Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

13:00Holstein KielKIEHolstein Kiel2:2VfL BochumBOCVfL Bochum
13:00Arminia BielefeldDSCArminia Bielefeld1:11. FC Union BerlinFCU1. FC Union Berlin
13:00Dynamo DresdenSGDDynamo Dresden4:1SV Darmstadt 98D98SV Darmstadt 98

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Mit 4:1 fegt Dynamo Dresden über Darmstadt hinweg und feiert damit den ersten Heimsieg unter Maik Walpurgis! Auch wenn das Ergebnis am Ende zu deutlich ausfällt ist der Dreier der Sachsen verdient. Sie haben ihre Angriffe einfach deutlich cleverer und konsequenter ausgespielt und hatten auch das nötige Glück auf ihrer Seite. Abgesehen vom 1:0 per Elfmeter waren alle Tore der Hausherren noch unglücklich von einem Darmstädter abgefälscht. Dieses Glück fehlte den Gästen heute einfach, aber nicht nur in der Defensive, sondern auch im Angriff. Denn gehen die Lattentreffer von Kempe und Dursun ins Tor sieht das Ganze direkt komplett anders aus. Durch dieses Ergebnis macht Dresden einen Sprung in die obere Hälfte der Tabelle und die Gäste müssen im dritten Aufeinandertreffen ihre erste Niederlage gegen Dresden einstecken. Am Dienstag geht es für beide Teams bereits weiter. Dynamo muss nach Bochum und die Lilien empfangen Bielefeld.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Das war's: Arminia Bielefeld und Union Berlin trennen sich 1:1-Unentschieden. Nach der glücklichen Pausenführung für die Gäste investierte die Arminia im zweiten Durchgang noch mehr. Während die Köpenicker immer passiver wurden und nur auf Kontersituationen lauerten, die sie meist ziemlich fahrlässig liegen ließen, erhöhte der DSC den Druck und wurde belohnt: Voglsammer erzielte nach schöner Flanke von Brunner per Kopf den verdienten Ausgleichstreffer (65.). Auch in der Folge war die Arminia das bessere Team, konnte sich gegen eine souveräne Gäste-Defensive aber kaum echte Chancen herausspielen, sodass die Punkteteilung schlussendlich in Ordnung geht. In der Tabelle treten beide Teams damit auf der Stelle, Bielefeld bleibt zumindest über nach auf dem neunten und Union auf dem fünften Platz.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Holstein Kiel und der VfL Bochum trennen sich in einem unterhaltsamen und über weite Strecken hochklassigen Spiel am Samstagmittag mit einem leistungsgerechten 2:2-Unentschieden! Nach einer knappen Stunde konnten die Hausherren die Bochumer Pausenführung egalisieren, doch die Gäste gingen postwendend erneut in Front und konnten den Vorsprung bis in die Nachspielzeit retten. Dann schraubte sich Janni-Luca Serra hoch und sicherte den Gastgebern per Kopf einen Punkt. Das Ergebnis geht vor allem deshalb in Ordnung, weil die Hausherren bis zuletzt an sich gelaubt haben und auch mehr Torchancen hatten als die Bochumer, die sich dafür im Abschluss deutlich zielstrebiger präsentierten. Weiter geht es für beide Teams dank englischer Woche schon am Dienstag. Kiel reist dann zu Union Berlin, Bochum hat Dynamo Dresden zu Gast. Das war es von hier, noch einen schönen Samstag und bis zum nächsten Mal!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Tooor für Dynamo Dresden, 4:1 durch Moussa Koné
    Da ist die Entscheidung! Darmstadt wirft alles nach vorne und Tobias Kempe will eigentlich nur hinten herum spielen. Dabei übersieht er jedoch Moussa Koné. Der Angreifer schnappt sich die Kugel läuft im Duell mit Slobodan Medojević bis in den Strafraum und schließt mit rechts ab. Sein Schuss wird erst vom Sechser der Lilien abgefälscht und geht dann auch noch durch die Beine von Daniel Heuer Fernandes. Bitter für Darmstadt, aber umso schöner für die Sachsen!
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Dominik Schmidt (Holstein Kiel)
    Schmidt unterbindet einen Bochumer Konter per taktischem Foul. Gelb!
  • 90'
    :
    Die letzte Minute läuft und die Störche sind nochmal in Strafraumnähe. Serra wird aber geblockt.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 90'
    :
    Zwei der vier angezeigten Minuten der Nachspielzeit sind bereits abgelaufen. Kiel will jetzt mehr und drängt auf den Siegtreffer. Masaya Okugawa schließt mit links aus 20 Metern ab, Riemann ist aber schnell unten und pariert sicher.
  • 90'
    :
    Regulär läuft die letzte Spielminute. Wenn kein Wunder mehr passiert, wird Darmstadt im Duell mit Dresden erstmals als Verlierer vom Platz gehen.
  • 90'
    :
    Zwei Minuten gibt es noch obendrauf. Union bringt den letzten Joker: Für Hartel kommt Ryerson.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
  • 90'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Julian Ryerson
  • 87'
    :
    Man kann der Mannschaft von Dirk Schuster wahrlich nicht vorwerfen, dass sie nicht alles probieren um zumindest den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch spätestens im Angriffsdrittel fehlt immer wieder die Genauigkeit und die Hintermannschaft der Hausherren kann die Situationen entschärfen.
  • 90'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Marcel Hartel
  • 89'
    :
    Die Schlussminuten sind angebrochen! Landet hier noch ein Team den Lucky Punch?
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Tooor für Holstein Kiel, 2:2 durch Janni-Luca Serra
    Nach exakt 90 Minuten fällt der Ausgleich! Kiel kommt über links und bringt Johannes van den Bergh in Position. Der flankt punktgenau auf den Kopf von Janni-Luca Serra. Der 1,93-Mann steigt am Fünfer unwiderstehlich hoch und nickt unhaltbar für Riemann zum Ausgleich ein!
  • 87'
    :
    Aber die Köpenicker bleiben trotzdem gefährlich! Schmiedebach spielt aus dem Stand einen perfekten hohen Ball über die Arminia-Abwehrreihe hinweg in den Lauf von Andersson. Der Schwede war nicht im Abseits un rennt dem Ball hinterher in den Strafraum, aber Ortega ist knapp vor ihm an der Kugel und begräbt das Spielgerät unter sich.
  • 88'
    :
    Auch Robin Dutt wechselt nochmal und bringt Fabian für Kruse. Damit haben beide Trainer ihr Wechselkontingent voll ausgeschöpft und wir gehen in die letzten zwei Minuten.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum -> Patrick Fabian
  • 88'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum -> Robbie Kruse
  • 85'
    :
    Gelbe Karte für Terrence Boyd (SV Darmstadt 98)
    Nach einer Flanke von links scheint Marco Hartmann locker per Kopf klären zu können. Doch Terrence Boyd kommt von hinten angerauscht und springt mit voller Wucht in den Verteidiger herein. Der Unparteiische entscheidet sofort auf Freistoß und gelb.
  • 85'
    :
    Und es gibt den nächsten Freistoß für den DSC aus dem zentralen Halbfeld, diese Hereingabe von Hartherz kann Friedrich aber per Kopf klären. Union wackelt ein bisschen in dieser Phase.
