Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:30FC St. PauliSTPFC St. Pauli0:0Holstein KielKIEHolstein Kiel
18:30SC Paderborn 07SCPSC Paderborn 070:2Arminia BielefeldDSCArminia Bielefeld
18:30Hannover 96H96Hannover 962:0Fortuna DüsseldorfF95Fortuna Düsseldorf
18:301. FC KaiserslauternFCK1. FC Kaiserslautern2:0Karlsruher SCKSCKarlsruher SC

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Arminia Bielefeld macht den Befreiungsschlag perfekt und gewinnt das OWL-Duell beim SC Paderborn mit 2:0! Ausschlaggebend für den Erfolg des Tabellenletzten war heute eine frühe Rote Karte gegen Paderborn-Keeper Huth, der in der 8. Minute wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraums nachträglich vom Platz flog. Danach gelang den Bielefeldern in Überzahl zunächst lange nichts, bis ein Doppelpack kurz vor Halbzeit überraschend für klare Verhältnisse sorgte: Erst erzielte Serra in der 40. Minute das 0:1, in der Nachspielzeit erhöhte Vasiliadis sogar auf 0:2. Mit der Überzahl und Führung im Rücken verwaltete der DSC den Vorsprung im zweiten Durchgang daraufhin souverän und ließ sich auch nicht mehr von einer Ampelkarte gegen Klünter (70.) verunsichern. Der SC Paderborn blieb auch bei numerischer Ausgeglichenheit zu harmlos und konnte auch in den letzten Minuten nicht mehr den Anschlusstreffer erzielen. Bielefeld holt Big Points im Keller, Paderborns Formkrise geht weiter!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Hannover 96 schlägt Fortuna Düsseldorf nach 90 Minuten mit 2:0. Die Düsseldorfer waren über die ganze Partie gesehen zwar das aktivere und spielfreudigere Team, die Hannoveraner waren jedoch gnadenlos effizient und hatten mit Ron-Robert Zieler einen unbezwingbaren Keeper im Kasten. Håvard Nielsen brachte die Niedersachsen nach einem Dehm-Einwurf in der 34. Minute in Führung. In der 43. Minute legte Cedric Teuchert nach einem Konter das 2:0 nach. Im zweiten Durchgang konzentrierte sich die Leitl-Elf dann auf die Defensivarbeit. In der Schlussphase gab es zwischenzeitlich zwar Chancen im Minutentakt für die Gäste, aber durch die überragende Leistung von Hannovers Torhüter geriet der Heimsieg nie ernsthaft in Gefahr. Für Hannover geht es am Freitag nach Kiel und Düsseldorf empfängt parallel den 1. FC Kaiserslautern. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Abend!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der 1. FC Kaiserslautern entscheidet ein hitziges Südwestderby gegen den Karlsruher SC mit 2:0 für sich. Das Ergebnis ist deutlicher, als es der Spielverlauf hergegeben hat, doch insgesamt keinesfalls unverdient. Der FCK bestach heute nicht durch einen Hagel an Abschlüssen, war aber zweimal in Person von Bodyd (34. Minute) und Redondo (86.) eiskalt vor dem Tor und überzeugte ansonsten vor allem in Hälfte zwei durch Zweikampfstärke, zudem hatte Luthe einen starken Tag erwischt und hielt, was zu halten war. Karlsruhe kämpfte aufopferungsvoll bis zum Ende, ließ aber die letzte Kaltschnäuzigkeit und Genauigkeit im Abschluss vermissen. Am letzten Spieltag der Hinrunde spielt der KSC schon am Freitag in Düsseldorf, einen Tag später trifft Karlsruhe zuhause auf den FC St. Pauli. Einen schönen Abend noch und danke fürs Mitlesen!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    ...macht Conteh doch noch das Tor, steht aber im Abseits. Der Ball will aus Paderborn-Sicht einfach nicht ins Tor. Wir gehen in die letzten Sekunden.
  • 90'
    :
    Fraisl hält die Null! Jetzt wird es doch nochmal eng: Conteh haut den Ball von links aus fünf Metern knallhart aufs Tor. Fraisl ist aber hellwach und wischt den Ball von der Linie. Kurz danach...
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend am Millerntor, die Begegnung zwischen dem FC St. Pauli und Holstein Kiel endet 0:0. Im zweiten Durchgang waren die Störche das etwas bessere Team mit den klareren Torchancen. Sie werden sich ärgern müssen, aus ihren Möglichkeiten nicht mehr gemacht zu haben. Was allerdings nicht über das restliche Spiel hinwegtäuschen darf: Beide Mannschaften haben sich heute nicht mit Ruhm bekleckert. Wer in der Schlussviertelstunde nochmal auf Angriffsfußball gehofft hat, wurde bitter enttäuscht - weder die Hausherren noch die Gäste haben hier ernstlich den Dreier erzwingen wollen. Die Kiezkicker bleiben damit im Tabellenkeller stecken, sie gastieren am Samstag zum Jahresausklang beim Karlsruher SC. Die KSV verpasst es, zu den Aufstiegsplätzen aufzuschließen. Sie empfängt am Freitag Hannover 96.
  • 90'
    :
    Die Arminia-Fans dürfen anfangen zu jubeln! Paderborn gibt nochmal einige Fernschüsse ab, nähert sich damit aber nicht wirklich dem Anschlusstreffer an.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Conteh probiert es nochmal aus der Distanz. Sein Fernschuss aus 20 Metern landet deutlich neben dem Kasten. Die Hausherren sind nun aber immerhin in der Zone der Bielefelder zugegen.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Die Gäste kommen nochmal nach vorne. Eine Nebel-Flanke von links bleibt hängen, dann versucht es Heise nochmal, aber er findet nur Ritter, der im Fallen den Ball aus der Gefahrenzone schlägt. Danach ist Schluss!
  • 90'
    :
    Die wohl letzte Aktion der Partie! Arp knallt einen Freistoß aus halbrechter Position und 24 Metern am linken Pfosten vorbei. Schlecht war der Versuch nicht, aber eben auch nicht gut genug.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Emmanuel Iyoha wirft die Kugel von der rechten Seite noch einmal lang in die Mitte. Die Hannoveraner können aber klären. Wenige Augenblicke später taucht Marcel Mansfeld vor Ron-Robert Zieler auf, scheitert aber am heute unüberwindbaren Schlussmann.
  • 90'
    :
    Ok? Dass der Nachschlag üppig ausfallen würde, war zu erwarten. Aber sieben Minuten?
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Marcel Beifus (FC St. Pauli)
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
  • 90'
    :
    Der KSC ist jetzt natürlich bedient und läuft in den nächsten Konter. Wunderlich kommt über die linke Seite und findet dann auf der Gegenseite Lobinger. Der nimmt Tomiak mit, der in Richtung Eckfahne zieht und dann das Foul zieht. Das gibt wertvolle Sekunden. Der Freistoß wird natürlich kurz gespielt, Lautern lässt die Uhr herunterlaufen.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Carlo Boukhalfa
  • 90'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Marcel Hartel
  • 89'
    :
    Ist der DSC schon durch? Paderborn bleibt harmlos und bringt die Bälle auch nicht mit der Brechstange vor das Gehäuse. Gleich beginnt bereits die Nachspielzeit.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
  • 90'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Manolis Saliakas
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Nicolo Tresoldi
  • 90'
    :
    Nochmal zwei Wechsel bei der Elf von der Förde. Wriedt und Reese gehen, Arp und Korb kommen.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Håvard Nielsen
  • 88'
    :
    Damit hat Schuster abermals ein goldenes Händchen bei seinen Einwechslungen bewiesen. Zum siebten Mal trifft ein Lauterer Joker, das ist Ligabestwert!
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Julian Korb
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Kwasi Wriedt
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Jann-Fiete Arp
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
  • 89'
    :
    Die Düsseldorfer Fans brennen kurz vor Ende der Partie fleißig Pyrotechnik im Gästeblock ab. Dieses Feuer zeigt ihr Team auf dem Rasen nicht mehr.
  • 88'
    :
    Paqarada ist links im Strafraum Adressat einer weiten Seitenverlagerung vom rechten Flügel. Gegen Porath geht der Verteidiger zu Boden, daraufhin fordert er Elfmeter - den gibt es korrekterweise nicht.
  • 87'
    :
    Die Gäste nehmen mit weiteren Wechseln Zeit von der Uhr. Sekunden und Zeit, die der SCP dringend braucht. Eine richtige Druckphase der Paderborner folgte nach dem Platzverweis von Klünter allerdings auch nicht.
  • 87'
    :
    Fast sorgt Maximilian Beier für die Entscheidung! Nach einer Nielsen-Flanke köpft der Stürmer auf die rechte Ecke, wo der eingewechselte Benjamin Böckle auf der Linie klärt und sein Team so noch im Spiel hält.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Janni-Luca Serra
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Frederik Jäkel
  • 85'
    :
    Wirklich gefährlich wird es in keine der beiden Richtungen. Ob es noch einmal spannend werden kann?
