Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
13.03.2011 13:30
Alemannia AachenAachen1:3BochumVfL Bochum
StadionTivoli
Zuschauer19.013
Schiedsrichter
Dr. Felix Brych
25.
44.
73.
84.
87.
89.
64.
76.
82.
15.
54.
84.
61.
80.
82.
87.
  • 90.
    Fazit:
    Am Ende gewinnt der VfL Bochum sein Gastspiel bei Alemannia Aachen mit 3:1. Der Dreier für das Team von Trainer Friedhelm Funkel ist sicherlich nicht unverdient, doch dieses Spiel hätte auch eine komplett andere Wendung nehmen können. Aachen hat es tatsächlich geschafft, innerhalb von nur wenigen Augenblicken zwei Elfmeter zu vergeben, durch die unnötige Gelb-Rote Karte für Feisthammel schwächte man sich zudem selbst. Der Elfmeter von Auer schien außerdem tatsächlich die Torlinie überquert zu haben, doch dies war für das Schiedsrichter-Gespann kaum zu sehen. Am Ende dieser insgesamt sehr guten Zweitliga-Partie hat sich Aachen also auch ein Stück weit selbst geschlagen. Dem VfL wird das egal sein, die drei Punkte sind ganz wichtig für den Aufstiegskampf. Aachen dagegen befindet sich weiterhin im Niemandsland der Tabelle. Das war's, einen schönen Rest-Sonntag noch!
  • 90.
    Spielende
  • 90.
    Zwei Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.
  • 89.
    Gelbe Karte für Marco Höger (Alemannia Aachen) Der Aachener tritt nach einem Zweikampf nach und hätte dafür die Rote anstatt der Gelben karte verdient!
  • 88.
    Noch zwei Minuten sind offiziell zu spielen. Für Aachen wird es die dritte Niederlage in Folge geben. Der VfL dagegen kann nach zwei Unentschieden endlich wieder einen Dreier einfahren.
  • 87.
    Gelbe Karte für David Hohs (Alemannia Aachen)
  • 87.
    Einwechslung bei VfL Bochum: Mahir Saglik
  • 87.
    Auswechslung bei VfL Bochum: Mimoun Azaouagh
  • 85.
    Das war es wohl für die Alemannia. Kaum vorstellbar, dass Aachen hier noch einmal zurück in die Partie kommt.
  • 84.
    Gelbe Karte für Thomas Stehle (Alemannia Aachen)
  • 84.
    Tooor für VfL Bochum, 1:3 durch Marcel Maltritz Der Bochumer macht es besser als seine Aachener Kontrahenten und verwandelt den Elfer sicher in die linke obere Ecke!
  • 84.
    Elfmeter für Bochum! Wieder zeigt Brych auf den Punkt, diesmal im Aachener Strafraum. Stehle hat im Zweikampf mit Federico zu sehr die Hände zur Hilfe genommen. Diesen Elfmeter kann man zumindest geben! Stehle erhält zudem die Gelbe Karte.
  • 82.
    Einwechslung bei VfL Bochum: Giovanni Federico
  • 82.
    Auswechslung bei VfL Bochum: Ümit Korkmaz
  • 82.
    Einwechslung bei Alemannia Aachen: Bilal Çubukçu
  • 82.
    Auswechslung bei Alemannia Aachen: Kevin Kratz
  • 81.
    Super-Aktion von Mimoun Azaouagh! Wieder einmal tanzt der Bochumer drei Gegenspieler aus und schießt aus 16 Metern - Hohs klärt super zur Ecke!
  • 80.
    Unverständlicherweise lassen sich die Bochumer nun von den neun Aachener Feldspielern hinten reindrängen, das wird Trainer Funkel gar nicht gefallen!
  • 80.
    Auswechslung bei VfL Bochum: Tae-Se Jong
  • 80.
    Einwechslung bei VfL Bochum: Zlatko Dedič
  • 78.
    Luthe hält einen guten Schuss von Achenbach klasse und lenkt den Ball zur Ecke, die im Anschluss allerdings nichts einbringt. Kompliment an die Gastgeber, die in Unterzahl spielend nochmal alles versuchen!
  • 77.
    Peter Hyballa versucht jetzt nochmal alles: Für den Torschützen Arslan kommt der Stürmer Sergiu Radu. Vielleicht kann der Rumäne nochmal für etwas Gefahr vor dem Bochumer Tor sorgen, immerhin steht es hier weiterhin nur 1:2!
  • 76.
    Einwechslung bei Alemannia Aachen: Sergiu Radu
  • 76.
