Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

13:30SC Paderborn 07SCPSC Paderborn 070:21. FC NürnbergFCN1. FC Nürnberg
13:30Erzgebirge AueAUEErzgebirge Aue0:2Jahn RegensburgSSVJahn Regensburg
13:30Würzburger KickersFWKWürzburger Kickers2:3SV SandhausenSVSSV Sandhausen

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Mit 3:2 setzt sich Sandhausen in Würzburg durch. Michael Schiele feiert damit ausgerechnet an alter Wirkungsstätte seinen ersten Sieg als Trainer der Kurpfälzer. Dabei war es ein sehr hartes und teilweise sogar unangenehm brutales Kellerduell, in dem kaum ein Team allzu lange im Ballbesitz bleiben konnte. Den Gästen reichten zwei schlecht verteidigte Standards, um in beiden Halbzeiten früh in Führung zu gehen. Als ein Konter dann ins 3:1 mündete und Ewerton sich per Frustfoul mit Rot verabschiedete, war die Messe eigentlich gelesen. Zu passive Sandhäuser ließen gegen engagierte Rothosen dann aber doch noch einen weiteren Gegentreffer zu, durch den eine spannende, aber auch hektische Nachspielzeit entbrannte. Der SVS verschafft sich damit im Keller Luft.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der 1. FC Nürnberg feiert am 10. Spieltag der 2. Bundesliga einen 2:0-Auswärtssieg beim SC Paderborn 07 und rückt auf den zwölften Tabellenplatz vor. Nach ihrer 1:0-Pausenführung legten die Franken durch Lohkemper bereits in der 49. Minute ihren zweiten Treffer nach und kontrollierten das Geschehen dank einer sehr konzentrierten Arbeit gegen den Ball in der Folge ziemlich souverän. Die Blau-Schwarzen, die sich vor dem Kabinengang einige Topchancen erarbeitet hatten, waren weit von ihrer vorherigen Durchschlagskraft entfernt und konnten sich keine einzige konkrete Chance zum Anschlusstreffer erarbeiten. Während die Franken den Anschluss an das Tabellenmittelfeld herstellen, verpasst das Baumgart-Team den Sprung auf Rang drei. Der SC Paderborn 07 ist am Freitag zu Gast beim VfL Bochum. Der 1. FC Nürnberg empfängt am Sonntag den FC Würzburger Kickers. Einen schönen Sonntag noch!
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Fabian Giefer (Würzburger Kickers)
    Giefer redet energisch auf den Unparteiischen ein und schimpft wie ein Rohrspatz. Wegen Meckerns sieht er damit nach Abpfiff noch die Gelbe Karte.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der SSV Jahn Regenburg beendet die Siegesserie von Aue und gewinnt im Erzgebirgsstadion mit 2:0! Wegbereiter für den Auswärtssieg der Regensburger war heute eine starke 1. Halbzeit mit zwei Toren gegen auffällig schwache Gastgeber. Die Auer kassierten bereits in der 8. Minute das 0:1 durch Albers und verursachten dann nur drei Minuten später auch noch einen Handelfmeter durch Riese. Der Jahn vergab den Elfmeter durch Besuschkow, erhielt allerdings in der 40. Minute noch eine Chance vom Punkt. Diesmal netzte Stolze sicher ein. Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild dann komplett: Aue steigerte sich deutlich und erspielte sich gleich eine Reihe von guten Gelegenheiten. Der schnelle Anschlusstreffer der Sachsen blieb aber aus, die dann nach einem Sturmlauf bis zur 75. Minute nicht mehr die Power hatten, um Regensburg in der Schlussphase nochmal gefährlich zu werden.
  • 90'
    :
    Wahnsinn! Es gibt noch einmal einen Freistoß für die Gastgeber, bei dem Giefer erneut mit nach vorne kommt. Herrmann jagt den ruhenden Ball dann aber ins Toraus. Das dürfte es gewesen sein.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Diego Contento (SV Sandhausen)
  • 90'
    :
    Taffertshofer mit dem Ballverlust. Sané schaltet allerdings nicht schnell genug. Die letzte Minute läuft.
  • 90'
    :
    Gut 150 Sekunden des Nachschlags dürften noch übrig sein. Paderborn rennt weiter ohne echtes Konzept an.
  • 90'
    :
    Freistoß Würzburg. Sogar Giefer kommt jetzt mit nach vorne, aber Herrmann tritt den Ball zu nah vors Sandhäuser Tor, wo Fraisl sicher zupackt. Anstatt schnell auf das leere Kickers-Tor zu kontern, nehmen die Hardtwälder allerdings erneut das Tempo raus. Anderthalb Minuten bleiben dem FWK noch.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Drei Minuten bleiben den Kickers noch, um irgendwie doch noch zum Punktgewinn zu kommen. Sandhausen igelt sich jetzt komplett ein. Die Hardtwälder wirken sehr nervös.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Asger Sørensen (1. FC Nürnberg)
    Sørensen bringt Srbeny im defensiven Zentrum bei erhöhtem Tempo zu Fall und kassiert seine vierte Verwarnung in der laufenden Saison.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Alexander Esswein (SV Sandhausen)
    Esswein tritt Hansen um, der lange behandelt werden muss, dann aber weitermachen kann. Dieses Foul nimmt die erste Minute der Nachspielzeit komplett von der Uhr.
  • 90'
    :
    Bernhard Trares wirft einen weiteren Stürmer in die Partie. Alles oder nichts, heißt es jetzt.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Felix Lohkemper (1. FC Nürnberg)
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Prince Owusu (SC Paderborn 07)
    ... sowie Owusu, der stark mitgemist hat, Gelbe Karten.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Würzburger Kickers: Ridge Munsy
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Johannes Dörfler (SC Paderborn 07)
    Nach einer Rudelbildung gut 20 Meter vor den Trainerbänken, an der etwa 15 Spieler beteiligt sind, sehen die Verursacher Dörfler und Lohkemper...
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Würzburger Kickers: David Kopacz
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
    Der Nachschlag in der Benteler-Arena soll 300 Sekunden betragen.
  • 89'
    :
    Kurze Verwirrung! George schickt Schneider, der in der Hälfte der Auer gar keinen Sachsen mehr auffindet, so aufgelöst ist die Abwehr der Veilchen. Kurz vor dem Tor kann der Regensburger sein Glück gar nicht fassen, denkt über Abseits nach und scheitert an Männel!
  • 88'
    :
    Tooor für Würzburger Kickers, 2:3 durch Daniel Hägele
    Jetzt kommen die Rothosen doch noch einmal heran. Nach einem Freistoß aus dem linken Halbfeld setzt sich Hägele von seinem Bewacher Diekmeier ab und kommt sechs Meter vor Fraisl an den Ball. Gegen die Direktabnahme mit dem ausgestreckten rechten Bein hat der Keeper der Kurpfälzer keinerlei Abwehrchance. Nur noch 2:3. Die Schlussphase dürfte dementsprechend noch einmal heiß werden.