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Masaya Okugawa
  • 86'
    :
    Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:0 durch Kenny Redondo
    Der Betze bebt! Karlsruhe drängt nach vorne und läuft dann in einen Konter. Ritter treibt das Leder nach vorne und nimmt rechts Opoku mit. Der Joker flankt an der Eckfahne flach nach innen, wo Lobinger durchlässt und Redondo durchgestartet ist. Am zweiten Pfosten muss der Einwechselspieler nur noch mit links aus kurzer Distanz einschieben.
  • 84'
    :
    Fraisl! Kurz nach der Gelben Karte verhindert der DSC-Keeper nun den Anschlusstreffer der Paderborner. Nach einer Ecke kratzt der Österreicher einen Kopfball aus kurzer Distanz von der Linie.
  • 85'
    :
    Keine Zeit zum Durchatmen, es geht direkt auf die andere Seite, wo Schleusener zentral am Strafraum mit dem Rücken zum Tor zurücklegt und Gondorf aus gut 20 Metern direkt flach abzieht. Der angeschnittene Ball flutscht Luthe beinahe durch die Finger, im Nachfassen hat er ihn.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Benjamin Böckle
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Michał Karbownik
  • 85'
    :
    Daniel Thioune bringt den nächsten Offensivmann von der Bank. Viel Zeit bleibt den Düsseldorfern nicht mehr, um zumindest noch zum Anschluss zu treffen.
  • 84'
    :
    Aus dem Nichts erzielt Kaiserslautern fast das 2:0! Redondo bekommt das Leder im Fallen am rechten Fünfmetereck zunächst aus spitzem Winkel nicht an Gersbeck vorbei, dann stochert er den Ball aber noch in die Mitte. Dort feuert Lobinger in Richtung Tor, aber Jung wirft sich rein und verhindert den Treffer!
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Marcel Mansfeld
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
  • 83'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Aaron Opoku
  • 81'
    :
    Gelbe Karte für Martin Fraisl (Arminia Bielefeld)
    Zeispiel ist nicht erlaubt! Fraisl nimmt sich ganz viel Zeit bei einem Abstoß und wird vom Schiri schnell belehrt und mit Gelb bestraft.
  • 83'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Manuel Prietl
  • 83'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Mike Wunderlich
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Robin Hack
  • 83'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Hercher
  • 81'
    :
    Zunächst wechselt aber der KSC doppelt: Tim Breithaupt und Marcel Franke, beide mit der Gelben Karte vorbelastet, verlassen das Feld. Neu im Spiel sind jetzt Kelvin Arase und Mikkel Kaufmann.
  • 82'
    :
    Gelbe Karte für Derrick Köhn (Hannover 96)
    Hannovers Eckenspezialist lässt sich bei der Ausführung etwas zu viel Zeit und holt sich deshalb die Verwarnung des Referees ab.
  • 82'
    :
    Neuer Mann bei der KSV. Mühling ersetzt Skrzybski.
  • 81'
    :
    Beinahe das 3:0 für 96! Am Strafraum wird der frei stehende Maximilian Beier angespielt, der im Fallen abschließt und am glänzend reagierenden Florian Kastenmeier scheitert. Das war die beste Möglichkeit der Niedersachsen im zweiten Durchgang.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Alexander Mühling
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Mikkel Kaufmann
  • 80'
    :
    Gelbe Karte für Ivan Lepinjica (Arminia Bielefeld)
    Ivan Lepinjica stoppt den nächtsen Angriff der Paderborner mit einem Foul im Rückraum. Nach nachfolgende Freistoß landet nach einem Stürmerfoul der Paderborner schnell wieder bei der Arminia.
  • 79'
    :
    Die Schlussphase ist herangebrochen. Es sieht nicht unbedingt danach aus, als ob einem Team noch ein Treffer gelingen würde. Allerdings bleibt die Möglichkeit eines Lucky Punch beständig erhalten.
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Marcel Franke
  • 80'
    :
    Zu umständlich! Paderborn ergattert das Leder im Rückraum und bringt den Ball trotzdem nicht aufs Tor. Nach einer Drehung springt Mehlem der Ball vom Fuß.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Kelvin Arase
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Tim Breithaupt
  • 80'
    :
    Während draußen Wunderlich und Opoku auf ihre Einwechslung warten, sieht sich Lautern einem Eckball von Wanitzek entgegen. Die kommt gefährlich an den Fünfmeterraum, wo der zweikampfstarke Bormuth zum wiederholten Male die Kugel aus der Gefahrenzone köpft. Auch bei Standards fehlt es den Gästen an Durchschlagskraft.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Luka Krajnc
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Sei Muroya
  • 78'
    :
    Auch nach dem Platzverweis für den Gegner tun sich die Paderborner erstmal schwer. Es sind eher die Arminen, die trotzdem weiterhin geradlinig nach vorne spielen und Nadelstiche setzen.
  • 79'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
  • 79'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Hendrik Weydandt
  • 76'
    :
    Arminia vergibt das 0:3! Die Gäste von der Alm profitierten von einem Fehlpass der SCP-Abwehr und sind über Okugawa schon frei durch. Der Japaner zögert aber zu lange mit seinem Abschluss und gibt lieber rechts raus zu Hack. Der ehemalige Nürnberger scheitert an Zingerle.
  • 78'
    :
    Håvard Nielsen wird nach einem Zweikampf auf dem Rasen behandelt. Der Angreifer war im Mittelfeld Jorrit Hendrix angegangen und hatte sich dabei selbst wehgetan.
  • 76'
    :
    Auf der rechten Außenbahn tankt sich Wriedt an Paqarada vorbei. Seine Schussflanke sorgt allerdings nicht für Gefahr.
  • 77'
    :
    Mit Mann und Maus werfen sich die Lauterer jetzt in jeden Zweikampf und jeden Schuss der Gäste. 14 Torschüsse haben die inzwischen auf dem Konto, die meisten wurden aber abgeblockt oder von Luthe pariert. Der musste in Halbzeit zwei aber bisher nur den Fernschuss von Wanitzek entschärfen und war ansonsten bei Flanken gefragt.
  • 74'
    :
    SCP-Coach Kwasniok verstärkt seine Offensive für die Schlussphase und bringt für van der Werff den Justvan. 10 gegen 10 und noch 15 Minuten - was passiert noch im OWL-Derby?
  • 76'
    :
    Mit leichter Verzweiflung und in Mangel an Anspielstationen schießt Schleusener aus über 30 Metern halblinker Position in Richtung Tor. Der Ball dreht sich klar am rechten Pfosten vorbei.
  • 75'
    :
    Nach kurzer Behandlung mit einem Kühlpad geht es es für Çiftçi weiter. Schuster erkundigt sich noch kurz bei seinem Spieler nach dessen Gesundheitszustand, denn mit Kopfverletzungen sollte man vorsichtig sein. Der Mittelfeldspieler streckt aber den Daumen nach oben, es geht weiter für ihn.
  • 75'
    :
    Immer wieder Ron-Robert Zieler! Nach einer Flanke von der rechten Seite köpft Emmanuel Iyoha das Spielgerät aus acht Metern per Aufsetzer aus linke Eck. Zentimeter vor der Linie rettet der Schlussmann mit der nächsten Glanztat.
  • 74'
    :
    Den fälligen Freistoß tritt Holtby direkt aufs Tor. Vasilj hat damit aber keine Probleme.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Julian Justvan
  • 74'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Jasper van der Werff
  • 73'
    :
    Gelbe Karte für Afeez Aremu (FC St. Pauli)
    Auf Höhe des eigenen linken Sechzehnerecks geht Aremu etwas zu ungestüm zu Werke. Er wird verwarnt.
  • 71'
    :
    Die Paderborner wittern jetzt nochmal ihre Chance. Die Körpersprache bei den Hausherren ist mit einem Mal wieder viel positiver, und auch das Stadion wacht wieder auf.
  • 74'
    :
    Gelbe Karte für Tim Breithaupt (Karlsruher SC)
    Das war zu viel des Guten! Breithaupt geht mit vollem Körpereinsatz in den Luftkampf gegen Çiftçi und streckt ihn zu Boden. Da ist er mit der Gelben Karte gut bedient, während der eingewechselte Lauterter behandelt werden muss.
  • 73'
    :
    Von der rechten Seite feuert Matthias Zimmermann einen Distanzschuss auf das Zieler-Gehäuse. Der Ex-Nationalkeeper lenkt das Leder aber über die Querlatte.
  • 72'
    :
    Eichner applaudiert Nebel, obwohl die Flanke des Jokers von links viel zu ungenau ist und an Mitspielern wie Gegnern vorbei ins Seitenaus fliegt. Zuvor hatte sich Nebel schön mit Heise links durchkombiniert.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Christian Gebauer
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Sebastian Vasiliadis
  • 72'
    :
    Seit den Wechseln ist Düsseldorf deutlich gefährlicher. In den letzten Minuten musste Ron-Robert Zieler gleich mehrfach eingreifen. Von Hannover kommt mittlerweile nur noch wenig. Defensiv stehen die 96er aber sicher.
  • 71'
    :
    Doppelwechsel beim FCSP: Mit Daschner und Matanović bringt er ein neues Sturmduo. Eggestein und Otto gehen dafür vom Feld.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Lukas Daschner
  • 70'
    :
    Kaiserslautern hat sich voll auf das Verteidigen verlegt. Das macht das Heimteam sehr gut, die Abwehr steht kompakt und lässt kaum etwas zu. So versucht es Gondorf dann mit einer scharfen Flanke von links vor das Gehäuse, wo aber niemand anspielbar ist und Luthe zugreift.
