Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

20:30SV SandhausenSVSSV Sandhausen1:1FC St. PauliSTPFC St. Pauli

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Sandhausen und der FC St. Pauli trennen sich am Ende eines über weite Strecken ausgeglichenen Spiels mit 1:1! Der SVS stand auch im zweiten Durchgang hinten lange sicher, den Hausherren fiel in der Offensive aber zu wenig ein. St. Pauli hatte die besseren Chancen, wusste diese aber nicht zu nutzen. Wie aus heiterem Himmel brachte Stiefler (80.) die Kurpfälzer dann nach einer Ecke mit 1:0 in Front. Die Gäste antworteten mit wütenden Angriffen und letztlich besorgte Schneider (90.) den späten, aber hochverdienten Ausgleich. Mit 18 Punkten gehen beide Mannschaften nun in eine entspannte Pokalwoche: Die beiden Klubs sind bereits in der ersten Runde ausgeschieden und haben daher spielfrei.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Sandhausen ist plötzlich wieder am Drücker! Eineinhalb Minuten sind noch zu gehen!
  • 90'
    :
    Klingmann hat auf der anderen Seite die Chance auf das 2:1! Der Rechtsverteidiger schießt aus 15 Metern halbrechter Position aber deutlich am langen Eck vorbei.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 90'
    :
    Tooor für FC St. Pauli, 1:1 durch Jan-Marc Schneider
    Unglaublich! Da ist er, der hochverdiente Ausgleich! Allagui tankt sich nach starkem Ballgewinn von Dudziak von der linken Seite in den Strafraum und spielt dann flach ins Zentrum. Zentral am Fünfer lauert Schneider, der das Leder mit dem Rücken zum Tor annimmt, sich dreht und die Kugel dann ins rechte Eck zimmert.
  • 89'
    :
    Gelbe Karte für Nejmeddin Daghfous (SV Sandhausen)
  • 89'
    :
    ...und bringt das Leder hoch an den Elfmeterpunkt. Dort steigt aber Richard Sukuta-Pasu am höchsten und klärt per Kopf.
  • 88'
    :
    Es gibt noch einen Eckball für St. Pauli. Buchtmann steht bereit...
  • 87'
    :
    Olaf Janßen bringt mit Clemens Schoppenhauer noch einen kopfballstarken Mann für Johannes Flum. Der Innenverteidiger orientiert sich sofort nach vorne neben Sami Allagui.
  • 87'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli -> Clemens Schoppenhauer
  • 87'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli -> Johannes Flum
  • 85'
    :
    Gelbe Karte für Daniel Buballa (FC St. Pauli)
    Bei einem Sandhäuser Konter legt Buballa Sukuta-Pasu. Für das taktische Foul sieht er Gelb.
  • 84'
    :
    Die Hamburger drücken jetzt, alle Spieler sind in der Hälfte der Hausherren.
  • 82'
    :
    Jetzt wird es hektisch: Dudziak zieht von rechts in den SVS-Strafraum ein und legt sich die Kugel dabei einen Tick zu weit vor. Der Einwechselspieler erläuft sich den Ball aber doch noch einmal, wird dabei aber von Knipping gelegt - und fordert zurecht Elfmeter! Referee Schmidt lässt die Pfeife aber stecken.
  • 80'
    :
    Tooor für SV Sandhausen, 1:0 durch Manuel Stiefler
    Wahnsinn, die Hausherren gehen in Führung! Nach einer Ecke kommt die Kugel zu Stiefler im Rückraum 20 Meter vor dem Tor. Der Mittelfeldspieler geht noch an Dudziak vorbei und zieht aus zentraler Position mit Vollspann ab, das Leder zischt unhaltbar ins rechte untere Eck.
  • 78'
    :
    Nach einem Freistoß von St. Pauli rasseln am Fünfer Schuhen und Sobiech zusammen. Nach einer kurzen Pause geht es aber weiter für beide.
