Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:30RB LeipzigRBLRB Leipzig0:01. FC KölnKOE1. FC Köln
15:30Bor. MönchengladbachBMGBor. Mönchengladbach1:21899 HoffenheimTSG1899 Hoffenheim
15:30FC Schalke 04S04FC Schalke 040:1Arminia BielefeldDSCArminia Bielefeld
15:301. FSV Mainz 05M051. FSV Mainz 050:1Werder BremenSVWWerder Bremen
15:30FC AugsburgFCAFC Augsburg0:2Eintracht FrankfurtSGEEintracht Frankfurt
18:30Bayer LeverkusenB04Bayer Leverkusen1:2Bayern MünchenFCBBayern München

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Dank eines weiteren Doppelpacks des frisch gekürten Weltfußballers Robert Lewandowski gewinnt der FC Bayern München das Spitzenspiel bei Bayer Leverkusen mit 2:1 und verbringt Weihnachten als Tabellenführer. Nach dem 1:1-Pausenremis konnte die Werkself die Kräfteverhältnisse wieder ausgeglichener gestalten und zu ihrem Niveau der ersten 40 Minuten zurückkehren, hatte es aber mit einem konzentrierter aufbauenden Rekordmeister zu tun, der durch Gnabry in der 67. Minute eine Riesenchance ungenutzt ließ. Als die Punkteteilung infolge eines Pfostenschusses des Jokers Musiala (79.) schon sehr nahe war, gelang dem unersättlichen Triplesieger durch Lewandowski mit der letzten Aktion der Partie doch noch das Siegtor. Während dieser das Kalenderjahr 2020 auf Rang eins abschließt, fällt die Werkself durch die erste Ligapleite der Saison auf den zweiten Platz zurück. Nach der kurzen Winterpause ist Bayer Leverkusen in 14 Tagen zu Gast bei der SG Eintracht Frankfurt. Der FC Bayern München empfängt am 3. Januar den 1. FSV Mainz 05. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Tooor für Bayern München, 1:2 durch Robert Lewandowski
    In der letzten Minute der Nachspielzeit versetzt Weltfußballer Lewandowski der Werkself den Todesstoß! Nachdem Tah sich die Kugel auf der halbrechten Abwehrseite abnehmen lassen hat, schickt Kimmich den Polen direkt steil in den Sechzehner. Lewandowskis Schuss aus leicht spitzem WInkel und zwölf Metern, der für die lange Ecke bestimmt ist, fälscht Tapsoba unhaltbar in die kurze Ecke ab.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    Der Nachschlag in der BayArena soll drei Minuten betragen.
  • 90'
    :
    Alario kommt einen Schritt zu spät! Ausnahmsweise setzt sich Diaby auf dem rechten Flügel durch, schafft es mit Tempo an Davies vorbei. Er flankt scharf in den Fünfmeterraum, wo der unbewachte Alario nur knapp verpasst.
  • 89'
    :
    Mit aller Macht will der FCB den späten Siegtreffer und die Rückkehr an die Tabellenspitze erzwingen, während der Gastgeber sich nun doch wohl mit einem Unentschieden zurfrieden gäbe.
  • 88'
    :
    ... nach Kimmichs Ausführung an die halbrechte Fünferkante befördert Hrádecký das Leder mit der rechten Hand aus der Gefahrenzone.
  • 87'
    :
    Die Bayern befreien sich spielerisch aus dem Offensivpressing der Werkself und erarbeitet sich durch Müller über rechts einen Eckstoß...
  • 85'
    :
    ... nach kurzer Ausführung finden die Hausherren keinen Weg in den gegnerischen Sechzehner.
  • 84'
    :
    Amiri holt über den linken Flügel gegen Süle einen Eckstoß heraus...
  • 83'
    :
    Der angeschlagene Schick, Schütze des sehenswerten Heimtreffers, trottet vom Rasen. Er wird durch Alario positionsgetreu und auf dem höchsten Niveau ersetzt.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Lucas Alario
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Patrik Schick
  • 79'
    :
    Musiala trifft den Pfosten! Nachdem sich Müller auf halblinks festgelaufen hat, spielt er flach nach innen. Aus gut 17 Metern zirkelt der 17-Jährige das Leder mit dem rechten Innenrist überlegt auf die flache rechte Ecke. Für den geschlagenen Hrádecký rettet das Aluminium.
  • 78'
    :
    Hüben wie drüben gibt man sich nicht mit dem Unentschieden zufrieden. Trotz anstrengender letzter Wochen geben beide Teams noch einmal Vollgas; sowohl der Triplesieger als auch der Vorjahresfünfte gehen durch die aufgeschobenen DFB-Pokal-Partien ja bereits nach dem heutigen Match in die kurze Winterpause.
  • 75'
    :
    Demirbay ist erster Joker auf Seiten der Hausherren. Bosz nimmt Bailey vom Rasen, der viele Kräfte invenstiert und in den letzten Minuten nicht mehr ganz frisch gewirkt hat.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Leon Bailey
  • 73'
    :
    Nach der Freistoßflanke behindern sich Müller und Lewandowski am Elfmeterpunkt gegenseitig. Der Deutsche zieht letztlich aus der Drehung ab, jagt die Kugel aber weit über Hrádeckýs Kasten.
  • 72'
    :
    Gelbe Karte für Leon Bailey (Bayer Leverkusen)
    Bailey kann Davies auf der rechten Abwehrseite nicht mit fairen Mitteln stoppen. Er hält den Kanadier fest und handelt sich eine Gelbe Karte ein.
  • 71'
    :
    Der Rekordmeister vermittelt in dieser Phase den gedankenschnelleren Eindruck, bringt nun viele schnelle Angriffe auf den Rasen. Kann er sich zu Weihnachten noch mit der Tabellenführung beschenken? Dafür muss er in der BayArena gewinnen.
  • 69'
    :
    Flick nimmt vor dem Start der Schlussphase einen interessanten Doppelwechsel vor: Zunächst feiert Kimmich nach Anfang November erlittener Knieverletzung sein Comeback und ersetzt Tolisso; außerdem kommt Youngster Musiala für Sané, der 36 Minuten nach seiner Einwechslung wieder herausgenommen wird.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
  • 68'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Leroy Sané
  • 68'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Joshua Kimmich
  • 68'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Corentin Tolisso
  • 67'
    :
    Gnabry verfehlt das 1:2 um Zentimeter! Müller schickt seinen Kollegen mit der sieben auf dem Rücken während eines Konters aus dem Mittelfeld steil in den halblinken Angriffskorridor. Gnabry rennt mit Tempo in den Strafraum und visiert aus vollem Lauf, spitzem Winkel und zwölf Metern die flache rechte Ecke an. Hrádecký lenkt das Leder mit den Fingerspitzen um den Pfosten.
  • 64'
    :
    Leverkusen kann seine Spielanteile in den letzten Minuten vergrößern, bleibt ein Kandidat für die drei Punkte. Die Bayern bewegen sich allerdings weiterhin auf einem hohen Niveau, sind vor allem nicht mehr si anfällig für das hohe Anlaufen der Werkself.
  • 61'
    :
    Amiri aus der Distanz! Der Ex-Hoffenheimer probiert sich aus mittigen 21 Metern mit einem wuchtigen Spannschuss per rechtem Fuß, der flatternd zentral auf den Gästekasten rauscht. Neuer kann das Leder erst im Nachfassen endgültig sichern.
  • 58'
    :
    Im Rahmen eines Gegenstoßes wird Gnabry durch Davies auf die linke Außenbahn geschickt. Er rennt mit Tempo in den Strafraum, muss dort aber gegen zwei Verteidiger abbremsen. Er will zu Lewandowski auf die rechte Sechzehnerseite verlagern, doch Tapsoba fängt das hohe Anspiel ab.
  • 55'
    :
    Nach einem schnell ausgeführten Freistoß auf halblinks droht Davies, frei vor Hrádecký aufzutauchen. Dragović verhindert eine Topchance des Kanadiers mit einer riskanten, aber sauberen Grätsche.
  • 53'
    :
    ... Amiris Flanke ist zu niedrig angesetzt und wird auf der ballnahen Strafraumseite durch Müller per Kopf geklärt.
  • 52'
    :
    Schick wird auf dem rechten Flügel durch Alabas Grätsche zu Fall gebracht und holt so einen Freistoß in guter Flankenlage heraus...
  • 49'
    :
    Weder Peter Bosz noch Hansi Flick haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 46'
    :
    Nach 12 Sekunden tankt sich Lewandowski über links in den Sechzehner, nimmt den Kopf hoch und spielt hart an die Fünferkante. Vor dem einschussbereiten Müller ist Hrádecký mit der linken Hand zur Stelle; Tapsoba klärt zur Ecke. Die bringt den Bayern nichts ein.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der BayArena! Leverkusen ist die erwartet schwierige Aufgabe für den Triplesieger, der gegen die hoch attackierenden Hausherren lange Zeit nicht nur Probleme im Aufbau hatte, sondern auch keine Durchschlagskraft um und im gegnerischen Sechzehner entwickelte. Erst gegen eine durch das ärgerliche Gegentor leicht verunsicherte Bosz-Truppe konnten die Bayern Druck aufbauen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    1:1 steht es zur Pause des Spitzenspiels zwischen Bayer Leverkusen und dem FC Bayern München. Nach einer ausgeglichenen und an Offensivszenen armen Anfangsphase nutzte die Werkself in der 14. Minute durch Schick ihre erste Chance, um in Führung zu gehen. Sie arbeitete auch in der Folge wirksam gegen den Ball und verhinderte klare Abschlüsse des Rekordmeisters, der seinerseits vor allem bei schnellen Gegenstößen der Hausherren in defensive Schwierigkeiten geriet. In der jüngsten Viertelstunde büßte die Bosz-Truppe leicht an ihrer Zielstrebigkeit ein und schenkte den Roten das Ausgleichstor: Nach einem Missverständnis zwischen Hrádecký und Tah war Lewandowski zur Stelle (43.). Die Schlussminuten gingen daraufhin klar an den FCB, der sich für die späte Steigerung aber nicht mit seinem zweiten Treffer belohnen konnte. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    ... Lewandowskis halbhohe Ausführung bleibt in der Mauer hängen. Seinen Nachschuss ereilt dasselbe Schicksal. Müller kommt daraufhin an die Kugel, steht aber im Abseits.
  • 45'
    :
    Nach Amiris Handspiel unmittelbar an der halblinken Sechzehnerkante bekommen die Gäste noch einen Freistoß zugesprochen...
  • 45'
    :
    Lewandowski mit der Kopfballchance! Der Pole nickt nach Gnabrys scharfer Freistoßflanke vom rechten Flügel aus mittigen zwölf Metern in Richtung rechter Ecke. Das Spielgerät rauscht deutlich über den Heimkasten.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    Durchgang eins in der BayArena soll um 180 Sekunden verlängert werden.
  • 43'
    :
    Tooor für Bayern München, 1:1 durch Robert Lewandowski
    Wie gegen Wolfsburg gleicht Lewandowski kurz vor dem Kabinengang aus! Nach Müllers Flanke von der rechten Außenbahn behindern sich Torhüter Hrádecký und Verteidiger Tah an der mittigen Fünferkante gegenseitig. Der Ball rutscht zum Weltfußballer durch, der aus sechs Metern in den halbleeren Kasten köpft.
  • 40'
    :
    Davies bewirbt sich auf seiner linken Abwehrseite für eine Verwarnung, indem er den steil geschickten Bailey mit einem Griff an die Schulter stoppen will, was misslingt. Bei der nächsten Unterbrechung verzichtet Referee Zwayer auf die Gelbe Karte.
  • 39'
    :
    Amiri nimmt im halblinken Offensivkorridor an Fahrt auf und schafft es auf eigene Faust in den Sechzehner. Er legt sich das Leder dort aber zu weit vor; es kullert ins Toraus.
  • 36'
    :
    Süle schaltet sich mit nach vorne ein und setzt aus halbrechten 21 Metern einen Rechtsschuss ab. Hrádecký muss nicht eingreifen, da das Spielgerät weit über seinen Kasten segelt.
  • 33'
    :
    Coman kann verletzungsbedingt nicht weiterspielen. Er macht Platz für Sané, der vor diesem Spiel aus der Startelf gerutscht war.
  • 32'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Leroy Sané
  • 32'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Kingsley Coman
  • 30'
    :
    ... nach gut 40 Sekunden kommt die Meldung aus Köln: Es lag eine Abseitsstellung vor.
  • 29'
    :
    Schick wird durch Bailey aus der eigenen Hälfte mit einem hohen Ball in Richtung Neuer geschickt. Er rennt alleine in Richtung Gästetor und vollendet aus gut 14 Metern eiskalt unten links. Die Abseitsfahne geht sofort hoch, doch der VAR muss noch einmal genau hinsehen...
  • 27'
    :
    Leverkusen ist in der Defensive nicht fehlerfrei, hat die zentralen Abwehrräume bislang aber sehr gut im Griff. Für Hrádeckýs Kasten wird es bisher nur dann ansatzweise gefährlich, wenn die Gäste mit Tempo über die Flügel kommen.
  • 24'
    :
    Gelbe Karte für Serge Gnabry (Bayern München)
    Gnabry arbeitet im Luftduell mit Dragović mit dem rechten Ellenbogen. Schiedsrichter Zwayer ahndet dieses Vergehen mit der ersten Gelben Karte.
  • 22'
    :
    Lewandowski mit der ersten Gästechance! Nachdem Alaba Davies' flacher Rücklage von der linken Grundlinie vor dem ersten Pfosten verpasst hat, nimmt der Weltfußballer aus gut 14 Metern direkt ab. Alaba kommt an den unpräzisen Schuss heran, kann das Leder aber nicht kontrollieren.
