Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
02.04.2018 20:30
SV Darmstadt 98Darmstadt1:0DüsseldorfFortuna Düsseldorf
StadionMerck-Stadion am Böllenfalltor
Zuschauer17.400
Schiedsrichter
Tobias Reichel
38.
43.
43.
48.
75.
84.
86.
90.
90.
28.
83.
46.
57.
74.
  • 90.
    Fazit:
    Der Abstiegskampf in der zweiten Liga wird noch enger als er ohnehin schon ist! Mit 1:0 setzt sich der Vorletzte aus Darmstadt gegen Tabellenführer Düsseldorf durch und verkürzt damit den Rückstand auf den Relegationsplatz auf drei Punkte. Es waren zwei grundverschiedene Halbzeiten. In den ersten 45 Minuten duellierten sich beide Teams äußerst temporeich, mit dem besseren Ende für die Lilien durch Torschütze Kempe (38.). Da Darmstadts Holland in der 43. Minute aber mit Gelb-Rot vom Platz musste, war ab diesem Punkt ein komplett anderes Spiel zu sehen. Düsseldorf rannte an, suchte die Lücke, scheiterte zweimal am Pfosten, brachte die Kugel aber nicht im Tor der Hausherren unter. Und so begehrt der Tabellenkeller weiter auf. Zwischen Platz vier und Platz 17 liegen nun nur noch neun Punkte! Für die Fortuna ist diese Niederlage nicht weiter schlimm, da auch die Verfolger aus Nürnberg und Kiel nicht gewinnen konnten. Bereits am Freitag empfangen die Düsseldorfer den VfL Bochum. Darmstadt gastiert am Samstag beim nächsten Top-Team in Kiel. Schönen Abend noch!
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Und ein weiterer Wechsel, um an der Uhr zu drehen. Weltmeister Kevin Großkreutz verlässt unter großem Beifall den Platz. Slobodan Medojević ist neu dabei.
  • 90.
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Slobodan Medojević
  • 90.
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Kevin Großkreutz
  • 90.
    Zwei Minuten noch. Dirk Schuster nimmt Dong-won Ji vom Feld. Für ihn ist mit Artur Sobiech ein weiterer robuster Spieler dabei.
  • 90.
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Artur Sobiech
  • 90.
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Dong-won Ji
  • 90.
    180 Sekunden Hoffnung für die Fortuna. Es sieht allerdings nicht danach aus, als würde der Tabellenführer noch an einen Punkt glauben.
  • 90.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 88.
    Drei Minuten regulär noch auf der Uhr. Die Fans am Böllenfalltor feiern bereits, doch sind die Lilien noch nicht durch. Allerdings braucht Düsseldorf nun mal eine zündende Idee, ansonsten geht das Spiel beim Tabellen-Vorletzten verloren.
  • 86.
    Dirk Schuster wechselt nach 86 Minuten zum ersten Mal, bringt Innenverteidiger Immanuel Höhn für Stürmer Terrence Boyd. Beton anrühren ist jetzt mehr denn je angesagt.
  • 86.
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Immanuel Höhn
  • 86.
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Terrence Boyd
  • 85.
    Unwiderstehliches Dribbling von Haraguchi von links nach rechts in den Strafraum. Letztlich läuft der Japaner aber mit dem Ball ins Toraus. Abstoß.
  • 84.
    Gelbe Karte für Joevin Jones (SV Darmstadt 98)
    Taktisches Foul von Jones an Kujović, nachdem der fällige Freistoß der Darmstädter beinahe in einem Düsseldorfer Konter mündete. Klare Gelbe Karte.
  • 83.
    Gelbe Karte für Jean Zimmer (Fortuna Düsseldorf)
    Wieder fällt Ji, diesmal bekommt er den Freistoß. Übeltäter ist der eingewechselte Zimmer, der dafür auch Gelb sieht.
  • 82.
    Ji fällt im Laufduell mit Ayhan kurz vor dem Düsseldorfer Strafraum. Der Südkoreaner will den Strafstoß, doch erstens fand der Zweikampf vor dem Sechzehner statt und zweitens spielt Ayhan mit der Fußsohle klar den Ball. Alles richtig gesehen von Schiedsricher Reichel!
