Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
06.03.2022 13:30
Erzgebirge AueAue1:0RegensburgJahn Regensburg
StadionErzgebirgsstadion
Zuschauer6.268
Schiedsrichter
Florian Badstübner
23.
48.
53.
71.
71.
79.
88.
88.
20.
75.
76.
86.
86.
90.
  • 90.
    Fazit:
    Mit 1:0 besiegt Erzgebirge Aue die Kontrahenten von Jahn Regensburg. Im zweiten Durchgang gab es einige gefährliche Kontersituationen, die die Gastgeber jedoch alle nicht nutzen konnten. Der Jahn schaffte es zwar öfter in die gegnerische Hälfte, das eigene Offensivspiel war bis auf wenige Ausnahmen aber zu ungefährlich. Die beste Chance verhinderte der herausragende Ersatzkeeper Klewin mit einer sensationellen Parade, aber auch dieser Schuss wirkte eher zufällig. So ist der Sieg für Aue verdient. Mit dem Dreier und jetzt nur noch sieben Punkten Rückstand gibt es nach zehn sieglosen Spielen zumindest ein Lebenszeichen aus dem Erzgebirge. Der Jahn muss aufpassen, nicht selbst noch unten reinzurutschen.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    In der wohl letzten Aktion kommt Hochscheidt links im Strafraum aus zehn Metern zum freien Abschluss. Er versucht es hoch oins kurze Eck, doch er trifft nur den linken Außenpfosten.
  • 90.
    Ohne nennenswerte Aktion ist die Hälfte der Extra-Zeit bereits verstrichen.
  • 90.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90.
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Aygün Yildirim
  • 90.
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Carlo Boukhalfa
  • 89.
    Klewin fängt eine Flanke sechs Meter vor seinem Tor ab. Beinah wäre der Angreifer herangekommen.
  • 88.
    Zwei Minuten sind noch auf der Uhr und seit dem Kopfball in der 84. wurde beinahe kein Fußball gespielt. Es scheint, als wären die Auer erfolgreich damit, die Uhr herunterlaufen zu lassen.
  • 88.
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Gaëtan Bussmann
  • 88.
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Nikola Trujić
  • 88.
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Erik Majetschak
  • 88.
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Prince Owusu
  • 86.
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: David Otto
  • 86.
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Andreas Albers
  • 86.
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Joël Zwarts
  • 86.
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Jan Elvedi
  • 85.
    Trujić hat sich verletzt und muss wohl raus!
  • 84.
    Aus solchen Chancen muss man dann aber mehr machen! Aus dem rechten Halbfeld kommt eine lange Flanke auf den Elfmeterpunkt, wo Makridis erstaunlich frei zum Kopfball kommt. Er setzt mit der Stirn aber mehrere Meter rechts vorbei.
  • 82.
    Jeder Einwurf der Veilchen wird jetzt zelebriert. Barylla schafft es, fast eine halbe Minute von der Uhr zu nehmen.
  • 79.
    Regensburg ist inzwischen viel mehr am Ball. Die vielen Wechsel haben dem Spielfluss aber nicht gutgetan. Sehr zum Geschmack der Gastgeber, die inzwischen alle in der eigenen Hälfte stehen.
  • 79.
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
  • 79.
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
  • 75.
    Auch Regensburg tauscht seine Außenbahnen aus.
  • 75.
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Charalambos Makridis
  • 75.
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Konrad Faber
  • 75.
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Nicklas Shipnoski
  • 75.
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Jan-Niklas Beste
  • 74.
    Drei Ecken in Folge zieht der Jahn viel zu flach auf den ersten Pfosten. Positiv erwähnen könnte man, dass sie überhaupt herausgespielt werden. Solche Gelegenheiten muss man dann aber auch besser nutzen.
  • 71.
    Während mit George ein Ex-Regensburger für die Schlussphase kommt, setzt im Stadon der Schneefall ein.
  • 71.
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Jann George
  • 71.
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ben Zolinski
  • 71.
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Nikola Trujić
  • 71.
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Nicolas Kühn
  • 69.
    Das ist den Veilchen aber gar nicht so recht und so versuchen sie mit eingestreuten Ballbesitzphasen etwas Tempo aus dem Spiel zu nehmen.
  • 65.
    Abgesehen von der spielerischen Klasse ist das Spiel aktuell gar nicht schlecht. Aue schafft es immer wieder zu schnellen Kontern und Regensburg bemüht sich eine Offensive aufzuziehen.
  • 62.
    Beste setzt Besuschkow links im Strafraum ein. Der Mittelfeldmann stoppt mit einer Gegenbewegung und versucht aus zehn Metern von weit links ins lange Eck zu zirkeln. Heute muss man sich gegen Klewin in Top-Form aber mehr einfallen lassen. Der Schlenzer ist viel zu zentral.
  • 58.
    In den Kontern muss Aue gefährlicher werden. Mit vier Angreifern laufen sie auf drei Verteidiger zu, doch erneut bringt der Gegenangriff nichtmal einen gefährlichen Abschluss. Es reicht nur zu einem harmlosen Zolinski-Kopfball aus neun Metern, den Meyer einfach aufnimmt.
