Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:30Bayern MünchenFCBBayern München2:1SC FreiburgSCFSC Freiburg
18:00Eintracht FrankfurtSGEEintracht Frankfurt3:1FC Schalke 04S04FC Schalke 04

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Die SG Eintracht Frankfurt schlägt den FC Schalke 04 zum Abschluss des 16. Bundesligaspieltags mit 3:1 und rückt mit dem vierten Sieg in Serie ganz nahe an die internationalen Ränge heran. Nach dem 1:1-Pausenunentschieden hielten die Hessen ihre Feldvorteile zwar aufrecht, wandelten diese aber zunächst nicht in zwingende Strafraumszenen um. Erst um die Stundenmarke herum wurden sie wieder zielstrebiger, ohne Fährmanns Gehäuse unmittelbar in Gefahr zu bringen. Es musste dann der eingewechselte Rückkehrer Jović richten, der die Hütter-Truppe in der 72. Minute wieder in Führung brachte und in der Nachspielzeit für die Entscheidung sorgte. Damit beschenken die Rot-Schwarz-Weißen den scheidenden Abraham mit einem Dreier und lassen ihre Fans von der Champions League träumen, während die Königsblauen wieder auf Platz 18 abrutschen. Die SG Eintracht Frankfurt tritt am Mittwoch beim SC Freiburg an. Der FC Schalke empfängt ebenfalls in drei Tagen den 1. FC Köln. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 3:1 durch Luka Jović
    Jović sorgt für endgültige Gewissheit! Nach Kostićs Ballgewinn in der eigenen Hälfte treibt dieser das Leder über halblinks temporeich nach vorne und schickt seinen Landsmann steil in den Sechzehner. Der behauptet die Kugel gegen Kabak, legt sie sich auf den rechten Fuß und schiebt aus gut zwölf Metern unten links ein.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    Der Nachschlag im Deutsche-Bank-Park soll 180 Sekunden betragen.
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Ahmed Kutucu (FC Schalke 04)
    Der Augenblicke zuvor eingewechselte Kutucu handelt sich eine Gelbe Karte ein, nachdem er Abraham mit einem überharten Körpereinsatz zu Fall gebracht hat.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Ahmed Kutucu
  • 87'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Matthew Hoppe
  • 86'
    :
    Hoppe verpasst die Direktabnahme! Oczipka spielt von der linken Grundlinie flach in Richtung Elfmeterpunkt. Hoppe holt aus gut 13 Metern zum Linksschuss, trifft die Kugel aber nicht richtig, weil ihm Kollege Uth dazwischenläuft.
  • 85'
    :
    Von einem Aufbäumen der Königsblauen nach dem erneuten Rückstand ist bisher nichts zu sehen. Dem Tabellenletzten droht die elfte Niederlage im 16. Saisonspiel.
  • 82'
    :
    Silva fast mit der Entscheidung! Der Portugiese hat nach seinem Dribbling auf halbrechts zwar noch Nastasić vor sich, feuert die Kugel aus 13 Metern aber an diesem vorbei. Fährmann reißt in der kurzen Ecke die Arme hoch und entschärft den wuchtigen Spannschuss.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Almamy Touré
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Amin Younes
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Daichi Kamada
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Aymane Barkok
  • 79'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Bastian Oczipka
  • 79'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Amine Harit
  • 79'
    :
    Hrustić gegen Fährmann! Der Australier befördert das Leder aus zentralen 21 Metern mit dem linken Innenrist in Richtung oberer linker Ecke. Schalkes Schlussmann verhindert den Einschlag während einer Flugeinlage mit der rechten Hand.
  • 78'
    :
    Die Eintracht lässt Ball und Gegner clever laufen, kann den knappen Vorsprung bisher problemlos halten.
  • 75'
    :
    In der Live-Tabelle rückt die SGE auf den siebten Platz vor, liegt aktuell nur noch drei Punkte hinter den Champions-League-Rängen. Um auch den VfL Wolfsburg hinter sich zu lassen, braucht Frankfurt noch zwei weitere Tore.
  • 72'
    :
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 2:1 durch Luka Jović
    Jović meldet sich mit einem Jokertreffer zurück! Gegen ausnahmsweise aufgerückte Gäste wird Kostić von N'Dicka auf dem linken Flügel in Richtung Grundlinie geschickt. Nach dessen halbhoher Hereingabe jagt sein unbedrängter Landsmann die Kugel aus gut acht Metern mit dem rechten Spann unhaltbar in die obere halblinke Ecke.