  • 83'
    :
    Auch Aias Aosman wird für ein sehr gutes Spiel mit dem Applaus der eigenen Fans belohnt. Niklas Kreuzer ersetzt ihn und darf noch ein paar Minuten zeigen was er drauf hat.
  • 86'
    :
    Unglaublich! Das muss der Ausgleich sein! Alexander Mühling tankt sich auf dem rechten Flügel bärenstark bis zur Grundlinie durch und bedient dann in der Mitte den aufgerückten Johannes van den Bergh. Der wiederum bringt das Kunststück fertig, das Leder aus vier Metern über den Kasten zu hämmern!
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Niklas Kreuzer
  • 83'
    :
    Saibene zieht seine letzten Joker: Torschütze Voglsammer und der sehr aktive Brunner laufen vom Feld, neu ins Spiel kommen positionsgetreu Owusu und Clauss.
  • 85'
    :
    Mittlerweile stürmt es in Kiel nicht nur, es regnet auch heftig. Das wird jetzt hier ein richtiger Fight in den letzten Minuten.
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Aias Aosman
  • 81'
    :
    Dritter und letzter Wechsel bei den Gästen. Für den heute zeitweise überforderten Höhn kommt Rieder in die Partie.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Jonathan Clauss
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Cédric Brunner
  • 84'
    :
    Tim Walter zieht seinen letzten Trumpf. Jonas Meffert kommt für Patrick Herrmann und soll hier noch für den Ausgleich sorgen.
  • 82'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Prince Owusu
  • 82'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Andreas Voglsammer
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel -> Jonas Meffert
  • 80'
    :
    Fabian Klos traf in fünf seiner acht Zweitligaspiele gegen Union, heute ist der Angreifer - bis auf seine Chance vor einer Minute - jedoch noch relativ unauffällig.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Tim Rieder
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel -> Patrick Herrmann
  • 81'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Immanuel Höhn
  • 79'
    :
    Und noch einmal Hartherz! Dieses Mal gibt es Freistoß für den DSC aus dem linken Halbfeld. Der Außenverteidiger flankt den ruhenden Ball gefühlvoll an den langen Pfosten. Klos steht dort plötzlich völlig frei, rutscht beim Schuss aber weg und Hartel blockt den Querschläger mit einer Grätsche.
  • 82'
    :
    Die Chance zur Entscheidung für den VfL, doch wieder macht Sidney Sam keine gute Figur! Der Ex-Leverkusener muss nur noch rechts raus legen auf den freistehenden Lukas Hinterseer, tut das aber viel zu spät und wird geblockt.
  • 79'
    :
    Gelbe Karte für Fabian Holland (SV Darmstadt 98)
    Diese Karte geht absolut in Ordnung. Am gegnerischen Strafraum kommt Holland deutlich zu spät in den Zweikampf und räumt seinen Gegenspieler sehr robust ab.
  • 78'
    :
    Dresden verschiebt vor dem eigenen Sechzehner geschickt und lässt kaum Räume für ein geordnetes Angriffsspiel der Darmstädter.
  • 80'
    :
    Langsam aber sicher läuft den Störchen die Zeit davon. Bochum gewinnt jetzt viele wichtige Zweikämpfe und kommt immer wieder zu Entlastung. Anthony Losilla versucht es mal aus der Distanz, zielt aber deutlich zu hoch.
  • 77'
    :
    Hartherz zum dritten! Der Linksverteidiger will es jetzt wissen und ist wieder weit aufgerückt. Am linken Strafraumeck bekommt er die Kugel und zieht sofort mit Vollspann ab aufs kurze Eck, sein Schuss zischt aber nur ans Außennetz.
  • 75'
    :
    Eine Viertelstunde vor Schluss reagiert Dirk Schuster und bringt mit Terrence Boyd einen neuen Angreifer.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Terrence Boyd
  • 75'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Joevin Jones
  • 77'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel -> Benjamin Girth
  • 75'
    :
    Hartherz selbst bringt diesen mit viel Gefühl hoch an den langen Pfosten. Börner geht dort zum Kopfball hoch, begeht im Luftduell mit Prömel aber ein Offensivfoul. Es geht weiter mit Freistoß für die Köpenicker.
  • 77'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel -> Mathias Honsak
  • 73'
    :
    Diesen Applaus hat sich Patrick Ebert wirklich verdient. Nicht nur wegen seines Treffers hat der Ex-Berliner heute ein wirklich starkes Spiel gemacht. Für ihn kommt Erich Berko aufs Feld.
  • 76'
    :
    Das nächste dicke Ding für die Gastgeber! Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ist Bochum hinten völlig unsortiert. Janni-Luca Serra legt den Ball am Fünfer von rechts quer auf den gerade eingewechselten Masaya Okugawa und Riemann lenkt das Leder mit einem wahnsinnigen Reflex und der linken Hacke zur Ecke.
  • 74'
    :
    Hartherz holt mit einem stürmischen Lauf nach vorne einen Freistoß knapp links neben dem Union-Strafraum heraus. Das ist eine sehr gute Position!
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Erich Berko
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Patrick Ebert
  • 74'
    :
    Nun reagiert auch Tim Walter erstmals und bringt mit Masaya Okugawa einen frischen Man für Jannik Dehm. Eine gute Viertelstunde bleibt Holstein noch, um hier was Zählbares zu generieren.
  • 72'
    :
    Der angesprochene Doppelwechsel: Kroos und der Geb-vorbelastete Gogia müssen runter, Hedlund und Žulj sind neu dabei.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel -> Masaya Okugawa
  • 70'
    :
    Für die Elf von Maik Walpurgis ergeben sich nach Ballgewinnen nun immer größere Räume. Ein weiterer Treffer für SGD und das Ding dürfte endgültig durch sein.
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel -> Jannik Dehm
  • 71'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Simon Hedlund
  • 71'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Akaki Gogia
  • 71'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Union Berlin -> Robert Žulj
  • 71'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Union Berlin -> Felix Kroos
  • 70'
    :
    Brunner tankt sich auf der rechten Seite mit viel Tempo durch und lässt Hartel und Reichel stehen. Seine Flanke vom rechten Strafraumeck ist dann aber einen Tick zu hoch für Klos am langen Pfosten und landet im Fuß von Trimmel, der den Gegenangriff einleitet.
  • 72'
    :
    Lukas Hinterseer holt auf dem rechten Flügel den nächsten Freistoß für die Gäste heraus. Wieder macht es Sam und wieder kommt kein Bochumer in die Nähe des Balles. dafür ist der ehemalige deutsche Nationalspieler wohl kaum eingewechselt worden.
  • 67'
    :
    Trotz des Zwei-Tore-Rückstandes scheinen die Gäste überhaupt nicht verunsichert. Sie probieren weiter ihrem Spielstil treu zu bleiben und haben im Moment deutlich mehr vom Spiel. Allerdings zieht sich Dresden auch zurück und lässt den Gegner kommen.
  • 70'
    :
    Es bleibt ein äußerst unterhaltsames Spiel im Holstein-Stadion. Das Tempo ist zwar ein wenig geringer als im ersten Durchgang, doch beide Teams spielen weiter zielstrebig nach vorne. Sidney Sam darf sich nun auch am ruhenden Ball präsentieren und flankt einen Freistoß von rechts genau in die Arme von Kenneth Kronholm.
  • 69'
    :
    So sieht es auch Trainer Fischer: Es deutet sich ein Doppelwechsel bei den Köpenickern an.
