Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:30FC Schalke 04S04FC Schalke 044:11. FC NürnbergFCN1. FC Nürnberg
18:30Jahn RegensburgSSVJahn Regensburg2:3Werder BremenSVWWerder Bremen

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der 4:1-Sieg gegen den 1. FC Nürnberg sorgt für königsblauen Jubel! Der FC Schalke hat sich den Erfolg absolut verdient, da sie nach dem Ausgleich nur kurz gewackelt haben und hinten heraus einfach die überlegene Mannschaft waren. Das zwischenzeitliche 2:1 war aus S04-Sicht zwar extrem glücklich, aber hat sie auf die Siegerstraße gebracht. Danach kam vom Club nichts mehr und die Knappen konnten sogar noch zwei weitere Tore erzielen. Durch den Dreier springen die Blau-Weißen vorübergehend auf den dritten Platz und sind wieder voll im Aufstiegsrennen. Nürnberg fällt auf den sechsten Rang zurück und trifft in der letzten Partie des Jahres auf Aue. Schalke ist am kommenden Samstag zum Topspiel beim Hamburger SV zu Gast.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Durchatmen! Nach einer packenden Schlussphase gewinnt Werder Bremen mit 3:2 in Regensburg und entführt damit die drei Punkte! Nachdem Friedl (59.) und Ducksch (89.) die Bremer mit 3:1 in Führung gebracht hatten, lief alles auf einen souveränen Auswärtssieg der Bremer hinaus. Regensburg steckte aber über den gesamten zweiten Durchgang nicht auf und lief unentwegt an. Singh belohnte den SSV mit dem Anschlusstreffer in der Nachspielzeit. Kurz darauf stach Regensburgs Joker Yildirim tatsächlich nochmal zu und traf zum 3:3, aber dem Treffer wurde aufgrund einer Abseitsstellung zu Recht die Anerkennung verweigert. Somit brachten die Hanseaten den Sieg am Ende mit etwas Zittern über die Zeit, auch wenn der Bremer Erfolg schlussendlich verdient ist. Damit verabschieden wir uns an dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Abend!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Fabio Chiarodia
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
  • 90'
    :
    Unglaublich! Yildirim trifft zum 3:3, aber der Treffer zählt nicht! Nach einem langen Schlag Richtung Sechzehner wird die Kugel von Albers noch minimal per Kopf verlängert. Deswegen steht Yildirim im Abseits und sein Treffer wird zu Recht nicht anerkannt.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 4:1 durch Ko Itakura
    Traumhafter Schlusspunkt! Jetzt entwickeln die Königsblauen richtig Spielfreude und kombinieren das letzte Tor wunderschön heraus. Itakura schaltet sich offensiv mit ein, spielt gleich zwei schöne Doppelpässe und schlenzt den Ball fast von der Strafraumgrenze dann perfekt unten rechts ins Eck.
  • 90'
    :
    Tooor für Jahn Regensburg, 2:3 durch Sarpreet Singh
    Es wird nochmal spannend! Ein Flankenball von Makridis von der linken Seite rutscht durch auf die rechte Seite, wo Singh ans Leder kommt, Gegenspieler Toprak mit einem Schlenker aussteigen lässt und dann mit einem wuchtigen Schuss aus 12 Metern ins linke Eck trifft.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Mehmet-Can Aydın
  • 90'
    :
    Kampka lässt nochmal vier Minuten nachspielen.
  • 90'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
  • 90'
    :
    Vier Minuten gibt es extra. Das wird am Ergebnis aber wohl nichts mehr ändern, da die Nürnberger ziemlich platt wirken und kaum noch den Weg nach vorne finden.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 89'
    :
    Der Matchwinner wird ausgewechselt und wird völlig zurecht von den Fans und der S04-Bank gefeiert. Für den 21-Jährigen kommt Rufat Dadashov.
  • 89'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Rufat Dadashov
  • 89'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Darko Churlinov
  • 87'
    :
    Darko Churlinov belohnt sich mit seinem zweiten Treffer der aktuellen Spielzeit für eine ganz starke Leistung. Damit empfiehlt er sich auf jeden Fall für weitere Auftritte.
  • 89'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 1:3 durch Marvin Ducksch
    Nein! Bremen kontert sich zur Entscheidung! Füllkrug ist nach einem Steilpass auf die linke Seite auf und davon und läuft mit Ducksch auf einen Regensburger Verteidiger zu. Im richtigen Moment legt er quer zu seinem Sturmpartner, der alleine vor Meyer eiskalt bleibt und den Keeper aus kurzer Distanz mit einem technisch feinen Lupfer überwindet.
