Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:30Fortuna DüsseldorfF95Fortuna Düsseldorf3:3SpVgg Greuther FürthSGFSpVgg Greuther Fürth
18:30VfL OsnabrückOSNVfL Osnabrück0:1Erzgebirge AueAUEErzgebirge Aue

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Letztlich gewinnt der FC Erzgebirge Aue an der Bremer Brücke beim VfL Osnabrück verdient mit 1:0. Von Beginn an erwiesen sich die Gäste als die bessere Mannschaft, gingen früh in Führung und waren aufgrund der reiferen Spielanlage fähig, die Begegnung danach über weite Strecken zu kontrollieren. Dennoch versäumten es die Sachsen, einen beruhigenden zweiten Treffer nachzulegen. So hätten die Osnabrücker mit ihrer besten Gelegenheit kurz vor Schluss beinahe noch den Ausgleich erzielt. Darüber hinaus traten die Niedersachsen viel zu harmlos auf. Mit ihren zwei, drei nennenswerten Aktionen zum Tor taten die Männer von Marco Grote zu wenig und ließen über weite Strecken zu viel Zeit ungenutzt verstreichen, bissen sich aber natürlich am cleveren Gegner auch die Zähne aus.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Fazit:
    Fortuna Düsseldorf und die SpVgg Greuther Fürth trennen sich am frühen Freitagabend mit einem 3:3-Unentschieden. Nach dem 1:2-Pausenstand konnten die Rheinländer bereits in der 49. Minute durch Peterson ausgleichen, doch die Franken antworteten wenig später durch Ernst mit dem erneuten Führungstreffer (53.). Auch in den Folgeminuten lieferten sich die Teams zunächst einen offenen Schlagabtausch, aus dem aber keine weiteren Tore hervorgingen. Um die Stundenmarke herum übernahm die Leitl-Truppe die Kontrolle. Sie verpasste zwar klare Gelegenheiten zur Vorentscheidung, sah dank defensiver Stabilität aber bis in die Schlussphase wie der sichere Sieger aus. Düsseldorf egalisierte den Spielstand aber durch einen Kopfball Dansos nach einer Ecke zum zweiten Mal (83.) und schrammte ganz spät durch Sobottka sogar noch knapp am Dreier vorbei (89.). Fortuna Düsseldorf empfängt am Dienstag den Hamburger SV. Die SpVgg Greuther Fürth ist am selben Tag beim VfL Osnabrück zu Gast. Einen schönen Abend noch!
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Pascal Testroet
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für John-Patrick Strauß (Erzgebirge Aue)
    John-Patrick Strauß kassiert seine dritte Verwarnung in dieser Zweitligasaison.
  • 90'
    :
    Rote Karte für Luc Ihorst (VfL Osnabrück)
    Vor den Augen des Unparteiischen kommt es zum Zweikampf von Luc Ihorst gegen John-Patrick Strauß, der nach einem Schubser von Ersterem eigentlich beendet ist. Doch Ihorst tritt am Boden liegend nach und geht den Kontrahenten beim Aufstehen nochmals an. Ob dann auch noch Worte fallen oder gespuckt wird ... In jedem Fall greift Alexander Sather sofort an die Gesäßtasche und zieht die Rote Karte.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Philipp Zulechner
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
    Der Nachschlag in der Merkur-Spiel-Arena soll 180 Sekunden betragen.
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Florian Krüger
  • 89'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Louis Samson
  • 89'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
  • 89'
    :
    Sobottka mit der Riesenchance zum 4:3! Nach einem Doppelpass mit Karaman auf der rechten Strafraumseite will der gebürtige Gelsenkirchener aus mittigen acht Metern bei freier Schussbahn oben links vollenden, setzt das Leder aber knapp über den Gästekasten.
  • 89'
    :
    Die beste Chance der Gastgeber! Plötzlich bekommen die Osnabrücker doch noch ihre Chance zum Ausgleich. Halbrechts in der Box behauptet Niklas Schmidt gut den Ball, tritt diesen dann hoch in die Mitte. Sechs Meter vor dem Tor hält Luc Ihorst den Schädel rein, bekommt seinen Kopfball aber nicht genug kontrolliert. Das Spielgerät springt rechts am Tor vorbei.
  • 88'
    :
    Fürth hat nach dem erneuten Führungstreffer nur ganz wenig angeboten, ist aber trotzdem nur auf Unentschiedenkurs. Kann das Kleeblatt ein weiteres Mal zurückschlagen?
  • 88'
    :
    Mit einem missglückten Pass ergattert der ausgepumpte Dimitrij Nazarov einen Eckstoß für die Gäste. Den führt Calogero Rizzuto von der rechten Seite aus, beschwört damit aber keine Gefahr herauf.
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Dawid Kownacki (Fortuna Düsseldorf)
    Der eingewechselte Pole kassiert wegen Ballwegschlagens die Gelbe Karte.