  • 67'
    :
    Der Ausgleich schmeckt den Berlinern natürlich gar nicht, die Gäste haben sich ihn aber selbst zuzuschreiben. Union hat einfach zu wenig gemacht und eigene Möglichkeiten zu lässig liegen gelassen.
  • 64'
    :
    Nächster Lattenkracher der Darmstädter! Serdar Dursun bekommt einen perfekten Chipp in den Lauf gespielt und erreicht den am Strafraum. Aus halbrechter Position probiert er es direkt und jagt die Kugel am Torwart vorbei an die Latte.
  • 67'
    :
    Der gerade eingewechselte Sidney Sam darf gleich mal den ersten Bochumer Konter mitgestalten, bekommt aber von links keine vernünftige Flanke zustande.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum -> Sidney Sam
  • 65'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum -> Sebastian Maier
  • 65'
    :
    Tooor für Arminia Bielefeld, 1:1 durch Andreas Voglsammer
    Und das rächt sich jetzt! Voglsammer trifft zum Ausgleich! Union bekommt nach einem weiten Einwurf von der rechten Seite den Ball wieder einmal nicht richtig weg. Brunner darf vom rechten Strafraumeck noch einmal flanken und bringt das Leder hoch und mit viel Effet ins Zentrum. Zentral am Fünfer hat sich Voglsammer davongestohlen und nickt aus kurzer Distanz ins rechte Eck ein. Die Uhren stehen wieder auf Null!
  • 63'
    :
    Aber auch die Gäste müssen aufpassen: Union lässt sich nun zu weit hinten ins eigene Drittel drängen.
  • 61'
    :
    Immer wieder machen die Hausherren aber Fehler bei den einfachen Pässen im Aufbauspiel. Noch konnte Union die vielen Konterchancen, die sich dadurch ergeben, nicht im Ansatz ausnutzen, das kann sich auf jeden Fall noch ändern. Der DSC sollte bei allem Offensivdrang aufpassen.
  • 65'
    :
    Tooor für VfL Bochum, 1:2 durch Tom Weilandt
    Schon ist der VfL wieder vorne! Und das ist fast eine Kopie des ersten Treffers. Diesmal bekommt Weilandt den Ball an der linken Strafraumecke und wird von mehreren Kielern nicht wirklich angegriffen. Weilandt zieht nach innen und netzt aus 18 Metern zentraler Position mit rechts links unten ein.
  • 63'
    :
    Danilo Soares hatte sich bei einem Zweikampf im Mittelfeld unglücklich am Knie verletzt. Nach kurzem Test ist klar, dass es nicht weitergeht. Der Brasilianer muss runter und wird von Perthel ersetzt.
  • 60'
    :
    Tooor für Dynamo Dresden, 3:1 durch Philip Heise
    Dynamo gelingt der schnelle Doppelschlag! In der eigenen Hälfte erobert Ebert das Spielgerät mit viel Kampfgeist gegen gleich zwei Gegenspieler und die Sachsen kontern sofort. Am Ende spielt Wahlqvist von rechts zum links im Strafraum eingestarteten Heise, der schließt direkt ab und sein Schuss findet seinen Weg ins rechte Eck.
  • 63'
    :
    Einwechslung bei VfL Bochum -> Timo Perthel
  • 63'
    :
    Auswechslung bei VfL Bochum -> Danilo Soares
  • 59'
    :
    Bielefeld kommt langsam wieder besser in Fahrt. Arminia drückt die Gäste tief in die eigene Hälfte, aber richtige Chancen kommen einfach nicht zustande.
  • 57'
    :
    Dirk Schuster reagiert direkt auf den Gegentreffer und bringt mit Johannes Wurtz einen frischen Offensivspieler.
  • 60'
    :
    Nach einer Stunde ist alles wieder offen. Und es gibt auch gleich den nächsten Aufreger! VfL-Keper Manuel Riemann spielt den Ball auf der Strafraumgrenze mit der Hand. Das meint zumindest Schiedsrichter Reichel, während die Kieler natürlich der Meinung sind, es sein außerhalb gewesen.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98 -> Johannes Wurtz
  • 57'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98 -> Marvin Mehlem
  • 57'
    :
    Wie im ersten Durchgang geht Dresden also früh in Front und die Lilien müssen einem Rückstand hinterher laufen. Mal sehen, ob den Hessen erneut der Ausgleich gelingen wird.
  • 57'
    :
    Jetzt kommt der erste Wechsel: U20-Nationalspieler Staude ersetzt Weihrauch auf der linken Außenbahn und soll neuen Schwung in die Bielefelder Offensive bringen.
  • 57'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld -> Keanu Staude
  • 57'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld -> Patrick Weihrauch
  • 55'
    :
    Weihrauch bringt den Ball hoch hinein. Die Kugel wird länger und länger und dreht sich gefährlich auf den Kasten, Gikiewicz hat aber aufgepasst und fischt das Leder sicher aus der Luft.
  • 56'
    :
    Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Danilo Soares (Eigentor)
    Der Ausgleich! David Kinsombi tritt an und legt dann an der linken Strafraumkante mit der Hacke fein für Mathias Honsak ab. Der zieht nach innen und schießt aus neun Metern flach auf das lange Eck. Danilo Soares fährt das lange Bein aus und lenkt den Ball aus kurzer Distanz unglücklich ins eigene Tor. Allerdings wäre die Kugel vielleicht auch so eingeschlagen. Zudem hätte auch Janni-Luca Serra noch gelauert.
  • 54'
    :
    Tooor für Dynamo Dresden, 2:1 durch Patrick Ebert
    Da ist die erneute Führung für die Gastgeber! Patrick Ebert hat gut 20 Meter vor dem Tor zu viel Platz und probiert es aus leicht rechtsversetzter Position einfach mal. Sein strammer Abschluss wäre vielleicht sogar daneben gegangen, aber Fabian Holland fälscht an der Strafraumlinie unglücklich mit dem Rücken ab und die Kugel geht perfekt links unten ins Netz.
  • 53'
    :
    Aias Aosman geht links im Strafraum mit einem kurzen Antritt an seinem Gegenspieler vorbei. Von der Grundlinie aus jagt er den Ball per Vollspann in die Mitte und hofft, dass der irgendwie noch auf den Kasten abgelenkt wird. Doch der Ball rauscht durch.
  • 54'
    :
    Vielleicht geht aber auch etwas über Standards: Nach gefährlichem Spiel von Trimmel an der rechten Außenbahn auf Höhe des Strafraums gibt es Freistoß für die Arminia.
  • 55'
    :
    Während Hinterseer zurück auf dem Platz ist, fährt Holstein Kiel den nächsten Angriff über links. Immer wieder ist der agile Jae-sung Lee beteiligt, kann sich diesmal an der Strafraumkante aber nicht durchsetzen.
  • 52'
    :
    Arminia muss mehr investieren! Die Hausherren haben mit Massimo, Owusu und Staude noch drei gute Optionen für die Offensive auf der Bank. Vielleicht reagiert Trainer Saibene bald auf das harmlose Angriffsspiel seines Teams.
  • 51'
    :
    Auch nach Wiederanpfiff bleibt es eine rassige Partie. Bleibt abzuwarten ob sich die Teams mit der Punkteteilung zufrieden geben oder ob einer nochmal mehr ins Risiko geht.