  • 56.
    Was für ein Schuss, was für eine Parade! Halbrechts zieht Faber aus 20 Metern ins rechte Eck ab. Das Geschoss rauscht perfekt ins rechte Eck. Mit dem Mut der Verzweiflung verdreht sich Klewin, um irgendwie an den Ball direkt neben dem Pfosten zu kommen. Und mit den Fingerspitzen gelingt das tatsächlich, sodass er zur Ecke klären kann. Super Aktion von beiden!
  • 54.
    Nach einer Verlagerung kommt Beste am linken Flügel an die Kugel. Er zieht in die Mitte und findet keine Anspielstation. Er entscheidet sich daher für den Flachschuss mit dem schwächeren Rechten aus 24 Metern. Der geht dann aber knapp links vorbei.
  • 53.
    Gelbe Karte für Prince Owusu (Erzgebirge Aue)
  • 50.
    Im nächsten Konter ist Kühn dann offensiv im Rampenlicht, doch vom linken Sechzehnereck zieht er weit drüber und daneben. Der Ball war ihm über den linken Spann gerutscht.
  • 48.
    Gelbe Karte für Nicolas Kühn (Erzgebirge Aue)
    Kühn hält Beste und bekommt Gelb.
  • 48.
    Aue ist gleich da! Nach einem Ballverlust des Jahn geht es schnell nach vorne. Eine Verlagerung bekommt Owusu am linken Flügel, wo er zur Grundlinie zieht. Die flache Hereingabe vor das Tor ist dann minimal zu steil für den Angreifer im Strafraum, Meyer ist aus sechs Metern zur Stelle.
  • 46.
    Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Mit 1:0 geht es in die Kabinen! Erzgebirge Aue führt verdient gegen harmlose Regensburger. Gerade in der ersten Halben stunde spielten fast nur die Gastgeber, die folgerichtig durch einen Abschluss von Owusu in Führung gehen konnten. Auch in der Folge waren sie das bessere Team, mit den zwei Großchancen für Beste und Elvedi kam der Jahn dann aber ins Spiel. Das spricht für eine spannende zweite Hälfte, in der das Ergebnis noch lange nicht feststeht. Vor allem wird spannend, inwiefern die Veilchen das Risiko nun minimieren.
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 41.
    Aue scheint mit diesem Ergebnis in die Pause zu wollen. Das Heft des Handelns wandert immer weiter in die Hände der Regensburger.
  • 38.
    Auch die Folgende Ecke ist brandgefährlich. Besuschkows Hereingabe von rechts bekommt Elvedi völlig frei. Aus fünf Metern schafft er es auf Höhe des rechten Pfostens aber den Ball weit rechts vorbeizusetzen. Der muss drin sein!
  • 37.
    Aus dem Nichts die große Gäste-Chance! Nach einem Abstoß wird der Ball als Zufallsprodukt nach links über die Abwehr geschickt, wo Beste durch den perfekten Heber frei links vorm Tor auftaucht. Der herausstürzende Klewin kann aus sechs Metern aber mit dem Oberkörper nach rechts neben den Pfosten abfälschen.
  • 35.
    Regensburg ist das erste Mal seit langem am gegnerischen Strafraum, doch bevor es zum Schuss kommt, gibt es den nächsten Ballverlust. So entsteht nach einem langen Lauf von Nazarov stattdessen die Chance für Aue. Der Zehner kann aus 19 Metern zentral abschließen und zirkelt den Ball am Verteidiger vorbei ins linke Eck. Meyer kann stark halten.
  • 32.
    Owusu wird hoch auf die Reise hinter die Kette geschickt. Ein letzter Verteidiger treibt ihn weit nach links, bis er aus zehn Metern abschließen muss, weil der Winkel sonst zu spitz würde. Die Kugel rutscht ihm dabei aber komplett über den linken Fuß.
  • 30.
    Eine halbe Stunde ist rum und die Stimmung in Aue ist richtig gut. Die Fans sehen ein Team, das die Partie in großen Teilen kontrolliert und hinten kaum etwas zulässt. Der Jahn braucht zwingend mehr Offensivpower.
  • 26.
    Auch nach dem Treffer spielt sich die Begegnung vor allem in der Angriffshälfte des Heimteams ab.
  • 23.
    Tooor für Erzgebirge Aue, 1:0 durch Prince Owusu
    Die hochverdiente Führung! Am rechten Flügel legt Kühn in den Lauf von Nazarov, der bis in den Strafraum einziehen kann. In höchstem Tempo legt er flach in die Mitte, wo Owusu mit links leicht nach rechts vorlegt. Im zweiten Kontakt zieht er dann gleich trocken mit rechts ab. Aus zentralen 14 Metern findet er flach das rechte Eck.
  • 20.
    Gelbe Karte für Benedikt Gimber (Jahn Regensburg)
    Eine skurrile Gelbe Karte! Gimber nimmt den Ball handelsüblich mit, damit der Freistoß nicht ausgeführt werden kann. Weil er von Fandrich auf Balljagd umgeschubst wird, bekommt der Regensburger dann Gelb.
  • 18.
