Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:30Werder BremenSVWWerder Bremen4:0Erzgebirge AueAUEErzgebirge Aue
18:30SV Darmstadt 98D98SV Darmstadt 981:3Fortuna DüsseldorfF95Fortuna Düsseldorf

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Fortuna Düsseldorf landet mit einem 3:1-Auswärtssieg beim formstarken SV Darmstadt 98 einen Befreiungsschlag und baut den Vorsprung auf die Abstiegszone auf fünf Punkte aus. Nach dem auf einem Doppelpack Hennings‘ (16., 41.) beruhenden 2:0-Pausenstand kamen die Lilien voller Tatendrang zurück auf den Rasen und sorgten zunächst für Einbahnstraßenfußball, der den Gast stark unter Druck setzte. Mehlem (51.), Holland (56.) und Tietz (58.) verfehlten mit Mitteldistanzschüssen jeweils knapp das Anschlusstor; zwei der drei Chancen vereitelte Gästetorhüter Wolf mit Glanztaten. Die Lieberknecht-Truppe war auch in der Folge tonangebend, verpasste aber weitere klare Abschlüsse. Um die 70. Minute herum baute der Gast seine Anteile wieder etwas aus und legte durch Narey seinen dritten Treffer nach (76.). Per durch Tietz verwandeltem Strafstoß konnte das Heimteam noch einmal verkürzen (85.), doch zu mehr reichte es nicht mehr. Der SV Darmstadt 98 tritt am Samstag beim SC Paderborn 07 an. Fortuna Düsseldorf empfängt am gleichen Tag den FC St. Pauli. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Luca Pfeiffer vergibt aus guter Lage! Nachdem Ronstadt den Ball von der rechten Grundlinie vor den Kasten gekratzt hat, nimmt der Angreifer aus gut acht Metern direkt per rechtem Innenrist ab. Klarer steht im Weg und erspart Wolf die Arbeit.
  • 90'
    :
    Endlich dürfen sich die mitgereisten Anhänger aus dem Rheinland sicher fühlen: Bei nur noch anderthalb Minuten übriger Nachspielzeit wird nichts mehr anbrennen.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Ole Werner legt bei seinem Debüt als neuer Werder-Coach einen Traumstart hin und feiert mit Bremen einen deutlichen 4:0-Sieg gegen Erzgebirge Aue! Werder zeigte sich bei der Premiere von Werner von Beginn an stark verbessert und sorgte mit einer frühen Drangphase bereits in der 7. Minute für das schnelle 1:0 durch einen Sonntagsschuss von Schmid. Auch danach machten die Grün-Weißen druckvoll weiter und erhöhten bereits in der 19. Minute dank eines irren Scorpion Kicks von Abwehrspieler Veljković auf 2:0. Im zweiten Durchgang geriet das überforderte Erzgebirge daraufhin schnell wieder unter Dauerdruck der Bremer und wurde durch einen Doppelpack von Ducksch (53.) und Füllkrug (57.) noch vor der Stundenmarke frühzeitig abgeschossen. Danach brachte Bremen den klaren Vorsprung sicher ins Ziel und klettert durch das 4:0 in die erste Tabellenhälfte auf Platz neun. Aue erleidet nach einigen positiven Auftritten hingegen einen Rückschlag und könnte an diesem Spieltag wieder auf den Relegationsrang 16 zurückfallen.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Edgar Prib
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Leonardo Koutris
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Florian Hartherz
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Ao Tanaka
  • 90'
    :
    Düsseldorf muss gegen wild attackierende Lilien Schwerstarbeit verrichten. 90 Sekunden der angezeigten Extrazeit sind bereits überstanden.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
    Der Nachschlag am Böllenfalltor soll fünf Minuten betragen.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 88'
    :
    Plötzlich glauben die Südhessen doch wieder an eine späte Aufholjagd und nähern sich dem Anschlusstor: Erst feuert Karic den Ball aus halblinken 19 Metern nur knapp am rechten Pfosten vorbei; wenig später haut Luca Pfeiffer die Kugel von der tiefen rechten Strafraumseite aus spitzem Winkel über den Gästekasten.
  • 89'
    :
    Gelbe Karte für Christian Groß (Werder Bremen)
    Im Mittelfeld pack Groß kurz am Trikot von Nazarov zu und sieht für den Trikottest nochmal Gelb.