  • 86'
    :
    Nach einem Einwurf von der linken Seite zieht Peterson vor dem Sechzehner nach innen und visiert aus 18 Metern mit dem rechten Innenrist die obere rechte Ecke an. Der Ball rauscht deutlich über Burcherts Gehöuse.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Calogero Rizzuto
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
  • 84'
    :
    Aue beschäftigt den Widersacher, hält das Geschehen durch diese eigene Aktivität gut vom eigenen Tor fern. Nach wie vor brennt für die Erzgebirgler noch nichts an.
  • 82'
    :
    Während Marco Grote sein Wechselkontingent damit vollends ausgeschöpft hat, gibt es auf Seiten der Gäste noch überhaut keinen Spielertausch. Dirk Schuster besitzt noch alle Optionen.
  • 83'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 3:3 durch Kevin Danso
    ... und die führt zum Ausgleich! Nach Pledls Ausführung von der rechten Fahne verpasst Torhüter Kastenmeier zwar, doch einen Meter hinter ihm schraubt sich Danso hoch und nickt aus gut zehn Metern auf die rechte Ecke. Der noch leicht vom Fürther Sarpei abgefälschte Ball schlägt im Netz ein.
  • 83'
    :
    Kurios: Obwohl in der regulären Spielzeit noch gut acht Minuten zu spielen sind, geht Fortunas Keeper Kastenmeier für eine Ecke mit nach vorne...
  • 82'
    :
    Fürth kann immer wieder Nadelstiche setzen, ist mit seinen schnellen Gegenstöße gefährlicher als die ohne erkennbares Konzept anrennenden Hausherren. Das Leitl-Team könnte die Hinrunde im Falle eines Sieges auf Rang drei beenden.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Niklas Schmidt
  • 81'
    :
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Taffertshofer
  • 81'
    :
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Kevin Wolze
  • 81'
    :
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Ken Reichel
  • 81'
    :
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jamie Leweling
  • 81'
    :
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Paul Seguin
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Florian Hartherz
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Luka Krajnc
  • 81'
    :
    Gelbe Karte für Marc Heider (VfL Osnabrück)
    Zumindest schaffen es die Niedersachsen jetzt in den Strafraum. Ulrich Bapoh bringt den Ball in Richtung Tor. Marc Heider nimmt die Kugel an, muss sich noch drehen und wird gut von Florian Ballas verteidigt. Der etwas übermotivierte Tritt gegen den Auer Innenverteidiger wird mit Gelb bestraft - der zweiten Verwarnung für Heider in der laufenden Spielzeit.
  • 80'
    :
    Auf der Suche nach dem letzten Osnabrücker Torschuss müssen wir eine Viertelstunde zurückschauen. Das ist eindeutig eine zu lange Zeitspanne für eine Mannschaft, die einen Rückstand aufholen muss.
  • 78'
    :
    Eine knappe Viertelstunde vor dem Ende scheinen sich die Rheinländer sammeln zu müssen. Sie haben noch nicht die nötige Ruhe in ihrem Aufbauspiel, um den Gast dauerhaft an dessen Strafraum zu beschäftigen.
  • 78'
    :
    Rechts in Strafraumnähe probiert Pascal Testroet einen Heber mit dem rechten Fuß. Dieser gelingt nicht gut genug, weshalb Philipp Kühn nicht zu überwinden ist. Der VfL-Keeper fängt den Ball.
  • 76'
    :
    Gelbe Karte für André Hoffmann (Fortuna Düsseldorf)
    Hoffmann lässt Sarpei im Mittelfeld auflaufen, um einen schnellen Gegenstoß der Franken zu verhindern. Schiedsrichter Willenborg spricht die dritte persönliche Strafe innerhalb von drei Minuten aus.
  • 76'
    :
    Aue bietet sich somit immer wieder die Gelegenheit, sich freizuschwimmen. Noch also haben die Sachsen die Sache im Griff, sind in der Lage regelmäßig eigene Angriffe zu starten und dabei weiterhin eine größere offensive Qualität auszustrahlen.
  • 75'
    :
    Gelbe Karte für Dickson Abiama (SpVgg Greuther Fürth)
    Wegen Ballwegschießens nach einem Foul durch Sarpei bekommt auch Abiama eine Verwarnung aufgebrummt.
  • 74'
    :
    Osnabrück hält sich eine ganze Zeit lang in der gegnerischen Hälfte. Doch zwingende Torabschlüsse bleiben weiterhin aus. So lässt sich natürlich nicht genug Druck aufbauen.
  • 74'
    :
    Gelbe Karte für David Raum (SpVgg Greuther Fürth)
    Raum verpasst im Mittelfeld gegen Zimmermann den Ball, trifft nur die Knochen des Gegenspielers. Die zweite Verwarnung der Partie ist fällig.