  • 70'
    :
    Schalke würde mit einem Unentschieden zwar weiterhin vier Punkte hinter Platz 16 liegen, doch ganz unzufrieden wäre man im königsblauen Lager mit einem einfachen Punktgewinn bei der formstarken SGE aber sicherlich nicht.
  • 67'
    :
    Die Hessen erhöhen den Druck auf die Schalker Abwehrabteilung, drücken diese weit in deren Hälfte. Das zweite Heimtor liegt seit einigen Minuten in der Luft.
  • 64'
    :
    Younes nimmt im halbrechten Offensivkorridor an Fahrt auf, tankt sich sich in den Sechzehner und visiert aus vollem Lauf und 14 Metern die rechte Ecke an. Er trifft die Kugel nicht richtig, so dass Fährmann sie problemlos stoppen kann.
  • 63'
    :
    Nach mehr als anderthalb Jahren feiert Jović sein Comeback in der Bundesliga. Der von Real Madrid ausgeliehe Serbe kommt für Durm auf den Rasen.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Luka Jović
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Erik Durm
  • 62'
    :
    Unzufrieden trottet Raman vom Rasen. Der Belgier macht nach einer guten Stunde Platz für Bozdogan, der noch auf seinen ersten Profitreffer wartet.
  • 61'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Can Bozdogan
  • 61'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Benito Raman
  • 58'
    :
    Raman nimmt ein Anspiel vom nahen Flügel auf der rechten Sechzehnerseite mit dem Rücken zum Tor stehend an und visiert dann nach schneller Wendung aus 14 Metern die flache linke Ecke an. Der Ball rauscht recht weit an Trapps Kasten vorbei,
  • 57'
    :
    Joker Hrustić taucht nach einem Steilpass auf die linke Strafraumseite hinter der Schalker Abwehrkette auf. Er spielt flach an die Fünferkante, doch Silva hat nicht mitgedacht. Vor dem langen Pfosten klärt Kolašinac auf Kosten einer Ecke, die den Hausherren nichts einbringt.
  • 55'
    :
    Infolge einer durch N'Dicka in den zentralen Bereich vor den Sechzehner geklärten Gästeecke geht Hartit aus gut 22 Metern mit dem rechten Spann volles Risiko. Er jagt das Leder in den Oberrang.
  • 53'
    :
    Hütter stellt sein Team offensiver auf, bringt den offensiven Neuzugang Hrustić für Innenverteidiger Hinteregger.
  • 52'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ajdin Hrustić
  • 52'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Martin Hinteregger
  • 51'
    :
    Nach Wiederbeginn kommt die Partie erst einmal ziemlich zerfahren daher. Frankfurt ist um Kontrolle bemüht, gelangt mangels genauer Pässe aber noch nicht in die tiefen Räume.
  • 49'
    :
    Weder Adi Hütter noch Christian Gross haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Deutsche-Bank-Park! Die Hütter-Truppe zeigt in offensiver Hinsicht eine ansprechende Leistung; viel Luft nach oben ist eigentlich nur in Sachen Effizienz. In der Abwehr war die SGE nur selten gefordert, beging aber einen bedeutenden Fehler, den das Schlusslicht durch Hoppe eiskalt bestrafte. Hält Frankfurt seine Überlegenheit nach der Pause aufrecht?
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    1:1 steht es zur Pause der Bundesligasonntagspartie zwischen der SG Eintracht Frankfurt und dem FC Schalke 04. Die Hessen starteten dominant und kamen durch Barkok zu einer frühen Möglichkeit (8.). Sie hielten ihre Feldvorteile in der Folge zwar aufrecht, musste aber bis zur 25. Minute warten, ehe sie durch Hintereggers Pfostenkopfball eine weitere klare Chance verzeichneten. Wenig später durften sie nach Silvas Treffer jubeln (28.), kassierten aber keine anderthalb Minuten später durch Hoppe den Ausgleich (29.). Auch in der jüngsten Viertelstunde bestimmten die Adlerträger über weite Strecken die Richtung und erarbeitete sich durch Silva (38.) und Durm (42.) eine gute und eine sehr gute Chance, die Fährmann beide vereitelte. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    Der Nachschlag im Deutsche-Bank-Park soll 120 Sekunden betragen.
