Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

15:30Borussia DortmundBVBBorussia Dortmund1:0FC Schalke 04S04FC Schalke 04
15:30Bayer LeverkusenB04Bayer Leverkusen1:1Werder BremenSVWWerder Bremen
15:30FC AugsburgFCAFC Augsburg1:0Bayern MünchenFCBBayern München
15:30VfB StuttgartVFBVfB Stuttgart1:3Eintracht FrankfurtSGEEintracht Frankfurt
18:30Bor. MönchengladbachBMGBor. Mönchengladbach3:0RB LeipzigRBLRB Leipzig

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Borussia Mönchengladbach fährt einen selten gefährdeten und hochverdienten 3:0-Sieg über RB Leipzig ein! Den Grundstein hierfür legten die Fohlen schon in der Frühphase der Partie. Eine gute Anfangsphase belohnte Hofmann mit dem 1:0 und eben jener Jonas Hofmann war es auch, der zum 2:0 in einer Phase traf, wo RB zumindest besser in die Partie kam. Auch im zweiten Durchgang erwischte Gladbach mit einem frühen Treffer einen guten Start und ab diesem Zeitpunkt war die Partie eigentlich beendet. Von Leipzig kam überhaupt nichts mehr und Gladbach ließ noch einige Möglichkeiten liegen. So blieb es am Ende beim 3:0 und dieser Sieg ist absolut verdient.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Tony Jantschke
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Julian Weigl
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Stefan Lainer
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Jonas Hofmann
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Nathan N'Goumou
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Marcus Thuram
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 88'
    :
    Kramer setzt zum wiederholten Male Hofmann in Szene, der ein weiteres Mal frei vor der Kiste auftaucht. Der Doppeltorschütze muss hier eigentlich sein drittes Tor machen, scheitert aber an Gulasci.
  • 86'
    :
    Das war nur ein kurzer Auftritt für Wolf. Nach einem unglücklichen Zusammenprall verletzt sich der Gladbacher an der Schulter und muss nach nur vier Minuten wieder ausgewechselt werden.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Patrick Herrmann
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Hannes Wolf
  • 82'
    :
    Nun bekommt der ein oder andere Akteur noch Einsatzzeit. Der junge Hugo Novoa ist bei RB neu im Spiel, bei den Hausherren kommt Ex-Leipziger Wolf für Stindl.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Bor. Mönchengladbach: Hannes Wolf
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Bor. Mönchengladbach: Lars Stindl
  • 80'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Hugo Novoa
  • 80'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Benjamin Henrichs
  • 78'
    :
    Gefühlt könnte Patrick Ittrich das Match schon abpfeifen. Am Sieger wird sich hier wohl nichts mehr tun. Leipzig ergibt sich nahezu komplett seinem Schicksal.
  • 74'
    :
    Auch Marco Rose scheint nicht mehr so wirklich an eine Chance zu glauben. Der Übungsleiter sitzt über weite Strecken konsterniert auf der Bank und lässt das Ganze geschehen.
  • 70'
    :
    20 Minuten sind noch auf der Uhr und die Partie hat sich über weite Strecken dann doch etwas beruhigt. Zum aktuellen Zeitpunkt ist irgendwie schwer vorstellbar, dass hier noch viel passiert.
  • 67'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Yussuf Poulsen
  • 67'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: André Silva
  • 66'
    :
    Gelbe Karte für Benjamin Henrichs (RB Leipzig)
    ...und Henrichs agiert natürlich verärgert. Am Ende bekommen beide Gelb!
  • 66'
    :
    Gelbe Karte für Lars Stindl (Bor. Mönchengladbach)
    Stindl spitzelt Henrichs kurz vor einem Einwurf den Ball aus den Armen...
  • 64'
    :
    Gladbach ist aktuell dem 4:0 näher, als Leipzig dem Anschluss. Vor allem Thuram tritt immer wieder in Erscheinung hat nach einem weiteren Durchbruch aber keinen Abnehmer in der Mitte.
  • 61'
    :
    Im Zentrum ist es relativ eng für Gladbach, doch die Fohlen können sich über Stindl und Thuram dennoch durchkombinieren. Letzterer schließt allerdings etwas zu kraftlos ab und so ist diese Chance dahin.
  • 57'
    :
    Vor dem Eckball zum 3:0 war Hofmann im Übrigen nach einem starken Steilpass an Gulacsi gescheitert. Beinahe wäre dem Nationalspieler ein Hattrick gelungen.
  • 55'
    :
    Raum zieht einfach mal aus dem Rückraum ab, doch gegen seinen Flachschuss hat Sommer wieder Mal etwas einzuwenden und pariert die Kugel.
  • 53'
    :
    Tooor für Bor. Mönchengladbach, 3:0 durch Ramy Bensebaini
    Gladbach trifft erneut! Nach einem Eckball kann Leipzig zunächst klären, doch Stindl hebt die Kugel nochmal in die Mitte. Dort hat niemand Bensebaini auf dem Schirm, der freistehend sogar noch annehmen kann und das Leder elegant über Sommer hebt.
  • 52'
    :
    Gelbe Karte für Julian Weigl (Bor. Mönchengladbach)
    Nach einem Foul im Mittelfeld spitzelt Weigl die Kugel weg, um einen schnellen Angriff zu verhindern. Klar, dass das Gelb gibt.
  • 50'
    :
    Nach einem langen Ball kommt die Kugel über Umwege zu Szoboszlai, der es mit einem Halbvolley versucht. Wieder steht Sommer richtig, muss diesen Ball in die kurze Ecke aber auch halten.
  • 49'
    :
    Raum flankt von seiner linken Seite in die Mitte und dort sind gleich zwei Leipziger ziemlich frei. Silva ist es am Ende, der per Kopf den Abschluss findet, aber an Sommer scheitert.
  • 46'
    :
    Weiter geht's! Während Gladbach unverändert wieder aus der Halbzeit kommt, nimmt Gäste-Trainer Rose gleich zwei Wechsel vor. Mit Schlager und vor allem Werner möchte der Übungsleiter neue Akzente setzen. Haidara und Forsberg bleiben in der Kabine.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Xaver Schlager
  • 46'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Amadou Haïdara
  • 46'
    :
    Einwechslung bei RB Leipzig: Timo Werner
  • 46'
    :
    Auswechslung bei RB Leipzig: Emil Forsberg
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause führt Borussia Mönchengladbach mit 2:0 gegen RB Leipzig. In der Summe der 45 Minuten geht die Führung für die Fohlen absolut in Ordnung. Alleine vor dem frühen 1:0 hatte Gladbach das Spiel komplett im Griff und ging folgerichtig durch Hofmann in Führung. Leipzig schüttelte sich und wurde langsam etwas besser. Als die Gäste rund um Minute 30 ungefähr auf Augenhöhe angekommen waren, zog Hofmann den Roten Bullen mit seinem zweiten Treffer den Stecker. Bis zur Pause erholte sich Leipzig nicht mehr so richtig und so werden sich die Gäste nach dem Seitenwechsel kräftig steigen müssen.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 41'
    :
    Die Vorzeichen aus Gladbacher Sicht sind nach dem Hofmann-Treffer nicht nur ob der 2:0-Führung gut. Hofmann gelang nämlich beim letzten Auftritt gegen Leipzig ebenfalls ein Doppelpack und die Fohlen gewannen damals 3:1.
  • 38'
    :
    Hofmann strotzt natürlich vor Selbstvertrauen und zieht aus 25 Metern einfach mal ab. Sein wuchtiger Distanzschuss fliegt einen knappen Meter am Tor vorbei.
  • 35'
    :
    Tooor für Bor. Mönchengladbach, 2:0 durch Jonas Hofmann
    Doppelpack von Jonas Hofmann! Doch bei diesem Treffer hat David Raum einige Aktien. Der Nationalspieler verliert in der Vorwärtsbewegung die Kugel an Thuram, der sofort Tempo aufnimmt und im richtigen Moment auf Hofmann spielt. Dieser nimmt das Leder stark mit und behält vor Gulacsi die Nerven!
  • 34'
    :
    Starker Ball von Kampl auf Nkunku, der schneller ist als Scally, unter Bedrängnis aber nicht selber abschließen kann. Der Franzose versucht Silva zu bedienen, doch Elvedi klärt in höchster Not.
  • 32'
    :
    Etwas mehr als eine halbe Stunde ist gespielt. Aktuell findet die Partie durchaus auf Augenhöhe statt, auch wenn Gladbach etwas mehr für das Spiel tut. Leipzig spielt seit dem 1:0 aber durchaus auch mit.
  • 28'
    :
    Nach einer Flanke von der linken Seite klärt Elvedi die Kugel eigentlich zu kurz, doch Silva kann aus dem Abpraller nichts machen, weil ihm das Leder zu weit wegspringt. Da war in jedem Falle mehr drin!
  • 25'
    :
    Gelbe Karte für Kevin Kampl (RB Leipzig)
    Für das Foul an Stindl bekommt Kampl im Nachgang noch die Gelbe Karte.
  • 24'
    :
    Stindl liegt verletzt am Boden und weil Gladbach selber weiterspielt, spielt auch Leipzig weiter. Am Ende eines Konters wird Nkunku gerade noch von Scally geblockt. Die heimischen Fans sind sauer, haben dazu aber ehrlicherweise keinen Grund.
  • 21'
    :
    Genau deshalb ist Gladbach nun auch etwas um Kontrolle bemüht. Die Borussia nimmt das Tempo aus der Partie und sorgt für längere Ballbesitzphasen.
  • 17'
    :
    Leipzig wird nun besser! Raum schickt Szoboszlai auf die Reise, der zwar den Ball verliert, aber dennoch für eine weitere Offensivszene der Gäste sorgt. Vor dem 1:0 hatten die Roten Bullen lediglich 25 Prozent Ballbesitz.
  • 14'
    :
    Leipzig reagiert in Person von Szoboszlai, der aus dem Rückraum einfach mal abzieht. In der Vorwoche hatte der Ungar noch aus der Distanz getroffen, heute scheitert er mit seinem zentralen Schuss an Sommer.