  • 76'
    :
    ...und hat gleich eine dicke Chance! Der frisch eingewechselte Joker erobert im Mittelfeld den Ball und spielt auf Buballa. Der Linksverteidiger schickt Buchtmann über links auf die Reise. Auf Höhe des Strafraums spielt der Regisseur clever an den Fünfer, wo der durchgestartete Dudziak die Kugel aber nicht mehr richtig trifft und den Ball zwei Meter neben den kurzen Pfosten setzt.
  • 76'
    :
    Møller Dæhli geht vom Platz, Dudziak ist neu im Spiel...
  • 76'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli -> Jeremy Dudziak
  • 76'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli -> Mats Møller Dæhli
  • 73'
    :
    Ein langer St. Pauli-Ball über die rechte Seite findet Schneider. Mit viel Tempo fetzt der Joker über die rechte Außenbahn und spielt flach ins Zentrum - aber ein bisschen in den Rücken von Allagui, der am Elfmeterpunkt nicht mehr an die Kugel kommt.
  • 71'
    :
    So langsam geht es hier in die Schlussphase. Noch gut 20 Minuten sind zu gehen. Es riecht etwas danach, dass die Mannschaft, die den ersten Treffer erzielt, auch als Sieger vom Platz gehen wird.
  • 69'
    :
    Sandhausen hat die Riesenchance! Sukuta-Pasu behauptet am gegnerischen Strafraum mit aller Kraft den Ball und leitet dann perfekt weiter in den Lauf des durchstartenden Klingmann. Der Rechtsverteidiger zieht mit vollem Tempo rechts in den Sechzehner ein, hat alle Zeit der Welt - und zimmert aus elf Metern halbrechter Position flach ans rechte Außennetz! Den muss er eigentlich machen!
  • 68'
    :
    Kenan Kocak wechselt zum dritten und letzten Mal: Für Ali Ibrahimaj kommt Nejmeddin Daghfous.
  • 68'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen -> Nejmeddin Daghfous
  • 68'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen -> Ali Ibrahimaj
  • 66'
    :
    Buchtmann bringt den Eckball hoch hinein. Sandhausen bekommt die Kugel nicht aus dem Strafraum, am Ende kommt Avevor von der Sechzehnerkante zum Abschluss. Der Schuss des Innenverteidigers wird mit vereinten Kräften geblockt.
  • 65'
    :
    Schneider zieht rechts mit Schwung in den Strafraum ein und sucht dann mit einer flachen Hereingabe Allagui im Zentrum. Seegert ist zur Stelle und klärt zum Eckball.
  • 64'
    :
    Julian Derstroff muss bei Sandhausen runter, ein ehemaliger Kiezkicker kommt: Von Januar 2010 bis Sommer 2011 stand Richard Sukuta-Pasu bei den Hamburgern unter Vertrag und schoss dabei in 22 Spielen in der 1. und 2. Liga magere zwei Tore. Heute will es der Angreifer besser machen.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen -> Richard Sukuta-Pasu
  • 64'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen -> Julian Derstroff
  • 62'
    :
    Wie im ersten Durchgang war Sandhausen in den ersten Minuten etwas schwungvoller, jetzt ist St. Pauli aber wieder am Drücker.
  • 61'
    :
    Flum ist im Hamburger 4-1-4-1 übrigens auf Nehrigs Sechserposition gerückt, der junge Schneider geht ins zentrale Mittelfeld.
  • 60'
    :
    Sobota probiert aus spitzem Winkel einfach Mal direkt! Sein halbhoher Gewaltschuss geht zwar an der Mauer vorbei, wird aber am Fünfer von Klingmann geblockt.
  • 59'
    :
    Es gibt Freistoß aus sehr guter Position für St. Pauli, nachdem Møller Dæhli im Zweikampf mit Klingmann knapp vor der linken Strafraumkante zu Boden gegangen ist.
  • 58'
    :
    Schneider kommt für den verletzten Nehrig.
  • 58'
    :
    Einwechslung bei FC St. Pauli -> Jan-Marc Schneider
  • 58'
    :
    Auswechslung bei FC St. Pauli -> Bernd Nehrig
  • 56'
    :
    Nehrig verlässt den Platz und gibt die Kapitänsbinde ab - ganz bitter für den FC St. Pauli.