  • 42'
    :
    Durm mit der Riesenchance zur erneuten Führung! Der per Steilpass auf der rechten Sechzehnerseite bediente Ex-Dortmunder hat nur noch Gästekeeper Fährmann vor sich, den er aus acht Metern mit einem Schuss in die halblinke Ecke überwinden woll. Fährmann verhindert dies mit einem tollen Reflex per rechtem Arm.
  • 40'
    :
    Nachdem Barkok unabsichtlich, aber schmerzhaft mit dem Fuß auf seiner Wade gelandet ist, muss Uth auf dem Rasen behandelt werden. Der Ex-Kölner wird seinen Arbeitstag aber fortsetzen können.
  • 38'
    :
    Silva gegen Fährmann! Der durch Barkok auf die linke Sechzehnerseite geschickte Portugiese zieht in Bedrängnis aus gut zwölf Metern mit dem linken Fuß ab. Fährmann lässt den wuchtigen, aber unplatzierten Versuch nach vorne abklatschen. Kabak klärt endgültig.
  • 36'
    :
    ... Uths Ausführung segelt zu nahe an den Heimkasten und ist leichte Beute für Trapp.
  • 35'
    :
    Raman holt über die rechte Außenbahn gegen N'Dicka einen Eckstoß heraus...
  • 32'
    :
    Hoppe steht nun bei vier Bundesligatoren nach nicht einmal fünfeinhalb Einsatzen. Der 19-jährige Amerikaner hat den Fehler in der Frankfurter Hintermannschaft eiskalt bestraft.
  • 29'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 1:1 durch Matthew Hoppe
    Schalke schlägt nach 81 Sekunden zurück! Stamboulis Flugball auf die rechte Sechzehnerseite sorgt für ein Missverständnis zwischen Hinteregger und Torhüter Trapp. Hoppe gelangt an die Kugel und drückt sie mit der rechten Pieke aus spitzem Winkel durch Trapps Beine in die Maschen.
  • 28'
    :
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:0 durch André Silva
    Silva bringt die SGE in Führung! Nach Kolašinacs verunglücktem Klärungsversuch im eigenen Sechzehner landet Durms halbgarer Schussversuch beim Portugiesen, der ihn nach Brustannahme und schneller Drehung aus mittigen zehn Metern unten links versenkt.
  • 25'
    :
    Hinteregger scheitert am Pfosten! Der aufgerückte Verteidiger lässt Younes' Eckstoßflanke von der linken Fahne am kurzen Fünfereck gefühlvoll über die Stirn gleiten. Das Leder klatscht frontal gegen die Stange. N'Dickas Abstauberversuch aus gut neun Metern rauscht recht weit am Ziel vorbei.
  • 23'
    :
    Uths Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld senkt sich vor dem zweiten Pfosten. Dort kommen Kaban und Kolašinac jeweils einen Schritt zu spät; das Spielgerät landet im Toraus.
  • 21'
    :
    Nach anfänglichen Problemen im Abwehrzentrum haben Nastasić und Kabak sowie deren Vorderleute Serdar und Stambouli mittlerweile besser im Griff. Weitere brenzlige Szenen im eigenen Sechzehner kann S04 vorerst verhindern.
  • 18'
    :
    Mit einem klaren Sieg könnte die Eintracht heute auf Rang sechs vorrücken. Sie läge dann nur noch drei Punkte hinter den Champions-League-Plätzen.
  • 15'
    :
    Nach einem Zusammenprall mit Serdar muss Hinteregger auf dem Rasen behandelt werden, scheint am rechten Oberschenkel getroffen worden zu sein. Aller Voraussicht nach wird es für den Österreicher aber weitergehen.
  • 12'
    :
    ... Kostićs effetreiche Ausführung mit dem linken Innenrist kann Kabak an der halbrechten Fünferkante per Kopf klären.
  • 11'
    :
    Nach Stamboulis Foul an N'Dicka bekommen die Hausherren einen Freistoß im halblinken Offensivkorridor zugesprochen...
  • 8'
    :
    Barkok verfehlt das Führungstor hauchdünn! Silva macht die Kugel auf der rechten Strafraumseite nach einem hohen Anspiel fest und legt sie für das SGE-Eigengewächs ab, das aus mittigen 13 Metern die flache linke Ecke anvisiert und diese nur knapp verpasst.