  • 80.
    Darmstadt parkt jetzt mehr und mehr den Bus auf der Torlinie. Düsseldorf rennt zwar an, zeigt dabei aber wenig Konzept. Wenn sich dann mal die Chance bietet, ist entweder Torhüter Heuer Fernandes oder der Pfosten dazwischen. Dem Tabellenführer rennt die Zeit davon!
  • 78.
    Nach einem langen Ball in den Düsseldorfer Strafraum holt Boyd einen Eckball heraus. Und der wird von den Rängen bejubelt wie ein eigener Treffer! Letztlich schlägt Kempe die Kugel aber viel zu weit. Keine Gefahr.
  • 76.
    Wie beim Handball spielen sich die Düsseldorfer die Kugel rund um den Darmstädter Strafraum zu. Letztlich ist es Haraguchi, der aus 20 Metern flach abzieht. Heuer Fernandes hält den unplatzierten Flachschuss ohne Probleme.
  • 75.
    Gelbe Karte für Yannick Stark (SV Darmstadt 98)
    Stark kommt gegen Haraguchi im Mittelfeld zu spät, trifft den Japaner am Knöchel. Gelb für den zentralen Mittelfeldspieler.
  • 74.
    Friedhelm Funkel zieht seinen letzten Joker, bringt mit Hinspiel-Torschütze Emir Kujović einen weiteren Mittelstürmer für Flügel-Angreifer Takashi Usami. Jetzt soll es beim Tabellenführer so langsam die Brechstange richten.
  • 74.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emir Kujović
  • 74.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Takashi Usami
  • 72.
    Die halbe Liga drückt Düsseldorf sicherlich gerade die Daumen. Gewinnt Darmstadt dieses Spiel, hätte der Siebte aus Sandhausen gerade mal sechs Punkte Vorsprung auf den direkten Abstiegsplatz. Machen die Lilien die zweite Liga tatsächlich noch enger, als sie es sowieso schon ist?
  • 69.
    Wieder Pfostenpech für die Fortuna! Diesmal ist es Sobottka, der sich durch das komplette Mittelfeld der Hausherren tankt, links im Strafraum zum Abschluss kommt, aber wieder am Aluminium scheitert! Heuer Fernandes war da bereits geschlagen. Großes Glück für die Darmstädter, deren Führung jetzt doch ziemlich schmeichelhaft anmutet.
  • 66.
    Darmstadt sendet ein offensives Lebenszeichen. Ein Einwurf von Jones über links landet bei Ji, der die Kugel sofort in den Strafraum schlägt. Am Elfmeterpunkt nimmt Boyd den Ball stark an, dreht sich um die eigene Achse. Der Schuss ist dann aber einen Tick zu ungenau. Drüber!
  • 65.
    Düsseldorf kommt zwar zu Abschlüssen, doch sind diese nur wenig zielstrebig. Nach Flanke von Zimmer kommt Fink links im Strafraum zum Kopfball. Doch auch hier fehlt jegliche Torgefahr. Damit kann Friedhelm Funkel nicht zufrieden sein.
  • 63.
    Sobottka dribbelt sich vom linken Flügel in die Mitte, zieht gegen Stark und Sulu aus 20 Metern ab. Klar drüber. Stark war aber wohl noch dran, sodass es Eckball gibt. Die Hereingabe von Usami klärt Boyd im eigenen Strafraum per Kopf.
  • 61.
    Immerhin mal wieder ein Abschluss. Nach Vorlage von Ayhan legt Haraguchi eher zufällig für Hennings auf. Aus zwölf Metern zieht der Torjäger aus der Drehung ab. Weit vorbei.
  • 60.
    Das Spiel hat nun eine ganz andere Statik als noch im ersten Durchgang. Düsseldorf gibt nun klar den Ton an, verschiebt die eigene Abwehrlinie bis an die Mittellinie. Darmstadt hingegen ist nur noch mit der Verteidigung der Führung beschäftigt. Torchancen sind somit eher Mangelware.
  • 57.
    Offensiver Wechsel bei der Fortuna: Stürmer Benito Raman ersetzt Mittelfeldmann Florian Neuhaus. Der Belgier traf immerhin schon neun Mal in dieser Saison, soll diese Torgefahr nun auch mit einbringen.