    Auswechslung bei Alemannia Aachen: Tolgay Arslan
  • 75.
    Achenbach rettet auf der Linie! Azaouagh legt den Ball Rande des Sechzehners nach innen auf Kevin Vogt, dessen Schuss rettet Achenbach gerade noch so auf der Linie! Bochum sucht jetzt die Entscheidung!
  • 73.
    Gelb-Rote Karte für Tobias Feisthammel (Alemannia Aachen) Auch das noch! Der mit Gelb vorbelastete Aachener geht viel zu hart in den Zweikampf mit Korkmaz und haut diesen um. Völlig zu recht sieht er nun Gelb-Rot. Nächster Rückschlag für die Gastgeber!
  • 72.
    Gute und scharfe Flanke von Korkmaz in den Aachener Strafraum, doch David Hohs stürmt aus seinem Kasten und faustet das leder weg.
  • 70.
    Wieviel kann eine Mannschaft wegstecken? Erst das 1:2, dann zwei verschossene Elfer. Kann das Team von Trainer Hyballa hier trotzdem noch was holen?
  • 68.
    In der Zeitlupe war zu erkennen, dass Auers Elfer hinter der Torlinie war. Doch anders als bei seinen Elfmeterentscheidungen ist hier Schiri Brych kein Vorwurf zu machen, das konnte er unmöglich sehen!
  • 66.
    Was für eine hektische und ereignisreiche Phase am Tivoli! 25 Minuten sind noch zu spielen, das dürfte eine spannende Schlussphase werden!
  • 64.
    Wechsel bei Aachen: Für Shervin Radjabali-Fardi kommt Manuel Junglas in die Partie.
  • 64.
    Einwechslung bei Alemannia Aachen: Manuel Junglas
  • 64.
    Auswechslung bei Alemannia Aachen: Shervin Radjabali-Fardi
  • 62.
    Elfmeter verschossen von Benjamin Auer, Alemannia Aachen Und wieder verschießt die Alemannia! Benni Auer haut das Leder an die Unterkante der Latte!
  • 62.
    Und wieder gibt es Elfer für Aachen! Luthe kommt aus dem Kasten und will den Ball wegfausten, trifft dabei Shervin Radjabali-Fardi. Wieder eine sehr zweifelhafte Entscheidung!
  • 61.
    Gelbe Karte für Andreas Luthe (VfL Bochum)
  • 60.
    Elfmeter verschossen von Marco Höger, Alemannia Aachen Luthe hält den Elfer von Höger!
  • 60.
    Elfer für Aachen! Maltritz geht im Zweikamf mit Auer mit dem Arm zu Werke, dieser fällt theatralisch. Viel zu harte Entscheidung!
  • 56.
    Das Tor fiel zu einem überraschenden Zeitpunkt, war doch von beiden Teams in der zweiten Halbzeit noch nicht allzu viel in der Offensive zu sehen. Doch es spricht für die Klasse der Bochumer, dass sie die erste Gelegenheit direkt eiskalt nutzen!
  • 54.
    Tooor für VfL Bochum, 1:2 durch Ümit Korkmaz Führung für den VfL! Wunderschön herausgespielter Treffer der Gäste! Korkmaz und Azaouagh spielen einen tollen Doppelpass am Rande des Aachener Sechzehners, in dessen Anschluss der Österreicher wieder den Ball erhält und diesen aus acht Metern mit dem rechten Außenrist versenkt!
  • 52.
    Azaouagh mit einer guten Aktion! Der Bochumer Techniker lässt am Aachener Sechzehner zwei Gegenspieler locker stehen, zieht nach innen und schießt mit links - Alemannia-Keeper Hohs hält!
  • 50.
    Gelbe Karte für Tobias Feisthammel (Alemannia Aachen) Der Aachener beschwert sich bei Schiri Brych zu lautstark und sieht die gelbe Karte.
  • 49.
    ...in der Mitte steht Benjamin Auer, dessen Kopfball wird noch abgefälscht, nächster Eckstoß. Diesen fängt Bochum-Keeper Luthe schließlich sicher aus der Luft.
  • 49.
    Ingesamt vierter Eckstoß für Aachen...
  • 46.
    Beide Teams gehen zunächst personell unverändert in den zweiten Abschnitt.
  • 46.
    Weiter geht's in Aachen!
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause steht es 1:1 zwischen Alemannia Aachen und dem VfL Bochum. In einer guten Zweitliga-Partie gingen die Gäste zunächst durch Azaouaghs Sonntagsschuss in Führung (15.). Nur zehn Minuten später konnte Arslan zum vedienten Ausgleich einnetzen. Beide Teams zeigen eine engagierte und mutige Leistung und spielen munter nach vorne. Hoffen wir, dass es in der zweiten Halbzeit ähnlich weitergeht. Bis gleich!