  • 6'
    :
    Nach sehr dominanten Anfangsmomenten der Hessen verzeichnen die Gäste ihre ersten Kontakte jenseits der Mittellinie. In die Nähe von Trapps Kasten schaffen sie es allerdings noch nicht.
  • 4'
    :
    Barkok mit der ersten guten Chance! Der durch Hinteregger hinter die gegnerische Abwehrkette geschickte Kostić spielt von der linken Grundlinie flach zurück an die mittige Sechzehnerkante. Barkok kommt dort völlig frei zum Schuss, befördert das Spielgerät aber direkt in Fährmanns Arme.
  • 2'
    :
    Kostić flankt von der tiefen linken Außenbahn scharf vor den kurzen Pfosten. Aus gut acht Metern bringt Silva nur einen unkontrollierten Kopfstoß zustande, der weit links am Gästekasten vorbeifliegt.
  • 1'
    :
    Frankfurt gegen Schalke – Durchgang eins im Deutsche-Bank-Park ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Vor wenigen Augenblicken haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • :
    Bei den Königsblauen, die im Ligabetrieb zum letzten Mal im November 2019 eine Auswärtspartie gewannen und die den Rückstand auf den Relegationsrang im Falle eines Sieges auf zwei Punkte verkürzen würden, stellt Coach Christian Gross nach dem 4:0-Heimerfolg gegen Hoffenheim einmal um. Den Platz des angeschlagen fehlenden Schöpf übernimmt Raman.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Schluss in der Allianz-Arena: Der FC Bayern München bezwingt den SC Freiburg glücklich, letztlich aber verdient mit 2:1. Der Rekordmeister war nach dem Seitenwechsel weiter das bessere Team, verpasste aber einige Male den zweiten Treffer. Aus dem Nichts glich Petersen nach etwas mehr als einer Stunde aus und stellte den FCB damit vor ein paar Problemchen. Als nicht allzu viel darauf hindeutete, erzielte Thomas Müller eine Viertelstunde vor Abpfiff den Endstand. In der Nachspielzeit hatten die Roten noch eine Menge Glück, als Petersen nur die Latte traf. Insgesamt geht der Dreier aufgrund der Spielanteile in Ordnung. Ob das ein Befreiungsschlag war, bleibt abzuwarten. Die Bayern reisen am Mittwoch zum FC Augsburg. Freiburg hat zeitgleich Eintracht Frankfurt zu Gast.
  • :
    Auf Seiten der Adlerträger, die im heimischen Deutsche-Bank-Park seit Juni nicht mehr verloren haben und die in ihrer Bundesligageschichte gegen keinen anderen Klub so viele Heimsiege feierten wie gegen S04 (26), hat Trainer Adi Hütter im Vergleich zur 1:4-Pokalpleite in Leverkusen vier personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Tuta, Ilsanker, Kamada (Bank) und Rode (Knieprobleme) beginnen Abraham, Sow, Kostić und Hasebe. Rückkehrer Jović steht im Kader.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    ...Grifos Hereingabe landet am zweiten Pfosten etwas überraschend bei Höler. Von ihm springt die Murmel ins Aus. Dann ist Feierabend.
  • 90'
    :
    Es gibt eine letzte Ecke für Freiburg...
  • 90'
    :
    Nur kurz darauf verfehlt Höler mit seinem Flachschuss aus halblinken neun Metern den kurzen Pfosten nur knapp. Zuvor wurde er von der linken Seite bedient.
  • :
    Der FC Schalke 04 hat eine 358-tägige Durststrecke am vergangenen Wochenende durch einen 4:0- Heimsieg gegen die TSG 1899 Hoffenheim beendet und durch den Gewinn der Punkte fünf, sechs und sieben Hoffnung im Kampf um den Klassenerhalt geschöpft. Eigengewächs Hoppe (drei Tore) und Harit (ein Treffer, drei Vorlagen) waren hauptverantwortlich für das Abwenden der Einstellung des Negativrekords von Tasmania Berlin.
