Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
27.08.2022 13:00
FC St. PauliSt. Pauli2:2PaderbornSC Paderborn 07
StadionMillerntor-Stadion
Zuschauer29.269
Schiedsrichter
Deniz Aytekin
83.
90.
38.
72.
58.
58.
75.
75.
44.
90.
61.
58.
58.
75.
81.
81.
  • 90.
    Fazit:
    Und dann ist Schluss! Die Partie zwischen dem FC St. Pauli und dem SC Paderborn 07 endet schließlich zu Recht mit 2:2. Nach dem mitunter nicht immer spannenden ersten Durchgang war sein Nachfolger ein echter Kracher. Erst traf Pieringer die Latte, dann verschoss Paqarada einen Elfmeter. Als sich die Ostwestfalen langsam an den Sieg ranzutasten schienen, glich Amenyido zum 1:1 aus. Fünf Minuten vor Ende traf Conteh, sein Tor wurde aber vom VAR korrekterweise kassiert. In der Nachspielzeit war es dann erneut Conteh, der scheinbar zum Held wurde, als er regulär netzen konnte - bis Nemeth fast im Gegenzug infolge einer Ecke traf. Am Ende dieser wahnwitzigen Schlussphase geht das 2:2 aufgrund der Spielanteile absolut in Ordnung. Der FCSP gastiert in einer Woche bei der SpVgg Greuther Fürth, der SCP empfängt ebenfalls in sieben Tagen den 1. FC Magdeburg.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Geht hier jetzt noch etwas für eines der beiden Teams? Die Gastgeber rennen jedenfalls völlig euphorisiert an.
  • 90.
    Tooor für FC St. Pauli, 2:2 durch David Nemeth
    Das ist der helle Wahnsinn, was hier abgeht - St. Pauli schlägt sauschnell zurück! Nemeth steht nach einer Ecke gut und nickt aus acht Metern ins rechte Eck ein. Huth ist nicht mehr rechtzeitig dran.
  • 90.
    Tooor für SC Paderborn 07, 1:2 durch Sirlord Conteh
    Dann fällt hier doch noch das 1:2! Platte setzt Conteh mit einem feinen Heber aus dem Mittelkreis in Szene. Der schnelle Stürmer entwischt zwei Paulianern und netzt erneut frei vor Smarsch ins lange Eck ein.
  • 90.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
  • 88.
    Das Stadion steht nun natürlich kopf. Statt des bitteren Nackenschlags ist nun auch wieder der Heimdreier möglich. Die Stimmung ist fantastisch!
  • 85.
    VAR-Entscheidung: Das Tor durch S. Conteh (SC Paderborn 07) wird nicht gegeben, Spielstand: 1:1
    Das schnelle 1:2 - denkste! Huths Abschlag verlängert Srbeny per Kopf in den Lauf des durchstartenden Contehs. Der Angreifer schiebt freistehend vor Schultz ins Netz ein. Im Anschluss an den Treffer schaut sich der Kölner Keller die Szene aber nochmal an - und entscheidet, dass Conteh hauchzart im Abseits stand.
  • 83.
    Tooor für FC St. Pauli, 1:1 durch Etienne Amenyido
    Der Ausgleich! Paqarada findet mit seiner Seitenverlagerung rechts in der Box Zander. Dessen direkt genommene Hereingabe vollstreckt Amenyido aus zentralen neun Metern. Klasse Angriff!
  • 82.
    Die letzten Wechsel bei den Gästen. Für den angeschlagenen Hünemeier übernimmt van der Werff. Außerdem ersetzt Srbeny Muslija.
  • 81.
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Dennis Srbeny
  • 81.
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Florent Muslija
  • 81.
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Jasper van der Werff
  • 81.
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Uwe Hünemeier
  • 79.
    Hünemeier verletzt sich in einem Luftzweikampf und muss behandelt werden. Er bekommt einen Turban verpasst.
  • 77.
    Nach gutem Querpassspiel am gegnerischen Strafraum wuchtet Paqarada das Spielgerät aus 18 Metern auf den Kasten. Den Schuss vom Sechzehnereck pariert Huth aber sicher.
  • 76.
    Erneut sind sich beide Trainer über den Wechselzeitpunkt einig. Kwasniok bringt Tachie für Justvan. Schultz schickt Boukhalfa und Zander für Smith und Saliakis ins Rennen.
  • 75.
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
  • 75.
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Manolis Saliakas
  • 75.
