Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
14.08.2015 18:30
1. FC Heidenheim 1846Heidenheim1:0DüsseldorfFortuna Düsseldorf
StadionVoith-Arena
Zuschauer13.300
Schiedsrichter
Sven Jablonski
77.
39.
61.
85.
57.
77.
83.
20.
68.
90.
70.
77.
81.
  • 90.
    Fazit:
    Aufstiegskandidat Fortuna Düsseldorf kommt weiter nicht in Tritt, mit 0:1 (0:0) verliert die Mannschaft von Frank Kramer beim 1. FC Heidenheim. Der Sieg für die Gastgeber geht unterdessen insgesamt in Ordnung. Nach dem Führungstreffer von Mathias Wittek, ein äußerst sehenswerter Heber (78.), fanden die Landeshauptstädter keine Mittel, um dem gegnerischen Kasten noch einmal gefährlich nahe zu kommen.
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Schluss in Heidenheim!
  • 90.
    Es sieht ganz danach aus, als könnten souveräne Heidenheimer den knappen Vorsprung über die Zeit bringen. Eine Minute noch.
  • 90.
    Zwei Minuten werden nachgespielt.
  • 90.
    Gelbe Karte für Michael Liendl (Fortuna Düsseldorf)
    Hartes Einsteigen des Österreichers - Gelb.
  • 89.
    Heidenheims Formation steht einfach äußerst sicher un kompakt, es gibt kein Durchkommen für die Gäste aus Düsseldorf.
  • 87.
    Düsseldorf versucht viel, doch kommen die Gäste einfach nicht entscheidend zum Abschluss. Drei Minuten noch plus Nachspielzeit.
  • 85.
    Gelbe Karte für Felix Schröter (1. FC Heidenheim 1846)
  • 83.
    Auch Frank Schmidt wechselt nochmal: Sebastian Heidinger ersetzt Ronny Philp.
  • 83.
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Sebastian Heidinger
  • 83.
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Ronny Philp
  • 81.
    Nochmal ein Wechsel bei Düsseldorf: Mike van Duinen kommt für Bodzek.
  • 81.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Mike van Duinen
  • 81.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek
  • 79.
    Wie reagieren die Gäste auf diesen späten Nackenschlag? Gibt es den nächsten Rückschlag für die Fortunen? Wir freuen uns auf eine spannende Schlussphase.
  • 78.
    Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:0 durch Mathias Wittek
    Das ist die Führung für die Gastgeber! Nach einer zunächst abgewehrten Standardsituation überwindet Abwehrmann Wittek den gegnerischen Schlussmann mit einem überlegten Lupfer aus acht Metern - sehenswert. 1:0!
  • 77.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Joel Pohjanpalo
  • 77.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Didier Ya Konan
  • 77.
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Smail Morabit
  • 77.
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Felix Schröter
  • 75.
    In den letzten Minuten befindet sich der Ball fast nur noch in Besitz der Düsseldorfer. Heidenheim wirkt nun etwas passiv und kommt kaum noch für längere Zeit bis in die gegnerische Hälfte.
  • 73.
    Gewaltschuss von Julian Schauerte! Der Düsseldorfer nimmt sich aus 24 Metern ein Herz - seinen harten Versuch kann Heidenheim-Schlussmann Zimmermann stark zur Seite abwehren.
  • 70.
    Zweiter Wechsel in diesem Spiel: Bei Düsseldorf kommt Energiebündel Axel Bellinghausen für Mathis Bolly.
  • 70.
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Axel Bellinghausen
  • 70.
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Mathis Bolly
  • 70.
    20 Minuten sind noch zu spielen in Heidenheim. Wird es noch zu einem Treffer kommen in dieser Partie? Wir sind gespannt.
  • 68.
    Gelbe Karte für Christian Strohdiek (Fortuna Düsseldorf)
    Düsseldorfs Innenverteidiger kommt viel zu spät in einen Zweikampf mit Smail Morabit - und sieht folgerichtig die Gelbe Karte.
  • 67.
    Nach jeweils gelungenem Beginn in der zweiten Halbzeit mehren sich nun auf beiden Seiten die Abspielfehler und Unkonzentriertheiten. Immerhin suchen beide Teams weiterhin den Weg nach vorne.
  • 64.
    Heidenheims Captain Schnatterer kommt im gegnerischen Sechzehner zu Boden, die Fans fordern Elfmeter. Doch Schiedsrichter Jablonski hat alles richtig gesehen - bei Schauertes Einsteigen handelte es sich um sauberes Zweikampfverhalten.
  • 61.
    Gelbe Karte für Ronny Philp (1. FC Heidenheim 1846)
    Heidenheims Rechtsverteidiger foult Gegenspieler Liendl an der Außenlinie - Gelb.
  • 60.
    Eine Stunde ist gespielt in dieser Partie. Viel Tempo ist drin in dieser Partie, in der beide Seiten den Weg nach vorne suchen. Und in Hälfte zwei gab es auf beiden Seiten schon gute Chancen.
