freenet-search
menu menu
Mega Angebote von freenet
Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Liveticker

90
30.03.2013 13:00
Hertha BSCHertha BSC2:0BochumVfL Bochum
StadionOlympiastadion
Zuschauer34.802
Schiedsrichter
Tobias Stieler
4.
46.
75.
75.
88.
43.
58.
21.
67.
67.
  • 90.
    Fazit:
    Mit einem souveränen 2:0-Erfolg erobert die Hertha die Tabellenführung zurück. Je zwei frühe Tore in den Halbzeiten zogen dem Gegner den Zahn, der jedoch auch sonst offensiv nie so potent wirkte, dass er den Favoriten hier in irgendeiner Form hätte gefährden können. Dadurch entwickelte sich über weite Strecken ein mäßiges Spiel, weil Hertha nicht recht wollte und Bochum eben einfach nicht konnte. Mit dieser dominanten Leistung sackt Berlin den nächsten Dreier in Richtung erster Liga ein und der rechnerische Aufstieg rückt näher. Bochum verpasst dagegen die Chance sich unten von Dresden abzusetzen. Das war es von hier aus, einen schönen Abend noch!
  • 90.
    Spielende
  • 89.
    Carsten Rothenbach serviert eine schlechte Flanke von der rechten Seite, nachdem er eigentlich gut durchkommt. Hier passiert wohl nichts mehr.
  • 88.
    Der Wegbereiter des heutigen Erfolges darf sich den Sonderapplaus abholen.
  • 87.
    Einwechslung bei Hertha BSC: Christoph Janker
  • 87.
    Auswechslung bei Hertha BSC: Ronny
  • 85.
    Und auch hier dribbelt sich Ronny fest, obwohl Allagui links vollkommen frei steht. Wird nicht mehr entscheidend sein.
  • 84.
    Ronny wurschtelt sich in der Box nochmal durch, aber das ist alles nur noch halbherzig und den harmlosen Abschluss nimmt Luthe ohne Probleme auf.
  • 83.
    Die Partie plätschert allerdings nur mehr vor sich hin, Hertha spielt es runter.
  • 82.
    Im Gegensatz dazu vermittelt der Tabellenführer jederzeit den Eindruck, vorne noch einmal gefährlich zu werden.
  • 81.
    Echte Torchancen gibt es aber weiterhin nicht für die Bochumer, Yusuke Tasaka per Kopf drucklos direkt in die Arme von Kraft, der einen ruhigen Nachmittag verlebt.
  • 79.
    Da Berlin immer weiter rausnimmt, kommt der VfL in den letzten Minuten besser in die Hälfte der Hausherren.
  • 78.
    Aber auch den Standards der Gäste fehlt klar der Esprit.
  • 77.
    Paul Freier setzt Yusuke Tasaka ein, dessen Schuss von der Strafraumgrenze noch abgefälscht wird.
  • 76.
    Jos Luhukay nimmt zwei positionsgetreue Wechsel vor: In der Spitze übernimmt der Israeli und der Kolumbianer rückt auf die Doppelsechs.
  • 75.
    Einwechslung bei Hertha BSC: Ben Sahar
  • 75.
    Auswechslung bei Hertha BSC: Adrián Ramos
  • 75.
    Einwechslung bei Hertha BSC: Alfredo Morales
  • 75.
    Auswechslung bei Hertha BSC: Peer Kluge
  • 74.
    Levan Kobiashvili bekommt von Freier einen mit und das gibt jetzt die Möglichkeit zum Wechseln.
  • 72.
    Auch die Hertha wird gleich das erste Mal wechseln, unter anderem steht Alfredo Morales unten bereit.
  • 71.
    Der Schlussmann muss bei der anschließenden Ecke gleich noch einmal ran, lenkt das Leder aus dem Fünfer.
  • 70.
    ... Luthe! Der Brasilianer visiert den Winkel der rechten Torwartecke. Super Parade des besten Bochumers, aber den muss er zugegebenermaßen haben, auch wenn das ein ordentliches Pfund ist.
  • 69.
    Anders auf der Gegenseite: Die Hintermänner bringen Keeper Luthe arg in Bedrängnis mit einem sehr riskanten Rückpass und Adrián Ramos geht hinterher und setzt den Torwart fast entscheidend unter Druck. Im Verlauf darf Ronny von der Strafraumgrenze halblinks sein Können beweisen...