  • 90'
    :
    Petersen trifft die Unterkante der Latte! Das gibt es ja nicht! Günter schickt mit einem feinen Chip Höler nach links in den Strafraum. Der Angreifer findet mit seiner flachen Hereingabe halbrechts im Sechzehner Petersen. Der Torschütze des 1:1 steht vollkommen frei und zimmert das Leder aus zehn Metern die Unterseite des Querbalkens. Riesenglück für Neuer.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Eric Maxim Choupo-Moting (Bayern München)
    Choupo-Moting foult im Mittelfeld Tempelmann. Gelb für den Ex-Pariser.
  • 89'
    :
    Mal wieder geht das viel zu leicht. Sané erläuft sich die Kugel rechts an der Strafraumkante und hat ewig viel Zeit, um den zu passiven Gulde auszutanzen. Am Ende sind es zwei Gegner, die er locker vernascht. Erst Florian Müller gebietet ihm bei seinem Schuss aus neun Metern von rechts Einhalt.
  • 88'
    :
    Doppelwechsel beim Favoriten. Martínez ersetzt den leicht angeschlagenen Goretzka. Außerdem macht Thomas Müller für Choupo-Moting Platz.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting
  • 87'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Thomas Müller
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Javi Martínez
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Leon Goretzka
  • :
    Das letzte Hinrundenheimspiel der Hessen, die sich unter der Woche durch eine 1:4-Niederlage bei Bayer Leverkusen aus dem DFB-Pokal verabschiedet hatten, ist eine emotionale Angelegenheit, denn mit David Abraham beendet heute der Kapitän der SGE seine Karriere. Der beliebte Argentinier kam in fünfeinhalb Jahren für die Eintracht 178-mal zum Einsatz und war einer der Leistungsträger beim DFB-Pokalsieg 2018.
  • 84'
    :
    Tolisso! Der Franzose knallt das Spielgerät aus halblinken 23 Metern mit Volldampf auf den kurzen Pfosten. Florian Müller lenkt das Geschoss mit den Fingerspitzen um die Längsstange. Die folgende Ecke verpufft.
  • 82'
    :
    Was fällt den Weiß-Roten noch ein? Möglicherweise braucht er erneut einen ruhenden Ball. Aus dem Spiel heraus geht nämlich wenig zusammen.
  • :
    Die SG Eintracht Frankfurt hat am Anfang des Kalenderjahres 2021 einen Lauf: Nachdem sie unmittelbar vor Weihnachten beim FC Augsburg mit 2:0 gewonnen hatte, schlug die SGE zuletzt daheim Bayer Leverkusen (2:1) und auswärts den 1. FSV Mainz 05 (2:0). Aus dem Niemandsland der Tabelle sind sie auf drei Zähler an die internationalen Ränge herangerückt.
  • 79'
    :
    Lewandowski gegen Florian Müller! Der Pole geht bei einem Steilpass durch die halbrechte Angriffsspur deutlich entschlossener und schneller zum Ball als Schlotterbeck. Er setzt sich schließlich durch, scheitert mit seinem Versuch aus spitzem Winkel und zehn Metern aber klasse reagierenden Schlussmann.
  • 76'
    :
    Ungeachtet des 2:1 wechselt Flick doppelt aus. Tolisso und Musiala ersetzen Kimmich und Coman.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Corentin Tolisso
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Joshua Kimmich
  • 74'
    :
    Tooor für Bayern München, 2:1 durch Thomas Müller
    Und plötzlich fällt doch das 2:1! Coman flankt von der linken Außenbahn hoch an den zweiten Pfosten, wo Sané in den Ball hineinspringt und stark für Thomas Müller ablegt. Der 31-Jährige bezwingt seinen Namensvetter im gegnerischen Kasten aus halblinken zehn Metern mit einem überlegten Schuss ins rechte Eck.
  • 73'
    :
    Die Schlussphase bricht heran. Der angeschlagene Rekordmeister findet kaum ein Mittel, um die nicht immer sattelfeste Gäste-Abwehr zu knacken. Zu diesem Zweck bereitet Flick nun weitere Wechsel vor.
  • :
    Ein herzliches Willkommen zur abschließenden Begegnung des 16. Bundesligaspieltags! Die SG Eintracht Frankfurt empfängt den FC Schalke 04. Adlerträger und Königsblaue stehen sich ab 18 Uhr im Deutsche-Bank-Park gegenüber.
  • 70'
    :
    Die Gegenseite: Nach Hereingabe vom rechten Flügel probiert es Kimmich aus 19 Metern halblinker Position mit einer Art Seitfallzieher. Florian Müller entschärft den zunächst harmlos wirkenden Aufsetzer etwas unkonventionell zur Seite weg.