  • 53'
    :
    Bochums Torschütze Lukas Hinterseer bekommt den Ball vom Schienbein von Johannes van den Bergh aus unglücklich mitten ins Gesicht und muss auf dem Platz am linken Auge behandelt werden. Hoffentlich ist das nichts Ernsteres.
  • 50'
    :
    Weil auf dem Spielfeld nicht viel passiert, haben sich die Fans beider Klubs auf einen gemeinsamen Anti-DFB-Wechselgesang geeinigt. Die Sprechchöre halten sich locker für zwei Minuten.
  • 48'
    :
    Tobias Kempe und Freistöße das passt! Dieses Mal probiert er es aus gut 25 Metern zentraler Position direkt und sein Versuch geht wieder in Richtung linkes oberes Eck. Doch sein Schuss ist etwas zu hoch und fällt nur von oben auf das Tornetz.
  • 50'
    :
    Es geht gleich wieder voll zur Sache im Holstein-Stadion. Die Störche haben sich scheinbar einiges vorgenommen, doch Bochum bleibt bei Kontern gefährlich. Kruses Hackentrick im Strafraum wird in letzter Sekunde entschärft.
  • 48'
    :
    Der zweite Durchgang beginnt erst einmal verhalten. Noch traut sich keine der beiden Mannschaften weiter als nötig nach vorne.
  • 46'
    :
    Weiter geht's! Maik Walpurgis nimmt einen personellen Wechsel vor und bringt Benatelli für den heute wohl besten Offensivspieler der Hausherren.
  • 48'
    :
    Riesenchance für Holstein! Irgendwie gelangt die Kugel im Strafraum zu Mathias Honsak, der zehn Meter vor dem Kasten aber viel zu lange braucht und abgedrängt wird. Der Ball landet bei Janni-Luca Serra, der ebenfalls etwas umständlich aus sechs Metern aus der Drehung schießt und genau auf Keeper Riemann zielt.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden -> Rico Benatelli
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden -> Haris Duljević
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Die Mannschaften sind unverändert zurück auf dem Rasen. Schiedsrichter Thomsen gibt den Ball frei und die zweite Halbzeit läuft!
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen geht es in den zweiten Durchgang.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Zur Pause führt Union Berlin bei Arminia Bielefeld mit 1:0! Nach einer starken Anfangsphase der Arminen arbeitete sich Union nach und nach besser ins Spiel, sodass die Zuschauer auf der Alm eine offene Partie zweier spielstarker Mannschaften zu sehen bekamen. Die großen Chancen blieben dabei lange aus, einzig Friedrich mit einem Lattentreffer nach einer FCU-Ecke (39.) hatte eine richtig gute Tormöglichkeit. Kurz vor der Halbzeit passierte es dann aber doch noch: Nach einem Abwehrfehler der Hausherren schlug Pröml eiskalt zu und schoss zur Führung ein (44.). Arminia muss so unnötigerweise im zweiten Durchgang einem Rückstand hinterherlaufen und dadurch offensiv noch eine Schippe drauflegen.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Mit einem 1:1-Unentschieden geht es für die beiden Mannschaften in die Kabinen und die gute Nachricht ist, dass auch Heuer Fernandes auf dem Weg dorthin ist. Der Torhüter scheint sich bei dem Zusammenprall mit Wahlqvist, kurz vor der Pause, zum Glück nicht ernsthafter verletzt zu haben. Doch nun wieder zum Sportlichen. Das Remis ist leistungsgerecht. Dynamo legte furios los und ging durch den frühen Elfmetertreffer von Koné in Front. Doch die Gäste blieben ruhig und glichen bereits in der in der 18. Minute durch Heller aus. Ansonsten stehen beide Defensivreihen gut und lassen kaum Chancen zu. Trotzdem hatten sowohl die Hausherren, als auch die Lilien die Möglichkeit auf einen weiteren Treffer. Auf Grund des Zwischenstandes kann man sich auf einen spannenden zweiten Durchgang freuen und hoffentlich auf weitere Tore.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Linus Wahlqvist (Dynamo Dresden)
    Kurz vor der Pause knallt es nochmal! Wahlqvist und Heuer Fernandes gehen beide ohne Rücksicht auf Verluste zum Ball und rasseln aneinander. Besonders der Torwart der Gäste, der voll im Gesicht getroffen wurde, wird sich freuen, dass die Pause nicht mehr weit ist.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der VfL Bochum bleibt bisher in der Erfolgsspur und führt zur Pause bei Holstein Kiel mit 1:0! In einem äußerst unterhaltsamen Zweitligaspiel setzen beide Teams auf volle Offensive und konnten zahlreiche Abschlüsse kreieren. Die besseren Chancen hatte dabei der VfL. Nachdem Sebastian Maier das 0:1 noch liegen ließ, konnte Lukas Hinterseer einen schicken Konter der Gäste mit der Führung abschließen. Die Gastgeber wirkten fortan leicht angeknackst, werden aber sicher mit jeder Menge Power wieder aus der Kabine kommen. Wir freuen uns auf spannende zweite 45 Minuten. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Akaki Gogia (1. FC Union Berlin)
    ...und Gogia wegen Meckerns und Schubsens verwarnt werden.
  • 44'
    :
    Dicke Chance auf die erneute Führung! Aosman lässt seinen Gegenspieler im letzten Drittel locker mit einer Körperdrehung stehen und spielt durch die Schnittstelle auf Heise. Der zieht von links im Strafraum noch ein paar Schritt in die Mitte und will den Ball rechts oben unter die Latte knallen. Doch kurz vor seinem Abschluss hoppelt die Kugel unglücklich und so geht sein Versuch klar drüber.
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Manuel Prietl (Arminia Bielefeld)
    ...in der auch Prietl...
  • 45'
    :
    Gelbe Karte für Stephan Salger (Arminia Bielefeld)
    Kurz darauf sieht Salger Gelb für ein Foul an Pröml am Mittelkreis. In der Folge kommt es zu einer kleineren Rudelbildung...
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 44'
    :
    Maxim Leitsch hat offenbar keine Lust mit einer Führung in die Pause zu gehen und schießt als letzter Bochumer ganz entspannt Jannik Dehm an. Der Kieler kann die Kugel allerdings nicht kontrollieren. Glück für die Gäste!
  • 44'
    :
    Tooor für 1. FC Union Berlin, 0:1 durch Grischa Prömel
    Union geht in Führung! Und was war das für ein Bock von der Arminia-Defensive? Die Gäste kontern noch einmal über die rechte Seite. Gogia bringt das Leder flach vorher. Im Zentrum behindern sich Brunner und Börner beim Klärungsversuch gegenseitig, sodass die Kugel genau im Fuß des heranrauschenden Prömel landet. Der Mittelfeldspieler bleibt aus zehn Metern zentraler Position eiskalt und jagt das Leder flach und hart in die Maschen!
  • 43'
    :
    ...und bringt den Ball hoch ins Zentrum. Klos wartet, aber Gikiewicz ist mit seinen Fäusten vorher am Ball und klärt.
  • 42'
    :
    Haben die Hausherren vor der Pause noch eine Antwort? Im Moment wirkt Kiel ein wenig angeschlagen und hat keine Sicherheit mehr im Passspiel. Mathias Honsak kann sich mit etwas Glück auf rechts behaupten, flankt dann aber einfach einige Meter hinter das Tor.