  • 57.
    Heidenheims Coach Frank Schmidt vollzieht den ersten Wechsel in dieser Partie: Für Ben Halloran ist nun Daniel Frahn mit von der Partie - Stürmer für offensiven Mittelfeldspieler.
  • 57.
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Daniel Frahn
  • 57.
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Ben Halloran
  • 54.
    Na also, in den bisherigen Minuten des zweiten Durchgangs ist ordentlich Pfeffer drin. So darf es weitergehen.
  • 52.
    Riesenchance für den 1. FCH! Nach schönem Zuspiel von Schnatterer schießt Robert Leipertz aus zehn Metern in hablinker Position knapp daneben!
  • 50.
    Und nächste Offensivaktion der Gäste. Diesmal zieht Spielmacher Michael Liendl aus 18 Metern ab - wieder knapp drüber.
  • 49.
    Erster Torabschluss in Hälfte zwei: Am Ende eines Schnellangriffs kommt Sararer aus zwölf Metern in halbrechter Position zum Abschluss - das Leder geht gut einen Meter drüber.
  • 47.
    Beide Teams gehen in personeller Hinsicht zunächst unverändert in den zweiten Durchgang.
  • 46.
    Weiter geht's in Heidenheim.
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Nach 45 Minuten steht es noch 0:0 zwischen dem 1. FC Heidenheim und Fortuna Düsseldorf. Zwar bemühen sich beide Mannschaften, nach vorne zu spielen - sonderlich viel kommt dabei jedoch nicht herum. Die bislang einzige große Torchance der Partie hatte Fortunas Mathis Bolly, als er in der 28. Minute den gegnerischen Keeper bereits umkurvt hatte, danach jedoch nur das Außennetz traf. Wir hoffen auf Tore in Durchgang zwei, in 15 Minuten geht's weiter.
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    Pause in Heidenheim.
  • 45.
    Ein Schuss von Heidenheims Kapitän Marc Schnatterer aus 18 Metern geht weit über das Tor. Zwei Minuten werden nachgespielt am Ende von Hälfte eins.
  • 43.
    ...nach der Hereingabe von links durch Feick foult Mitspieler Mathias Wittek einen Düsseldorfer - Freistoß für die Fortuna.
  • 43.
    Es gibt den dritten Eckball für die Heidenheimer...
  • 40.
    Koch muss nach diesem Einsteigen außerhalb des Feldes behandelt werden. Fünf Minuten verbleiben noch in Hälfte eins.
  • 39.
    Gelbe Karte für Ben Halloran (1. FC Heidenheim 1846)
    Heidenheims Australier, in der vergangenen Saison noch beim heutigen Gegner unter Vertrag, geht mit gestrecktem Bein in einem Zweikampf mit Julian Koch - und sieht folgerichtig die zweite Gelbe Karte dieser Partie.
  • 37.
    Beide Teams verschieben jeweils derart clever, dass im Spielaufbau immer wieder auf den langen Ball zurückgegriffen werden muss. Mit dieser Variante hatten beide Seiten indes noch keinen Erfolg.
  • 34.
    Nach einer Phase, in der die Gastgeber mehr vom Spiel hatten, übernehmen nun wieder die Düsseldorfer etwas mehr das Kommando. Doch bis auf die Bolly-Chance eben steht die Heidenheimer Formation bislang äußerst sicher und kompakt.
  • 31.
    Heidenheims Sebastian Griesbeck muss nach einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler kurz behandelt werden, kann dann jedoch zunächst weitermachen.
  • 28.
    Riesenchance für die Fortuna! Nach einem starken Pass aus der Tiefe geht Mathis Bolly am gegnerischen Keeper vorbei und muss nur noch einschieben - doch ist der Winkel etwas spitz, das Leder geht nur ans Außennetz. Durchatmen angesagt bei Heidenheim!
  • 25.
    25 Minuten sind gespielt in Heidenheim. Zeit für ein kleines Zwischenfazit. Beide Seiten hatten je eine gute bzw. ordentliche Torannäherung, ansonsten ist noch nicht viel passiert in diesem Spiel. Beide Seiten zeigen sich bemüht im Spiel nach vorne, doch ist bis hierhin arg viel Ausschussware dabei.
  • 22.
    Erste Gelegenheit für die Fortuna. Sercan Sararer kommt aus 14 Metern mit links zum Abschluss - Heidenheim-Keeper Jan Zimmermann steht richtig und pariert problemlos.
  • 20.
    Gelbe Karte für Mathis Bolly (Fortuna Düsseldorf)
    Düsseldorfs rechter Mittelfeldspieler sieht nach seinem harten Einsteigen gegen Arne Feick die erste Gelbe Karte in dieser Partie.
  • 19.
    Der Ball landet im Düsseldorfer Kasten, doch Heidenheims Schütze Kevin Kraus stad beim Anspiel aus der eigenen Hälfte klar im Abseits. Gut gesehen vom Team des Debütanten-Schiris Jablonski.