  • 70'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Johannes Eggestein
  • 70'
    :
    Gelb-Rote Karte für Lukas Klünter (Arminia Bielefeld)
    Jetzt ist auch Bielefeld nur zu zehnt! Der bereits verwarnte Klünter holt sich wegen einer Aktion abseits des Balles eine zweite Gelbe ab und könnte die Partie damit nochmal ungewollt spannend machen!
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Max Besuschkow
  • 70'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Igor Matanović
  • 70'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: David Otto
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Enzo Leopold
  • 69'
    :
    Reese luchst Aremu den Ball in der gegnerischen Spielhälfte ab und spielt einen feinen Doppelpass mit Skrzybski. Am Ende ist der Versuch des Offensivmannes aus 15 Metern von halblinks aber kein Thema für Vasilj.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Maximilian Beier
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
  • 67'
    :
    Aus spitzem Winkel scheitert Emmanuel Iyoha vom rechten Eck des Fünfmeterraums an Ron-Robert Zieler. Der Ball fällt Kristoffer Peterson vor die Füße, der das Leder aus zehn Metern in Richtung rechte untere Ecke schickt. Wieder ist Zieler da und dreht das Leder mit einer Hand um den rechten Pfosten.
  • 66'
    :
    Lebenszeichen von Paderborn! Platte hat nach seiner Einwechslung seine erste Szene und flankt den Ball nach einem Vorstoß ins rechte Sechzehner-Eck flach in die Mitte. Leiperz springt daraufhin knapp am Ball vorbei.
  • 68'
    :
    Auch Rapp wechselt erstmals aus. Porath übernimmt für Bartels.
  • 67'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
  • 67'
    :
    Kaum gesagt, da prüft Wanitzek den FCK-Keeper! Schleusener legt am Strafraum zentral schön ab auf den Spielmacher, der direkt mit rechts abschließt. Da fehlt aber die Power hinter dem Schussversuch, der auf das rechte Eck geht. Luthe ist rechtzeitig unten und pariert sicher.
  • 67'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Fin Bartels
  • 66'
    :
    Die Hausherren hauen den Ball nur noch aus der eigenen Gefahrenzone und sind aktuell eher mit Schadensbegrenzung beschäftigt. Der Befreiungsschlag der Bielefelder wird mit jeder Minute wahrscheinlicher.
  • 65'
    :
    Vasilj muss ran! Erras läuft am ersten Pfosten in eine Holtby-Ecke von links und wuchtet sie per Kopf aufs kurze Eck. Paulis Schlussmann pariert zum nächsten Eckball, der nichts einbringt.
  • 65'
    :
    Die Einstellung stimmt weiterhin bei den Gästen, die immer wieder den Weg nach vorne suchen und inzwischen über 60 Prozent Ballbesitz haben. Was in Halbzeit zwei aber weiterhin fehlt, ist ein zwingender Abschluss, der Luthe prüft.
  • 65'
    :
    Gelbe Karte für Michał Karbownik (Fortuna Düsseldorf)
    Michał Karbownik lässt sich für einen kurzen Moment am Seitenrand behandeln und findet danach direkt wieder den Weg auf den Rasen. Der Referee verwarnt ihn dafür. Das wirkt etwas kleinlich.
  • 64'
    :
    Guilherme Ramos hat sich einen Cut an der Stirn zugezogen und erhält daher nun einen schützenden Turban. Nach einer langen Pause geht's für den Portugiesen aber erstmal weiter.
  • 65'
    :
    Daniel Thioune scheint mit der Offensivleistung seiner Mannschaft berechtigterweise unzufrieden zu sein. Er bringt mit Iyoha und Peterson frischen Wind in seine Doppelspitze.
  • 63'
    :
    Immerhin: Beide Mannschaften suchen nun wieder vermehrt den Weg nach vorne. Auch weil sie merken: Hier geht was.
  • 63'
    :
    Gersbeck muss mal wieder zupacken. Die Freistoß-Flanke durch Ritter von der linken Seite auf Höhe des Strafraums ist aber kein Problem, sicher pflückt der Keeper den Ball herunter.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emmanuel Iyoha
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dawid Kownacki
  • 61'
    :
    Während der SCP erneut wechselt, muss Guilherme Ramos behandelt werden. Der Bielefelder wird im eigenen Sechzehner verarztet.
  • 62'
    :
    Jetzt geht es mal schnell für die Fortuna. Auf der rechten Seite treibt Shinta Appelkamp und flankt von der rechten Seite in die Mitte. Dort klärt Derrick Köhn per Kopf. Der Außenbahnspieler macht seine Sache heute wirklich gut.
  • 61'
    :
    Schuster wechselt sogar doppelt und bringt neben Redondo für Klement auch Lobinger für Torschütze Boyds. Der KSC wechselt parallel ebenfalls zweifach: Für Batmaz und Thiede kommen Rapp und Jung. Frische Kräfte sollen das Spiel beleben.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Felix Platte
  • 60'
    :
    Bartels steckt aus dem Zentrum nach halbrechts für Wriedt durch. Der 28-jährige Angreifer scheitert aus spitzem Winkel an Vasilj, der auch den Nachschuss aus zwölf Metern noch pariert.
  • 60'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marvin Pieringer
  • 61'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Simone Rapp
  • 61'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Malik Batmaz
  • 59'
    :
    Zingerle verhindert den SCP-Knockout! Serra nimmt einen langen Schlag von Andrade im Rückraum mit und zieht bis vors Tor durch. Zingerle eilt aus seinem Kasten und verhindert mit einer starken Parade im Eins-gegen-Eins das 0:3.
  • 61'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Lex-Tyger Lobinger
  • 59'
    :
    Etwa eine Stunde ist durch, das Fußballspiel hat noch immer ordentlich Potenzial - positiv ausgedrückt. Realistisch formuliert sehen wir wahrlich kein Spektakel.
  • 61'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Terrence Boyd
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Sebastian Jung
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
  • 60'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
  • 60'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Klement
  • 58'
    :
    Beim SC Paderborn geht nichts mehr. Die Hausherren sind überfordert mit der Drucksituation und finden keine Mittel, um in Unterzahl nochmal zurückzukommen. Arminia führt die Kugel selbstbewusst und schnuppert sogar am dritten Tor.
  • 60'
    :
    Derrick Köhn bringt die nächste Flanke in den Sechzehner, aber Florian Kastenmeier fischt das Leder am kurzen Pfosten vor Hendrik Weydandt aus der Luft.
  • 59'
    :
    Dirk Schuster wird gleich auf den zunehmenden Druck der Gäste reagieren. Er zitiert Kenny Redondo zur Bank, die Fans quittieren den sich ankündigen Wechsel mit lautem Applaus.
  • 58'
    :
    Auch in Durchgang zwei sind gute Torchancen Mangelware. Beide Teams lassen weiterhin wenig zu und verteidigen hoch konzentriert. Von Düsseldorf kommt mit Blick auf die Anzeigetafel zu wenig.
  • 56'
    :
    Infolge eines abgewehrten Freistoßes probiert es Paqarada aus 18 Metern von halblinks. Seinen verunglückten Schuss an den Elfmeterpunkt verlängert Beifus sehenswert per Hacke aufs Tordach.
  • 57'
    :
    Der KSC kommt über die linke Seite und den auffälligen Heise. Der versucht es abermals mit einer Hereingabe, findet aber keinen Mitspieler. Tomiak klärt die Szene per Befreiungsschlag.
  • 55'
    :
    Gelbe Karte für Bastian Oczipka (Arminia Bielefeld)
    Rudelbildung und Derby-Feuer! Oczipka und Pieringer duellieren sich hart vor den Trainerbänken und geraten danach im Disput mit den Köpfen aneinander. Es folgt eine kuschelige Vollversammlung auf dem Platz, bei der Paderborns-Co Kaspar sogar Rot sieht!
  • 55'
    :
    Gelbe Karte für Marvin Pieringer (SC Paderborn 07)
  • 54'
    :
    Der SCP ist verunsichert! Rohr steckt bei einer Angriffsweclle der Paderborner gleich mehrfach im Fokus und verstolpert den Ball erst direkt vor dem eigenen Tor zu leichtfertig. Danch hat Okugawa freie Bahn und schießt Rohr kurz vor der Torlinie an!
  • 55'
    :
    Nach einem Steilpass ist Dawid Kownacki gefährlich unterwegs in Richtung Zieler-Gehäuse. In höchster Not rauscht der bärenstarke Derrick Köhn heran und spitzelt dem Stürmer den Ball vom Fuß. Das war extrem wichtig für die Niedersachsen.
  • 55'
    :
    Der erste Wechsel der Begegnung. Schultz tauscht Metcalfe gegen Aremu aus.
  • 54'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli: Afeez Aremu
  • 54'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli: Connor Metcalfe
  • 54'
    :
    Der verletzte Julian Niehues kann nicht mehr weitermachen. Für ihn kommt Hikmet Çiftçi in die Partie.