  • 42'
    :
    Duljević vernascht Höhn auf dem linken Flügel ohne Probleme und gibt die Kugel scharf vor das Tor. Doch Heuer Fernandes wehrt die Flanke bereits am kurzen Pfosten ab.
  • 42'
    :
    Es gibt nach einem Foul von Pröml an Weihrauch noch einmal Freistoß für den DSC aus 40 Metern halblinker Position. Weihrauch steht bereit...
  • 41'
    :
    Die erste Halbzeit neigt sich dem Ende zu, noch gibt es aber keine Tore zu vermelden. Ändert sich das noch vor dem Seitenwechsel?
  • 40'
    :
    Bochum ist jetzt obenauf! Hinterseer will sich diesmal als Vorbereiter engagieren und steckt durch in die Gasse auf Robbie Kruse, der gegen Kronholm aber einen Schritt zu spät kommt.
  • 39'
    :
    Darmstadt sorgt mal wieder für Gefahr! Zunächst werden gleich zwei Abschlüsse der Lilien im Sechzehner noch geblockt, doch der Klärungsversuch schlägt fehl. Stattdessen kann Jones von der linken Strafraumecke flanken und findet am zweiten Pfosten Heller. Der schnelle Offensivspieler nimmt den Ball direkt, aber Schubert ist im kurzen Eck zur Stelle und bewahrt sein Team vor dem Rückstand.
  • 39'
    :
    Latte! Trimmel schlägt den Eckball hoch an den langen Pfosten. Mit viel Anlauf springt Friedrich dort am höchsten und nickt aus sieben Metern auf den Kasten, der Innenverteidiger trifft aber nur die Oberkante des Querbalkens. So eine Chance muss eigentlich rein, Glück für die Arminia!
  • 38'
    :
    Prömel versucht es mit einem Schuss von der linken Strafraumecke, Salger wehrt den Ball aber zur Ecke für die Eisernen ab.
  • 38'
    :
    Tooor für VfL Bochum, 0:1 durch Lukas Hinterseer
    Ein mustergültiger Konter der Gäste führt zum ersten Treffer! Über zwei Stationen wandert die Kugel von rechts ans linke Strafraumeck zu Lukas Hinterseer. Der Hattrickschütze von letzter Woche wird von Patrick Herrmann nicht energisch genug angegriffen, legt sich den Ball auf rechts und netzt aus 18 Metern trocken links unten ein. Kronholm ist noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern.
  • 36'
    :
    Im rechten Halbfeld gibt es den nächsten Freistoß für den DSC. Hartherz bringt den Ball hoch in den Strafraum, das Leder fliegt jedoch über Freund und Feind hinweg und landet schließlich in den Armen von FCU-Keeper Gikiewicz.
  • 36'
    :
    Gelbe Karte für Dario Dumić (Dynamo Dresden)
    Bei einer Ecke der Gastgeber entscheidet der Schiedsrichter auf Offensivfoul. Im Anschluss schubst Dumić seinen Gegenspieler Sulu zu Boden und sieht dafür die Gelbe Karte.
  • 36'
    :
    Im Anschluss an diese kommt Janni-Luca Serra im Fünfer zum Kopfball, kommt aber nicht mehr richtig hinter die Kugel und köpft klar drüber.
  • 35'
    :
    Der folgende Freistoß kommt von Mühling und diesmal wird es auch gefährlich. Mit viel Schnitt fliegt das Leder aus 35 Metern halblinker Position aufs lange Eck zu. Riemann muss lange warten, ob noch jemand ran kommt und klärt dann mit einer guten Reaktion zur Ecke.
  • 34'
    :
    Tobias Kempe erneut mit einem Freistoß. Dieses Mal jedoch aus dem linken Halbfeld. Seine Hereingabe an den langen Pfosten ist allerdings überhaupt kein Problem für Markus Schubert im Tor der Sachsen.
  • 34'
    :
    Prietl führt den anschließenden Eckball aus, aber die Kugel dreht sich noch in der Luft über die Torauslinie. Es geht weiter mit Abstoß für die Gäste.
  • 33'
    :
    Arminia kontert! Hartherz schickt Voglsammer mit einem Steckpass links in den Strafraum. Der Angreifer sucht Klos mit einer Flanke ins Zentrum, Hübner ist mit einer Grätsche aber noch dazwischen und klärt in höchster Not zum Eckball.
  • 34'
    :
    Gelbe Karte für Tim Hoogland (VfL Bochum)
    Hoogland senst im zentralen Mittelfeld Mühling klar um und verdient sich diese Verwarnung redlich.
  • 31'
    :
    Nach einer halben Stunde muss man sagen, dass das 1:1 soweit in Ordnung geht. Beide Mannschaften haben immer wieder gute Ansätze, aber die Abwehrreihen machen es den Offensivspielern ziemlich schwer für Gefahr zu sorgen.
  • 33'
    :
    Jae-sung Lee schickt Janni-Luca Serra mit einem langen Ball auf die Reise, doch Manuel Riemann hat den Braten gerochen. Der VfL-Keeper stürmt aus seinem Kasten und fängt den Ball ganz souverän mit der Brust ab.
  • 31'
    :
    Trimmel bringt das Leder hoch und sehr weit in den Strafraum. Am langen Pfosten senkt sich der Ball und dort hat sich Gogia davongestohlen, im Rückwärtslauf bekommt der Flügelstürmer aber keinen Druck hinter seinen Schuss aus sieben Metern. Ortega nimmt das Spielgerät sicher auf.
  • 30'
    :
    Eine halbe Stunde ist rum im Holstein-Stadion und das Remis geht bis hier her völlig in Ordnung. Beide Teams zeigen, dass sie ihre Stärken eindeutig in der Offensive haben, überbrücken das Mittelfeld immer wieder schnell und entwickeln viel Zug zum Tor.
  • 29'
    :
    Weder den Hausherren, noch den Gästen gelingt es im Moment sich gegen die tief stehenden Defensivreihen des Gegners durchzusetzen. Dadurch hat das Geschehen zwar ein wenig an Attraktivität verloren.
  • 30'
    :
    Prietl klärt gegen Reichel zum nächsten Eckball für Union.
  • 28'
    :
    Oh, là, là, ein Hauch von Zidane weht über die Alm! Seufert setzt im Mittelkreis im vollen Lauf zur Pirouette an und tanzt so elegant an Schmiedebach und Kroos vorbei. Dafür gibt es natürlich Szenenapplaus für den 21-Jährigen.
  • 28'
    :
    Aus den Standardsituationen machen die Störche wirklich zu wenig. Der nächste Freistoß von Jannik Dehm aus dem rechten Halbfeld verpufft wirkungslos. Dennoch hat Kiel unter dem Strich wieder die Initiative übernommen und hält den VfL seit einigen Minuten vom eigenen Tor fern.
  • 27'
    :
    Die erste Ecke des Spiels geht an Dresden. Die Hereingabe von der linken Seite sorgt allerdings für überhaupt keine Gefahr und wird problemlos der Gefahrenzone geköpft.
  • 26'
    :
    ...und bringt die Kugel hoch und scharf ins Zentrum. Börner springt dort aber am höchsten und köpft das Leder weit aus der Gefahrenzone.
  • 24'
    :
    Nach dem Ausgleich macht Dresden wieder mehr für das eigenen Angriffsspiel. Doch die Auswärtsmannschaft hat sich auf die Schnelligkeit der Gegenspieler besser eingestellt und lässt hinten nichts anbrennen.