  • 88'
    :
    Die Rothosen kämpfen weiterhin. Dem Tabellenletzten ist durchaus anzurechnen, dass die Köpfe keineswegs hängen und auch in Unterzahl der Anschlusstreffer versucht wird. Allerdings kommen die Würzburger einfach nicht durch.
  • 88'
    :
    Beim FCN gibt es noch ein langersehntes Comeback: Misidjan, der verletzungsbedingt seit über 500 Tagen kein Pflichtspiel mehr absolviert hat, betritt den Rasen. Der Niederländer und Sorg ersetzen Geis und Schäffler.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Alexander Esswein
  • 87'
    :
    Rizzuto probiert es für die Veilchen nochmal und gibt aus linken 20 Metern einen Verzweiflungsschuss ab. Der Auer kann den Ball im Fallen gar nicht richtig treffen und scheitert deutlich.
  • 85'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Kevin Behrens
  • 84'
    :
    Röseler klärt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld per Kopf und schon rollt der Konter nach vorne. Diekmeier schickt Keita-Ruel in die Tiefe, der lange wartet, bis Bouhaddouz in Position ist. Der hat ausreichend Zeit, sich den Ball mit einer Drehung auf den rechten Fuß zu legen. Aus 15 Metern nimmt er dann ohne Bedrängnis Maß aufs linke untere Eck, wo das Leder dann auch prompt einschlägt. Giefer streckt sich, kommt aber nicht mehr heran. Dann allerdings wird der Treffer nach langer VAR-Überprüfung wegen einer Abseitssituation von Diekmeier zurückgenommen.
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jann George
  • 87'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Virgil Misidjan
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Albion Vrenezi
  • 87'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Manuel Schäffler
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jan-Marc Schneider
  • 87'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Oliver Sorg
  • 87'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Johannes Geis
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Kaan Caliskaner
  • 86'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Philipp Zulechner
  • 86'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Florian Krüger
  • 85'
    :
    Aue ist platt! Calogero Rizzuto will mit einem einfachen Steilpass einen Konter aufbauen und verstolpert die Pille schon bei der Annahme. Es geht nicht mehr viel bei den Mannen von Dirk Schuster...
  • 86'
    :
    Paderborn rennt an, gelangt aber weder zwischen die Linien noch hinter die gegnerische Abwehrkette. Eine Flanke vom rechten Flügel fällt Okoroji auf der linken Strafraumseite vor die Füße. Wegen starker Rücklage rauscht seine Direktabnahme weit über Mathenias Gehäuse.
  • 83'
    :
    Regensburg verwaltet! Der Widerstand der Sachsen bricht mehr und mehr ein, aktuell ist nur noch der SSV Jahn im Ballbesitz.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Aziz Bouhaddouz
  • 81'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Julius Biada
  • 80'
    :
    Einwechslung bei Würzburger Kickers: Tobias Kraulich
  • 80'
    :
    Auswechslung bei Würzburger Kickers: Florian Flecker
  • 83'
    :
    Owusu wird im letzten Moment gestoppt! Am Ende einer direkten Kombination durch die Mitte holt der Ex-Bielefelder aus zentralen 14 Metern mit dem linken Fuß zum Schuss aus, als er durch eine saubere Grätsche Nürnbergers doch noch von diesem abgehalten werden kann.
  • 80'
    :
    Immer mit der Ruhe! Alexander Meyer krallt sich einen Querschläger in seinem Strafraum und gönnt sich ein paar Sekunden Pause, ehe der Abwurf folgt. So langsam ebbt das Offensivspiel der Auer ab - fehlen jetzt die Kräfte?
  • 80'
    :
    Mit einem Mann mehr könnte der SVS jetzt eigentlich wieder etwas mehr Initiative übernehmen. Die Hardtwälder gehen allerdings absolut gar kein Risiko, konzentrieren sich weiterhin voll aufs Verteidigen und bleiben in Lauerstellung auf Konter, bei denen allerdings die defensive Grundordnung aufrechterhalten bleibt. Der FWK bleibt somit am Drücker, findet in Unterzahl aber erst recht keine Lücke.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Sven Michel
  • 81'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Chris Führich
  • 80'
    :
    Valentini und Lohkemper mit der Doppelchance! Nach einem Flugball vom rechten Flügel nimmt der Deutsch-Italiener aus mittigen 13 Metern direkt mit dem rechten Fuß ab. Zingerle pariert in der linken Ecke zur Seite. Den Abpraller legt Schäffler für Lohkemper ab, der das Spielgerät aus mittigen neun Metern neben den linken Pfosten setzt.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: André Becker
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Andreas Albers
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Antonio Jonjic
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ben Zolinski
  • 77'
    :
    Biada findet Keita-Ruel, allerdings passt Flecker in dieser Situation sehr gut auf und jagt dem SVS-Angreifer die Kugel ab. Gut verteidigt.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Noel Knothe
  • 77'
    :
    Halbchance! Testroet rennt im Sechzehner in eine Flanke von links und trifft seinen Kopfball dann nicht vollends. Jahn-Keeper Meyer hat seinen Luftraum dazu gut im Blick und sichert den Ball.
  • 78'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nikola Dovedan
  • 78'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Nürnberger
  • 78'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Tom Krauß
  • 77'
    :
    Gelbe Karte für Sebastian Schonlau (SC Paderborn 07)
    Schonlau streckt den durchstartenden Dovedan nieder, damit dieser nicht alleine in Richtung Torhüter Zingerle rennen kann. Vor einem Platzverweis bewahrt ihn nur, dass Kollege Dörfler in der Nähe postiert ist, so dass keine klare Torchance vereitelt wird.
  • 74'
    :
    Rote Karte für Ewerton (Würzburger Kickers)
    Wahnsinn! Das ist Frust pur und ein absolutes Brutalo-Foul. Ohne jegliche Chance, den Ball zu spielen, grätscht der Brasilianer mit offener Sohle in Diekmeier hinein, den er auch prompt erwischt. Eine irrsinnige Aktion, bei der der Defensivmann der Rothosen in aller Gänze die Nerven verliert. Riesenglück für Diekmeier, dass bei diesem Einsteigen nichts kaputtgegangen ist.
  • 75'
    :
    Nur noch 15 Minuten! Der SSV Jahn führt bei den Veilchen weiterhin mit 2:0 und kann den Sturmlauf der Auer aktuell ein wenig beruhigen. So langsam läuft den Sachsen auch die Zeit davon.
  • 75'
    :
    Pröger hat sich in einem Zweikampf mit Lohkemper leicht am Kopf verletzt, dürfte nach einer kurzen Behandlung aber wieder zur Verfügung stehen. Bei Bedarf dürfte Coach Baumgart noch einmal tauschen.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Diego Contento
  • 72'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Robin Scheu
  • 72'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Denis Linsmayer
  • 72'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Nikolas Nartey
  • 72'
    :
    Fraisl erwischt den heranrauschenden Baumann beim Versuch, zu klären, am Kopf. Der Schiedsrichter entscheidet aber sofort auf Weiterspielen.
