Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
    StadionMillerntor-Stadion
    Zuschauer29.546
    Schiedsrichter
    Alexander Sather
    73.
    90.
    54.
    70.
    70.
    90.
    90.
    67.
    81.
    89.
    89.
    • 90.
      Fazit:
      Feierabend am Millerntor, die Begegnung zwischen dem FC St. Pauli und Holstein Kiel endet 0:0. Im zweiten Durchgang waren die Störche das etwas bessere Team mit den klareren Torchancen. Sie werden sich ärgern müssen, aus ihren Möglichkeiten nicht mehr gemacht zu haben. Was allerdings nicht über das restliche Spiel hinwegtäuschen darf: Beide Mannschaften haben sich heute nicht mit Ruhm bekleckert. Wer in der Schlussviertelstunde nochmal auf Angriffsfußball gehofft hat, wurde bitter enttäuscht - weder die Hausherren noch die Gäste haben hier ernstlich den Dreier erzwingen wollen. Die Kiezkicker bleiben damit im Tabellenkeller stecken, sie gastieren am Samstag zum Jahresausklang beim Karlsruher SC. Die KSV verpasst es, zu den Aufstiegsplätzen aufzuschließen. Sie empfängt am Freitag Hannover 96.
    • 90.
      Spielende
    • 90.
      Die wohl letzte Aktion der Partie! Arp knallt einen Freistoß aus halbrechter Position und 24 Metern am linken Pfosten vorbei. Schlecht war der Versuch nicht, aber eben auch nicht gut genug.
    • 90.
      Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    • 90.
      Gelbe Karte für Marcel Beifus (FC St. Pauli)
    • 90.
      Einwechslung bei FC St. Pauli: Carlo Boukhalfa
    • 90.
      Auswechslung bei FC St. Pauli: Marcel Hartel
    • 90.
      Einwechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
    • 90.
      Auswechslung bei FC St. Pauli: Manolis Saliakas
    • 90.
      Nochmal zwei Wechsel bei der Elf von der Förde. Wriedt und Reese gehen, Arp und Korb kommen.
    • 89.
      Einwechslung bei Holstein Kiel: Julian Korb
    • 89.
      Auswechslung bei Holstein Kiel: Kwasi Wriedt
    • 89.
      Einwechslung bei Holstein Kiel: Jann-Fiete Arp
    • 89.
      Auswechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
    • 88.
      Paqarada ist links im Strafraum Adressat einer weiten Seitenverlagerung vom rechten Flügel. Gegen Porath geht der Verteidiger zu Boden, daraufhin fordert er Elfmeter - den gibt es korrekterweise nicht.
    • 85.
      Wirklich gefährlich wird es in keine der beiden Richtungen. Ob es noch einmal spannend werden kann?
    • 82.
      Neuer Mann bei der KSV. Mühling ersetzt Skrzybski.
    • 81.
      Einwechslung bei Holstein Kiel: Alexander Mühling
    • 81.
      Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
    • 79.
      Die Schlussphase ist herangebrochen. Es sieht nicht unbedingt danach aus, als ob einem Team noch ein Treffer gelingen würde. Allerdings bleibt die Möglichkeit eines Lucky Punch beständig erhalten.
    • 76.
      Auf der rechten Außenbahn tankt sich Wriedt an Paqarada vorbei. Seine Schussflanke sorgt allerdings nicht für Gefahr.
    • 74.
      Den fälligen Freistoß tritt Holtby direkt aufs Tor. Vasilj hat damit aber keine Probleme.
    • 73.
      Gelbe Karte für Afeez Aremu (FC St. Pauli)
      Auf Höhe des eigenen linken Sechzehnerecks geht Aremu etwas zu ungestüm zu Werke. Er wird verwarnt.
    • 71.
      Doppelwechsel beim FCSP: Mit Daschner und Matanović bringt er ein neues Sturmduo. Eggestein und Otto gehen dafür vom Feld.
    • 70.
      Einwechslung bei FC St. Pauli: Lukas Daschner
    • 70.
      Auswechslung bei FC St. Pauli: Johannes Eggestein
    • 70.
      Einwechslung bei FC St. Pauli: Igor Matanović
    • 70.
      Auswechslung bei FC St. Pauli: David Otto
    • 69.
      Reese luchst Aremu den Ball in der gegnerischen Spielhälfte ab und spielt einen feinen Doppelpass mit Skrzybski. Am Ende ist der Versuch des Offensivmannes aus 15 Metern von halblinks aber kein Thema für Vasilj.
    • 68.
      Auch Rapp wechselt erstmals aus. Porath übernimmt für Bartels.