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 44.
    Gelbe Karte für Benjamin Auer (Alemannia Aachen) Benjamin Auer sieht die erste Verwarnung dieser partie, nachdem er in einem Laufduell seinem gegenspieler Matthias Ostrzolek aus Versehen in die Hacken gelaufen war. Die Gelbe war in dieser Situation sicherlich zu hart.
  • 43.
    Die Partie ist zum Ende des ersten Abschnitts ein wenig abgeflacht, beide Teams scheinen mit ihren Gedanken schon in der Kabine zu sein.
  • 40.
    Noch fünf Minuten zu spielen in der ersten Halbzeit.
  • 39.
    ...nach Azaouaghs Hereingabe steigt Tae-Se Jong am höchsten, sein Kopfball geht nur knapp über das Tor!
  • 39.
    Eckball für Bochum, herausgeholt durch Korkmaz...
  • 37.
    Guter Schuss von Marco Höger! Der Aachener haut die Kugel per Drop-Kick aus 20 Metern aufs Tor, doch Bochums Torwart hält sicher.
  • 36.
    ...doch Zoltán Stiebers Ecke ist zu ungenau und wird geklärt.
  • 36.
    Dritter Eckstoß für Aachen...
  • 35.
    Auf der anderen Seite bringt Bochums Andreas Johansson eine präzise Flanke in den Aachener Strafraum, doch Dabrowski köpft das leder nur in Richtung Eckfahne. Da wäre mehr drin gewesen.
  • 34.
    Aachens Tobias Feisthammel bringt von der rechten Seite eine gefährliche Flanke mit links in den Strafraum, die am zweiten Pfosten Benjamin Auer erreicht. Doch dessen direkte Ablage nach innen findet keinen Abnehmer. Trotzdem, gefährliche Aktion der Gastgeber.
  • 32.
    ...doch Stiebers Eckstoß köpft Maltritz aus dem eigenen Strafraum.
  • 32.
    Zweite Ecke für Aachen...
  • 30.
    VfL-Trainer Friedhelm Funkel macht an der Seitenlinie einen unzufriedenen Eindruck. Verständlich, ließ sich seine Mannschaft doch in den letzten Minuten das Spiel aus der Hand nehmen. Momentan spielt hier nur die Alemannia.
  • 27.
    Aachen spielt nach dem Ausgleich weiter nach vorne, nun scheint der Gast aus Bochum seinerseits geschockt zu sein vom Gegentreffer. Weiterhin ist es eine klasse Zweitliga-Partie am Aachener Tivoli!
  • 25.
    Tooor für Alemannia Aachen, 1:1 durch Tolgay Arslan Da ist der Ausgleich! Tolgay Arslan erzielt das 1:1 für die Alemannia! Und so ist es passiert: Marco Höger spielt 20 Meter vorm Tor einen Sahne-Pass in den Lauf von Arslan, der dabei nicht im Abseits steht. Dieser nimmt den Ball gut mit und versenkt das Leder anschließend aus acht Metern mit rechts!
  • 24.
    Auf der anderen Seite versucht es Marco Höger mit einem Fernschuss aus 20 Matern, doch diesen hält VfL-Keeper Luthe im Nachfassen.
  • 22.
    ...zunächst klären die Aachener die Kugel, doch wie beim Führungstreffer gelangt die Kugel im Anschluss wieder bei einem VfL-Spieler: Diesmal bei Marcel Maltritz, der aus zehn Metern mit rechts schießt, doch diesmal reagiert Hohs klasse und pariert!
  • 22.
    Dritter Eckstoß für Bochum...
  • 21.
    Bei Aachen häufen sich die Fehlpässe im Spielaufbau, das Gegentor scheint die Mannschaft von Trainer Peter Hyballa verunsichert zu haben.
  • 20.
    Der VfL spielt weiter nach vorne: Korkmaz zieht von der linken Seite kommend nach innen und fällt nach einem Zweikampf mit Olajengbesi im Sechzehner - doch Schiri Brych lässt weiterspielen. Richtig so!
  • 17.
    Wie wird die Alemannia auf diesen Rückschlag reagieren? Bisher waren die Gastgeber spielbestimmend und machten den etwas besseren Eindruck, doch jetzt liegen sie auf einmal hinten.
  • 15.