  • 51'
    :
    Auch im zweiten Durchgang sind erstmal nur die Gäste von der Alm zu sehen. Nach einem weiteren Vorstoß von Hack haut Serra den Ball aus spitzem Winkel in die Arme von Zingerle. Der SC Paderborn steckt hinten drin und kann keine Nadelstiche setzen.
  • 54'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Hikmet Çiftçi
  • 54'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Julian Niehues
  • 52'
    :
    Holtby steht auf links für einen Freistoß bereit. Seine hohe Flanke befördert Erras aber im hohen-Kopfballbogen in die Arme Vasiljs.
  • 54'
    :
    Gelbe Karte für Marcel Franke (Karlsruher SC)
    Franke hält Boyds an der Mittellinie fest und unterbindet so einen Konter. Das hat die Gelbe Karte zur Folge.
  • 53'
    :
    Starke Aktion von Heise! Er tankt sich mit viel Willenskraft links außen gegen Zimmer durch und flankt dann an den ersten Pfosten. Dort nimmt Wanitzek den Ball direkt mit links, aber Bormuth wirft sich klasse dazwischen und blockt den Schuss aus kurzer Distanz so gerade noch ab.
  • 52'
    :
    Die nächste Ecke holt Håvard Nielsen für die 96er heraus. Derrick Köhn tritt von der linken Seite an, aber die Düsseldorfer können zunächst klären. Über Umwege gelangt der Ball zu Hendrik Weydandt, der aus 14 Metern nur einen harmlosen Flachschuss hervorbringt. Florian Kastenmeier packt sicher zu.
  • 52'
    :
    Niehues sitzt am Boden und greift sich an den rechten Oberschenkel. er hatte einen Pass in Richtung Boyd gespielt und dabei war ihm ohne Fremdeinwirkung etwas reingezogen. Der Mittelfeldmann humpelt hinter den Medizinern her zum Seitenaus, das sieht nicht gut aus.
  • 48'
    :
    Bielefeld kontert in Überzahl! Hack nimmt Tempo im Rückraum auf und legt den Ball nach links raus zu Oczipka. Danach rutscht Serra beim Schussversuch aus und verpassst.
  • 51'
    :
    Nebel ist sofort mittendrin im Geschehen. Er fordert die Bälle und versucht, das Spiel über die Mitte aufzuziehen. Im letzten Drittel ist der KSC aber ungenau, es kam noch nicht zu einer gefährlichen Abschlusssituation im zweiten Abschnitt.
  • 46'
    :
    In Paderborn starten die zweiten 45 Minuten im OWL-Duell. Der SC Paderborn wechselt doppelt, Carls und Mehlem ersetzen Hoffmmeier sowie Muslija. Hilft der Doppelwechsel den zehn Kwasniok-Mannen?
  • 49'
    :
    In den ersten Minuten nach Wiederanpfiff ziehen sich die Kiezkicker sehr weit zurück. Die Rapp-Elf agiert fast im Stile einer Handballmannschaft.
  • 49'
    :
    Gelbe Karte für Terrence Boyd (1. FC Kaiserslautern)
    Boyds stochert gegen Breithaupt nach dem Ball, erwischt den Gegenspieler dabei aber in einer unangenehmen Gegend. Das war nicht beabsichtigt und schmerzhaft, hat aber zu Recht die Gelbe Karte zur Folge.
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
  • 49'
    :
    Gelbe Karte für Jorrit Hendrix (Fortuna Düsseldorf)
    Es wird kurios: Nach einem Foul an Fabian Kunze im Mittelfeld verwarnt der Referee zunächst Rouwen Hennings, der überhaupt nicht an der Situation beteiligt war. Nach ein paar klärenden Worten korrigiert der Schiedsrichter seinen Fehler und zeigt stattdessen Jorrit Hendrix die Verwarnung.
  • 48'
    :
    Der KSC spielt jetzt auf die eigene Kurve und die wird sofort laut. Über die linke Seite bringt Gondorf das Leder hoch in die Gefahrenzone, wo aber Nihues per Kopf klärt.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marcel Mehlem
  • 46'
    :
    Die zweite Halbzeit am Betzenberg läuft! Während die Gastgeber personell unverändert aus der Kabine gekommen sind, nimmt Christian Eichner einen Wechsel vor: Kyoung-rok Choi ist nicht mehr dabei, dafür spielt nun Paul Nebel. Der Leihspieler von Mainz 05 soll bei der Aufholjagd mithelfen.
  • 46'
    :
    Der Ball rollt wieder in der Heinz von Heiden Arena. Beide Teams machen zunächst unverändert weiter.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Paul Nebel
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Kyoung-rok Choi
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Florent Muslija
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Jonas Carls
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marcel Hoffmeier
  • 45'
    :
    Fazit:
    Hannover 96 schlägt Fortuna Düsseldorf nach 90 Minuten mit 2:0. Die Düsseldorfer waren über die ganze Partie gesehen zwar das aktivere und spielfreudigere Team, die Hannoveraner waren jedoch gnadenlos effizient und hatten mit Ron-Robert Zieler einen unbezwingbaren Keeper im Kasten. Håvard Nielsen brachte die Niedersachsen nach einem Dehm-Einwurf in der 34. Minute in Führung. In der 43. Minute legte Cedric Teuchert nach einem Konter das 2:0 nach. Im zweiten Durchgang konzentrierte sich die Leitl-Elf dann auf die Defensivarbeit. In der Schlussphase gab es zwischenzeitlich zwar Chancen im Minutentakt für die Gäste, aber durch die überragende Leistung von Hannovers Torhüter geriet der Heimsieg nie ernsthaft in Gefahr. Für Hannover geht es am Freitag nach Kiel und Düsseldorf empfängt parallel den 1. FC Kaiserslautern. Vielen Dank fürs Mitlesen und einen schönen Abend!
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Arminia Bielefeld profitiert im OWL-Duell beim SC Paderborn von einer frühen Überzahl und führt dank eines späten Doppelpacks schon zur Halbzeit mit 2:0. Es war die Szene der 1. Halbzeit: In der 8. Minute fing SCP-Keeper einen langen Ball der Bielefelder deutlich vor dem eigenen Strafraum mit seinen Händen ab und wurde wenig später – vollkommen zu Recht – vom VAR des Feldes verwiesen. Trotz der daraus resultierenden Überzahl, tat sich die Arminia danach aber auch mit einem Mann mehr eher schwer und erspielte sich kaum nennenswerte Torchancen. In der 40. Minute netzte Serra dann aber doch noch zum 0:1 ein, ehe Vasialidis in der Nachspielzeit mit einem Gewaltschuss sogar noch auf 0:2 erhöhte.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Hannover 96 führt im eigenen Stadion zur Pause mit 2:0 gegen Fortuna Düsseldorf. Nach einer ereignisarmen Anfangsphase hatte Fortuna Düsseldorf nach einer halben Stunde eigentlich etwas mehr vom Spiel, als Håvard Nielsen nach 34 Minuten einen Einwurf von Jannik Dehm per Direktabnahme ins kurze Eck vollendete. Von der Führung beflügelt, wurde Hannover immer besser und konterte ihren Gast dann vor der Pause sauber aus. Cedric Teuchert vollendete den Konter in der 43. Minute nach Weydandt-Vorlage zum 2:0. Hannover kann sich mit diesem Ergebnis richtig glücklich schätzen, denn gerade in der Höhe ist diese Führung zu hoch. Düsseldorf muss jetzt mindestens einen Gang hoch schalten, um heute noch mindestens einen Punkt zu eragattern. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Mit einem schmeichelhaften 1:0 geht Kaiserslautern gegen Karlsruhe in die Pause. Der KSC dominierte die Partie weitgehend, spielte mit hohem Pressing und hatte mehrere gute Abschlüsse. Doch die letzte Konsequenz fehlte, zudem parierte Luthe stark. Der FCK hatte nur einen harmlosen Distanzschuss von Ritter auf dem Konto, ehe ein schön vorgetragener Angriff über den rechten Flügel zum 1:0 durch Boyd führte. Die Gäste blieben auch danach bissig, konnten sich aber nicht belohnen. Es verspricht auch in Halbzeit zwei ein heißes Derby zu bleiben!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Halbzeit an der Elbe, zwischen St. Pauli und Holstein Kiel sind noch keine Tore gefallen. Der durchaus ansehnlichen ersten Viertelstunde, in der die Braun-Weißen etwas mehr vom Spiel hatten, folgten weitere 15 Minuten, in denen die Störche etwas aktiver wurden - richtige Chancen waren jedoch Mangelware. Die gab es dann in den letzten zehn Zeigerumdrehungen des ersten Durchgangs: Erst parierte Vasilj gegen Holtby, wenig später entschärfte Schreiber den Schuss von Metcalfe. Insgesamt geht das Remis in Ordnung, beide Teams haben spielerisch aber noch Luft nach oben. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Shinta Appelkamp bringt kurz vor dem Pausenpfiff noch einen Freistoß von der rechten Seite in die Mitte. Dort kann Sei Muroya aber problemlos klären.
