Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

20:301. FC MagdeburgFCM1. FC Magdeburg0:1SV Darmstadt 98D98SV Darmstadt 98

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der SV Darmstadt 98 gewinnt auch beim 1. FC Magdeburg mit 1:0 und macht die Herbstmeisterschaft vorzeitig perfekt. Nach dem torlosen Pausenunentschieden erwischten die Lilien den besseren Wiederbeginn und hielten den Schwerpunkt des Geschehens in der gegnerischen Hälfte. Nach einer Notbremse Piccinis gegen Mehlem, die nach Intervention des VAR aufgedeckt und mit einer Roten Karte bestraft wurde (54.), spielten sie in Überzahl. Die zog zunächst nur einem gefährlichen Mitteldistanzschuss Hollands nach sich (55.). Die Lieberknecht-Auswahl rannte daraufhin fast durchgängig an, fanden aber kaum Lücken im gegnerischen Abwehrbollwerk. Durch einen perfekten Kopfball Pfeiffers, vorbereitet durch eine Ecke Kempes, konnten sie die Partie in der letzten Viertelstunde trotzdem noch für sich entscheiden (78.). In einer umkämpften Schlussphase kamen die Hausherren dem späten Ausgleich nicht mehr nahe. Der 1. FC Magdeburg tritt am Sonntag beim DSC Arminia Bielefeld an. Der SV Darmstadt 98 empfängt zeitgleich die SpVgg Greuther Fürth. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Während die Entscheidungen des Unparteiischen mittlerweile fast jedes Mal stark umstritten sind, operieren die Sachsen-Anhalter mit vielen langen Schlägen. Pfeiffer und Co. können aber meist im ersten Anlauf klären.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Keanan Bennetts
  • 90'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Phillip Tietz
  • 90'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Yassin Ben Balla
  • 90'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
    Der Nachschlag in der MDCC-Arena soll 240 Sekunden betragen.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Andreas Müller (1. FC Magdeburg)
    Müller agiert gegen Holland auf der rechten Offensivseite mit offener Sohle.
  • 89'
    :
    Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
    Der Gästekapitän begeht ein taktisches Foul, indem er El Hankouri im Rahmen eines Heimkonters per seitlicher Grätsche stoppt.
  • 88'
    :
    Eine Direktabnahme Mehlems in den Nachwehen einer Ecke rutscht zwar noch auf den Kasten durch, hat aber nur ein geringes Tempo. Reimann packt in der halbrechten Ecke sicher zu.
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Oscar Vilhelmsson (SV Darmstadt 98)
    Auch Vilhelmsson kassiert noch eine Gelbe Karte, nachdem er Krempicki im Mittelfeld einen Stoß versetzt hat.
  • 87'
    :
    Die Hessen leisten sich zwar den ein oder anderen Fehlpass im Mittelfeld, verhindern durch ein gutes Rückzugsverhalten aber wirklich brenzlige Situationen am eigenen Sechzehner. Sie vermitteln nicht den Eindruck, noch etwas anbrennen zu lassen.
  • 85'
    :
    Gelbe Karte für Alexander Bittroff (1. FC Magdeburg)
    Joker Bittroff hat einen schnellen Umschaltmoment der Gäste mit einem Schubser gegen Vilhelmsson gestoppt und holt sich eine Verwarnung ab. Für ihn ist es die zweite in der laufenden Saison.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Léo Scienza
  • 84'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Moritz Kwarteng
  • 83'
    :
    Können die neun Feldspieler der Sachsen-Anhalter auf den letzten Metern noch einmal antworten und die neunte Saisonniederlage abwenden? Im Falle einer Pleite würde sich Magdeburgs Vorsprung auf die Abstiegszone auf einen Zähler halbieren.
  • 81'
    :
    Tietz beinahe mit der Entscheidung! Nach einem katastrophalen Ballverlust Lawrences im Aufbau rennt der Angreifer alleine auf den Heimkasten zu und will aus 13 Metern unten links einschieben. Durch einen tollen Reflex lenkt Keeper Reimann den Ball mit der rechten Hand um den Pfosten.
  • 78'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 0:1 durch Patric Pfeiffer
    Kopfballmonster Pfeiffer bringt Darmstadt ganz nahe an den Sieg! Der aufgerückte Abwehrmann nickt den Ball nach Kempes Freistoßflanke aus halblinken elf Metern mit der Stirn im hohen Bogen in die obere rechte Ecke - sowohl die Magdeburger verteidiger als auch Torhüter Reimann sind machtlos.
