Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
11.11.2022 18:30
Holstein KielHolstein Kiel1:1HannoverHannover 96
StadionHolstein-Stadion
Zuschauer13.744
Schiedsrichter
Arne Aarnink
9.
34.
35.
90.
90.
46.
63.
79.
86.
16.
61.
69.
76.
78.
90.
90.
90.
65.
74.
74.
  • 90.
    Fazit:
    Letztlich werden die Punkte geteilt, Holstein Kiel und Hannover 96 trennen sich 1:1. Insgesamt geht das in Ordnung. Hinsichtlich der Spielanteile und Torabschlüsse nahmen sich beide Mannschaften nicht so viel. In Phasen war mal das eine mal das andere Team etwas mehr am Drücker. In der Summe aber entstand vor 13.744 Zuschauern im Holstein-Stadion beiderseits zu wenig Torgefahr, vieles blieb in Ansätzen stecken, man neutralisierte sich weitgehend. So konnte bei allem Bemühen einfach kein Sieger gefunden werden. Tabellarisch kommt man so natürlich nicht voran. Hannover verliert sogar einen Platz an Kaiserslautern. Inwieweit die Top 3 am Wochenende noch enteilen, müssen wir abwarten. Für die heute aktiven Mannschaften geht es nun in die lange, zweieinhalbmonatige Winterpause.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Gelb-Rote Karte für Stefan Leitl (Hannover 96)
    Direkt anschließend klatscht Leitl höhnisch Beifall und wird mit Gelb-Rot des Innenraums verwiesen.
  • 90.
    Gelbe Karte für Stefan Leitl (Hannover 96)
    Auf Hannovers Bank wird gemeckert. Da gibt es schon mal Gelb. Dann tritt Stefan Leitl hervor und hat auch noch etwas zu sagen. Daher wird auch der Trainer verwarnt.
  • 90.
    In der Schlussphase zeigen die Gäste das größere Interesse an drei Punkten. Im Sechzehner bemüht sich Håvard Nielsen gegen Hauke Wahl um einen hohen Ball, schiebt aber dabei, was vom Unparteiischen geahndet wird. Sekundenbruchteile später rauscht Tim Schreiber heran und erwischt den Norweger mit der rechten Geraden. Glück für den Keeper, dass sein Vergehen somit nicht geahndet wird.
  • 90.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90.
    Gelbe Karte für Simon Lorenz (Holstein Kiel)
    Wegen eines Fouls an Sei Muroya nahe der Mittellinie holt sich Simon Lorenz seine erste Gelbe Karte ab.
  • 88.
    Einen Kopfball von Hendrik Weydandt kann Tim Schreiber nicht festhalten, der Torwart lässt die Kugel prallen. Håvard Nielsen möchte mit der Hacke Profit daraus schlagen. Kurz vor der Torlinie rettet Patrick Erras mit dem Knie für seinen Torhüter.
  • 86.
    Damit schöpft Marcel Rapp sein Wechselkontingent aus. Stefan Leitl dürfte noch mal, den Gästen steht noch ein Wechselzeitpunkt zur Verfügung.
  • 86.
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Marvin Obuz
  • 86.
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
  • 84.
    Für die Gäste tritt Derrick Köhn eine Ecke von der linken Seite und findet tatsächlich den Schädel eines Mitspieler. Julian Börner setzt seinen Kopfball über die Querlatte. Ein Hauch von Torgefahr vielleicht!
  • 83.
    Und über Standards ergibt sich ebenfalls nichts. Davon hätten wir aktuell durchaus einige. Doch die verpuffen allesamt. Minute um Minute verrinnt. Allmählich müssen wir uns wohl mit einer Punkteteilung anfreunden.
  • 81.
    Insgesamt tut Kiel etwas mehr. Auch in dieser Phase wirken die Hausherren aktiver. Doch nach wie vor fehlte es an Zug zum Tor. Zwingend wird man einfach nicht, dafür stehen beide Abwehrreihen einfach zu gut.
  • 79.