  • 69.
    Mehr als eine ungefährliche Ecke springt aber erst einmal für die Gäste nicht heraus.
  • 68.
    Nach langer Leidenszeit kehrt Aydin fpr den VfL zurück, wird als zweite echte Spitze nun neben Dedič rücken. Leon Goretzka rückt auf den Flügel und auch von Freier erhofft sich Neitzel nun mehr Kreativität von der Sechserposition.
  • 67.
    Einwechslung bei VfL Bochum: Paul Freier
  • 67.
    Auswechslung bei VfL Bochum: Marc Rzatkowski
  • 67.
    Einwechslung bei VfL Bochum: Mirkan Aydin
  • 67.
    Auswechslung bei VfL Bochum: Christoph Dabrowski
  • 66.
    34.802 Zuschauer sind heute ins Olympiastadion gekommen und sehen einen überzeugenden, wenn auch wenig spektakulären Auftritt ihrer Mannschaft.
  • 65.
    Kurz darauf muss Luthe dann aber eingreifen, Adrián Ramos in der Box einen Steilpass vom Fuß nehmen.
  • 63.
    Sami Allagui mit viel Platz vor dem Kasten der Gäste, kann den Schuss aber aus 18 Metern nicht aufs Tor bringen.
  • 62.
    Kobiashvili macht es spannend! Der Georgier schlägt bei einem Klärungsversuch eine amtliche Kerze, den hohen Ball schirmt Leon Goretzka gut ab, bekommt ihn aber sechs Meter vor dem Kasten nicht richtig gepflückt und das Leder verspringt leicht. Der Außenverteidiger hält den Youngster dabei sanft, der aber zu leicht zu Boden geht als er merkt, dass er an die Pille nicht mehr herankommt.
  • 61.
    Zlatko Dedič lässt auf der Gegenseite für Marc Rzatkowski prallen, der kommt aber am letzten Gegenspieler Brooks nicht vorbei. Es bleibt beim offensiv ganz mauen Eindruck der Gäste.
  • 60.
    Ronny versucht es aus spitzem Winkel direkt, scheitert aber an der Zwei-Mann-Mauer und auch die folgende Ecke bringt dann nichts mehr ein.
  • 59.
    Gelbe Karte für Mounir Chaftar (VfL Bochum)
    Er weiß sich an der rechten Strafraumgrenze nur mit den Händen zu wehren und kassiert Gelb.
  • 58.
    Kluge sucht am langen Pfosten Sami Allagui, aber die Flanke von der linken Seite kommt nicht durch zum Tunesier.
  • 57.
    Yusuke Tasaka versucht es per Fallrückzieher in der Box. Leider am Mann, daher zurecht Stürmerfoul gepfiffen.
  • 55.
    Berlin spielt auch in dieser Hälfte zurückhaltend nach vorne, aber wenn man hier so komfortabel führt, kann man den Hauptstädtern auch nichts vorwerfen.
  • 53.
    Ganz im Gegenteil: Mounir Chaftar kann gerade noch so Sami Allagui im Strafraum den Ball vom Fuß spitzeln, der sechs Meter vor dem Kasten sonst einschussbereit gewesen wäre.
  • 52.
    Der VfL macht weiterhin nicht den Eindruck, als sei man in den Lage, hier in irgendeiner Form gegenzuhalten.
  • 50.
    Schlechte Nachrichten auch aus den Katakomben für die Gäste: Der früh ausgewechselte Michael Lumb hat sich eine offene Fraktur des Fußes zugezogen und da richten wir natürlich beste Genesungswünsche an den Außenverteidiger.
  • 48.
    Gut gesehen vom Unparteiischen: Christoph Dabrowski fädelt im Strafraum bei Kluge ein, doch Stieler lässt richtigerweise weiterspielen.
  • 47.
    Wieder muss sich Bochum also von einem frühen Tor erholen und ob das gelingt, darf gerne bezweifelt werden. Die Gäste befinden sich im Kollektivschlaf und vor allem Marcel Maltritz begleitet den Torschützen nur nett, Eyjólfsson kommt dahinter zu spät.
  • 46.