  • 88'
    :
    Werder bringt es seriös zu Ende. Die Bremer meiden in den letzten Minuten das Risiko und wollen das schöne 4:0 auf der Anzeigetafel jetzt ins Ziel bringen.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Philipp Riese
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Sam Schreck
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Tim Oberdorf (Fortuna Düsseldorf)
    Oberdorf lässt sich mit der Ausführung eines Freistoßes aufreizend viel Zeit. Diese Unsportlichkeit zieht eine Verwarnung nach sich.
  • 84'
    :
    Werder-Abwehrspieler Miloš Veljković verlässt den Platz und dürfte in den kommenden Tagen wohl häufiger auf sein Traumtor angesprochen werden. Der Scorpion Kick des Bremers ist wirklich ein Genuss!
  • 86'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Lasse Sobiech
  • 86'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Thomas Isherwood
  • 85'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:3 durch Phillip Tietz
    Tietz lässt leichte Hoffnung aufkommen! Er verlädt Wolf durch eine leichte Verzögerung im Anlauf und befördert den Ball flach in die freie rechte Ecke.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Oscar Schönfelder
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Miloš Veljković
  • 84'
    :
    Es gibt Strafstoß für Darmstadt! Der herausstürmende Keeper Wolf kommt am Elfmeterpunkt deutlich zu spät gegen Holland. Er verpasst den Ball und trifft nur den Darmstädter Angreifer - Referee Aarnink zeigt sofort auf den Punkt.
  • 83'
    :
    Kurz vor dem Ende schaltet Werder in den Energiesparmodus um und verwaltet das deutliche 4:0 sicher und mit viel Ruhe. Die 20.000 im Weserstadion haben Spaß und feiern die Werder-Gala!
  • 82'
    :
    Darmstadt will sich auch bei diesem aussichtslos erscheinenden Spielstand nicht aufgeben, doch mittlerweile kommt der Widersacher aus dem Rheinland wieder passsicherer daher und hält den Ball weit entfernt von Wolfs Gehäuse.
  • 80'
    :
    Mit Mitchell Weiser zeigt sich nun ein weiterer Werder-Joker in der Offensive und holt mit einem Flankenversuch eine Ecke heraus. Nach einer weiteren Ecke von Ducksch köpft Toprak aus kurzer Distanz in die Arme von Männel.
  • 79'
    :
    Iyoha, der viele Meter ohne Ball machen musste, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Lobinger betritt den Rasen.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Lex-Tyger Lobinger
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Emmanuel Iyoha
  • 77'
    :
    Seydel mit der Großchance zum 1:3! Ein Flugball aus dem linken Mittelfeld rutscht zum Joker an das rechte Fünfereck durch. Bei enger Bewachung spitzelt er die Kugel mit dem rechten Fuß knapp links am Kasten vorbei.
  • 77'
    :
    So müssen die Veilchen weiter auf ihren Ehrentreffer warten. Bei Werder gibt unterdessen Mbom nach seiner Einwechslung Vollgas und hievt den Ball von rechts außen knapp über die Querlatte.
  • 75'
    :
    Nazarov trifft beinahe aus 40 Metern! Der Stürmer der Auer sieht, dass Pavlenka weit vor seinem Kasten steht und hämmert den Ball daher bewusst aus der Ferne aufs Tor. Pavlenka eilt in höchster Not nach hinten und lenkt den Ball noch mit den Fingerspitzen an die Latte!
  • 76'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:3 durch Khaled Narey
    Düsseldorf macht einen weiteren großen Schritt in Richtung Befreiungsschlag! Der am rechten Strafraumeck durch Piotrowski in Szene gesetzte Narey vollendet aus gut 15 Metern mit dem linken Innenrist präzise in die flache linke Ecke.
  • 75'
    :
    Gelbe Karte für Marvin Mehlem (SV Darmstadt 98)
    Mehlem streckt Iyoha während eines schnellen Gegenstoßes der Rheinländer im Mittelfeld mit einem seitlichen Einsteigen nieder. Das taktische Foul zieht eine Verwarnung nach sich.
  • 74'
    :
    In den Schlussminuten hat Aue nur noch ein Ziel: Den Relegationsrang verhindern. Die Veilchen versauen sich wegen der Packung aktuell ihr Torverhältnis und würden bei einem möglichen 0:5 auf Platz 16 abrutschen. Aktuell ist Hannover 96 noch ein Tor schlechter.