  • 87'
    :
    Doppelwechsel beim Jahn. Kann der SSV noch zum Ausgleich kommen?
  • 87'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Aygün Yildirim
  • 87'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Benedikt Gimber
  • 87'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Charalambos Makridis
  • 87'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Konrad Faber
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Marco Friedl (Werder Bremen)
    Friedl sieht Gelb für ein absichtliches Handspiel im Mittelfeld.
  • 85'
    :
    Werner zieht den nächsten defensiven Wechsel. Mit Bittencourt hat der Torschütze zum 1:1 Feierabend und wird von Mbom ersetzt.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Jean-Manuel Mbom
  • 85'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
  • 85'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 3:1 durch Darko Churlinov
    Ist das bereits die Vorentscheidung? Schäffler wird noch knapp in der eigenen Hälfte flach angespielt und versucht den Ball zu sichern. Zalazar ist aber dazwischen, läuft sofort auf den Strafraum zu und hämmert aus der zweiten Reihe einfach mal drauf. Mathenia macht sich ganz lang, aber lässt das Geschoss nur nach vorne abprallen. Churlinov schnappt sich den Ball links im Fünfer und macht das dann ganz stark. Der 21-Jährige verzögert kurz, lässt den Keeper stehen und vollstreckt aus kürzester Distanz problemlos.
  • 84'
    :
    Thomas Ouwejan bringt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld scharf in die Mitte. Die Standards des Niederländers sorgen stets für Gefahr. Dieses Mal können die Gäste die Situation aber entschärfen.
  • 83'
    :
    Füllkrug hat das 3:1 auf dem Fuß! Der Stürmer scheiter im Strafraum aus 12 Metern halbrechter Position aber an einer reaktionsschnellen Fußabwehr von Keeper Meyer.
  • 81'
    :
    Aktuell lebt die Begegnung von der Spannung und der Intensität. Allerdings kommt es dadurch regelmäßig zu kurzen Unterbrechungen.
  • 82'
    :
    Die Selimbegović-Elf probiert weiterhin viel, aber Bremens Defensive steht bisher auch recht stabil und lässt nur wenig gute Torchancen zu.
  • 80'
    :
    Doppelwechsel beim SSV. Caliskaner und Wekesser sollen in der Schlussphase nochmal für Belebung im Angriffsspiel sorgen.
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Kaan Caliskaner
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Leon Guwara
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Erik Wekesser
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Joël Zwarts
  • 80'
    :
    Gelbe Karte für Rodrigo Zalazar (FC Schalke 04)
    Zalazar hält seinen Gegenspieler fast auf Höhe der Mittellinie fest und unterbindet damit einen schnellen Gegenangriff. Dafür sieht der Uruguayer natürlich den gelben Karton.
  • 78'
    :
    Gelbe Karte für Fabian Nürnberger (1. FC Nürnberg)
    Nürnberger verliert den Ball im Mittelfeld, fordert kurz den Foulpfiff und unterbindet dann den Gegenangriff mit einem taktischen Foul. Dafür sieht er als zweiter Club-Akteur die Gelbe Karte.
  • 77'
    :
    Für Enrico Valentini geht es nicht weiter. Der FCN-Kapitän wirkt weiterhin benommen und hat den Platz nur gestützt verlassen können. Hoffentlich ist es nichts Schlimmeres. Der Rechtsverteidiger wird von Pascal Köpke ersetzt. Damit setzt Robert Klauß ein klares Offensiv-Signal an sein Team.
  • 77'
    :
    Erster Personaltausch bei den Gästen. Mit Gruev bringt Werner eine etwas defensivere Option für das zentrale Mittelfeld.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Ilia Gruev
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
  • 75'
    :
    Die Schlussviertelstunde ist angebrochen. Der SSV investiert nun wieder einiges in die Offensive und will den Ausgleich.
  • 77'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Pascal Köpke
  • 77'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Enrico Valentini
  • 74'
    :
    Fraisl fängt eine Freistoß-Flanke von Geis ab und schlägt ganz schnell weit auf Churlinov ab. Der 21-Jährige ist im Laufduell mit Valentini leicht im Vorteil. Mathenia kommt aber weit raus und köpft den Ball weg. Dabei prallt er jedoch heftig mit Valentini zusammen, der liegen bleibt und behandelt werden muss.