  • 75'
    :
    Vilhelmsson soll in der letzten Viertelstunde frischen Wind in den Darmstädter Angriff bringen. Der heute unauffällige Ronstadt sieht sich den Rest der Partie von der Bank aus an.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Oscar Vilhelmsson
  • 74'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Frank Ronstadt
  • 73'
    :
    Manu taucht auf halblinks direkt vor der gegnerischen Fünferkette auf, zieht nach innen und schießt aus 20 Metern mit dem rechten Spann auf die flache linke Ecke. Reimann ist schnell unten und begräbt den Ball unter sich.
  • 71'
    :
    Bader aus der zweiten Reihe! Eine halbhohe Verlagerung Hollands nimmt der gebürtige Pforzheimer im halbrechten Offensivkorridor perfekt an und befördert den Ball aus 19 Metern mit dem rechten Spann wuchtig auf die halbhohe linke Ecke. Reimann wehrt nach schneller Reaktion mit beiden Fäusten erneut zur Seite ab.
  • 68'
    :
    Der Aufsteiger ist in diesen Momenten sogar in der Lage, den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten und die Defensivakteure zumindest kurzzeitig zu entlasten. Ohne Gegentor ist er in dieser Saison erst einmal geblieben.
  • 65'
    :
    Mit der Unterstützung der sehr lauten Heimfans kämpfen die FCM.Akteure leidenschaftlich gegen den Rückstand. Sie geben alles, um gegen den Spitzenreiter ein Remis zu schaffen.
  • 62'
    :
    Mit Karic schickt Torsten Lieberknecht die offensivere Option für das zentrale Mittelfeld ins Rennen. Müller hat den Rasen verlassen.
  • 61'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
  • 61'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Jannik Müller
  • 60'
    :
    Die Hessen sind durch die numerische Überlegenheit natürlich Favorit auf den dreifachen Punktgewinn. Die mangelnde Durchschlagskraft aus Durchgang eins bleibt aber ein Problem: Aus dem Spiel heraus warten sie nach dem Seitenwechsel noch auf einen zwigenden Abschluss.
  • 58'
    :
    Um die Defensive nach Piccinis Platzverweis zu stärken, bringt Christian Titz Lawrence und nimmt Ito herunter. Der hat nach seiner Hereinnahme in Minute 28 keine halbe Stunde auf dem Rasen gestanden.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jamie Lawrence
  • 57'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
  • 55'
    :
    Holland gegen Reimann! Kempe passt den Freistoß vom linken Strafraumeck flach vor die mittige Sechzehnerkante. Kapitän Holland setzt mit dem linken Spann einen wuchtigen Schuss ab, der für die linke Ecke bestimmt ist. Reimann ist rechtzeitig abgehoben und pariert zur Seite.
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Barış Atik (1. FC Magdeburg)
    Wegen Meckerns handelt sich Atik eine Gelbe Karte ein.
  • 54'
    :
    Rote Karte für Cristiano Piccini (1. FC Magdeburg)
    Magdeburg muss in Unterzahl weiterspielen! Piccini hat Mehlem als letzter Verteidiger mit einem Handspiel kurz vor dem Strafraum gestoppt und damit eine klare Torchance vereitelt. Nachdem er zunächst Gelb gesehen hat, korrigiert der Unparteiische seine Entscheidung nach Hinweis des VAR und eigener Begutachtung in der Review-Area auf einen Platzverweis.
  • 50'
    :
    Gelbe Karte für Patric Pfeiffer (SV Darmstadt 98)
    Pfeiffer steigt El Hankouri in der gegnerischen Hälfte absichtlich auf dessen linken Fuß. Referee Wolfgang Haslberger findet mit einer Gelben Karte ein gutes Strafmaß.