  • 26'
    :
    Gelbe Karte für David Kinsombi (Holstein Kiel)
    Danilo Soares tritt kurz vor der Mittellinie plötzlich an und wird von Kinsombi abgegrätscht. Das gibt die erste Gelbe Karte der Partie. Hart, aber vertretbar.
  • 25'
    :
    Auf der anderen Seite gibt es den ersten Eckball für Union Berlin. Kroos steht zur Ausführung bereit...
  • 25'
    :
    Die Störche versuchen immer wieder bis zur Grundlinie durchzukommen und dann in den Rückraum abzulegen. das gelingt auch erstaunlich oft und Manuel Riemann muss auf Kosten der nächsten Ecke schon wieder eingreifen. Torgefahr bringt aber auch die nächste Standard der Gastgeber nicht.
  • 24'
    :
    Edmundsson führt diesen aus - und schlägt den Ball halbhoch in die Ein-Mann-Mauer. Oh weia...
  • 23'
    :
    Und die Arminia kommt weiter: Es gibt Freistoß für den DSC aus dem rechten Halbfeld, etwa 35 Meter Distanz zum Tor.
  • 21'
    :
    Bielefeld hat die erste richtig gute Möglichkeit! Brunner befördert die Kugel mit einem weiten Einwurf tief in der gegnerischen Hälfte bis an den kurzen Pfosten. Edmundsson verlängert den Einwurf mit dem Kopf ins Zentrum, wo Weihrauch einläuft und das Leder in Bedrängnis aus zehn Metern per Direktabnahme knapp über den Querbalken jagt. Da war mehr drin!
  • 21'
    :
    Die ersten 20 Minuten sind vorüber und es steht bereits 1:1. Damit haben im Vorfeld der Partie mit Sicherheit nur die wenigsten gerechnet. Immerhin sind beide Mannschaften eher für ihre guten Defensivreihen bekannt.
  • 23'
    :
    Mitte der ersten Hälfte gönnt sich die Partie ihre erste kleine Ruhepause. Beide müssen mal durchschnaufen, was bei dem hohen Anfangstempo auf beiden Seiten auch verständlich ist.
  • 20'
    :
    Beide Teams und vor allem ihre Torhüter haben übrigens mit einigen ziemlich starken Windböen zu kämpfen, die immer wieder durch das Holstein-Stadion fegen. Da wird manche Flanke schon mal unfreiwillig zum Torschuss.
  • 18'
    :
    Es ist inzwischen ein ausgeglichenes, gutes Zweitligaspiel auf der Bielefelder Alm. Beide Mannschaften können und wollen Fußball spielen und den Ball laufen lassen.
  • 19'
    :
    Diesmal kommt ein Kieler an die nächste scharfe flache Hereingabe von links. Janni-Luca Serra springt mit dem gestreckten Bein heran und grätscht das Leder knapp am linken Pfosten vorbei. Das war nach nicht einmal 20 Minuten bereits der achte Torschuss in dieser Partie!
  • 18'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:1 durch Marcel Heller
    Der erste wirklich gelungene Angriff der Gäste sorgt für den Ausgleich! Holland steckt aus dem linken Halbfeld perfekt in den Strafraum auf Mehlem durch. Der sieht den mitgelaufenen Heller und legt quer. Zwar wird der Pass noch abgefälscht, doch der schnelle Angreifer von Darmstadt kann am langen Eck ins leere Tor einschieben.
  • 16'
    :
    Folgerichtig gehört die erste ordentliche Torchance den Gästen: Trimmel spielt einen sehr scharfen Diagonalpass raus an die linke Strafraumecke. Dort ist der "Turbanmann" Reichel aufgerückt und gibt das Leder flach in die Mitte. Kroos hat sich im Rücken der Defensivreihe davongestohlen und versucht es aus 14 Metern mit einer Direktabnahme mit seinem schwachen linken Fuß, Salger blockt den Schuss aber noch mit einem langen Bein.
  • 17'
    :
    Danilo Soares klärt eine scharfe Hereingabe der Hausherren direkt vor der Torlinie in aller Seelenruhe zur Ecke. Die bringt nichts ein, dafür kommt aber schon wieder Bochum. Weilandt tanzt vor dem Strafraum zwei Störche aus und zwingt Kronholm dann zu einer Flugshow, die im nächsten Eckball resultiert.
  • 16'
    :
    Das Tempo der Dresdener Offensivspieler stellt die Hintermannschaft der Lilien immer wieder vor Probleme. Besonders Haris Duljević ist im Duell mit Immanuel Höhn bisher der klare Gewinner.
  • 14'
    :
    Der VfL hat ganz plötzlich die Kontrolle übernommen und lässt Kiel kaum noch aus der eigenen Hälfte kommen. Der nächste Abschluss kommt von Hoogland, dessen Linksschuss aus 20 Metern aber auch leichte Beute für Kronholm ist.
  • 13'
    :
    Die Anfangsphase ist wirklich schön anzusehen. Darmstadt muss nach dem frühen Rückstand nach vorne spielen und Dresden kontert, aus einer kompakten Defensive heraus, immer wieder vielversprechend.
  • 14'
    :
    Union bekommt aber mehr und mehr Zugriff auf die Partie. Durch hohes Pressing stören die Köpenicker das Aufbauspiel der Hausherren zunehmend.
  • 12'
    :
    Beim DSC läuft der Ball sehr flüssig, einzig der letzte Pass ist häufig noch zu ungenau. So kam eben noch keine echte Torchance zustande.
  • 12'
    :
    Das muss das 0:1 sein! Dominik Schmidt leistet sich als letzter Mann einen üblen Ballverlust und Sebastian Maier läuft von halbrechts alleine auf Kronholm zu. An der Strafraumgrenze entscheidet der Bochumer sich für den Versuch, das Leder ins rechte obere Eck zu zwirbeln und scheitert dabei deutlich. Da hätte es sicher effektivere Lösungen gegeben.
  • 10'
    :
    Tobias Kempe probiert es selbst. Er läuft kurz an und schlenzt den Ball perfekt über die hochspringende Mauer. Allerdings hat er etwas zu genau gezielt und trifft nur die Latte. Wäre der Schuss nur ein paar Zentimeter tiefer gewesen hätte Markus Schubert keinerlei Abwehrchance gehabt.
  • 11'
    :
    Nach gut zehn Minuten setzen sich die Gäste erstmals am gegnerischen Sechzehner fest. Robbie Kruse bekommt das Spielgerät gut 22 Meter zentral vor dem Tor und lässt einen ersten Warnschuss los, der aber genau in die Arme von Kenneth Kronholm segelt.
  • 10'
    :
    Die Stimmung im Stadion ist fantastisch. Sowohl die Arminia-Fans als auch die rund 1500 mitgereisten Berliner machen ordentlich Dampf von den Rängen.
  • 9'
    :
    Vielleicht per Freistoß? Tobias Kempe wird zumindest in aussichtsreicher Position, leicht links vor dem Strafraum gefoult.
  • 8'
    :
    Die Ostwestfalen wollen im eigenen Stadion ihr Offensivspiel durchziehen. Union hat damit noch Probleme und ist erst einmal um Ruhe bemüht.
  • 8'
    :
    Darmstadt versucht das Spiel zu beruhigen und lässt die Kugel erstmal in den eigenen Reihen laufen. Nach vorne geht dabei jedoch noch nicht allzu viel.
