Wir haben neue Inhalte auf der Startseite für Sie
Abbrechen
DAS KÖNNTE SIE INTERESSIEREN
In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

13:30SV Darmstadt 98D98SV Darmstadt 981:1Arminia BielefeldDSCArminia Bielefeld
13:30Hansa RostockROSHansa Rostock0:1Hannover 96H96Hannover 96
13:30SV SandhausenSVSSV Sandhausen0:01. FC KaiserslauternFCK1. FC Kaiserslautern

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Der SV Darmstadt 98 kommt im Heimspiel gegen den DSC Arminia Bielefeld nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus und fällt auf Rang vier zurück. Nach ihrer auf einem frühen Treffer Manus (8.) beruhenden 1:0-Pausenführung legten die Südhessen erneut zielstrebig los und kamen durch Tietz zu einem Abseitstor (51.). Die Ostwestfalen konnten ihren Aufstiegstrend allerdings bestätigten und erarbeiteten sich durch Hack wenig später eine gute Gelegenheit (53.). Sie gestalteten die Kräfteverhältnisse in der Folge ziemlich ausgeglichen, doch näherten sie sich einer weiteren Ausgleichschance lange Zeit nicht ernsthaft an. Nach einer Verletzung von Joker Klos wegen ausgeschöpften Wechselkontingents in Unterzahl spielend, konnte der Gast doch noch das Remis erzwingen: Nachdem er kurz zuvor den Außenpfosten getroffen hatte (90.+1), schloss Hack tief in der Nachspielzeit einen Konter erfolgreich ab (90.+4). Der SV Darmstadt 98 tritt am nächsten Sonntag beim 1. FC Kaiserslautern an. Der DSC Arminia Bielefeld ist am Freitag beim 1. FC Nürnberg gefordert. Einen schönen Tag noch!
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Fazit:
    Hannover 96 gewinnt das Auswärtsspiel bei Hansa Rostock mit 1:0 und fährt damit den vierten Sieg in Folge ein. Den knappen Sieg verdienten sich die Niedersachsen eher in Halbzeit eins, in der sie sich zwar nicht unglaublich viele Chancen erspielten, aber zumeist den Ton angaben. Kurz nach einer Großchance der Kogge (38.) klingelte es nach einem Elfmeter der 96er auf der anderen Seite, der Gefoulte Beier verwandelte und schoss damit den goldenen Treffer (41.). In Durchgang zwei waren die Hanseaten das stärkere Team, im letzten Drittel aber schlussendlich nicht zwingend genug. Nächste Woche gastieren die Rostocker bei Fortuna Düsseldorf, für die Hannoveraner gibt es mit ordentlich Rückenwind das große Niedersachsenderby gegen Eintracht Braunschweig.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Robin Hack (Arminia Bielefeld)
    Hack kommt auf der linken Abwehrseite einen Schritt zu spät gegen Bader. Zum Freistoß in gefährlicher Flankenlage gesellt sich eine Gelbe Karte.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Sandhausen und Lautern trennen sich in einer schwachen Partie 0:0. Beiden fehlte offensiv die Durschlagskraft, Großchancen waren absolute Mangelware. In Durchgang eins waren die Gastgeber etwas aktiver, ohne aber eine hundertprozentige Chance gehabt zu haben. Durchgang zwei gehörte dann den Gästen aus Kaiserslautern, doch auch hier musste SVS-Keeper Drewes nur selten eingreifen. Das Remis geht hier unterm Strich in Ordnung, bei hatten heute auch einfach keine drei Punkte verdient. Sandhausen reist nun nächstes Wochende nach Hamburg und trifft auf St. Pauli, Lautern empfängt auf dem Betze Darmstadt.
  • 90'
    :
    Tooor für Arminia Bielefeld, 1:1 durch Robin Hack
    Wahnsinn: Per Konter gleicht die in Unterzahl spielende Arminia tief in der Nachspielzeit aus! Gegen aufgerückte Hausherren bedient Hack Jäkel im Mittelkreis. Der Leihspieler aus Leipziger schickt den Ex-Nürnberger steil auf die Reise in Richtung Heimkasten. Hack vollendet aus halblinekn 16 Metern sehenswert per rechtem Innenrist in die obere rechte Ecke.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Fabio Torsiello
  • 90'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Phillip Tietz
  • 90'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Aaron Seydel
  • 90'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
  • 90'
    :
    Nach einem Luftduell ist Müller unsanft auf dem Steißbein gelandet und muss auf dem Feld behandelt werden.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    ...den die Hannoveraner verteidigen. Das war's!