  • 69'
    :
    Da war möglicherweise mehr drin für den Underdog. Höler hat links in der Box viel Platz und flankt auf die andere Seite. Dort legt Petersen aber für Höfler ab, der schließlich geblockt wird.
  • 68'
    :
    Damit muss sich der FCB etwas einfallen lassen. Dieses 1:1 stand nicht auf seiner Agenda. Verdient ist es ebenfalls nicht wirklich.
  • 65'
    :
    Fast die Retourkutsche. Über Thomas Müller und Lewandowski kommt das Leder zu Goretzka. Der Ex-Schalker wird aus zentralen neun Metern aber von Tempelmann geblockt.
  • 62'
    :
    Tooor für SC Freiburg, 1:1 durch Nils Petersen
    Wenige Sekunden ist er im Spiel - und dann gleicht Petersen aus! Eine Freiburger Ecke wird an den langen Pfosten verlängert. Dort kümmert sich niemand um Petersen, der per Flugkopfball aus spitzem Winkel einnickt. Neuer wischt das Ding zwar aus dem Kasten - die Pille war aber eindeutig hinter der Linie.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Lucas Höler
  • 62'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Roland Sallai
  • 62'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Nils Petersen
  • 62'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Ermedin Demirović
  • 61'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Lino Tempelmann
  • 61'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Lukas Kübler
  • 60'
    :
    Die folgende Ecke ist auch nicht gänzlich ungefährlich. Der Kopfball eines Münchners landet abgefälscht auf dem Tordach. Erst danach kriegen die Schwarzwälder die Nummer in den Griff.
  • 59'
    :
    Die Doppelchance für den FCB! Von links gelangt die Kugel flach an den Fünfmeterraum der Breisgauer. Dort nimmt Lewandowski mit dem linken Fuß direkt ab. Gulde touchiert den Schuss noch minimal und sorgt somit dafür, dass sie an die Latte knallt. Im Nachsetzen scheitert Goretzka per Linksschuss aus zehn Metern am gut reagierenden Florian Müller.
  • 57'
    :
    ...Sané Hereingabe findet aber keinen roten Abnehmer.
  • 57'
    :
    Warum nicht? Kimmich spielt Sané links im Sechzehner frei, der eine Mischung aus Schuss aufs lange Eck und Flanke produziert. Belohnt wird er mit einer Ecke...
  • 55'
    :
    Der dritte Wechsel des Tages, der zweite auf Freiburger Seite und der dritte verletzungsbedingte: Abrashi, seinerseits für den angeschlagenen Santamaría gekommen, muss für Haberer weichen.
  • 54'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Janik Haberer
  • 54'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Amir Abrashi
  • 54'
    :
    Die Gäste sind vom Pech verfolgt. Abrashi knickt in einem Zweikampf um. Auch er wird rausmüssen.
  • 52'
    :
    Sollte sich die Angelegenheit so bis zum Spielende fortsetzen, werden die Weiß-Roten nicht viele Chancen auf einen Punktgewinn bekommen. Sie sind offensiv harmlos und kreieren praktisch keine Gefahr.
  • 49'
    :
    Zunächst mal geht es in etwa so weiter, die der erste Abschnitt endete. Bayern ist dominant, Freiburg lauert.
  • 46'
    :
    Gelbe Karte für Roland Sallai (SC Freiburg)
    Kurz nach Wiederanpfiff kommt Sallai im Mittelkreis per Grätsche gegen Davies zu spät. Gelb.
  • 46'
    :
    Ohne weitere personelle Veränderungen geht es weiter.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Halbzeit in München, der FC Bayern führt verdient mit 1:0 gegen den SC Freiburg. Lewandowski belohnte seine Mannschaft dabei früh für eine stürmische Anfangsphase mit viel Druck und Tempo. Anschließend schalteten die Roten einen Gang zurück und gewährten den Gästen eine gute Gelegenheit. Seitdem aber übernahm der Triple-Sieger wieder das Kommando und vergab einige aussichtsreiche Chancen auf das 2:0. Dadurch ist im zweiten Durchgang noch Spannung drin - mit Führungen gingen die Gastgeber zuletzt schließlich gerne mal fahrlässig um. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Da war etwas mehr drin. Am langen Pfosten kommt Goretzka im Anschluss an eine Kimmich-Ecke etwas überraschend an den Ball. Sein Schlenzer aus zehn Metern saust aber deutlich drüber. Dann ist Pause.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 43'
    :
    Coman taucht links in der gegnerischen Box auf und hat viel Platz. Die Idee, flach in den Halbraum zu passen und damit Sané einzubinden, ist allerdings nicht die beste. Abgewehrt.