  • 73'
    :
    Dirk Schuster erhöht immer weiter das Risiko und schickt jetzt auch noch Dimitrij Nazarov für Philipp Riese aufs Feld.
  • 72'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
  • 72'
    :
    Vasiliadis, der Schütze des später aberkannten, vermeintlichen Ausgleichstreffers, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Neuer Mann auf Heimseite ist Angreifer Owusu.
  • 72'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Philipp Riese
  • 70'
    :
    Tooor für SV Sandhausen, 1:3 durch Daniel Keita-Ruel
    Das könnte die Vorentscheidung sein. Keita-Ruel erhöht nach einem weiteren Konter auf 3:1. Nartey gewinnt einen rustikalen Zweikampf gegen Flecker und tankt sich per Doppelpass den linken Flügel entlang. Seine Hereingabe auf den kurzen Pfosten findet Keita-Ruel, der sich von Hägele absetzt und die Direktabnahme mit rechts aus fünf Metern vorbei am chancenlosen Giefer im langen Eck zur 3:1-Führung unterbringt.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Prince Owusu
  • 70'
    :
    Vrenezi fast mit dem 0:3! Nach knapp 25 Minuten Offensiv-Power der Sachsen verpasst Regensburg die Entscheidung. Vrenezi wird am rechten Fünfer-Eck freigespielt und probiert es dann, trotz Opoku neben sich, allein. Männel macht einen Schritt nach vorn und kassiert das Leder ein!
  • 71'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Sebastian Vasiliadis
  • 68'
    :
    Die beiden Einwechslungen beleben das Spiel der Rothosen durchaus. Die Partie findet im Moment fast ausschließlich im Drittel der Gäste statt. Sandhausen verteidigt aber sehr humorlos alles weg, was aufs Tor kommt, und stellt alle Räume geschickt zu.
  • 70'
    :
    Die Baumgart-Truppe bleibt bemüht und kann das Kombinationstempo in dieser Phase auch wieder steigern. Nürnberg hat die defensiven Räume allerdings über weite Strecken gut im Griff, so dass Mathenia noch auf die erste echte Prüfung nach der Pause wartet.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Scott Kennedy
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Christoph Moritz
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Jahn Regensburg: Aaron Opoku
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sebastian Stolze
  • 66'
    :
    Aue verzweifelt! Krüger tankt sich am linken Pfosten ganz starl bis für Meyer durch und spitzelt die Kugel dann bei leerem Tor nochmal nach rechts. Danach will Fandrich einschieben und der Jahn rettet auf der Linie!
  • 65'
    :
    Bernhard Trares muss reagieren. Eine Heimniederlage in diesem Kellerduell wäre ein empfindlicher Rückschlag für die Hausherren, die gegen einen extrem tief stehenden Gegner im Moment keine spielerischen Lösungen finden.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Würzburger Kickers: Robert Herrmann
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Würzburger Kickers: Leroy Kwadwo
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Würzburger Kickers: Saliou Sané
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Würzburger Kickers: Mitja Lotrič
  • 64'
    :
    Es ist einfach nicht zwingend genug, was die Rothosen im Spiel nach vorne zu unternehmen. Eine Meisel-Hereingabe in den Sechzehner ist viel zu unpräzise. Fraisl hat alle Zeit der Welt, das Leder sicher aus der Luft zu pflücken.
  • 67'
    :
    Srbeny findet keinen Abnehmer! Der Ex-England-Legionär tankt sich auf der rechten Strafraumseite an die Grundlinie, dribbelt nach drei Meter nach innen und sucht Terrazzino per Querpass. Sørensen geht jedoch dazwischen und befördert die Kugel aus der Gefahrenzone.
  • 64'
    :
    Der Jahn schafft etwas Entlastung und nimmt sich bei einer Einwurf-Serie auf der linken Seite bewusst mehr Zeit. Sind die Gäste auf dem Weg zu mehr Spielkontrolle?
  • 62'
    :
    Latte für Sandhausen! Bei einem Konter spielen sich Behrens und Biada mit zwei Doppelpässen bis ganz nach vorne. Drei Meter vor dem Tor platziert Hansen dann aber noch die erfolgreiche Grätsche gegen Biada, mit der er zur Ecke klärt. Beim ruhenden Ball wirkt der FWK erneut wie ein Hühnerhaufen. Der zweite Ball landet bei Nauber, der das Spielgerät aus 14 Metern an die Latte nagelt, von wo aus es im Toraus landet. Abstoß Würzburg. Wie in Halbzeit eins haben die Kickers Aluminium-Glück, nach dem Rückstand nicht direkt das zweite Gegentor zu kassieren.
  • 64'
    :
    Nach langer Zeit können die Ostwestfalen mal wieder für Durcheinander im gegnerischen Sechzehner sorgen. Nach Okorojis Kopfballrücklage will Pröger aus halblinken 14 Metern per Seitfallzieher abziehen, trifft die Kugel aber nicht richtig.
  • 61'
    :
    Paderborn ist noch gar nicht im zweiten Durchgang angekommen, wartet auf seinen ersten zwingenden Abschluss nach dem Seitenwechsel. Die Hausherern schaffen es nur ganz selten in das letzte Felddrittel.
  • 59'
    :
    Der SVS versucht nachzulegen. Nartey schickt Scheu über links, der im Zentrum Behrens sieht und findet. Dessen Direktabnahme aus zwölf Meter geht allerdings deutlich über die Querlatte von Giefer hinweg ins Toraus. Abstoß für die Rothosen.
  • 61'
    :
    Gelbe Karte für Albion Vrenezi (Jahn Regensburg)
    Vrenezi verhindert die Ausführung eine Freistoßes und sieht dafür den gelben Karton.
  • 60'
    :
    Erstmal weg damit! Riese schleudert einen Freistoß vom rechten Flügel in die Gefahrenzone. Saller will für den SSV Jahn entschärfen und drischt den Ball hoch und weit in die Ferne.
  • 58'
    :
    SCP-Coach Baumgart reagiert mit einem Dreifachwechsel auf den Zwei-Tore-Rückstand: Okoroji, Terrazzino und Pröger ersetzen Collins, Ingelsson und Antwi-Adjei.
  • 58'
    :
    ...das ist jetzt eine ganz andere Mannschaft von Erzgebirge Aue. Die Hausherren sind aggressiver, dominieren und kommen zu Chancen. Übersteht der Jahn die knifflige Phase ohne Gegentor?
  • 56'
    :
    Gelbe Karte für Robin Scheu (SV Sandhausen)
    Scheu tritt Sontheimer auf den Fuß. Klare Gelbe Karte.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Kai Pröger
  • 57'
    :
    Nach einer Klärungsaktion der Regensburger findet Hochscheidt im Rückraum ein kurzes Zeitfenster und hebelt den Ball mit Gefühl Richtung Kiste: Der Ball dreht schnell hoch ab und geht auf die Tribüne. Aber...