  • 49'
    :
    Beide Trainer haben in der Pause personelle Umstellungen vorgenommen. Während auf Seiten der Hausherren Bittroff den angeschlagenen Bockhorn ersetzt, muss Torsten Lieberknecht höchstwahrscheinlich ebenfalls wegen einer Verletzung Torhüter Schuhen in der Kabine lassen. Er wird durch den ehemaligen FCM-Keeper Brunst (2017 bis 2020) ersetzt.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der MDCC-Arena! Im Kampf um die vorzeitige Herbstmeisterschaft lassen die Hessen ihre offensiven Fähigkeiten zu selten aufblitzen, um sich eine Reihe an guten Möglichkeiten zu erarbeiten. Der FCM kann bis zum gegnerischen Sechzehner mit seinen spielerischen Fähigkeiten überzeugen, doch ganz vorne fehlt die Kaltschnäuzigkeit.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Alexander Brunst
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marcel Schuhen
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Alexander Bittroff
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Herbert Bockhorn
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    0:0 steht es zur Pause der Zweitligadonnerstagspartie zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem SV Darmstadt 98. In einer zerfahrenen Anfangsphase verzeichnete der Spitzenreiter leichte Feldvorteile und schrammte durch Tietz an einem frühen Treffer vorbei (12.). Die Hausherren gestalteten die Kräfteverhältnisse daraufhin ziemlich ausgeglichen und kamen zu einigen schnellen Angriffen, die allerdings keine zwingenden Abschlüsse hervorbrachten. Die Lilien bauten in Sachen offensiver Durchschlagskraft zwischenzeitlich stark ab. Durch einen Kopfball Pfeiffers nach einem Torhüterfehler Reimanns schienen sie in der 35. Minute in Führung zu gehen, doch der Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung gar nicht erst anerkannt. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    Durchgang eins in der MDCC-Arena soll um 60 Sekunden verlängert werden.
  • 44'
    :
    Manu setzt sich auf der tiefen linken Außenbahn gegen Piccini und dribbelt in den Sechzehner. Er will Tietz mit einem flachen Pass vor den Kasten bedienen, doch den kann Gnaka abfangen.
  • 42'
    :
    Gelbe Karte für Tobias Kempe (SV Darmstadt 98)
    Kempe hält El Hankouri im Mittelfeld fest, um einen schnellen Gegenstoß der Hausherren zu stoppen. Dieses taktische Vergehen zieht die erste Gelbe Karte des Abends nach sich.
  • 41'
    :
    El Hankouri flankt aus dem halbrechten Offensivkorridor im hohen Bogen auf den Elfmeterpunkt. Für den adressierten Kwarteng ist der Ball letztlich zu lange in der Luft, denn Gästekeeper Schuhen ist vorgerückt und pflückt ihn aus der Luft.
  • 38'
    :
    Elfadli ist unweit der Mittellinie mit Manu kollidiert und muss auf dem Rasen an der Stirn behandelt werden. Der Ex-Aalener wird aber aller Voraussicht nach weiterspielen können.
  • 35'
    :
    Nachdem sich FCM-Torhüter Reimann nach der Ausführung der Darmstädter Premierenecke von links verschätzt hat, drückt Pfeiffer den Ball nach Vorarbeit Baders mit der Stirn aus vier Metern in den halbleeren Kasten. Pfeiffer hat aber knapp im Abseits gestanden
  • 32'
    :
    Die Lieberknecht-Auswahl vermittelt den Eindruck, die volle Intensität noch zu verweigern. Sie gibt sich vorerst damit zufrieden, phasenweise nur gegen den Ball zu arbeiten. Sollte sie heute gewinnen, würde der Vorsprung auf Rang drei fünf Zähler betragen.
  • 29'
    :
    Geburtstagskind Ceka muss seinen Arbeitstag verletzungsbedingt vorzeitig abbrechen. Er wird ab sofort positionsgetreu durch Ito ersetzt.
  • 28'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
  • 28'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
  • 26'
    :
    Kempe will einen Freistoß aus halblinken 25 Metern mit dem rechten Innenrist direkt im Netz hinter Reimann unterbringen. Er zirkelt den Ball jedoch gut einen halben Meter an der linken Stange vorbei. Zudem wäre Reimann auf halber Höhe zur Stelle gewesen.
  • 23'
    :
    Atik aus spitzem Winkel! Der gebürtige Frankenthaler lässt auf der linken Strafraumseite mit Bader und Pfeiffer gleich zwei Verteidiger aussteigen und visiert dann aus 14 Metern die lange Ecke an. Der Ball kullert deutlich am Pfosten vorbei.
  • 21'
    :
    Atik geht an der halblinken Sechzehnerkante während eines Zweikampfs mit Isherwood theatralisch zu Boden. Auf diese Schwalbe, die ohnehin vor dem Strafraum stattgefunden hat, fällt der Schiedsrichter Wolfang Haslberger nicht herein.
  • 18'
    :
    Das Titz-Team streut eine erste sehr lange Ballbesitzphase ein, kommt durch diese aber zu keinem nennenswerten Raumgewinn. Im Vorwärtsgang geht beim FCM fast alles über die linke Außenbahn.