  • 54'
    :
    Die Partie ist momentan unterbrochen, da Nehrig im Mittelkreis am Boden liegt. Der Mittelfeldspieler muss behandelt werden.
  • 52'
    :
    Die Sandhäuser kommen wieder besser aus der Kabine. Paqarada spielt von der linken Seite Derstroff im Strafraum an. Sieben Meter links vor dem Kasten dreht sich der Angreifer und zieht ab, wird aber von Sobiech geblockt. Die Hamburger bekommen die Kugel nicht richtig weg, letztlich zimmert Karl aus dem Rückraum dann aber deutlich drüber.
  • 50'
    :
    Förster zieht nach einem schönen Zuspiel von Karl und einem anschließenden energischen Vorstoß aus 20 Metern zentraler Position flach aufs linke Eck ab. Himmelmann taucht ab und entschärft den platzierten Schuss sicher.
  • 49'
    :
    Gelbe Karte für Leart Paqarada (SV Sandhausen)
    Nach einem taktischen Foul an Sobota sieht Paqarada die erste Gelbe Karte der Sandhäuser. Die Situation war aber heikel: Noch im Fallen hat Sobota die Kugel weitergespielt auf Zander, der mit Allagui zusammen alleine auf dem Weg Richtung SVS-Tor war. Referee Schmidt ließ den Vorteil aber nicht laufen und pfiff etwas zu früh. Das wäre eine Riesenchance gewesen!
  • 46'
    :
    Weiter geht's in Halbzeit zwei: Die Gäste sind unverändert aus der Kabine gekommen, beim SVS ist Markus Karl für den scheinbar doch verletzten Denis Linsmayer neu in der Partie.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen -> Markus Karl
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen -> Denis Linsmayer
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Beim Stand von 0:0 gehen der SV Sandhausen und der FC St. Pauli in die Kabinen. Das ist für die Gastgeber ein bisschen schmeichelhaft: Die Kurpfälzer kamen gegen anfangs behäbige Hamburger zwar besser in die Partie, konnten sich gegen defensiv sichere Gäste aber keine Chancen erspielen und gaben die Kontrolle dann nach und nach ab. Das Spiel wurde ausgeglichener, St. Pauli hatte dabei aber die deutlich besseren Möglichkeiten. Vor allem durch Buchtmann (11.) und Nehrig (45,.) hätten die Norddeutschen in Führung gehen können. Im zweiten Durchgang ist hier auf jeden Fall noch alles möglich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 45'
    :
    Riesenchance für St. Pauli! Buchtmann bringt einen Eckball hoch in den Strafraum. Die Kugel landet nach einer missglückten Kopfball-Abwehr der Sandhäuser Defensivabteilung auf dem Fuß von Nehrig. Halblinks auf der Fünferkante ist der Mittelfeldspieler völlig frei, scheitert mit seinem Schuss aber am glänzend reagierenden Schuhen.
  • 43'
    :
    Derstroff startet rechts an der Mittellinie mit einem starken Sololauf. 20 Meter zentral vor dem Tor legt er ab auf Ibrahimaj, der von links in den Strafraum ziehen will, aber geblockt wird. Das Leder landet bei Paqarada, der aus 30 Metern halblinker Position aber weit am Tor vorbeizieht.
  • 42'
    :
    Nach kurzer Behandlungspause an der Seitenlinie geht es bei Linsmayer weiter. Der Ball rollt wieder.
  • 40'
    :
    Linsmayer liegt nach einem Zweikampf mit Allagui auf dem Boden und muss von den Mannschaftsärzten behandelt werden.
  • 39'
    :
    Förster bringt die Kugel hoch hinein. Über Umwege landet der Ball bei Knipping, der aus 14 Metern zentraler Position direkt abzieht. Sobiech wirft sich aber in den Schuss und blockt ab.
  • 38'
    :
    Vunguidica zieht aus 25 Metern einfach mal ab. Die Kugel wird abgefälscht - es gibt den zweiten Eckball für die Hausherren!