  • 57'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Christopher Antwi-Adjei
  • 57'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marco Terrazzino
  • 57'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Svante Ingelsson
  • 57'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Chima Okoroji
  • 57'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Jamilu Collins
  • 55'
    :
    Das muss der Anschlusstreffer sein! Der Ball fliegt nach einem Freistoß von rechts in den Jahn-Sechzehner und gelangt dann über Umwege wieder direkt auf den Fuß eines Auers. Krüger kann vier Meter vor dem Tor einschieben und drückt den Ball links vorbei!
  • 54'
    :
    Tooor für SV Sandhausen, 1:2 durch Ivan Paurević
    Den fälligen Freistoß chippt Biada hoch in den Sechzehner, wo den zur Halbzeit neu reingekommenen Paurević wirklich gar niemand auf dem Schirm hat. Hägele lässt den Kurpfälzer kurzerhand stehen und Giefer kommt deutlich zu spät aus dem Tor, sodass Paurević sechs Meter vor dem gegnerischen Tor ohne Probleme im langen Eck zur 2:1-Führung einköpfen kann. Erneut ist der FWK bei einer Standardsituation zu passiv.
  • 55'
    :
    Dovedan rennt nach einem Steilpass aus dem Mittelfeld alleine auf Zingerle zu, schießt dann aber aus 17 Metern gegen dessen Brust. Daraufhin geht ohnehin die Fahne wegen einer klaren Abseitsstellung hoch.
  • 53'
    :
    Gelbe Karte für Leroy Kwadwo (Würzburger Kickers)
    Kwadwo geht gegen Diekmeier kompromisslos in die Grätsche. Er spielt zwar zuerst den Ball, nimmt dabei aber eben auch in Kauf, seinen Gegenspieler übel zu erwischen, was der Unparteiische auch entsprechend ahndet.
  • 52'
    :
    Die zweite Hälfte kommt sehr schleppend ins Rollen. Viele Unterbrechungen verhindern den Spielfluss. Beide Teams riskieren zudem in Ballbesitz fast gar nichts, wodurch die Partie im Moment ausgesprochen statisch ist.
  • 52'
    :
    Aue wird stärker! Nächste gute Aktion: Krüger flankt von links außen in den Sechzehner und findet Zolinski, der mit Dusel kurz nach links weiterleitet. Testroet läuft ein, hat freie Bahn und trifft die Kugel dann nicht richtig!
  • 52'
    :
    Erstmals in der laufenden Saison kassieren die Blau-Schwarzen in einem Heimspiel zwei Gegentore. Ihnen droht die erste Niederlage in der Benteler-Arena seit Juni.
  • 51'
    :
    Gelbe Karte für Ben Zolinski (Erzgebirge Aue)
    Jetzt sieht Zolinski Gelb! Der Auer kann dem auffälligen und schnellen Wekesser nicht folgen und reißt den Regensburger an der linken Seitenlinie zu Boden.
  • 49'
    :
    Erste Chance für Aue! Zolinski zieht mit Geschwindigkeit vor das rechte Alu und prüft Meyer mit einem satten Schuss nach links. Der Jahn-Keeper pariert und hat etwas Glück, dass der nachfolgende Kopfball von Fandrich mit zu wenig Schwung kommt. Lebenszeichen der Hausherren!
  • 49'
    :
    Ewerton holt über links gegen Diekmeier eine Ecke heraus, die Lotrič scharf aufs Tor tritt. Behrens ist aber zur Stelle und kann klären.
  • 49'
    :
    Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:2 durch Felix Lohkemper
    Wieder schlägt der Club früh zu! Der gegen aufgerückte Ostwestfalen duch Geis in den halbrechten Angriffskorridor geschickte Schäffler treibt die Kugel an die Grundlinie und flankt von dort an das kurze Fünfereck. Lohkemper lässt das Leder über die Stirn in die lange Ecke gleiten.
  • 48'
    :
    Weder Steffen Baumgart noch Robert Klauß haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
  • 46'
    :
    Weiter geht's in Unterfranken. Die Hausherren stehen unverändert auf dem Platz, während bei den Gästen Paurević für Zhirov übernimmt.
  • 46'
    :
    Im Erzgebirge laufen die zweiten 45 Minuten! Aue-Coach Schuster wechselt zur Pause zweimal und bringt die Herren Hochscheidt und Breitkreuz. Gnjatić und Bussmann haben dafür Feierabend.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Ivan Paurević
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Aleksandr Zhirov
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Steve Breitkreuz
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Gaëtan Bussmann
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Ognjen Gnjatić
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang in der Benteler-Arena! Der FCN hat in der Anfangsphase mit einigen schnellen Gegenstößen überzeugt und konnte früh zuschlagen. Trotz der wenig später folgenden Schäffler-Chance waren daraufhin die Hausherren das zielstrebigere Team, so dass die Führung des Clubs etwas schmeichelhaft daherkommt.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der SSV Jahn Regensburg hat ein bisher schwaches Erzgebirge Aue im Griff und führt in Sachsen zur Halbzeit hochverdient mit 2:0. Die Gäste aus der Oberpfalz übernahmen schnell die Spielkontrolle und erzielten bereits in der 8. Minute das 0:1 durch Albers. Nur drei Minuten später verursachte die überforderte Abwehr der Veilchen einen Handelfmeter, bei dem Besuschkow an Erzgebirge-Keeper Männel scheiterte. In der 40. Minute patzte die Hintermannschaft der Auer allerdings erneut und verursachte den nächsten Elfer. Diesmal trat Stolze an und versenkte sicher zum 0:2-Pausenstand. Will Aue noch etwas mitnehmen, muss sich das Team von Dirk Schuster in der 2. Halbzeit in allen Bereichen deutlich steigern.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Mit einem leistungsgerechten 1:1-Unentschieden gehen Würzburg und Sandhausen in die Kabine. Der FWK kam zunächst etwas besser in die Partie, fing sich dann allerdings durch eine starke Sandhäuser Standardsituation den Rückstand. Im Anschluss zogen sich die Gäste etwas mehr zurück und setzten auf Umschaltsituationen, nach denen es noch einige Male gefährlich wurde. Die Rothosen machten das Spiel, die etwas besseren Chancen hatten zunächst aber die Hardtwälder, die kurz nach der Führung aus der Distanz noch den Pfosten erwischten. Ein katastrophaler und völlig unnötiger Scheu-Fehlpass schenkte den Gastgebern dann aber eine Konterchance, die Lotrič zum Ausgleich nutzte. Alles ist somit noch offen in diesem Kellerduell.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der 1. FC Nürnberg führt zur Pause des Gastspiels beim SC Paderborn 07 mit 1:0. Die Franken gingen bereits in der 8. Minute durch einen Kopfball Hacks in Führung. Nachdem die Ostwestfalen bei Schonlaus Pfostentreffer nur knapp den Ausgleich verpasst hatten (14.), scheiterte auf der Gegenseite Schäffler an der Latte (15.). Infolge eines wegen eines Handspiels im Vorfeld aberkannten Vasiliadis-Treffers (18.) erarbeiteten sich die Hausherren zwischenzeitlich ein klares Übergewicht, das allerdings nicht in weitere Großchancen umgewandelt werden konnte. In der jüngsten Viertelstunde gestaltete der Gast die Kräfteverhältnisse wieder ausgeglichener und konnte den knappen Vorteil halten. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Auch Würzburg leistet sich einen bösen Fehlpass im Spielaufbau. Die Kurpfälzer kontern blitzschnell, aber Flecker kann die Hereingabe noch so entscheidend ablenken, dass Keita-Ruel nicht zum Abschluss kommt, sondern erst dem Leder hinterher muss. Seine Hereingabe landet dann allerdings im Toraus. Abstoß FWK.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Regensburg arbeitet kurz vor der Halbzeit an einer noch höheren Führung und will die Vorentscheidung. Nach starker Vorarbeit von Besuschkow verpasst Albers im rechten Sechzehner-Eck eine gute Schusschance.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    Durchgang eins wird wegen der längeren VAR-Überprüfung nach Vasiliadis' erfolgreichem Schuss um 120 Sekunden verlängert.