  • 72'
    :
    Noch ist für die Niedersachsen nichts verloren. Es fehlt nur ein Tor. Und das scheint den Hausherren bewusst zu sein, sie nehmen jetzt gerade intensiver am Spiel teil.
  • 72'
    :
    Bei den Gästen bringt Leitl Sarpei und Abiama für Green und Nielsen.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dickson Abiama
  • 71'
    :
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Håvard Nielsen
  • 71'
    :
    Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Hans Nunoo Sarpei
  • 71'
    :
    Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
  • 70'
    :
    Marco Grote also reagiert sofort und holt den von einem Platzverweis gefährdeten Etienne Amenyido vom Feld. Dafür kommt nun Ulrich Bapoh zu seinem Pflichtspieldebüt für den VfL Osnabrück.
  • 70'
    :
    Fortunas Coach Rösler reagiert auf den leichten Abwärtstrend seiner Mannen mit einem Dreifachwechsel: Sobottka, Kownacki und Pledl ersetzen Prib, Hennings und Klaus.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Thomas Pledl
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dawid Kownacki
  • 70'
    :
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ulrich Bapoh
  • 70'
    :
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Etienne Amenyido
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
  • 69'
    :
    Nach einer Auseinandersetzung mit Sören Gonther wird Etienne Amenyido von Schiedsrichter Alexander Sather eindringlich ermahnt. Das ist die letzte Warnung, bevor es beim nächsten Mal Gelb-Rot gibt.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Marcel Sobottka
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Edgar Prib
  • 68'
    :
    Fürth hält den Schwerpunkt des Geschehens in dieser Phase jenseits der Mittellinie und schafft es häufig hinter die gegnerische Abwehrkette. Eine Chancenflut ist deshalb nicht zu beobachten, weil die letzten Pässe vor dem Abschluss oft ungenau sind.
  • 68'
    :
    Mit Auge und Gefühl versucht sich Jan Hochscheidt aus zentraler Position. Der Rechtsschuss aus etwa 19 Metern gelingt nicht platziert genug, weshalb sich Philipp Kühn die Kugel schnappt.
  • 66'
    :
    Unmittelbar danach geht es wieder in die andere Richtung. Jan Hochscheidt kümmert sich um einen Freistoß von der rechten Seite, findet damit den Kopf von Sören Gonther, der das Spielgerät über die Querlatte schädelt.
  • 65'
    :
    Dann zeigen sich mal wieder die Gastgeber. Links in der Box zieht Luc Ihorst einfach mal ab. Der Rechtsschuss fliegt sogar aufs Tor zu, wird aber von Martin Männel sicher gehalten.
  • 65'
    :
    Hoffmann beinahe mit dem zweiten Eigentor! Der Düsseldorfer Verteidiger fälscht eine flache Hereingabe Ernsts vom linken Flügel unglücklich ab. Die Kugel rollt zwar aber an Torhüter Kastenmeier vorbei, bewegt sich aber parallel zur Torlinie und kann dann von Danso geklärt werden.
  • 63'
    :
    Aue nutzt die Überlegenheit nicht aus, um die Führung auszubauen. Immer wieder lassen die Jungs von Dirk Schuster die letzte Konsequenz vermissen, um die Angriffe zielgerichtet abzuschließen.
  • 63'
    :
    Green flankt einen Freistoß aus dem halbrechten Offensivkorridor mit viel Effet in Richtung Elfmeterpunkt. Der Ball segelt über Freund und Feind hinweg.
  • 61'
    :
    In dieser Phase üben die Erzgebirgler Spielkontrolle aus, lassen den ohnehin harmlosen Hausherren nichts zu. Und in regelmäßigen Abständen unternehmen die Gäste etwas nach vorn. Das kurze und zaghafte Osnabrücker Aufbäumen nach Wiederbeginn ist längst versandet.
  • 61'
    :
    Das Verfolgerduell der 2. Bundesliga ist nach dem Seitenwechsel ein offener Schlagabtausch; es geht hin und her. Beide Mannschaften spielen mit hohem Risiko nach vorne.
  • 59'
    :
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Ludovit Reis
  • 59'
    :
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Bryan Henning
  • 59'
    :
    Einwechslung bei VfL Osnabrück: Luc Ihorst
  • 59'
    :
    Auswechslung bei VfL Osnabrück: Christian Santos
  • 58'
    :
    Raums Querpass vom linken Flügel auf die nahe Sechzehnerseite findet den Weg zu Ernst. Dessen Linksschuss aus gut 14 Metern kann durch Hoffmann geblockt werden.
  • 56'
    :
    Hochscheidt an den Pfosten! Um den fälligen Freistoß aus knapp 20 Metern kümmert sich Jan Hochscheidt und zirkelt die Pille mit dem rechten Fuß an den linken Pfosten.
  • 56'
    :
    Die Torhüter Kastenmeier und Burchert erleben bisher einen undankbaren Abend: Bisher ist im rheinisch-fränkischen Aufeinandertreffen fast jeder schon ein Treffer.