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Philipp Sander
  • 79.
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
  • 78.
    Gelbe Karte für Enzo Leopold (Hannover 96)
    Nach einem Einsteigen gegen Finn Porath wird der gerade eingewechselte Enzo Leopold mit Gelb bedacht. Für ihn es es die zweite Karte der Saison.
  • 76.
    Gelbe Karte für Hendrik Weydandt (Hannover 96)
    Mit der offenen Sohle voran geht Hendrik Weydandt in den Zweikampf mit Lewis Holtby und verdient sich seine erste Gelbe Karte in dieser Zweitligasaison.
  • 74.
    Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
  • 74.
    Auswechslung bei Hannover 96: Maximilian Beier
  • 74.
    Einwechslung bei Hannover 96: Enzo Leopold
  • 74.
    Auswechslung bei Hannover 96: Fabian Kunze
  • 74.
    Die Gäste führen einen Freistoß auf der linken Seite aus. Die hohe Hereingabe verlängert Hendrik Weydandt per Kopf. Der Ball fliegt knapp über die Querlatte und landet oben auf dem Tornetz.
  • 71.
    Weiterhin bemühen sich beide Mannschaften nach Kräften. Zumindest deuten sich jetzt wieder verstärkt Szenen Richtung Tor an. Doch richtig klare Chancen gibt es einfach nicht.
  • 69.
    Gelbe Karte für Fabian Kunze (Hannover 96)
    Wegen eines Fouls an Steven Skrzybski kassiert Fabian Kunze seine achte Verwarnung der Saison. Der Hannoveraner Mittelfeldspieler ist damit alleiniger Gelbkönig der 2. Liga.
  • 68.
    An der Eckfahne beharken sich Simon Lorenz und Maximilian Beier. letztgenannter schirmt den Ball ab, möchte die Ecke. Doch die Kugel rollt einfach nicht über die Linie. Also muss es Beier anders lösen. Doch Holty funkt dazwischen und holt einen Ei9nwurf für Kiel raus.
  • 65.
    Einwechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
  • 65.
    Auswechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
  • 65.
    Intensiv geht es weiterhin zur Sache, doch die Spielkultur mag sich einfach nicht durchsetzen. Dabei besitzen beide Mannschaften die entsprechenden Fähigkeiten, berauben sich aber auch gegenseitig ihrer Stärken.
  • 63.
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
  • 63.
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
  • 61.
    Gelbe Karte für Cedric Teuchert (Hannover 96)
    Cedric Teuchert vergreift sich massiv am Trikot von Hauke Wahl. Das Textil hält diesem Test in der Tat stand. Doch natürlich gibt das Gelb. Für den Stürmer ist das die vierte Verwarnung in der laufenden Spielzeit.
  • 60.
    Inzwischen ist die offizielle Zuschauerzahl bekannt. Im Holstein-Stadion sind heute 13.744 Fußballinteressierte mit von der Partie.
  • 58.
    Weit links draußen geht Tim Schreiber zum Ball, da kommt die Strafraumgrenze bedrohlich nah. Und der Keeper wirkt auch unsicher, bekommt den Ball nicht zu fassen. Doch die Hannoveraner können daraus nichts machen.
  • 55.
    Über links greifen die Störche an. Bei der Flanke gehen Derrick Köhn und Jann-Fiete Arp im Zweikampf zu Boden. Halbrechts an der Strafraumgrenze zieht Steven Skrzybski ab. Doch der Rechtsschuss kommt nicht durch, da steht Bright Arrey-Mbi im Weg.
  • 53.
    Im Zweikampf erwischt Kwasi Wriedt Gegenspieler Julian Börner unabsichtlich mit der Hand im Gesicht. Erneut muss die Partie unterbrochen werden, doch auch der Hannoveraner Innenverteidiger kann dann gleich weitermachen.
  • 50.
    Kiel ist immer noch am und im generischen Strafraum zugange. Zieler kann nicht wirklich durchschnaufen. Dann schießt Fabian Reese links in der Box. Das Ding verrutscht ihm ein wenig, doch so bekommt Simon Lorenz im Zentrum fast noch den Schädel dazwischen.