  • 74'
    :
    Lieberknecht erhöht im Kampf um einen späten Punktgewinn das Risiko, bringt mit Seydel für Mittelfeldmann und Standardschütze Kempe einen weiteren Angreifer.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Babacar Gueye
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Antonio Jonjic
  • 73'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Aaron Seydel
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
  • 73'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Omar Sijarić
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Mitchell Weiser
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Jean-Manuel Mbom
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
  • 71'
    :
    Etwas Glück für Werder: Friedl geht bei einem Zweikampf vor der Torauslinie zu Boden und bringt damit Gegenspieler Nazarov am Boden liegend zu Fall. Schiri Dankert wertet die Szene eher als ein ungewolltes Stolpern von Friedl und lässt laufen.
  • 72'
    :
    Die nachfolgende Ecke findet den Weg zu Klarer, der aus zentralen sechs Metern per Kopf eine Bogenlampe produziert. Die senkt sich auf den hinteren Bereich des Querbalkens und fliegt von dort ins Aus.
  • 71'
    :
    Sobottka fast mit dem 0:3! Der gebürtige Gelsenkirchener zieht nach einer von der rechten Fahne durchgerutschen Ecke aus mittigen 13 Metern mit dem linken Spann ab. In der halbrechten Ecke pariert Schuhen mit der linken Hand.
  • 69'
    :
    Anscheinend wegen einer Bauchmuskelverletzung muss Bodzek als erster Düsseldorfer vom Feld. In der Defensive wird der Routinier durch Nedelcu ersetzt.
  • 68'
    :
    Männel verhindert das 5:0! Bittencourt erhält seine zweite Großchance und ballert das Spielgerät vom rechten Strafraum-Eck flach nach links. Männer taucht ab und kratzt den Ball von der Linie!
  • 68'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dragoș Nedelcu
  • 68'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek
  • 68'
    :
    Bei den Sachsen geht nichts mehr. Die Auer haben ihr Schicksal an der Weser akzeptiert und können nur noch Schadensbegrenzung betreiben.
  • 65'
    :
    Für Werder könnte das heutige Spiel vielleicht sogar zu einer Art Wendepunkt werden. Die Bremer legen einen ganz starken Auftritt hin und machen die vergangenen Wochen mit enormer Spielfreunde und ganz viel Torhunger schnell vergessen.
  • 65'
    :
    Gelbe Karte für Luca Pfeiffer (SV Darmstadt 98)
    Luca Pfeiffer beschwert sich anch einem Foulpfiff so lautstark beim Unparteiischen Aarnink, dass ihm dieser die erste Gelbe Karte der Partie zeigt.
  • 63'
    :
    Kurz davor gab es an der Seitenlinie einen vierfachen Wechsel. Beide Trainer bringen jeweils zwei neue Spieler für die letzten 30 Minuten.
  • 63'
    :
    Die Lilien rennen weiterhin an, lassen die Rheinländer überhaupt nicht mehr aus deren Hälfte. Nach einer guten Stunde scheint das Anschlusstor nur noch eine Frage der Zeit zu sein.
  • 62'
    :
    Das Spiel ist gelaufen - oder doch nicht? Nazarov verwandelt im Fünfer mit einem Volley und macht für die Auer immerhin das 1:4. Der Jubel des Auers endet abrupt: Hochscheidt steht schon bei seinem einleitenden Zuspiel im Abseits, der Treffer zählt nicht.
  • 61'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Sascha Härtel
  • 61'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Nicolas Kühn
  • 61'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
  • 61'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Soufiane Messeguem
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Ilia Gruev
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Werder Bremen: Lars-Lukas Mai
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Werder Bremen: Ömer Toprak
  • 60'
    :
    Kempe bringt einen Freistoß aus zentralen 25 Metern als Aufsetzer auf die linke Ecke. F95-Schlussmann Wolf macht rechtzeitig zweite Schritte zur richtigen Seite und hält den Ball fest.
  • 59'
    :
    Gelbe Karte für Antonio Jonjic (Erzgebirge Aue)
    Bei den enttäuschen Sachsen liegen die Nerven blank! Jonjic attackiert Friedl auf der gegnerischen Torauslinie und sieht für ein komplett unnötiges Foul Gelb.
  • 58'
    :
    Tietz scheitert an Wolf und am Pfosten! Darmstadts Angreifer taucht im Zentrum vor der letzten gegnerischen Linie auf und schlenzt aus 18 Metern nach schneller Drehung auf die flache linke Ecke. Wolf taucht wieer schnell ab und lenkt den Ball mit der rechten Hand an die nahe Stange.
  • 57'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 4:0 durch Niclas Füllkrug
    Es wird noch schöner für Ole Werner: Jetzt macht Füllkrug auch noch sein Tor! Schmid leitet auf der rechten Seite nach einem Ballgewinn schnell ein und bedient rechts Agu. Der Bremer Außenverteidiger passt tödlich ins Zentrum und Füllkrug vollendet eiskalt!