  • 55'
    :
    Gelbe Karte für Etienne Amenyido (VfL Osnabrück)
    Jetzt ist Etienne Amenyido hinten gefordert, foult Dimitrij Nazarov in höchster Not, bevor es ganz gefährlich wird. Die Folge ist seine siebte Verwarnung in dieser Zweitligasaison.
  • 54'
    :
    Aus ebenfalls fast mittiger Position zieht auf der Gegenseite Etienne Amenyido ab. Der flache Linksschuss gerät nicht sonderlich platziert und wird von Martin Männel sicher gehalten.
  • 52'
    :
    Nach einer Flanke von der rechten Seite kommt Dimitrij Nazarov im Sechzehner zum Abschluss. In den Rechtsschuss aus etwa 14 Metern und recht zentraler Position hält VfL-Verteidiger Timo Beermann den Schädel und blockt ab.
  • 53'
    :
    Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 2:3 durch Sebastian Ernst
    Das Kleeblatt führt wieder! Hrgota ist Adressat einer hohen Verlagerung auf die rechte Außenbahn. Er steckt im richtigen Moment zu Meyerhöfer durch, der die Kugel von der Grundlinie an die mittige Fünferkante kratzt. Ernst schiebt aus vollem Lauf zentral ein.
  • 51'
    :
    Gelbe Karte für Dimitrij Nazarov (Erzgebirge Aue)
    Wegen eines Fouls an Maurice Multhaup fängt sich Dimitrij Nazarov seine dritte Gelbe Karte in dieser Saison ein.
  • 52'
    :
    Weder Uwe Rösler noch Stefan Leitl haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 49'
    :
    Von links marschiert Etienne Amenyido an der Grundlinie zur Mitte, geht an Sören Gonther vorbei - nicht aber an Florian Ballas. Vom Osnabrücker selbst springt die Kugel ins Toraus. Es kommt also nicht einmal eine Ecke dabei rum.
  • 49'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 2:2 durch Kristoffer Peterson
    Düsseldorf kommt kurz nach Wiederbeginn zum Ausgleich! Nach Zimmermanns hoher Hereingabe von der rechten Außenbahn verpasst Karaman unweit des Elfmeterpunkts einen Kopfball. Die Kugel rutscht zu Petersein durch, der sie nach Annahme aus gut sieben Metern mit dem linken Innenrist unbedrängt in die halbhohe rechte Ecke befördert.
  • 48'
    :
    Sebastian Kerk tritt die Ecke von der rechten Seite mit dem linken Fuß und Zug zum Tor. Da muss Martin Männel hin und bereinigt die Situation unter Bedrängnis.
  • 47'
    :
    Gelbe Karte für Luka Krajnc (Fortuna Düsseldorf)
    Der Leihspieler aus Frosinone verhindert auf der linken Mittelfeldseite mit einem Handspiel, dass Hrgota an ihm vorbeiziehen kann. Schiedsrichter Willenborg zückt die erste Gelbe Karte.
  • 47'
    :
    Osnabrück hat sich etwas vorgenommen. Nach einem Zuspiel von Sebastian Kerk zieht Bryan Henning aus zentraler Position und etwa 18 Metern mit dem rechten Fuß ab. Der von Florian Ballas abgefälschte Ball fliegt über den Kasten von Martin Männel.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Merkur-Spiel-Arena! Die Rheinländer haben vielversprechend begonnen und waren zunächst auch gut im Spiel, als die Franken stärker wurden. Zwei defensive Aussetzer der Hausherren ermöglichten Fürth einen überraschenden Doppelschlag, doch die Fortuna konnte sich im Kampf um die Punkte schnell zurückmelden. Kann sie das Ergebnis nach der Pause auf ihre Seite ziehen?
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause liegt der VfL Osnabrück daheim an der Bremer Brücke gegen den FC Erzgebirge Aue mit 0:1 zurück. Von Beginn an zeigten die erfahrenen Sachsen die reifere Spielanlage. Einzig die Gäste sorgten bislang für nennenswerte Torabschlüsse und nutzen einen davon zur Führung. Danach begaben sich die Männer von Dirk Schuster zunehmend in den Verwaltungsmodus, überließen nun dem Kontrahenten häufiger den Ball. Die Hausherren wussten damit gar nichts anzufangen. Zwar wurden bis zur Pause statistisch zwei Torschüsse des VfL erfasst, doch von einem gefährlichen Torabschluss waren die Niedersachsen doch sehr weit entfernt. Da wird sich Einiges tun müssen, wollen die Jungs von Marco Grote heute noch etwas ausrichten.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Die SpVgg Greuther Fürth führt zur Pause der Auswärtspartie bei Fortuna Düsseldorf mit 2:1. Die Rheinländer starteten spielfreudig und kamen zu frühen Strafraumszenen, zogen aus diesen aber keine klaren Abschlüsse. Etwa ab der zehnten Minute konnten die Franken ihre Anteile ausbauen, doch nennenswerte Chancen blieben hüben wie drüben zunächst aus. Kurz vor der Halbstundenmarke schlugen die Gäste dann gleich zweimal innerhalb von vier Minuten zu: Einem Eigentor Hoffmanns (26.) ließ Green einen weiteren Treffer folgen (29.). Das Rösler-Team wankte kurz, verkürzte aber bereits in Minute 35 durch Karaman. In den Schlussminuten war es zwar überlegen, doch kam es dem Ausgleich nicht wirklich nahe. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Von der linken Seite tritt Sebastian Kerk einen Freistoß weit nach vorn in den Sechzehner. Dort holt sich Maurice Trapp unter Bedrängnis den Kopfball, bekommt diesen aber nicht sauber platziert. Martin Männel greift zu.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
    Durchgang eins wird um 60 Sekunden verlängert.