  • 73'
    :
    Gimber legt sich die Kugel halblinks gut 25 Meter vor dem Tor zurecht und haut einfach mal drauf. Erneut ist Pavlenka zur Stelle und wehrt den Schuss auf die linke Ecke gut zur Seite ab.
  • 71'
    :
    Für Manuel Schäffler ist es eine negative Premiere. Das 2:1 ist sein erstes Eigentor in seiner 189. Zweitliga-Partie.
  • 72'
    :
    Gelbe Karte für Anthony Jung (Werder Bremen)
    Lange kam das Spiel ohne Verwarnung aus. Nun setzt es die dritte Karte innerhalb kurzer Zeit. Jung kommt gegen Faber viel zu spät und trifft den Offensivmann voll am Fuß. Klare Sache, Gelb.
  • 69'
    :
    Beide Trainer reagieren und wechseln jeweils positionsgetreu. Bei Schalke kommt Florian Flick für Blendi Idrizi und bei Nürnberg Dennis Borkowski für Erik Shuranov.
  • 70'
    :
    Gelbe Karte für Benedikt Gimber (Jahn Regensburg)
    Und direkt die nächste Verwarnung hinterher. Gimber kann Agu, der mit Tempo gen Strafraum lief, nur per Foul stoppen. Damit wird der Regensburger nächste Woche gelbgesperrt fehlen.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Dennis Borkowski
  • 69'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Shuranov
  • 69'
    :
    Gelbe Karte für Leon Guwara (Jahn Regensburg)
    Erste Verwarnung der Partie. Guwara bringt Bittencourt im Luftduell unsanft zu Fall und wird verwarnt.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Florian Flick
  • 68'
    :
    Füllkrug! Zum wiederholten Male treibt Agu das Spiel über die rechte Seite an und flankt scharf auf den ersten Pfosten. Dort kommt Füllkrug eingelaufen und köpft mit Anlauf knapp links über die Latte!
  • 69'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Blendi Idrizi
  • 67'
    :
    Regensburg ist um eine Antwort bemüht, offenbart aber auch Räume im Umschaltspiel für Bremen. Schmids Pass auf die linke Seite zu Bittencourt ist aber deutlich zu lang. So ist die Konterchance dahin.
  • 66'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 2:1 durch Manuel Schäffler (Eigentor)
    Was für ein bitteres Gegentor für den FCN! Eine S04-Ecke von der rechten Seite kriegen die Gäste nicht weit genug geklärt. Dadurch kommt Idrizi von halblinks vor dem Strafraum zum Abschluss. Der Distanzschuss wird noch leicht abgefälscht, aber würde deutlich am Kasten vorbeifliegen. Schäffler hält aber am eigen Fünfer den Kopf rein, fälscht dadurch entscheidend ab und nickt das Ding ganz unglücklich ins untere linke Eck des eigenen Tores.
  • 65'
    :
    Aktuell ist vor den Toren nicht viel los. Das Tempo ist dennoch weiterhin sehr hoch.
  • 62'
    :
    Der Ausgang des Traditionsduells ist komplett offen. Das aktuelle Unentschieden geht nach knapp über 60 Minuten absolut in Ordnung und die Teams schenken sich nichts.
  • 64'
    :
    Selimbegović zieht den ersten Wechsel. Stürmer Albers kommt für den Mittelfeldmann Boukhalfa.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Andreas Albers
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Carlo Boukhalfa
  • 59'
    :
    Schalke konnte in der laufenden Saison nur vier Punkte holen, wenn sie gegen Teams gespielt haben, die unter den ersten Zehn der Liga waren. Diese Horror-Bilanz droht sich heute fortzusetzen, denn Nürnberg ist jetzt voll da.
  • 61'
    :
    Klasse Versuch von Besuschkow! Der zentrale Mittelfeldmann setzt aus 23 Metern zentraler Position wuchtig zum Schuss an. Die Kugel fliegt in Richtung des linken Winkels, wird von Pavlenka aber überragend noch aus dem Eck gekratzt und um den Pfosten gelenkt!
  • 59'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 1:2 durch Marco Friedl
    Werder hat das Spiel gedreht! Einen Freistoß von Ducksch aus dem Halbfeld bekommen die Regensburger nicht vernünftig geklärt. So wird Agu auf der rechten Seite nochmal in Szene gesetzt und sieht Bittencourt am kurzen Pfosten. Dessen Versuch wird zunächst noch abgeblockt, landet aber vor den Füßen von Friedl, der aus elf Metern unten rechts zur Führung einnetzt.