  • 21'
    :
    Schick aus der zweiten Reihe! Nach Wirtz' Hackenanspiel visiert der Tscheche aus mittigen 20 Metern mit dem linken Spann die flache linke Ecke an. Neuer ist schnell unten und lenkt das Leder um den Pfosten. Der Eckstoß bringt dem Bosz-Team nichts ein.
  • 19'
    :
    Müller taucht auf halbrechts vor der letzten gegnerischen Linie auf und zieht mit Tempo nach innen. Noch vor dem Strafraum wird er durch Tapsoba gestoppt.
  • 17'
    :
    In der Live-Tabelle baut die Werkself den Vorsprung an der Spitze aus, liegt aktuell drei Punkte vor Leipzig und vier vor dem Rekordmeister. Der FCB würde Weihnachten im Falle einer Niederlage nur auf Rang drei verbringen.
  • 14'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Patrik Schick
    ... und die fällige Ecke führt zum 1:0! Nach Baileys kurzer Ausführung flankt Amiri von der Grundlinie auf die linke Strafraumseite. Dort packt der unbewachte Schick einen Seitfallzieher mit dem linken Fuß aus, der aus gut 14 Metern unhaltbar in der halbhohen linken Ecke einschlägt.
  • 13'
    :
    Amiri probiert sich aus zentralen 21 Metern mit einem Rechtsschuss. Der segelt abgefälscht in das rechte Toraus...
  • 12'
    :
    Bailey versucht auf der rechten Außenbahn, mit Tempo an Davies vorbeizuziehen. Der Münchener Flügelverteidiger gelangt jedoch zwischen Gegenspieler und Ball und begleitet es ins Toraus.
  • 10'
    :
    Lewandowski ist vor dem linken Pfosten Adressast einer hohen Hereingabe durch Coman von der rechten Außenbahn. Die Flanke des Franzosen ist etwas zu hoch angesetzt und fliegt über den Polen hinweg.
  • 8'
    :
    Hernández lässt sich auf seiner linken Abwehrseite auf ein Dribbling mit Wirtz ein. Nur mit größer Mühe kann der Franzose verhindern, dass ihm der 17-Jährige das Leder abnimmt.
  • 5'
    :
    Auch die Hausherren verzeichnen ihre ersten Kontakte unweit des gegnerischen Strafraums. Ganz tiefe Vorstöße der Bosz-Truppe können Boateng und Co. bisher aber verhindern.
  • 2'
    :
    ... Gnabrys Flanke von der linken Fahne bekommt die Werkself im ersten Anlauf geklärt.
  • 1'
    :
    Die Bayern fahren bereits nach 45 Sekunden einen ersten schnellen Angriff. Bevor Coman nach Gnabrys Anspiel aus zentralen 17 Metern abziehen kann, klärt Dragović auf Kosten einer Ecke...
  • 1'
    :
    Leverkusen gegen die Bayern – auf geht's in der BayArena!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Weltfußballer Robert Lewandowski und Welttorhüter Manuel Neuer wird kurz vor dem Anpfiff durch den Gastgeber gratuliert.
  • :
    Vor wenigen Augenblicken haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • :
    Bei den Roten, die Leverkusen im DFB-Pokal-Finale Anfang Juli deutlich mit 4:2 schlugen und die das letzte Bundesligaspiel eines Kalenderjahres letztmals vor 36 verloren, stellt Coach Hansi Flick nach dem Arbeitssieg gegen Wolfsburg einmal um. Davies verdrängt Sané auf die Bank. Kimmich gehört erstmals seit seiner Anfang November in Dortmund erlittenen Knieverletzung wieder zum Kader.
  • :
    Auf Seiten der Werkself, die zwei der letzten drei Bundesligavergleiche mit dem Rekordmeister für sich entschied und die in der heimischen BayArena ausgerechnet gegen den FCB Anfang Juni letztmals verloren, hat Trainer Peter Bosz im Vergleich zum Kantersieg in Köln zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Wendell und Weiser (beide auf der Bank) beginnen Tapsoba und Sinkgraven.
  • :
    Der FC Bayern München hat infolge der Unentschieden gegen den RB Leipzig (3:3) und beim 1. FC Union Berlin (1:1) unter der Woche in der Allianz-Arena den VfL Wolfsburg mit 2:1 niederringen können. Nach dem frühen Gegentor (5.) war es der einen Tag später als FIFA-Weltfußballer ausgezeichnete Lewandowski, der den Rückstand mit seinem Bundesligatoren 250 (45.) und 251 (50.) in einen Vorteil umwandelte, den die Roten in der Schlussphase mit etwas Dusel ins Ziel brachten.
  • :
    Bayer Leverkusen hat die vor sechs Tagen durch einen 4:1-Erfolg, erstmals seit sechs Jahren eroberte Tabellenführung am Mittwoch durch einen ungefährdeten 4:0-Derbysieg beim 1. FC Köln verteidigt. Die Werkself triumphierte dank der Treffer von Weiser (8.), Diaby (10.), Schick (54.) und Wirtz (58.) so hoch wie nie zuvor in Müngersdorf. Sie blieb zum dritten Mal in den letzten vier Bundesligapartien ohne Gegentor.
  • :
    Bevor die Bundesliga zwischen Weihnachten und Jahreswechsel für ein Wochenende pausiert, kommt es am Ende dieser Englischen Woche zu einem echten Höhepunkt, hat doch das überraschend beständige und noch ungeschlagene Bayer Leverkusen den FC Bayern München zu Gast, der auf den letzten Metern seines grandiosen Triple-Jahres 2020, in dem bisher er nur eines von 47 Pflichtspielen verloren hat, kräftemäßig an der Grenze der Belastbarkeit ist.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Werder Bremen erkämpft sich einen ganz wichtigen Dreier in Mainz! Lange Zeit sah es nach einem torlosen Unentschieden aus. Doch kurz vor Schluss hat der eingewechselte Eren Dinkçi für den goldenen Treffer gesorgt und feiert somit ein perfektes Bundesliga-Debüt. Für die Grün-Weißen ist es ein ganz wichtiger Dreier. Dadurch beenden sie ihre Serie von neun sieglosen Partien in Folge und vergrößern den Abstand auf die direkten Abstiegsränge auf acht Punkte. Mainz verpasst es hingegen den Abstand auf die sicheren Plätze zu verkürzen und steckt jetzt noch tiefer im Tabellenkeller als zuvor. Zum Jahresabschluss treten beide Teams im DFB-Pokal an. Die Nullfünfer empfangen den VfL Bochum und Bremen reist zu Hannover 96.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Gipfeltreffen der Bundesliga kurz vor Weihnachten! Bayer Leverkusen empfängt als Tabellenführer seinen ärgsten Verfolger FC Bayern München. Die Werkself und der Rekordmeister stehen sich ab 20:30 Uhr auf dem Rasen der BayArena gegenüber.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Auch Huub Stevens kann nicht helfen: Der FC Schalke bleibt weiter sieglos und verliert mit 0:1 gegen Arminia Bielefeld! Die Ostwestfalen gehen nach einem umkämpfen Keller-Krimi als verdienter Sieger vom Platz und schieben Schalke damit immer näher an den Abgrund. In der 1. Halbzeit erarbeiteten sich die Bielefelder nach einer ausgeglichenen Anfangsphase ein Übergewicht und erspielten sich dann auch in der 45. Minute mit einem Pfostenschuss von Córdova die bis dahin beste Chance der Partie. Im zweiten Durchgang traf daraufhin Fabian Klos in der 53. Minute mit dem Kopf und erzielte damit bereits das goldene Tor des Tages. Schalke kämpfte in der Schlussphase zwar nochmal aufopferungsvoll, bewirkte aber wie zuvor schon kaum nennenswerte Torgefahr. Bielefeld feiert den dritten Saisonsieg und zieht Schalke auf sechs Punkte davon!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Mit 0:0 endet das letzte Bundesliga-Spiel der beiden im Jahr 2020! Wie schon in der ersten Halbzeit lief Rasenballsport immer und immer wieder vorne an, doch die eigene Effizienz, Timo Horn und vor allem Jorge Meré standen den Angriffen stets im Weg! Der FC konnte seit dem Seitenwechsel seinerseits etwas höher stehen, zu einem Entlastungsangriff kam es aber erst durch Zufall in der Nachspielzeit als Thielmann um ein Haar den Auswärtssieg vergab. Das wäre trotz der kämpferischen Defensivleistung auch zu viel des Guten gewesen. Leipzig verpasst den zwischenzeitlichen Sprung an die Spitze, die Kölner setzen den Aufwärtstrend fort und sammeln einen nicht eingeplanten Punkt im Abstiegskampf.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Salif Sané (FC Schalke 04)
    Das war's wohl für Schalke! Sané begeht bei einem Freistoß ein Stürmerfoul und sieht nach einem Wutausbruch Gelb. Wir sind in der 97. Minute!
  • 90'
    :
    Die Gäste aus Ostwestfalen haben bereits fünf der sechs Minuten überstanden und halten das 1:0 in der Nachspielzeit clever!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Fazit:
    Mit 2:0 gewinnt Eintracht Frankfurt auswärts beim FC Augsburg und feiert den ersten Sieg seit neun sieglosen Spielen in Folge. Dabei war es ein sehr bitteres Framberger-Eigentor nach Silva-Flanke, das diesen Auswärtssieg in einem munteren Spiel mit unzähligen ungenutzten Großchancen einleitete. Nach dem Tor zogen sich die Hessen zurück und verwalteten die Führung mit einer starken Abwehrleistung. Beim ersten Entlastungsangriff, an dem gleich drei Einwechselspieler im Mittelpunkt standen, erhöhte Ilsanker dann inmitten eines Augsburger Sturmlaufs auf 2:0. Die Fuggerstädter gaben zwar auch dann nicht auf, kamen aber zu keinen zwingenden Chancen mehr. Insgesamt ist der Sieg der Adler sehr verdient, obschon die bayrischen Schwaben ebenfalls ein gutes Spiel ablieferten.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Die TSG 1899 Hoffenheim feiert im letzten Bundesligaspiel vor der Weihnachtspause einen 2:1-Auswärtssieg bei Borussia Mönchengladbach. Nach dem 1:0-Pausenstand waren die Kräfteverhältnisse weiterhin ausgeglichen und nennenswerte Strafraumszenen eine Rarität. Die Kraichgauer bauten ihre Anteile um die Stundenmarke herum aus, doch im letzten Felddrittel mangelte es ihnen lange Zeit an der nötigen Präzision. So brauchten sie einen schnellen Gegenstoß, um zum Ausgleich zu kommen: Nach Vorarbeit des eingewechselten Bebou vollendete Kramarić in die Maschen (75.). Doch damit nicht genug: Die nach einer Roten Karte gegen Thuram (78.) in Überzahl spielenden Kraichgauer sicherten sich durch Sessegnon auch noch den Siegtreffer (86.), durch den sie auf den elften Tabellenplatz vorrücken. Mönchengladbach tritt im DFB-Pokal am Dienstag beim viertklassigen SV 07 Elversberg an. Die TSG 1899 Hoffenheim muss zum Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Schalke verbleiben 120 Sekunden! Die Hausherren glauben noch an den Ausgleich und werfen sich rein, doch der Ball ist bei der Arminia!
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Christian Groß (Werder Bremen)
    Nach einem kleinen Durcheinander und Wortgefecht sieht Groß die Gelbe Karte. Es ist nicht ganz klar wofür, aber dem 31-Jährigen dürfte es egal sein, wenn es für den Sieg reicht.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Mainz wirft jetzt natürlich nochmal alles nach vorne. Onisiwo hält aus der zweiten Reihe drauf, aber der Ball rauscht rechts vorbei.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Es läuft die 93. Minute und Benito Raman will nochmal für Gefahr sorgen. Der Belgier spitzelt den Ball links hinter die Abwehr, findet aber nur Ortega!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Florian Kohfeldt hat heute ein ganz feines Gespür bewiesen und hat mit Chong und Dinkçi die beiden Männer gebracht, die zusammen für den vielleicht schon entscheidenden Treffer verantwortlich sind.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Matthias Ginter (Bor. Mönchengladbach)
    Wohl wegen Meckerns kassiert der Nationalspieler die Gelbe Karte.
  • 90'
    :
    Zwei Minuten sind bereits abgelaufen und Arminia führt den Ball! Schalke schafft es aktuell nicht in die Offensive und hält sich zu sehr mit vermeidbaren Fouls auf.
  • 90'
    :
    Auf einmal hat Thielman die Chance! Leipzig baut über rechts auf, doch durch eine Ungenauigkeit komm Thielmann in der Mitte dran! Upamecano sprintet hinterher und kann gerade noch den Fuß an den Rechtsschuss aus 17 Metern bringen. So geht der Schuss um Zentimeter rechts daneben!
  • 90'
    :
    Sechs Minuten hoffen und bangen! Das Schiedsrichter-Gespann entscheidet sich für satte sechs Minuten Nachspielzeit.
  • 90'
    :
    Die Fohlen werfen noch einmal alles nach vorne. 120 Sekunden sind noch zu spielen.
  • 90'
    :
    Die Fuggerstädter kommen erneut gefährlich vors Gästetor, lassen aber auch in dieser Situation die Präzision vermissen. Caligiuri nimmt aus fünf Metern Maß aufs lange Eck, setzt das Leder aber deutlich daneben.
  • 90'
    :
    Borkowski kommt rechts an eine Angeliño-Flanke, doch er verschafft sich irregulär mit einem Schubser gegen Rexhbeçaj Platz.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Trotz wenig Unterbrechungen gibt es noch vier Minuten on top. Der FCA wirft noch einmal alles nach vorne, aber die Eintracht hält defensiv stark dagegen.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Benito Raman (FC Schalke 04)
    Raman kann Schipplock auf der linken Außenbahn nicht folgen und tritt den Bielefelder dann plump um. Verdiente Gelbe!