  • 43'
    :
    Gelbe Karte für Bryan Henning (VfL Osnabrück)
    Nahe der Mittellinie unterläuft Bryan Henning ein Foul gegen John-Patrick Strauß, womit nun erstmals auch ein Feldspieler verwarnt wird. Für den Mittelfeldspieler ist das die vierte Gelbe Karte der laufenden Spielzeit.
  • 42'
    :
    Karaman dribbelt auf links in Richtung des Strafraumecks und will auf Peterson durchstecken. Fürths Keeper Burchert hat den Braten gerochen und die Linie rechtzeitig verlassen; er nimmt das Leder gut acht Meter vor seinem Kasten auf.
  • 42'
    :
    Dann bekommen die Gäste mal ein wenig Platz, spielen den Angriff aber nicht gut aus. Letztlich flankt Dimitrij Nazarov unnötigerweise hoch von der rechten Seite. Und diese Hereingabe gerät zu nah ans Tor, wo Philipp Kühn ohne Mühe zupackt.
  • 41'
    :
    Dank eines Einsatzes von Sebastian Kerk gegen Florian Ballas ergattern die Osnabrücker ihren ersten Eckstoß des Abends. Dieser fliegt hoch von der linken Seite in die Mitte, bleibt aber ohne Ertrag.
  • 41'
    :
    Ernst bewirbt sich für eine erste Gelbe Karte, indem er die Ausführung eines schnellen gegnerischen Freistoßes verhindert. Referee Willenborg belässt es aber bei einer Ermahnung.
  • 39'
    :
    Darüber hinaus behalten die Erzgebirgler mit relativ wenig Aufwand die Kontrolle. Ein Bein reißen sich die Jungs von Dirk Schuster wahrlich nicht aus. Bislang aber ist das genug.
  • 38'
    :
    Düsseldorf will den schnellen Ausgleich erzwingen, läuft dabei aber recht unkontrolliert nach vorne. In der Schlussphase des ersten Durchgangs liegen weitere Treffer in der Luft.
  • 36'
    :
    Mit einem langen Ball sorgen die Gäste zumindest für ein klein wenig Gefahr. Im Sehzehner bemüht sich Bryan Henning um die von Christian Santos verlängerte Kugel - allerdings vergeblich. Letztlich greift Martin Männel in aller Ruhe zu.
  • 35'
    :
    Rechts von der Grundlinie bringt Steve Breitkreuz eine gefühlvolle Flanke an. Auf Höhe des zweiten Pfostens schraubt sich Florian Krüger in die Höhe, bekommt seinen Kopfball aus etwa sechs Metern aber nicht genug gedrückt. Die Pille fliegt übers Tor.
  • 35'
    :
    Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:2 durch Kenan Karaman
    Düsseldorf schlägt zurück! Nach einem langen Schlag von der rechten Abwehrseite leitet Hennings auf Karaman weiter, der auf halbrechts plötzlich hinter der gegnerischen Abwehrkette ist. Er rennt in den Sechzehner und überwindet Gästekeeper Burchert aus spitzem Winkel per Beinschuss.
  • 33'
    :
    Florian Krüger lauert im Strafraum in aussichtsreicher Position auf einen Pass. Maurice Trapp geht gerade noch dazwischen, verhindert eine gefährliche Situation und klärt zur Ecke. Diese bringt im Anschluss nichts ein.
  • 34'
    :
    Nach Ablage Hrgotas nimmt Stach aus zentralen 23 Metern mit dem rechten Fuß Maß. Wegen starker Rücklage rauscht das Leder deutlich über den Heimkasten.
  • 31'
    :
    So müssen wir seit weit mehr als zehn Minuten auf Torabschlüsse verzichten. Für Schüsse hat ohnehin bislang nur der Gast gesorgt. Für Osnabrück steht noch nicht ein Torschuss zu Buche.
  • 32'
    :
    Die Leitl-Truppe zieht durch die Führung in der Live-Tabelle an den Düsseldorfern vorbei und belegen aktuell den dritten Rang. Sie liegen zwei Punkte hinter Spitzenreiter Hamburg.