  • 43'
    :
    Männel passt auf! Die Nummer eins der Veilchen fliegt nach links und fängt den Freistoß von Vrenezi stark aus der Luft.
  • 42'
    :
    Tooor für Würzburger Kickers, 1:1 durch Mitja Lotrič
    Nach einem unglaublichen Fehlpass von Scheu im Aufbauspiel erobert Kopacz das Leder und leitet einen Konter ein. Erneut legt er quer. Dieses Mal ist es aber die richtige Entscheidung. Lotrič steht links vollkommen frei, hat alle Zeit der Welt und behält die Nerven. Mit rechts schiebt er aus neun Metern das Leder vorbei am chancenlosen Fraisl zum 1:1-Ausgleich ein.
  • 41'
    :
    Robin Scheu stößt über links nach vorne, zieht nach innen und versucht es aus ca. 22 Metern einfach mal direkt. Bei diesem fulminanten Schuss, der nur wenige Zentimeter über die Querlatte der Würzburger hinweg rauscht, fehlt nicht viel.
  • 42'
    :
    Der SCP kann seine offensiven Bemühungen noch einmal erhöhen, doch geht im letzten Felddrittel in dieser Phase die nötige Präzision im Passspiel ab.
  • 42'
    :
    Gelbe Karte für Ognjen Gnjatić (Erzgebirge Aue)
    Aue foult einfach zu viel! Gnjatić nimmt am Sechzehner-Ende die Verfolgung von Caliskaner auf und reißt den flinken Regensburger zu Boden. Wieder ein Standard für den Jahn - wieder Gefahr?
  • 39'
    :
    Erneut strahlt der SVS bei einem Konter viel Gefahr aus. Eine hohe Hereingabe aus dem rechten Halbfeld landet im Zentrum bei Keita-Ruel, der per Kopf aus acht Metern zum Abschluss kommt. Der Angreifer erwischt das Spielgerät aber nicht völlig optimal und drückt es per Aufsetzer links am Pfosten der Kickers vorbei.
  • 40'
    :
    Hack hat sich nicht mehr ganz vom Aufprall unmittelbar nach seinem Kopfballtor erholt und verlässt den Rasen noch vor dem Pausentee. Erster Einwechselspieler des Nachmittags ist Schleusener.
  • 40'
    :
    Tooor für Jahn Regensburg, 0:2 durch Sebastian Stolze
    Jetzt verwandeln die Gäste den Elfmeter! Diesmal tritt Stolze an und versenkt den Ball sicher im linken Eck. Männel ist wieder in der richtigen Ecke, erreicht den Ball diesmal aber nicht mehr.
  • 39'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Fabian Schleusener
  • 39'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Robin Hack
  • 39'
    :
    Wieder Elfmeter für den SSV Jahn! Riese läuft im linken Sechzehner-Eck zu spät in ein Duell mit Caliskaner und trifft den Regensburger plump am Fuß. Sein Kommentar zur Aktion ist im leeren Stadion gut zu hören: "Sch...", brüllt Riese durch das Rund.
  • 37'
    :
    Gelbe Karte für Nikolas Nartey (SV Sandhausen)
    Nartey legt sich die Kugel ein Stück zu weit vor und grätscht dann in Flecker hinein. Klare Gelbe Karte.
  • 38'
    :
    Zählt das als Torchuss? Pascal Testroet dreht sich am Elfmeterpunkt einmal um die eigene Achse und gibt dann einen Kullerschuss ab. Alexander Meyer im Tor der Gäste hat keine Probleme.
  • 35'
    :
    Das Spiel flacht jetzt wieder etwas ab. Die Gäste stehen weiterhin tief und lauern auf Umschaltmomente, während die Rothosen etwas weniger riskieren, um nicht in weitere Konter zu laufen.
  • 37'
    :
    Immer wieder setzt der Jahn nach! Jetzt geht Nachreiner mutig in einen Zweikampf im Mittelfeld und stibitzt Riese die Kugel. Für einen Punktgewinn muss Aue im zweiten Durchgang auch in den Zweikämpfen zulegen.
  • 37'
    :
    Vasiliadis mit der Direktabnahme! Ingelsson findet einen Weg an die linke Grundlinie und gibt halbhoch zurück an die Strafraumkante. Vasiliadis probiert sich mit dem rechten Innenrist, doch Handwerker steht im Weg und klärt per Kopf.
  • 35'
    :
    Umtriebige Oberpfälzer! Das Team von Mersad Selimbegovic bleibt weiterhin griffig und holt sich auch die zweiten Bälle. Nach einem guten Einsatz von Caliskaner ballert Besuschkow einen Fernschuss über die Kiste.
  • 32'
    :
    Nach Freistoß der Kurpfälzer kommt der FWK zum Konter. Erneut startet Kopacz über rechts durch, lässt sich allerdings im Zweikampf von Zhirov abkochen, der mit seiner Grätsche sogar seinen Gegenspieler anschießt, sodass es Abstoß gibt. Stark verteidigt.
  • 34'
    :
    Das Klauß-Team wird nun doch wieder aktiver, bringt längere Kombinationen auf den Rasen. In der Live-Tabelle rückt es durch die Führung auf den zwölften Tabellenplatz vor.
  • 32'
    :
    Wann gibt es den ersten Torschuss der Hausherren? Eine Ecke von Riese landet am rechten Pfosten bei Ballas. Der großgewachsene Innenverteidiger der Veilchen unterläuft die Hereingabe jedoch und köpft ins Leere.
  • 31'
    :
    Durch einen Eckball kann der Club seine Defensivreihe für ein paar Augenblicke entlasten. Geis' Ausführung ist für die lange Ecke bestimmt; nach Mühls Kopfball steht Hack an der Fünferkante im Abseits.
  • 29'
    :
    Auf der anderen Seite ist Kopacz über rechts durch. Er hat drei Optionen: Es selbst machen, für Lotrič durchstecken oder auf Baumann querlegen. Beide Mitspieler sind allerdings gedeckt, sodass er mit dem Querpass auf Baumann die vermutlich schlechteste Wahl trifft. Die Kurpfälzer können klären.