  • 45'
    :
    Tooor für Arminia Bielefeld, 0:2 durch Sebastian Vasiliadis
    Vasiliadis nagelt den Ball ins Kreuzeck! Der ehemaliger Bielefelder holt kurz vor der Halbzeit nochmal dem Hammer heraus und wuchtet den Ball aus dem linken Fünfer-Eck mit Gewalt aufs Tor. Zingerle kann das Geschoss nicht festhalten und nun steht es sogar 0:2!
  • 45'
    :
    Etwas zu verspiel: Okugawa schirmt den Ball mit dem Rücken zum Tor ab und ist bereits in Schussposition. Der Bielefelder spielt aber lieber noch einen Pass, woraufhin Vasiliadis geblockt wird.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Eggestein drückt eine hohe Flanke von rechts per Kopf nochmal aufs Tor. Schulz geht allerdings dazwischen und fälscht zur Ecke ab. Die gibt es aber nicht mehr - es geht in die Katakomben.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Bielefeld bleibt nach dem Führungsreffer am Ball und will mit der Führung jetzt auch in die Halbzeit. Paderborn steht im eigenen Sechzehner und ist derzeit kaum noch am Ball.
  • 44'
    :
    Doch auch Zimmer hat eine gute Möglichkeit auf dem Fuß, weil er rechts überhaupt nicht attackiert wird. Er läuft und läuft und schaut mehrfach nach oben. Die Flanke ist anschließend aber zu kurz und wird geklärt.
  • 43'
    :
    Tooor für Hannover 96, 2:0 durch Cedric Teuchert
    Hannover kontert ihre Gäste blitzsauber aus. Nach einem Fehlpass von Christoph Klarer in 96s Hälfte spielt Fabian Kunze einen Traumpass in den Lauf von Hendrik Weydandt, der auf das Tor von Florian Kastenmeier zusprintet. Im Strafraum legt er im richtigen Moment quer zu Cedric Teuchert, der keinerlei Probleme dabei hat, den Ball im leeren Tor unter zubringen.
  • 43'
    :
    Nur noch wenige Minuten sind bis zur Pause zu gehen. Das Remis geht nach den bisherigen Leistungen beider Mannschaften absolut in Ordnung.
  • 41'
    :
    Auf der rechten Seite sucht Sei Muroya den Weg hindurch zwischen zwei Gegenspieler und hat damit Erfolg. Völlig ungestört kann er flanken und findet im Rückraum Håvard Nielsen, der den Ball aus zehn Metern übers Tor schießt.
  • 43'
    :
    Klement macht bislang eine eher unglückliche Figur. Er geht am Mittelkreis ins Dribbling gegen zwei KSC-Spieler und verstolpert dabei die Kugel. Der Gäste-Konter läuft über Batmaz, der über die rechte Seite bis zum Sechzehner vorstößt, dann aber in den Rücken von Schleusener flankt. Da war mehr drin!
  • 42'
    :
    Und jetzt muss der SCP auch in Unterzahl etwas aktiver werden. Wie reagieren die Hausherren auf das späte Gegentor, so kurz vor der Halbzeit?
  • 40'
    :
    Und jetzt auch auf der Gegenseite die große Gelegenheit für den FCSP! Etwas glücklich gelangt der Ball über Otto und Eggestein vom linken in den rechten Strafraumkorridor zum freistehenden Metcalfe. Der 23-Jährige scheitert aus zehn Metern aber am stark reagierenden Schreiber.
  • 40'
    :
    Gelbe Karte für Kyoung-rok Choi (Karlsruher SC)
    ...und hält die Sohle drauf. Das gibt zu Recht die erste Verwarnung der Partie für Choi, da kam er zu spät.
  • 40'
    :
    Mit der Führung im Rücken lässt der FCK die Gäste wieder kommen und lauert auf Konter. Der KSC ist aber darauf bedacht, noch vor der Pause auszugleichen. Choi geht aber etwas wuchtig im gegnerischen Sechzehner in den Zweikampf mit Zimmer...
  • 39'
    :
    Jannik Dehm wirft den Ball aus ähnlicher Position wie beim 1:0 ein. Am ersten Pfosten kommt Hendrik Weydandt zum Kopfball, der Florian Kastenmeier allerdings vor keinerlei Probleme stellt.
  • 40'
    :
    Tooor für Arminia Bielefeld, 0:1 durch Janni-Luca Serra
    Jetzt schlägt Arminia überraschend zu! Klünter kann den Ball gerade noch so auf der rechten Seitenlinie im Spiel halten und gibt fix ins Zentrum weiter. Dort findet Okugawa den freien Serra, der aus kurzer Distanz locker abstaubt.
  • 37'
    :
    Den ersten Eckball für die 96er bringt Derrick Köhn von der linken Seite hoch herein. Im Zentrum kann aber keiner seiner Kollegen den Ball aufs Tor befördern.
  • 38'
    :
    Das OWL-Duell bleibt weiter chancenarm. Die Bielefelder machen ihrerseits keine Fortschritte im Offensivspiel und bringen den Ball auch in Überzahl kaum aufs Tor. Paderborn steht derweil ohnehin tiefer und kann derzeit auch keine Konter setzen.
  • 37'
    :
    Dieser Treffer hatte sich absolut nicht angedeutet, untermalt aber die Kaltschnäuzigkeit der Roten Teufel, mit der sie in dieser Saison schon so manchen wichtigen Punkt geholt hatten. Die Gäste kommen wütend nach vorne, eine Gondorf-Flanke von recht landet auf dem Kopf von Wanitzek und Luthe muss sich strecken, fischt das Leder aber über die Latte. Die Ecke landet dann am zweiten Pfosten bei Kobald, der in die Mitte ablegen will, aber Luthe ist erneut sehr aufmerksam und begräbt den Ball unter sich.
  • 37'
    :
    Kirkeskov erläuft sich einen Steilpass auf den linken Flügel und gibt halbhoch an den Fünfer. Wriedt sprintet heran, verpasst jedoch knapp.
  • 35'
    :
    Die beste Chance der Partie! Holtby dringt über halbrechts in die Box ein, nachdem Wriedt einen weiten Ball in die Spitze per Brust für den Routinier ablegte. Aus elf Metern scheitert er aber am vor der Linie für den geschlagenen Vasilj stehenden Smith. Im Nachgang zimmert Skrzybski die Kugel aus 21 Metern von halbrechts über das Gehäuse.
  • 34'
    :
    Tooor für Hannover 96, 1:0 durch Håvard Nielsen
    Einen Einwurf von Jannik Dehm verwandelt Håvard Nielsen per Direktabnahme zur Führung. Der von rechts eingeworfene Ball landet am ersten Pfosten, wo Håvard Nielsen schneller reagiert als Christoph Klarer. Der Innenverteidiger verdeckt die Sicht seines Keepers, sodass dieser erst spät reagieren und das Einschlagen des Leders im kurzen Eck nicht mehr verhindern kann. Das war der erste Schuss aufs Tor für die Hausherren.
  • 36'
    :
    Gelbe Karte für Florent Muslija (SC Paderborn 07)
    Die nächste Gelbe geht an Muslija, der Klünter auf der rechten Außenbahn klar am Standbein trifft.
  • 33'
    :
    Hannover verzettelt sich fast etwas im Aufbauspiel, ehe Bright Arrey-Mbi Felix Klaus trickreich aussteigen lässt. Nach einem Rückpass zum Torhüter drischt Ron-Robert Zieler weit weg vom eigenen Kasten.
  • 35'
    :
    Der SCP geht mal mit etwas mehr Druck auf die Arminia-Abwehr und erzwingt mit einem Anlaufen von Serra sofort einen Fehlpass. Werden jetzt vielleicht sogar eher die Paderborner mutiger?
  • 34'
    :
    Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:0 durch Terrence Boyd
    Der KSC dominiert, aber der FCK trifft! Die Gastgeber kommen über die reche Seite, wo Zimmer mit einem feinen Chipball Hercher auf die Reise schickt. Der bedient rechts im Strafraum Ritter und der Spielmacher nimmt die Kugel sehenswert mit einer flinken Drehung mit und legt dann in die Mitte ab. Dort verlängert Boyd aus wenigen Metern flach ins Tor, Gersbeck hat keine Chance.
  • 33'
    :
    Karlsruhe lässt den Ball kontrolliert laufen, dann geht aber Hanslik aufmerksam dazwischen und läuft ein paar Meter in die gegnerische Hälfte. Dann will er aus dem Halbfeld flanken, bleibt aber an Gondorf hängen. Das war etwas überhastet.
  • 30'
    :
    Wieder wird Düsseldorf durch Felix Klaus gefährlich! Auf der linken Seite startet Shinta Appelkamp zur Grundlinie und spielt die Kugel in den Rücken der Abwehr, wo Ex-96er Klaus lauert und die Kugel aus elf Metern etwa einen halben Meter über das Tor drischt.
  • 33'
    :
    Die Voraussetzungen für den Derbysieg, und vielleicht sogar den Turnaround der Arminia, sind nach der frühen Roten Karte gegen SCP-Torwart Huth gegeben. Bisher sind die Arminen bei ihren Angriffen trotz der Überzahl aber noch zu zaghaft.