  • 55'
    :
    Haben wir damit schon die Vorentscheidung? Nach rund einer Stunde läuft das Debüt von Ole Werner bei Werder nahezu perfekt.
  • 56'
    :
    Holland gegen Wolf! Nachdem die Gäste eine halbhohe Hereingabe von der rechten Darmstädter Angriffsseite unzureichend, nämlich direkt in den zentralen Bereich vor den Strafraum geklärt haben, zieht der aufgerückt Flügelverteidiger aus 17 Metern mit dem linken Spann ab. Wolf verhindert den Einschlag in der rechten Ecke mit einer Glanztat.
  • 53'
    :
    Für den angeschlagenen Rechtsverteidiger Bader geht es nicht weiter. Dritter Joker der Lilien ist Ronstadt.
  • 53'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 3:0 durch Marvin Ducksch
    Ducksch trifft auch noch und stellt auf 3:0! Füllkrug marschiert auf der linken Seite und spielt das Leder mit Übersicht in den hohen Fünfer zurück. Ducksch setzt sich ab und zwirbelt den Ball kompromisslos und flach ins linke Eck!
  • 52'
    :
    Nun gewinnt der Auer Carlsson mal so ein wichtiges ein Duell um den Ball im Rückraum und legt mit einer Grätsche nach rechts auf. Kühn setzt danach zu einem Fernschuss an und verfrachtet den Ball meilenweit am Tor vorbei.
  • 52'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Frank Ronstadt
  • 52'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Matthias Bader
  • 51'
    :
    Mehlem nimmt Maß! Der kürzlich eingewechelte Mittelfeldmann zirkelt nach Kempes Querpass aus mittigen 18 Metern mit dem rechten Innenrist in Richtung rechter Ecke. Er verfehlt den Gästekasten nur hauchdünn.
  • 50'
    :
    Für die Veilchen aus dem Erzgebirge ist keine Besserung in Sicht. Die Auer sind erneut nur zweiter Sieger in den Zweikämpfen und kommen gegen die fokussierten Bremer immer noch zu ihrem Spiel.
  • 49'
    :
    Jung aus dem Hintergrund! Erneut tritt Ducksch zum Eckball an, der am linken Fünfer-Eck vor die Füße vom Jung fällt. Der Bremer reagiert stark und bugsiert das Leder sofort aufs Tor. Männel schaut nur hinterher und hat Glück, dass der Flachschuss rechts am Pfosten vorbeisegelt!
  • 47'
    :
    Auch nach dem Wiederanpfiff bleibt Bremen weiter am Drücker. Die Hausherren steuern das 3:0 an und schieben Aue tief in den Strafraum. Ducksch schlägt eine Ecke von rechts, die Toprak am ersten Pfosten knapp unterläuft.
  • 49'
    :
    Während Christian Preußer in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Torsten Lieberknecht mit Mehlem und Honsak zwei frische Akteure ins Rennen. Manu und Honsak sind in der Kabine geblieben.
  • 46'
    :
    Am Osterdeich geht es in die zweiten 45 Minuten. Es gibt zunächst keine personellen Veränderungen.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Merck-Stadion am Böllenfalltor! Nachdem sie den Auftakt mit einer Portion Dusel unbeschadet überstanden hatten, stabilisierten sich die Rheinländer vor allem in Sachen Mittelfeldpräsenz auf einem sehr ordentlichen Niveau. Ihre beiden Treffer haben sie zwar nicht wirklich erzwungen, waren durch Hennings aber eben auch zweimal zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Bleiben sie nach der Pause abgeklärt oder kommt Darmstadt noch einmal zurück?