  • 49.
    Zieler wird behandelt, da muss überprüft werden, ob mit der Wahrnehmung noch alles funktioniert, ob der Torhüter wirklich den Durchblick hat. Das scheint der Fall zu sein. Der Spielbetrieb kann wieder aufgenommen werden.
  • 47.
    Nach einer Spielverlagerung von Fin Bartels gelangen die Kieler über halbrechts in den Sechzehner. Dort stehen sich die Hannoveraner im Weg, können daher nicht klären. So kommt Fabian Reese am linken Torraumeck zum Linksschuss und trifft Ron-Robert Zieler aus kurzer Distanz voll im Gesicht.
  • 46.
    Ohne personelle Veränderungen schickt Stefan Leitl seine Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt.
  • 46.
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Jann-Fiete Arp
  • 46.
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Mikkel Kirkeskov
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Nach 45 Minuten steht es zwischen Holstein Kiel und Hannover 96 durchaus leistungsgerecht 1:1. Die Hausherren waren gleich mit der ersten Torszene der Partie und ihrem ersten Schussversuch überhaupt in Führung gegangen. Darauf reagierten die Gäste wenig später etwas aus heiterem Himmel. Die Störche verzeichneten eine weitere Großchance, nutzten diese aber nicht. Darüber hinaus beteiligten sich beide Mannschaften aktiv am Spiel, welches sich anfangs sehr unterhaltsam präsentierte, dann aber zunehmend verflachte. Man verstrickte sich in den Zweikämpfen und nahm sich gegenseitig jede Kreativität.
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Über zwei Ecken gelangen die Störche vielversprechend in den Sechzehner. Da gibt es mehrere Schussversuche von Fin Bartels, Fabian Reese und Steven Skrzybski. Allesamt werden diese abgeblockt.
  • 45.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 43.
    Unterdessen kommen die Kieler wieder besser zur Geltung, gelangen nun in die gegnerische Hälfte. Dann fackelt Simon Lorenz nicht lange, feuert aus beinahe 30 Metern. Der Rechtsschuss fliegt über die Kiste.
  • 41.
    Zumindest bearbeiten sich beide Seiten weiter intensiv. Die Zweikämpfe überwiegen inzwischen, was auf Kosten der spielerischen Komponente geht.
  • 38.
    In dieser Phase bemüht sich Hannover um Spielanteile. Doch zunehmend neutralisiert man sich. Die Partie verflacht und verliert an Unterhaltungswert.
  • 36.
    Den fälligen Freistoß aus dieser nicht idealen Position schießt Håvard Nielsen direkt. Der Ball fliegt über die Querlatte und Tim Schreiber erkennt früh, dass er da nicht eingreifen muss.
  • 35.
    Gelbe Karte für Hauke Wahl (Holstein Kiel)
    Und weil Hauke Wahl nach der Freistoßentscheidung den Ball wegschlägt, holt sich auch der Kieler Kapitän seine dritte Verwarnung ab.
  • 35.
    Gelbe Karte für Marvin Schulz (Holstein Kiel)
    Nahe des linken Strafraumecks fegt Marvin Schulz das Bein von Håvard Nielsen weg und kassiert dafür seine dritte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit.
  • 31.
    Über die Zweikämpfe versuchen die Gäste jetzt verstärkt Akzente zu setzen. Zunehmend entscheiden die Niedersachsen die Duelle Mann gegen Mann für sich und kämpfen gegen die leichten Feldvorteile der Störche an.
  • 28.
    Da ist es schon so weit. Fabian Reese versucht sich aus der Distanz. Der Linksschuss bringt bei Weitem nicht die Qualität der bisherigen Kieler Torszenen mit. Da muss Ron-Robert Zieler keinen Finger krümmen.
  • 27.