  • 89'
    :
    Der Ortega traut sich was! Nach einem Kopfball-Versuch von Sané nimmt der Arminia-Keeper den Ball lässig mit der Brust an! So holt Ortega ein paar Sekunden raus, ehe er die Kugel in die Hand nimmt.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    Der Nachschlag im Borussia-Park soll 240 Sekunden betragen.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Jannes Horn
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Noah Katterbach
  • 90'
    :
    Dost beinahe mit dem 3:0. Der Niederländer visiert aus spitzem Winkel das lange Eck an. Der Aufsetzer geht allerdings gut einen Meter am rechten Pfosten vorbei.
  • 89'
    :
    Adams steckt auf Olmo durch, dessen Schuss rechts aus zehn Metern von Bornauw geblockt werden kann. Eine große Chance wird durch die Grätsche verhindert!
  • 90'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 0:1 durch Eren Dinkçi
    Perfektes Debüt für Dinkçi! Nach einem Einwurf auf der rechten Seite kann Chong ungestört flanken und zirkelt den Ball perfekt in die Mitte. Dinkçi ist im Rücken der Innenverteidiger völlig frei und nickt das Ding aus wenigen Metern gekonnt ins rechte Eck. Was für ein Einstand für den 19-Jährigen!
  • 89'
    :
    Embolo in Baumanns Hände! Nach Lazaros Freistoßflanke auf die rechte Strafraumseite legt Elvedi per Kopf für seinen Landsmann ab. Der nickt aus gut acht Metern unplatziert gen Gästekasten. Baumann greift sicher zu.
  • 89'
    :
    Gelbe Karte für Daniel Caligiuri (FC Augsburg)
    Caligiuri unterbindet mit einem taktischen Foul den Konter über Zuber. Das bringt ihm die Gelbe Karte ein.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Nils Seufert
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Sergio Córdova
  • 88'
    :
    Die Hausherren wollen den Ausgleich irgendwie erzwingen und stellen jetzt auch Sané als kopfallstarken Verteidiger in den Sturm. Gibt es noch eine Last-Minute-Chance?
  • 88'
    :
    Dadurch entstehen für die Geißböcke immer wieder Räume, doch diese spielt das Gisdol-Team ganz schlecht aus.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Filip Kostić
  • 86'
    :
    Bei Mainz kommt mit Ji ein weiterer Stürmer und bei Werder feiert Dinkçi sein Debüt in der Bundesliga. Der 19-Jährige hat in der Regionalliga in acht Einsätzen sieben Tore erzielt.
  • 87'
    :
    Man merkt den Hausherren inzwischen deutlich an, dass sie ein anstrengendes Jahr in den Knochen haben. Sie laufen immer weiter an, aber es häufen sich die Ungenauigkeiten.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Ibrahima Traoré
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Sebastian Rudy (1899 Hoffenheim)
    Rudy reißt Zakaria mit einem Griff an dessen rechte Schulter zu Boden.
  • 85'
    :
    Für Marius Wolf, der in seiner letzten Aktion nach einem Halstenberg-Foul noch ein paar Sekunden von der Uhr nehmen konnte, kommt jetzt Schmitz, der selbst Mal für Leipzig auflief und von dort zum FC wechselte.
  • 86'
    :
    Gelbe Karte für Ritsu Doan (Arminia Bielefeld)
    Der Kampf um die Big Points! Auch Doan foult nochmal und holt sich für ein Vergehen auf der linken Abwehrseite ebenfalls Gelb ab. Schalke bleibt am Ball!
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Eren Dinkçi
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
  • 87'
    :
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:2 durch Stefan Ilsanker
    Mit einem tollen Vorstoß gelingt der SGE die Vorentscheidung. Steven Zuber setzt sich über links durch und bringt die Kugel flach ins Zentrum. Ajdin Hrustić könnte schon am ersten Pfosten abschließen, lässt die Kugel aber für den besser postierten Stefan Ilsanker passieren, der sich aus zwölf Metern völlig frei die Ecke aussuchen kann. Rechtsunten schiebt er die Kugel flach vorbei am chancenlosen Rafał Gikiewicz zum 2:0 ein.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Dong-won Ji
  • 85'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Edimilson Fernandes
  • 85'
    :
    Es laufen bereits die letzten Minuten aktuell spricht wenig dafür, dass sich am Spielstand noch etwas ändert.
  • 86'
    :
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:2 durch Ryan Sessegnon
    Hoffenheim dreht die Partie auf den letzten Metern! Nach Akpogumas Flanke von der tiefen rechte Seite verlängert Adamyan zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt mit der Stirn vor den langen Pfosten. Aus gut sechs Metern bringt Sessegnon den Ball mit der linken Pieke auf die kurze Ecke; der abgefälschte Ball ruscht in die Maschen durch.
  • 85'
    :
    Gelbe Karte für Amine Harit (FC Schalke 04)
    Kann sich Harit schenken! Der Marokkaner wird zurückgepfiffen und quittiert den Pfiff mit einer abfälligen Geste. Gelb!
  • 83'
    :
    Fast die Chance für Kutucu! Schalke läuft an und bringt den Ball über Harit in die Gefahrenzone. Raman tritt über die Kugel, ehe Kutucu von rechts heranrauscht und bei seinem Schuss abgeblockt wird. Jetzt fighten die Schalker!
  • 86'
    :
    Die bayrischen Schwaben drängen die Adler tief in die eigene Hälfte hinein. Den Gästen gelingt wenig Entlastendes. Dem FCA rennt allerdings die Zeit davon.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sargis Adamyan
  • 85'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Benno Schmitz
  • 85'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Florian Grillitsch
  • 85'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Marius Wolf
  • 85'
    :
    Rudy aus der zweiten Reihe! Nach Lazaros halbgarem Klärungskopfball in den mittigen Bereich vor den Sechzehner zieht der Leihspieler aus Schalke aus gut 20 Metern mit dem linken Spann ab. Das Leder rauscht knapp drüber.
  • 84'
    :
    Die Rose-Truppe zieht sich nicht ganz weit zurück, traut sich auch mit neun Feldspielern noch das Siegtor zu. Die Schlussphase kommt bisher ziemlich offen daher.
  • 84'
    :
    Gelbe Karte für Marcel Halstenberg (RB Leipzig)
  • 83'
    :
    Köln ist seit langer Zeit mal wieder vorne, aber Özcan ist bei Hectors Zuspiel rechts im Strafraum weit im Abseits.
  • 83'
    :
    Jetzt flankt Vargas von der linken Seite auf Gregoritsch, der einen Kopf höher als Hasebe springt, seinen Kopfball aber einen Meter über die Querlatte hinweg ins Toraus setzt.
  • 82'
    :
    Brunner kann nicht mehr weiterspielen und wird in den Schlussminuten ab sofort von Soukou ersetzt. Dazu bringt Neuhaus auch Kunze für Hartel.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Denis Zakaria
  • 82'
    :
    Caligiuri findet im Zentrum Gregoritsch, der das Leder aus 14 Metern aber nicht richtig erwischt. Seine Direktabnahme, die eine Mischung aus Steilpass und Torschuss ist, rauscht gut zwei Meter links am Pfosten von Trapp vorbei.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Cebio Soukou
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Florian Neuhaus
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Cédric Brunner
  • 82'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Dennis Borkowski
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Kunze
  • 82'
    :
    Gelbe Karte für Moussa Niakhaté (1. FSV Mainz 05)
    Auf Höhe der Mittellinie foult der Franzose Schmid. Die Verwarnung gibt es erst im Anschluss für das Ballwegschießen. Für Moussa Niakhaté ist es die fünfte Gelbe Karte. Damit muss er im Duell mit Bayern München pausieren.
  • 82'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Kevin Kampl
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Marcel Hartel
  • 80'
    :
    Serdar nimmt einen guten Pass von Harit im Sechzehner auf und schickt das Spielgerät mit einem Querpass sofort in die Mitte weiter. Vor Ortega schlägt Pieper den Ball aus der Gefahrenzone.
  • 80'
    :
    Olmo zieht rechts aus 20 Metern mit rechts ab und Horn kann den Aufsetzer nicht festhalten. Weil seine Abwehr inzwischen so tief steht, kann aber ein Abwehrmann für ihn klären.
  • 81'
    :
    Augsburg steigert die Offensivbemühungen, findet aber in einer gut postierten Hintermannschaft der Adler im Moment keine Lücke. Zehn Minuten bleiben noch.
  • 79'
    :
    Während Stöger schnell vom Feld rennt, schleicht Mateta kopfschüttelnd herunter. Der Franzose konnte heute zwar kaum Akzente setzen, aber ist eigentlich einer, der immer für einen Treffer gut ist.
  • 80'
    :
    Können die Kraichgauer das Ergebnis in Überzahl sogar noch auf ihre Seite ziehen?
  • 79'
    :
    Wieder eine Verletzungspause! Vor dem Strafraum der Arminia wird Brunner von Harit getroffen und muss ebenfalls behandelt werden. Keine schöne Szene, da beide Spieler mit den Knien zusammenstoßen.
  • 79'
    :
    Auch weil der FC Köln Freistöße in der eigenen Hälfte ziehen kann, beruhigt sich das Spiel in den letzten Minuten etwas. Das gilt nicht für Nagelsmann, der an der Seitenlinie aktiv ist.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Karim Onisiwo
  • 79'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Jean-Philippe Mateta
  • 79'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Danny Latza
  • 79'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Kevin Stöger
  • 79'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Kevin Akpoguma
  • 79'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Stefan Posch
  • 79'
    :
    Gelbe Karte für Stefan Posch (1899 Hoffenheim)
    Warum das Spuckopfer Posch seinerseits verwarnt wird, ist nicht ersichtlich.
  • 77'
    :
    Ungefährlich: Ozan Kabak gibt einen Schuss aus der zweiten Reihe ab und verfrachtet die Kugel einige Meter neben den rechten Pfosten. Torgefahr geht anders...
  • 78'
    :
    Rote Karte für Marcus Thuram (Bor. Mönchengladbach)
    ... und zeigt dem Franzosen natürlich die glatte Rote Karte. Die Fohlen müssen das Match also mit neun Feldspielern zu Ende bringen.
  • 77'
    :
    Auch die Standards bleiben ungefährlich. Dieses Mal landet eine Ecke im Rückraum bei Eggestein. Der 24-Jährige braucht etwas lange, um den Ball zu kontrollieren und haut das Ding dann weit rechts vorbei.
  • 78'
    :
    Auch Heiko Herrlich justiert noch einmal nach und bringt zwei frische Offensivkräfte.
  • 77'
    :
    Nach einem härteren Zweikampf mit Posch spuckt Thuram dem Österreicher ins Gesicht. Referee Willenborg hat diese Unsportlichkeit nicht gesehen, wird aber durch den VAR auf sie hingewiesen. Er sieht sich die Szene noch einmal in der Review-Area an...
  • 76'
    :
    Hector und Mukiele schreien vor Schmerzen. Hector, der die Position links vorne übernommen hat, war an der linken Auslinie in Mukiele gegrätscht, doch als dieser fiel, verdrehte er das Knie des Kölner Kapitäns, der erstmal weiterspielt.
  • 76'
    :
    Salif Sané beißt auf die Zähne und spielt erstmal weiter.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Tobias Strobl
  • 78'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Iago
  • 76'
    :
    Aktuell kommt von den Mainzern wenig nach vorne. Bremen hat aktuell alles unter Kontrolle. Den Grün-Weißen gelingt es aber auch nicht sich guten Möglichkeiten zu erspielen.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Michael Gregoritsch
  • 78'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Carlos Gruezo
  • 77'
    :
    Dreifachwechsel bei den Adlern. Adi Hütter tauscht einmal durch die Bank weg seine Offensive aus.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Steven Zuber
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: André Silva
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Bas Dost
  • 75'
    :
    Falls die Kölner die Null halten, müssen sie sich bei Timo Horn und vor allem Jorge Meré bedanken. Der spanische Innenverteidiger gewinnt einen Zweikampf nach dem nächsten.
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Amin Younes
  • 76'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Ajdin Hrustić
  • 76'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Aymane Barkok
  • 75'
    :
    Tooor für 1899 Hoffenheim, 1:1 durch Andrej Kramarić
    Eine Viertelstunde vor dem Ende gleicht die TSG aus! Gegen aufgerückte Hausherren wird Joker Bebou im halbrechten Offensivkorridor steil geschickt. Er behauptet die Kugel gegen Kramer, tankt sich an die Grundlinie und flankt auf den Elfmeterpunkt. Dort schiebt der blanke Kramarić mit dem rechten Innenrist in die halbrechte Ecke ein.
  • 74'
    :
    Gelbe Karte für Sven Schipplock (Arminia Bielefeld)
    Nächste Karte! Schipplock steigt zu spät in einen Zweikampf mit Sané ein und trifft den Schalker dann relativ hart am Fuß. Sané muss behandelt werden!
  • 76'
    :
    Für den FCA beginnt nun die "Crunch Time". Bereits acht ihrer 15 Saisontore erzielten die bayrischen Schwaben in der Schlussviertelstunde. In trockenen Tüchern ist der Dreier der Hessen vor diesem Hintergrund noch lange nicht.
  • 73'
    :
    Raman kommt zu spät! Der Belgier hofft auf einen Schnittstellenpass und sprintet im Rücken von Pieper nach links außen. Der Bielefelder ist trotzdem als Erster am Ball und wird dann klar von Raman gefoult.
  • 75'
    :
    Der glücklose Herrmann verabschiedet sich als erster BMG-Akteur in den vorzeitigen Feierabend. Er wird durch Wolf positionsgetreu auf der offensiven rechten Außenbahn ersetzt.