  • 57.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Benito Raman
  • 57.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Florian Neuhaus
  • 55.
    Gut zehn Minuten sind gespielt in diesem zweiten Durchgang. Bis auf den Pfostenschuss von Haraguchi aus der 47. Minute fehlt dem Team von Friedhelm Funkel noch der Zug zum Tor. Darmstadt verteidigt nun allerdings auch mit allen neun Feldspielern und macht damit die Räume extrem eng.
  • 52.
    Unsicherheit bei Wolf! Nach einem Einwurf nahe der Eckfahne schlägt Jones eine Flanke von links in die Mitte. Wolf kann die Kugel nur unzulänglich abwehren und hat Glück, dass hinter ihm kein einschussbereiter Darmstädter steht. Kempe versucht sich zwar rechts im Strafraum mit der Direktabnahme aus elf Metern, doch kann Ayhan die Kugel aus der Gefahrenzone schlagen.
  • 50.
    Nächster Abschluss der Fortuna, diesmal durch Lukas Schmitz. Der Schuss des Linksverteidigers aus 30 Metern rauscht aber klar links vorbei. Daniel Heuer Fernandes muss nicht eingreifen.
  • 48.
    Gelbe Karte für Wilson Kamavuaka (SV Darmstadt 98)
    Der zentrale Mittelfeldspieler mit dem Foul im Mittelfeld an Sobottka. Gelb für den Kongolesen.
  • 47.
    Haraguchi im Pfostenpech! 63 Sekunden nach Wiederanpfiff hat der Japaner die Riesenchance auf den Düsseldorfer Ausgleich. Aus 15 Metern zieht Haraguchi flach ab, Heuer Fernandes ist geschlagen, hat aber Glück, dass die Kugel neben ihm an den Innenpfosten klatscht und von dort wieder ins Feld springt. Im Anschluss können sich die Lilien mit Mühe befreien. Bitter für die Fortuna!
  • 46.
    Weiter geht's mit einem Wechsel bei den Gästen: Der bereits mit Gelb verwarnte Rechtsverteidiger Julian Schauerte bleibt in der Kabine. Für ihn ist Jean Zimmer positionsgetreu neu dabei.
  • 46.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jean Zimmer
  • 46.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Julian Schauerte
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Der Vorletzte aus Darmstadt geht gegen Tabellenführer Düsseldorf zwar mit einer 1:0-Führung in die Kabinen, muss die komplette zweite Halbzeit aber in Unterzahl bestreiten. Linksverteidiger Holland sah in der 43. Minute die Gelb-Rote Karte, was die Erfolgsaussichten für die Lilien deutlich schmälert. Es ist alles in allem ein rassiges Spiel mit viel Tempo und vielen Chancen. Nicht unverdient führt Darmstadt. Aber wie gesagt: In Unterzahl muss man diese Führung erst einmal über die Zeit retten. Das wird noch richtig spannend in der zweiten Halbzeit. Bis gleich!
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45.
    Den fälligen Freistoß von der rechten Seite tritt Haraguchi scharf vors gegnerische Tor. Dort kommt der aufgerückte Ayhan zum Kopfball, setzt diesen aber genau auf Heuer Fernandes.
  • 43.
    Gelbe Karte für Aytaç Sulu (SV Darmstadt 98)
    Darmstadts Abwehrchef Sulu lässt sich direkt im Anschluss an die Gelb-Rote Karte zu einem Schubser hinreißen. Dafür sieht er Gelb.
  • 43.
    Gelb-Rote Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
    Der bereits mit Gelb verwarnte Holland muss mit Gelb-Rot vom Platz! Schauerte geht über rechts am Linksverteidiger der Lilien vorbei, kann den Düsseldorfer nur mit einem Foul stoppen. In der Addition bedeutet das Gelb-Rot! Unglückliche Aktion des Darmstädters.
  • 41.
    Ein Blick auf die Live-Tabelle zeigt: Darmstadt verkürzt den Rückstand auf den Relegationsplatz auf drei Zähler. Düsseldorf hätte noch immer acht Punkte Vorsprung auf Platz drei.
  • 40.