  • 36'
    :
    Gelbe Karte für Luca Zander (FC St. Pauli)
    Nur wenige Augenblicke später sieht Zander die erste Gelbe Karte des Spiels nach einem taktischen Foul an Derstroff auf der rechten Außenbahn.
  • 34'
    :
    Sobota schickt mit einem schönen Doppelpass Zander über rechts in den Strafraum. Der Außenverteidiger legt sich beim Zug nach innen die Kugel einen Tick zu weit vor und wird dabei von Linsmayer abgefangen.
  • 32'
    :
    Die Partie ist spielerisch sehr anspruchsvoll, es gibt viele schöne und direkte Ballstafetten auf beiden Seiten. Bei St. Pauli sind die Angriffe momentan etwas zielstrebiger, Sandhausen tut sich ein bisschen schwer im Gang nach vorne.
  • 30'
    :
    Buchtmann bringt die Kugel hoch in den Strafraum. Acht Meter halbrechts vor dem Kasten taucht Allagui auf und köpft ins rechte Eck, Schuhen ist aber da und packt sicher zu. Der Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt, denn der Hamburger stand beim Zuspiel knapp einen halben Meter im Abseits.
  • 29'
    :
    Seegert legt den wendigen Møller Dæhli 35 Meter halbrechts vor dem eigenen Tor. Das gibt Freistoß für die Kiezkicker.
  • 28'
    :
    Für die Hamburger ist es zudem fast eine Heimspielkulisse: Man hört nur die "St. Pauli"-Sprechchöre der Boys in Brown!
  • 26'
    :
    Nach einer starken Anfangsphase kommt von den Sandhäusern nun fast nichts mehr nach vorne. St. Pauli steht hinten sehr sicher und macht den Gastgebern das Leben schwer.
  • 24'
    :
    Ein schneller Spielzug der Gäste landet auf Rechtsaußen beim aufgerückten Zander. Mit viel Übersicht gibt die Werder-Leihgabe den Ball flach an den Elfmeterpunkt in den Fuß von Buchtmann. Der hat alle Zeit der Welt, legt sich die Kugel zurecht und zieht ab, der Schuss wird in letzter Sekunde von Paqarada per Grätsche geblockt. Da war mehr drin!
  • 22'
    :
    Die Paulianer sind mit 53 Prozent gewonnenen Zweikämpfen das zweikampfstärkste Team der Liga. Auch heute entschieden die Hamburger bislang starke 56 Prozent der Duelle für sich.
  • 19'
    :
    Allagui bekommt nach einer schönen Ballstafette die Kugel 20 Meter zentral vor dem Tor. Mit seinem starken rechten Fuß zieht er flach ab, verfehlt das linke Eck aber um gut einen Meter.
  • 17'
    :
    Sobota wird auf rechts frei gespielt und flankt scharf aus dem Halbfeld vor das Tor. Seegert ist zur Stelle und klärt vor dem lauernden Allagui am Fünfer per Befreiungsschlag.
  • 15'
    :
    Jetzt hat auch Sandhausen die erste gute Chance auf dem Konto: Förster schickt Vunguidica mit einem Steilpass. Der Angreifer ist plötzlich frei durch, scheitert von der Strafraumkante aber am aufmerksamen Himmelmann. Der Keeper hat die Situation gerochen und ist bereits früh weit aus seinem Tor gestürmt.
  • 13'
    :
    St. Pauli arbeitet sich so langsam besser in die Partie. Wenn die Hamburger das Tempo mal anziehen, bekommen die Gastgeber sichtlich Probleme.
  • 11'
    :
    Riesenchance für St. Pauli! Kaum schreibt man's: Ein langer Ball aus der eigenen Hälfte findet Allagui an der Sechzehnerkante. Der Tunesier legt per Kopf ab auf Buchtmann im SVS-Strafraum. Der Mittelfeldmotor der Gäste lässt Stiefler sieben Meter zentral vor dem Kasten noch aussteigen, sein Schuss wird dann aber in allerletzter Sekunde von Klingmann verhindert.