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Braydon Manu
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Werder zeigt sich beim Trainerdebüt von Ole Werner stark verbessert und führt gegen Aue schon zur Halbzeit hochverdient mit 2:0. Die Bremer starteten sofort mit einer druckvollen Anfangsphase und erzielten bereits in der 7. Minute durch ein Traumtor von Schmid das schnelle 1:0. Auch nach dem Führungstor spielten die Bremer weiter offensiv nach vorn und legten in der 19. Minute durch einen Scorpion Kick von Veljković auch noch das 2:0 nach. Aue fand aufgrund der griffigen und zielstrebigen Gangart der Bremer überhaupt nicht in die Partie und ist an der Weser bisher noch eigene Torchance.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Fortuna Düsseldorf führt zur Pause der Zweitligafreitagspartie beim SV Darmstadt 98 mit 2:0. Die Südhessen legten zielstrebig los und schrammten durch Gjasulas Kopfball an den Außenpfosten früh nur hauchdünn an einem Treffer vorbei (3.). Die Rheinländer fanden infolge ihres passiven Auftakts sowohl mit als auch gegen den Ball schnell einen Zugang und rissen in Minute 16 durch Hennings die Führung an sich. Sie kontrollierten das Geschehen daraufhin, ohne mit aller Macht auf ihr zweites Tor zu drängen. So fanden lange Zeit fast alle Aktionen zwischen den beiden Strafräumen statt. Erneut durch Hennings baute die Preußer-Auswahl ihren Vorsprung in der Schlussphase aus (41.). Manu hätte für die Lilien fast im direkten Gegenzug den Anschluss hergestellt (43.). Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    Durchgang eins am Böllenfalltor soll um 60 Sekunden verlängert werden.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 43'
    :
    Manu beinahe mit dem schnellen Anschluss! Der Ex-Hallenser packt aus zentraen 17 Metern einen flatterhaften Schuss mit dem linken Spann aus, den Torhüter Wolf nur mit Mühe nach vorne abwehren kann. Tietz will den Abpraller per Kopf über die Linie drücken, doch Klarer verhindert dies in höchster Not.
  • 44'
    :
    Gelbe Karte für Soufiane Messeguem (Erzgebirge Aue)
    Kuriose Gelbe! Messeguem will einen Ballverlust von Gonther ausbügeln und legt sich, halb geduckt, in den Lauf von Füllkrug. War das wirklich ein Foul oder fällt der Auer nicht einfach nur zu Boden? Dankert sieht in der Aktion jedenfalls ein taktisches Foul und zückt Gelb.
  • 42'
    :
    Eben sah Toprak Gelb, nun wird der Bremer selbst getroffen. Jonjic erwischt den Abwehrboss der Grün-Weißen im Mittelkreis mit dem Arm im Gesicht. Nach einer kurzen Pause kann Toprak weitermachen.
  • 41'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:2 durch Rouwen Hennings
    Hennings schnürt den Doppelpack! Nach Nareys Freisfoßflanke von der linken Außenbahn ist Tietz' Klärungsaktion unzureichend, köpft er doch direkt vor die Füße des Düsseldorfer Stürmers. Der zieht aus mittigen 13 Metern mit dem linken Spann ab. Der wuchtige Schuss rauscht zentral auf den Kasten; noch von Gjasula berührt, fliegt er in den Kasten.
  • 40'
    :
    Im Rückraum der Auer gehen die zweiten Bälle nur an Bremen. Groß eilt von hinten mit einem Sprint herbei und wuchtet den Ball von halbrechts mit einem Gewaltschuss Richtung Tor. Gonther passt auf und blockt den Fernschuss ab.
  • 39'
    :
    Auch nach einem härteren Einsteigens gegen Tanaka kommt Schiedsrichter Aarnink noch ohne Gelben Karte aus. Die Partie wird in der Schlussphase des ersten Abschnitts aber deutlich hitziger und ruppiger.
  • 38'
    :
    Bittencourt will sein verpasstes Tor von eben nachholen und probiert sich daher an einem gewagten Fernschuss aus knapp 20 Metern. Der Bremer trifft den Ball überhaupt nicht und jagt die Kugel klar drüber.
  • 37'
    :
    Auch kurz vor der Pause geht Werder weiter druckvoll in die Zwischenräume und will das Aufbauspiel der Auer schon frühzeitig stören. Die Sachsen stehen so unter Dauerstress.
  • 36'
    :
    Koutris nimmt eine Verlagerung Tanakas im halblinken Offensivkorridor herunter und setzt mit dem zweiten Kontakt Hennings auf der linken Strafraumseite in Szene. Das Anspiel erwischt den Angreifer aber auf Kniehöhe; er kann es weder festmachen noch direkt verwerten.
  • 34'
    :
    Gelbe Karte für Ömer Toprak (Werder Bremen)
    Die erste Gelbe des Abends: Ömer Toprak langt 30 Meter vor dem eigenen Tor mit einer Grätsche zu und wird für sein Vergehen zu Recht verwarnt.
  • 34'
    :
    So lange sind die Auer mit dem 0:2 schon gut bedient. Wollen die Sachsen nochmal zum Comeback ansetzen, müssen sie diesen Spielstand erstmal in die Halbzeit retten.
  • 33'
    :
    Kempes scharfe Ausführung eines Eckstoßes von der linken Fahne rutscht am kurzen Pfosten durch. Gjasula ist jedoch zu überrascht, um den Ball aus gut sechs Metern auf den Kasten zu befördern.