  • 41'
    :
    Das ging etwas leicht für die Gäste. Sallai findet mit einer hohen Seitenverlagerung Höfler auf der linken Außenbahn. Dessen Pass an die Torauslinie gibt Günter direkt flach weiter an den kurzen Pfosten. Demirović' Abschluss mit dem Außenrist fliegt aber drüber.
  • 38'
    :
    Mal wieder etwas von den Breisgauern. Kübler gibt von rechts hoch nach innen. Sallai stellt Neuer mit seinem Kopfball aus zentraler Position und zehn Metern aber vor keinerlei Schwierigkeiten.
  • 36'
    :
    Vom linken Flügel flankt Thomas Müller mit dem rechten Fuß und Schnitt zum Tor nach innen. Am Fünfer verpasst erst Pavard knapp per Kopf, am zweiten Pfosten kommt Kimmich einen Schritt zu spät.
  • 35'
    :
    Die Streich-Truppe findet offensiv seit der Sallai-Möglichkeit kaum noch statt. Sie ist vornehmlich damit beschäftigt, dem FCB defensiv Einhalt zu gebieten. Das klappt dafür ganz ordentlich.
  • 32'
    :
    Nicht ganz ungefährlich. Boateng haut aus leicht halbrechten 28 Metern einfach mal flach aufs Tor. Der Schuss geht weit links vorbei, beinahe aber rutscht noch Lewandowski am langen Eck in die Kugel. Dann hätte es wohl 2:0 gestanden.
  • 30'
    :
    Sané hat das 2:0 auf dem Fuß! Der Ex-Schalker nimmt einen feinen Chip halbrechts mit und probiert es aus 18 Metern mit dem rechten Fuß. Nur knapp rauscht die Pille unten rechts vorbei.
  • 29'
    :
    Und tatsächlich geht es nicht weiter. Gnabry kann zwar halbwegs normal gehen, offenbar macht aber doch der Oberschenkel zu. Sané ersetzt ihn.
  • 28'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Leroy Sané
  • 28'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
  • 27'
    :
    Jetzt hat es auch einen Roten erwischt. Gnabry bleibt nach einem Zweikampf liegen und muss von den Ärzten behandelt werden. Sané macht sich schon mal bereit.
  • 25'
    :
    Gnabry mit Gewalt! Der Nationalspieler tankt sich durch den rechten Halbraum und zieht am Ende wuchtig aus 22 Metern mit links ab. Leicht abgefälscht wird das Ding eklig für Florian Müller, der es aber zur Ecke abwehrt. Die bringt erstmal nichts ein.
  • 23'
    :
    Seit der frühen Führung schalten die Landeshauptstädter einen Gang zurück. Der schwung- und druckvolle Beginn ist nun einem kontrollierten Ballbesitz gewichen.
  • 20'
    :
    Zwanzig Minuten sind durch. Die Bayern führen definitiv verdient mit 1:0 und haben die Begegnung weitgehend im Griff. Sallais Versuch vor wenigen Zeigerumdrehungen zeigt aber, dass sie defensiv aufmerksam bleiben müssen.
  • 17'
    :
    Freiburg mit der großen Ausgleichschance! Grifo wird wunderbar nach links in den Strafraum geschickt. Der 27-Jährige sucht im Zentrum mit seiner flachen Hereingabe Demirović, findet aber nur ein Abwehrbein. Der Abpraller aber landet halblinks zehn Meter vor des Gegners Tor bei Sallai, dem die Direktabnahme leicht über den Schlappen rutscht. Knapp rechts vorbei.
  • 16'
    :
    Gnabry bekommt die Murmel rechts in der Box, lässt Günter mit einem kurzen Haken nach innen steht und trifft aus spitzem Winkel das Außennetz.
  • 14'
    :
    Im Übrigen erzielte Lewandowski mit seinem Treffer zum 1:0 sein 21. Ligator im 16. Spiel. Eine derart überragende Quote gab es noch nie zuvor in der Bundesligageschichte. Gerd Müllers Allzeit-Rekord von 40 Buden in einer Spielzeit wackelt bedenklich...