  • 72'
    :
    Der Chancen-im-zwei-Minuten-Rhythmus setzt sich fort! Forsberg bringt von links eine Ecke, wo sich Sørloth in der Luft durchsetzt. Sein Kopfball geht zu weit nach links, doch dort nimmt Orban den Kopfball direkt. Aus einem Meter bekommt er aber keinen Druck hinter den Versuch und Horn hält.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Hannes Wolf
  • 73'
    :
    Gelbe Karte für Leandro Barreiro (1. FSV Mainz 05)
    Chong nimmt direkt vor den Trainerbänken Tempo auf und wird von Barreiro festgehalten. Dafür gibt es direkt die Gelbe Karte für den eingewechselten Luxemburger.
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
  • 73'
    :
    Auf der anderen Seite kommt der FCA in den gegnerischen Sechzehner, wo Tuta Iago umwirft. Dem Schiedsrichter ist das allerdings zu wenig für einen Elfmeter. Glück für die SGE, die sich bei einem Strafstoß-Entscheid nicht hätte beschweren können. Weil allerdings auch keine glasklare Fehlentscheidung vorliegt, schaltet sich der VAR zum großen Ärger der Fuggerstädter nicht ein.
  • 72'
    :
    Yuya Osako war heute eher unauffällig und wird jetzt von Tahith Chong, der von Manchester United ausgeliehen ist, ersetzt.
  • 71'
    :
    Kurz nach den Auswechslungen an der Seitenlinie startet Córdova ein neues Solo und entwischt der Schalke-Abwehr auf rechten Strafraum-Seite. Der Bielefelder will den Ball oben links in den Knick hauen und verzieht recht deutlich.
  • 73'
    :
    Lazaro zündet auf der linken Außenbahn den Turbo. Er passt flach und hart vor den kurzen Pfosten. Baumann ist rechtzeitig vorgerückt und schnappt sich die Kugel vor Thuram.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Tahith Chong
  • 72'
    :
    Gelbe Karte für Martin Hinteregger (Eintracht Frankfurt)
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Yuya Osako
  • 72'
    :
    Aus der eigenen Hälfte startet Kostić ganz alleine bei einem hohen Ball. Mehrere Chancen für einen Lupfer lässt er allerdings liegen und verliert dann auch noch das Laufduell mit Gouweleeuw.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Sven Schipplock
  • 72'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Köln: Jonas Hector
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
  • 72'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Köln: Dominick Drexler
  • 70'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Steven Skrzybski
  • 69'
    :
    Erster Wechsel bei den Nullfünfern. Mit Leandro Barreiro kommt ein frischer Mann für das zentrale Mittelfeld.
  • 72'
    :
    Mit Dabbur und Bebou schickt Gästecoach Hoeneß zwei frische Angreifer ins Rennen. Er nimmt Skov und Belfodil vom Rasen.
  • 70'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Hamza Mendyl
  • 70'
    :
    Links am Sechzehnereck nimmt Olmo nach Angeliño-Zuspiel Maß und verfehlt mit dem flachen Schlenzer das rechte Eck nur knapp!
  • 70'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Ahmed Kutucu
  • 70'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Alessandro Schöpf
  • 71'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Ihlas Bebou
  • 70'
    :
    Zusammenprall: Mendyl schaut im Laufduell mit Brunner nur auf den Ball und kracht dann mit dem Kopf in den Rücken des Bielefelders.
  • 71'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Ishak Belfodil
  • 71'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Munas Dabbur
  • 71'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Robert Skov
  • 68'
    :
    Das Nagelsmann-Team erhöht das Risiko! Links an der Grundlinie wird von Forsberg in die Mitte gegeben aber alle Spieler verpassen die flache Hereingabe, sodass Katterbach am langen Pfosten klärt.
  • 70'
    :
    Auch Adi Hütter zieht seine erste Option und bringt Ilsanker für den verwarnten Rode.
  • 69'
    :
    Nach einer kurzen Phase mit mehr blau-weißer Torgefahr übernehmen wieder die Bielefelder den Ballbesitz. Die Arminia beruhigt das Geschehen.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Stefan Ilsanker
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
  • 69'
    :
    Einwechslung bei 1. FSV Mainz 05: Leandro Barreiro
  • 69'
    :
    Auswechslung bei 1. FSV Mainz 05: Pierre Malong
  • 67'
    :
    Stevens will das Risiko erhöhen und bereitet draußen die Einwechslung von Kutucu und Skrzybski vor.
  • 67'
    :
    Eine zu kurze Abwehr landet im Rückraum bei Möhwald. Der zentrale Mittelfeldspieler zieht direkt ab, trifft die Murmel nicht optimal und jagt das Ding weit drüber.
  • 66'
    :
    Riesenchance für Kampl! Blitzsauber kombinieren sich die Gastgeber rechts durch und Mukiele bedient Kampl in der Mitte. Der Mittelfeldmann hat aus zwölf Metern in der Mitte ganz viel Platz, doch sein Linksschuss fliegt über die Latte im linken Eck. Halstenberg hätte links gerne noch einen Querpass gesehen, aber den muss Kampl einfach nur aufs Tor bringen.
  • 69'
    :
    Die Hoeneß-Truppe kann ihre Spielanteile ausbauen, doch im letzten Felddrittel fehlt im vielen Szenen die Genauigkeit im Zusammenspiel, um den Angriff mit einem Schuss zu Ende zu bringen.
  • 66'
    :
    Aktuell mach Bremen wieder mehr und kann sich sogar in der gegnerischen Hälfte festspielen. Im letzten Drittel fehlt jedoch die Idee, um das Abwehrbollwerk der Hausherren zu durchbrechen.
  • 66'
    :
    Gelbe Karte für Cédric Brunner (Arminia Bielefeld)
    Jetzt gibt es keine Diskussion! Schöpft enteilt den Bielefeldern auf dem linken Flügel und wird dann von Brunner aus taktischen Gründen gelegt. Die Partie wird hektischer und emotionaler!
  • 67'
    :
    Gelbe Karte für Sebastian Rode (Eintracht Frankfurt)
    Vargas stößt auch direkt mit viel Tempo ins gegnerische Drittel vor. Rode stoppt den frischen Mann unsauber und sieht dafür die Gelbe Karte.
  • 64'
    :
    Stürmerfoul statt Torchance! Harit tankt sich auf der linken Seite bis in den Sechzehner durch und zieht dann im Kampf um den Ball leicht am Trikot von Pieper. Schiri Dankert pfeift früh ab und liegt nicht ganz richtig, da sich beide Spieler gegenseitig umklammern.
  • 67'
    :
    Herrlich nutzt die Spielunterbrechung, um einen neuen Impuls für die abgeflachte Offensive zu bringen. Vargas übernimmt für Niederlechner.
  • 66'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
  • 66'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Florian Niederlechner
  • 66'
    :
    Grillitsch ist auf der rechten Strafraumseite Adressat eines gefühlvollen Lupfers durch Posch. Er nimmt aus der Drehung mit dem rechten Fuß direkt ab, verleiht dem Leder aber kaum Tempo. Sommer geift in der Tormitte zu.
  • 65'
    :
    Angeliño ist nach langer Zeit wieder hinter der Kette und chippt hoch in die Mitte. Sørloth steigt aus acht Metern höher als Rexhbeçaj, doch er drückt das Leder nicht richtig. Horn muss den titschenden Ball nur aufnehmen.
  • 66'
    :
    Younes schickt Sow über rechts, der scharf auf den zweiten Pfosten flankt. Silva fehlt allerdings ein Meter, um ranzukommen und das Spielgerät über die Linie zu drücken. Abstoß Augsburg.
  • 63'
    :
    Beide Mannschaften haben bislang erst ein Mal zu Null gespielt. Bremen ist dieses Kunststück am dritten und Mainz am vergangenen Spieltag gelungen.
  • 65'
    :
    Embolo nimmt ein hohes Anspiel durch Neuhaus im offensiven Zentrum wunderbar mit der Brust mit und holt aus 18 Metern zum Schuss mit dem rechten Spann aus. Er trifft das Leder nicht richtig; erneut ist Baumann problemlos zur Stelle.
  • 63'
    :
    Huub Stevens gefällt das Auftreten seiner Schalker überhaupt nicht und gibt von außen durchgehend laute Anweisungen. Bielefeld führt mit 1:0 und hat den Abstiegs-Krimi im Griff!
  • 64'
    :
    Augsburg findet im Moment nicht zurück ins Spiel. Von den bayrischen Schwaben, die recht temporeich aus der Kabine kamen, kommt im Moment praktisch gar nichts mehr.
  • 63'
    :
    Ohne Mittelstürmer hat RaBa vorne viel zu wenig Präsenz gezeigt, jetzt wird es wieder offensiver.
  • 64'
    :
    Infolge einer kurz ausgeführten Ecke spielt Lainer aus dem Sechzehner flach zurück zu seinem Landsmann Lazaro, der mit dem rechten Spann direkt in Richtung Gästekasten fordert. Der harte Schuss aus 19 Metern rauscht deutlich über Baumanns Gehäuse.
  • 61'
    :
    Die Schalker wackeln! Bielefeld nimmt das 2:0 in Angriff und verpasst nun eine Großchance im Schalke-Strafraum. Doan führt den Ball auf der rechten Seite und muss für eigentlich nur noch einmal quer spielen. Hartel wartet auf den Pass, der dann jedoch deutlich an ihm vorbeifliegt.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Alexander Sørloth
  • 62'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
  • 62'
    :
    Der FC kommt immer besser rein und bringt immer mehr Spieler vor den Ball. So viele Pässe wie in der Anfangsviertelstunde dieses Durchgangs hat es in den gesamten ersten 45 Minuten wohl nicht gegeben.
  • 60'
    :
    Gelbe Karte für Hamza Mendyl (FC Schalke 04)
    Nach einem Vergehen im Mittelfeld sieht auch Mendyl Gelb.
  • 60'
    :
    Kuriose Szene: Guido Winkmann lässt die Begegnung mit einem Schiedsrichterball fortführen. Friedl lässt die Kugel jedoch nicht auf den Boden ticken und das Prozedere muss wiederholt werden.
  • 61'
    :
    Kostić schickt Silva, der die Seite verlagert und im Konter auf Durm ablegt. Anstatt es selbst zu machen, will der aber noch ein weiteres Mal abspielen. Das erneute Zuspiel verstolpert Kostić dann leicht. Gikiewicz ist bei diesem unsauberen Ball zur Stelle und fängt das Leder sicher vor Durm ab.
  • 61'
    :
    Baumgartner aus kurzer Distanz! Skovs Eckstoßflanke von der rechten Fahne rutscht an die mittige Fünferkante zum Österreicher durch, der sie etwas überrascht nur unplatziert mit dem rechten Innenrist zentral auf das Heimtor drückt. Sommer ist souverän zur Stelle.
  • 59'
    :
    Orban verliert bei der Ballkontrolle an Duda, der direkt Drexler schickt. Weil Halstenberg in der Mitte aufmerksam den Schritt raus macht, liegt klar eine Abseitsposition vor und Drexler wird beim Weg aufs Tor zurückgepfiffen.
  • 59'
    :
    Kevin Möhwald wird im Mittelfeld rüde von Pierre Malong abgeräumt. Der Kameruner spielt dabei jedoch den Ball und es geht weiter. Der Sechser der Bremer bleibt allerdings liegen und muss behandelt werden.
  • 59'
    :
    Die Fuggerstädter sind sichtlich getroffen von dem unglücklichen Gegentor. Im Moment ist etwas der Wurm drin und es spielen in erster Linie die Hessen, die den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen lassen und es nicht allzu eilig haben.
  • 60'
    :
    Lazaro legt von der linken Sechzehnerlinie für Kapitän Stindl zurück, der aus halblinken 18 Metern mit dem rechten Spann abzieht. Baumann begräbt den wuchtigen Versuch in der halblinken Ecke unter sich.
  • 57'
    :
    Seit dem Wiederanpfiff sind die Gastgeber die auffälligere Mannschaft. Vor den Toren bleibt es allerdings weiterhin eher ungefährlich.
  • 57'
    :
    Gelbe Karte für Suat Serdar (FC Schalke 04)
    Übles Foul von Serdar! Der Schalker will gegen Doan mit einer Grätsche klären und erwischt den Bielefelder im hohen Tempo am Fuß. An den Trainerbänken geht es kurz hoch her, sodass der vierte Offizielle lautstark zur Ordnung aufruft: "Hinsetzen, hinsetzen", bekommen Stevens und Büskens zu hören.
  • 59'
    :
    Sessegnon flankt von der tiefen linken Außenbahn zu nahe an den Heimkasten. Am kurzen Pfosten greift BMG-Torhüter Sommer sicher zu.
  • 56'
    :
    Das erste Mal seit langem bekommt Leipzigs Spanier die Kugel wieder zu einem Mitspieler. Er gibt nach einem langen Zuspiel von Halstenberg in den Rücken des Strafraums, wo Forsberg einen Verteidiger austanzt und dann flach mit links abzieht. Der lockere Versuch geht etwa einen Meter am langen Eck vorbei.
  • 55'
    :
    Huub Stevens reagiert sofort und bringt nach dem 0:1 Amine Harit. Nassim Boujellab, der mit seinem Fernschuss bisher für die beste S04-Chance sorgte, hat indes Feierabend.
  • 54'
    :
    Für Toprak geht es nicht weiter. Neu dabei ist Veljković. Mit dem Serben in der Mannschaft hat Werder in dieser Saison noch nicht verloren.
  • 55'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Amine Harit
  • 55'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Nassim Boujellab
  • 56'
    :
    Gelbe Karte für Aymane Barkok (Eintracht Frankfurt)
    Silva begeht ein Offensivfoul. Der Schiedsrichter pfeift und entscheidet auf Freistoß für Augsburg, was Barkok aber kurzerhand ignoriert. Er schnappt sich das Leder und läuft damit aufs FCA-Tor zu. Diese unnötige Aktion bestraft der Unparteiische mit der Gelben Karte.