  • 29'
    :
    Dann ist mal wieder Aue am Zug. Maurice Multhaup klärt ungenügend. Das bringt Florian Krüger ins Spiel. Dessen Steilpass halbrechts in den Sechzehner ist für Pascal Testroet gedacht, gerät aber zu lang.
  • 26'
    :
    Im weiteren Verlauf verzeichnen die Gastgeber immer längere Ballbesitzphasen, wissen mit der Kugel darüber hinaus aber nach wie vor nichts anzufangen. Offenbar braucht es mal eine richtig gelungene Aktion, um dem VfL auf die Sprünge zu helfen.
  • 29'
    :
    Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:2 durch Julian Green
    Die Franken legen schnell nach! Hrgotas Flanke aus dem halbrechten Offensivkorridor unterläuft Zimmermann am linken Fünfereck. Green lauert hinter dem Düsseldorfer Außenverteidiger, nimmt den Ball an und schiebt aus sechs Metern eiskalt unten links ein.
  • 29'
    :
    Für den verletzten Appelkamp ist der Arbeitstag schon nach einer knappen halben Stunde beendet. Neuzugang Peterson ersetzt das Eigengewächs auf der offensiven linken Seite.
  • 28'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson
  • 28'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
  • 24'
    :
    Gelbe Karte für Marc Hensel (Erzgebirge Aue)
    Auf Aues Bank herrscht Diskussionsbedarf. Offenbar äußert sich Marc Hensel, einer der Co-Trainer, zu lautstark und bekommt von Schiedsrichter Alexander Sather die Gelbe Karte zu sehen.
  • 26'
    :
    Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 0:1 durch André Hoffmann (Eigentor)
    Fürth liegt vorne! Green steckt aus dem linken Halbfeld steil in den Sechzehner durch. Raum gibt per wuchtigem Flachpass an das kurze Fünfereck, wo Hoffmann vor Nielsen retten will, die Kugel aber mit dem rechten Fuß in die kurze Ecke des eigenen Kastens verlängert.
  • 22'
    :
    Osnabrück bemüht sich redlich, um hier irgendwie in die Gänge zu kommen. Noch aber gelingt den Hausherren wenig. Zumindest ein paar Spielanteile erlangen die Jungs von Marco Grote jetzt.
  • 25'
    :
    Klaus nimmt auf der rechten Außenbahn an Fahrt auf und spielt flach und hart nach innen. Mavraj steht genau richtig und schlägt das Spielgerät aus der Gefahrenzone.
  • 20'
    :
    Auf der Gegenseite bekommen nun die Niedersachsen die Gelegenheit, über eine Standardsituation in den Strafraum zu gelangen. Der Freistoß von Sebastian Kerk jedoch findet keinen Mannschaftskameraden.
  • 19'
    :
    Testroet überrascht! Dann segelt ein weiterer Freistoß von Jan Hochscheidt in den Sechzehner - diesmal von der rechten Seite. Florian Ballas erwischt den Kopfball nicht voll, sorgt aber für eine Richtungsänderung. Die genügt, um Pascal Testroet zu irritieren, der somit auf Höhe des zweiten Pfostens in sehr aussichtsreicher Position nicht zum Zug kommt.
  • 22'
    :
    Das ist fahrlässig! Infolge eines hohen Ballgewinns durch Klaus haben die Rheinländer eine Überzahlsituation am gegnerischen Sechzehner. Hennings will von halbrechts nach halblinks zum freien Karaman verlagern, doch kann Bauer das ungenaue Anspiel abfangen und damit einen sehr gute Chance verhindern.
  • 19'
    :
    Nach etwas zurückhaltenden ersten Momenten bewegen sich die Franken hinsichtlich der Spielanteile mittlerweile auf Augenhöhe mit dem Gastgeber. Was das Aufbauspiel angeht, muss sich Fürth nicht vor der Fortuna verstecken.
  • 16'
    :
    Nun bietet sich den Sachsen eine Standardsituation. Auf der linken Seite legt sich Jan Hochscheidt den Ball zu einem Freistoß bereit, die hohe Hereingabe jedoch landet in den fangbereiten Armen von Philipp Kühn.
  • 14'
    :
    Fürs Erste geht die Führung der Gäste sehr wohl in Ordnung. Aue ist nach wie vor die bessere Mannschaft und lässt auch in der Folge erst einmal nicht nach. Beim VfL läuft noch gar nichts zusammen.
  • 16'
    :
    Hrgota feuert den Ball von der linken Sechzehnerseite aus 13 Metern und spitzem Winkel an das Außennetz. Sein Passgeber Stach hat Verteidiger Hoffmann aber während seines Anspiels geschubst, so dass ein Treffer des Schweden nicht gezählt hätte.