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Carlo Boukhalfa
  • 75.
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Eric Smith
  • 75.
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Richmond Tachie
  • 75.
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Julian Justvan
  • 72.
    Gelbe Karte für David Nemeth (FC St. Pauli)
    Nemeth hindert Huth am Abschlag. Er wird dafür verwarnt.
  • 70.
    Die Stimmung am Millerntor ist weiterhin ausgezeichnet. Die Heimfans feuern ihre Elf lautstark an. Und die möchte, das ist klar zu sehen.
  • 67.
    Insbesondere nach Standards geht bei den Norddeutschen einfach zu wenig. Diesmal ist es Hartel, dessen Ecke keinen Abnehmer findet.
  • 64.
    Langsam aber sicher nähern wir uns der Schlussphase. Derzeit scheint hier wirklich alles drin zu sein.
  • 61.
    Gelbe Karte für Julian Justvan (SC Paderborn 07)
    Justvan foult taktisch. Dafür sieht er Gelb.
  • 59.
    Doppelwechsel bei beiden Teams. Schultz bringt Matanović und Amenyido für Eggestein und Otto. Kwasniok tauscht Schuster und Conteh für Leipertz und Pieringer ein.
  • 58.
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Igor Matanović
  • 58.
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Johannes Eggestein
  • 58.
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Etienne Amenyido
  • 58.
    Auswechslung bei FC St. Pauli: David Otto
  • 58.
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sirlord Conteh
  • 58.
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marvin Pieringer
  • 58.
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marco Schuster
  • 58.
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Robert Leipertz
  • 56.
    Das ist mal ein Auftakt in den zweiten Durchgang. Lattentreffer, verschossener Elfmeter und Dreifachchance - so darf es weitergehen.
  • 53.
    Was ist denn jetzt hier los? Smarsch pariert gleich dreifach! Infolge einer Ecke hält der Keeper zunächst einen tückischen Fernschuss von Leipertz. Auch im Nachsetzen bleibt Smarsch gegen zwei Versuche aus spitzem Winkel Sieger. Starke Aktion des Schlussmannes!
  • 51.
    Elfmeter verschossen von Leart Paqarada, FC St. Pauli
    Paqarada verballert! Der Kapitän visiert die untere rechte Ecke an, scheitert aber an Huth. Auch danach ist die SCP-Defensive zur Stelle.
  • 50.
    Elfmeter für St. Pauli! Saliakis presst Huth, dessen Heber über den Hamburger kommt zu Hoffmeier. Erneut geht Saliakis mit Volldampf ins Pressing, ehe ihm der Paderborner auf den Fuß steigt. Elfmeter.
  • 48.
    Pieringer an die Latte! Die zweite Hälfte geht gleich mal mit einem Knall los. Der Angreifer taucht relativ frei vor Smarsch auf, allerdings kriegt ein Elbstädter gerade noch den Fuß an den Abschluss. Über den Keeper hinweg segelt das Rund an die Unterkante der Latte, dann ist die Situation bereinigt.
  • 46.
    Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Ohne Nachspielzeit geht es in die Kabinen, der FC St. Pauli liegt mit 0:1 gegen den SC Paderborn zurück. Dabei waren die Hamburger über weite Strecken der ersten Hälfte das etwas bessere Team. Die beste Chance allerdings war ein Versuch aus einer Abseitsstellung heraus, ansonsten brachten beide Mannschaften nicht viele gefährliche Abschlüsse zustande. So war es kurz vor der Pause ein Zufallsprodukt, dass die Westdeutschen in Front brachte. Plattes Pass erreichte Pieringer, weil Paqarada unglücklich ausrutschte. So konnte der Angreifer einfach einschieben. Noch ist hier aber alles drin - bis gleich!
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 44.
    Tooor für SC Paderborn 07, 0:1 durch Marvin Pieringer
    Und plötzlich gehen die Gäste in Führung! Nach Pass vom linken Offensivflügel von Platte rutscht Paqarada zentral vor dem eigenen Strafraum weg. Dadurch hat Pieringer freie Bahn, die Schalke-Leihgabe bleibt frei vor Smarsch cool und schiebt aus zwölf Metern unten links ein.
  • 41.
    St. Pauli macht nochmal Druck. Mehrere Hereingabe sausen in den Strafraum der Ostwestfalen. Echte Gefahr kommt jedoch nicht auf.
  • 38.
    Gelbe Karte für David Otto (FC St. Pauli)
  • 38.