  • 32'
    :
    Der Pfosten verhindert das 3:0! Bittencourt gelangt unverhofft an den Ball und ist nach einem kurzen Antritt mit einem Mal völlig blank im Auer Strafraum. Der Bremer visiert aus 14 Metern die kurze Ecke an und drischt den Ball mittig gegen den rechten Pfosten!
  • 30'
    :
    Nach sehr erfolgreichen 30 Minuten tritt Bremen mal kurz aufs Bremspedal und erfreut sich am komfortablen 2:0. Aue macht indes keine Fortschritte und muss sich spätestens im letzten Drittel vom Ball verabschieden.
  • 30'
    :
    Kempe ist an der mittigen Sechzehnerkante Adressat einer halbhohen Flanke Hollands von links. Der Mann mit dem elf auf dem Rücken geht mit einer Direktabnahme volles Risiko, schießt mit dem rechten Spann aber weit drüber.
  • 28'
    :
    Abwehrman Patric Pfeiffer sucht Tietz mit einem Flugball aus der eigenen Hälfte, will den Kollegen aus der Offensiven im Zentrum in Szene setzen. Das Anspiel ist aber viel zu hoch angesetzt und landet bei Gästetorhüter Wolf.
  • 28'
    :
    Auf der anderen Seite landet ein hoher Ball mitten im Fünfer der Auer. Füllkrug will den Ball mit der Brust annehmen und erwischt das Leder mit dem Unterarm. Schiri Dankert pfeift das Handspiel weg.
  • 26'
    :
    Es folgt mal wieder eine kurze Drangphase der Gäste, bei dem Kühn von rechts eine Flanke zu weit und komplett über den Werder-Strafraum bugsiert. Die Sachsen wollen es offensiv stets spielerisch lösen, kommen aber bisher nicht in den gegnerischen Sechzehner.
  • 25'
    :
    Nach einem vielversprechenden Beginn läuft bei der Lieberknecht-Auswahl im Vorwärtsgang überhaupt nichts mehr zusammen. Sie findet seit einer guten Viertelstunde keine Wege mehr in abschlussreife Positionen.
  • 24'
    :
    Vielleicht durch Ducksch! Der Werder-Stürmer löst sich bei einer Hereingabe von rechts am linken Pfosten und und köpft den Ball aus spitzem Winkel gegen das Außennetz. Werder will das 3:0!
  • 22'
    :
    Aue will endlich im Spiel ankommen und steht mit allen Feldspielern nun sehr hoch im Mittelfeld. Werder kann daher auf auf Konter lauern. Aue muss jetzt aufpassen, sonst klingelt es gleich erneut...
  • 22'
    :
    In der Live-Tabelle rücken die Flingeraner zwar nur auf Rang elf vor, bauen den Vorsprung auf den 16. Platz aber auf fünf Punkte aus. Darmstadt könnte im Falle einer Niederlage im Laufe des Wochenendes von Regensburg überholt werden.
  • 19'
    :
    Erstmals seit Juli liegen die Lilien in einem Heimspiel zurück. Am 1. Spieltag verloren sie am Böllenfalltor gegen den SSV Jahn Regensburg mit 0:2.
  • 19'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 2:0 durch Miloš Veljković
    Ole Werner küsst Werder wach! Nach Romando Schmid trifft jetzt auch noch der zweite neue Spieler in der SVW-Startelf: Miloš Veljković! Kurz nach der Ecke von Marvin Ducksch leitet Füllkrug den Ball mit dem Hinterkopf in den Fünfer weiter. Veljković läuft in die Lücke und verwandelt mit einem halben Scorpion Kick zum 2:0! Der nächste schöne Treffer!
  • 18'
    :
    Bremen bleibt im sächsischen Sechzehner präsent und bewirkt nach einem Freistoß von Ducksch auch noch einen Eckball von Ducksch.
  • 16'
    :
    Aue zeigt sich vom frühen Gegentor zwar nicht geschockt, hat aber weiterhin mit der entschlossenen Gangart der Bremer zu kämpfen. Bremen gewinnt die Zweikämpfe und lässt Aue nich ins Match.