  • 27'
    :
    Und noch einmal Giefer. Nauber flankt von rechts auf den zweiten Pfosten, wo Behrens sich in die Luft schraubt und per Kopf aus vier Metern das Leder aufs Tor wuchtet. Der zu zentrale Kopfball ist aber ein gefundenes Fressen für Giefer, der sicher zupackt und das Spielgerät festmacht.
  • 29'
    :
    Gelbe Karte für Erik Wekesser (Jahn Regensburg)
    Harte Gelbe! Wekesser will den Ball an der Seitenlinie behaupten und weicht einer Grätsche von Rizzuto aus. Der Regensburger trifft den Auer eigentlich kaum, sieh aber trotzdem Gelb.
  • 26'
    :
    Die nächste Konterchance für die Gäste. Biada chippt die Kugel über die Defensive der Hausherren hinweg nach vorne, wo Keita-Ruel durch ist. Giefer antizipiert die Situation allerdings und kann das Leder vor seinem Strafraum per Kopf klären. Erneut können die Rothosen sich bei ihrem Keeper bedanken, dass es nur 0:1 steht.
  • 28'
    :
    Gelbe Karte für Sebastian Vasiliadis (SC Paderborn 07)
    Vasiliadis bringt Handwerker bei erhöhtem Tempo im Mittelfeld zu Fall. Als erster SCP-Akteur wird er durch Schiedsrichter Hartmann verwarnt.
  • 27'
    :
    Regensburg bleibt dran! Vrenezi nimmt auf der rechten Seite den Kopf hoch und chippe den Ball nach links vor das Sechzehner-Eck. Albers will den Ball mit einem Dropkick aufs Tor bringen und verzieht deutlich.
  • 24'
    :
    Pfosten für Sandhausen! Nach einem Umschaltmoment kommen die Kurpfälzer dem Tor der Rothosen nahe, die zwar die Anspielstationen zustellen, sich allerdings nicht um den ballführenden Spieler kümmern. Keita-Ruel ist völlig frei und probiert es aus 19 Metern dementsprechend direkt. Die Fingerspitzen von Giefer sind aber noch dran, sodass die Kugel, die wohl perfekt ins rechte untere Eck gepasst hätte, nur an den Pfosten kracht. Glück für die Hausherren.
  • 27'
    :
    Hünemeier gegen Mathenia! Nach einer Ecke von der rechten Fahne schraubt sich der aufgerückte Innenverteidiger vor der langen Ecke höher als sein Bewacher Sørensen und nickt aus sieben Metern auf die flache linke Ecke. Nürnbergs Keeper ist schnell unten und wehrt zur Seite ab.
  • 25'
    :
    Gonther schaltet sich bei einer Flanke von links mit nach vorne ein und rutscht am zweiten Pfosten an der Hereingabe vorbei. Da fehlen dem Auer wohl zwei bis drei Schritte.
  • 24'
    :
    Paderborn erarbeitet sich in dieser Phase klare Feldvorteile, hält den Schwerpunkt des Geschehens jenseits der Mittellinie. Bei diesen Kräfteverhältnissen scheint das erste Heimtor nur eine Frage der Zeit zu sein.
  • 24'
    :
    Die Veilchen finden offensiv nun etwas besser herein und verteilen den Ball flüssiger, Torschüsse sind jedoch weiterhin Mangelware. In der Rückwärtsbewegung zieht das Team von Dirk Schuster dazu zu viele unnötige Fouls.
  • 24'
    :
    Der SV Sandhausen fährt das Pressing herunter. Mit der Führung im Rücken scheinen die Hardtwälder nun in erster Linie auf eine kompakte Defensivleistung zu setzen und auf Konter zu hoffen. Im Moment sind die Räume jedenfalls sehr eng. Der FWK kommt nicht wirklich zwingend vors Gästetor.
  • 21'
    :
    Auf der anderen Seite führt Flecker eine Ecke von links kurz aus. Lotrič kann sich dort allerdings nicht behaupten. Die hohe Hereingabe faustet dann Fraisl kompromisslos weg.
  • 21'
    :
    Gelbe Karte für Nikola Dovedan (1. FC Nürnberg)
    Wegen eines Fouls tief in der gegnerischen Hälfte handelt sich Dovedan die erste Gelbe Karte der Partie ein.
  • 22'
    :
    Gelbe Karte für Florian Ballas (Erzgebirge Aue)
    Ballas kommt etwas zu spät in einen Zweikampf mit Stolze und erwischt den Regensburger klar am Fuß.
  • 21'
    :
    Zweite Reihe! Besuschkow hat im Rückraum etwas Zeit und will seinen Fehlschuss von eben mit einem Tor aus der Distanz wieder gut machen. Sein Versuch aus halblinken 25 Metern geht jedoch nur in die Arme von Männel.
  • 18'
    :
    Die Blau-Schwarzen bejubeln den vermeintlichen Ausgleichstreffer, nachdem Vasiliadis aus halbrechten 18 Metern trocken unten links vollendet hatte. Wegen eines Handspiels Srbenys im Vorfeld wird dieser nach Hinweis des VAR zurückgenommen.
  • 18'
    :
    Tooor für SV Sandhausen, 0:1 durch Daniel Keita-Ruel
    Der Eckball mündet in die 1:0-Führung der Gäste. Biada bringt das Leder an den kurzen Pfosten, wo Röseler und Hägele beide den Ball knapp verfehlen, der aufsetzt und scharf auf den zweiten Pfosten kommt. Dort kommt Meisel einen Schritt zu spät gegen Keita-Ruel, der das Leder einen Meter vor der gegnerischen Torlinie mit rechts bloß noch in die Maschen zu jagen braucht. Eine Bilderbuch-Standardsituation der Kurpfälzer.
  • 18'
    :
    Per Doppelpass mit Behrens dringt Keita-Ruel in den gegnerischen Sechzehner ein, wird allerdings dort von Hägele gestellt, der zur Ecke klärt.
  • 18'
    :
    Regensburg stürmt weiter! Auch wenn Aue jetzt vielleicht einen psychologischen Vorteil hat, so spielt im Erzgebirgstadion weiterhin nur der Jahn.
  • 15'
    :
    Daniel Keita-Ruel behauptet einen Pass in die Tiefe und legt vor dem gegnerischen Strafraum quer. Julius Biada fasst sich aus 20 Metern ein Herz und zieht einfach mal mit rechts ab. Der Schuss geht aber gut und gerne fünf Meter über das Tor von Fabian Giefer hinweg ins Aus. Abstoß FWK.
  • 15'
    :
    Jetzt sind die Sachsen wach! Krüger macht auf der rechten Seite Tempo und bedient dann Zolinski mit einer schönen Flanke in den Strafraum. Der Auer steht dabei jedoch im Abseits und darf daher nicht aufs Tor köpfen.
  • 13'
    :
    Gelbe Karte für Kevin Behrens (SV Sandhausen)
    Behrens springt mit dem Ellenbogen voran gegen Meisel ins Luftduell und erwischt seinen Gegner am Kopf. Vertretbare Gelbe Karte.