  • 56'
    :
    Fraisl kann einen mittigen Distanzschuss nur nach vorne klatschen lassen. Schäffler lauert genau darauf, spielt den Ball am Keeper vorbei und bleibt an Itakura hängen, der im Fünfer aber mit dem Oberarm klärt. Die Gastgeber haben großes Glück, dass Schäffler zuvor klar im Abseits stand. Ansonsten hätte Reichel wohl auf den Punkt gezeigt.
  • 56'
    :
    Gimber probiert es für Regensburg mal aus der zweiten Reihe, setzt die Kugel aus knapp 27 Metern aber meterweit drüber.
  • 54'
    :
    Schalke hatte nach dem Ausgleich bereits einige Distanzschüsse. Auch Nürnberg agiert weiter offensiv. Das verspricht ein attraktiver zweitere Durchgang zu werden.
  • 54'
    :
    Werder kontrolliert in den ersten Minuten nach Wiederbeginn den Ball. Große Torchancen sind bisher auf beiden Seiten noch nicht zu verzeichnen.
  • 51'
    :
    Fabian Nürnberger stellt mit seinem zweiten Saisontor also alles wieder auf Anfang.
  • 51'
    :
    Friedl hat von Zwarts unglücklich einen Schlag am linken Fuß abbekommen. Der Österreicher muss sich kurz sammeln, es kann aber schnell weitergehen.
  • 49'
    :
    Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Fabian Nürnberger
    Nürnberg glückt der perfekte Start in die zweite Hälfte! Duman nimmt auf rechts Valentini mit, der von der Außenlinie nach innen zieht und an den langen Pfosten flankt. Dort lauert Schäffler. Der Neuner sucht aber nicht den Abschluss, sondern legt clever mit dem Kopf ab für Nürnberger. Der 22-Jährige zieht direkt ab. Sein Aufsetzer schlägt im rechten Eck ein. Fraisl ist da komplett ohne Abwehrchance.
  • 48'
    :
    Bremen hat den ersten Torschuss nach Wiederbeginn. Duckschs Versuch aus 16 Metern zentraler Position verfehlt das Tor jedoch deutlich.
  • 48'
    :
    Gelbe Karte für Marvin Pieringer (FC Schalke 04)
    Geis zieht Pieringer im Mittelfeld an der Schulter. Dadurch rutscht Pieringer unglücklich in den Zweikampf mit Handwerker. Für das ungestüme Einsteigen sieht der Stürmer Gelb, obwohl es zuerst ein Foul von Geis war.
  • 46'
    :
    Jetzt verbuchen auch die Gastgeber den ersten Abschluss nach der Pause. Gimber nimmt eine zu kurze Kopfballabwehr von Friedl aus 27 Metern direkt, gerät dabei aber in Rücklage und haut die Kugel meterweit drüber.
  • 46'
    :
    Weiter geht's! Schalke kehrt unverändert aus der Kabine zurück. Bei den Gästen kommt Nikola Dovedan für Mats Møller Dæhli, der bereits angeschlagen in die Partie gegangen ist. Für die Nürnberger ist es bereits der zweite Wechsel.
  • 46'
    :
    Der zweite Durchgang läuft! Beide Teams kommen personell unverändert aus der Kabine.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Mats Møller Dæhli
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC Schalke 04 führt zur Pause verdient mit 1:0 gegen den 1. FC Nürnberg. Die Hausherren zeigen eine sehr engagierte Leistung und haben ein ganz klares Chancenplus. Allerdings hatte der Club kurz vor dem Rückstand selbst die große Möglichkeit auf die Führung, doch Schäffler scheiterte am Pfosten. Ansonsten ist vom FCN offensiv noch nicht allzu viel zu sehen und sie können sich bei Mathenia bedanken, dass es nicht sogar bereits 2:0 steht. Trotzdem ist für Robert Klauß und sein Team noch alles drin, da die S04-Verteidigung nicht immer sattelfest wirkt. Es könnte also spannend werden. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Pause in Regensburg! Nach 45 Minuten geht es zwischen dem SSV Jahn und Werder Bremen mit einem 1:1 in die Kabinen. Die Gastgeber erwischten dabei einen Traumstart und gingen bereits nach fünf Minuten in Führung als Breitkreuz eine Singh-Ecke zur Führung einköpfte. Im Anschluss übernahmen die Gäste aber voll und ganz das Kommando und drückten auf den Ausgleich. Nachdem die Hanseaten mehrere gute Chancen ungenutzt ließen, belohnte Bittencourt den SVW in Minute 39 mit dem 1:1. Das Remis ist aus Regensburger Sicht aber etwas glücklich. Wir sind gespannt wie es nach Wiederanpfiff weitergehen wird. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Mathenia verhindert das 2:0! Ranftl erobert den Ball in der eigenen Hälfte und treibt sofort an. Der Österreicher kann ungestört in das letzte Drittel laufen und bedient dort Idrizi. Der hält aus zentralen 15 Metern drauf. Mathenia reagiert klasse und lenkt den Schuss noch gerade eben mit einer Hand über die Latte.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 43'
    :
    Für Tom Krauß geht es tatsächlich nicht weiter. Der Mittelfeldspieler hatte es nochmal versucht, aber humpelt jetzt vom Feld. Für ihn ist Taylan Duman neu dabei.