  • 18.
    Torraumszenen für die Fortuna? Bislang Fehlanzeige. Die Elf von Coach Frank Kramer scheint weiterhin noch ein Stückchen entfernt zu sein von ihrer besten Verfassung.
  • 15.
    Während die Gäste in den ersten Minuten noch öfter am Ball waren, sind dies nun die Gastgeber. Und seit einigen Minuten verschärft die Truppe von Trainer Frank Schmidt ihre Bemühungen im Spiel nach vorne deutlich. Von Düsseldorf kommt bislang nicht viel.
  • 13.
    Die Kulisse ist da in Heidenheim, die Zuschauer in der Voith-Arena sorgen für eine Klassestimmung.
  • 11.
    Erste gute Chance in diesem Spiel! Und diese verbuchen die Heidenheimer. Nach einer guten Flanke aus dem rechten Halbfeld kommt Theuerkauf auf Höhe des zweiten Pfostens aus sechs Metern zum Schuss - der gut reagierende Rensing hat diesen Versuch im Nachfassen sicher.
  • 9.
    Erste Torannäherung in diesem Spiel: Nach dem ersten Heidenheimer Eckball kommt Norman Theuerkauf aus sieben Metern zum Kopfball, doch sein Versuch ist überhaupt kein Problem für Fortuna-Keeper Michael Rensing.
  • 8.
    Für Schiedsrichter Sven Jablonski ist es übrigens der erste Einsatz in Liga zwei. Mal schauen, wie sich der 25-Jährige schlägt.
  • 6.
    Noch gelingt beiden Teams nicht viel in dieser Begegnung, es sind immer wieder Abspielfehler zu beobachten auf beiden Seiten.
  • 4.
    Beide Teams starten mit viel Tempo in diese Partie, wobei die Gäste aus Düsseldorf bislang deutlich mehr Ballbesitz haben.
  • 1.
    Spielbeginn
  • 1.
    Der Ball rollt.
  • Schiedsrichter dieser Partie ist Sven Jablonski. Ihm assistieren Benedikt Kempkes und Daniel Riehl an den Seitenlinien.
  • "Wir müssen konstant Vollgas geben, bis zum Bodenblech runter. Vielleicht kann man auch noch eine kleine Delle reinmachen", bediente sich Kramer im Vorfeld eigenartiger metaphern. Die Aussage jedoch war deutlich zu verstehen.
  • Immerhin im Pokal konnte man gewinnen. Doch bedurfte es bei Viertligist Rot-Weiß Essen schon eine gehörigen Portion Glück und einer dreifachen Pechsträhne der gegnerischen Schützen, um sich per Elfmeterschießen in die zweite Runde zu manövrieren. Heidenheim indes tat sich mit Regionalligist FK Pirmasens wesentlich leichter (4:1).
  • Als Aufstiegsaspirant in die Spielzeit gestartet konnte Fortuna Düsseldorf 2015/2016 noch nicht überzeugen. Nachdem die Elf von Trainer Frank Kramer zum Auftakt bei Union Berlin 1:1 spielte, kassierte man in der Woche darauf vor heimischem Publikum eine 1:2-Niederlage gegen Bundesliga-Absteiger SC Paderborn.
  • "Ich denke, dass es gerade jetzt am Anfang schon eine Möglichkeit für uns gibt, endlich auch gegen Fortuna den ersten Sieg einzufahren", sagte Schmidt weiter. Und spielte damit auf den Umstand an, dass man Düsseldorf noch nie in einem Pflichtspiel. In den ersten beiden Aufeinandertreffen überhaupt unterlag man den Westfalen zweifach. Immerhin: Am Ende der Saison lag der 1. FCH in der Tabelle mit 46 Punkten zwei Plätze und zwei Punkte vor dem heutigen Kontrahenten.
  • Gegen den Aufstiegskandidaten will die Mannschaft von Frank Schmidt das dritte Spiel der Saison wieder für sich entscheiden - und zwar mit Einsatzwillen und schnellen Gegenangriffen. Die Fortuna habe zwar eine starke Mannschaft. "Aber sie haben auch gezeigt, dass sie, was die Abstimmung betrifft, noch nicht hundertprozentig gefestigt sind. Gerade in Umschaltsituationen, wenn sie den Ball verlieren, rechnen wir uns Chancen aus", gab sich der Heidenheimer Trainer im Vorfeld nicht unoptimistisch.
  • Der heutige Gastgeber ist mit einem 1:0-Erfolg über 1860 München in die Saison gestartet, musste am zweiten Spieltag jedoch eine Niederlahe hinnehmen. Diese war indes denkbar knapp. Beim Auswärtsspiel gegen den 1. FC Nürnberg stand es 2:2, als Club-Akteur Jan Polák kurz vor Schluss noch den 2:3-Endstand herstellen konnte.
  • Willkommen zur Zweitligapartie zwischen dem 1. FC Heidenheim und Fortuna Düsseldorf.
Anzeige