  • 10'
    :
    Tooor für Bor. Mönchengladbach, 1:0 durch Jonas Hofmann
    Scally setzt sich mit einem starken Lauf auf der rechten Seite durch und hebt die Kugel gefühlvoll in die Mitte. Dort steigt Thuram am höchsten und köpft den Ball mit einem Aufsetzer auf den Kasten. Gulacsi pariert, allerdings steht Hofmann goldrichtig und staubt zur frühen Führung ab.
  • 10'
    :
    Wieder erreicht ein langer Ball Thuram, der sich wieder bis zur Grundlinie durchsetzen kann. Dort wird seine Hereingabe zur Ecke geblockt. Dieser Eckball kommt gefährlich und trifft den Kopf von Elvedi, der jedoch am stark parierenden Gulacsi scheitert.
  • 7'
    :
    Auf dem Feld gibt es nun auch erstmals etwas zu berichten. Thuram macht einen langen Ball auf der linken Seite gut fest und legt den Ball clever in den Rückraum. Dort wird Stindls Direktabnahme jedoch geblockt.
  • 4'
    :
    Ein riesiges Banner mit der Aufschrift "Keine Akzeptanz für RB" hängt vor dem Gladbacher Fanblock, zudem haben die Fans eine ganze Menge Trillerpfeifen mit dabei, mit denen sie sich Gehör verschaffen wollen. Sobald Leipzig in Ballbesitz ist, legen die Fohlen-Fans los.
  • 1'
    :
    Auf geht's! Gladbach stößt an und das im gewohnt weißen Dress. Die Gäste aus Leipzig agieren derweil ganz in Rot.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Auf Seiten der Gäste gibt es deutlich mehr Wechsel in der Startelf. Im Vergleich zum Spiel gegen den BVB am vergangenen Wochenende fällt Laimer verletzt aus. Schlager, Diallo und auch Werner sitzen heute nur auf der Bank. Haidara, Kampl, Gvardiol und Silva sind neu mit dabei.
  • :
    Bei Gladbach fehlt heute Florian Neuhaus, der mit einer Knieverletzung vorerst ausfällt. Doch mit Nico Elvedi kann ihn ein Rückkehrer ersetzen. Ansonsten bleibt die Startelf dieselbe, wie auch beim 0:0 gegen Freiburg.
  • :
    Auch RB Leipzig hat einen neuen Trainer, das allerdings erst seit knapp zehn Tagen. Marco Rose ist der neue Mann am Rand der Roten Bullen und brachte seine Mannschaft sofort wieder auf Kurs. Mit einem sehr überzeugenden Sieg gegen den BVB und einem guten Auftritt bei Real Madrid kamen die Gäste leistungstechnisch wieder in die Spur. Heute braucht es aber natürlich weitere Punkte, will man den Anschluss nach oben nicht verlieren.
  • :
    Zum aktuellen Zeitpunkt hat Borussia Mönchengladbach mit fünf Gegentreffern die zweitbeste Abwehr nach Union Berlin. Allerdings können die Fohlen auch lediglich mit sieben eigenen Toren aufwarten. Die Prioritäten unter dem neuen Coach Daniel Farke sind also klar und münden bisher in neun Zählern. Zuletzt allerdings blieb man drei Mal in Serie sieglos, durch Punkte gegen die Bayern und Freiburg ist diese Phase aber zu verschmerzen. Nichtsdestotrotz soll heute bestenfalls wieder ein Sieg her.
  • :
    Guten Abend und hallo zum Bundesliga-Topspiel des siebten Spieltages! Am heutigen Samstag sind Borussia Mönchengladbach und RB Leipzig im Einsatz. Wie gewohnt ist der Anpfiff um 18:30 Uhr!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend im Rheinland, zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem SV Werder Bremen endet die Partie 1:1. Es waren die Farbenstädter, die nach etwas besserem Auftakt in die zweite Hälfte den ersten Treffer erzielen konnten. Demirbay Schlenzer sorgte für scheinbare Sicherheit bei den Gastgebern - bis Werder in der Schlussphase das Tempo noch einmal anziehen konnte. Infolge einer Ecke, bei der Hrádecký erst stark, dann alles andere als das aussah, drückte Veljković den Ball über die Linie. In den letzten Minuten schienen die Hanseaten dem Siegtor etwas näher zu sein. Insgesamt ein nicht ganz unverdienter Punkt für den Aufsteiger, der sich aber auch glücklich schätzen kann, dass Bayer seine Chancen nicht konsequent verwertete. Nach der Länderspielpause geht es für die Bremer zuhause gegen Borussia Mönchengladbach weiter, Leverkusen gastiert beim FC Bayern München.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Eintracht Frankfurt sichert sich die nächsten drei Punkte. Mit 3:1 gewinnen die Hessen beim VfB Stuttgart und beschließen eine erfolgreiche Woche. Den Sieg nimmt am heutigen Tag nicht die aktivere, aber die effektivere und abgezocktere Mannschaft mit. Stuttgart beherrschte das Spiel, Frankfurt allerdings agierte aus einer stabilen Defensive heraus und hatte vorne das nötige Glück und die nötigen Effektivität nach Standards. Alle drei Treffer fielen nämlich nach einem ruhenden Ball. Rode zu Beginn der ersten Hälfte und Kamada zum Start von Durchgang Zwei stellten auf 2:0 nach Freistößen. Ein Eckball war es dann, der nach dem zwischenzeitlichen Stuttgarter Anschluss schlussendlich den Deckel drauf machte.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Danach ist tatsächlich Feierabend! Der FC Augsburg feiert einen überraschenden 1:0-Erfolg gegen den FC Bayern. Für die Fuggerstädter ist es der erste Heimsieg der Saison und für die Münchner die erste Pflichtspielniederlage. Dadurch dürfte beim Rekordmeister während der Länderspielpause Krisenstimmung herrschen. Immerhin sind sie seit vier Ligaspielen sieglos und könnten in der Tabelle weiter abrutschen. Der FCA-Dreier geht aufgrund der mutigen Herangehensweise, der starken kämpferischen Leistung und dank eines unüberwindbaren Rafał Gikiewicz durchaus in Ordnung. Wenn die Maaßen-Truppe in Zukunft an diese Leistung anknüpfen kann, dann können sie wirklich jede Mannschaft schlagen. Als nächstes bekommen sie es mit Schalke zu tun. Julian Nagelsmann und sein Team treffen auf Leverkusen.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der BVB schlägt den FC Schalke im Derby spät mit 1:0 und springt damit an die Tabellenspitze der Bundesliga! Fast 80 Minuten lang hielt heute das Abwehrbollwerk der Schalker, die den BVB heute vor allem mit einer kompakten Abwehr-Leistung lange nervten und für ihre leidenschaftliche Vorstellung auch fast mit einem Zähler belohnt wurden. In der 79. Minute fand der BVB nach vielen vergeblichen Versuchen aber doch noch eine Lücke und machte durch Joker Youssoufa Moukoko das goldene und verdiente 1:0 zum Derbysieg. Getrübt wird die Freude beim BVB über den Derbysieg allerdings von einer schweren Verletzung von Marco Reus. Der BVB-Kapitän musste in 1. Halbzeit verletzt vom Feld getragen werden.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Fast! Burke bricht bei einem Bremer Konter über links durch und rennt mit Volldampf an Tapsoba vorbei. Aus ganz spitzem Winkel befördert er den Ball parallel zum Tor ins Seitenaus.
  • 90'
    :
    Borussia Dormund ist fast durch. Hazar und Wolf spielen eine Ecke in aller Ruhe aus. Moukoko kommt danach frei zum Kopfball und köpft diesmal nur knapp neben das Tor.
  • 90'
    :
    Durch die lange Verletzungsunterbrechung wird es wohl noch ein paar Minuten mehr obendrauf geben. Gelingt einer Mannschaft noch der Lucky Punch?
  • 90'
    :
    Die Hälfte der Nachspielzeit ist nun um und auch, wenn Stuttgart weiterhin nach vorne spielt, fehlt dem VfB dann doch der Glaube an eine Wende.
  • 90'
    :
    Vier Minuten dürfen die Knappen noch hoffen. Das Problem: Der Ball ist beim BVB. Die Dortmunder verteidigen das knappe 1:0 bisher souverän. Moukoko nimmt bei einem Einwurf auf die Fans nochmal mit und fordert mehr Unterstützung für die letzten Sekunden.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Niklas Stark
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Marvin Ducksch
  • 90'
    :
    Gikiewicz sichert seinem Team den Sieg! Die vermutlich letzte Aktion des Spiels ist noch einmal eine Ecke für die Gäste. Kimmich führt von der rechten Fahne hoch an den Fünfer aus. Neuer ist wieder mit vorne und kann sich tatsächlich erneut in der Luft durchsetzen. Dieses Mal kriegt der 36-Jährige den Kopfball sogar auf das Tor gesetzt. Gikiewicz reagiert auf der Linie überragend und kratzt das Ding mit einem sensationellen Reflex tatsächlich noch aus dem rechten Eck.
  • 90'
    :
    Maaßen tauscht noch einmal, um Zeit von der Uhr zu nehmen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Schwolow will keine Zeit verlieren und haut den nächsten Ball hoch in die Hälfte der Schwarz-Gelben. Wie viel Nachschlag gibt es jetzt noch?
  • 90'
    :
    Auch Füllkrug steht wieder. Mit Uli-Hoeneß-Gedächtnis-Turban geht er an den Spielfeldrand, wo er sich gemeinsam mit Azmoun von Schiedsrichter Welz wieder aufs Feld schicken lassen.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Lukas Petkov
  • 90'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Mërgim Berisha
  • 90'
    :
    Bei einer FCB-Ecke von rechts ist jetzt sogar Neuer mit vorne drin und kommt tatsächlich am Fünfer zum Kopfball. Der Ball fliegt aber recht klar über das Tor.
  • 87'
    :
    Bekommt Schalke noch eine Chance? Die Königsblauen werfen alles nach vorne, doch schaffen es nicht in die Abschlusspositionen. Nun stoppt Meunier eine hohe Bogenlampe von Zalazar.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 88'
    :
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 1:3 durch Kristijan Jakić
    Statt des Lucky Punches für die Gastgeber gibt es nun die Entscheidung der Eintracht! Nach einem Eckball von Kamada hat Jakic in der Mitte viel zu viel Platz und keine Mühe aus kurzer Distanz zum 3:1 einzuköpfen.