  • 16'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 0:1 durch Rouwen Hennings
    Düsseldorf geht nach einer guten Viertelstunde in Führung! Nareys flaches Diagonalanspiel vom rechten Flügel leitet Sobottka in das Sechzehnerzentrum zu Hennings weiter. Der Angreifer schiebt aus mittigen zwölf Metern in die untere rechte Ecke ein. Schuhen ist noch mit der linken Hand dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
  • 13'
    :
    Die Preußer-Truppe findet in den letzten Minuten besser in die Zweikämpfe und hält die Lilien nach deren stürmischen Anfangsmomenten weit weg vom eigenen Gehäuse. Einen kleinen Schritt aus der Krise heraus hat sie geschafft.
  • 14'
    :
    Etwas aufpassen müssen die Werderaner allerdings auf Unachtsamkeiten in der eigenen Defensive. Zweimal kurz nacheinander schenken die Bremer den Gästen den Ball durch einen leichtsinnigen Fehlpass im Spielaufbau.
  • 13'
    :
    Kommt Werder auch nur ansatzweise in die Nähe des Balles, gehen die Hausherren sofort energisch und wild entschlossen in den Zweikampf. So dürfte sich das Werner vorgestellt werden!
  • 11'
    :
    Erstmals sind jetzt auch mal die Auer in der gegnerischen Zone. Jonjic und Nazarov führen den Ball an der Sechzehner-Kante, können aber nicht bis vor Werder-Keeper Pavlenka durchbrechen.
  • 10'
    :
    Narey findet Iyoha! Der durch Hennings direkte Weiterleitung bediente Ex-Hamburger passt vom rechten Flügel flach und hart an die Fünferkante. Iyoha verlängert vom ersten Pfosten in Richtung langer Ecke und verfehlt den Heimkasten nur knapp.
  • 9'
    :
    Traumtor von Schmid und Traumstart für Werner bei Werder! Die Grün-Weißen gehen früh in Front und beschäftigen Aue in der Anfangsphase zudem mit aggressiven Zweikämpfen und einer kämpferischen Vorstellung.
  • 7'
    :
    Kempe behauptet den Ball auf der linken Sechzehnerseite auf engstem Raum gegen gleich drei Rote. Er bringt mit dem rechten Fuß nur einen schwachen Abschluss zustande, der die linke Torecke deutlich verfehlt.
  • 7'
    :
    Tooor für Werder Bremen, 1:0 durch Romano Schmid
    Traumtor von Romano Schmid! Der Österreicher nimmt den Ball nach einem Durcheinander vor der Strafraum-Grenze auf und wuchtet die Kugel mit Gefühl oben rechts in die lange Ecke. Kategorie Sonntagsschuss und keine Chance für Männel!
  • 6'
    :
    In gestalterischer Hinsicht sind die Gäste noch nicht in diesem Match angekommen. Spätestens an der Mittellinie wird ihnen der Ball vom Tabellenzweiten abgenommen.
  • 4'
    :
    Christian Groß schnappt das Leder im Rückraum und gibt nun auch den ersten Torschuss ab. Aues Keeper-Urgestein Martin Männel macht einen Schritt nach links und wirft sich souverän auf den Ball.
  • 3'
    :
    Gjasula trifft den Pfosten! Kempes Eckstoßflanke von der linken Fahne ist für den langen Pfosten bestimmt. Im Rücken von Torhüter Wolf, der sich beim Herauslaufen verschätzt hat, köpft Gjasula vom Fünfereck bei enger Bewachung in Richtung kurzer Ecke. Der Ball fliegt gegen die Außenseite des Aluminiums.
  • 3'
    :
    Werder geht drauf! Die Hausherren wollen direkt das Kommando übernehmen und sorgen erstmals durch eine Flanke von Alu für leichte Torgefahr. Aue klärt die Hereingabe vom linken Flügel im eigenen Fünfer.
  • 1'
    :
    Das Spiel läuft! Bundesligaschiri Bastian Dankert ist der heutige Regelhüter und gibt die Partie frei. Werder tritt im gewohnten Grün und Weiß an, Aue gastiert in Lila-Weiß.
  • 1'
    :
    Darmstadt gegen Düsseldorf – Durchgang eins am Böllenfalltor ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Rund 20.000 Fans sind im Weserstadion laut der aktuellen Corona-Verordnung gestattet und dürfen das Debüt von Ole Werner live miterleben. Gewinnt Werder das letzte Heimspiel des Jahres oder holen die Auer auch am Osterdeich Zählbares?
  • :
    Bei den Rheinländern, die in der vergangenen Saison beide Vergleiche mit den Lilien für sich entschieden (3:2 und 2:1) und die in der Fremde zehn ihrer 16 Punkte holten, stellt Coach Christian Preußer nach der 0:1-Heimniederlage gegen den 1. FC Heidenheim 1846 zweimal um. Anstelle von Zimmermann (positiver Coronatest) und Peterson (Bank) beginnen Tanaka und Piotrowski.