  • 56'
    :
    Sessegnon gelangt über links hinter die gegnerische Abwehrkette. Noch vor seinem ersten Kontakt geht die Fahne des Assistenten hoch: Bei Baumgartners Pass hat der Engländer klar im Abseits gestanden.
  • 55'
    :
    Gelbe Karte für Amos Pieper (Arminia Bielefeld)
    Pieper teilt auf der linken Seite gegen Serdar aus und sieht nach einem klaren Schubser Gelb.
  • 54'
    :
    Upamecano verspringt im Aufbau die Kugel leicht, sodass Thielmann seine Chance wittert. Im Köperduell kommt er aber nicht mal im Ansatz am Verteidiger vorbei.
  • 54'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Miloš Veljković
  • 54'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Ömer Toprak
  • 53'
    :
    Tooor für Arminia Bielefeld, 0:1 durch Fabian Klos
    Klos schockt Schalke! De Medina schlägt eine Flanke vom linken Seitenrand, die Schalke einfach nicht gut verteidigt. Klos rennt Sané im Rücken davon und drückt das Leder mit dem Kopf locker über die Linie!
  • 52'
    :
    "Jetzt Sergio, weiter!" ruft Arminia-Trainer Neuhaus von draußen und peitscht Córdova im Laufduell mit Kabak nach vorn. Diesmal geht der Sieg allerdings an den Schalker.
  • 52'
    :
    Im Mittelfeld unterläuft Rexhbeçaj der nächste Querschläger doch dem gefährlichen Diagonalball steht erneut Meré im Weg. Auf der anderen Seite kann Thielmann mit einer Hereingabe von rechts Drexler nicht finden.
  • 53'
    :
    Ömer Toprak kniet auf dem Rasen und scheint nicht weitermachen zu können.
  • 53'
    :
    Thuram wird durch Stindl steil auf den linken Flügel geschickt. Gegen Posch zieht er in den Sechzehner ein und visiert aus gut 14 Metern mit dem rechten Innenrist die obere rechte Ecke an. Vogt steht im Weg und blockt den Schuss.
  • 53'
    :
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:1 durch Raphael Framberger (Eigentor)
    Eintracht Frankfurt geht mit 1:0 in Führung! Barkok schickt Silva rechts zur Grundlinie vor, der das Leder kurz vor dem Aus noch ins Zentrum bringt. Gouweleeuw will klären, schießt dabei aber Framberger an, von dem aus das Spielgerät aus allerkürzester Distanz über die Linie vorbei am chancenlosen Gikiewicz geht. Natürlich trifft Framberger hier keine Schuld. Bitter ist diese Aktion allerdings allemal.
  • 50'
    :
    Córdova teilt aus! Der Bielefelder stößt Boujellab mit dem Arm um und entfacht danach eine hitzige Diskussion inklusive kleiner Rudelbildung. Schiri Dankert beruhigt die Spieler wieder und verzichtet auf eine Gelbe Karte.
  • 50'
    :
    Auf der anderen Seite taucht Richter links völlig frei vor Trapp auf. Der Augsburger verlässt sich allerdings darauf, dass der Rückhalt der SGE abtaucht. Sein Lupfer aufs lange Eck bringt dementsprechend nicht den Erfolg, da Trapp kurzerhand stehenbleibt und das Spielgerät somit sicher aus der Luft pflücken kann. Was für ein munterer Beginn in diesem zweiten Durchgang!
  • 50'
    :
    Gelbe Karte für Maximilian Eggestein (Werder Bremen)
    Im Mittelfeld stoppt 24-Jährige Quaison mit einem taktischen Foul. Dafür sieht Eggestein seine dritte Gelbe Karte in dieser Saison.
  • 49'
    :
    Der Start in den zweiten Durchgang ist etwas zerfahren. Jetzt machen sich die Mainzer mal auf den Weg nach vorne. Martín flankt von links. Mateta fehlt ein Stück und deshalb rutscht der Ball durch. Fernandes rutscht bei seinen Schussversuch aber weg und es entsteht keine Gefahr.
  • 49'
    :
    Kostić probiert es jetzt aus der Distanz. Auch der Hammer von der Strafraumgrenze landet aber in den sicheren Armen vom blendenden Gikiewicz.
  • 50'
    :
    Glücklicherweise ist der Österreicher schnell wieder auf den Beinen und kann weitermachen.
  • 49'
    :
    Angeliño wird aber immer weiter am linken Flügel gesucht, Meré kann am kurzen Pfosten aber zur Ecke klären.
  • 49'
    :
    Nach einem Zusammenprall mit seinem Kollegen Rudy muss Grillitsch auf dem Rasen behandelt werden. Er scheint Schmerzen im rechten Rippenbereich zu haben.
  • 47'
    :
    Boujellab mit dem Hammer! Der Marokkaner überrascht mit einem brettharten Fernschuss aus 23 Metern, den Ortega gerade so zu fassen bekommt. Kurz darauf wird Brunner vom Abpraller getroffen und versenkt den Ball auf der linke Seite fast im eigenen Netz. Ortega muss wieder ran und kratzt auch den Ball von der Linie!
  • 47'
    :
    Mit zwei Wechseln geht es in die letzte Bundesliga-Halbzeit diesen Jahres! Für Sabitzer reichte es angeschlagen nur eine Hälfte und auch Poulsen ist raus. Forsberg und Dani Olmo sind neue in der Offensive, die jetzt ohne echten Stürmer auskommen muss.
  • 46'
    :
    Weiter geht's! Beide Trainer verzichten auf personelle Veränderungen. Miloš Veljković hat sich in der Halbzeit intensiv warm gemacht, da Toprak leicht angeschlagen war. Für den Routinier geht es aber offensichtlich weiter.
  • 48'
    :
    Während Marco Rose in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, bringt Sebastian Hoeneß im Mittelfeld Rudy für den verwarnten Geiger.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Dani Olmo
  • 46'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Marcel Sabitzer
  • 46'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
  • 46'
    :
    In Gelsenkirchen beginnen jetzt die zweiten 45 Minuten, beide Teams machen unverändert weiter.
  • 46'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
  • 46'
    :
    Beide Teams sind unverändert zurück auf dem Feld und der FCA spielt sofort munter nach vorne. Niederlechner findet Finnbogason, der aus elf Metern aber zu sehr in Rücklage gerät und das Leder nur über das Tor hinweg schießt. Abstoß Frankfurt.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Hennes-Weisweiler-Allee! Die Hoeneß-Truppe war zunächst das aktivere und etwas durchschlagskräftigere Team, leistete sich jedoch in der Folge einige defensive Fehler, von denen einer durch die Fohlen bestraft wurde. Mönchengladbach hat spielerisch noch viel Luft nach oben und wird nach der Pause noch hart arbeiten müssen, um den Vorteil ins Ziel zu bringen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1899 Hoffenheim: Sebastian Rudy
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1899 Hoffenheim: Dennis Geiger
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Im Keller-Krimi zwischen dem FC Schalke 04 und Arminia Bielefeld geht es zunächst mit einem 0:0 in die Pause. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahm Arminia Bielefeld die Initiative und wurde langsam gefährlicher. In der 45. Minute erspielten sich die Gäste auch die beste Chance der ersten Halbzeit: Stürmer Sergio Córdova zog nach eine Solo vom rechten Strafraum-Eck ab und traf den Pfosten. Während Schalke in erster Linie auf Sicherheit setzte, trauten sich die Ostwestfalen bisher etwas öfter in die Offensive.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Torlos geht es in die Kabinen! Leipzig startete fulminant und hätte sich in den ersten zehn Minuten belohnen müssen. Das gelang jedoch nicht und weil Merés Knie und Horns Brust auch danach gegen Angeliño klären konnten, geht es ohne Treffer zum Pausentee. Der FC ist nach der wackeligen Anfangsphase immer besser reingekommen und konnte seinerseits kleinere Nadelstiche setzen. Drexler hatte eine gute Chance, doch eine Auswärts-Führung wäre nach 45 Minuten auch nicht verdient gewesen, so gut es die Kölner auch verteidigten.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Mit einem torlosen Remis geht es in die Pause. Bremen ist die leicht aktivere Mannschaft und hatte auch mehr Möglichkeiten. Trotzdem kann man nicht von einer Überlegenheit sprechen. Deshalb geht das 0:0 völlig in Ordnung. Beide Mannschaften werden im zweiten Durchgang versuchen den Dreier einzufahren, um die Negativserien zu beenden. Dementsprechend kann es spannend werden. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Jetzt wird es nochmal heiß! Boujellab kratzt die Kugel von der Torauslinie und gibt sie im letzten Moment in den Fünfer zurück. Raman wird halb abgeschossen und drückt den Ball dann ungewollt hoch in die Luft. Ortega springt ab und pariert sicher!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Ohne Nachspielzeit und ohne Tore geht es zwischen Augsburg und Frankfurt in die Pause. Beide Teams zeigten sich durchaus offensivfreudig und suchten den direkten Weg zum gegnerischen Tor. Hüben wie drüben kam es zu mehreren Großchancen, bei denen aber entweder das Tor verfehlt wurde oder die beiden gut aufgelegten Torhüter sich auszeichnen konnten. Die dickeren Chancen zur Führung hatte insgesamt die SGE, bei der alleine Kostić gleich drei Großchancen liegen ließ. Geht es in diesem Tempo und mit diesen Lücken in beiden Defensiven auch im zweiten Durchgang weiter, dürfte das erste Tor der Partie aber nur eine Frage der Zeit sein. Trotz 0:0 ist es aber schon jetzt ein sehr kurzweiliges und unterhaltsames Match.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Borussia Mönchengladbach führt zur Pause des Heimspiels gegen die TSG 1899 Hoffenheim mit 1:0. Die Kraichgauer kamen durch Grillitsch in der 10. Minute zu einer ersten guten Möglichkeit und blieben bei ausgeglichenen Spielanteilen zunächst die gefährlichere Mannschaft: Skov schnibbelte einen Freistoß nur knapp am Heimkasten vorbei (18.). Die Fohlen näherten sich durch Embolo einem Treffer an (22.) und ließen – erneut durch den Angreifer aus der Schweiz – in Minute 32 einen hundertprozentige Gelegenheit ungenutzt. Wenig später durften die Hausherren dann jubeln: Nach Geigers Foul an Thuram verwandelte Stindl den fälligen Strafstoß (34.). Durch einen Pfostenschuss von Kramarić hätte die Hoeneß-Truppe beinahe schnell geantwortet (36.). Bis gleich!
  • 45'
    :
    Der Pfosten rettet Schalke! Und jetzt kommt so ein Pass durch! Córdova sprintet abermals los und hält sich dann Kabak im Laufduell stark vom Leib. Es folgt der harte Torschuss aus 16 Metern, der gegen den rechten Pfosten knallt und wieder aus dem Fünfer springt!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Viel Grund für Nachspielzeit gibt es nicht. Von daher dürfte es wohl pünktlich in die Kabinen gehen.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 44'
    :
    Geht es erstmal mit dem 0:0 in die Pause? Bielefeld setzt kurz vor der Halbzeit auf tiefe Pässe und will immer wieder Córdova in Szene setzen.
  • 45'
    :
    Schon wieder Younes! Jetzt dringt er rechts in den Strafraum ein und legt sich den Ball auf den linken Fuß. Der hohe Linksschuss aus 15 Metern aufs lange Eck segelt denkbar knapp am Kasten der Augsburger vorbei.
  • 44'
    :
    Aus der Abwehrreihe startet RB die nächsten Angriffe, aber momentan hält der Kölner Defensivverbund immer stand.
  • 43'
    :
    Hinteregger schickt Younes im perfekten Moment, der nur noch Gouweleeuw vor sich hat. Am Augsburger Verteidiger vorbei zieht er das Leder aus neun Metern flach aufs lange Eck. Gikiewicz sieht den Ball sehr spät, kann sich aber lang machen und das Spielgerät tatsächlich noch von der Linie kratzen. Starke Aktion von beiden!
  • 44'
    :
    Stindl nimmt einen Einwurf von der rechten Seite am nahen Strafraumeck an und jagt es mit dem zweiten Kontakt per rechtem Spann auf die kurze Ecke. Das Spielgerät rauscht deutlich über Baumanns Kasten.
  • 42'
    :
    Jetzt muss Fährmann raus! Geabuer rennt einem langen Schlag von rechts außen hinterher und geht an der Gefahrenzone der Schalker ins Laufduell mit Fährmann. Der Schlussmann der Knappen passt auf und knallt den Ball in die Ferne.
  • 42'
    :
    Mateta konnte noch gar nicht für Gefahr sorgen. Jetzt fordert der Franzose eine Flanke von Martín. Die Hereingabe aus dem Halbfeld segelt über den Stürmer hinweg und Friedl legt entspannt mit der Brust für seinen Torwart ab.
  • 42'
    :
    Duda läuft das erste Mal zur gefürchteten Ecke von links an und wie schon in Dortmund gelingt Wolf die Verlängerung. Dann können die Hausherren aber klären, ohnehin war zwischendurch Bornauws Hand dran.
  • 42'
    :
    Kostić lässt Framberger stehen und sucht Barkok im Zentrum. Iago ist aber zur Stelle und kann den Ball klären.
  • 39'
    :
    Kleine Prüfung für Fährmann! Gebauer zieht einen Fernschuss aus mittigen 18 Metern aufs Tor, der durchaus platziert nach links fliegt. Fährmann geht runter und wirft seinen Körper sicher auf die Pille.
  • 42'
    :
    ... Skovs Ausführung auf die rechte Sechzehnerseite landet zwar bei Posch, doch der produziert mit der Stirn nur eine Bogenlampe, die sich im linken Toraus senkt.