  • 90'
    :
    Noch immer liegen die beiden Akteure am Boden. Es bleibt zu hoffen, dass es sie nicht schlimmer erwischt hat. Azmoun kann sich immerhin wieder aufstellen.
  • 90'
    :
    Vier Minuten muss Augsburg für die große Überraschung noch überstehen! Die Bayern werden sich aber natürlich bis zum Schluss gegen die erste Pflichtspielniederlage der Saison wehren.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 88'
    :
    Schon wieder treffen die Hausherren die Latte! Ein Freistoß von links wird von rechts per Kopfball-Bogenlampe scharf gemacht. Azmoun steigt sieben Meter links vor dem Gehäuse von Pavlenka hoch und nickt die Kugel an den Querbalken. Im zweiten Anlauf rauscht Frimpongs Hereingabe von rechts quer durch die Box ins Aus. Währenddessen müssen Azmoun und Füllkrug jeweils mit Kopfverletzungen behandelt werden.
  • 86'
    :
    Schätzungsweise bleiben den Gastgebern noch sieben, acht Minuten inklusive der Nachspielzeit. Kann Stuttgart hier noch den Lucky Punch treffen? Weiterhin und jetzt erst recht setzen die Schwaben hier auf lange Bälle.
  • 85'
    :
    Gelbe Karte für Emre Can (Borussia Dortmund)
    Übles Foul von Can! Der Dortmunder räumt Zalazar mit einer rüden Grätsche um und hat Glück, dass er dabei zumindest minimal von der Seite kommt. Dunkelgelb!
  • 89'
    :
    Über rechte geht es beim Rekordmeister nach vorne. Mit etwas Glück landet der Ball zentral vor dem Strafraum bei Marcel Sabitzer. Der Österreicher zieht direkt ab und haut das Ding haarscharf am linken Pfosten vorbei.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Thomas Kastanaras
  • 86'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Waldemar Anton
  • 88'
    :
    Gelbe Karte für Amos Pieper (Werder Bremen)
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Thorgan Hazard
  • 87'
    :
    Das Spielgeschehen findet allmählich ausschließlich in der FCA-Hälfte statt. Trotzdem gelingt es den Gastgebern die bayrischen Angriffe gut wegzuverteidigen.
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Gio Reyna
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Emre Can
  • 83'
    :
    Unglücksrabe Ndicka muss nun vom Rasen. Der Cut am Auge scheint sich wieder geöffnet zu haben. Da hilft auch ein Turban nicht.
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Julian Brandt
  • 83'
    :
    Gelbe Karte für Karim Adeyemi (Borussia Dortmund)
    Die Emotionen kochen jetzt hoch! Adeyemi foult im Mittelfeld und geht danach in eine handfeste Diskussion mit Zalazar. Schiri Brych muss die Gemüter beruhigen und verwarnt Adeyemi.
  • 81'
    :
    Reyna fast mit dem 2:0! Der US-Boy schlenzt den Ball vom linken Strafraum-Eck mit Gefühl aufs lange Eck und gibt der Kugel ein bisschen zu viel Rechtsdrall mit!
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Hrvoje Smolčić
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Evan Ndicka
  • 84'
    :
    Die Münchner wirken mittlerweile ein wenig ratlos und wären langsam wohl sogar schon über das vierte Unentschieden in der Liga glücklich. Der letzte gefährliche Abschluss des Rekordmeisters ist schon einige Minuten her.
  • 85'
    :
    Seoane will es nochmal wissen. Der B04-Coach tauscht Bakker und Azmoun für Hincapié und Hudson-Odoi ein.
  • 81'
    :
    Fast 80 Minuten lang hat der FC Schalke nichts zugelassen und die Null gehalten. Jetzt müssen die Königsklassen drei Gänge hochschalten und selbst stürmen!
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Sardar Azmoun
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Callum Hudson-Odoi
  • 81'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Mitchel Bakker
  • 81'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Tom Krauß
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Piero Hincapié
  • 81'
    :
    Es laufen bereits die letzten zehn Minuten der regulären Spielzeit. Augsburg verteidigt weiterhin ziemlich hoch und der Druck des Rekordmeisters ist keinesfalls erdrückend. Der erste FCA-Heimsieg der Saison scheint mittlerweile mehr als möglich!
  • 82'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 1:1 durch Miloš Veljković
    Veljković wurschtelt den Ball ins Netz! Ducksch tritt eine Ecke hoch an den Fünfmeterraum, wo Füllkrug sich gegen Tah durchsetzt. Hrádecký entschärft den Kopfball aus kurzer Distanz zunächst klasse, dann rennt er hinterher und faustet am Ball vorbei. Veljković lauert am kurzen Pfosten und drückt das Ding durch die Beine des Keepers in die Maschen.
  • 79'
    :
    Tooor für VfB Stuttgart, 1:2 durch Tiago Tomás
    Geht hier doch noch was? Stuttgart bringt die Kugel erneut mit einem langen Ball nach vorne, doch dieses Mal bekommen die Frankfurter den Ball nicht weg. Am Sechzehnerrand bekommt Tiago Tomás das Leder und zieht einfach mal ab. Ndicka fälscht den Schuss unhaltbar ab und nun bleiben dem VfB noch zehn Minuten für mehr.
  • 79'
    :
    Tooor für Borussia Dortmund, 1:0 durch Youssoufa Moukoko
    Jetzt macht der BVB das 1:0! Wolf ist es, der die Schalke-Abwehr aushebelt und das Tor mit einem schönen Flankenball auf den rechten Pfosten mustergültig vorbereitet. Moukoko steigt zum Kopfball hoch und nickt den Ball ein!
  • 76'
    :
    Schalke-Trainer Kramer will den Punkt jetzt unbedingt mitnehmen und verstärkt sogar noch seine Defensive. Für Bülter kommt der defensivere Král.
  • 79'
    :
    Josip Stanišić sortiert sich hinten in einer Dreierkette ein. Joshua Kimmich agiert jetzt wieder auf der Sechs und Alphonso Davies und Serge Gnabry bilden das sehr offensive Außenbahnduo.
  • 76'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Alex Král
  • 80'
    :
    Ein weiterer neuer Mann bei den Hanseaten. Rapp ersetzt Gruev.
  • 76'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Marius Bülter
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Nicolai Rapp
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Ilia Gruev
  • 75'
    :
    In den 2. Stock! Bellingham darf abziehen und haut einen Volley deutlich über das Gehäuse.
  • 79'
    :
    Füllkrug probiert es links im Sechzehner mit einem Schuss aufs kurze Eck, trifft aber nur das Außennetz. Wirklich spannend wurde das für Hrádecký nicht.
  • 73'
    :
    Der Derbysieg würde sich für den BVB heute sehr lohnen. Also Stand jetzt. In Augsburg führt nämlich der FCA gegen die Bayern...
  • 78'
    :
    Auch Nagelsmann tauscht doppelt. Mit Choupo-Moting haben die Bayern jetzt einen großen Zielspieler vorne drin. Dafür muss der heute glücklose Mané runter. Außerdem ist Stanišić neu dabei und das könnte die nächste Positionsrochade bedeuten.
  • 76'
    :
    Nun ist auch für den Weltmeister Schluss. Mario Götze konnte dem Spiel nicht seinen Stempel aufdrücken, doch das hängt vor allem mit der Ausrichtung der Frankfurter zusammen. Für den 30-Jährigen kommt nun Chandler in die Partie.
  • 78'
    :
    ...der ruhende Ball bringt keine Gefahr ein.
  • 78'
    :
    Auf rechts erarbeitet sich Bayer einen Eckstoß...
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Josip Stanišić
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Jamal Musiala
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Eric Maxim Choupo-Moting
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Timothy Chandler
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Sadio Mané
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Mario Götze
  • 75'
    :
    Doppelwechsel beim Heimteam: Iago, der das 1:0 vorbereitet hat, muss verletzt runter und wird von Vargas ersetzt. Dazu kommt noch Jensen für Niederlechner.
  • 72'
    :
    Die Dortmunder schieben weiter an! Brandt zieht am rechten Strafaum-Eck auf und wuchtet den Ball mit Gewalt aufs Tor. Van den Berg kriegt, so wie Schalke bisher immer, noch einen Fuß dazwischen.
  • 72'
    :
    Der Druck wird noch etwas größer von Stuttgart, doch besonders effektiv ist das Offensivspiel der Gastgeber weiterhin nicht. In der zweiten Halbzeit ist der VfB noch ohne Schuss auf das Tor.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Ruben Vargas
  • 75'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Iago
  • 75'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Fredrik Jensen
  • 75'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Florian Niederlechner
  • 72'
    :
    Da muss selbst Gikiewicz lachen! Musiala schickt Sané wunderschön auf die Reise und der Zehner ist durch. Frei vor Gikiewicz scheitert er mit seinem Versuch auf das untere rechte Eck allerdings an einer starken Fußabwehr des Keepers. Anschließend will Gouweleeuw klären, aber schießt dabei Gnabry ab. Von ihm springt der Ball wieder in Richtung des Tores und Gikiewicz wehrt auch den Schuss ab. Der rechte Fuß geht schnell hoch und der Pole lenkt das Ding tatsächlich mit der Hack noch gerade eben neben den eigenen Kasten.
  • 75'
    :
    Rechts im Strafraum setzt sich Diaby gegen Friedl mit einem Haken nach innen durch. Aus 13 Metern bugsiert er das Spielgerät am langen Eck vorbei.
  • 71'
    :
    Der Regen setzt ein und läutet die letzten 20 Minuten ein. Das Revierderby wartet weiterhin auf das erste Tor. Oder das Tor des Tages?
  • 74'
    :
    Wir nähern uns der Schlussviertelstunde. Die Norddeutschen erhöhen nach und nach die Schlagzahl, das wiederum eröffnet den Farbenstädter Konterräume. Es bleibt hochspannend!
  • 68'
    :
    Auch Frankfurt wechselt. Unter anderem geht Rode vom Rasen, der die beste Zweikampfquote bei Frankfurt hatte. Dina-Ebimbe soll den Kapitän nun ersetzen.
  • 69'
    :
    Die neuen BVB-Stürmer reißen Löcher auf. Nun schiebt Adeyemi den Ball von der rechten Torauslinie nochmal in die Mitte. Moukoko verpast auf ensgtem Raum.