    Tooor für Hertha BSC, 2:0 durch Nico Schulz
    Diesmal schlägt die Hertha noch früher zu: Ein schöner Doppelpass mit Kluge im Mittelfeld schickt den Torschützen auf die Reise und die Innenverteidigung um Eyjólfsson und Maltritz bekommt dann am Sechzehner keinen Zugriff und der Außenspieler schiebt aus 14 Metern halblinker Position zum 2:0 ein.
  • 46.
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45.
    Halbzeitfazit:
    Berlin dominiert die Partie ohne selbst in der Offensiv zu brillieren. Ronny traf bereits in der vierten Minute per Freistoß und danach reichte es den Hauptstädtern, das Ganze gegen ganz harm- und hilflose Bochumer so runterzuspielen. Dadurch pendelt sich die Partie auch unterdurchschnittlichem Niveau ein, weil der eine nicht will und der andere nicht kann. Den Gästen würde man für die zweite Halbzeit ein wenig mehr Mumm wünschen, auch der generellen Attraktivität zuliebe. Bis Gleich!
  • 45.
    Ende 1. Halbzeit
  • 45.
    ... Luthe hat die Pille und damit geht es in die Kabinen.
  • 45.
    Noch einmal Ecke für die Hausherren kurz vor der Pause...
  • 43.
    Gelbe Karte für Yusuke Tasaka (VfL Bochum)
    Der Japaner kommt mit gestrecktem Bein zu spät und fehlt damit im nächsten Spiel gegen Aue. Es ist seine fünfte Verwarnung der Saison.
  • 43.
    ... der Brasilianer rutscht weg und die Flachhereingabe kann Bochum in der Mitte klären.
  • 42.
    Auf der Gegenseite machen die Gäste aber munter weiter damit, Ronny Freistöße zu ermöglichen, hier auf der rechten Flanke...
  • 41.
    Immerhin mal: Bochum setzt sich im Strafraum durch und aus 14 Metern wird Rzatkowskis Schuss geblockt.
  • 40.
    Die Hertha nimmt vor der Pause nun merklich den Fuß vom Gas, lässt Bochum mal kommen und lauert auf Konter. Da ist ressourcenschonend und Bochum macht hier bisher ja nicht gerade einen einschüchternden Eindruck.
  • 38.
    ... Marc Rzatkowski mit der Flanke in die Arme von Kraft.
  • 37.
    Aber immerhin verlagert sich das Spiel nun mal etwas in die Hälfte der Berliner: John Brooks gegen Dedič und es gibt Freistoß von der rechten Seite...
  • 36.
    Ganz zaghaft spielen sich die Bochumer nach vorne, aber da passt gar nichts: Yusuke Tasaka passt in den ganz freien Raum und Thomas Kraft nimmt den Ball auf.
  • 35.
    Und vor allem diese Standards sollten die Gäste hier vermeiden. Diesmal ist es Christoph Dabrowski gegen Levan Kobiashvili, ausnahmsweise liefert Ronny aber eine schlechte Hereingabe ab.
  • 34.
    Zumal in Führung die Berliner natürlich die Ruhe weg haben, immer wieder über Thomas Kraft spielen und sich das Ein-Mann-Pressing von Dedič mal so anschauen.
  • 32.
    Karsten Neitzel hatte vor dem Spiel ja angekündigt, man fahre nicht mit vollen Hosen nach Berlin, doch eine couragierte Leistung sieht wahrlich anders aus.
  • 31.
    Und offensiv geht es bei den Hausherren zielstrebig: Kobiashvili mit einer einfachen Flanke aus dem linken Halbfeld, Ramos hält die Rübe rein und der Kopfball des Kolumbianers rauscht nur knapp am langen Pfosten vorbei.
  • 30.
    Die Hertha steht sehr hoch, geht schon die Defensivreihe der Gäste mit Pressing an und damit kommt Bochum weiterhin überhaupt nicht zurecht, die Bälle sind so schnell weg.
  • 28.
    Das ist dann einfach auch schlecht: Mounir Chaftar geht mal über seine Seite mit, die Flanke ist aber überhaupt nicht zu gebrauchen, segelt viel zu weit geschlagen ins Toraus.
  • 27.
    Es geht aber schnell weiter, so schlimm war es dann doch nicht.
  • 26.
    Nicht auch noch Leon Goretzka: Von dem Youngster ist wenig zu sehen und jetzt knickt er auch noch im Zweikampf mit Levan Kobiashvili um.
  • 25.