  • :
    Bei Werder entscheidet sich Werner bei seinem Debüt für zwei Änderungen: Veljković läuft hinten in der Fünferkete auf, dazu kommt auch Schmid neu ins Team. Auf die grün-weiße Bank müssen indes Gruev und Dinci.
  • :
    Verzichten müssen die Sachsen beim Premierenauftritt in Bremen heute auf ihren Cheftrainer Marc Hensel. Der 35-Jährige ist wegen seiner vierte Gelbe Karte gesperrt und wird an der Seitenlinie vom Sportlichen Leiter Pavel Dotchev vertreten. Personell hat sich das Trainerduo der Auer heute einen Wechsel überlegt: Stürmer Nazarov ersetzt Hochscheidt in der Startelf.
  • :
    Auf Seiten der Südhessen, die seit Anfang Oktober durchschnittlich mehr als drei Treffer pro Begegnung erzielten und die heute mit einem Dreier dank des besseren Torverhältnisses jedenfalls bis morgen Abend die Tabellenspitze zurückerobern würden, hat Trainer Torsten Lieberknecht im Vergleich zum 2:1-Auswärtssieg beim FC Erzgebirge Aue eine personelle Änderung vorgenommen. Gjasula verdrängt Karic auf die Bank.
  • :
    Mit unruhigen Zeiten und Trainerwechseln kennen sich die Gäste aus dem Erzgebirge ebenfalls schon aus. Die Auer haben sich nach dem frühen Aus von Trainer Shpilevski unter ihrem neuen Coach Marc Hensel wieder gefangen und sind im Tabellenkelle mittlerweile von Rang 18 auf den 15. Platz geklettert. Bei ihrer Aufholjagd holten die Sachsen zuletzt starke zehn Punkte aus vier Spielen und wurden am vergangenen Wochenende erst durch ein 1:2 bei Tabellenführer Darmstadt gestoppt. Beim heutigen Duell in Bremen gibt es neben dem Debüt von Ole Werner auch bei Aue eine Premiere: Erstmals in Vereinsgeschichte trifft der FC Erzgebirge in einem Ligaspiel auf den SV Werder.
  • :
    Die Fortuna aus Düsseldorf befindet sich in einer sportlichen Krise, denn sie gewann lediglich eines ihrer letzten acht Pflichtspiele. Im Oktober und im November reichte es für die Flingeraner insgesamt nur zu zwei Zählern; die Abstiegszone ist bedrohlich nahe gekommen. Zuletzt verloren sie sowohl bei der SG Dynamo Dresden als auch vor eigenem Publikum gegen den 1. FC Heidenheim 1846 mit 0:1 – gegen die Ostwürttemberger kassierten sie das Gegentor in der Nachspielzeit.
  • :
    Der SV Darmstadt 98 befindet sich in den letzten Zügen der Hinrunde in bestechender Form, zog er aus den letzten sieben Partien doch satte 19 Zähler. Die Lilien haben sich aus der unteren Tabellenhälfte in die Aufstiegsränge vorgearbeitet. Nach drei überzeugenden Siegen taten sie sich am letzten Samstag beim abstiegsbedrohten FC Erzgebirge Aue vergleichsweise schwer, setzten sich aber dank der Treffer Pfeiffers (62.) und Seydels (75.) mit 2:1 durch.
  • :
    Ole Werner ist nach seinem Rücktritt bei Holstein Kiel zurück in der 2. Liga und soll den SV Werder nach turbulenten Wochen wieder auf Kurs bringen: „Meine Aufgabe ist es, die Mannschaft wieder mit einem klaren Plan auf den Platz zu bringen“, erklärte der 33-Jährige bei seiner Vorstellung. Der erste Eindruck nach den ersten vier Trainingseinheiten stimmt Werner schon mal positiv: „Ich habe ein sehr hungriges Team vorgefunden“, sagte der neue Werder-Trainer.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Freitagabend! Am vorletzten Hinrundenspieltag bekommt es der SV Darmstadt 98 mit Fortuna Düsseldorf zu tun. Die Südhessen und die Rheinländer stehen sich ab 18:30 Uhr auf dem Rasen des Merck-Stadions am Böllenfalltor gegenüber.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Liga! Ole Werner gibt heute Abend seine Premiere als Werder-Coach und trifft bei seinem Debüt auf den FC Erzgebirge Aue. Legt der neue Werder-Trainer mit einem Heimsieg los?
Anzeige