  • 45'
    :
    Es gibt nochmal zwei Minuten obendrauf.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 43'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
  • 43'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tom Krauß
  • 42'
    :
    Ouwejan bringt kurz hintereinander zwei Ecken von der linken Fahne herein und es wird zweimal gefährlich. Die erste Hereingabe landet am kurzen Pfosten bei Kamiński, der an Valentini scheitert und direkt den nächsten Standard herausholt. Der landet dann auf dem Kopf von Pálsson, der gekonnt auf das lange Eck verlängert. Allerdings geht der Kopfball knapp rechts vorbei.
  • 43'
    :
    Die Partie ist aktuell unterbrochen. Bittencourt hat im Zweikampf unglücklich das Knie von Gimber am Oberschenkel abbekommen. Es scheint aber weiterzugehen für den Bremer Torschützen.
  • 40'
    :
    Direkt nach seinem Abschluss fasst sich Tom Krauß rechts an die Hüfte und muss behandelt werden.
  • 42'
    :
    Wenige Minuten noch bis zur Pause. Bremen hat sich für den Aufwand nach dem Rückstand belohnt.
  • 39'
    :
    Møller Dæhli ist auf heute einer der Aktivposten beim Club. Der Spielmacher setzt zunächst Shuranov in Szene, der rechts im Strafraum für Krauß ablegt. Der 20-Jährige probiert es mit dem direkten Schlenzer auf das lange Eck, aber setzt das Ding ein gutes Stück drüber.
  • 36'
    :
    In der Blitztabelle steht der FC Schalke auf den vierten Platz und wäre damit wieder voll drin im Aufstiegsrennen. Nürnberg hat aber noch jede Menge Zeit, um das Spiel zu drehen.
  • 39'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 1:1 durch Leonardo Bittencourt
    Der verdiente Ausgleich für Werder Bremen! Ducksch, Füllkrug und Schmid kombinieren sich mit One-Touch-Fußball durch das Zentrum. Letztlich landet der Ball auf der rechten Seite bei Agu, der aus vollem Lauf Richtung Elfmeterpunkt flankt. Bittencourt nimmt die Hereingabe volley und versenkt den Ball unten rechts im Eck! Meyer ist zwar noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern.
  • 34'
    :
    Møller Dæhli kann den Fraisl-Patzer nicht ausnutzen! Thiaw bedient im Aufbau seinen Torhüter und bietet sich fast an der rechten Eckfahne wieder an. Fraisl wird von Møller Dæhli angelaufen und will den Ball an dem Norweger vorbei lupfen. Allerdings misslingt das völlig. Deswegen schnappt sich Møller Dæhli den Ball und zieht aus extrem spitzem Winkel ab. Fraisl macht seinen Fehler aber wieder gut und verhindert den Ausgleich.
  • 36'
    :
    Der Mann für die SSV-Standards bleibt Singh. Nun zieht er einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld auf den zweiten Pfosten. Dort nimmt Gimber die Kugel runter und zieht im Fallen aus sechs Metern ab. Jung hat den Fuß dazwischen und blockt den Versuch ab.
  • 32'
    :
    Mittlerweile ist die S04-Führung hochverdient. Die Königsblauen haben zwar weniger Ballbesitz, aber ein ganz klares Chancenplus.
  • 34'
    :
    Singhs Ecke von der linken Seite wird zunächst abgewehrt, landet aber nochmal vor den Füßen des Regensburgers. Den zweiten Versuch zieht Singh scharf an den Fünfer wo Zwarts hochsteigt, aber einen knappen Meter drüberköpft.