  • 39'
    :
    Großchance für Köln! Duda verlagert auf die linke Seite wo Katterbach den Raum nutzt und dann perfekt aus 30 Metern diagonal hinter die Kette schlägt. Drexler ist eingestartet und kommt am Elfmeterpunkt Meter vor dem Tor an die Hereingabe, er hat aber nicht damit gerechnet, dass Upamecano vor ihm drunter durch springt. Der Volley mit rechts geht viele Meter links vorbei, man merkt ihm die Überraschung deutlich an.
  • 41'
    :
    Sessegnon kommt über die linke Angriffsseite nicht an Lainer vorbei, holt aber zumindest einen Eckball heraus...
  • 40'
    :
    Osako kann sich links vor dem Sechzehner durchsetzen und sucht den Abschluss. Der Schuss des Japaners geht allerdings genau auf den Keeper.
  • 38'
    :
    Schwerer Ball! Raman will Mendyl in Szene setzen und flankt die Kugel von rechts vor den ersten Pfosten. Dort scheitert der Marokkaner dann aus einem unmöglichen Winkel.
  • 39'
    :
    Wahnsinn! Auf der einen Seite hat Augsburg eine Drei-gegen-Zwei-Situation, in der Finnbogason im Dribbling den Ball verliert, ehe auf der anderen Seite der Konter entbrennt. Freistehend jagt dann Silva das Leder knapp flach am linken Pfosten vorbei. Unglaublich, dass es bei dieser Partie nach wie vor 0:0 steht!
  • 37'
    :
    Die Arminia aus Bielefeld ist bisher einen Tick aktiver. Das Ballbesitzverhältnis liegt aktuell bei 40 zu 60 Prozent.
  • 37'
    :
    Aktuell können sich die Nullfünfer in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Die Hereingaben können die Gäste jedoch locker klären und nach einigen Augenblicken ist die Situation dann endgültig geklärt.
  • 38'
    :
    Gelbe Karte für Dennis Geiger (1899 Hoffenheim)
    Geiger spielt den Ball im Zweikampf mit Stindl absichtlich mit der Hand. Er kassiert die erste Verwarnung der Partie.
  • 37'
    :
    Pfosten für Frankfurt! Erik Durm setzt sich über rechts durch und zieht dann einfach mal aus 23 Metern ab. Der stramme Linksschuss aufs lange Eck kracht an den linken Pfosten und prallt von dort vor die Füße von Kostić, der damit allerdings nicht rechnet und das Leder nicht reaktionsschnell genug kontrollieren kann. Von ihm aus springt es ins Toraus. Abstoß Augsburg.
  • 34'
    :
    Etwas mehr als 30 Minuten sind vorüber und in Gelsenkirchen läuft ein ausgeglichenes Spiel aus dem Tabellenkeller. Beide Teams halten kämpferisch dagegen und versuchen, im Rahmen der Möglichkeiten, nach vorne zu spielen. Die Risikobereitschaft ist aufgrund der Bedeutung des Spiels eher überschaubar.
  • 36'
    :
    Rasenballsport legt wieder einen Gang zu! Kampl steckt nach links durch auf Angeliño, der links in die Box einzieht und nur noch Horn vor sich hat. Mit seinem halbhohen Abschluss trifft er aber den Keeper, der den Winkel perfekt verkürzt hat und seinen Fehler aus der 33. wieder gut macht.
  • 36'
    :
    Richter setzt sich über links durch und flankt flach auf Niederlechner, der 15 Meter vor dem gegnerischen Tor eigentlich abschließen könnte. Weil er allerdings Caligiuri in seinem Rücken wähnt, lässt er die Kugel kurzerhand durch. Hinter ihm steht allerdings Hasebe, der das Geschenk annimmt und humorlos den Ball aus der Gefahrenzone schlägt.
  • 36'
    :
    Kramarić scheitert am Pfosten! Der Kroate packt aus zentralen 20 Metern mit dem rechten Spann einen wuchtigen Schuss aus, der für das linke Kreuzeck bestimmt ist. Das Leder rauscht gegen den oberen Bereich der linken Stange und kann dann durch Elvedi geklärt werden.
  • 35'
    :
    Angeliño legt vom linken Flügel in den Rückraum, wo Poulsen kurz noch geht und dann aus 19 Metern abzieht. Der Rechtsschuss geht jedoch weit drüber!
  • 34'
    :
    Quaison wird links in der Box gleich von mehreren SVW-Verteidigern bedrängt. Trotzdem kommt der Schwede zum Abschluss, tunnelt damit Toprak und verfehlt das lange Eck nur knapp.
  • 34'
    :
    Schon wieder Kostić, der bei einem sehr hohen und langen Ball in den Sechzehner von einem dilettantischen Stellungsfehler von Framberger profitiert. Völlig frei kommt Kostić aus fünf Metern zum Kopfball und kann sich die Ecke praktisch aussuchen. Fahrig köpft er das Leder knapp links am Pfosten von Gikiewicz vorbei.
  • 33'
    :
    Beinahe das 1:0! Haidara gewinnt rechts den Ball und flankt scharf vors Tor. Horn wehrt die halbhohe Flanke nach vorne ab, obwohl die Mitte nicht besetzt war. Erst dadurch kommt Angeliño aus acht Metern ran, doch seinen Schuss ins freie Tor kann Jorge Meré gerade noch abblocken. Das wäre ein sicheres Tor gewesen!
  • 34'
    :
    Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Lars Stindl
    Kapitän Stindl erzielt sein viertes Tor innerhalb von fünf Tagen! Der Ex-Hannoveraner befördert die Kugel vom Punkt wuchtig in die flache rechte Ecke. Baumann, der sich für die falsche Seite entschieden hat, ist machtlos.
  • 33'
    :
    Augsburg überlässt jetzt den Gästen den Ball und fährt das Pressing etwas zurück. Die Hessen finden vorne allerdings keine Lücke.
  • 33'
    :
    Es gibt Strafstoß für Mönchengladbach! Thuram, der am linken Strafraumeck dabei ist, den Sechzehner wieder zu verlassen, wird durch Geiger am rechten Knöchel getroffen. Referee Willenborg zeigt sofort auf den Punkt.
  • 32'
    :
    Friedl schnappt sich das Rund im Mittelfeld, wird nicht richtig angegriffen und zieht dann einfach mal aus der Distanz ab. Mit dem linken Spann jagt der Innenverteidiger die Murmel auf das rechte untere Eck. Zentner fliegt und lenkt das Geschoss mit einer Hand um den Pfosten.
  • 31'
    :
    Gelbe Karte für Manuel Prietl (Arminia Bielefeld)
    Prielt stößt Serdar um und sieht jetzt als erster Bielefelder ebenfalls den Gelben Karton.
  • 30'
    :
    Abseitstor von Arminia Bielfeld! Córdova läuft Kabak bereits an der Mittellinie davon und drückt die Kugel nach einem langen Sololauf locker ins Netz. Die Situation sieht von Beginn an stark nach Abseits aus, was sich kurz danach dann auch bestätigt.
  • 32'
    :
    Embolo mit der Riesenchance zur Führung! Nach Neuhaus' flachem Pass aus der eigenen Hälfte hat der vor der Mittellinie gestartete Schweizer freie Bahn in Richtung Baumann, wird aber dicht von Vogt verfolgt. Aus vollem Lauf schiebt er das Leder links neben den Kasten.
  • 30'
    :
    Ein Stöger-Freistoß wird zunächst geklärt. Der Österreicher kriegt die Kugel erneut und startet die zweite Welle. Mit einem schönen Pass bedient er Fernandes, der aus knapp 18 Metern abzieht. Pavlenka ist schnell unten und fischt das Ding aus dem linken Eck.
  • 30'
    :
    Wie schon gegen Dortmund und Mainz sucht Horn mit seinen hohen Bällen immer wieder Wolf am rechten Flügel. gegen Angeliño gewinnt der sein erstes Luftduell.
  • 31'
    :
    Kramarić schickt Skov auf der rechten Angriffsseite in Richtung Grundlinie. Der Däne wird souverän von Lazaro, der heute als Linksverteidiger agiert, abgelaufen.
  • 27'
    :
    Mateta wird steil geschickt und Pavlenka kommt aus seinem Kasten. Der Torhüter kriegt am linken Strafraumeck noch gerade eben den Fuß dazwischen und verhindert, dass Mateta alleine auf das Tor zu läuft. Da der Stürmer vorher am Spielgerät war, hat der 28-Jährige jedoch auch ein bisschen Glück gehabt.
  • 30'
    :
    Gelbe Karte für Djibril Sow (Eintracht Frankfurt)
    Sow offenbart im Zweikampf mit Finnbogason seine Fähigkeiten im Ringen und fasst dem Isländer zu allem Überfluss dann auch noch ins Gesicht. Um diese Gelbe Karte hat er damit förmlich gebettelt.
  • 28'
    :
    Köln ist nach einem Freistoß das erste Mal in der gegnerischen Box. Rexhbeçaj zieht von rechts in die Mitte, doch der Schuss wird vom Gegenspieler vor ihm sofort geblockt.
  • 27'
    :
    Bielefeld erhöht ein wenig die Schlagzahl und drängt Schalke tiefer in die eigene Zone. Auf der linken Seite wartet Schiri Dankert nach einem Foul von Thiaw erst den Vorteil ab und muss dann nach dem nächsten Foul von Stambouli doch abpfeifen.
  • 28'
    :
    Glanzparade Trapp! Eine Iago-Flanke auf Finnbogason landet bei Hasebe, der beim Klärversuch aber über den Ball tritt. Aus der Drehung heraus kann Finnbogason somit aus vier Metern abziehen. Trapp wirft sich mit einem Wahnsinnsreflex auf den Boden und kann das Spielgerät tatsächlich am Einschlag hindern. Starke Aktion des Rückhalts der Hessen.
  • 28'
    :
    Im Rahmen eines schnellen Gegenstoßes will Thuram auf halblinks auf den durchstartenden Herrmann durchstecken. An der Sechzehnerkante ist Vogt zur Stelle und fängt das Leder problemlos ab.
  • 26'
    :
    Aber auch der Rechtsverteidiger kann flanken: Er gibt in die Mitte, wo Skhiri klären möchte. Stattdessen senkt sich der Querschläger direkt hinter ihm bei Haidara, der aus neun Metern von rechts das Außennetz trifft.
  • 26'
    :
    Sargent lässt die Großchance liegen! Von rechts kommt die Ecke weit an den zweiten Pfosten. Dort ist Sargent völlig blank und kommt aus etwa fünf Metern zum Kopfball. Der 20-Jährige erwischt die Hereingabe allerdings überhaupt nicht gut und bringt das Ding nur mit einem lockeren Aufsetzer in Richtung Tor. Zentner schnappt sich das Spielgerät deshalb locker.
  • 26'
    :
    Gelbe Karte für Bastian Oczipka (FC Schalke 04)
    Erste Verwarnung! Oczipka springt am Mittelkreis ungebremst in Doan und sieht dafür Gelb.
  • 26'
    :
    Nach Balleroberung treibt Barkok im Konter den Ball im 30-Meter-Sprint bis zum gegnerischen Sechzehner und verlagert dann auf Kostić, der aus neun Metern halblinker Position zum Kopfball kommt und Maß auf das lange Eck nimmt. Er erwischt die Kugel aber nicht optimal. Der zu zentrale Abschluss ist ein gefundenes Fressen für Gikiewicz, der lange auf der Linie stehenbleibt und dort dann goldrichtig steht. Der FCA-Keeper packt sicher zu und hält auch diesen Ball.
  • 24'
    :
    Sané passt auf! Der Senegalese wirft sich am linken Alu in einen Pass von Klos und verhindert damit die tödliche Ablage auf den einschussbereiten Doan. Auch bei der Ecke darauf ist Sané wieder zur Stelle und kommt nun Brunner in die Quere!
  • 23'
    :
    Man erkennt im Leipziger Spiel eine deutliche Asymmetrie: Auch weil Halstenberg sich immer wieder mit nach vorne einschaltet positioniert sich Angeliño deutlich höher als sein Konterart Mukiele auf der anderen Seite. Links wird zudem viel eher die Breite gehalten, während es Mukiele auch zur Unterstützung immer wieder in die Mitte zieht.
  • 25'
    :
    Der gegen aufgerückte Gäste durch Stindl auf den rechten Flügel geschickte Embolo tankt sich gegen Nordtveit in den Sechzehner und bis an die Grundlinie. Seine harte Flanke nach innen ist dann für den mitgelaufenen Thuram nicht zu erreichen.
  • 24'
    :
    Nach Chancen im Minutentakt nimmt der FCA jetzt kurzzeitig etwas das Tempo raus. Die bayrischen Schwaben haben eine lange Ballbesitz-Phase und spielen immer wieder zurück nach hinten, anstatt weiterhin anzurennen.
  • 22'
    :
    Auf Seiten der Schalker gibt nun Raman einen Torschuss ab. Der Belgier leitet am Strafraum-Rand schnell seinen Abschluss ein und schießt Ortege das Leder halbrechts in die Arme.
  • 23'
    :
    Gleich zwei Mal gibt es den Vorteil für Bremen. Dadurch kommt Eggestein etwa von der Sechzehnerlinie zum Schuss. Zentner ist aber zur Stelle und pariert sicher.
  • 21'
    :
    Tuta mit dem Riesenbock, den er aber selbst wieder ausbügelt. Iago spielt den Ball hoch in Richtung Frankfurter Sechzehner, wo Tuta das Laufduell mit Niederlechner klar gewinnt. Dann unterläuft ihm aber ein Stockfehler. Niederlechner erobert das Spielgerät und marschiert los. Tuta setzt von hinten zur riskanten Grätsche an, mit der er den Augsburger Angreifer auch legt. Zuerst spielt er aber den Ball. Die Fuggerstädter fordern zwar Elfmeter, aber auch die Wiederholung zeigt, dass die Grätsche perfekt getimt und absolut sauber war.