  • 15'
    :
    Krempicki vergibt aus bester Lage! Bockhorn tankt sich über halblinks in den Sechzehner und spielt flach nach innen. Krempicki kann aus zentralen zwölf Metern mit dem linken Fuß unbewacht abnehmen, schiebt den Ball aber weit rechts am Gästegehäuse vorbei.
  • 12'
    :
    Die Riesenchance für Darmstadt! Manu wird im halblinken Angriffskorridor durch einen langen Schlag Kempes aus dem Mittelkreis geschickt. Er schickt Tietz steil in den Sechzehner. Der hat nur noch den herausstürmenden Keeper Reimann vor sich und lupft den Ball aus gut elf Metern knapp links am Kasten vorbei.
  • 9'
    :
    Die Donnerstagspartie kommt in den ersten Minuten ziemlich zerfahren daher, ist von vielen Ballbesitzwechseln im Mittelfeld geprägt. Die Lilien erarbeiten sich leichte Feldvorteile.
  • 6'
    :
    Tietz ist an der mittigen Sechzehnerkante Adressat eines Flugballs Baders aus dem halbrechten Offensivkorridor. Er legt mit der Brust für Mehlem zurück. Der nimmt aus 20 Metern mit dem rechten Fuß direkt ab. Auch hier ist der Kontakt nicht optimal; der Ball hüpft weit rechts am Ziel vorbei.
  • 4'
    :
    Atik treibt den Ball über die linke Außenbahn nach vorne und passt flach vor den kurzen Pfosten. Über Umwege gelangt der Ball zu Krempicki, der aus halblinken neun Metern schießt. Er trifft den Ball aber nicht richtig, so dass dieser harmlos in die Hände Schuhens kullert.
  • 1'
    :
    Magdeburg und Darmstadt – Durchgang eins in der MDCC-Arena ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • :
    Bei den Hessen, die nicht nur die bisher einzigen zwei Zweitligavergleiche mit dem FCM vor vier Jahren für sich entschieden, sondern auch die DFB-Pokal-Erstrundenduelle 2018 und 2020, stellt Coach Torsten Lieberknecht nach dem 1:0-Heimsieg gegen Hannover 96 zweimal um. Isherwood und Ronstadt verdrängen Zimmermann und Vilhelmsson auf die Bank.
  • :
    Auf Seiten der Sachsen-Anhalter, die mit zwei Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen das schlechteste Heimteam des nationalen Fußball-Unterhauses sind und die mit einem dreifachen Punktgewinn auf den neunten Tabellenplatz vorrücken würden, hat Trainer Christian Titz im Vergleich zum 2:1-Auswärtserfolg beim 1. FC Nürnberg eine personelle Änderung vorgenommen. Bockhorn nimmt den Platz des gelbgesperrten Bell Bell ein.
  • :
    Der SV Darmstadt 98 ist nicht nur als Tabellenführer gen Nordosten gereist, sondern kann nach dem gestrigen Ausrutscher Hamburgs sogar die Herbstmeisterschaft vorzeitig perfekt machen. Die Lilien sind mittlerweile seit 16 Pflichtspielen ungeschlagen. Nachdem sie durch 1:1-Unentschieden gegen die KSV Holstein und beim FC St. Pauli leicht ausgebremst worden waren, rangen sie am Freitag Hannover 96 mit 1:0 nieder. Ein sehenswerter Distanzschuss Mehlems machte in Minute 62 den Unterschied.
  • :
    Der 1. FC Magdeburg hat zum Hinrundenende zu einer positiven Serie angesetzt, indem er sieben Zähler aus den jüngsten drei Begegnungen zog. Dadurch ist er vom vorletzten auf den 13. Tabellenplatz vorgerückt. Infolge des 3:2-Auswärtstriumphs beim Hamburger SV und dem 1:1-Heimremis gegen den 1. FC Heidenheim 1846 setzten sich die Blau-Weißen am Sonntag dank eines Doppelpacks Piccinis (58., 76.) mit 2:1 beim 1. FC Nürnberg durch.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Donnerstagabend! Der 1. FC Magdeburg empfängt in der abschließenden Partie des 16. Spieltags den SV Darmstadt 98. Sachsen-Anhalter und Hessen stehen sich ab 20:30 Uhr auf dem Rasen der MDCC-Arena gegenüber.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.