    So sammeln die Niedersachsen weitere Torschussversuche ein. In dieser Hinsicht liegen die Gäste mit 5:2 vorn. Andererseits waren die Störche effizienter und mit beiden Schüssen höchst gefährlich. Da stellt sich die Frage, was denn passiert, wenn die KSV ein drittes Mal aufs Tor schießt.
  • 25.
    Hannover führt einen Freistoß in Person von Max Besuschkow schnell aus. Nahe des linken Strafraumecks haut Derrick Köhn gleich drauf, wähnt Keeper Tim Schreiber ungünstig postiert. Doch der überhastete Linksschuss verfehlt das Ziel deutlich.
  • 23.
    Insgesamt gestaltet sich die Partie ziemlich offen. Beide Seiten beteiligen sich nahezu gleichermaßen am Spiel, kommen inzwischen also auch zum Abschluss. Da liegt noch eine Menge in der Luft. Für gute Unterhaltung sollte gesorgt sein.
  • 21.
    Großchance für Kiel! Urplötzlich ergibt sich nun wieder etwas für die Störche. Auf der rechten Seite tritt Fabian Reese an, spielt den Ball flach in die Mitte. Dort taucht Kwasi Wriedt allein auf, rutscht in die Hereingabe und erwischt den Ball nicht voll genug.
  • 18.
    Prompt geht es den 96ern leichter von der Hand. Jetzt bestimmt die Mannschaft von Stefan Leitl das Geschehen. Doch auch hier gibt es kein entschlossenes Nachsetzen. Kiel bekommt die Gelegenheit, sich zu berappeln.
  • 16.
    Tooor für Hannover 96, 1:1 durch Cedric Teuchert
    Aus dem Nichts schlagen die Niedersachsen zurück. Gerade erst tauchen die Gäste am Sechzehner auf. Maximilian Beier wird bei seinem Schuss aus der Drehung abgeblockt. So springt der Ball halbrechts in der Box in hohem Bogen zu Cedric Teuchert. Der Stürmer beweist eine starke Koordination, dreht sich um die eigene Achse und trifft vom linken Torraumeck mit dem linken Fuß ins kurze Eck. Mit seinem siebten Saisontreffer schließt Teuchert zu Hannovers bestem Schützen Håvard Nielsen auf.
  • 13.
    Weitere Torannäherungen bleiben allerdings aus. Man bearbeitet sich jetzt wieder zwischen den Strafräumen. Die Gäste versuchen nach Kräften, hier wieder in die Spur zu finden.
  • 11.
    Mit der Führung im Rücken geben die Hausherren weiter den Ton an. Hannover muss den Rückschlag erst einmal verdauen. Das braucht Zeit.
  • 9.
    Tooor für Holstein Kiel, 1:0 durch Fin Bartels
    Kiel schaltet schnell um, trägt einen zügigen und zielstrebigen Angriff vor. Fabian Reese schickt auf der rechten Seite Marvin Schulz auf die Reise. Dieser bringt eine perfekte Flanke an. Im Zentrum steht Fin Bartels glänzend in der Luft und köpft aus etwa zehn Metern vollkommen unhaltbar in den rechten Winkel. Für den erfahrenen Mittelfeldspieler ist das der dritte Saisontreffer.
  • 7.
    Kurz darauf verdienen sich auch die Störche ihre erste Ecke. Nach dieser sucht Kwasi Wriedt seine Kopfballchance, bekommt aber ein Offensivfoul an Håvard Nielsen abgepfiffen.
  • 6.
    Dann gibt es die erste Ecke der Partie. Die bekommen die Gäste zugesprochen. Nach der Hereingabe bekommt Fabian Reese die Kugel im Strafraum an den rechten Arm. Noch deutlicher aber wischt dann Hannovers Cedric Teuchert das Spielgerät mit der Hand weg. Letztlich wird das so durchgewunken, auch ein VAR-Eingriff bleibt aus.
  • 4.
    Beide Mannschaften bemühen sich ums Spiel, deuten Zielstrebigkeit an. Es geht forsch zur Sache. Noch bekommt man es nicht zu Ende gespielt.