  • 30'
    :
    Großes Glück für die beste Abwehr der Liga! Schalke kommt erneut über die linke Seite in den Strafraum und es wird wieder brandgefährlich. Mathenia ist aber gegen Idrizi auf dem Posten und lenkt den anschließenden Nachschuss von Ranftl noch irgendwie an den linken Innenpfosten. Der Ball landet dann sogar noch einmal bei den Blau-Weißen, aber der Versuch von Zalazar wird entscheidend geblockt.
  • 31'
    :
    Schmid sucht mit einer Flanke aus dem linken Halbfeld den am kurzen Pfosten einlaufenden Ducksch. Der Stürmer fährt das Bein aus, kommt aber nicht mehr ganz an die Hereingabe ran. So kann Meyer sicher zupacken.
  • 28'
    :
    Darko Churlinov sprüht heute nur so vor Spielfreude. Der Offensivspieler wird von Ouwejan im Mittelfeld bedient und sprintet sofort los. Kurz vor der Sechzehnergrenze zieht er nach innen und sucht mit rechts den Abschluss. Der Ball rutscht dem 21-Jährigen allerdings ein bisschen über den Schlappen. Deshalb fliegt der Schuss klar drüber.
  • 29'
    :
    In der aktuellen Phase hat die Partie etwas an Tempo verloren. Beide Teams neutralisieren sich im Mittelfeld.
  • 25'
    :
    Schalke hat einen guten Start hingelegt. Allerdings haben sie das Tor jetzt ausgerechnet in einer Phase erzielt, in der die Gäste immer besser wurden. Der FCN lässt sich davon aber nicht beeindrucken und sucht schnell wieder den Weg nach vorne.
  • 22'
    :
    Für Thomas Ouwejan ist es bereits der zehnte Scorerpunkt. Der Niederländer steht jetzt bei drei Treffern und sieben Assists.
  • 26'
    :
    Mal wieder ein Abschluss des SVW. Füllkrug zieht von der linken Seite aus in den Sechzehner und sucht aus recht spitzem Winkel den Abschluss. Von Saller noch leicht abgefälscht landet der Schuss genau in den Armen von Meyer.
  • 23'
    :
    Die starke Druckphase der Hanseaten hat der SSV nun erstmal überstanden und kann das Spielgeschehen wieder etwas ausgeglichener gestalten und beruhigen.
  • 21'
    :
    Mittlerweile hat es in Regensburg angefangen zu schneien. Das könnte im weiteren Verlauf auch noch eine Rolle spielen hinsichtlich des Untergrunds.
  • 20'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Thomas Ouwejan
    Da ist die königsblaue Führung! Ouwejan leitet im Mittelfeld selbst ein und läuft dann durch in den Strafraum. Über mehrere Stationen landet der Ball bei Churlinov, der Valentini und Sørensen ganz stark stehen lässt. Anschließend visiert der 21-Jährige von links am Fünfer das kurze Eck an. Mathenia steht aber genau richtig und kann parieren. Der Abpraller landet allerdings bei Ouwejan, der direkt mit links abschließt und zum 1:0 abstaubt.
  • 19'
    :
    Die erste gute S04-Chance resultiert aus einem Konter im eignen Stadion. Am Ende wird Zalazar rechts in der Box freigespielt. Der 22-Jährige zieht aus spitzem Winkel mit voller Wucht ab und verfehlt das obere rechte Eck nur knapp.
  • 16'
    :
    Schäffler scheitert am Aluminium! Die Gäste führen einen Freistoß im linken Halbfeld kurz aus. Dann flankt Handwerker gefühlvoll in die Mitte und Schäffler kommt sieben Meter vor dem Tor frei zum Kopfball. Der Neuner nickt gekonnt gegen die Laufrichtung des Keepers, aber scheitert am linken Pfosten.
  • 18'
    :
    Nach der anschließenden Ecke steigt Toprak am Elfmeterpunkt hoch, setzt den Kopfball aber links am Gehäuse vorbei.
  • 17'
    :
    Der SVW macht Druck! Füllkrugs Versuch aus 14 Metern rechts im Strafraum wird von Elvedi aber noch abgefälscht und landet so am Außennetz.
  • 14'
    :
    Aktuell kann sich Nürnberg mal in der gegnerischen Hälfte festsetzen. Am Ende ist ein Pass auf Valentini jedoch zu ungenau und es geht weiter mit einem S04-Einwurf.