  • 6'
    :
    Der frühe Treffer spielt Dresden natürlich komplett in die Karten. Die Gäste müssen sich jetzt etwas einfallen lassen. Doch das ist ja das einzig Gute an frühen Gegentoren, man hat zumindest genug Zeit um darauf zu reagieren.
  • 6'
    :
    Bielefeld beginnt stürmisch und Union hat Glück! Erst berührt Hartel die Kugel im eigenen Strafraum nach einer Hereingabe von Weihrauch mit der Hand, dann wird Voglsammer kurz darauf auch noch von Friedrich umgerissen - beide Male lässt Referee Thomsen unter heftigen Protesten der Arminia weiterspielen.
  • 8'
    :
    Bochum findet bisher noch keinen rechten Zugang zu der Partie und läuft fast nur hinterher. Johannes van den Bergh schickt Alexander Mühling in den Strafraum, der die nächste Ecke herausholt. Die verpufft diesmal nach einer kurz gespielten Variante allerdings im Nichts.
  • 4'
    :
    Wenig später geht es auch für den Berliner Linksverteidiger weiter. Reichel hat nun einen Turban um.
  • 5'
    :
    Holstein Kiel erwischt klar den besseren Start und holt gleich mal den ersten Eckball raus. Alexander Mühling bringt den Ball auf den ersten Pfosten, wo sich Dominik Schmidt im Kopfballduell durchsetzt und einen knappen Meter daneben zielt.
  • 3'
    :
    Nach kurzer Pause ist Edmundsson zurück auf dem Rasen und der Ball rollt wieder. Reichel wird noch an der Seitenlinie behandelt.
  • 3'
    :
    Tooor für Dynamo Dresden, 1:0 durch Moussa Koné
    Moussa Koné nimmt sich der Sache an und macht das richtig gut. Der Stürmer bleibt ganz cool und haut den Ball hoch ins rechte Eck. Daniel Heuer Fernandes hat sich für die andere Ecke entschieden und hat dadurch keine Chance.
  • 3'
    :
    Nach einem Handspiel gibt es die erste vielversprechende Freistoßsituation für die Hausherren. Jae-sung Lee legt sich das Leder in 25 Metern halbrechter Position zurecht, schlenzt aber mit links deutlich rechts am Kasten der Gäste vorbei.
  • 2'
    :
    Elfmeter für Dresden! Marcel Heller geht links im Strafraum zu ungestüm in den Zweikampf mit dem Philip Heise und es gibt zu Recht Strafstoß für die Hausherren.
  • 1'
    :
    Aua - bereits nach wenigen Sekunden rasseln Reichel und Edmundsson beim Kopfballduell an der Seitenlinie mit den Köpfen zusammen und bleiben am Boden liegen. Beide müssen behandelt werden und das Spiel ist unterbrochen.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt! Kiel ist in blau und weiß unterwegs, Bochum tritt heute in grauen Trikots an.
  • 1'
    :
    Los geht's! Dresden stößt an und probiert es direkt mit einem langen Schlag nach vorne. Der geht jedoch ins Seitenaus.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Schiedsrichter Dr. Martin Thomsen aus Kleve gibt den Ball frei! Los geht das Duell zwischen den Hausherren vom SV Sandhausen und den Gästen vom 1. FC Union Berlin!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Ein Blick auf die Aufstellungen: Bei den Störchen rücken Herrmann, Schmidt, Lee und Honsak für Lewerenz, Thesker, Meffert und Schindler in die Startelf. Robin Dutt schickt die gleiche Elf auf den Rasen, die letzte Woche den FC Ingolstadt aus dem Stadion gefegt hat.
  • :
    Die Stimmung im Stadion ist bereits vor dem Anpfiff überragend! Die Spieler klatschen sich ab, es kann also zeitnah losgehen.
  • :
    Der Himmel über der Bielefelder Alm ist bewölkt bei 15 Grad Außentemperatur. Die Mannschaften kommen auf den grünen Rasen, die Tribünen sind schon gut gefüllt und die Spannung steigt – noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Beste Bedingungen für ein packendes Zweitligaspiel!
  • :
    Benedikt Kempkes wird das Geschehen leiten. An den Seitenlinien werden ihm Philipp Hüwe und Patrick Kessel assistieren.
  • :
    Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Tobias Reichel, der an den Seitenlinien von Asmir Osmanagic und Tobias Endriß unterstützt wird. Die Unparteiischen stehen auch schon mit den Teams zum Einmarsch bereit und in wenigen Augenblicken gehts los im Holstein-Stadion!
  • :
    Ganze dreimal haben sich die Wege dieser beiden Profiklubs bisher gekreuzt. Dabei könnte die Bilanz nicht ausgeglichener sein. Bei der Premiere siegte 2002 im DFB-Pokal der VfL Bochum. In der Vorsaison gewannen die Störche ihr Heimspiel glatt mit 3:0, das Rückspiel in Bochum endete 1:1 unentschieden.
  • :
    Es ist übrigens erst das dritte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften. Nur in der Vorsaison trafen die Teams aufeinander. Dabei ist Darmstadt noch ungeschlagen gegen Dynamo. Im Hinspiel konnten die Hessen ein 1:3-Rückstand noch in ein 3:3-Unentschieden umwandeln und in Dresden gewannen die Blau-Weißen mit 2:0. Der überragender Mann für die Lilien war dabei in beiden Spielen ein ehemaliger SGD Spieler, Tobias Kempe. Er erzielte in den Partien gleich drei treffer und bereitete zwei weitere vor.
  • :
    Den heutigen Gegner habe man bis aufs letzte Detail analysiert: “Wir haben alle Spiele von Union gesehen. Sie sind noch ungeschlagen, was zeigt, welche Qualität sie haben“, so Jeff Saibene, der trotzdem fordert: "Wir wollen natürlich gewinnen und brauchen dafür eine Top-Leistung. Wir können uns auf ein Spiel gegen einen starken Gegner freuen."
  • :
    Union-Coach Urs Fischer ist voll des Lobes für die Arminia: "Bielefeld lässt in der Vorwärtsbewegung den Ball laufen und ist zu Hause sicherlich noch etwas offensiver", warnt der Schweizer vor dem Auswärtsspiel. In dem Offensivspiel der Ostwestfalen sieht er aber auch eine Chance: "Wenn du Balleroberungen provozieren kannst, wird es einfacher, weil der Gegner nicht hinten drin steht. Aber wir müssen den Ball auch erst einmal erobern."
  • :
    Trainer Robin Dutt ist auf eine enge Partie eingestellt. "Es wird ein heißer Kampf", prophezeite der VfL-Coach vor der Reise in den hohen Norden. Dutt sieht auch den Gegner vor allem im Angriff stark. "Wenn wir gewinnen wollen, müssen wir eine maximale Leistung bringen und den Gegner respektieren. Kiel hat nur ein Spiel verloren und eine sehr gute Mannschaft mit viel Qualität in der Offensive", sagte der 53-Jährige, der auf Thomas Eisfeld verzichten muss. Stürmer Robbie Kruse ist hingegen rechtzeitig fit geworden und steht in der Startelf.