  • 69'
    :
    Leon Goretzka, der bei seinem Jokereinsatz in der Königsklasse ein wenig die Wende brachte, konnte heute kaum Akzente setzen und macht Platz für Marcel Sabitzer. Der Österreicher war zu Saisonbeginn gesetzt und soll dabei helfen mindestens den Ausgleich zu erzielen.
  • 71'
    :
    Gute Gelegenheit für den eben erst eingewechselten Hložek! Der ehemalige Prager erläuft sich einen tiefen Pass von links an den Fünfer. Pavlenka hält seinen Schuss aber mit starker Fußabwehr.
  • 67'
    :
    Schwolow! BVB-Joker Moukoko startet im richtigen Moment in eine freie Lücke und schießt den Ball von rechts flach und aus spitzem Winkel aufs lange Eck. Schwolow taucht ab und hält den Ball am Körper fest.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Oliver Burke
  • 67'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Rafael Borré
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Anthony Jung
  • 67'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Randal Kolo Muani
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Niklas Stark
  • 67'
    :
    Einwechslung bei Eintracht Frankfurt: Éric Dina-Ebimbe
  • 67'
    :
    Auswechslung bei Eintracht Frankfurt: Sebastian Rode
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Christian Groß
  • 67'
    :
    So langsam wird der ein oder andere BVB-Fan bestimmt auch unruhig. Kann der BVB das Schalke-Bollwerk nochmal überwinden oder entführt der FC Schalke heute einen Punkt aus Dortmund?
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Adam Hložek
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Marcel Sabitzer
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Jeremie Frimpong
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Leon Goretzka
  • 67'
    :
    Mit der Einwechselung von Mads Pedersen wird es nominell etwas defensiver. Zurückziehen wird sich der FCA vermutlich trotzdem nicht.
  • 66'
    :
    Nach einem Eckball hat Mavropanos die größte Stuttgarter Chance der Partie! Der Abwehrmann kommt völlig frei zum Kopfball, setzt des Leder aber knapp am langen Pfosten vorbei.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Tiago Tomás
  • 65'
    :
    Nun hat auch Terzić genug gesehen von seiner Offensive und wechselt ebenfalls doppelt: Moukoko und Adeyemi kommen für Modeste und Malen.
  • 65'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Chris Führich
  • 65'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Enzo Millot
  • 65'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Naouirou Ahamada
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Karim Adeyemi
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Donyell Malen
  • 65'
    :
    Evan Ndicka muss auf Seiten der Frankfurter am Auge behandelt werden und die Überzahl nutzt Stuttgart für eine weitere Chance! Sosa spielt einen tollen Ball auf den zweiten Pfosten, wo Führich aus spitzem Winkel erneut scheitert.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Youssoufa Moukoko
  • 67'
    :
    Ducksch zwirbelt einen Freistoß aus 28 Metern halblinker Position mit Dampf aufs Tor. Hrádecký ist jedoch zur Stelle und pariert sicher.
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Anthony Modeste
  • 62'
    :
    Schalker Nadelstich! Joker Karaman hat hinten rechts im Rückraum viel Platz und geht direkt auf den Torschuss. Schlotterbeck läuft noch schnell in die Schussbahn und blockt ab.
  • 67'
    :
    Einwechslung bei FC Augsburg: Mads Pedersen
  • 67'
    :
    Auswechslung bei FC Augsburg: Ermedin Demirović
  • 65'
    :
    Der FC Augsburg zeigt sich heute wirklich in bestechender Verfassung! Die Hausherren spielen keinesfalls wie ein Underdog, der noch keinen Heimsieg in der laufenden Saison eingefahren hat. Das Team von Enrico Maaßen spielt mindestens auf Augenhöhe und ist keinesfalls unverdient in Führung. Mit ihrer Mann-gegen-Mann-Verteidigung über nahezu das gesamte Feld scheinen sie heute genau die richtige Taktik gewählt zu haben.
  • 61'
    :
    Halbchance für den BVB: Reyna köpft eine lange Flanke vor den rechten Pfosten Richtung Tor und wird von Mohr noch entscheidend gestört.
  • 62'
    :
    Stuttgart konnte die Ballbesitzphasen im zweiten Durchgang sogar nochmal steigern, hat nach dem Seitenwechsel 63% Ballbesitz. Allerdings fällt den Hausherren im letzten Drittel weiter wenig ein. Wenn etwas geht, dann über Einzelaktionen der Außen, das allerdings nur punktuell.
  • 65'
    :
    Leverkusen kontert: Frimpong wird über halbrechts in die Spitze geschickt, Pavlenka ist aber einen Tick eher dran als der Flügelflitzer.
  • 62'
    :
    Müller hat rechts im Strafraum mal ein wenig Platz und sucht aus spitzem Winkel den Abschluss. Im Fünfer ist zwar richtig viel Betrieb, aber der Ball geht trotzdem durch und neben dem langen Eck ins Toraus.
  • 60'
    :
    S04-Trainer Kramer bringt mit Karaman und Polter zwei frische Offensivkräfte. Terodde und Larsson gehen runter.
  • 62'
    :
    Julian Nagelsmann reagiert auf den Rückstand und bringt Serge Gnabry für Noussair Mazraoui. Dafür rückt Joshua Kimmich auf die Position des Rechtsverteidigers und Jamal Musiala agiert nun im zentralen Mittelfeld.
  • 58'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Sebastian Polter
  • 58'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Simon Terodde
  • 59'
    :
    Stuttgart wechselt zum ersten Mal. Karazor verlässt den Rasen und wird von Egloff ersetzt. Kann dieser die Offensive beleben?
  • 58'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Kenan Karaman
  • 58'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Jordan Larsson
  • 57'
    :
    Modeste muss aufpassen! Der BVB-Stürmer lässt das Bein gegen Schwolow stehen und erwischt den Schalke-Keeer am Fuß. Brych ermahnt den bereits verwarnten Modeste eidringlich.
  • 62'
    :
    Einwechslung bei Bayern München: Serge Gnabry
  • 62'
    :
    Erster Wechsel der Begegnung. Demirbay muss leicht angeschlagen runter, für den Torschützen übernimmt Aránguiz.
  • 62'
    :
    Auswechslung bei Bayern München: Noussair Mazraoui
  • 59'
    :
    Einwechslung bei VfB Stuttgart: Lilian Egloff
  • 59'
    :
    Auswechslung bei VfB Stuttgart: Atakan Karazor
  • 61'
    :
    Einwechslung bei Bayer Leverkusen: Charles Aránguiz
  • 61'
    :
    Auswechslung bei Bayer Leverkusen: Kerem Demirbay
  • 60'
    :
    Füllkrug! Eine Bremer Ecke wird vom kurzen an den langen Pfosten verlängert. Füllkrug rauscht im Vollsprint heran, kann den Ball per Kopf aber nicht mehr kontrollieren. Drüber.
  • 55'
    :
    Schlotterbeck will es erzwingen! Der Dortmunder rennt mittig durch die erste Blockade der Schalker und wird erst am Sechzehner gestoppt. Danach probiert es Meunier mit einem Fernschuss und verzieht deutlich.
  • 53'
    :
    Zu viel Armeinsatz: Terodde will sich bei einem Angriff der Königsblauen an Hummels vorbeischleichen und zieht den Dortmunder an der Hand immer mehr zu Boden. Brych bemerkt das plantonische Händchenhalten und pfeift ab.
  • 59'
    :
    Tooor für FC Augsburg, 1:0 durch Mërgim Berisha
    Das Stadion tobt! Bauer schlägt einen Freistoß von fast in der eigenen Hälfte ganz hoch und weit links vorne in den Strafraum. Dort setzt sich Iago viel zu einfach gegen Sané durch und lässt den Ball mit dem Oberschenkel nach innen klatschen. In der Mitte lauert Berisha und vollstreckt aus rund zehn Metern eiskalt mit dem rechten Innenrist ins untere rechte Eck.
  • 55'
    :
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:2 durch Daichi Kamada
    Das gibt es ja nicht! Wie schon beim 1:0 tritt Kamada den Freistoß und wieder zappelt die Kugel im Netz. Der Ball ist zwar von Anton abgefälscht, Mülller sieht allerdings erneut ganz schlecht aus. Zwar war er schon auf dem Weg in die andere Ecke, mit dem Fuß hätte er jedoch diesen Ball dennoch noch halten müssen.
  • 58'
    :
    Gelbe Karte für Jeffrey Gouweleeuw (FC Augsburg)
    Gouweleeuw kommt mit einer eingesprungenen Grätsche gegen Mazraoui deutlich zu spät und räumt den Marokkaner direkt vor den Trainerbänken ab. Der Unparteiische lässt zunächst Vorteil laufen und zückt die Karte dann bei der nächsten Spielunterbrechung.
  • 56'
    :
    Kimmich hat Zentral in der gegnerischen Hälfte zum ersten Mal richtig Freiraum. Der 27-Jährige nutzt den für einen brillanten Schnittstellenpass in den FCA-Strafraum. Davies ist von der linken Seite weit eingerückt und dem Außenverteidiger fehlen nur Zentimeter den Ball zu erreichen.
  • 57'
    :
    Tooor für Bayer Leverkusen, 1:0 durch Kerem Demirbay
    Ein fantastisches Tor bringt die Werkself in Front! Weil der SVW Frimpong am rechten Flügel nicht genug stört, passt der Außenbahnspieler zu Kossounou. Der 21-Jährige leitet ans rechte Strafraumeck zu Demirbay weiter. Aus 16 Metern schlenzt der Mittelfeldmann das Leder unnachahmlich in den linken Knick. Nichts zu halten für Pavlenka.
  • 53'
    :
    Auch Bellingham hat jetzt mehr Szenen und starter immer neue Solos auf der rechen Flügel-Seite.
  • 55'
    :
    Mané zieht an der Strafraumgrenze von links ein Stück in die Mitte und visiert das rechte Eck an. Gikiewicz ist auf dem Posten und hält den Ball sicher fest. Das ist extrem wichtig, da Müller bereits auf den Abpraller gelauert hat.
  • 53'
    :
    Gelbe Karte für Konstantinos Mavropanos (VfB Stuttgart)
    Der Abwehrmann legt sich die Kugel etwas zu weit vor und trifft die Kugel nur leicht, ehe er Knauff komplett auf den Knöchel steigt. Da hat Mavropanos tatsächlich Glück, dass er die Kugel vorher leicht berührt, ansonsten wäre das Rot gewesen.