    Gefährlicher Eckball der Gäste! Haraguchis Hereingabe rauscht durch Freund und Feind hindurch an den langen Pfosten. Holland ist dort auch noch mit der Hand am Ball, allerdings eher unabsichtlich. Letztlich können sich die Darmstädter mit Mühe befreien.
  • 38.
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:0 durch Tobias Kempe
    Der Tabellenkeller muckt weiter auf! Tobias Kempe wuchtet die Kugel mit viel Willen ins Netz! Holland setzt sich auf der linken Seite stark durch, gibt von der Grundlinie flach zu Ji am Fünfmeterraum. Der Südkoreaner verliert zwar den Ball, doch springt die Kugel von Bormuths Schienbein genau vor die Füße von Kempe, der aus zwölf Metern abzieht und rechts zum 1:0 für Darmstadt trifft. Wolf ist da ohne Abwehrchance! Ein nicht unverdienter Treffer für die Hausherren.
  • 37.
    Mit ihrer japanischen Flügelzange, bestehend aus Takashi Usami und Genki Haraguchi, haben die Düsseldorfer eine richtige Waffe. Die beiden können von den Lilien kaum gestoppt werden.
  • 34.
    Brégerie verhindert den Rückstand! Was für eine Rettungstat des Franzosen! Haraguchi ist am rechten Strafraumeck nicht zu halten, schlägt noch einen Haken in die Mitte, zieht dann wuchtig ab. Der Schuss trifft die Hüfte von Hennings vor dem Tor, der damit eher unfreiwillig für Neuhaus rechts vor dem Gehäuse auflegt. Gefühlvoll überchippt der Düsseldorfer Heuer Fernandes, doch kann Brégerie mit beherztem Einsatz und mit Hilfe des Außenpfostens per Kopf kurz vor der Linie klären! Stark!
  • 32.
    Nach zwischendurch wackeligen Minuten haben sich die Hausherren inzwischen wieder gefangen, üben ihrerseits wieder mehr Druck aus. Die Defensive der Fortuna lässt sich davon aber nicht allzu sehr verunsichern, macht das in dieser Phase ganz routiniert. Und das, obwohl mit Adam Bodzek und Niko Gießelmann zwei Stammkräfte gelbgesperrt fehlen.
  • 29.
    Der fällige Freistoß vom linken Freistoß wird durchaus gefährlich! Boyd behauptet den Ball links im Strafraum, seine Hereingabe kann Bormuth aber mit einer beherzten Grätsche klären. Über rechts setzen die Darmstädter in Person von Weltmeister Großkreutz nach. Der Rechtsverteidiger bedient Ji auf dem Flügel, doch auch dessen Hereingabe können die Gäste aus der Gefahrenzone schlagen.
  • 28.
    Gelbe Karte für Julian Schauerte (Fortuna Düsseldorf)
    Der Rechtsverteidiger der Fortuna mit der Ringkampf-Einlage gegen Jones. Auch hier gibt es keine Diskussionen. Klare Gelbe Karte.
  • 27.
    Die Abschlüsse der Fortuna wieder immer zahlreicher. Nach einer feinen Seitenverlagerung auf den linken Flügel zieht Haraguchi in die Mitte, sucht aus 25 Metern den Abschluss. Heuer Fernandes kann den unplatzierten Versuch souverän parieren.
  • 24.
    Heuer Fernandes rettet gegen Schauerte! Starkes Dribbling von Neuhaus durch die Mittelfeldzentrale und dem Pass in die Gasse zum gestarteten Schauerte. Rechts vor dem Tor kommt der aufgerückte Außenverteidiger zum Schuss, doch kann Heuer Fernandes erneut stark abwehren. Die anschließende Bogenlampe klärt Brégerie unter großem Beifall zur Ecke. Diese bleibt anschließend erneut harmlos.
  • 23.
    Die Fortuna wird jetzt aktiver, kommt vor allem über die Flügel immer öfter gefährlich nach vorne. Nun ist es Usami, der flach von rechts nach innen gibt. Hennings lauert zwar am kurzen Pfosten, doch ist Heuer Fernandes vor dem Torjäger am Ball und kann parieren.
  • 20.