  • 10'
    :
    Die Gastgeber sind das viel aktivere Team in den Anfangsminuten, St. Pauli fährt eine Null-Risiko-Strategie.
  • 9'
    :
    Linsmayer bringt die Kugel hoch ins Zentrum, am kurzen Fünfereck steigt aber Sobiech hoch und klärt per Kopf.
  • 8'
    :
    Buballa klärt einen Angriff des SVS über die rechte Außenbahn zum ersten Eckball des Spiels.
  • 6'
    :
    Sandhausen fordert einen Elfmeter! Derstroff zieht aus 17 Metern halblinker Position ab und trifft dabei die Hand von Sobiech im Strafraum. Der Innenverteidiger hatte seinen Arm aber so gut es geht angelegt, von daher geht die Entscheidung, weiterspielen zu lassen, durchaus in Ordnung.
  • 5'
    :
    Der Rasen ist etwas rutschig, wie Schuhen bereits feststellen musste. Aufsetzer könnten also durchaus ein Mittel sein.
  • 4'
    :
    Ein Raunen geht durch das Stadion, als SVS-Keeper Schuhen bei einem Abschlag wegrutscht. Der Ball fliegt genau in die Füße von Allagui, der aber von Seegert 20 Meter vor dem Tor geblockt wird.
  • 3'
    :
    Sandhausen spielt in den Anfangsminuten forsch nach vorne, kam bislang aber noch nicht durch die dicht gestaffelte Hamburger Defensive. Noch gab es keine gefährlichen Situationen.
  • 1'
    :
    Schiedsrichterin Markus Schmidt aus Stuttgart gibt den Ball frei! Los geht das Spiel zwischen den Hausherren vom SV Sandhausen und den Gästen vom FC St. Pauli!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Der Himmel über Sandhausen ist bewölkt, aber trocken bei frischen elf Grad Außentemperatur. Die Mannschaften kommen auf den grünen Rasen, die Tribünen sind sehr gut gefüllt, das Flutlicht brennt und die Spannung steigt – noch wenige Minuten bis zum Anpfiff. Beste Bedingungen für ein packendes Zweitligaspiel!
  • :
    In Sandhausen fiebert man trotz der Ausfälle auf das Abendspiel hin: "Wir werden für unsere Montags-Premiere auf jeden Fall eine schlagkräftige Truppe auf den Platz stellen", versprach SVS-Trainer Kenan Kocak. "Wir spielen zu Hause und wollen die drei Punkte hier behalten." Dennoch habe man Respekt vor den Hamburgern, wie Kocak betonte: "St. Pauli hat sich vor der Saison den Aufstieg als Ziel gesetzt und wird dementsprechend auftreten. Wir treffen auf eine gut eingespielte und robuste Mannschaft. Wir wollen uns aber auf unser eigenes Spiel konzentrieren."
  • :
    Als Ausrede darf das Lazarett also keineswegs dienen, sagt Janßen: "Wir wollen dieses Spiel mit allem, was wir haben, gewinnen, werden aber auch mit dem nötigen Respekt auftreten." Respekt – den hat man vor allem vor der Sandhäuser Defensivarbeit und der Kaltschnäuzigkeit im Angriff: "Uns erwartet eine Mannschaft, die die Räume engmachen und unser Aufbauspiel früh stören wird. Sie brauchen wenig Gelegenheiten, um den Gegner zu bestrafen", so der 51-Jährige.
  • :
    Trotz der zahlreichen Ausfälle stellte FCSP-Chefcoach Olaf Janßen auf der Pressekonferenz zum Spiel aber klar: "Es ist eine Herausforderung, der wir uns nicht erst seit heute stellen müssen. Wir haben einen breiten Kader, der in der Lage ist, das aufzufangen. Es gilt sich zu schütteln und sich voll auf das nächste Spiel zu konzentrieren."