  • 90'
    :
    Es gibt einen letzten Eckball...
  • 90'
    :
    In Hälfte zwei haben die Rostocker ein gutes Spiel absolviert, nur das letzte Glück fehlte im letzten Drittel ein wenig.
  • 90'
    :
    Hack scheitert am Aluminium! Der auf die tiefe rechte Strafraumseite geschickte Ex-Nürnberger schießt aus vollem Lauf und spitzem Winkel auf die kurze Ecke. Für den überraschten Keeper Schuhen rettet der Außenpfosten.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
    Der Nachschlag am Böllenfalltor soll 300 Sekunden betragen.
  • 90'
    :
    Für Neidhart gibt es nach einem Zuspiel von Schröter auf der rechten Bahn viel Platz, doch er macht es zu kompliziert und spielt einen Fehlpass.
  • 89'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Jannik Müller
  • 90'
    :
    Die 96er lassen an der Eckfahne die Uhr herunterticken.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 89'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Fabian Schnellhardt
  • 90'
    :
    Vier Minuten Nachspielzeit gibt es für die Härtel-Elf noch, um das 1:1 zu erzielen.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Cebio Soukou
  • 88'
    :
    Nachdem Darmstadt in der Vorwoche gegen Heidenheim zwei Führungen verspielt hat, zittern die Lilien-Anhängern in diesen Minuten um den fünften Sieg im siebten Saisonspiel. Der sollte nun eigentlich nicht mehr hergegeben werden.
  • 90'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Alexander Esswein
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 89'
    :
    Die letzten Minuten waren zu zerfahren, als dass die Kogge nochmal zu Ausgleichstrefferchancen hätte kommen können. Ändert sich das nochmal?
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
  • 86'
    :
    In den Schlussminuten wird die Partie am Böllenfalltor hitziger; Schiedsrichter Daniel Schlager muss häufiger genau hinsehen. Derweil humpelt DSC-Joker Klos mit Schmerzen am rechten Oberschenkel vom Feld. Da sein Coach Daniel Scherning schon fünfmal gewechselt har, wird Bielefeld mit neun Feldspielern zu Ende spielen müssen.
  • 90'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Klement
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Philipp Klement (1. FC Kaiserslautern)
    Klement grätscht Bachmann im Mittelfeld um und sieht den gelben Karton.
  • 89'
    :
    Das Spiel lebt schon seit langem nur noch von der Spannung.
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Cedric Teuchert (Hannover 96)
    Teuchert wird von Håvard Nielsen in den Strafraum geschickt und geht dort zu Boden, obwohl der herausgeeilte Rostock-Keeper Kolke ihn nicht berührt hat. Für die Schwalbe gibt es die Verwarnung.
  • 88'
    :
    Eine Durm Flanke von links pflückt Drewes locker aus der Luft. Beiden fehlt im Angriff heute vollkommen die Durchschlagskraft.
  • 86'
    :
    Gelbe Karte für Luka Krajnc (Hannover 96)
    Krajnc bekommt für ein taktisches Foul in einer vorigen Situation die Gelbe Karte nachgereicht.
  • 85'
    :
    Sébastien Thill schickt rechts Schröter auf den Weg, der von einem klasse Tackling seines 96-Gegenspielers gestoppt wird.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: George Bello
  • 83'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Bastian Oczipka
  • 84'
    :
    Der potenzielle Matchwinner Maximilian Beier, der den entscheidenden Elfmeter zuerst selbst herausgeholt und dann verwandelt hat, wird ausgewechselt. Teuchert kommt für ihn ins Spiel.
  • 82'
    :
    Ronstadt will einen Freistoß aus halblinken 21 Metern mit dem rechten Innenrist direkt im linken Kreuzeck unterbringen. Die Gästemauer fälscht den Ball zur Ecke ab. Die führt über Umwege zu einem Fernschuss Ben Ballas, der weit rechts am Ziel vorbei fliegt.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Maximilian Beier
  • 85'
    :
    Fünf Minuten noch, gelingt hier noch einer Mannschaft der Lucky-Punch? Aktuell sieht es eher nicht danach aus.