  • 52'
    :
    Stuttgart bekommt einen Freistoß aus dem Halbfeld in Strafraumnähe zugesprochen. Führich hebt die Kugel rein, überspielt aber nicht mal den ersten Abwehrspieler. Das ist etwas bezeichnet für die Ungenauigkeit der Schwaben.
  • 51'
    :
    Der BVB ist jetzt dran. Die Dortmunder kommen mit Tempo aus der Halbzeit und sind gewilt, den Schalke-Abwehrblock zu durchbrechen. Bellingham sorgt mit einem Tänzchen für Alarm im S04-Stafraum und kickt den Ball nach einem geblockten Schuss von rechts außen mit der Hacke zu Schwolow.
  • 54'
    :
    ...den Standard kriegen die Hausherren problemlos geklärt.
  • 53'
    :
    Die Münchner können sich im eigenen Defensivdrittel ausnahmsweise mal wieder flach aus dem Gegenpressing befreien. Der FCA bleibt aber aggressiv und am Ende spielt Musiala einen Seitenwechsel von links im Mittelfeld auf der anderen Seite ins Aus. Mazraoui hatte da wirklich keine Chance den Ball zu erreichen.
  • 54'
    :
    Tapsoba in allerhöchster Not! Ducksch setzt seinen Sturmkollegen mit einem tollen Steckpass in Szene. Füllkrug braucht aber zu lange für seinen Schuss, so kriegt Tapsoba soeben noch die Fußspitze dran. Ecke...
  • 52'
    :
    Im Gegensatz zum Ende des ersten Abschnitts tun sich sowohl Bayer als auch Werder aber noch schwer damit, die Lücken im gegnerischen Defensivverbund zu finden. Abschlüsse gibt es dementsprechend keine aktuell.
  • 49'
    :
    Endo setzt Silas ein, der im Strafraum in das Eins gegen Eins geht. Der Offensivmann setzt sich zwar durch, wird aber etwas zu weit nach außen getrieben. Dennoch versucht Silas es mit dem Abschluss, scheitert aber an Trapp.
  • 49'
    :
    Malen hebt den Arm und tritt danach die nächste Ecke, diesmal von links. Schwolow zögert erst und haut den Ball danach doch noch mit einer Faust in die Ferne.
  • 51'
    :
    Auch nach dem Wiederanpfiff bleiben die Augsburger offensiv und lassen sich nicht hinten herein drängen. Immer wieder zwingen sie Manuel Neuer zu langen Bällen, die heute häufig ungewöhnlich ungenau sind.
  • 47'
    :
    Malen! Der Niederländer ist bisher der auffälligste Dortmunder und nun auch Ausgangspunkt der ersten Chance im zweiten Durchgang: Malen rast mit Tempo an Matriciani sowie Flick vorbei und schießt den Ball im Fallen in die Arme von Schwolow.
  • 49'
    :
    Nur wenige Zeigerumdrehungen ist der zweite Durchgang alt und schon nutzt Thomas Müller die kurze Unterbrechung eines Eckstoßes, um unter anderem Noussair Mazraoui ein paar Anweisungen zu geben. Dem Nationalspieler ist die Motivation wirklich klar anzusehen.
  • 49'
    :
    Es geht zunächst mal durchaus geschwindigkeitsreich weiter. Beide Mannschaften suchen den direkten Weg nach vorne.
  • 46'
    :
    Es geht weiter mit den zweiten 45 Minuten! Beide Pott-Klubs spielen unverändert weiter.
  • 46'
    :
    Weiter geht's! Beide Teams sind zurück auf dem Rasen und das in unveränderter Formation. Man darf gespannt sein, ob sich auch spielerisch nichts verändert.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Weiter geht's! Beide Trainer verzichten zunächst auf personelle Veränderungen. Gerade bei den furios aufspielenden Augsburgern überrascht das wenig.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC Schalke nervt den BVB mit einer kompakten Defensive und nimmt im Revierderby zur Halbzeit erstmal ein 0:0 mit in die Kabine! Der BVB übernahm zu Beginn der Partie schnell den Ball und das Kommando, erspielte sich aber in der Folge gegen eine aufmerksame Schalke-Abwehr kaum nennenswerte Torchancen. Nach rund 30 Minuten ereilte den BVB dann eine Hiobsbotschaft: Kapitän Reus verletzte sich unglücklich in einem Zweikampf am Fußgelenk und musste sogar vom Feld getragen werden. Vom Reus-Schock ließ sich der BVB aber nicht beeinflussen, sondern legte kurz der Pause nochmal mit der Offensive etwas zu. Für das Führungstor muss vom BVB im zweiten Durchgang aber noch deutlich mehr kommen.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause führt Eintracht Frankfurt mit 1:0 beim VfB Stuttgart. Ob das Ergebnis nach den ersten 45 Minuten verdient ist, darüber lässt sich wohl streiten. Stuttgart tat zwar deutlich mehr für das Spiel, allerdings fiel den Schwaben nach vorne herzlich wenig ein. Vor allem über den Boden kam der VfB nicht durch die gut stehende Eintracht-Abwehr hindurch. Frankfurt spielte aus einer guten Defensive heraus und hatte mehr Abschlüsse. Das Tor durch Rode reichte den Adlerträgern vorerst und man beschränkte sich über weite Strecken auf seine Grundordnung. Zugelassen hat man so kaum etwas, doch ein wenig mehr Entlastung wäre vermutlich auch nicht verkehrt aus Sicht der Hessen.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    In einem spektakulären Spiel zwischen dem FC Augsburg und dem FC Bayern fehlen zur Pause nur die Tore! Die Fuggerstädter agieren sehr mutig, setzen die Münchner immer wieder ganz früh unter Druck und sind robust in den Zweikämpfen. Damit bereiten sie dem Rekordmeister einige Probleme und kamen selbst zu richtig guten Möglichkeiten. Die Gäste wirken tatsächlich ein wenig überrascht von der Herangehensweise des FCA. Trotzdem haben auch sie sich dank ihrer hohen individuellen Klasse einige Großchancen erspielt. Da die Gelegenheiten auf beiden Seiten nicht genutzt wurden, geht das 0:0 vollkommen in Ordnung. Sollten die Augsburger auch in der zweiten Hälfte an die gezeigte Leistung anknüpfen können, dann ist hier tatsächlich etwas Zählbares drin. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Anthony Modeste (Borussia Dortmund)
    Modeste fängt sich nach einem taktischen Vergehen auf der linken Außenbahn nochmal Gelb ein.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Pause in der BayArena, zwischen Leverkusen und Bremen sind noch keine Tore gefallen. Die Werkself erwischte den erwischte den etwas besseren Start, kam aber genauso wie der SVW zu selten zu Abschlüssen. Bis zur 35 Minute spielte sich der Großteil der Partie zwischen den Strafräumen ab - dann ging es Schlag auf Schlag. Andrich traf die Latte, auch Frimpong und Diaby kamen zu teils Riesenchancen. Auf der anderen Seite ließen Ducksch und Füllkrug aus guten Positionen die Führung liegen. Im Tempo der letzten zehn Zeigerumdrehungen darf es nach der Halbzeit gerne weitergehen. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Modeste ist dran! Der BVB-Stürmer erwischt die nachfolgende Ecke mit der Stirn und drückt den Ball rechts am langen Pfosten vorbei.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45'
    :
    Kurz vor der Pause legt der BVB nochmal zu! Wolf zieht aus spitzem Winkel ab und prüft Schwolow mit einem wuchtigen Versuch von links. Der Schalke-Keeper wirft sich in die kurze Ecke und pariert mit den Fäusten.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44'
    :
    Nochmal Reyna! Der eingewechselte Dortmunter schirmt den Ball im rechten Strafraum-Eck ab und will in der Mitte Modeste bedienen. Van den Berg geht dazwischen und klärt zur Ecke. Es folgt der siebte, und erneut erfolglose, Eckball der Dortmunder.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ducksch tritt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die Mitte, dort stehen seine Mannschaftskollegen allerdings im Abseits.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für André Hahn (FC Augsburg)
    Hahn senst Davies rechts im Mittelfeld ganz rüde um und wird dafür völlig zurecht mit dem Gelb bestraft.
  • 42'
    :
    Wenn Stuttgart mal vernünftig nach vorne kommt, wie in diesem Falle zu Silas, dann muss der letzte Pass besser kommen. Silas sieht Endo in der Mitte, sein Ball von der Grundlinie in den Rückraum ist jedoch zu ungenau und wird abgefangen.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 43'
    :
    Upamecano spielt den Ball von rechts clever links vor den Strafraum zu Müller. Der 33-Jährige leitet schnell auf den durchstartenden Musiala weiter und der hebt das Leder an Gikiewicz vorbei in Richtung des Tores. Kurz vor der Linie läuft sogar noch Goretzka ein, aber Bauer ist hellwach und klärt vor dem Achter. Es gibt sogar Freistoß für die Gastgeber, da Goretzka den Verteidiger mit offener Sohle beim Befreiungsschlag erwischt.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 41'
    :
    Was geht noch vor der Halbzeit? Aktuell lässt die kurze Drangphase der Schwarz-Gelben wieder nach. Özcan unterbricht einen BVB-Angriff zudem mit einem Foul im Mittelfeld.
  • 41'
    :
    Kimmich chippt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld hoch vorne rein. Mané scheint bereits völlig frei den Ball zu bekommen, doch im allerletzten Moment klärt Gouweleeuw artistisch per Fallrückzieher.
  • 42'
    :
    Plötzlich geht es hin und her - beide Mannschaften generieren weitere dicke Chancen. Zunächst scheitert Füllkrug rechts im Strafraum im Eins-gegen-Eins an Hrádecký, der diese Riesenmöglichkeit stark zunichte macht. Kurze Zeit später bleibt Pavlenka Sieger gegen Diabys Drehschuss aus spitzem linken Winkel.
  • 39'
    :
    Gelbe Karte für Simon Terodde (FC Schalke 04)
    "Drei Fouls!", zeigt Schiri Brych mit seinen Fingern in der Luft an und verwarnt Terodde mit der Gelben Karte.