    Ein erster Schuss für die Gäste. Ein hoher Ball wird vom Verteidiger nur nach oben geklärt, sodass Besuschkow aus 20 Metern halblinks einfach mal abziehen kann. Der Rechtsschuss geht aber deutlich drüber, weil er sich zu spät senkt.
  • 17.
    Es gibt keinen Elfmeter. Nazarov hatte eine Flanke von rechts mit der Brust nach vorne gelegt. Der Ball wurde dann von Elvedis abgespreiztem Arm aufgehalten, der jedoch nichtmehr null Reaktionszeit nach der Richtungsveränderung hatte. Nachvollziehbare Entscheidung, aber über einen Pfiff hätte man sich auch nicht beschweren dürfen.
  • 16.
    Der VAR prüft ein Handspiel von Elvedi im Strafraum!
  • 14.
    Aue ist viel aktiver und hat beinahe die nächste Chance. Ein langer Ball wird dann aber von Meyer vor seinem Strafraum abgefangen. Die Klärungsaktion springt zu Zolinski, der in Brusthöhe aber nicht direkt auf die hohe Positionierung des Keepers reagieren kann.
  • 11.
    Was für eine Chance! Eine zu kurze Fandrich-Ecke von rechts wird gleich in den Rückraum geklärt. Von halbrechts zieht Kühn mit Risiko direkt ab und trifft mit seiner Bogenlampe den linken Pfosten. Meyer ist von der Flugkurve etwas überrascht, lenkt aber wohl noch entscheidend ab. Vom Pfosten prallt der Ball zu Barylla, der im Zurückweichen aus fünf Metern nicht mehr Schwung hinter sein Stochern bekommt. Ohnehin stand er dabei im Abseits.
  • 9.
    Und schon wieder ist Zolinski im Fokus dieses Mal jedoch mit einem Foul. Während Gimber am Boden liegt, hakt er noch leicht nach. Den Verteidiger stört das, doch nach kurzer Aufregung legt sich die Stimmung dann auch schnell wieder.
  • 6.
    Zolinski mit dem nächsten Schuss. Im Mittelfeld fängt er einen Pass ab und nimmt über den linken Flügel Fahrt auf. Gut 20 Meter vor dem Kasten zieht er in die Mitte und mit rechts ab. Der halbhohe Schuss ins rechte Eck ist aber zu zentral und kann einfach von Meyer gefangen werden.
  • 4.
    Auch die erste Chance haben die Gastgeber. Dem Schuss Zolinski war aber ein Foul von Owusu bei der Ablage vorausgegangen.
  • 3.
    Zu Beginn der Partie geben die Exgebirgler den Ton an. Bei guter Unterstützung von den Rängen lassen die Veilchen die Kugel gut in den eigenen Reihen laufen.
  • 1.
    Badstübner greift zur Pfeife und das Spiel beginnt.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Bei Regensburg kommen Faber und Elvedi neu ins Team.
  • Kapitän und Torhüter Martin Männel muss heute aus der Quarantäne zuschauen, da er sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Unter der Woche gab es aber erfreulichere Meldungen: Das Urgestein verlängerte seinen Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2023. Nächstes Jahr geht er in seine 25. Spielzeit für seinen Verein. Der Torwartwechsel ist die einzige Veränderung in der Startelf.
  • Damit konnten sich die heutigen Gäste erstmal von der Abstiegszone fernhalten, doch ein heutiger Erfolg wäre wichtig. Aktuell beträgt der Vorsprung auf den 16. Platz sechs Zähler. Vor allem liegt das am perfekten Start mit 15 Punkten aus fünf Spielen.
  • Deutlich entspannter ist die Lage in Regensburg, auch wenn der Jahn ebenfalls in einer langen Durststrecke steckt. Von den letzten neun Partien konnte nur eine gewonnen werden, aus den letzten fünf Spielen gab es nur einen Punkt. In der letzten Woche reichte es vor heimischem Publikum zumindest für ein 0:0 gegen abstiegsbedrohte Düsseldorfer.
  • Die letzten zehn Spiele gelang ein Dreier aber nichtmehr, gerade einmal zwei Punkte sprangen dabei heraus. Dementsprechend überrascht es weniger, dass es vor kurzem einen Trainerwechsel bei den Veilchen gab: Der bisherige Sportdirektor Pavel Dotchev übernahm vor dem letzten Spieltag selbst das Traineramt. Beim 3:3 gegen Paderborn verhinderten zwei Treffer in der 89. und 90. Minute den bereits sicher geglaubten Sieg für Aue.
  • Für Erzgebirge Aue wird die Luft im Tabellenkeller immer dünner: Ganze zehn Zähler beträgt der Rückstand auf Dynamo Dresden, die heute zeitgleich in Bremen antreten müssen. Zehn Spieltage vor Schluss wird es also höchste Zeit einen Lauf zu starten, will man den Gang in die 3. Liga verhindern.
  • Hallo und Herzlich Willkommen zum Liveticker der Begegnung zwischen Erzgebirge Aue und Jahn Regensburg. Angestoßen wird die Partie am 25. Spieltag der 2. Bundesliga um 13:30 Uhr.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.