  • 82'
    :
    Verhoek kann bei einer flachen Flanke kurz darauf den Ball am ersten Pfosten nicht entscheidend in Richtung Tor weiterleiten. Abstoß.
  • 81'
    :
    Der Ball liegt etwa zentrale 22 Meter vor dem Tor perfekt vor Dressel, der sich mit einem Innenrist-Schuss versucht. Dieser ist deutlich zu unpräzise und segelt hoch links am 96-Kasten vorbei.
  • 80'
    :
    Infolge einer durchgerutschten Flanke Baders von der tiefen rechten Strafraumseite nimmt Ronstadt aus halblinken 15 Metern mit dem rechten Innenrist Maß. Hüsing steht im Weg und blockt mit dem Rücken.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Tom Trybull
  • 83'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Philipp Ochs
  • 80'
    :
    Der bei dem Dreifach-Wechsel neu gebrachte Ridge Munsy meckert Phil Neumann nach einer enormen und überaus unnötigen Schwalbe an, es gibt ein kleines Wortgefecht zwischen den beiden.
  • 83'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Ahmed Kutucu
  • 83'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: Matěj Pulkrab
  • 78'
    :
    Bielefeld erhöht die Risiken im Kampf um einen Punktgewinn am Böllenfalltor. Die Lilien haben heute nicht immer souverän verteidigt, doch die letzte Chance, die sie zugelassen haben, liegt nun schon gut 25 Minuten in der Vergangenheit.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Ridge Munsy
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Lukas Hinterseer
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Sébastien Thill
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Kai Pröger
  • 81'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Lex-Tyger Lobinger
  • 78'
    :
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Morris Schröter
  • 81'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Terrence Boyd
  • 78'
    :
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Svante Ingelsson
  • 80'
    :
    Nach der ersten Ecke für die Sandhäuser kommt Aleksandr Zhirov aus fünf Meter frei zum Kopfball. Doch sein Abschluss ist viel zu unplatziert.
  • 78'
    :
    Max Besuschkow schießt einen hoppelnden Versuch knapp rechts am Rostocker Gehäuse.
  • 76'
    :
    Die langen Einwürfe der Kogge waren bislang eher harmloser Natur, nun resultiert daraus aber mal eine klasse Torchance. Über Umwege gelangt der Ball zum rechts recht freistehenden Ingelsson, der aus etwa zehn Metern Distanz einen Linksschuss Richtung Tor ablässt. Zielers Sicht ist vorerst verdeckt, dann kann er zum Ball im kurzen Eck abtauchen.
  • 75'
    :
    Der potentielle Matchwinner Manu holt sich seinen verdienten Applaus ab und verlässt das Feld wie Ersatzkapitän Kempe. Warming und Ben Balla sollen mithelfen, den Sieg über die Ziellinie zu bringen.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Yassin Ben Balla
  • 74'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Tobias Kempe
  • 74'
    :
    Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Magnus Warming
  • 78'
    :
    Gelbe Karte für Erik Durm (1. FC Kaiserslautern)
    Durm kommt an der Seitenlinie zu spät und sieht Gelb.
  • 74'
    :
    Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Braydon Manu
  • 77'
    :
    Klement findet mit einem Ball fast aus der eigenen Hälfte Boyd. Doch der Stürmer bekommt aus zwölf Metern nicht genug Druck hinter seinen Kopfball, Drewes pariert.
  • 74'
    :
    Hannover kann aktuell die Hausherren wieder etwas öfter vom eigenen Tor fernhalten. Der eigene Angriff ist aber erfolglos, Muroyas Flanke landet schließlich im Außennetz.
  • 72'
    :
    Pfeiffer schraubt sich nach einer Eckstoßflanke Kempes von der rechten Fahne zwischen Elfmeterpunkt und Fünferkante am höchsten. Er bringt jedoch nur einen drucklosen Kopfstoß zustande, mit dem er die linke Stange klar verfehlt.
  • 73'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Louis Schaub
  • 73'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Enzo Leopold
  • 76'
    :
    Gelbe Karte für Bashkim Ajdini (SV Sandhausen)
    Ajdini sieht Gelb für ein Handspiel.
  • 71'
    :
    Für den angeschlagenen Okugawa und Vasiliadis schickt Daniel Scherning den unter der Woche aus Stuttgart ausgeliehenen Klimowicz und Rzatkowski ins Rennen.