  • 39'
    :
    Meunier läuft die rechte Außenbahn bis zur Torauslinie runter und sucht mit einem Querpass Modeste. Flick funkt dazwischen und blockt die Pille rechtzeitig ab.
  • 39'
    :
    Das muss die FCA-Führung sein! Der anschließende Freistoß von knapp innerhalb der Münchner-Hälfte bleibt zunächst ungefährlich. Im zweiten Anlauf bedient Demirović dann Iago links im Sechzehner und der Brasilianer bringt den Ball butterweich hoch an den Fünfer. Dort ist Bauer komplett frei und köpft das Ding aus der kurzen Distanz tatsächlich noch knapp drüber.
  • 38'
    :
    Nach einem Eckball von Führich steigt Karazor in der Mitte am höchsten und gewinnt das Kopfballduell. Sein Abschluss geht allerdings knapp über den Kasten der Gäste.
  • 40'
    :
    Auf der anderen Seite fast Ducksch mit dem 0:1! Jetzt sind es die Gäste, die eine Kontersituation gut ausspielen. Füllkrug passt aus dem Zentrum nach links zum durchstartenden Ducksch. Der Angreifer haut den Ball aus zehn Metern aber an linke Außennetz.
  • 37'
    :
    Schalke steckt tief in der eigenen Zone und muss erstmal ohne Entlastung klarkommen. Auch Terodde hilft mit und wirft sich als Verteidiger mit rein.
  • 36'
    :
    Ein langer Ball erreicht Guirassy, der im Strafraum einen Haken um Hasebe schlägt. Der Routinier vermeidet clever den Kontakt, ansonsten hätte es wohl Elfmeter gegeben. Führich kommt am Ende der Sequenz an die Kugel, bleibt mit seinem Abschluss jedoch hängen.
  • 35'
    :
    So wie es aussieht, lässt sich der BVB vom Reus-Schock nicht beeinflussen. Die Hausherren ziehen jetzt sogar das Tempo wieder mehr an und erhöhen den Druck.
  • 39'
    :
    Die XXL-Gelegenheit für Bayer! Nach einem schnellen Pass in die Spitze dribbelt sich Diaby halblinks an der Sechzehnerkante frei. Seinen Flachschuss mit dem rechten Fuß pariert Pavlenka direkt vor die Füße von Frimpong. Der 21-Jährige bringt es freistehend aus neun Metern fertig, die Kugel neben den Kasten zu setzen. Der MUSS beinahe schon rein!
  • 33'
    :
    Erste BVB-Chance! Malen startet auf dem linken Flügel durch und flankt fast aus dem Stand auf die Kiste. Bellingham springt an Mispieler Reyna vorbei und scheitert mit einem Kopfball aus kurzer Distanz. Schwolow pariert aufmerksam.
  • 38'
    :
    Da war er also, der erste richtiger Aufreger dieses Matches. Vielleicht geht es ja jetzt noch ein wenig offensiver zu. Leverkusen scheint hier ein wenig auf einen Fehler der Werderaner zu lauern, die wiederum möchten schnell kontern.
  • 33'
    :
    Nun kann auch mal Frankfurt ein offensives Lebenszeichen senden. Jakic sieht Kolo Muani, der in den Sechzehner geht und querlegen will. Am zweiten Pfosten wird allerdings in höchster Not von Anton geklärt, der Knauff die große Chance raubt.
  • 38'
    :
    Gelbe Karte für Sadio Mané (Bayern München)
    Mané verspringt der Ball knapp in der eigenen Hälfte. Der 30-Jährige setzt aber sofort nach und grätscht Niederlechner um. Der Unparteiische zückt sofort die Gelbe Karte und zählt Mané die Anzahl seiner Fouls auf. Die Verwarnung gibt es also wegen der Quantität seiner Vergehen.
  • 36'
    :
    Goretzka hat im Mittelfeld mal etwas Raum, treibt an und spielt den Ball clever hoch hinter die letzte Kette in den Lauf von Mané. Gikiewicz ist erneut auf dem Posten und schießt den Ball weit hinten heraus.
  • 35'
    :
    Latte! Demirbay bringt eine Ecke von rechts nach innen, Andrich drückt das Rund aus acht Metern von halbrechts an den Querbalken. Anschließend geht es mit Abstoß weiter.
  • 33'
    :
    Davies spielt Müller zentral an der Strafraumgrenze an. Der Routinier lässt geistesgegenwärtig direkt in den Lauf von Musiala klatschen. Der Youngster kommt von links in der Box aus spitzem Winkel zum Abschluss. Dabei erwischt er den Ball allerdings nicht optimal und der hoppelt am Ende ein gutes Stück am langen Eck vorbei.
  • 32'
    :
    Einwechslung bei Borussia Dortmund: Gio Reyna
  • 32'
    :
    Auswechslung bei Borussia Dortmund: Marco Reus
  • 29'
    :
    Reus muss runter! Der Dortmunder hat sich schlimmer am Fußgelenk verletzt und muss sogar mit einer Trage vom Feld getragen werden. Reus hält sich vor Schmerzen die Hände vors Gesicht. Bitter!
  • 33'
    :
    Nun kontern die Grün-Weißen ihrerseits mal. Schmid bleibt mit seinem Schussversuch allerdings an einem Abwehrbein hängen. Kurz zuvor schleuderte Füllkrug bereits einen Schuss unter Bedrängnis von links im Strafraum weit am langen Eck vorbei.
  • 28'
    :
    Verletzungssorgen um Reus! Der Dortmunder Captain vertritt sich ohne gegnerische Einwirkung bei einer Landung und sackt danach mit schmerzverzerrtem Gesicht auf den Boden. Das sieht nicht gut aus...
  • 30'
    :
    Gelbe Karte für Atakan Karazor (VfB Stuttgart)
    Karazor geht im Mittelfeld ins Tackling, trifft dabei aber eigentlich den Ball. Die falsche Zweikampf-Einschätzung von Siebert gepaart mit dem Meckern des Mittelfeldmannes bedeutet hier wohl die Gelbe Karte.
  • 31'
    :
    Gelbe Karte für Mërgim Berisha (FC Augsburg)
    Kimmich spielt aus dem Mittelkreis einen Diagonalpass rechts raus. Berisha kommt von hinten angerannt und rammt den Sechser noch wuchtig weg, obwohl der Ball bereits weg ist. Deswegen gibt es zurecht Gelb.
  • 27'
    :
    Wieder fehlt dem BVB die Präzision: Bellingham startet auf der linken Seite in die Lücke und hat beim Abspiel von Malen keine Chance auf den Ball.
  • 30'
    :
    Mazraoui musste den Platz zunächst gestützt von den Betreuern verlassen. Nach weiterer Behandlung neben dem Spielfeld geht es für ihn dann aber zum Glück doch weiter. Stanišić und Pavard machen sich sicherheitshalber dennoch warm.
  • 32'
    :
    Von Werder ist offensiv indes relativ wenig zu sehen. Die Werner-Truppe ist im Spielaufbau darauf bedacht, wenige Fehler einzustreuen, damit die schnellen Diaby, Frimpong und Co. nicht kontern können. Das geht zu Lasten des eigenen Angriffsspiels.
  • 26'
    :
    Brandt stoppt links ab und bedient Malen mit einem Querpass. Der Niederländer will sofort abziehen und tritt ein großes Luftloch.
  • 26'
    :
    Weiterhin gehört das Geschehen vorrangig den Gastgebern, denen es aber immer noch an Mitteln fehlt, die kompakte Defensive der Hessen zu knacken.
  • 28'
    :
    Noussair Mazraoui bleibt nach einem harten Zusammenprall liegen und muss behandelt werden.
  • 26'
    :
    Wieder die Hausherren! Nach einem FCA-Freistoß aus dem rechten Halbfeld kriegen die Bayern den Ball einfach nicht weg und der springt schlussendlich direkt zu Gouweleeuw. Der Niederländer jagt das Ding aus etwa neun Metern jedoch überraschend weit drüber.
  • 26'
    :
    Bei den Dortmundern mangelt es bisher noch am letzten Pass oder der letzten Aktion vor dem Tor. Nun landet ein Steilpass für Malen direkt im Toraus.
  • 29'
    :
    Gefährlich! Im zweiten Anlauf nach einer Ecke findet Andrich mit einem Chip aus der Zentrale Tapsoba. Der Verteidiger drischt die Pille aus zwölf Metern aber drüber.
  • 25'
    :
    Upamecano, der gegen Barcelona noch eine sensationelle Leistung zeigte, legt eine FCA-Flanke genau auf die Füße von Niederlechner ab. Der 31-Jährige zögert aus zentralen 22 Metern keine Sekunde und zieht direkt per wuchtig ab. Neuer springt aus seiner Sicht in das rechte Eck, reißt die Fäuste nach oben und pariert stark.
  • 23'
    :
    Für Aufsteiger Schalke ist das 0:0 bis hierhin sicherlich erstmal in Ordnung. Die Schalker halten die Offensive der Dortmunder klein und halten im Derby auch mit intensiven Zweikämpfen dagegen.
  • 26'
    :
    Gelbe Karte für Romano Schmid (Werder Bremen)
    Infolge eines taktischen Vergehens sieht Schmid den gelben Karton.
  • 22'
    :
    Der VfB ist im Übrigen auf Rekordjagd, allerdings ist es ein Negativrekord. Zum 25. Mal in Serie bleiben die Gastgeber zuhause nicht ohne Gegentor. Intern ist das bereits Negativrekord, in der Bundesliga-Historie war einzig RW Essen mit 26 Spielen schlechter.
  • 25'
    :
    Rechts nahe der Torauslinie hat Hudson-Odoi extrem viel Platz und Zeit. Seine Hereingabe landet allerdings außerhalb der Box bei Hincapié, dessen Schuss aus 18 Metern über den Kasten rauscht.
  • 20'
    :
    Gelbe Karte für Sepp van den Berg (FC Schalke 04)
    Die erste Gelbe: Van den Berg kann seinem Landsmann Malen nicht folgen und greift daher zu einem taktischen Foul an der linken Seitenlinie.
  • 24'
    :
    Gelbe Karte für Kerem Demirbay (Bayer Leverkusen)
    Demirbay wird nachträglich für ein Foul in der gegnerischen Hälfte bestraft.
