zwei Gegenspieler durchsetzt, aber weit über die Latte köpft.
  • 15'
    :
    Kübler grätscht Adli mit dem langen Bein um und trifft seinen Gegenspieler voll am Fuß. Cortus lässt die Gelbe Karte nochmal stecken.
  • 13'
    :
    Haberer schickt Höler aus dem Mittelkreis durch die Gasse auf die Reise. Am Ende gerät das Zuspiel aber etwas zu lang und Hrádecký schnappt sich die Kugel.
  • 11'
    :
    Munterer Auftakt in Freiburg. Der SCF verbuchte bereits zwei dicke Chancen, aber auch Bayer findet in den letzten Minuten besser ins Spiel.
  • 8'
    :
    Gute Umschaltchance für die Werkself. Wirtz zieht mit Tempo durchs Mittelfeld und schließt dann aus 22 Metern ab. Flekken hat mit dem zentralen Flachschuss aber keine Probleme.
  • 6'
    :
    Jetzt zeigen sich auch die Gäste mal in der Offensive. Frimpong hebt die Kugel von der Grundlinie auf den zweiten Pfosten, wo Sinkgraven das Leder aber nicht richtig kontrollieren kann.
  • 3'
    :
    Zweite Top-Chance für den SCF! Dieses Mal geht es über die linke Seite nach vorne. Grifo setzt sich da im Dribbling locker gegen Frimpong durch und legt dann quer zu Höler. Der Angreifer spitzelt die Kugel auf das kurze Eck, scheitert aber erneut an einer guten Reaktion des Leverkusener Keepers Hrádecký.
  • 2'
    :
    Freiburg hat die erste dicke Chance des Spiels! Ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld rutscht bis zum zweiten Pfosten durch zum aufgerückten Schlotterbeck, der aus spitzem Winkel abzieht. Hrádecký macht sich breit und wehrt den Versuch stark ab.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Leverkusen hat in blauen Trikots angestoßen, Freiburg ist in Rot-Weiß gekleidet.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Geleitet wird die Partie von Benjamin Cortus. Ihm assistieren Robert Kempter und Arno Blos an den Seitenlinien. VAR ist Robert Schröder.
  • :
    In den letzten Spielen konnte sich die Werkself zudem auf die Tore von Stürmer Patrik Schick verlassen. Der Tscheche erzielte die letzten acht Tore für Bayer. Sollte er auch die nächsten beiden Treffer erzielen, würde er den Rekord von Fritz Walter (Waldhof Mannheim) aus der Saison 1986/87 einstellen.
  • :
    Bei Leverkusen rotiert Seoane kräftig durch und bringt gleich fünf neue Spieler von Beginn an. Frimpong und Sinkgraven rücken für Tapsoba und Hincapié auf die Außenverteidigerpositionen. Während Andrich und Aránguiz die Doppelsechs bilden, ist Adli in der Offensive neu dabei. Palacios, Bellarabi und der gesperrte Diaby fehlen dafür in der Anfangsformation.
  • :
    Nach der Nullnummer in Berlin baut SCF-Trainer Streich seine Startelf auf zwei Position um. Haberer und Sallai verdrängen Keven Schlotterbeck und Eggestein auf die Bank.
  • :
    Die Leverkusener hingegen verspielten in den letzten beiden Begegnungen gegen Eintracht Frankfurt (2:5) und die TSG Hoffenheim (2:2) jeweils einen 2:0-Vorsprung. Am letzten Spieltag vor der Winterpause will die Werkself nun nochmal mit einem Dreier nachlegen, auch um die Serie von drei Pflichtspielen ohne Sieg zu beenden. „Der SC Freiburg zeigt jedes Wochenende, warum sie oben stehen. Sie stehen kompakt und sind sehr diszipliniert. In Freiburg werden sich alle Teams der Bundesliga schwertun“, warnt Bayer-Trainer Gerardo Seoane aber vor dem Gegner.
  • :
    Zwischen Freiburg und Bayer Leverkusen steht zum Hinrundenabschluss nochmal ein enges Verfolgerduell auf dem Programm. Lediglich zwei Zähler trennen den aktuellen Tabellen-7. Freiburg vom -3. Mit einem Sieg würden die Breisgauer also auf Platz 3 überwintern. Unter der Woche ergatterte der SCF beim torlosen Remis bei Union Berlin wenigstens einen Zähler und verlor im Gegensatz zu den engen Spielen gegen Hoffenheim (1:2), Frankfurt (0:2) und Bochum (1:2) nicht. „Leverkusen ist eine fußballerisch enorm starke Mannschaft mit viel Speed; eine Top-Mannschaft in der Bundesliga. Aber das schreckt uns nicht ab - wir spielen gerne gegen Top-Mannschaften in der Bundesliga“, blickte Freiburgs Coach Christian Streich voraus.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum letzten Bundesligaspiel im Jahr 2021. Damit ist die Partie zwischen dem 1. FC Köln und dem VfB Stuttgart gleichzeitig der Abschluss der Hinrunde. Anstoß im RheinEnergieStadion ist um 17:30 Uhr.
  • :
    Herzlich willkommen zum Spiel SC Freiburg - Bayer Leverkusen! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 17. Spieltag der Bundesliga.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.