    Tooor für VfL Bochum, 0:1 durch Mimoun Azaouagh Führung für den VfL! Was für ein Tor von Mimoun Azaouagh! Nach dem der Eckstoß von den Aachenern geklärt wird, gelangt der Ball nach außen auf die rechte Seite zu Azaouagh. Der bringt die Kugel mit einer Mischung aus Schuss und Flanke aufs Tor - und der Ball geht rein! Alemannia-Keeper Hohs sieht in der Szene nicht sonderlich gut aus!
  • 14.
    Guter Diagonal-Pass vom Bochumer Ümit Korkmaz in den Aachener Strafraum, doch Seyi Olajengbesi klärt zur Ecke...
  • 10.
    Zehn Minuten sind gespielt am Tivoli. Beide Teams zeigen bislang eine couragierte und gute Leistung.
  • 9.
    ...der Eckstoß wird geklärt. Doch direkt danach wird das Leder wieder vor das Aachener Gehäuse geschlagen, wo Alemannia-Keeper David Hohs den Ball im Luftzweikampf mit Tae-Se Jong außerhalb des Fünfers nicht fangen kann. Anschließend kommt der Ball zu Mimoun Azaouagh, doch der Bochumer Angreifer schießt vorbei. Brenzlige Szene, Durchatmen bei Aachen!
  • 9.
    Gute Aktion des VfL: Ein schöner langer Pass nach vorne durch Björn Kopplin erreicht Christoph Dabrowski, doch ein Aachener klärt die Kugel gerade noch so zur Ecke...
  • 6.
    Ein munterer Beginn ist es von beiden Mannschaften, von Abtasten kann hier keine Rede sein. Beide Teams suchen den direkten Weg nach vorne.
  • 5.
    Die nachfolgende Ecke bringt nichts ein.
  • 5.
    Arslan mit der Chance! Der Aachener tanzt im gegnerischen Sechzehner drei Gegenspieler aus und schießt - doch Bochums Keeper Andreas Luthe klärt zur Ecke!
  • 2.
    Beide Teams treten mit einem Trauerflor an, sie Gedenken damit der Opfer der Umweltkatastrophe in Japan.
  • 1.
    Los geht's am Aachener Tivoli!
  • 1.
    Spielbeginn
  • Die Aufstellungen beider Mannschaften liegen vor und können unter Spielschema aufgerufen werden.
  • Der Schiedsrichter der heutigen Partie ist Dr. Felix Brych. Ihm assistieren Michael Emmer und Karl Valentin.
  • Insgesamt gab es bisher zwölf Duelle beider Teams gegeneinander. Sowohl Aachen als auch Bochum konnten jeweils fünf Spiele gewinnen, zwei Mal gab es ein Unentschieden. Das Hinspiel am neunten Spieltag endete 1:1.
  • Bei Alemannia sind außer den Langzeitverletzten Florian Müller und Markus Daun alle Spieler fit, auch der zuletzt fragliche Marco Höger dürfte mit von der Partie sein.
  • Ebenfalls nicht dabei sein wird Ex-Nationalspieler Paul Freier, für den ein Einsatz nach überstandener Verletzung noch zu früh kommt. Linksverteidiger Matthias Ostrzolek hat dagegen seine Sperre abgesessen und könnte somit heute wieder mit von der Partie sein.
  • Verzichten muss der VfL heute auf Sturm-Shootingstar Mirkan Aydin. Der Deutsch-Türke, der bereits vier Treffer in der Rückrunde erzielte, zog sich im Training am Freitag eine Oberschenkelzerrung zu.
  • Die Bochumer liegen momentan auf Platz fünf und mit 46 Punkten nur einen Zähler hinter dem Relegationsplatz. Will man die Chance auf den Aufstieg wahren, muss heute gegen Aachen ein Sieg her.
  • Der VfL Bochum ist im Jahr 2011 noch ungeschlagen und holte 18 Punkte aus acht Partien. Allerdings wartet die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel seit zwei Spielen auf einen Sieg, zuletzt trennte man sich jeweils mit 1:1 vom Karlsruher SC und Greuther Fürth.
  • Alemannia Aachen belegt mit 35 Punkten zurzeit Platz neun der Tabelle. Nach einem ordentlichen Rückrundenauftakt mit elf Zählern aus sechs Partien setzte es zuletzt zwei Pleiten in Folge, darunter ein deftiges 0:5 zuhause gegen Hertha BSC. Heute gegen Bochum will das Team um Trainer Peter Hyballa die Wende zum Positiven einleiten und endlich wieder einen Dreier landen.
  • Hallo und herzlich willkommen zum Spiel in der 2. Bundesliga zwischen Alemannia Aachen und dem VfL Bochum!

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.