  • 23'
    :
    Sadio Mané startet nach einer FCA-Ecke einen Konter über die rechte Seite. Dabei hat er jede Menge Platz. Allerdings legt sich Afrikas Fußballer des Jahres den Ball deutlich zu weit vor und Iago ist dazwischen.
  • 19'
    :
    Hui! Ein langer Ball rutscht durch die BVB-Abwehr und landet beim freien Larrson. Als der Schalker danach von BVB-Keeper Meyer weit vor dem Tor abgeräumt wird, geht die Fahne hoch. Glück für Meyer!
  • 19'
    :
    Weil Frankfurt tief steht und den Schwaben den Ball überlässt, haben die Gastgeber hier knappe 60% Ballbesitz. Gegen die defensive Fünferkette fällt den Hausherren am Boden aber noch nicht viel ein und so sind es vorrangig die langen Bälle, die es richten sollen.
  • 22'
    :
    ...die Ecke mündet in eine weitere, Frimpong kehrt derweil zurück. Den zweiten ruhenden Ball verlängert Ducksch am kurzen Posten aufs lange Eck, wo Hincapiés Fallrückzieher in Pavlenkas Armen landet.
  • 20'
    :
    Die Begegnung ist wirklich sehenswert und sehr kurzweilig. Das liegt vor allem an den Augsburgern, die ihre mutige Spielweise durchziehen und damit für Chancen auf beiden Seiten sorgen.
  • 19'
    :
    Nach nicht mal 20 Minuten steht der BVB schon bei sechs Ecken. Eine Großchance haben die Schwarz-Gelben aber noch nicht auf dem Konto.
  • 21'
    :
    Über rechts entwischt Frimpong seinen Bewacher und kommt im Sechzehner gegen Friedl ins Straucheln. Einen Elfmeter gibt es nicht, Schick holt immerhin noch eine Ecke heraus. Währenddessen muss Frimpong behandelt werden...
  • 18'
    :
    Schöne Grätsche! Bülter rast mit dem Ball auf der rechten Seitenlinie davon und wird mit einem abrupt von Schlottereck gestoppt. Der Dortmunder zeigt eine Lehrbuch-Grätsche.
  • 17'
    :
    Gikiewicz verhindert den Rückstand! Augsburg attackiert weiterhin weit vorne. Dieses Mal können sich die Bayern mit einem langen Ball auf Goretzka befreien und plötzlich haben die Gäste ganz viel Platz, da sie auch den zweiten Ball gewinnen. Müller treibt über halbrechts an, wird von Sané hinterlaufen und bedient seinen Mitspieler im genau richtigen Moment. Der 26-Jährige wählt aus spitzem Winkel den flachen Abschluss und versucht es mit dem Tunnel gegen den Torwart. Gikiewicz ist ganz schnell unten und pariert stark.
  • 15'
    :
    Jetzt mal Schalke! Krauß treibt den Ball vor den gegnerischen Sechzehner und bedient den Mitspieler neben sich. Bülter geht mittig auf den Strafraum und zu bleibt an Hummels hängen.
  • 18'
    :
    Demirbay steht für einen Freistoß im rechten Halbfeld bereit. Seine Hereingabe landet aber direkt im Toraus.
  • 15'
    :
    Stuttgart versucht es immer wieder mit langen Bällen. Dieses Mal geht ein solcher Ball mal auf die Außen und zwar in den Lauf von Chris Führich, der aus spitzem Winkel auf das Tor zu geht, aber an Trapp scheitert.
  • 14'
    :
    Bei der nächsten Malen-Ecke muss Schwolow erneut ran und erwischt den Ball wieder nicht. Diesmal wird der Towart der Schalker aber auch zu hart angegangen und erhält daher einen Freistoß.
  • 14'
    :
    Sadio Mané wird von Noussair Mazraoui perfekt hinter die letzte Reihe geschickt und will sich den Ball rechts am weit herausgeeilten Rafał Gikiewicz vorbeilegen. Das gelingt allerdings haarscharf nicht. Fast direkt auf Höhe der Sechzehnerlinie erwischt der polnische Keeper den Ball mit dem linken Fuß und begräbt die Kugel anschließend unter sich.
  • 15'
    :
    Die erste Viertelstunde ist durch. B04 hat etwas mehr von der Partie, Bremen steht viel hinten drin. Wir warten weiter auf die erste hundertprozentige Torchance für eines der beiden Teams.
  • 13'
    :
    Der Treffer von Sebastian Rode zum 1:0 war im Übrigen bereits sein zweites Saisontor. In den vorherigen beiden Spielzeiten hatte er am Saisonende jeweils nur einen Treffer zu verzeichnen.
  • 13'
    :
    Borussia Dortmund spielt sich in der blau-weißen Hälfte fest. Schalke steht zwar tief hinten drin, lässt sich aber nicht von der BVB-Offensive austricksen.
  • 12'
    :
    Niederlechner mit der ersten richtig guten Möglichkeit! Nach einem langen Ball aus der FCA-Hälfte setzt sich Niederlechner robust gegen de Ligt durch und ist plötzlich frei rechts im Sechzehner. Dort tickt der Ball noch einmal hoch und der Stürmer schließt per Seitfallzieher ab. Der Versuch wird sogar zum Aufsetzer und fliegt per Bogenlampe direkt in die Arme von Neuer, der sicher zu packt.
  • 11'
    :
    Die Ecke von Malen führt zu leichten Problemen bei Schwolow. Der Schalke-Keeper faustet eher in den Mitspieler als zum Ball und hat Glück, dass Bellingham verpasst.
  • 10'
    :
    Dortmund dominiert so langsam. Ein weiter Ball nach außen führt zur über Munier zur nächsten Ecke von rechts. Kurz darauf geht Schalkes Abwehr auf Nummer sicher und haut den Ball mit einem Befreiungsschlag erneut ins Toraus.
  • 10'
    :
    Knauff setzt sich mit viel Willen und etwas Glück auf der linken Seite durch und spielt den Ball ins Zentrum. Kamada verstolpert dort das Leder, das jedoch vor den Füßen von Jakic landet. Dessen Schuss aus dem Rückraum ist aber zu unplatziert.
  • 12'
    :
    Eine weite Seitenverlagerung auf die linke Außenbahnbahn köpft Schick nach hinten zu Hincapié. Seine Direktabnahme hoppelt klar rechts vorbei.
  • 8'
    :
    Außennetz und Abseits! Der BVB erhöht erstmals das Tempo im S04-Strafraum. Nach einer halbhohen Flanke von Brandt trifft Malen vom linken Fünfer-Eck das Außenetz. Dabei geht aber die Fahne hoch, Brandt stand zuvor schon im Abseits.
  • 9'
    :
    Bei den Bayern feiert Leon Goretzka heute seinen 100. Bundesliga-Einsatz im FCB-Trikot. Zudem absolviert Manuel Neuer sein 473. Ligaspiel. Damit zieht der 36-Jährige mit Sepp Maier gleich.
  • 10'
    :
    Erster Abschluss der Hanseaten: Jung setzt links im Strafraum gut gegen Kossounou nach und legt für Gruev ab. Dessen Schuss mit dem Innenspann pariert Hrádecký nach vorne weg, seine Abwehrmänner klären.
  • 7'
    :
    Reus bugsiert eine lange Freistoß-Flanke vom linken Seitenrand vors Tor. Dabei trifft Modeste seinen Gegenspieler Krauß am Fuß und zieht dem Schalker sogar den Schuh aus. Stürmerfoul.
  • 9'
    :
    Auf der Gegenseite dribbelt sich Schmid über rechts rotzfrech in die Box. Erst am dritten Mann - an Tah - bleibt der 22-Jährige hängen.
  • 6'
    :
    Schalke nimmt das Derby an! Terodde stoppt Özcan im Mittelfeld und haut den Dortmnter mit einer satten Grätsche um. Kurz danach liegt auch Malen.
  • 6'
    :
    Tooor für Eintracht Frankfurt, 0:1 durch Sebastian Rode
    ...und plötzlich ist die Kugel im Tor! Den Freistoß von Kamada blockt Müller nach vorne ab, wo Rode am Elfmeterpunkt per Kopf nachsetzt. Die Kugel fliegt in die linke Torecke und man hat das Gefühl, Müller hätte da erneut schneller reagieren können. Den Frankfurtern wird das egal sein. Mit der ersten Chance gehen die Adlerträger in Führung!
  • 8'
    :
    Diesmal muss Pavlenka ran! Nach gutem Vorstoß von Hincapié erhält Schick die Kugel an der gegnerischen Strafraumkante. Seinen verdeckten Linksschuss aus halblinker Position entschärft Pavlenka sicher.
  • 7'
    :
    Die Fuggerstädter gehen ganz vorne drauf und zwingen de Ligt zum Rückpass auf Neuer. Der FCB-Keeper wird sofort von Berisha angelaufen und wird den Ball erst im allerletzten Moment los.
  • 5'
    :
    Anton lässt Kamada kurz vor der Strafraumgrenze über die Klinge springen. Gelb gibt es da noch nicht, aber eine gute Freistoßsituation...
  • 4'
    :
    Richtig viel sieht man in Dortmund noch nicht - also vom Spielfeld. Die Pyrotechnik der Dortmunder legt eine dicke, gelbe Rauchwolke über den Platz.
  • 4'
    :
    Viel passiert in den Anfangsminuten noch nicht, es ist jedoch zu sehen, das Frankfurt zunächst etwas tiefer steht und Stuttgart die Hälfte des Spielfeldes überlässt.
  • 4'
    :
    Kimmich und Sané stehen mittig, über 30 Meter vor dem Tor zum Freistoß bereit. Am Ende führt Kimmich aus, aber findet keinen Abnehmer. Die ungenaue Hereingabe pflückt Gikiewicz problemlos aus der Luft.
  • 2'
    :
    Guter Auftakt für den BVB. Reus schick Wolf auf der linken Außenbahn, der mit seinem Antritt gleich die erste Ecke herausholt. Die nachfolgende Flanke von Malen landet aber bei der S04-Abwehr.
  • 5'
    :
    In den ersten Minuten ist das Geschehen noch von vielen Fehlpässen geprägt. Beide Mannschaften wollen den Ball, agieren gleichzeitig mit hohem Pressing und zwingen den Gegnern zu Fehlern.