  • 13'
    :
    Wieder ist Lotrič über rechts durch. Dieses Mal ist Zhirov aber auf den Beinen und kann seinen Gegenspieler im Zweikampf abgrätschen. Die anschließende Ecke führt ebenfalls Lotrič aus. Den flachen Ball ins Zentrum nimmt Baumann direkt. Der Schuss wird allerdings abgeblockt.
  • 15'
    :
    Auf der Gegenseite trifft auch Schäffler das Aluminium! Nach einem Flugball von der linken Außenbahn kann der Nürnberger Angreifer das Leder zwischen Elfmeterpunkt und Strafraumkante gegen zwei Verteidiger sichern und es mit dem rechten Fuß auf die halbrechte Torseite feuern. Zingerle lenkt es an die Unterkante der Latte, bevor es klar vor der Linie aufsetzt.
  • 13'
    :
    Irre Anfangsphase! Der gehaltene Elfer von Martin Männel könnte vor Erzgebirge Aue für richtig wichtig werden. Nach der Parade eilen fast alle Auer zu ihrem Keeper und herzen ihn.
  • 12'
    :
    Nachdem Zhirov vor der FWK-Ecke behandelt werden konnte, erobern die Sandhäuser bei dem ruhenden Ball der Hausherren das Spielgerät und starten sofort zum Konter. Biada kann sich letztlich aber nicht behaupten, sodass der Vorstoß mit einem nicht weiter nennenswerten Einwurf der Gäste endet.
  • 14'
    :
    Schonlau scheitert am Pfosten! Antwi-Adjei behauptet den Ball an der linken Strafraumlinie und flankt mit dem rechten Innenrist an die mittige Fünferkante. Der eng bewachte Schonlau verlängert mit der Stirn in Richtung langer Ecke; das Aluminium verhindert den Ausgleich.
  • 10'
    :
    Der erste Torschuss der Partie gehört den Hausherren. Aleksandr Zhirov kommt nach Luftduell unglücklich auf und bleibt im eigenen Drittel liegen. Der Schiedsrichter unterbricht allerdings nicht und die Würzburger spielen munter nach vorne. Mitja Lotrič stößt vorbei an dem am Boden liegenden Defensivmann der Kurpfälzer ungehindert in den gegnerischen Sechzehner ein und visiert aus 14 Metern das lange Eck an. Martin Fraisl ist aber zur Stelle, taucht ab und lenkt das Leder um den Pfosten herum ins Toraus.
  • 12'
    :
    Elfmeter verschossen von Max Besuschkow, Jahn Regensburg
    Männel verhindert das schnelle 0:2! Aues Keeper ahnt die Ecke und fischt den Ball ganz stark rechts von der Linie. Im Nachgang will Stolze den Nachschuss im leeren Tor versenken und schießt links vorbei!
  • 11'
    :
    Hack humpelt auf den Rasen zurück, kann jedenfalls vorerst weitermachen.
  • 11'
    :
    Elfmeter für Jahn Regensburg! Pascal Testroet will mit dem Kopf im Sechzehner klären und springt so unglücklich zum Ball, dass er die Kugel lediglich mit dem Unterarm trifft.
  • 10'
    :
    Der Torschütze ist unglücklich gelandet und muss behandelt werden. Möglicherweise muss Gästecoach Klauß früh tauschen.
  • 7'
    :
    Der FWK behauptet ein ums andere Mal gegen das hohe Pressing der Hardtwälder den Ball, findet gegen eine bislang gut postierte Hintermannschaft der Gäste aber noch keine Lücke. Bislang spielt sich diese Partie fast ausschließlich im Mittelfeld ab.
  • 8'
    :
    Tooor für Jahn Regensburg, 0:1 durch Andreas Albers
    Drei Ecken für ein Tor! Wekesser verfrachtet den nächsten Eckball von links vor das Gehäuse, bei dem Albers im richtigen Moment den Fuß reinhält. Der Däne schiebt den Ball aus kurzer Distanz hinter die Linie und macht das 0:1!
  • 7'
    :
    Regensburg setzt sich vor Männel fest! Die Oberpfälzer erspielen sich zwei Ecken am Stück und lassen Aue nicht aus der eigenen Zone. Brauchbare Hereingaben in den Strafraum gelingen der Elf von Mersad Selimbegovic aber noch nicht.
  • 8'
    :
    Tooor für 1. FC Nürnberg, 0:1 durch Robin Hack
    Der Club geht früh in Führung! Lohkemper tankt sich über halblinks in den Sechzehner und flankt butterweich vor den langen Pfosten. Gut zwei Meter vor dem Kasten springt Hack höher als Collins und nickt ein.
  • 7'
    :
    Die Anfangsphase ist geprägt von vielen Umschaltmomenten, dsa Mittelfeld wird häufig schnell überbrückt.
  • 4'
    :
    Die Gäste pressen hoch und laufen die Rothosen aggressiv an. Der FWK will sich allerdings nicht in die eigene Hälfte pressen lassen und hält voll dagegen. Es sind intensive Anfangsminuten in Unterfranken.
  • 4'
    :
    Hack treibt die Kugel im halbrechten Angriffskorridor mit Tempo nach vorne und bedient Schäffler mit einem Flachpass an den Elfmeterpunkt. Der Ex-Wiesbadener kann das Spielgerät allerdings nicht kontrollieren und wird durch Hünemeier gestoppt.
  • 5'
    :
    Die Gäste finden gut in die Partie und übernehmen in Sachsen erstmal den Ballbesitz. Besonders die Vrenezi und Wekesser reißen die Bälle direkt an sich.
  • 3'
    :
    Der SSV Jahn erhält einen frühen Freistoß, den Vrenezi von rechts außen in den Sechzehner schlägt. Nachdem Stolze abgeblockt wird, ballert Saller die Kugel deutlich über die Kiste.
  • 1'
    :
    Los geht's in Würzburg. Die Hausherren treten in ihren gewohnten rot-weißen Farben an. Die Gäste aus der Kurpfalz sind komplett in Schwarz gekleidet. Das Kellerduell ist eröffnet.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Die Partie läuft! Schiri Christof Günsch (Berlin) pfeift an und die Auer stoßen an. Die Hausherren laufen in Lila-Weiß auf, Regensburg trägt heute ein weinrotes Trikot.
  • 1'
    :
    Paderborn gegen Nürnberg – Durchgang eins in der Benteler-Arena ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • :
    "Willkommen im Schacht!", heißt es auf der Bande im Sparkassen-Erzgebirgsstadion. Die Spieler kommt aufs Feld, dazu geht passenderweise das Steigerlied über die Boxen.
  • :
    Personell gibt es bei den beiden Teams heute nur eine Änderung: Bei den Veilchen rückt Bussmann für den gesperrten Strauß und beim SSV Jahn ist Saller der neue Rechtsverteidiger. Hein ist nicht mit im Kader.
  • :
    Bei den Franken, die bisher alle drei Pflichtspielvergleiche mit dem SCP für sich entschieden und die mit 16 Toren über die viertbeste Offensive der 2. Bundesliga verfügen, stellt Coach Robert Klauß nach der Derbypleite gegen Fürth ebenfalls einmal um. Nürnberger (Bank) wird durch Dovedan ersetzt.