  • 20'
    :
    In den zweiten zehn Minuten hat das Spiel deutlich an Tempo verloren. Die Gäste lassen der Kölner Innenverteidigung den Ball im Aufbau und rücken erst dann drauf.
  • 20'
    :
    Aktuell gibt es einige kleine Unterbrechungen. Im Mittelfeld gibt es einige Fouls, die Guido Winkmann vollkommen richtig bewertet.
  • 20'
    :
    Bielefeld mit der Chance! Fährmann will auf der linken Fünfer-Seite klären und grätscht dann neben Córdova ins Nichts. Kurz darauf nimmt Gebauer den Querpass auf und setzt den Ball aus dem Zentrum über die Latte!
  • 22'
    :
    Embolo mit der Großchance zum 1:0! Lainer erobert das Leder im halbrechten Offensivkorridor und bedient den Schweizer mit einem halbhohen Lupfer in den Sechzehner. Aus halbrechten 13 Metern visiert Embolo in Bedrängnis die flache linke Ecke an und verfehlt diese knapp.
  • 21'
    :
    Neuhaus aus mittlerer Distanz! Nach Herrmanns Hereingabe nickt Vogt am Elfmeterpunkt unglücklich an die Strafraumgrenze. Neuhaus zieht aus 18 Metern direkt ab, jagt das Leder wegen starker Rücklage aber weit drüber.
  • 19'
    :
    Richter setzt sich im Dribbling im Zentrum durch und steckt für Finnbogason durch, der rechts auf Caligiuri ablegen möchte. Hinteregger blockt diesen Pass aber erfolgreich ab. Finnbogason macht allerdings den zweiten Ball fest und probiert es aus 16 Metern kurzerhand selbst. Sein halbhoher Rechtsschuss ist aber zu unplatziert. Trapp hat keine Mühe, die Kugel sicher zu fangen und festzumachen.
  • 18'
    :
    Thiaw tritt nach seiner Einwechslung erstmals in Erscheinung und sichert auf der rechten Seite den ersten Eckball für Schalke. Im Nachgang der Ecke ballert Schöpf aus 20 Metern gewagt auf die Kiste und verzieht leicht.
  • 17'
    :
    Zentral vor dem Strafraum kommen die Mainzer irgendwie durch und Quaison zum Abschluss. Der stramme Schuss rauscht deutlich über den Kasten.
  • 17'
    :
    Drexler hilft daher rechts immer wieder hinten aus. Er gewinnt mit Wolf zwar den Ball gegen Sabitzer und Angeliño, dann ist vorne aber keine Anspielstation vorhanden.
  • 16'
    :
    Die Anfangsviertelstunde ist vorbei. Bremen hat deutlich mehr Ballbesitz, aber konnte daraus keinerlei Kapital schlagen. Die Hausherren werden offensiv langsam aktiver. Trotzdem haben sie sich noch keine richtige Möglichkeit erspielen können.
  • 16'
    :
    Nächste Verletzungspause! Sergio Córdova hält gegen Salif Sané den Fuß drauf und tut sich dann selbst weh. Nach einem kurzen Check kann der Bielefelder weitermachen.
  • 18'
    :
    Kostić setzt sich über links durch und probiert es trotz spitzem Winkel aus elf Metern halblinker Position direkt. Beim Linksschuss tunnelt er Framberger, der noch leicht am Leder dran ist, das denkbar knapp rechts am Pfosten vorbeigeht. Die anschließende Ecke verpufft dann allerdings.
  • 18'
    :
    ... auch das war knapp! Skovs scharfe Ausführung mit dem linken Innenrist rauscht aus gut 19 Metern hauchdünn am rechten Pfosten vorbei. Sommer wäre chancenlos gewesen.
  • 17'
    :
    Baumgartner wird unmittelbar an der zentralen Strafraumkante durch Kramer niedergestreckt...
  • 15'
    :
    Verliert Huub Stevens bei seinem Comeback als Schalke-Trainer? Seine Knappen haben noch 15 Minuten Zeit! Bleibt es beim 0:1, würde Bielefeld den Blau-Weißen auf sechs Punkte davonziehen.
  • 16'
    :
    Im Mittelfeld gelingt es dem Team von Gisdol gut, die vielen Pressing-Spieler um den ballführenden Spieler zu ziehen. Sobald die erste Linie aber überspielt ist, gibt es vor allem links viele Eins-gegen-eins-Duelle.
  • 16'
    :
    Die TSG hat noch Probleme im Aufbauspiel, tut sich schwer, mit flachen Pässen die Mittellinie zu überqueren. Die Kombinationen bei den Hausherren laufen etwas flüssiger.
  • 16'
    :
    Caligiuri startet über rechts, lässt sich sehr lange Zeit und passt dann zurück auf Finnbogason, der aus fünf Metern aber nicht richtig rankommt. Der Pass ist deutlich zu hart, sodass der Isländer nur noch den Fuß irgendwie reinhalten kann. Von seinem Knie aus springt die Kugel aber deutlich links am Kasten von Trapp vorbei. Abstoß Frankfurt.
  • 15'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Malick Thiaw
  • 15'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Mascarell
  • 14'
    :
    Verletzungspech bei Schalke! Bei der Szene von eben geht Kapitän Mascarell zu Boden und klagt über Wadenschmerzen. Draußen läuft sich der junge Malick Thiaw warm.
  • 15'
    :
    Nach Durm-Fehlpass geht es mit Pässen für den FCA schnell nach vorne. Auch Finnbogason verstolpert dann aber das Leder. Beide Teams suchen zwar den direkten Weg zum Tor, leisten sich aber auch immer wieder leichte Ballverluste.
  • 14'
    :
    Die ersten zwei Standards der Gastgeber sorgen für keine Gefahr. Erst kann Sargent einen Freistoß zur Ecke klären und bei der gibt es dann Freistoß für den SVW.
  • 12'
    :
    Unsicherheit bei Fährmann! Sané und Kabak behindern sich im Fünfer zunächst gegenseitig, sodass Córdova direkt vor der Kiste unverhofft an die Pille gelangt. Fährmann will den Ball vom Kopf des Bielefelders klauen und kann das Leder dann nicht richtig festhalten. Da haben die Knappen schon ein wenig Dusel...
  • 13'
    :
    Diese wird in Co-Produktion von Horn und Bornauw nach links geklärt, in hohem Bogen fliegt die Kugel aber gleich wieder in die Box. Mit dem Hinterkopf verlängert Orban am linken Fünfereck, aber Horn reagiert gut gegen den zu zentralen Versuch.
  • 14'
    :
    ... Stindl probiert's direkt! Der BMG-Kapitän, der seinen Vertrag in Mönchengladbach gestern bis 2023 verlängert hat, zirkelt die Kugel mit dem rechten Innenrist auf die obere linke Ecke. Die Ausführung ist nur etwas zu hoch angesetzt.
  • 12'
    :
    Die beiden Mannschaften schenken sich nichts. Es gibt viele Zweikämpfe und die Teams setzen sich gegenseitig früh unter Druck.
  • 13'
    :
    Nach Nordtveits Foul an Stindl bekommen die Fohlen gut sieben Meter vor der mittigen Strfraumlinie einen Freistoß zugesprochen...
  • 12'
    :
    Zumindest hat der FC die ersten zehn Minuten unbeschadet überstehen können, gegen Leverkusen stand es zu diesem Zeitpunkt schon 0:2. Wenn RaBa aber weiter so drückt ist ein Treffer nur eine Frage der Zeit. Der spanische Flügelverteidiger holt die nächste Ecke raus.
  • 12'
    :
    Hasebe schickt Kostić über links, dessen flache Hereingabe im Sechzehner bei Silva landet, der bedrängt von Uduokhai sofort abschließt. Sein Linksschuss aus der Drehung rauscht aber gut drei Meter links am Tor der Fuggerstädter vorbei.
  • 11'
    :
    Keine Gefahr! Stambouli hebt vor Ortega zwar im Fünfer ab, wird dann aber aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen.
  • 12'
    :
    Grillitschs Querpass vom rechten Halbfeld nach innen zirkelt Geiger mit dem rechten Innenrist direkt auf den Heimkasten. Sommer kann den unplatzierten Versuch problemlos stoppen.
  • 10'
    :
    Raman schirmt die Kugel auf der rechten Seitenlinie ab und wird von Pieper umgestoßen. Freistoß für die Hausherren.
  • 10'
    :
    Angeliño ist auf der Grundlinie und flankt auf den zweiten Pfosten. Poulsen lässt für Haidara direkt hinter ihm durch, doch der Kopfball aus sieben Metern geht klar rechts vorbei.
  • 9'
    :
    Eine Flanke von der rechten Seite landet in der Mitte bei Sargent. Der Stürmer kommt zum Kopfball, aber schließt zu zentral ab. Dadurch hat Zentner gar keine Probleme.
  • 10'
    :
    Finnbogason sieht, dass Niederlechner startet, und bringt den Steckpass direkt in dessen Lauf. Alleine marschiert Niederlechner auf Trapp zu, verliert aber etwas an Fahrt. Dennoch kann er aus 14 Metern abschließen, schießt das Leder aber zu zentral mitten in die Arme von Trapp, der sicher zupackt.
  • 8'
    :
    Der Auftakt macht Hoffnung, dass beide Teams hier heute aktiv ihre Chance suchen wollen. Ein Dreier in diesem Spiel wäre für beide Klubs eminent wichtig.
  • 10'
    :
    Grillitsch fehlen Zentimeter! Sessegnons hohe Hereingabe von der linken Außenbahn legt Belfodil auf der rechten Strafraumseite per Kopf für den Österreicher ab, der aus zentralen zwölf Metern auf die obere rechte Ecke nickt. Die Kugel rauscht knapp am Aluminium vorbei.
  • 9'
    :
    Niederlechner steht im Abseits und trabt bei einem Pass in die Tiefe langsam zurück. Dafür legt Richter den Turbo ein, um das vakante Spielgerät zu erlaufen. Tuta passt aber hervorragend auf, ist vor Richter am Ball und löst die Situation spielerisch.
  • 7'
    :
    Toprak lässt die Pille im Aufbau einfach auf Quaison klatschen. Groß passt auf und kann den Fehler seines Mitspielers prompt wieder ausbaden. Das hätte ansonsten gefährlich werden können.
  • 7'
    :
    Das Spielgerät läuft fast nur in den Reihen der Gastgeber. Die Kölner formieren vor ihrer Viererkette zwei Dreierreihen.
  • 6'
    :
    Nicht ungefährlich! Die Gäste aus Ostwestfalen sorgen für die erste Ecke, die Klos dann am linken Pfosten gefährlich verlängert. Neben Fährmann auf der Linie klärt dann Schöpf für S04.
  • 5'
    :
    Boujellab bittet Serdar im Rückraum zu einem Doppelpass und kommt dann aus 18 Metern frei zum Schuss. Der erste Torschuss der Blau-Weißen rollt eher ungefährlich in die Arme von Arminia-Keeper Ortega.
  • 7'
    :
    Im Kampf um einen aufspringenden Ball rutscht Baumgartner in Ginter hinein und erwischt den Abwehrmann am Knöchel. Referee Willenborg entscheidet sich trotz des harten Einsteigens gegen eine frühe Verwarnung.
  • 6'
    :
    Mit schnellen Kombinationen kommt die SGE erstmals gefährlich nach vorne. Younes bedient Barkok, dessen Steckpass für Silva aber einen Tick zu lang ist. Gikiewicz wirft sich auf das Spielgerät und hat es sicher.
  • 5'
    :
    Die Gäste starten sehr engagiert und machen einen sehr aktiven Eindruck. Mainz konzentriert sich zunächst auf die Defensivarbeit.
  • 5'
    :
    Angeliño ist links hinter der Kette und gibt scharf in die Mitte! Bevor Poulsen aber mit dem Fuß rankommt, fälscht Meré entscheidend ab.
  • 5'
    :
    Augsburg presst hoch. Insbesondere der neu hereingekommene Tuta wird bei Ballbesitz sehr früh attackiert. Khedira zwingt ihn auch prompt zum Fehler, bestreitet den Zweikampf aber zu ungestüm. Der Unparteiische entscheidet auf Freistoß für Frankfurt.
  • 3'
    :
    Wer erwischt im Keller-Krimi den besseren Start? Die Arminia führt zunächst den Ball und probiert als Erstes, für Torgefahr zu sorgen. Bei den Schalkern sorgt man sich kurz um Sané und Stambouli, die aber beide nach kurzen Verletzungsunterbrechungen weitermachen können.
  • 5'
    :
    Nach einem hohen Ballgewinn auf der linken Seite will Kapitän Stindl an der mittigen Sechzehnerkante per Flachpass bedienen. Der kommt jedoch ungenau und wird durch Vogt abgefangen.
  • 2'
    :
    Theodor Gebre Selassie feiert heute ein Jubiläum! Für den Tschechen ist es der 250. Einsatz in der Bundesliga.
  • 3'
    :
    Lazaro hat nach Thurams Verlagerung aus dem Zentrum viel Platz auf der linken Außenbahn. Posch kann den Österreicher aber sauber vom Ball trennen.
  • 2'
    :
    Leipzig jubelt, aber die Fahne geht hoch! Horn spielte einen hohen Ball genau auf Angeliño, der auf Sabitzer durchsteckte. Den Querpass nach rechts musste Haidara nur noch über die Linie drücken, doch der österreichische Kapitän war links am Strafraum Zentimeter im Abseits!
  • 2'
    :
    Iago marschiert über links nach vorne und sucht mit einer scharfen, flachen Flanke den startenden Niederlechner. Trapp antizipiert diese Situation aber aufmerksam, kommt zum rechten Moment raus und macht das Leder sicher fest.