  • 32'
    :
    Kiel übernimmt das Spielgeschehen. Problem: Der viele Ballbesitz wird nicht in nennenswerte Aktionen überführt.
  • 30'
    :
    Im Gegensatz zum KSC geht Kaiserslautern erst auf Höhe des Mittelkreises drauf und steht sehr tief. Boyd ist das wohl zu wenig, denn er winkt seine Kollegen heran, damit sie die Gegner früher in Empfang nehmen.
  • 30'
    :
    Bielefeld kombiniert ohne Torabschluss. Lepinjica und Okugawa ziehen die SCP-Abwehr mit einem Doppelpass auseinander und verschaffen sich damit Platz vor dem Strafraum. Der folgende Schussversuch von Lepinjica landet aber nur in den Beinen der Paderborner.
  • 29'
    :
    Zurzeit gönnt sich das Spiel eine kleine Auszeit. Etwas mehr Angriffslust dürfte es auf beiden Seiten sein - übermäßig sattelfest standen weder die Hausherren noch die Störche bislang.
  • 29'
    :
    Keine Gefahr: Muslija macht's und schlenzt den Ball lediglich ohne jedes Tempo in die Hände von Fraisl.
  • 28'
    :
    In den letzten Minuten riecht es eher nach dem Führungstor für die Gäste, aber Lautern ist durchaus dafür bekannt, aus wenig viel zu machen. Es ist also noch alles drin, aber Schuster am Seitenrand animiert sein Team, mehr den Weg nach vorne zu suchen.
  • 27'
    :
    Gelbe Karte für Dawid Kownacki (Fortuna Düsseldorf)
    Auf der linken Seite will Derrick Köhn einen Konter für die Niedersachsen einleiten. Um dies zu unterbinden, bringt ihn Dawid Kownacki mit seinen Armen von hinten zu Boden und sieht für das taktische Foul berechtigterweise die Gelbe Karte.
  • 28'
    :
    Gelbe Karte für Sebastian Vasiliadis (Arminia Bielefeld)
    Taktisches Foul von Vasiliadis! Der Bielefelder kann Pieringer vor dem eigenen Sechzehner nicht folgen und greift daher lieber zum Trikottest. Gute Freistoßchance für den SCP und Muslija...?
  • 26'
    :
    Riesenchance für Batmaz! Zunächst kommt Schleusener rechts im Strafraum an die Kugel und probiert den Abschluss. Der bleibt zwar hängen, prallt aber direkt vor die Füße des völlig blank stehenden Batmaz. Der zieht sofort auf Höhe des Elfmeterpunktes ab, trifft den Ball mit rechts aber nicht ganz sauber und setzt ihn hauchdünn über den rechten Querbalken.
  • 24'
    :
    Den Freistoß aus etwa 17 Metern übernimmt Derrick Köhn. Der linke Außenbahnspieler zirkelt das Spielgerät aus zentraler Position dann doch recht deutlich über das von Florian Kastenmeier gehütete Tor.
  • 27'
    :
    Das Ziel der Paderborner sind nun Konter. Vorne lauern Conteh und Pieringer auf lange Bälle nach Fehlpässen der Bielefelder. Aktuell steht das Spiel jedoch, es tut sich nicht viel.
  • 25'
    :
    Obwohl es bereits die eine oder andere gute Aktion auf beiden Seiten gab, mussten beide Keeper noch nicht richtig eingreifen. Vasilj und Schreiber sind eher mit dem Delegieren ihrer Vorderleute beschäftigt.
  • 25'
    :
    Feiner Doppelpass zwischen Wanitzek und Choi zentral unmittelbar am Strafraum. Der Mann mit der 10 auf dem Rücken zieht dann mit rechts ab, wird aber abgeblockt. Die FCK-Fans pfeifen, es gefällt ihnen nicht, dass die Gäste wieder offensiver werden.
  • 23'
    :
    Gelbe Karte für Tim Oberdorf (Fortuna Düsseldorf)
    Etwa einen halben Meter vor dem Sechzehner bringt Tim Oberdorf seinen Gegenspieler Cedric Teuchert mit unfairen Mitteln zu Fall. Es gibt die Gelbe Karte und eine richtig gefährliche Freistoßposition.
  • 21'
    :
    Die erste richtig gute Chance geht auf das Konto der Fortunen. Michał Karbownik flankt von der linken Seite ins Zentrum, wo Dawid Kownacki zunächst per Fallrückzieher verpasst. In seinem Rücken erreicht aber Felix Klaus das Spielgerät und drückt es aus sieben Metern aufs Tor. Es ist Ron-Robert Zieler zu verdanken, dass es nicht 0:1 steht.
  • 23'
    :
    Zimmer zieht mit Schwung über den rechten Flügel. Auf Höhe des Sechzehners will er den startenden Klement schicken, aber die KSC-Abwehr steht sattelfest hinten und macht den Laden dicht. Klement läuft ins Leere.
  • 25'
    :
    Nach anfänglichen Problemen haben sich die Paderborner nun zu zehnt so langsam mit der neuen Spielsituation akklimatisiert. Bielefeld ist zwar häufige am Ball, lässt aktuell aber richtige Torgefahr vermissen.
  • 20'
    :
    Jetzt kommen wieder die Gäste. Gondorf nimmt den links außen startenden Heise mit. Nihues grätscht dazwischen und Schleusener will den unfreiwilligen Rückpass aufnehmen, verstolpert die unverhoffte Chance aber.
  • 22'
    :
    ...und der hat es in sich! Holtbys eigentlich nicht ideal getretener Eckstoß landet über Umwege rechts vor dem Kasten bei Reese. Gleich zweimal trifft der Ex-Schalker das Rund aber nicht richtig. Beide Male steht ein Paulianer im Weg.
  • 20'
    :
    Die zweite Fortuna-Ecke übernimmt Jorrit Hendrix von der linken Seite. Am ersten Pfosten bleibt Håvard Nielsen aber der Sieger gegen Dawid Kownacki.
  • 21'
    :
    Eine Holstein-Ecke an den kurzen Pfosten macht Wahl per Kopf richtig scharf. Saliakis steht kurz vor der Linie und rettet zum nächsten Standard...
  • 22'
    :
    Gelbe Karte für Lukas Klünter (Arminia Bielefeld)
    Klünter will vor aus der zweiten Reihe abziehen und trifft beim Schussversuch statt des Balles nur den Gegner. Unglückliche Aktion, aber zu Recht Gelb.
  • 20'
    :
    Starkes Solo! Leiperz dribbelt sich auf der linken Torauslinie mit enger Ballführung bis vor das Tor durch und zwirbelt die Kugel auch noch mit Gewalt auf den Kasten. DSC-Keeper Fraisl pariert im kurzen Eck.
  • 19'
    :
    Auch fast 20 Minuten bleibt das Spiel relativ ereignisarm. Beide Teams agieren defensiv sehr konzentriert und offensiv noch zu unkreativ.
  • 20'
    :
    Die Schultz-Truppe geht nach wie vor mit enorm hohen Pressing zu Werke. Das setzt dem Kieler Aufbauspiel durchaus zu.
  • 19'
    :
    Besonders auffällig im Angriff der Bielefelder ist Robin Hack. Der Topscorer steuert fast jeden Angriff der Gäste und verfrachtet nun auch einen Freistoß von rechts direkt in den Fünfer. Serra gewinnt dort zwar das Kopfballduell, bringt den Ball aber nicht aufs Tor.
  • 17'
    :
    Die Roten Teufel nisten sich verstärkt in der gegnerischen Hälfte ein. Eine Klement-Ecke landet über Umwege etwa 20 Meter zentral vor dem Tor bei Ritter. Der pack den Rechtschuss aus, aber Gersbeck kann sicher zupacken, der Abschluss geht genau dahin, wo er steht, nämlich mittig auf das Tor.
  • 16'
    :
    Im Mittelfeld grätscht Fabian Kunze seinem Gegenspieler Dawid Kownacki mit einer wunderbaren Defensivaktion den Ball vom Fuß. Aus der Umschaltsituation kann Hannovers Offensivabteilung aber keinen Profit schlagen.
  • 17'
    :
    Holtby bekommt die Kugel halblinks vor dem Sechzehnmeterraum und versucht sein Glück aus 18 Metern. Abgefälscht landet die Murmel im Toraus - diese landet letztlich bei Vasilj.
  • 16'
    :
    Aber Arminia will die Führung! Serra verarbeitet einen weiten Pass handlungsschnell im gegnerischen Strafraum und kommt beinahe zum Abschluss aus kurzer Distanz. Rohr passt allerdings auf und grätscht Serra im letzten Moment sauber ab.
  • 14'
    :
    Nach einer Klärungsaktion von Julian Börner bekommen die Gäste die erste Ecke der Partie zugesprochen. Shinta Appelkamp tritt das Leder auf den Kopf von Christoph Klarer, der aus zwölf Metern freistehend deutlich über das Tor köpft.
  • 15'
    :
    Intensive Zweikämpfe dürfen in einem Derby natürlich nicht fehlen. Zimmer wird an der Seitenauslinie auf Höhe des Mittelkreises von Wanitzek von hinten gefällt. Da wollte der KSC-Spielmacher allerdings auch nach dem Ball stochern, da bleibt die Karte zu Recht noch stecken.