  • 13'
    :
    Tooor für Erzgebirge Aue, 0:1 durch John-Patrick Strauß
    Zunächst locken die Sachsen den Gegner raus, ziehen dann einen zügigen Angriff über die linke Seite auf. Die Flanke von dort passt noch nicht. Doch auf rechts erläuft Dimitrij Nazarov den Ball, bringt diesen hoch in die Mitte. Am zweiten Pfosten wirft sich John-Patrick Strauß knapp über der Grasnarbe in die Hereingabe und köpft aus kurzer Distanz zu seinem zweiten Saisontreffer ein.
  • 13'
    :
    Nielsen ist im Strafraumzentrum Adressat einer hohen Hereingabe Mavrajs von der linken Außenbahn. Der Norweger nickt das Leder aus gut 14 Metern im hohen Bogen über Kastenmeiers Gehäuse.
  • 10'
    :
    Mehr vom Geschehen haben bislang die Gäste. Auch wenn wir noch nicht allzu viel zu sehen bekommen, lässt sich bei Aue die reifere Spielanlage erkennen.
  • 12'
    :
    Nach einem Zusammenprall mit Krajnc muss Meyerhöfer auf dem Feld am Kopf behandelt werden. Glücklicherweise ist der gebürtige Saarländer schnell wieder auf den Beinen und wird wohl weitermachen können.
  • 8'
    :
    Fahrt nimmt die Partie dennoch nicht auf. Beide Mannschaften scheuen jegliches Risiko und tun das auf eine übertrieben vorsichtige Art und Weise.
  • 9'
    :
    Nach Klaus' flacher Rücklage von der rechten Grundlinie lässt Karaman für Appelkamp durch, der aus zentralen 14 Metern zum Schuss ausholt. Dabei trifft er Innenverteidiger Mavraj; Referee Willenborg entscheidet auf Offensivfoul.
  • 6'
    :
    Wenig später erleben wir den ersten Torschuss dieser Begegnung. Aus zentraler Position haut Dimitrij Nazarov einfach mal mit dem rechten Fuß drauf. Die Bogenlampe aus etwa 19 Metern fliegt über das Gehäuse von Philipp Kühn.
  • 7'
    :
    Appelkamp setzt sich auf der linken Außenbahn durch und flankt gefühlvoll vor den kurzen Pfosten. Hennings bringt nur einen unkontrollierten Kopfball zustande, der den Sechzehner als Bogenlampe nach rechts verlässt.
  • 5'
    :
    Jetzt schaut das bei den Niedersachsen zumindest im Ansatz mal nach einem geordneten Spielaufbau aus - bis ein Diagonalball ohne Not direkt ins Seitenaus segelt.
  • 4'
    :
    Nach direkten Pässen von Krajnc und Hennings tankt sich Appelkamp über halblinks in den Sechzehner. Aus spitzem Winkel und vollem Lauf visiert er die flache rechte Ecke an, befördert die Kugel aber deutlich am Gästekasten vorbei.
  • 3'
    :
    Dann ergreifen die Erzgebirgler erstmals die Initiative, dringen tief in die generische Hälfte ein, ohne dabei zum Abschluss zu kommen. Auf der Gegenseite bringt Osnabrück noch gar nichts Konstruktives auf die Reihe.
  • 2'
    :
    Äußerst behutsam gehen es beide Mannschaften an. Vor allem die Gäste schieben sich den Ball in der eigenen Hälfte bislang nur quer zu, suchen gar nicht erst den Weg nach vorn.
  • 1'
    :
    Düsseldorf gegen Fürth – Durchgang eins in der Merkur-Spiel-Arena ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Nun also läuft die Partie bei vier Grad und locker bewölktem Himmel. Mit Niederschlägen wird im Spielverlauf nicht gerechnet. Der Rasen präsentiert sich in guter Verfassung.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • :
    Auch Aue hat gleich zu Beginn des Jahres 2021 einen Sieg errungen – daheim mit 3:1 gegen Eintracht Braunschweig. Anschließend jedoch setzte es ebenfalls zwei Pleiten – in Paderborn (1:2) und am vergangenen Samstag zu Hause gegen Düsseldorf (0:3). In der Fremde sind die Veilchen drei Partien sieglos, verloren die letzten zwei in Nürnberg (0:1) und eben in Paderborn. Eine weitere Parallele zu Osnabrück ergibt sich bezüglich des Gegners beim für heute relevanten, letzten erfolgreichen Auswärtsauftritt. Der hieß nämlich SV Sandhausen und wurde von den Sachsen Ende November mit 4:1 bezwungen.
  • :
    Von den letzten sechs Pflichtspielen haben die Niedersachsen fünf verloren und lediglich eines zu Jahresbeginn bei Holstein Kiel (2:1) gewonnen. Danach setzte es eine 2:3-Heimpleite gegen Würzburg und das bittere 0:5 beim Hamburger SV. Zu Hause hat Osnabrück inzwischen vier Partien am Stück verloren. Davor blieben die Lila-Weißen in ihren ersten drei Begegnungen an der Bremer Brücke ungeschlagen. Somit aber geht der letzte Heim-Dreier auf Ende Oktober zurück – auf ein 2:1 gegen Sandhausen.