  • 2'
    :
    Die Hausherren starten sehr mutig und kommen nach einem kleinen Durcheinander vor dem FCB-Strafraum zum ersten Abschluss. Der Versuch aus halbrechter Position im Strafraum von Niederlechner wird aber von de Ligt abgeblockt.
  • 1'
    :
    Und los! Dr. Felix Brych greift zur Pfeife und gibt das Derby frei. Bei der Trikotwahl zählen heute nur die Vereinsfarben: Schwarz-Gelb trifft auf Blau und Weiß!
  • 1'
    :
    Auf geht's! Der VfB stößt an und das im gewohnten weißen Dress mit rotem Brustring. Die Gäste aus Frankfurt agieren ganz in Schwarz.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 2'
    :
    Schick ans Außennetz! Diaby passt am linken Flügel klasse in die Schnittstelle zwischen Weiser und Pieper. Schick läuft links im Sechzehnmeterraum ein, hat allerdings keine Anspielstation. Aus spitzem Winkel nagelt er die Murmel ans Außennetz.
  • 1'
    :
    Los geht's! Der FC Augsburg stößt an und spielt beim ersten ausverkauften Heimspiel der Saison im gewohnten Rot-Weiß. Der FC Bayern agiert in den dunklen Champions-League-Trikots.
  • :
    Pünktlich zum Spielbeginn kommt in Dortmund auch nochmal die Sonne raus. Zeitgleich brennen auf der Südtribüne die ersten Pyros ab. Auch das ist Derby.
  • 1'
    :
    Los geht's.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Kribbelt es schon bei euch? Gleich steigt das 99. Revierderby zwischen dem BVB und S04! Im Signal Iduna Park erklingt bereits "You'll never walk alone".
  • :
    Der direkte Vergleich spricht glasklar für den FC Bayern. Von 22 Aufeinandertreffen in der höchsten deutschen Spielklasse konnten sie 17 für sich entscheiden. Dazu gab es zwei Punkteteilungen und nur dreimal war Augsburg siegreich. Auffällig ist dabei vor allem, dass die FCA-Siege allesamt unter der Leitung von Markus Weinzierl erzielt wurden.
  • :
    Personell vertraut Kramer heute seiner siegereichen Elf aus der Vorwoche. BVB-Coach Terzić wechselt nach der Niederlage bei City hingegen vierfach: Schlotterbeck, Wolf, Malen und Brandt spielen für Reyna, Can, Guerreiro und Süle.
  • :
    Ganz so hohe Ziele dürften sich die Gäste aus Gelsenkirchen-Schalke bei ihrem Derby-Comeback wohl eher nicht stecken. Die Knappen sind nach einem Jahr in der 2. Liga zurück im Oberhaus und verbuchten erst am vergangenen Spieltag beim 3:1 gegen den VfL Bochum ihren ersten Saisonsieg. Schalke-Trainer Frank Kramer feiert heute seine Derby-Premiere und will mit seinem Team auch über die besonderen Emotionen dieser Partie ins Spiel finden: „Wir wollen diese Emotionalität aufnehmen und sie in positive Energie auf den Platz umwandeln“, sagte Kramer.
  • :
    Bei Eintracht Frankfurt freut man sich über die Rückkehr von Sebastian Rode. Der Kapitän kehrt nach seiner Oberschenkelverletzung zurück in die Startelf. Zudem ist im Vergleich zum letzten Bundesliga-Spieltag auch Hasebe in der Startelf. Die Frankfurter haben somit ganz viel Erfahrung im Zentrum vorzuweisen.
  • :
    Nach dem 2:0-Erfolg gegen den FC Barcelona tauscht Julian Nagelsmann dreimal das Personal. Matthijs de Ligt beginnt für den verletzten Lucas Hernández. Zudem werden Leon Goretzka und Noussair Mazraoui für ihre starken Leistungen nach Einwechselung in der Königsklasse belohnt und ersetzen Benjamin Pavard und Marcel Sabitzer.
  • :
    Im Vergleich zum 2:2 in München gibt es beim VfB Stuttgart nur eine Veränderung. Tiago Tomas wird heute durch Chris Führich ersetzt. Schon in München hatte es diesen Wechsel gegeben und Führich hatte nach seiner Einwechslung zum zwischenzeitlichen 1:1 getroffen.
  • :
    Enrico Maaßen wählt auch heute die offensive Herangehensweise und verzichtet darauf zur Fünferkette zurückzukehren. Stattdessen schickt er dieselbe Startelf auf den Rasen, die zuletzt gegen Bremen gewinnen konnte.
  • :
    Anderes haben dagegen die Norddeutschen im Sinn. Dem großartigen Last-Minute-Triumph bei Borussia Dortmund ließen sie in drei Partien allerdings zwei Pleiten folgen. Gegen Eintracht Frankfurt (3:4) und zuletzt gegen den FC Augsburg (0:1) kassierten sie zwei bittere Heimniederlagen, zwischendrin siegten sie dafür beim VfL Bochum (2:0). Derzeit rangiert der Aufsteiger auf einem zufriedenstellenden neunten Platz in der Tabelle – und das soll nach Möglichkeit auch so bleiben.
  • :
    Zwei Siege, zwei Remis, zwei Niederlagen. Die größte Konstanz bei Eintracht Frankfurt ist die Inkonstanz. Am Main weiß man noch nicht so genau, was man bekommt. Was man allerdings definitiv bekommen hat, sind die ersten drei Punkte in der Champions League. Unter der Woche gewann man in Marseille und sicherte sich den ersten Sieg in der Königsklasse. Nach dem 0:1 in der Liga gegen Wolfsburg war das die richtige und direkte Antwort. Heute gilt es jedoch, diesen Schwung mitzunehmen in die Bundesliga.
  • :
    Beim letzten Derbysieg der Dortmunder machte damals noch ein gewisser Erling Haaland einen Doppelpack. Genau dieser Haaland wurde für den BVB am vergangenen Mittwoch auch der Spielverderber bei der späten 1:2-Niederlage gegen Pep Guardiolas Manchester City. Laut dem BVB-Coach Edin Terzić, liegt der Fokus nun aber einzig und allein auf dem Derby: „Das Derby ist das wichtigste Spiel“, sagte der BVB-Trainer eindringlich. Ein Sieg sei für den BVB eine Pflicht: „Wir wissen, dass wir das Spiel gewinnen müssen.“
  • :
    Es war eine gelungene Generalprobe, die die Werkself unter der Woche feierte. In der Champions League schlugen sie das favorisierte Atlético Madrid vor eigenem Publikum (2:0) und machten den verpatzten Start in die Königsklasse (0:1 beim FC Brügge am ersten Spieltag) vergessen. Nun soll es auch in der Liga wieder klappen: Nachdem sie die drei-Niederlagen-am-Stück-Serie durch einen Erfolg beim 1. FSV Mainz 05 (3:0) stoppen konnten, verloren sie zuhause gegen den SC Freiburg (2:3) und spielten bei Hertha BSC remis (2:2). Tabellenplatz 17 soll heute dringend korrigiert werden.
  • :
    Der FC Bayern München hat noch kein Pflichtspiel in der laufenden Saison verloren und mit 2:0-Erfolgen in der Champions League gegen Inter Mailand und den FC Barcelona für Furore gesorgt. In der Liga durchlebt der Rekordmeister allerdings eine kleine Ergebniskrise. Der FCB kam dreimal in Folge nicht über ein Unentschieden heraus und belegt dadurch aktuell nur den dritten Rang. Heute soll zum Auftakt des Oktoberfestes wieder ein Dreier her, um sich im besten Fall doch noch mit der Tabellenführung in die Länderspielpause zu verabschieden.
  • :
    Lässt man die bisherigen Ergebnisse der Stuttgarter Revue passieren fällt natürlich die Vielzahl der Unentschieden auf. In sechs der sieben Spiele teilten die Schwaben die Punkte, einzig gegen Freiburg gab es eine Niederlage. Auf der anderen Seite der Medaille stehen natürlich auch null Siege zu Buche. Wie unterschiedlich aber auch die einzelnen Unentschieden sein können, zeigten die letzten beiden Wochen. Im letzten Heimspiel kam man gegen Aufsteiger Schalke nicht über ein 1:1 hinaus, doch in der Vorwoche gab es eine starke Leistung und ein 2:2 beim Meister aus München.
  • :
    Über ein Jahr lang mussten die Anhänger von Schwarz-Gelb und Blau-Weiß warten und jetzt ist das Revierderby zurück. BVB oder S04 – wer ist die Nummer eins im Pott? Das letzte Revierderby liegt bereits über eineinhalb Jahre zurück: Am 20. Februar 2021 stürmte der BVB die VELTINS-Arena und feierte einen 4:0-Sieg.
  • :
    Guten Tag und herzlich willkommen zum siebten Spieltag der Bundesliga! Am heutigen Samstag stehen wie gewohnt gleich mehrere Spiele auf dem Programm. Unter anderem empfängt der VfB Stuttgart die Eintracht aus Frankfurt. Beginn ist wie gewohnt um 15:30 Uhr!
  • :
    Am vergangenen Freitag konnte der FC Augsburg den zweiten Sieg einfahren und blieb dabei zum ersten Mal in der Liga ohne Gegentor. Beim 1:0 gegen Werder Bremen erzielte Demirović den goldenen Treffer. Allerdings gelang ihnen auch der zweite Dreier der Saison in der Fremde. Die Bilanz aus den bisherigen drei Heimspielen ist mit drei Niederlagen und einem Torverhältnis von 1:8 miserabel. Es ist generell das erste Mal, dass der FCA in der Bundesliga die ersten drei Partien daheim allesamt verliert. Gegen die Münchner wollen sie nun für eine kleine Überraschung sorgen und endlich auch vor den eigenen Fans etwas Zählbares einfahren.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum siebten Spieltag der Bundesliga! Im Rheinland kommt es heute zum Duell zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem SV Werder Bremen. Anstoß ist um 15:30 Uhr.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum siebten Spieltag der Bundesliga. Der FC Augsburg empfängt den FC Bayern München. Anstoß der Partie ist um 15:30 Uhr in der WWK Arena.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Revierderby! Um 15:30 Uhr ist es wieder Zeit für das Pott-Duell: Borussia Dortmund trifft auf Schalke 04!

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.