  • 1'
    :
    Los geht's! Die Gastgeber stoßen in weiß-rot an, der FC trägt die gelb-rot-grünen Ausweichtrikots. Haidara hat rechts im Strafraum gleich den ersten Torschuss nach Zuspiel von Poulsen, doch der Winkel ist zu spitz, sodass Horn abwehren kann.
  • 1'
    :
    Die Partie läuft! Schalke 04 stößt an und trägt Blau und Weiß, die Arminia indes ein auffälliges Orange. Der Regelhüter heißt Bastian Dankert und kommt aus Rostock.
  • 1'
    :
    Los geht's! Bremen stößt an und schlägt den Ball direkt weit nach vorne. Werder kann sich kurz festsetzen, aber schlussendlich landet die Kugel in den Armen von Robin Zentner.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Mönchengladbach gegen Hoffenheim – Durchgang eins im Borussia-Park ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Der Ball rollt in Augsburg. Die Hausherren treten komplett in Weiß an. Die Gäste aus Frankfurt traten ihre rot-schwarzen Trikots über schwarzen Hosen. Los geht's.
  • :
    Nagelsmann lobte auf der Pressekonferenz die auswärtsstarken Kölner und sprach von einem "extrem stabilisierten" Team.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Mainz 05 ist in dieser Saison noch ohne Heimsieg. Der letzte Dreier im eigenen Stadion ist ausgerechnet gegen Werder Bremen gelungen. Am 33. Spieltag hieß es am Ende 3:1 für den FSV. Auch das Hinspiel der Vorsaison war ein ganz besonderes. Der 5:0-Erfolg der Mainzer ist der höchste Bundesliga-Auswärtssieg der Klubgeschichte.
  • :
    Soeben haben die Mannschaften den Rasen betretne.
  • :
    Gute Nachrichten gab es für Rasenballsport auch abseits des Feldes. Die Leipziger verkündeten den Neuzugang Szoboszlai aus Salzburg. Der Ungar war von mehreren Vereinen gejagt worden, gegen die verwobenen Strukturen der beiden Klubs konnte sich aber niemand durchsetzen.
  • :
    Schenkt Jahrhundert-Trainer Huub Stevens den Schalkern vor Weihnachten ein bisschen Hoffnung? Gleich geht's in Gelsenkirchen los!
  • :
    Positiv war für das Gisdol Team, der im Nachhinein von einem "schlechten Tag" sprach, das Comeback von Kapitän Jonas Hector. Der ehemalige Nationalspieler sitzt heute erneut auf der Bank. Jakobs, Čestić und Andersson haben es mit Verletzungen nicht dorthin geschafft. Sie werden in der Startelf von Drexler, Meré und Duda ersetzt, zudem darf Katterbach für Jannes Horn beginnen. Es scheint als setze Gisdol auf eine Viererkette.
  • :
    Der FC beendete am Mittwoch die eigene Ungeschlagen-Serie von immerhin drei Partien durch die deutliche 0:4-Klatsche gegen Leverkusen. Während die Geißböcke zuvor gegen Dortmund, Wolfsburg und Mainz zweimal mit starken Defensivauftritten erfolgreich waren und sieben Punkte gegen Favoriten holten, war die Deutlichkeit des Spiels am Mittwoch ernüchternd. Daher fragt man sich am Rhein, an welche Leistung die Mannschaft in der Außenseiterrolle heute anknüpfen wird.
  • :
    Im Vergleich zur knappen 2:1-Niederlage gegen Dortmund nimmt Florian Kohfeldt nur eine Veränderung vor. Romano Schmid rückt in die Startelf und verdrängt Jean-Manuel Mbom auf die Bank.
  • :
    Jan-Moritz Lichte lässt seine Defensive im Vergleich zum ersten Spiel ohne Gegentor unverändert. In der Offensive kommen Jean-Paul Boëtius für Leandro Barreiro und Jean-Philippe Mateta für Karim Onisiwo. Damit ist der Top-Torschütze der Nullfünfer zurück in der Startelf.
  • :
    Heute kann der junge Trainer aber auf mehrere Spieler nicht zurückgreifen: Nkunku, Kluivert und Konaté stehen gar nicht erst im Kader, Kapitän Sabitzer und Upamecano können angeschlagen aber immerhin beginnen. Es gibt insgesamt drei Wechsel im Vergleich zum knappen 1:0-Sieg in Hoffenheim vom Mittwoch: Olmo, Forsberg und der angesprochene Konaté werden durch Adams, Haidara und Halstenberg ersetzt.
  • :
    Bei den Kraichgauern, die in allen bisherigen Bundesligaspielen der laufenden Saison mindestens ein Gegentor kassierten und die auswärts letztmals Mitte September beim 1. FC Köln gewinnen konnten (3:2), stellt Coach Sebastian Hoeneß nach der knappen Pleite gegen Leipzig fünfmal um. Anstelle von Adams, Akpoguma, Rudy, Dabbur (allesamt auf der Bank) und Samassékou (nicht im Kader) beginnen Posch, Nordtveit, Geiger, Grillitsch und Belfodil.
  • :
    Dies ist für die Gastgeber möglich, weil die Tabellenführer aus Leverkusen den FC Bayern erst um 18:30 Uhr empfangen. Seit sechs Spielen ist das Nagelsmann-Team ungeschlagen, somit hat man sich in der Spitzengruppe etablieren können.
  • :
    Die Bilanz zwischen beiden Klubs ist übrigens ziemlich ausgeglichen. Sieben Siege der Augsburger stehen bei sieben Remis den sechs gewonnenen Spielen der SGE gegenüber. Zuhause brannte für den FCA zuletzt allerdings nur selten etwas gegen die Hessen an. Von den letzten acht Heimspielen in der WWK Arena verloren die Fuggerstädter lediglich eine einzige Partie. Trotzdem hat Augsburg mit den Adlern noch eine Rechnung offen. Am 7. Februar 2020 fing sich die damals noch von Martin Schmidt trainierte Truppe in Frankfurt eine krachende 0:5-Niederlage ein. Mit je zwei Toren und zwei Vorlagen avancierte damals Filip Kostić zum Spieler des Spiels.
  • :
    Der Trainerwechsel auf Schalke verleiht dem Keller-Gipfel zwischen S04 und Arminia Bielefeld natürlich zusätzlich Spannung und wurde auch von Arminia-Trainer Uwe Neuhaus genau beobachtet: „Wir haben uns natürlich darüber informiert, wie Huub Stevens normalerweise spielt“, sagte Neuhaus auf der Pressekonferenz. Nach Niederlagen gegen Augsburg und Freiburg ist Arminia heute in Gelsenkirchen unter Zugzwang, gerade mal drei Punkte trennen beide Teams in der Tabelle.
  • :
    Auf Seiten der Fohlen, die in dieser Spielzeit bereits häufiger unentschieden spielte (6) als in der kompletten letzten (fünf) und die die TSG in einem Heimspiel letztmals im April 2016 schlagen konnte, hat Trainer Marco Rose im Vergleich zum Remis in Frankfurt vier personelle Änderungen vorgenommen. Herrmann, Lazaro, Neuhaus und Embolo nehmen die Plätze von Wendt, Bénes, Wolf (allesamt auf der Bank) und Pléa (Verletzung am Kniebeuger) ein.
  • :
    Die Tabellenposition ist vor der Partie natürlich eindeutig: Während es für die Gäste um die Spitzenposition geht, möchte der FC Köln weiter Luft im Abstiegskampf gewinnen.
  • :
    Heiko Herrlich hingegen nimmt nach dem schmeichelhaften 1:0-Sieg in Bielefeld drei Veränderungen an seiner Startaufstellung vor. Iago, Florian Niederlechner und Alfreð Finnbogason kehren in die Startformation zurück. Dafür bleiben Michael Gregoritsch, Reece Oxford und Tobias Strobl draußen (alle drei Bank).
  • :
    Die TSG 1899 Hoffenheim ist in der Englischen Woche bisher noch ohne Ertrag: Nachdem sie vor sechs Tagen bei Bayer Leverkusen mit 1:4 verloren hatte, unterlag sie dem RB Leipzig am Mittwoch im eigenen Stadion mit 0:1. In einem ereignisarmen Vergleich mit den Sachsen gerieten die Kraichgauer in der 60. Minute ins Hintertreffen und waren in der Schlussphase das aktivere Team, konnten sich aber keine nennenswerte Ausgleichschance mehr herausarbeiten.
  • :
    Beim krisengeschüttelten FC Schalke 04 geht es kurz vor Weihnachten drunter und drüber. Nach einer leidenschaftslosen 0:2-Niederlage gegen den SC Freiburg wurde Trainer Manuel Baum gestern überraschend freigestellt und kurzfristig durch Trainer-Legende Huub Stevens ersetzt. Der Holländer soll Schalke in seiner mittlerweile vierten Amtszeit ins neue Jahr retten und übernimmt zunächst nur für das heutige Bundesligaspiel sowie das Pokalspiel in Ulm kurz vor Weihnachten.
  • :
    Adi Hütter vertraut heute trotzdem seiner ersten Elf. Lediglich eine Veränderung nimmt er im Vergleich zum 3:3-Remis gegen Gladbach vom Dienstagabend vor. Für den nach Ampelkarte gesperrten David Abraham beginnt Tuta, der letztmals beim 0:5 in München in der Startformation stand und seitdem keine einzige Minute Spielzeit mehr bekam.
  • :
    Borussia Mönchengladbach ist in der Bundesliga seit dem 8. November ungeschlagen, gewann aber lediglich eines der jüngsten fünf Partien. Nach dem 1:1-Heimunentschieden gegen Hertha BSC am letzten Samstag mussten die Fohlen mit dem 3:3-Remis bei der SG Eintracht Frankfurt unter der Woche aber hochzufrieden sein, schließlich kamen sie durch zwei Treffer von Kapitän Stindl (90., 90.+5) erst tief in der Nachspielzeit zum Ausgleich.
  • :
    Borussia Mönchengladbach und die TSG 1899 Hoffenheim gehören zu den sechs Vereinen, die die Bundesliga in den internationalen Wettbewerben vertreten und darin mit dem Überwintern in der Champions bzw. Europa League erfolgreich sind. In der deutschen Eliteklasse laufen Fohlen und Blau-Weiße aktuell den Erwartungen hinterher: Mönchengladbach geht als Tabellenachter in das letzte Ligaspiel des Kalenderjahres 2020; Hoffenheim ist als 13. dem Relegationsrang näher als den Europa-League-Plätzen.
  • :
    Die SGE wartet derweil seit neun aufeinanderfolgenden Ligaspielen auf einen weiteren Sieg. Letztmalig holten die Adler sich am 3. Oktober 2020 zuhause gegen die TSG Hoffenheim beim 2:1 einen Dreier. Bei gleich sieben Remis gingen allerdings von den vergangenen neun Partien lediglich zwei Spiele verloren. Die jüngste Auswärtsbilanz der Hessen liest sich dennoch bescheiden: Nur drei von 15 möglichen Punkten holte die Elf von Adi Hütter aus den letzten fünf Partien auf fremden Plätzen (drei Remis, zwei Niederlagen).
  • :
    Am dritten Spieltag haben die Bremer das letzte Mal gewonnen. Seitdem folgten erst fünf Unentschieden und zuletzt gab es vier Niederlagen in Folge. Dabei kassierten die Grün-Weißen jeweils mindestens zwei Buden und rutschten in der Tabelle bis auf den vierzehnten Rang ab. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nur noch vier Zähler und es werden bereits Erinnerungen an die letzte Saison wach. Mit elf Punkten nach zwölf Spieltag ist die Bilanz auf jeden Fall identisch.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur Bundesliga! Kurz nach der Rückkehr von Huub Stevens trifft Schalke 04 heute um 15:30 Uhr auf Arminia Bielefeld. Bringt Stevens die Knappen wieder in die Spur?
  • :
    Die Formkurve der Mainzer zeigte zuletzt wieder nach unten. Im November blieb das Team von Jan-Moritz Lichte ungeschlagen und holte fünf Punkte in drei Spielen. Darauf folgten im Dezember allerdings direkt wieder zwei Niederlagen gegen direkte Konkurrenten um die Abstiegsplätze. Am Dienstag konnten die Nullfünfer aber zumindest wieder einen kleinen Erfolg feiern. Gegen Hertha BSC kassierten sie zum ersten Mal in dieser Saison kein Gegentor und ließen sogar keinen Schuss auf den Kasten zu.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 13. Spieltag der Fußball-Bundesliga. In der Red Bull Arena empfängt RB Leipzig den 1. FC Köln. Anpfiff ist um 15:30 Uhr.
  • :
    Die Fuggerstädter feierten am Mittwochabend einen sehr schmeichelhaften 1:0-Auswärtssieg in einem kampfbetonten Spiel bei Arminia Bielefeld. Ein einziger konsequent ausgespielter Angriff reichte dem FCA, um fünf Minuten vor dem Ende zum Sieg zu kommen. Es war bereits das achte Saisontor, das Augsburg in der Schlussviertelstunde erzielte. Tabellarisch verschaffte der erste Dreier seit fünf sieglosen Spielen den bayrischen Schwaben einen kleinen Boost. Die Auswahl von Heiko Herrlich kletterte auf Platz neun.
  • :
    Ein herzliches Willkommen zum letzten Bundesligasamstag im Kalenderjahr 2020! Am 13. Spieltag empfängt Borussia Mönchengladbach die TSG 1899 Hoffenheim. Die Elf vom Niederrhein und die Kraichgauer stehen sich ab 15:30 Uhr in der Hennes-Weisweiler-Allee gegenüber.
  • :
    Guten Tag und herzlich willkommen aus der WWK Arena, wo der FC Augsburg heute um 15:30 Uhr Eintracht Frankfurt im Rahmen des 13. Spieltags der Bundesliga empfängt.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum letzten Bundesliga-Spieltag im Jahr 2020. Der 1. FSV Mainz 05 empfängt den SV Werder Bremen.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.