  • 15'
    :
    Wie offensiv gehen es die zehn Paderborner jetzt an? Die Hausherren spielen zunächst weiter mutig nach vorne und wollen auch in Unterzahl aktiv für Torchancen sorgen.
  • 14'
    :
    Von der KSV ist offensiv derweil noch nicht viel zu sehen. Nach den ersten guten fünf Minuten wurden die Hamburger zuletzt recht dominant. Deshalb nehmen die Gäste nun auch das Tempo raus.
  • 13'
    :
    Boyd demonstriert seine Kopfballstärke! Nach einer Ecke von links durch Klement setzt er sich von zwei Gegenspielern ab, die da ein wenig schlafen. Sein Kopfball aus fünf Metern zentraler Position ist aber zu hoch angesetzt und geht drüber.
  • 12'
    :
    Für Kaiserslauterns Trainer Dirk Schuster ist es ein besonders emotionales Spiel, denn er spielte zwischen 1991 und 1997 Karlsruhe und hat heute dort noch seinen Erstwohnsitz. 220 Pflichtspiele für den KSC stehen in seiner Vita, darunter auch 1994 der Einzug ins UI-Cup-Halbfinale nach dem 7:0 über Valencia im Wildpark. Auch vom Trainerjob bei Karlsruhe hat er vor einigen Jahren geträumt. Heute liegt sein Fokus aber voll auf Lautern.
  • 11'
    :
    Im rechten Mittelfeld stützt sich Julian Börner im Kopfballduell auf Rouwen Hennings auf. Nachdem der Referee einen Freistoß für die Gäste pfeift, zeigt sich weder der Übeltäter noch sein Coach mit der Entscheidung einverstanden. Nach einem kurzen Augenblick haben sich aber beide wieder im Griff.
  • 13'
    :
    Hack küsst die Latte! Bielefelds Topscorer übernimmt den Freistoß und schlenzt den Ball aus 17 Metern an die Oberkante der Latte. Da fehlt nicht viel für das 0:1!
  • 12'
    :
    SCP-Trainer Kwasniok muss nach der Roten für seinen Schlussmann einen Feldspieler opfern und holt Srbeny vom Feld. Der neue Torhüter im SCP-Tor ist nun Ersatzkeeper Zingerle. Was macht Arminia jetzt noch aus der guten Freistoßposition?
  • 11'
    :
    ...bei diesem ruhenden Ball treffen Beifus und Lorenz im Strafraum mit den Köpfen aufeinander. Glücklicherweise können beide Akteure unbeschadet weitermachen.
  • 11'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Leopold Zingerle
  • 11'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Dennis Srbeny
  • 10'
    :
    Nicht ohne: Eine Kieler Ecke von rechts verlängert Eggestein vom kurzen an den langen Pfosten. Wriedt schaltet nicht schnell genug, so kommt er nicht mehr heran. Wieder Ecke...
  • 9'
    :
    Aus dem linken Halbfeld flankt Derrick Köhn zum ersten Mal in den Düsseldorfer Strafraum. Die Flanke des Außenverteidigers kommt aber zu nah vor den Kasten, sodass Florian Kastenmeier den Ball locker abfängt.
  • 9'
    :
    Die Gäste üben in den ersten Minuten hohes Pressing aus. Die Offensivkräfte Batmaz und Schleusener werden oft vom aufrückenden Gondorf unterstützt und so wird die defensive Viererkette des FCK vom Offensivtrio bereits am eigenen Strafraum attackiert. Das hindert die Gastgeber am kontrollierten Aufbauspiel und das Ergebnis sind bislang noch ungenaue lange Bälle.
  • 8'
    :
    Wieder die Elbstädter, wieder über rechts: Irvines klasse Seitenverlagerung findet am Flügel Hartel. Dessen Flachpass ins Zentrum will Beifus direkt abnehmen, allerdings schießt er am Ball vorbei. Chance vertan.
  • 7'
    :
    Nach einem Foul im Mittelfeld bittet Schiedsrichter Florian Exner Fortunas Jorrit Hendrix zum Gespräch unter vier Augen. Die Partie wird ohne Verwarnung fortgesetzt.
  • 8'
    :
    Eine flache Hereingabe von der linken Abwehrseite klärt Wahl gerade noch vor Eggestein zur Ecke. Die bringt nichts ein.
  • 5'
    :
    Nachdem die erste Anfangsoffensive der Fortuna überwunden ist, beruhigt sich die Partie mehr und mehr. Beide Teams tasten sich im Mittelfeld ab und lassen keine Offensivaktionen zu.
  • 8'
    :
    Rote Karte für Jannik Huth (SC Paderborn 07)
    VAR-Rot für SCP-Keeper Huth! Der Paderborner Schlussmann pflückt einen hohen Ball vor Hack scheinbar außerhalb des Strafraums mit den Händen ab, woraufhin das Spiel aber erstmal weitergeht. Weil der Referee nichts bemerkt, schaltet sich der VAR schnell ein und meldet das Handspiel und zugleich die Verhinderung einer Großchance. Huth sieht daher glatt Rot und muss schon nach acht Minuten vom Feld! Kurioser Beginn im OWL-Duell.
  • 7'
    :
    Nach der frühen Gelegenheit für die Gäste übernimmt nun so langsam der SC Paderborn das Kommando. Auch Pieringer geht einem Steilpass hinterher, erreicht den Ball im Fünfer aber nicht.
  • 6'
    :
    ...und zieht den Versuch direkt um die Mauer auf den Kasten von Luthe! Der kann den scharfen, aber zu zentral gesetzten Aufsetzer sicher nach links entschärfen.
  • 5'
    :
    Das könnte gefährlich werden! Schleusener liegt an der linken Strafraumecke, nachdem Niehues ihn leicht touchiert hat. Da fällt der Karlsruher einen Tick zu übertrieben, aber den Freistoß bekommt er. Wanitzek macht es...
  • 2'
    :
    Die Düsseldorfer drücken die 96er zu Beginn tief in die eigene Hälfte und lassen keinen geordneten Spielaufbau zu. Nach eigenem Ballverlust erobern die Fortunen einige Male bereits wenige Sekunden später den Ball zurück. Am Ende der kurzen Drangphase schießt Dawid Kownacki aus 20 Metern von der linken Seite in die Arme von Ron-Robert Zieler.
  • 5'
    :
    Der Auftakt in diese Begegnung ist durchaus temporeich. Sowohl St. Pauli als auch Kiel wollen mutig nach vorne agieren.
  • 5'
    :
    Nun nimmt auf der SCP erstmals Kurs auf das Tor des Gegners. Conteh marschiert auf der linken Seite, prallt dort aber am standfesten Klünter ab.
  • 3'
    :
    Das letzte Duell der beiden Teams am Betze liegt schon ein paar Jahre zurück: In der Saison 2018/19 trafen die beiden Klubs letztmals zum Südwestderby aufeinander. Damals endete die Partie 0:0, im Rückspiel gewann Kaiserslautern mit 1:0 in Karlsruhe. Hoffentlich sehen wir heute ein paar Tore!
  • 2'
    :
    Die erste Gelegenheit gehört den Gastgebern. Otto steht nach Flanke aus dem rechten Halbfeld zehn Meter vor dem gegnerischen Kasten gut. Sein Kopfball geht aber rechts daneben.
  • 3'
    :
    Los geht's beim Nachbarschaftsduell mit einer Chance für die Arminia! Hack findet eine Lücke in der SCP-Abwehr und schickt den Ball steil in den Lauf von Vasiliadis. Der Grieche verzieht aus elf Metern und trifft nur die Bande neben dem linken Pfosten.
  • 1'
    :
    Das Spiel beginnt und die Fans brennen im wahrsten Sinne des Wortes, denn einige von ihnen konnten es nicht lassen, kurz vor Anpfiff Pyrotechnik anzuzünden. Langsam verziehen sich die Rauchschwaden, auf Höhe der Strafräume ist es aber noch etwas neblig.
  • 1'
    :
    Los geht’s in Hannover! Schiedsrichter Florian Exner pfeift die Partie an.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Ab geht's.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Im strömenden Regen greift Schiri Martin Thomsen erstmals zu seinem Arbeitsgerät und pfeift das OWL-Duell an. Der SCP empfängt den Nachbarn in Blau und Schwarz, Bielefeld trägt Weiß.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Trainer Dirk Schuster zeigte sich auf der Pressekonferenz vor dem Spiel insgesamt zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf. „Wir haben uns die Punkte erarbeitet und erkämpft, teilweise auch erspielt. Und wir wollen uns in den beiden Spielen in dieser Woche noch was obendraufsatteln, uns noch ein bisschen mehr Winterspeck anfuttern“, sagte der Coach im Hinblick auf die noch anstehenden Aufgaben heute Abend gegen den KSC und dann am kommenden Wochenenden gegen Fortuna Düsseldorf, ehe es WM-bedingt in eine frühe Winterpause geht.