    Erneut wird es nach einer Standard gefährlich: Aus dem rechten Halbfeld mit Schnitt auf den langen Pfosten gezogen, kommt Luthe gerade noch vor Fabian Lustenberger an den Ball und klärt diese Szene. Bochums Keeper ist derzeit der beste Mann auf dem Platz, hält was er kann.
  • 23.
    Tja, muss man nun schon über die offensiven Möglichkeiten von Neitzel nachdenken? Mirkan Aydin und Kevin Scheidhauer sind Kandidaten, die das nicht existente Offensivspiel eventuell beflügeln könnten.
  • 21.
    Nun auch noch Pech für Bochum: Peter Pekarík hält gegen den Außenverteidiger drüber, der mit einem blutenden Fuß und mutmaßlich einer Fleischwunde runter muss. Chaftar übernimmt links in der Viererkette.
  • 21.
    Einwechslung bei VfL Bochum: Mounir Chaftar
  • 21.
    Auswechslung bei VfL Bochum: Michael Lumb
  • 20.
    Mal Dedič für Bochum, aber umringt von Dreien und allein auf weiter Flur ist da für den Slowenen nicht viel zu machen.
  • 19.
    Auch wenn es kein echtes Powerplay ist, findet der VfL kaum Entlastung und so ist es hier nur eine Frage der Zeit, bis die Hertha erhöht.
  • 18.
    Nächster Versuch von Peter Niemeyer, diesmal aus der zweiten Reihe. Doch der Schuss aus 18 Metern geht deutlich drüber.
  • 17.
    Sami Allagui wird auf die Reise geschickt! Ronny mit dem Pass in den Lauf und dann scheitert der Tunesier in Bedrängnis an Luthe.
  • 16.
    Es ist schon beeindruckend dominant, was Berlin in dieser Anfangsphase zusammenspielt.
  • 14.
    Levan Kobiashvili setzt unter dem Beifall der Zuschauer zu einem Mittelfeldsolo an, bleibt aber letztlich am Sechzehner an Marcel Maltritz hängen.
  • 13.
    Und dadurch rennt die Truppe von Neitzel eben hauptsächlich hinterher, de Hertha dürfte etwa 70% Ballbesitz haben.
  • 12.
    Im Mittelfeld sind die Gäste bemüht, die Hausherren zuzustellen und die Räume eng zu machen, aber das Kombinationsspiel des jetzt wieder Tabellenführers ist momentan Herr der Lage.
  • 10.
    Die Hertha bleibt jedoch am Drücker und derzeit deutet sich noch nicht an, dass der VfL hier mithalten könnte.
  • 9.
    Nächste Chance der Hertha: Über links steckt Adrián Ramos auf Nico Schulz durch, der Außenspieler versucht aus spitzem Winkel in die Mitte zu legen, doch Keeper Luthe kommt raus und ist dazwischen. Da hätte es der Außenspieler eventuell selbst versuchen müssen.
  • 8.
    Kluge lässt sich im Sechzehner gegen Yusuke Tasaka nach einer Flanke von der linken Seite fallen. Das sieht der Schiedsrichter schon richtig, der Kontakt des Japaners ist minimal und das hat der Berliner Sechser eigentlich gar nicht nötig.
  • 6.
    Zlatko Dedič prüft auf der anderen Seite mal Kraft, setzt einen harmlosen Schuss in die rechte Ecke ab, mit der der Keeper aber so seine Probleme hat und das Ding unnötig zur Ecke tropfen lässt. Daraus entsteht dann aber nichts.
  • 5.
    Das ist natürlich ein Kaltstart für die Bochumer, die hier sicherlich gerade einen frühen Rückstand gegen den Favoriten verhindern wollten.
  • 4.
    Tooor für Hertha BSC, 1:0 durch Ronny
    ... und das geht dann so: Ronny über die Mauer in den rechten Winkel und Andreas Luthe fliegt vergeblich. Ein Traum!
  • 3.
    Ronny wird 22 Meter vor dem Kasten von Christoph Dabrowski gelegt und das dürfte dann gleich mal gefährlich werden...
  • 2.
    Dann wollen wir mal sehen, ob sich Jos Luhukays Wunsch bzw. Vorhersage von einem offensiv agierenden Gegner bewahrheitet. Die ersten Ballbesitze gehen zumindest mal an die Hausherren und Bochum steht tief.
  • 1.