    Was für ein krummes Ding von Fink! Aus 30 Metern zieht der Fortuna-Kapitän einfach mal per Bogenlampe ab. Heuer Fernandes muss alles aufbieten, um die Kugel zur Ecke zu entschärfen! Da hätte sich der Schlussmann der Lilien beinahe überraschen lassen, reagiert dann aber doch stark. Der fällige Eckball für Düsseldorf bringt nichts ein.
  • 18.
    Das Geschehen beruhigt sich in diesen Minuten ein wenig. Die Gäste haben dabei weiterhin mehr Ballbesitz, während die Hausherren eher abwartend agieren. Bislang geht die Taktik der Darmstädter besser auf. Mit etwas mehr Genauigkeit im Abschluss könnte das Team von Dirk Schuster auch bereits führen.
  • 15.
    Es ist ein temporeiches Aufeinandertreffen zwischen dem Tabellenführer und dem Vorletzten der zweiten Liga. Darmstadt merkt man dabei klar an, dass man gewinnen muss. Düsseldorf hingegen macht das bislang ganz im Stile einer Spitzenmannschaft, lässt sich nicht aus der Ruhe bringen.
  • 12.
    Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
    Taktisches Foul vom Linksverteidiger der Lilien an Haraguchi. Klare Gelbe Karte. Da unterbindet Holland eine aussichtsreiche Konterchance an der Mittellinie.
  • 11.
    Wieder der viel zu leichte Ballverlust der Fortuna! Usami vertändelt die Kugel gegen Jones, der anschließend mit viel Tempo über links in den Strafraum eindringt. Gegen Ayhan holt der Mann aus Trindad und Tobago immerhin eine Ecke heraus. Diese bringt in der Folge aber nichts ein.
  • 10.
    Erstmals kommt Düsseldorf vor das gegnerische Tor. Usami führt eine Ecke kurz aus zum lauernden Haraguchi. Im Zusammenspiel der Japaner zieht die Hertha-Leihgabe aber nur wenig druckvoll aus 14 Metern ab. Darmstadt kann sich souverän befreien.
  • 8.
    Inzwischen haben die Hausherren das Kommando übernommen, gehen druckvoll auf den ballführenden Spieler und sorgen damit für Gefahr vor dem Tor von Raphael Wolf. Die Gäste haben in diesen Minuten sichtlich Mühe, Ruhe ins Spiel zu bekommen.
  • 6.
    Ji vergibt die Riesenchance! Bormuth mit dem Fehlpass im Spielaufbau. Kamavuaka spritzt dazwischen, zieht aus 25 Metern wuchtig ab. Wolf kann die Kugel nur nach vorne abwehren, wo Ji aus wenigen Metern aber über das Tor schießt! Da war Wolf bereits geschlagen. Großes Glück für die Fortuna!
  • 3.
    Der Tabellenführer aus Düsseldorf hat viel Ballbesitz in den ersten Minuten. Darmstadt igelt sich erst einmal in der eigenen Hälfte ein. Wirklich Spielfluss kommt dabei nicht auf. Dafür sorgen die Fans auf den Tribünen für eine erstklassige Kulisse.
  • 1.
    Der Ball rollt! Schiedsrichter Tobias Reichel hat die Partie freigegeben.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Die Mannschaften sind bereit und kommen hinaus auf den Rasen! Die Fans der Hausherren sorgen mit einem Feuerwerk für die passende Atmosphäre. Die Darmstädter laufen traditionell in Blau und Weiß auf. Die Gäste sind in Rot und Weiß gekleidet. Freuen wir uns auf eine hoffentlich spannende Begegnung!
  • Schiedsrichter der Partie am Darmstädter Böllenfalltor ist Tobias Reichel. Seine Assistenten an den Seitenlinien heißen Justus Zorn und Tobias Endriß. Vierter Offizieller ist Thomas Stein. In einer guten Viertelstunde geht's los!