  • 2.
    Im Gästefanblock brennt und qualmt es. Mittlerweile gehört das zum Standard in deutschen Fußballstadien. Dafür also ist Geld da - Krise hin oder her!
  • 1.
    Spielbeginn
  • In der vergangenen Saison gingen übrigens beide Partien an Hannover – die in Kiel mit 3:0. In der Spielzeit davor behaupteten sich die Störche zu Hause mit 1:0.
  • Hannover baut auf auf die drittbeste Abwehr der Liga (17 Gegentreffer). Daher kamen die Niedersachsen vorn gegenüber Kiel mit fünf Toren weniger aus. Zwei davon erzielten die 96er am letzten Spieltag daheim gegen Düsseldorf (2:0). Auswärts hingegen ist man zwei Partien ohne Torerfolg und drei Gastspiele ohne Sieg. Gepunktet wurde zwar vor drei Wochen in Nürnberg (0:0), der letzte volle Erfolg auf Reisen geht allerdings auf Mitte September zurück. Damals gelang ein 3:2-Sieg in Sandhausen.
  • Kiel kann in der Tabelle an diesem Wochenende nicht mehr abrutschen, nach hinten hat sich eine Lücke von fünf Punkten aufgetan. Wenn die Störche spielen, scheinen Tore garantiert. Das 0:0 zuletzt auf St. Pauli stellte tatsächlich eine Ausnahme dar. Die KSV hat in dieser Zweitligasaison die zweitmeisten Tore erzielt (29), aber auch die zweitmeisten kassiert (27). Angesichts von zuletzt vier Auswärtspunkten (4:1 in Karlsruhe) präsentierten sich die Hanseaten daheim an der Förde etwas schwach auf der Brust, holten zwei Zähler weniger als in der Fremde. Im letzten Heimspiel zog man gegen Fortuna Düsseldorf mit 1:2 den Kürzeren. Der letzte Dreier zu Hause gelang Mitte Oktober gegen Heidenheim (3:1).
  • Durch die WM bedingt, stehen die Zweitligisten vor einer ungewöhnlich langen Winterpause. Zweieinhalb Monate ruht der Spielbetrieb im deutschen Fußball-Unterhaus. Da möchte man sich natürlich mit einem positiven Gefühl in den Urlaub verabschieden. Zumindest tabellarisch schaut es für beide Vereine zunächst recht gut aus. Der Achte hat hier den Vierten zu Gast. Zwischen beiden Mannschaften liegen drei Punkte. Nun geht es darum, Kontakt zu den Top 3 zu halten. Und dafür ist Zählbares dringend nötig, denn die 96er weisen drei Punkte Rückstand zum Aufstiegsrelegationsplatz auf. Herbstmeister Darmstadt ist gar schon um acht Zähler enteilt.
  • Im Vergleich zum letzten Spiel gibt es in der Startelf der Hausherren keinerlei Veränderungen. Verzichten muss Kiels Trainer Marcel Rapp auf Timo Becker (Riss am Muskelsehnenübergang des hinteren Oberschenkels), Aleksandar Ignjovski (Innenbandverletzung), Marco Komenda (Rehabilitation nach Sehnenriss im Adduktorenbereich), Benedikt Pichler (Überbein an der Ferse) und Lucas Wolf (Muskelfaserriss). Aufseiten der Gäste schaut es personell erheblich besser aus. Stefan Leitl hat einzig Phil Neumann aufgrund einer Rotsperre nicht zur Verfügung, kann ansonsten aus dem Vollen schöpfen. In Hannovers Anfangsformation fehlen heute Enzo Leopold und Hendrik Weydandt. Dafür dürfen Max Besuschkow und Maximilian Beier von Beginn an mitwirken.
  • Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga! Zum Abschluss der Hinrunde und vor der WM-Pause steigt der 17. Spieltag, in dessen Rahmen wir am heutigen Freitag um 18:30 Uhr unter anderem mit der Begegnung zwischen Holstein Kiel und Hannover 96 beginnen.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.