  • :
    Sein Gegenüber Dirk Schuster ist, nach Dresdens Spiel gegen Hamburg, voll des Lobes für den Gegner: "Dresden hat gegen den HSV gezeigt, wozu sie fähig sind. Sie haben gut organisiert, kampfkräftig und diszipliniert verteidigt und hatten auch die besseren Chancen. Normalerweise müssen sie das Spiel - gegen eine Mannschaft, die aufsteigen will – gewinnen." Trotzdem ist er von seiner Mannschaft überzeugt und ergänzt selbstbewusst: "Wir fahren dort aber hin, um drei Punkte zu holen."
  • :
    Vor der Begegnung ist der Respekt vor dem jeweiligen Gegner groß. "Darmstadt wird eine harte Nuss. Sie haben zuletzt unter Dirk Schuster erfolgreich gespielt. Aus den letzten 17 Spielen nur eine Niederlage. Das ist eine sehr beachtliche Bilanz. Ich weiß, wie unangenehm Dirks Mannschaften zu spielen sind. Daher erwarte ich ein sehr intensives Spiel", betonte Maik Walpurgis. Trotzdem blickt er mit Vorfreude auf die Partie: "Wir freuen uns drauf, uns nach dem Spiel gegen den HSV erneut mit einer starken Mannschaft messen zu können. Es wird ein zähes Spiel, ein Geduldsspiel. Wir müssen uns Chancen kreieren."
  • :
    Die Gäste haben einen furiosen Saisonstart hingelegt. Bochum liegt mit zehn Punkten aus fünf Spielen auf Rang drei und stellt mit elf Treffern die zweitbeste Offensive der Liga. Das bekam am vergangenen Wochenende auch der FC Ingolstadt 04 zu spüren. Dem ehemaligen Bundesligisten schenkte der VfL vor heimischer Kulisse gleich sechs Dinger ein! Lukas Hinterseer gelang dabei ein Hattrick.
  • :
    Erzwingen soll dieses Glück die gleiche Elf wie in Magdeburg. Torjäger Klos, der unter der Woche mit muskulären Problemen zwischenzeitlich pausieren musste, hat sich rechtzeitig wieder fit gemeldet und bildet zusammen mit Voglsammer die Sturmspitze. Bei Union gab es Gerüchte um ein Polter-Comeback, der Angreifer muss aber noch mindestens eine Woche warten und steht heute nicht im Kader. Auch die Eisernen beginnen mit der gleichen Anfangsaufstellung wie noch am vergangenen Spieltag.
  • :
    Selbstbewusstsein hat aber auch der DSC! Nach dem etwas enttäuschenden 0:0-Remis in Magdeburg am vergangenen Wochenende lobte Trainer Jeff Saibene sein Team ausdrücklich und betonte explizit die positiven Dinge: “Im eigenen Ballbesitz haben wir es extrem gut gemacht. Noch vor einem Jahr haben wir viele Bälle viel früher und einfacher verloren." Wenn es nach dem Luxemburger ginge, soll heute auch das in Magdeburg noch fehlende Quäntchen Glück für sein Team zurückkehren.
  • :
    Beim Gast aus Hessen sind die Vorzeichen allerdings noch besser. In den ersten fünf Ligapartien ging Darmstadt bisher nur am zweiten Spieltag als Verlierer vom Platz. Ansonsten feierten sie drei Sieg und mussten sich einmal mit einem Unentschieden zufrieden geben. Das gab es am letzten Wochenende beim 1:1 gegen Sandhausen. Allerdings waren die Lilien auch dort am Ende der gefühlte Sieger. Denn erst in der letzten Minute gelang ihnen der Ausgleichstreffer, als Tobias Kempe einen Freistoß direkt verwandelte und damit den Punktgewinn sicherte.
  • :
    Der Plan für heute steht. "Wir müssen mehr Konsequenz an den Tag legen, mit jeder Faser wollen. Ich will sehen, dass jeder den Ball haben will und dass Bereitschaft da ist. Die Leidenschaft und der Wille werden entscheidend sein", sagte der Coach der Gastgeber im Vorfeld der Partie. Vor dem VfL hat Walter großen Respekt, doch er hat auch eine Schwäche entdeckt. "Hinten sind sie anfällig, und wir werden unsere Chancen bekommen", glaubt der Kieler Übungsleiter, der auf Aaron Seydel und Steven Lewerenz verzichten muss. Der zuletzt angeschlagene Benjamin Girth steht hingegen im Kader.
  • :
    Maik Walpurgis wird heute bereits das dritte Mal an der Seitenlinie für Dresden stehen. Die Leistungen unter dem neuen Trainer waren bisher durchaus überzeugend. Am letzten Wochenende konnten sich die Sachsen mit 2:0 in Regensburg durchsetzen und am Dienstag scheiterte man im Nachholspiel nur knapp mit 0:1 gegen den HSV, der bekanntermaßen zu den absoluten Aufstiegsfavoriten gehört.
  • :
    Das soll heute möglichst so bleiben, und die Statistik dürfte den Berlinern Selbstvertrauen geben: Nur eins der letzten zwölf Duelle hat Arminia gewonnen (sieben Remis, vier Union-Siege). An das letzte Gastspiel auf der Alm dürften sich die Eisernen gut erinnern: Skrzybski traf im Februar 2018 in der Nachspielzeit zum 2:1, mitten in sein Tor hinein ertönte aber der Schlusspfiff, sodass am Ende nur ein 1:1-Unentschieden stand.
  • :
    Konstanz ist bei den Störchen bisher noch nicht zu erkennen. Nach dem grandiosen 3:0-Auftakterfolg beim Bundesliga-Absteiger aus Hamburg folgten zwei Remis für die Truppe von Tim Walter. Nach dem ersten Heimsieg der Saison gegen Magdeburg folgte am letzten Wochenende der nächste Rückschlag. Und der war heftig. In Fürth gingen die Norddeutschen mit 1:4 baden. Momentan rangiert Holstein auf Rang acht, könnte sich aber mit einem weiteren Dreier bis in die Aufstiegsränge vorschieben.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 6. Spieltag der 2. Liga! Der Dritte der Vorsaison Holstein Kiel hat heute den aktuellen Tabellendritten VfL Bochum zu Gast. Um 13 Uhr ist Anstoß im Holstein-Stadion.
  • :
    Die Eisernen sind in dieser Saison ohnehin ein Unikat: Neben Union ist sonst nur Spitzenreiter Greuther Fürth noch ungeschlagen. Anders als die Franken konnten sich die Köpenicker aber auch im Pokal für die zweite Runde qualifizieren, sodass der 1. FC Union als einziger Zweitligist 2018/19 noch ohne Pflichtspielniederlage ist.
  • :
    Wo soll es hingehen? Das heutige Duell zwischen der Arminia aus Bielefeld und dem 1. FC Union Berlin könnte bereits eine Art richtungsweisende Partie sein. Beide Teams sind sehr ordentlich in die Saison gestartet. Bielefeld rangiert mit acht Punkten aus fünf Spielen in der oberen Tabellenhälfte. Union belegt mit neun Punkten sogar Platz sechs, nur einen Zähler hinter den Aufstiegsrängen.
  • :
    Einen schönen guten Tag und herzlich willkommen zum sechsten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga! Arminia Bielefeld empfängt heute den 1. FC Union Berlin! Los geht es um 13:00 Uhr!
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum sechsten Spieltag der 2. Bundesliga. Ab 13 Uhr empfängt Dynamo Dresden den SV Darmstadt 98 im heimischen Rudolf-Harbig-Stadion.
Anzeige