  • 72'
    :
    Gelbe Karte für John Verhoek (Hansa Rostock)
    Verhoeks Ellbogen im Luftduell mit Neumann ist draußen, daher der gelbe Karton für den Hansa-Stürmer.
  • 74'
    :
    Lautern drückt und jetzt muss auch Drewes mal ran! Eine Ritter-Flanke von rechts faustet der Keeper raus. Über Umwege kommt der Ball erneut in den Strafraum, dann rutscht Klement beim Schussversuch aber weg.
  • 71'
    :
    Plötzlich hat Kunze das 2:0 auf dem Fuß! Die Niedersachsen kombinieren sich mal wieder gut durch das Zentrum, schließlich steckt Håvard Nielsen auf Kunze durch, der 14 Meter vor dem Tor frei vor diesem auftaucht. Kolke eilt heraus und kann mit einer gespreizten Beinabwehr den Tunnel verhindern.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Marc Rzatkowski
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Sebastian Vasiliadis
  • 70'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Mateo Klimowicz
  • 70'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Masaya Okugawa
  • 73'
    :
    Einwechslung bei SV Sandhausen: Christian Kinsombi
  • 70'
    :
    Die 96er haben schon lange keine Torgefahr mehr ausgestrahlt. Eine Freistoß-Flanke landet in den Fängen von FCH-Keeper Kolke.
  • 73'
    :
    Auswechslung bei SV Sandhausen: David Kinsombi
  • 69'
    :
    Gelbe Karte für Masaya Okugawa (Arminia Bielefeld)
    Okugawa, der sich nach einer Behandlung auf dem Rasen aus Sicht des Unparteiischen Daniel Schlager wohl zu langsam in Richtung Bank bewegt hat, kassiert die Gelbe Karte.
  • 72'
    :
    Einen Freistoß von rechts schlägt Klement weit hinter den zweiten Pfosten. Dort köpft Tomiak Zhirov an und es gibt Ecke.
  • 69'
    :
    Wieder Pröger, wieder nicht das 1:1: Ein halbhoher Steilpass rutscht den Hannoveranern durch die Kette durch, Pröger ist halblinks der Empfänger des Passes. Aus kurzer Distanz und recht spitzem Winkel scheitert er an Zieler, der sich breitgemacht hat und schließlich mit einer Fußabwehr pariert.
  • 67'
    :
    Nach kurzer Ausführung einer Ecke von der linken Fahne hat Hack viel Zeit und Platz für eine saubere Hereingabe. Seine Flanke ist aber zu hoch angesetzt und segelt über Freund und Feind hinweg ins rechte Toraus.
  • 67'
    :
    Ein Halbfeld-Freistoß der Kogge wird aufgrund einer Abseitsposition abgepfiffen.
  • 70'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
  • 70'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Mike Wunderlich
  • 66'
    :
    Einen Querpass im Strafraum kann Pröger mit einem Linksschuss nicht verwerten, ihm rutscht die Kugel etwas über den Schlappen. Unkontrolliert segelt das Leder ins Toraus.
  • 69'
    :
    Gelbe Karte für Merveille Papela (SV Sandhausen)
    Papela mit einem harten taktischen Foul gegen Niehues, klare Karte.
  • 64'
    :
    Mehlem lässt Andrade an der rechten Strafraumlinie aussteigen und flankt in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Gezwungenermaßen probiert sich Angreier Tietz mit einem Fallrückzieher, befördert den Ball aber klar ins linke Toraus.
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
  • 67'
    :
    Es bietet sich eigentlich eine gute Kontergelegenheiten für den SVS, doch Esswein verspringt im Dribbling der Ball und Luthe kann das Leder sicher aufnehmen.
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Hansa Rostock: Anderson Lucoqui
  • 65'
    :
    Einwechslung bei Hannover 96: Max Besuschkow
  • 65'
    :
    Auswechslung bei Hannover 96: Nicolo Tresoldi
  • 64'
    :
    Pröger! Halbrechts dringt der in der Offensive aktivste Heimakteur in den Strafraum ein und lässt einen trockenen Versuch ab. Nur knapp am linken Pfosten rauscht der Spannschuss vorbei
  • 62'
    :
    Die Kogge ist nun am Drücker. Nach einem langen Malone-Einwurf wird Lucoquis Kopfball vor die Füße von einem Rostocker geklärt, dessen Schuss geblockt wird.