  • 11'
    :
    Wieder Aufregung im Strafraum der Schwarzwälder. Bei einer Hereingabe von der rechten Defensivseite ist erneut eine Hand im Spiel. Diesmal bekommt Dingert aber offensichtlich keinen Hinweis darauf, sich die Situation selbst nochmal anzuschauen.
  • 9'
    :
    Gelbe Karte für Nicolas Höfler (SC Freiburg)
    Höfler muss sich bei einem gegnerischen Konter mit einem taktischen Foul behelfen. Er sieht die fünfte Gelbe Karte der Saison und fehlt am Mittwoch gegen Eintracht Frankfurt.
  • 7'
    :
    Tooor für Bayern München, 1:0 durch Robert Lewandowski
    Das ging viel zu schnell für Freiburg! Gnabry kommt über rechts und passt flach vor den Sechzehnmeterraum. Dort leitet Thomas Müller direkt in Richtung Elfmeterpunkt zu Lewandowski weiter. Aus dem Lauf heraus überwindet der Pole den herauseilenden Florian Müller problemlos.
  • 6'
    :
    Vor zwei Minuten gab es für die Bayern einen Eckstoß, den Lewandowski aus acht Metern halbrechter Position volley nehmen. Gulde hat die Arme oben und wehrt den Abschluss damit ab. Im Nachgang schaut sich Schiedsrichter Dingert die Szene an - und zeigt nicht auf den Punkt. Glück für die Gäste.
  • 6'
    :
    Ganz, ganz bitterer Ausfall auf Seiten des SCF. Santamaría verlässt humpelnd das Feld. Abrashi ersetzt ihn.
  • 5'
    :
    Einwechslung bei SC Freiburg: Amir Abrashi
  • 5'
    :
    Auswechslung bei SC Freiburg: Baptiste Santamaría
  • 3'
    :
    Bei einem Schussversuch von Gnabry aus leicht halblinken 17 Metern tut sich Santamaría weh. Er möchte den Ball blocken, vertritt sich dabei aber offensichtlich. Das sieht nicht gut aus. Streich ärgert sich über diesen möglichen Ausfall enorm.
  • 1'
    :
    Los geht's.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Naturgemäß wollen dagegen die Breisgauer noch mehr Öl ins Feuer gießen. Zumindest an Selbstvertrauen dürfte es ihnen nicht mangeln. Fünf der letzten sechs Partien in der deutschen Beletage entschieden sie für sich, jüngst siegten sie jeweils deutlich bei der TSG 1899 Hoffenheim (3:1) und zuhause gegen den 1. FC Köln (5:0). Dass sie Tore erzielen können, haben sie also gezeigt – gelingt das auch gegen den defensiv zuletzt häufig anfälligen Rekordmeister?
  • :
    So haben sich die Roten das mit Sicherheit nicht vorgestellt. Nachdem zuvor drei Siege am Stück gelangen (wenn auch meistens nach Rückständen), verloren sie zuletzt zwei Mal in Folge. Bei Borussia Mönchengladbach gaben sie einen Zwei-Tore-Vorsprung noch aus der Hand (2:3). Unter der Woche blamierten sie sich im DFB-Pokal beim Zweitligisten Holstein Kiel bis auf die Knochen (5:6 nach Elfmeterschießen). Nach dieser Horrorwoche soll heute dringend Wiedergutmachung betrieben werden.
  • :
    Die Gäste nehmen indes mit Blick auf den Erfolg über den 1. FC Köln am vergangenen Wochenende keine Veränderungen vor. Trainer Streich belässt es also bei demselben Personal.
  • :
    Schauen wir zunächst auf die Aufstellungen beider Mannschaften. Im Unterschied zur Pokalniederlage bei Holstein Kiel tauschen die Hausherren auf sechs Positionen. Anstelle von Sarr, Süle, Hernández, Tolisso, Musiala und Sané beginnen Pavard, Boateng, Alaba, Goretzka, Coman und Lewandowski.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Sonntag des 16. Spieltags in der Bundesliga! Der Branchenprimus FC Bayern München will gegen den SC Freiburg wieder in die Spur finden. Anstoß in der Allianz-Arena ist um 15:30 Uhr.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.