  • Friedhelm Funkel muss heute auf die gelbgesperrten Adam Bodzek und Niko Gießelmann verzichten. Beide sahen beim 4:2 gegen Bielefeld ihre fünfte Gelbe Karte. Robin Bormuth und Lukas Schmitz kommen neu für sie herein. Ansonsten bleibt bei den Düsseldorfern alles beim Alten. Im Tor steht dabei Raphael Wolf. Vor ihm bildet sich eine Viererkette bestehend aus Julian Schauerte, Kaan Ayhan, Robin Bormuth und Lukas Schmitz. Marcel Sobottka und Florian Neuhaus bilden die Mittelfeldzentrale. Ganz vorne im Sturm darf Zehn-Tore-Mann Rouwen Hennings ran. Hinter ihm sollen Takashi Usami, Oliver Fink und Genki Haraguchi für Geschwindigkeit sorgen.
  • Ein Blick auf die Aufstellungen: Dirk Schuster vertraut der gleichen Startelf, die auch ein 1:1 in Nürnberg holen konnte. Im Tor steht dabei Daniel Heuer Fernandes. Vor ihm verteidigen Weltmeister Kevin Großkreutz, Romain Brégerie, Aytaç Sulu und Fabian Holland. Davor sichern Wilson Kamavuaka und Yannick Stark im zentralen Mittelfeld ab. Über die Flügel sollen Tobias Kempe und Joevin Jones für Gefahr sorgen und die beiden Spitzen Dong-won Ji sowie Terrence Boyd nach Möglichkeit mit gefährlichen Bällen versorgen.
  • Die Fortuna von Trainer Friedhelm Funkel konnte die vergangenen drei Spiele siegreich gestalten. Nach zuvor nur einem Punkt aus drei Partien (darunter ein 3:4 nach 3:0-Führung in Regensburg) das richtige Signal im Aufstiegskampf. Mit St. Pauli (2:1), Duisburg (2:1) und Bielefeld (4:2) wurden drei ambitionierte Teams geschlagen, sodass man nun entspannt in das Duell bei den abstiegsbedrohten Lilien gehen kann.
  • In den letzten Wochen konnten sich die Darmstädter etwas stabilisieren. Zuletzt blieben die Hessen vier Mal in Folge ohne Niederlage, konnten allerdings auch nur eines dieser vier Spiele gewinnen (2:0 in Dresden). Vor der Länderspielpause gab es ein achtbares 1:1 beim Zweitplatzierten aus Nürnberg. Dabei führte man bis zur 78. Minute sogar durch ein Tor von Terrence Boyd, ehe man sich doch noch mit einer Punkteteilung begnügen musste.
  • Deutlich sonniger sieht da die Lage bei der Fortuna aus. Die Verfolger aus Nürnberg (1:1 in Dresden) und Kiel (1:1 in Bielefeld) konnten nicht gewinnen. Gelingt den Rheinländern zudem heute der vierte Sieg in Folge, stünde man bereits elf Punkte vor dem Relegationsplatz. Bei anschließend noch 18 zu vergebenden Zählern wäre das der so gut wie sichere Aufstieg in die Bundesliga. Das Hinspiel am elften Spieltag entschied Düsseldorf mit 1:0 für sich. Siegtorschütze war Emir Kujović nach bereits zwei Minuten.
  • In der wohl verrücktesten zweiten Liga aller Zeiten spielen Darmstadt und Düsseldorf "nur" Nebenrollen. Während zwischen Platz vier und Platz 16 lediglich sechs Punkte liegen - zwischen Rang vier und Platz 15 sind es gar nur vier Zähler - befindet sich der Bundesliga-Absteiger aus Darmstadt schnurstracks auf dem Weg in Richtung Dritte Liga. Mit 28 Punkten hat das Team von Dirk Schuster derzeit einen Rückstand von sechs Zählern auf den Relegationsplatz. Da ist ein Sieg heute gegen den Spitzenreiter aus Düsseldorf fast schon Pflicht. Punktet die Konkurrenz nämlich weiter so konstant wie in den letzten Wochen, brauchen auch die Lilien so langsam mal eine Siegesserie, um nicht endgültig durchgereicht zu werden.
  • Einen schönen guten Abend! 15 von 18 Mannschaften aus der zweiten Liga befinden sich derzeit im Abstiegskampf. Ein Team darunter ist der Vorletzte SV Darmstadt 98. Fast schon luxuriös ist da die Situation von Tabellenführer Fortuna Düsseldorf, das bei einem Sieg heute fast schon endgültig für die erste Liga planen kann. Viel Vergnügen!
Anzeige