  • 14'
    :
    Ein feiner Spielzug bietet den Bremern die dicke Chance zum Ausgleich! Erneut macht Agu über die rechte Bahn Dampf und spielt Bittencourt am Elfmeterpunkt an. Bremens Nummer Zehn hat einen Geistesblitz und legt den Ball per Hacke links in die Box wo Ducksch völlig frei steht. Der Abschluss des Stürmers aus zehn Metern fliegt aber knapp rechts über den Querbalken!
  • 11'
    :
    Der FCN holt sich im Moment immer mehr Spielanteile. Der Club lässt den Ball ruhig durch die eigenen Reihen laufen und kann sich dadurch immer mehr vom anfänglichen Druck der Schalker befreien.
  • 13'
    :
    Nach einer Agu-Flanke von der rechten Seite legt Ducksch die Kugel schön zurück zu Bittencourt, der aber zu lange mit dem Abschluss zögert. So geht Elvedi dazwischen.
  • 10'
    :
    Besuschkow sucht von der linken Seite aus Zwarts per Steilpass. Der Stürmer wird aber sofort zurückgepfiffen, weil er zu früh gestartet war. Abseits!
  • 8'
    :
    Marvin Pieringer läuft mit dem Ball am Fuß auf den gegnerischen Sechzehner zu. Der Stürmer hat nur noch Christopher Schindler vor sich, aber verliert den Zweikampf mit dem routinierten Innenverteidiger. Am Ende tritt er ihm sogar auf den Fuß und es gibt Freistoß für den FCN.
  • 8'
    :
    Beinahe die Antwort der Bremer! Ducksch führt das Leder durchs Zentrum und legt rechts in den Sechzehner zu Schmid. Der Offensivmann zögert am rechten Fünfmetereck aber zu lange mit dem Abschluss. Guwara und Meyer können die Kugel mit vereinten Kräften klären.
  • 6'
    :
    Die Heimelf beginnt sehr engagiert. Die Schalker sind klar tonangebend, haben deutlich mehr Ballbesitz und gehen weit vorne drauf. Eine ernsthafte Torchance ist dabei aber noch nicht herausgekommen.
  • 5'
    :
    Tooor für Jahn Regensburg, 1:0 durch Steve Breitkreuz
    Die frühe Führung für den SSV! Singh zirkelt eine Ecke von der linken Seite an den kurzen Pfosten. Dort kommt Breitkreuz eingelaufen, setzt sich im Kopfballduell wuchtig gegen Toprak durch und köpft mithilfe des rechten Innenpfostens zum 1:0 ein! Pavlenka ist chancenlos.
  • 3'
    :
    Die folgende S04-Ecke kommt mit Schnitt zum Tor an den ersten Pfosten. Dort passen die Gäste auf und können klären.
  • 4'
    :
    Der Jahn geht früh körperlich zu Werke und versucht Bremen mit frühem Pressing unter Druck zu setzen.
  • 2'
    :
    Ranftl macht direkt Dampf über die rechte Seite. Die Hereingabe des Österreichers wird aber geblockt und es gibt die erste Ecke der Partie.
  • 1'
    :
    Los geht's! Schalke eröffnet das Traditions-Duell. Die Knappen spielen im gewohnten Blau-Weiß. Nürnberg hält in dunkelroten Trikots dagegen.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Referee Robert Kampka hat das Spiel angepfiffen! Bremen hat in dunkelgrünen Trikots angestoßen, Regensburg ist in weißen Jerseys unterwegs.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Den FC Schalke 04 und den 1. FC Nürnberg verbindet eine langjährige Fanfreudschaft, die absolut einmalig ist. Trotzdem wollen beide Vereine natürlich das erste Aufeinandertreffen in der zweiten Liga für sich entscheiden. Im direkten Vergleich haben die Königsblauen die Nase vorne. Von 67 Aufeinandertreffen konnten die Gelsenkirchener 31 für sich entscheiden. Der Club holte dagegen nur 20 Siege und es gab 16 Punkteteilungen.
  • :
    Nürnberg hat zwei der letzten drei Spiele gewonnen. Zuletzt gab es einen 2:1-Sieg gegen Holstein Kiel. Im Vergleich dazu gibt es nur eine notgedrungene Veränderung. Lino Tempelmann hat sich gegen die Störche die fünfte Gelbe Karte abgeholt und fehlt gesperrt. Für ihn rückt Fabian Nürnberger in die Anfangsformation.