    Mit einer guten halbhohen Hereingabe vom linken Flügel findet Paqarada an der Strafraumkante Hartel. Dessen Schuss kriegt die Paderborner Abwehr gerade noch geklärt.
  • 36.
    Es gibt immer mal wieder kleinere Wellen in dieser Partie, in denen etwas mehr passiert. Abgesehen vom Daschner-Abschluss befinden wir uns zurzeit wieder in einem Tief.
  • 33.
    Daschner feuert aus 16 Metern halblinker Position flach aufs Tor. Sein Versuch segelt aber knapp am langen Eck vorbei.
  • 31.
    Eine halbe Stunde ist durch, noch steht es torlos. Das ist angesichts der Spielanteile auch das gerechte Ergebnis - auch wenn die Braun-Weißen leicht besser sind.
  • 28.
    Rechts im Sechzehner legt Platte mit der Hacke für Justvan ab. Der Offensivmann schließt rasch ab, wird aber geblockt.
  • 25.
    Von den Paderborner ist zurzeit offensiv praktisch nichts zu sehen. Die Kwasniok-Truppe findet kein Durchkommen gegen das gegnerische Pressing.
  • 22.
    Eggestein pflückt im Rücken der Abwehrkette einen langen Ball aus der eigenen Hälfte herunter, kann ihn aber nicht kontrolliert mitnehmen. Am Ende steht er ohnehin im Abseits.
  • 19.
    Links findet ein schicker Pass den durchstartenden Hartel. Dessen Hereingabe in den rechten Strafraumkorridor fliegt Daschner vor die Füße, seine Schussflanke sorgt aber nicht für Gefahr.
  • 16.
    Dickes Ding für den FCSP! Aus dem rechten Halbfeld flankt Irvine an den langen Pfosten. Dort bugsiert Eggestein die Murmel per Kopf an Huth vorbei aufs lange Eck. Hünemeier klärt gerade noch vor der Linie. Allerdings stand Eggestein bei der Flanke auch im Abseits.
  • 15.
    Und dann mal wieder etwas Nennenswertes: Ein Schussversuch vom linken Strafraumeck findet Platte in der Mitte. Dessen Hackentrick aus der Luft landet aber rechts neben dem Kasten.
  • 14.
    Eine Ecke des SCP von links rutscht einmal bis ins gegenüberliegende Seitenaus. Bezeichnend.
  • 11.
    Das anfängliche Tempo geht in der derzeitigen Phase ein Stück weit verloren. Viel geschieht momentan nicht.
  • 8.
    Es ist ein offener Beginn. Beide Teams suchen durchaus den Weg nach vorne, sind dabei aber noch nicht zielstrebig genug.
  • 5.
    Paqarada steht auf der rechten Außenbahn für einen ruhenden Ball bereit. Den zieht er allerdings hoch und weit ins Toraus.
  • 2.
    Erste Aktion des SCP: Justvan rennt durchs Zentrum nach vorne und hält aus 21 Metern mit links drauf - abgefälscht landet die Kugel bei Smarsch.
  • 1.
    Auf geht's.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Auf der anderen Seite steht mit den Ostwestfalen aber nicht nur der Tabellenführer, sondern auch das wohl formstärkste Team der Liga auf dem Feld. Nach 5 ausgetragenen Partien haben sie schon 18 Tore erzielt, fegten unter anderem am ersten Spieltag den Karlsruher SC (5:0) und zuletzt in beeindruckender Manier Holstein Kiel (7:2) aus dem Stadion. Der Lauf soll heute natürlich idealerweise fortgesetzt werden.
  • Bisher läuft es nur vor eigenem Publikum für die Kiezkicker. Beide Heimspiele (3:2 gegen den 1. FC Nürnberg, 3:0 gegen den 1. FC Magdeburg) konnten sie für sich entscheiden, auswärts dagegen reichte es sowohl bei Hannover 96 (2:2) als auch beim 1. FC Kaiserslautern (1:2) und jüngst beim FC Hansa Rostock (0:2) nicht zu einem Sieg. Auch deswegen befindet sich der letztjährige Herbstmeister nur auf dem elften Rang. Wie gerufen kommt daher die heutige Heimbegegnung, oder?
  • Hallo und herzlich willkommen zum sechsten Spieltag der 2. Bundesliga! In einem echten Topduell gastiert der SC Paderborn 07 heute beim FC St. Pauli. Anstoß am Millerntor ist um 13:00 Uhr.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.