  • :
    Die Boys in Brown haben ebenfalls Verletzungssorgen – und zwar nicht zu knapp: Mit Cenk Şahin (Bänderriss im Knie) und Aziz Bouhaddouz (Muskelfaserriss in der Wade) fallen gleich zwei gefährliche Offensiv-Akteure aus. Außerdem stehen Richard Neudecker (Bänderriss), Philipp Ziereis (Muskelsehnenriss), Ryo Miyaichi (Kreuzbandriss) und Marc Hornschuh (Verdacht auf Bandscheibenvorfall) nicht zur Verfügung. Im Vergleich zum letzten Wochenende gibt es in der Startelf bei St. Pauli zwei Veränderungen: Für Şahin beginnt wie erwartet Mats Møller Dæhli, links in der Viererkette startet Daniel Buballa für Jeremy Dudziak.
  • :
    Noch hinzu kommt, dass Sandhausens Top-Torjäger Lucas Höler mit einem leichten Muskelfaserriss heute verletzt ausfällt. Mit dem gelbgesperrten Abwehrchef Tim Kister sowie dem verletzten Maximilian Jansen (Gehirnerschütterung) stehen gleich zwei weitere Spieler aus der Startelf der letzten Woche heute nicht zur Verfügung. Insgesamt tauscht Kenan Kocak sein Team aber auf gleich sechs Positionen im Vergleich zum enttäuschenden Bochum-Spiel: Auch Markus Karl, Haji Wright und Nejmeddin Daghfous müssen weichen, Ali Ibrahimaj, Julian Derstroff, Philipp Förster, José Vunguidica, Manuel Stiefler und Marcel Seegert bekommen ihre Chance. Außerdem startet der SVS wieder mit einer Viererkette.
  • :
    Egal wie das Spiel läuft, ein Torfestival ist erst einmal nicht zu erwarten. Mit Sandhausen und dem FC St. Pauli treffen die beiden Teams mit den meisten Zu-null-Spielen in der laufenden Saison aufeinander. In fünf der bisherigen zehn Partien blieben beide Klubs ohne Gegentor. Zudem sind es die Mannschaften, die im Schnitt die wenigsten Torschüsse (11) pro Spiel abgaben.
  • :
    Den Sandhäusern könnte dabei die ungewohnte Anstoßzeit bitter aufstoßen. Montagabendspiele am Hardtwald gab es bislang nämlich: gar keine. Seit dem Aufstieg 2012 durfte der SVS ohnehin erst ein einziges Mal zu diesem Termin in einem Ligaspiel ran und bekam dabei in Karlsruhe mit 0:3 böse auf die Mütze. Beim ersten Montagabendspiel in Sandhausen überhaupt wollen die Hausherren es natürlich besser machen und ihre Rolle als Überraschungsteam weiter zementieren.
  • :
    Der FC St. Pauli steht wegen der schlechteren Tordifferenz allerdings zwei Plätze hinter den Hausherren. Der Kultklub aus Hamburg musste zuletzt ein enttäuschendes 1:1 im Heimspiel gegen Kaiserslautern hinnehmen, in der Fremde sind die Kiezkicker aber eine Macht: Vier der bisherigen fünf Auswärtsspiele gingen an die Boys in Brown. Um den Anschluss an das Spitzentrio zu bewahren, muss heute gegen Sandhausen unbedingt ein weiterer Auswärtssieg her.
  • :
    Die Überraschungsmannschaft aus Sandhausen musste in den letzten drei Partien gleich zweimal leer aus. Zuhause sind die Kurpfälzer jedoch eine Macht und gewannen ihre letzten drei Partien vor heimischem Publikum sogar jeweils zu Null. Insgesamt konnte das Team von Trainer Kenan Kocak bisher starke 17 Punkte einfahren – genauso viele wie der heutige Gegner.
  • :
    Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zur 2. Fußball-Bundesliga! Zum Abschluss des elften Spieltags empfängt der SV Sandhausen den FC St. Pauli in der Kurpfalz! Los geht es um 20:30 Uhr!
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Die Jahre gehen auch an Fußball-Stars nicht spurlos vorbei. Wir zeigen, wie die Stars früher aussahen!mehr
Anzeige
Anzeige