    Und damit geht es rein in die Partie vor einer auch heute mit etwa 30.000 Zuschauern traumhaften Zweitligakulisse, die aber nicht ganz an den Schnitt des Olympiastadions in dieser Saison heranreicht. Bochum in Orange, die Hertha in blau-weiß.
  • 1.
    Spielbeginn
  • Wir dürfen also gespannt sein, ob die Hertha weiter mit Siebenmeilenstiefeln Richtung Oberhaus marschiert oder ob Bochum wichtige Zähler im Abstiegskampf aus der Hauptstadt entführen kann. Die Partie leitet Tobias Stieler, an den Linien agieren René Rohde und Benedikt Kempkes.
  • Auf der Gegenseite musste Maik Franz mit einer Erkältung passen und dafür rückt im 4-2-3-1 der US-Boy John Brooks in die Innenverteidigung neben Fabian Lustenberger. Die Doppelsechs bilden heute wieder Peer Kluge und Peter Niemeyer, für die Christoph Janker und Alfredo Morales auf die Bank rücken. Die Offensive wird sich auch heute natürlich wieder um den Zentralen Ronny drehen, der vorne Adrián Ramos suchen und finden will und auf den Außen von Sami Allagui und Nico Schulz unterstützt wird.
  • Auch heute spielt Goretzka die hängende Spitze im 4-4-2 hinter Zlatko Dedič, dazu die Außen Marc Rzatkowski und Yusuke Tasaka. Christoph Kramer rückt nach ausgesessener Gelbsperre wieder für Kevin Scheidhauer auf die Doppelsechs zurück und das ist auch die einzige nominelle Änderung zur Elf am letzten Spieltag, die gegen Braunschweig vor allem in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft war. Auch Marcel Maltritz, der mit einer Hüftverletzung fraglich war, kann teilnehmen. dazu sitzen mit Mirkan Aydin und Michael Ortega zwei auf der Bank, die lange verletzt waren und für Aydin ist es die erste Pflichtspielteilnahme in dieser Saison überhaupt.
  • Dass die Berliner aufgrund der eindeutig scheinenden Tabellensituation den Fuß vom Gas nehmen, darauf können die Gäste allerdings nicht hoffen. In Berlin will man auch rechnerisch das Oberhaus so früh wie möglich buchen und hofft heute mit Bochum auf einen Gegner, die sich nicht nur wie viele andere Gegner rein auf die Defensive gegen den starken Sturm der Hauptstädter konzentrieren wird. Jos Luhukay warnte vor allem vor "einem der größten deutschen Talente in diesem Altersbereich" Leon Goretzka, der ja reihenweise europäische Topverein beim VfL anklopfen lässt.
  • Dafür müssen die Ruhrpottler aber ihre Negativserie beenden: Vier spiele wartet die Neitzel-Elf jetzt auf einen Dreier und auch wenn es heute beim Tabellenzweiten schwer wird, wählerisch darf man im Abstiegskampf nicht sein und im Zweifel müssen dann auch in diesen Duellen Punkte herausspringen. Dagegen setzt die Hertha ihre ungeschlagene Heimbilanz und die beste Abwehr der Liga, doch Bochum fährt nach eigener Aussage nicht mit vollen Hosen in die Hauptstadt, schließlich habe man zuletzt auch gegen Braunschweig gut gespielt und unglücklich mit 0:1 verloren.
  • Wie so oft treten in Berlin heute zwei gefühlte Erstligisten gegeneinander an, doch die Realität hat hat die beiden Vereine derzeit weit auseinander getrieben. Während der Aufstieg für die Hertha mittlerweile sicher und nur noch Formsache ist, heute könnte man die Tabellenführung von Braunschweig zurückerobern, die gestern 2:1 gegen Dresden gewannen, und damit seinen Vorsprung auf Platz drei auf 15 Zähler ausbauen, sind die Erstligazeiten beim VfL lange vorbei. Aktuell muss man kämpft man gegen den Abstieg und genauso wie der Gegner könnte man gestern vom Ergebnis der Eintracht profitieren und seinen Vorsprung auf Dresden und den Relegationsplatz ausbauen.
  • Herzlich Willkommen zum Auftakt der Bundesligen an diesem Ostersamstag! Wie immer beginnt die zweite Spielklasse und in der Hauptstadt ist der VfL Bochum zu Gast. Anstoß im Olympiastadion ist um 13:00.

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.