    • 67.
      Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
    • 67.
      Auswechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
    • 65.
      Vasilj muss ran! Erras läuft am ersten Pfosten in eine Holtby-Ecke von links und wuchtet sie per Kopf aufs kurze Eck. Paulis Schlussmann pariert zum nächsten Eckball, der nichts einbringt.
    • 63.
      Immerhin: Beide Mannschaften suchen nun wieder vermehrt den Weg nach vorne. Auch weil sie merken: Hier geht was.
    • 60.
      Bartels steckt aus dem Zentrum nach halbrechts für Wriedt durch. Der 28-jährige Angreifer scheitert aus spitzem Winkel an Vasilj, der auch den Nachschuss aus zwölf Metern noch pariert.
    • 59.
      Etwa eine Stunde ist durch, das Fußballspiel hat noch immer ordentlich Potenzial - positiv ausgedrückt. Realistisch formuliert sehen wir wahrlich kein Spektakel.
    • 56.
      Infolge eines abgewehrten Freistoßes probiert es Paqarada aus 18 Metern von halblinks. Seinen verunglückten Schuss an den Elfmeterpunkt verlängert Beifus sehenswert per Hacke aufs Tordach.
    • 55.
      Der erste Wechsel der Begegnung. Schultz tauscht Metcalfe gegen Aremu aus.
    • 54.
      Einwechslung bei FC St. Pauli: Afeez Aremu
    • 54.
      Auswechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
    • 52.
      Holtby steht auf links für einen Freistoß bereit. Seine hohe Flanke befördert Erras aber im hohen-Kopfballbogen in die Arme Vasiljs.
    • 49.
      In den ersten Minuten nach Wiederanpfiff ziehen sich die Kiezkicker sehr weit zurück. Die Rapp-Elf agiert fast im Stile einer Handballmannschaft.
    • 46.
      Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
    • 46.
      Anpfiff 2. Halbzeit
    • 45.
      Halbzeitfazit:
      Halbzeit an der Elbe, zwischen St. Pauli und Holstein Kiel sind noch keine Tore gefallen. Der durchaus ansehnlichen ersten Viertelstunde, in der die Braun-Weißen etwas mehr vom Spiel hatten, folgten weitere 15 Minuten, in denen die Störche etwas aktiver wurden - richtige Chancen waren jedoch Mangelware. Die gab es dann in den letzten zehn Zeigerumdrehungen des ersten Durchgangs: Erst parierte Vasilj gegen Holtby, wenig später entschärfte Schreiber den Schuss von Metcalfe. Insgesamt geht das Remis in Ordnung, beide Teams haben spielerisch aber noch Luft nach oben. Bis gleich!
    • 45.
      Ende 1. Halbzeit
    • 45.
      Eggestein drückt eine hohe Flanke von rechts per Kopf nochmal aufs Tor. Schulz geht allerdings dazwischen und fälscht zur Ecke ab. Die gibt es aber nicht mehr - es geht in die Katakomben.
    • 43.
      Nur noch wenige Minuten sind bis zur Pause zu gehen. Das Remis geht nach den bisherigen Leistungen beider Mannschaften absolut in Ordnung.
    • 40.
      Und jetzt auch auf der Gegenseite die große Gelegenheit für den FCSP! Etwas glücklich gelangt der Ball über Otto und Eggestein vom linken in den rechten Strafraumkorridor zum freistehenden Metcalfe. Der 23-Jährige scheitert aus zehn Metern aber am stark reagierenden Schreiber.
    • 37.
      Kirkeskov erläuft sich einen Steilpass auf den linken Flügel und gibt halbhoch an den Fünfer. Wriedt sprintet heran, verpasst jedoch knapp.
    • 35.
      Die beste Chance der Partie! Holtby dringt über halbrechts in die Box ein, nachdem Wriedt einen weiten Ball in die Spitze per Brust für den Routinier ablegte. Aus elf Metern scheitert er aber am vor der Linie für den geschlagenen Vasilj stehenden Smith. Im Nachgang zimmert Skrzybski die Kugel aus 21 Metern von halbrechts über das Gehäuse.
    • 32.
      Kiel übernimmt das Spielgeschehen. Problem: Der viele Ballbesitz wird nicht in nennenswerte Aktionen überführt.
    • 29.
      Zurzeit gönnt sich das Spiel eine kleine Auszeit. Etwas mehr Angriffslust dürfte es auf beiden Seiten sein - übermäßig sattelfest standen weder die Hausherren noch die Störche bislang.
    • 25.