  • :
    Tabellarisch bewegen wir uns mit dieser Begegnung im Mittelfeld und erleben die Auseinandersetzung zweier punktgleicher Kontrahenten, die in der laufenden Spielzeit beide sechs Siege, vier Unentschieden und sechs Niederlagen zu Buche stehen haben. So hat der Elfte den Neunten zu Gast. Das positive Torverhältnis von 24:21 spricht für die Erzgebirgler, die damit vor dem VfL stehen (20:26). Beide Teams sind heute allerdings nicht auf ihrem bevorzugten Terrain unterwegs – Aue als sechstbeste Heim- und Osnabrück als viertbeste Auswärtsmannschaft.
  • :
    Bei den Franken, die seit mehr als fünf Jahren nicht mehr gegen die Fortuna verloren haben, in elf Anläufen seit 1997 aber noch nie in Düsseldorf gewinnen konnten, stellt Coach Stefan Leitl nach dem Unentschieden gegen Paderborn einmal um. Mavraj ersetzt den mit Oberschenkelproblemen ausfallenden Jaeckel.
  • :
    Auf Seiten der Rheinländer, die 19 ihrer 30 Punkte in ihren bisherigen sieben Heimspielen holten und die in diesen 630 Spielminuten lediglich fünf Gegentore zuließen, hat Trainer Uwe Rösler im Vergleich zum 3:0-Sieg in Aue eine personelle Änderung vorgenommen. Anstelle von Kownacki beginnt Hennings.
  • :
    Marco Grote wirbelt die Startelf des VfL Osnabrück nach der Klatsche beim HSV am vergangenen Wochenende gehörig durcheinander, nimmt sechs Veränderungen vor. So dürfen heute Ken Reichel, Ulrich Taffertshofer, Bryan Henning, Maurice Multhaup, Etienne Amenyido und Marc Heider anstelle von Lukas Gugganig (Bank), Konstantin Engel (nicht im Kader), Kevin Wolze, Ludovit Reis, Niklas Schmidt und David Blacha (alle Bank) von Beginn an spielen. Lediglich zwei Umstellungen nimmt auf Seiten der Gäste Dirk Schuster vor. Für Philipp Riese (Wadenbeinbruch) und Ben Zolinski (krank) rücken Jan Hochscheidt und Ognjen Gnjatić in Aues Anfangsformation.
  • :
    Die SpVgg Greuther Fürth hat infolge der kurzen Winterpause bisher vier Zähler eingesammelt: Dem 2:1-Heimsieg gegen den FC St. Pauli und der 2:3-Auswärtsniederlage beim Karlsruher SC folgte ein 1:1-Heimunentschieden gegen den SC Paderborn 07. Nachdem Ernst früher Treffer (8.) noch in Durchgang eins egalisiert worden war, verpasste das Kleeblatt den Sieg nach der Pause trotz Chancenvorteilen.
  • :
    Nach der Siegesserie im Dezember ist Fortuna Düsseldorf auch sehr ordentlich in das Kalenderjahr 2021 gestartet, zog aus den Spielen gegen den SC Paderborn (2:1), bei Eintracht Braunschweig (0:0) und beim FC Erzgebirge Aue (3:0) sieben Punkte. Bei den Veilchen lag die Rösler-Truppe nach Kownackis Führungstreffer in Minute 24 lange Zeit knapp vorne und entschied die Partie durch späte Treffer von Karaman (82.) und Pledl (89.).
  • :
    Herzlich willkommen in der 2. Fußball-Bundesliga! An diesem Wochenende steigt im deutschen Fußball-Unterhaus der letzte Spieltag der Hinrunde. Zum Programm gehört dabei die Partie zwischen dem VfL Osnabrück und dem FC Erzgebirge Aue, die heute um 18:30 Uhr angepfiffen wird.
  • :
    Nachdem die nationale Eliteklasse ihre Hinrunde unter der Woche abgeschlossen hat, zieht das Unterhaus an diesem Wochenende nach und läutet damit eine Englische Woche ein. In der 2. Bundesliga stehen also heiße elf Tage an, in denen den Mannschaften neun Punkte winken. Fortuna Düsseldorf und die SpVgg Greuther Fürth gehören zur Verfolgergruppe von Spitzenreiter Hamburger SV und haben die Chance, den Januar auf Rang eins zu beenden.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum letzten Hinrundenspieltag der 2. Bundesliga! Fortuna Düsseldorf empfängt die SpVgg Greuther Fürth. Rheinländer und Franken stehen sich ab 18:30 Uhr auf dem Rasen der Merkur-Spiel-Arena gegenüber.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.