  • :
    Bedingt durch die Englische Woche, läuft die Rotationsmaschine heute bei beiden Teams auf Hochtouren: SCP-Coach Kwasniok tauscht viermal und bietet in der Offensive wieder Muslija und Srbeny auf. Dazu kehrt Stammkeeper Huth ins Tor zurück. Auch Verteidiger van der Werff rückt neu in die erste Elf. Bei den Gästen gibt es mit Lepinjica und Vasiliadis indes zwei neue Akteure im Mittelfeld.
  • :
    Insgesamt 30 Mal trafen die beiden Teams in den ersten beiden Ligen und im DFB-Pokal aufeinander. Während die letzten beiden Bundesligaduelle in der Saison 2018/2019 an die Fortuna gingen, trennten sich die Teams in der vergangenen Zweitligasaison jeweils unentschieden. Zudem behielten die 96er mit einem 3:0 in der zweiten Runde des DFB-Pokals deutlich die Überhand.
  • :
    Der Ausfall von Ambrosius wirkt sich natürlich auf die Aufstellung der Gäste aus. Thiede und Kobald sind in der Defensive neu dabei, dazu spielen Gondorf und Batmaz von Anfang an im Vergleich zur Kiel-Niederlage. Der FCK rotieren Opoku nach dessen erstem Startelfeinsatz und der zuletzt leicht angeschlagene Redondo aus der Startelf, zudem fehlt Durm gelbgesperrt. Zimmer, Hercher und Hanslik sind neu dabei.
  • :
    Anders sieht die Lage bei den Störchen aus. Auch sie wiesen vor einigen Wochen einen echten Horrorlauf auf, befreiten sich in den letzten Wochen aber in beeindruckender Art und Weise aus der Krise. Nur gegen die Düsseldorfer Fortuna wurde in den letzten sechs Pflichtspielen verloren (1:2), ansonsten fuhren sie in diesem Zeitraum drei Dreier und zwei Unentschieden ein. Am vergangenen Wochenende knallten sie zudem den Karlsruher SC aus dem Wildparkstadion (4:1) – und schoben sich auf den achten Rang im Klassement vor. Auf die Aufstiegsplätze fehlen inzwischen nur noch vier Zähler.
  • :
    Für Arminia-Coach Daniel Scherning ist das OWL-Duell heute eine Reise zurück in die Vergangenheit: Der 39-Jährige ist gebürtiger Paderborner und arbeite auch fünf Jahre als Co-Trainer beim SCP. „Das ist ein besonderes Spiel für mich, da mache ich keinen Hehl draus", sagte Scherning. Große Heimatgefühle will der DSC-Trainer angesichts der sportlichen Krise der Arminia aber nicht aufkommen lassen: „Es geht um die Arminia, und nicht um mich“, stellte Scherning klar. „Es geht darum, Punkte zu holen.“
  • :
    Ein Blick aufs Personal: Im Vergleich zur Pleite beim SV Darmstadt 98 verändert 96-Trainer Stefan Leitl seine Startelf auf drei Positionen. In der Abwehr ersetzt Jannik Dehm den rotgesperrten Phil Neumann. Im defensiven Mittelfeld startet Enzo Leopold für Max Besuschkow und in der Sturmspitze beginnt Cedric Teuchert für Maximilian Beier. Fortuna-Coach Daniel Thioune wechselt im Vergleich zum Sieg beim FC St. Pauli auf zwei Positionen. Rückkehrer Marcel Sobottka ersetzt Kristoffer Peterson und Felix Klaus erhält den Vorzug vor Emmanuel Iyoha.
  • :
    Am vergangenen Spieltag kassierte Karlsruhe eine 1:4-Pleite gegen Holstein Kiel. Besonders bitter war der Abend für Stephan Ambrosius, der sich kurz vor Spielschluss eine Oberschenkelverletzung zuzog. "Sehr ärgerlich. Leider werde ich die nächsten Spiele ausfallen", schrieb der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler am Montag bei Instagram: "Ich wünsche dem KSC und der Nationalmannschaft Ghanas viel Erfolg für die kommenden Aufgaben." Ambrosius stand bereits im vorläufigen WM-Aufgebot von Ghanas Nationaltrainer Otto Addo, er wartet allerdings noch auf sein Länderspieldebüt.
  • :
    Die Karlsruher sind nur drei Plätze, aber schon sechs Zähler hinter dem FCK platziert. Deutlich knapper ist da der Vorsprung von gerade einmal zwei Punkten auf Relegationsplatz 16, den der FC St. Pauli vor dem Spieltag belegt. Es geht also eng zu, aber eine weitere Niederlage würde den KSC tiefer in den Abstiegssumpf ziehen. Seit nunmehr vier Ligaspielen wartet das Team von Trainer Christian Eichner auf einen Sieg, erzielte in diesem Zeitraum zudem gerade einmal zwei eigene Treffer, während es sieben Tore kassierte. Heute soll die Trendwende folgen.
  • :
    Es läuft einfach nicht bei den Hamburgern, Schien die Negativserie mit dem Derbysieg über den HSV (3:0) gestoppt zu sein, kassierten sie seitdem drei Pleiten in vier Pflichtspielen, unter anderem bei Kellerkind Arminia Bielefeld (0:2) und jüngst bei Fortuna Düsseldorf (0:1). Lediglich daheim gegen den SV Darmstadt 98 sprang immerhin ein Remis heraus (1:1). Die Bilanz mit nur drei Siegen und schon sechs Niederlagen ist aus Sicht des Fast-Aufsteigers aus der Vorsaison aber verheerend. Momentan belegen sie lediglich den 16. Platz – und sind damit mittendrin im Abstiegskampf.
  • :
    Die Düsseldorfer stehen mit zwei Punkten Vorsprung in der Tabelle direkt vor den Niedersachsen und gehen mit breiter Brust in das Duell. Zuletzt gewann die Fortuna drei Ligaspiele in Serie gegen den KSC, Holstein Kiel und den FC St. Pauli. Mit einem Sieg heute könnte die Elf von Daniel Thioune im Optimalfall bis auf den Relegationsplatz vorrücken. Topscorer der Düsseldorfer ist momentan der Pole Dawid Kownacki, der schon sechs Treffer selbst erzielte und weitere sechs Treffer vorbereitete. Hinter ihm reiht sich Eigengewächs Shinta Appelkamp ein. Der 22-Jährige durfte bereits vier Mal jubeln und legte weitere vier Treffer für seine Teamkollegen auf.
  • :
    Beim letzten Heimspiel vor dem WM-Pause will der SC Paderborn heute nochmal drei Punkte für das Aufstiegsrennen einfahren und vor fast ausverkauftem Haus zugleich den Derbysieg gegen Arminia Bielefeld feiern. Obwohl der SCP zuletzt zwei Niederlagen nacheinander einstecken musste, sieht SCP-Coach Lukasz Kwansiok den Druck im OWL-Duell allerdings eher bei den Gästen von der Alm: „Arminia muss, wir wollen“, sagte Kwasniok kurz und knapp auf der Pressekonferenz.
  • :
    Die Gastgeber sind seit drei Spielen ungeschlagen und haben zwei dieser drei Partien gewonnen. Zuletzt gab es einen knappen 2:3-Auswärtserfolg bei Arminia Bielefeld. Der FCK sah dabei nach 2:0-Vorsprung und Überzahl nach Gelb-Rot gegen Lasme kurz vor der Pause lange wie der sichere Sieger aus, doch die Arminia kam durch Hacks Doppelpack zurück, ehe der Elfmeter von Hanslik kurz vor Schluss (88. Minute) den glücklichen Dreier für die Roten Teufel sicherte. Mit dem Erfolg steht Kaiserslautern vor der englischen Woche auf Rang 7 und hat mit nur vier Zählern Abstand auf Rang drei sogar Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen.
  • :
    Nach einem schwachen Saisonstart mit nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen und einem enttäuschenden 15. Platz kämpften sich die 96er mit einer Serie von sechs ungeschlagenen Partien in Folge bis auf Rang vier vor, ehe der Hamburger SV am zehnten Spieltag diese Serie brach. Mittlerweile stehen die Hausherren aus Hannover mit 24 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Vergangene Woche verlor die Elf von Stefan Leitl mit 0:1 beim Tabellenführer aus Darmstadt. Heute ist mit Fortuna Düsseldorf ein direkter Konkurrent und Tabellennachbar in der Heinz von Heiden Arena zu Gast.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Ostwestfalen-Duell zwischen dem SC Paderborn und Arminia Bielefeld! Anstoß in der Home Deluxe Arena ist um 18:30 Uhr. Wer holt den Derbysieg und wird zur Nummer eins in OWL?
  • :
    Herzlich willkommen vom Betzenberg zum 16. Spieltag der 2. Bundesliga! Der 1. FC Kaiserslautern bekommt es im Südwestderby mit dem Karlsruher SC zu tun. Anstoß der Begegnung ist um 18:30 Uhr!
  • :
    Herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Dienstag. Am 16. Spieltag trifft Hannover 96 auf Fortuna Düsseldorf. Angestoßen wird um 18:30 Uhr.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 16. Spieltag der 2. Bundesliga! Zum Auftakt der Englischen Woche trifft der FC St. Pauli auf Holstein Kiel. Um 18:30 Uhr geht es am Millerntor los.

Video

Meistgelesen

Auch interessant

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.