      Obwohl es bereits die eine oder andere gute Aktion auf beiden Seiten gab, mussten beide Keeper noch nicht richtig eingreifen. Vasilj und Schreiber sind eher mit dem Delegieren ihrer Vorderleute beschäftigt.
    • 22.
      ...und der hat es in sich! Holtbys eigentlich nicht ideal getretener Eckstoß landet über Umwege rechts vor dem Kasten bei Reese. Gleich zweimal trifft der Ex-Schalker das Rund aber nicht richtig. Beide Male steht ein Paulianer im Weg.
    • 21.
      Eine Holstein-Ecke an den kurzen Pfosten macht Wahl per Kopf richtig scharf. Saliakis steht kurz vor der Linie und rettet zum nächsten Standard...
    • 20.
      Die Schultz-Truppe geht nach wie vor mit enorm hohen Pressing zu Werke. Das setzt dem Kieler Aufbauspiel durchaus zu.
    • 17.
      Holtby bekommt die Kugel halblinks vor dem Sechzehnmeterraum und versucht sein Glück aus 18 Metern. Abgefälscht landet die Murmel im Toraus - diese landet letztlich bei Vasilj.
    • 14.
      Von der KSV ist offensiv derweil noch nicht viel zu sehen. Nach den ersten guten fünf Minuten wurden die Hamburger zuletzt recht dominant. Deshalb nehmen die Gäste nun auch das Tempo raus.
    • 11.
      ...bei diesem ruhenden Ball treffen Beifus und Lorenz im Strafraum mit den Köpfen aufeinander. Glücklicherweise können beide Akteure unbeschadet weitermachen.
    • 10.
      Nicht ohne: Eine Kieler Ecke von rechts verlängert Eggestein vom kurzen an den langen Pfosten. Wriedt schaltet nicht schnell genug, so kommt er nicht mehr heran. Wieder Ecke...
    • 8.
      Wieder die Elbstädter, wieder über rechts: Irvines klasse Seitenverlagerung findet am Flügel Hartel. Dessen Flachpass ins Zentrum will Beifus direkt abnehmen, allerdings schießt er am Ball vorbei. Chance vertan.
    • 8.
      Eine flache Hereingabe von der linken Abwehrseite klärt Wahl gerade noch vor Eggestein zur Ecke. Die bringt nichts ein.
    • 5.
      Der Auftakt in diese Begegnung ist durchaus temporeich. Sowohl St. Pauli als auch Kiel wollen mutig nach vorne agieren.
    • 2.
      Die erste Gelegenheit gehört den Gastgebern. Otto steht nach Flanke aus dem rechten Halbfeld zehn Meter vor dem gegnerischen Kasten gut. Sein Kopfball geht aber rechts daneben.
    • 1.
      Ab geht's.
    • 1.
      Spielbeginn
    • Anders sieht die Lage bei den Störchen aus. Auch sie wiesen vor einigen Wochen einen echten Horrorlauf auf, befreiten sich in den letzten Wochen aber in beeindruckender Art und Weise aus der Krise. Nur gegen die Düsseldorfer Fortuna wurde in den letzten sechs Pflichtspielen verloren (1:2), ansonsten fuhren sie in diesem Zeitraum drei Dreier und zwei Unentschieden ein. Am vergangenen Wochenende knallten sie zudem den Karlsruher SC aus dem Wildparkstadion (4:1) – und schoben sich auf den achten Rang im Klassement vor. Auf die Aufstiegsplätze fehlen inzwischen nur noch vier Zähler.
    • Es läuft einfach nicht bei den Hamburgern, Schien die Negativserie mit dem Derbysieg über den HSV (3:0) gestoppt zu sein, kassierten sie seitdem drei Pleiten in vier Pflichtspielen, unter anderem bei Kellerkind Arminia Bielefeld (0:2) und jüngst bei Fortuna Düsseldorf (0:1). Lediglich daheim gegen den SV Darmstadt 98 sprang immerhin ein Remis heraus (1:1). Die Bilanz mit nur drei Siegen und schon sechs Niederlagen ist aus Sicht des Fast-Aufsteigers aus der Vorsaison aber verheerend. Momentan belegen sie lediglich den 16. Platz – und sind damit mittendrin im Abstiegskampf.
    • Hallo und herzlich willkommen zum 16. Spieltag der 2. Bundesliga! Zum Auftakt der Englischen Woche trifft der FC St. Pauli auf Holstein Kiel. Um 18:30 Uhr geht es am Millerntor los.

    Video

    Meistgelesen

    Auch interessant

    gekennzeichnet mit
    JUSPROG e.V. - Jugendschutz
    freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.