  • :
    In der Liga sind die beiden Kontrahenten noch nie aufeinandergetroffen, allerdings gab es bereits zwei Duelle im DFB-Pokal. Das letzte fand im vergangenen April statt, als Werder in Regensburg dank eines knappen 1:0-Erfolgs ins Halbfinale einzog.
  • :
    Dimitrios Grammozis wird auch heute nicht an der Seitenlinie stehen, da er erneut positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Trotzdem ist der 43-Jährige natürlich für die Aufstellung verantwortlich und ändert die Startelf auf drei Positionen. Reinhold Ranftl, Blendi Idrizi und Darko Churlinov beginnen für Mehmet-Can Aydın, den verletzten Dominick Drexler und Rufat Dadashov.
  • :
    Auch für die Nürnberger ist das Aufeinandertreffen mit Schalke von großer Bedeutung. Die Franken liegen einen Zähler vor dem heutigen Gegner und sie könnten bei einem Erfolg sogar vorübergehend auf den zweiten Rang vorrücken. Der FCN wird also höchst motiviert sein und alles für den dritten Auswärtssieg der Saison geben. Verloren haben sie bei ihren Auftritten in der Fremde zumindest bislang erst einmal. Die Vorzeichen für heute sind also ziemlich gut.
  • :
    Schauen wir auf die Aufstellungen. Bei den Gastgebern schickt Trainer Selimbegović zwei neue Kräfte ins Rennen. Boukhalfa und Zwarts ersetzen Caliskaner (Bank) sowie Otto (Rotsperre) nach der Niederlage in Heidenheim. SVW-Coach Werner vertraut auf exakt die Startelf, die vor einer Woche gegen Aue siegreich war.
  • :
    Zudem geht der SV Werder mit Rückenwind in das Auswärtsspiel. Zum Einstand von Neu-Coach Ole Werner fuhren die Hanseaten vor Wochenfrist einen souveränen 4:0-Sieg gegen Erzgebirge Aue ein. Mit einem Dreier in Regensburg könnte der SVW an die drittplatzierten Gastgeber heranrücken und den Abstand zu den Aufstiegsrängen zumindest verkürzen. Das soll vor allem wieder auf Basis der offensiven Bremer Stärken gelingen, wie Werner verrät: „Ich glaube schon, dass wir im Spiel mit dem Ball viele gute Fußballer haben. Dass wir im Offensivspiel eine Wucht über mehrere Positionen besitzen, die in der Liga nicht viele Mannschaften haben.“
  • :
    Für den FC Schalke können die letzten zwei Begegnungen des Jahres wegweisend sein. Die Königsblauen liegen derzeit mit 26 Punkten auf dem achten Platz. Mit einem Dreier könnten sie vorübergehend auf den dritten Rang springen. Allerdings könnten sie bei einer Pleite ein wenig den Anschluss an die Aufstiegsränge verlieren. Dementsprechend ist verlieren für die Gelsenkirchener absolut verboten. Die Form ließ zuletzt aber zu wünschen übrig. Die Grammozis-Auswahl konnte nur eine der letzten fünf Partien in der Liga gewinnen. Zudem fehlen mit Terodde, Bülter und Latza gleich drei Stützen der Mannschaft. Die Aufgabe gegen den Club wird also keine leichte.
  • :
    Die Regensburger sind in den vergangenen Wochen auf der Suche nach Konstanz in den Ergebnissen. Siege und Niederlagen wechselten sich in schöner Regelmäßigkeit ab. Zuletzt gab es am letzten Sonntag ein 0:3 in Heidenheim. Zum Abschluss der Hinserie wartet mit Werder Bremen nun nochmal ein richtiges Kaliber auf den SSV. „Gegen Bremen etwas zu holen, wäre eine Überraschung. Für uns geht es darum, diese Überraschung zu schaffen. Wir werden alles dafür tun, es Bremen richtig schwer zu machen, bei uns etwas zu holen“, blickte Jahn-Coach Mersad Selimbegović voraus.
  • :
    Herzlich willkommen zum Spiel Jahn Regensburg - Werder Bremen! Rechtzeitig vor Anpfiff geht es los mit dem Liveticker der Partie vom 17. Spieltag der 2. Bundesliga.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum Hinrundenabschluss der 2. Bundesliga. Zum Auftakt des 17. Spieltags empfängt der FC Schalke 04 den 1. FC Nürnberg. Das Duell der Traditionsklubs beginnt um 18:30 Uhr in der Veltins-Arena.
Anzeige