  • :
    Es ist übrigens erst das dritte Pflichtspiel zwischen beiden Teams, die sich bislang lediglich in der Saison 2016/17 in der 2. Fußball-Bundesliga gegenüberstanden. Das Hinspiel in Sandhausen endete damals mit einem torlosen Remis, ehe sich die Kurpfälzer in Würzburg im Rückspiel mit 1:0 behaupteten. Die Rothosen warten damit nach wie vor auf ihr erstes Pflichtspieltor gegen den SVS.
  • :
    Beim Gast aus der Oberpfalz herrscht nach dem wichtigen 2:1-Heimsieg gegen die Würzburger Kickers wieder etwas mehr Erleichterung. Der Jahn konnte die Negativserie von drei Niederlagen in Serie beenden und verschaffte sich damit im unteren Tabellenbereich wieder etwas Luft. „Wir waren von Beginn an fokussiert und präsent“, sagte Cheftrainer Mersad Selimbegovic nach dem wichtigen Heimsieg. „Aue ist eine sehr gute Mannschaft mit viel Erfahrung, aber wir kennen auch unsere Stärken“, so Selimbegovic.
  • :
    Auf Seiten der Ostwestfalen, die mit nur acht Gegentoren die geteilt stärkste Abwehrreihe des nationalen Fußball-Unterhauses stellen und die ihren jüngsten drei Heimspielen gewinnen konnten, hat Trainer Steffen Baumgart im Vergleich zur Niederlage in Karlsruhe eine personelle Änderung vorgenommen. Anstelle von Justvan (Muskelfaserriss in der Gesäßmuskulatur) beginnt Vasiliadis.
  • :
    Bernhard Trares beordert derweil drei neue Spieler in die Startformation: Leroy Kwadwo, Mitja Lotrič und Dominic Baumann bekommen heute den Vorzug vor Ridge Munsy, Robert Herrmann (beide Bank) und Lars Dietz (Verletzung an der Ferse).
  • :
    Der Blick des 1. FC Nürnberg geht momentan eher nach unten, liegt er doch lediglich zwei Punkte vor der Abstiegszone. Infolge des souveränen 4:1-Auswärtssieges beim VfL Osnabrück musste sich der Club am letzten Sonntag nämlich im fränkischen Derby der SpVgg Greuther Fürth mit 2:3 geschlagen geben. Sollte der FCN auch heute verlieren und Sandhausen parallel in Würzburg gewinnen, rutschte er auf Rang 16 ab.
  • :
    Beim FWK ist Bernhard Trares übrigens schon der zweite Trainer, der auf Michael Schiele folgte. Zuvor bekam Marco Antwerpen lediglich fünf Spiele lang Zeit, die rote Laterne abzugeben. Nach der vierten Niederlage in Folge zogen die Verantwortlichen dann aber die Reißleine. Mit Erfolg. Die Rothosen siegten im ersten Spiel unter Trares mit 2:1 gegen Hannover 96 und verkauften sich auch am vergangenen Wochenende in Regensburg sehr teuer bei der knappen 1:2-Niederlage in Unterzahl, die aus einem grenzwertigen Platzverweis gegen Niklas Hoffmann resultierte.
  • :
    Nach zuvor drei Siegen in Serie hat der SC Paderborn 07 am vergangenen Samstag einen Rückschlag erlitten, verlor beim Karlsruher SC durch einen frühen Gegentreffer (7.) mit 0:1. Bereits zum dritten Mal blieben die Blau-Schwarzen in der Fremde ohne eigenes Tor. Dennoch ist heute der Sprung auf den dritten Tabellenplatz möglich: Mit einem eigenen Sieg sowie eines verpassten Dreiers Aues gegen Regensburg würde der SCP den Relegationsplatz einnehmen.
  • :
    Dementsprechend justiert Michael Schiele bei der Startaufstellung nach und verändert sein Team auf zwei Positionen. Emanuel Taffertshofer und Robin Scheu starten heute für Diego Contento und Denis Linsmayer (beide Bank) von Beginn an.
  • :
    In der engen 2. Liga gehört Erzgebirge Aue aktuell zu den Mannschaften der Stunde. Die Veilchen sind seit vier Partien ungeschlagen und feierten zuletzt mit einem 3:0 gegen Darmstadt sowie einem 4:1 in Sandhausen zwei deutliche Siege. Gegen den SSV Jahn will Aue-Trainer Dirk Schuster nun nachlegen: „Wir müssen an unsere Leistungen anknüpfen. Wir müssen die gleiche Mentalität, die gleiche Konzentration und den Mut zur Kreativität in die Waagschale werfen“, erklärte Schuster auf der PK.
  • :
    Nach sechs Ligaspielen in Folge ohne Sieg steht der SVS aktuell auf dem Relegationsplatz. Insbesondere die Auswärtsbilanz der Hardtwälder liest sich desolat. Alle vier Partien auf fremden Plätzen wurden bei 1:7-Toren verloren. Umso bitterer verlief das Schiele-Debüt am letzten Wochenende. Vor seinem Engagement blieben die Schwarz-Weißen zuhause in vier Partien ungeschlagen. Am vergangenen Samstag jedoch gab es eine üble 1:4-Heimpleite gegen Erzgebirge Aue.
  • :
    Der SC Paderborn 07 und der 1. FC Nürnberg befinden sich erst zum zweiten Mal in einer gemeinsamen Spielklasse, sind sich in den letzten Jahren häufiger durch Auf- und Abstiege aus dem Weg gegangen. Letztmals duellierten sie sich im Mai 2016 im nationalen Unterhaus, als die Ostwestfalen durch eine 0:1-Heimniederlage vor heimischer Kulisse direkt in die 3. Liga abstieg; wenige Tage später scheiterten die Franken in der Relegation zur Bundesliga an der SG Eintracht Frankfurt.
  • :
    Im Fokus steht heute natürlich die Rückkehr von Michael Schiele an seine alte Wirkungsstätte. Der 42-Jährige betreute den FWK zwischen 2017 und 2020, stieg in diesem Sommer mit den Rothosen aus der 3. Liga auf und wurde nach gerade einmal zwei verlorenen Ligaspielen bereits nach dem zweiten Spieltag gefeuert. Nun kehrt er in die unterfränkische Bezirkshauptstadt zurück und will sich mit seinem neuen Verein aus dem Keller befreien.
  • :
    Guten Tag und herzlich willkommen aus der flyeralarm Arena, wo die Würzburger Kickers heute um 13:30 Uhr den SV Sandhausen im Rahmen des zehnten Spieltags der 2. Fußball-Bundesliga empfangen.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Sonntag! Am 10. Spieltag empfängt der SC Paderborn 07 den 1. FC Nürnberg. Ostwestfalen und Franken stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen der Benteler-Arena gegenüber.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Liga! Um 13:30 Uhr empfängt der 1. FC Erzgebirge Aue den SSV Jahn Regensburg. Geht der Lauf der Sachsen weiter?
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.