  • 64'
    :
    Nachdem der FCK die letzten 10 Minuten die Begegnung mehr und mehr kontrolliert hat, ist jetzt der SVS wieder am Drücker. Es bleibt, wenn auch wenig hochklassig, spannend am Hardtwald.
  • 61'
    :
    Lasme, der die beste Chance der Gäste ungenutzt gelassen hat, verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend. Er macht im Angriff Platz für Vereinslegende Klos, der auch heute mit Gesichtsmaske spielt.
  • 60'
    :
    Beim Eckball schraubt sich Malone ziemlich zentral am höchsten und wuchtet das Leder mit dem Kopf aus kurzer Distanz Richtung Tor. Der Kopfball ist zu unplatziert, wodurch Zieler mit beiden Fäusten pariert - da wäre mehr drin gewesen...
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Brian Lasme
  • 62'
    :
    Jetzt muss auch Aleksandr Zhirov am Oberschenkel behandelt werden, nächste verletzungsbedingte Unterbrechung.
  • 60'
    :
    Auch das Publikum ist nun da. Die Hanseaten fahren einen Konter, letzte Station ist Pröger. Er schießt aus halbrechter Position und etwa 20 Meter Torentfernung drauf, der abgefälschte Abschluss fällt rechts hinter dem Tor herunter.
  • 58'
    :
    Bielefeld hat es zwar weiterhin mit einem zielstrebigen Gastgeber zu tun, wirkt aber auch nach dem Seitenwechsel wie in den letzten beiden Matches deutlich selbstbewusster als in der kurzen Amtszeit Uli Fortes. Die Arminia hat wieder eine Spielidee und glaubt an sie.
  • 61'
    :
    Matěj Pulkrab schickt Kinsombi rechts in den Strafraum, Luthe kommt raus und der Sandhäuser geht im Zweikampf mit dem Keeper zu Boden. Luthe trifft Kinsombi wohl leicht, aber der sucht auch die Hände des Keepers und fällt sehr schnell. Es gibt zu Recht keinen Strafstoß.
  • 59'
    :
    Rostock hat insgesamt besser in Hälfte zwei gefunden als in die erste Halbzeit. In der haben sie mit 13 Fouls übrigens die bisher meisten Vergehen in einer Hälfte der laufenden Zweitliga-Saison begangen.
  • 56'
    :
    Pfeiffer treibt den Ball über den halblinken Raum über 25 Meter nach vorne und probiert sich vom Sechzehnereck mit einem satten Schuss per linkem Spann. Der Ball rauscht wegen starker Rücklage weit über den Gästekasten hinweg.
  • 58'
    :
    Gelbe Karte für Rick van Drongelen (Hansa Rostock)
    Der Niederländer holt sich in seinem ersten Rostock-Spiel eine Gelbe Karte ab, weil er bei einem 96-Einwurf den Ball mitschleppt und das Spiel so verzögert.
  • 56'
    :
    Von wegen! Svante Ingelsson probiert es mit einem krachenden Distanzschuss. Aus etwa 18 Metern Entfernung lässt er einen wuchtigen Spannschuss ab der noch minimal abgefälscht wird und so knapp am linken Pfosten vorbeizischt.
  • 58'
    :
    Der Ball rollt wieder und auch für Kinsombi geht es erstmal weiter.
  • 55'
    :
    Nachdem der zweite Durchgang in den ersten Minuten mit ein paar Angriffsaktionen und unter anderem dem starken Abschluss von Leopold vielversprechend begonnen hat, wird das Tempo nun etwas gemächlicher.
  • 56'
    :
    Kinsombi muss am Oberschenkel behandelt werden, das Spiel ist aktuell unterbrochen.
  • 53'
    :
    Hack verlangt Schuhen alles ab! Okugawa behauptet den Ball im halblinken Offensivkorridor, zieht nach innen und bedient den Ex-Nürnberger per Querpass an die halbrechte Strafraumkante. Hack schießt wuchtig auf die flache linke Ecke. Schuhen ist schnell unten und begräbt den Ball unter sich.
  • 55'
    :
    Es ist etwas munterer geworden, aber ab so 15/20 Meter vor dem Tor geht bei beiden Teams immernoch erschreckend wenig.
  • 53'
    :
    Esswein und Tomiak stehen Stirn an Stirn und tauschen ein paar Nettigkeiten aus. Schiedsrichter Benjamin Brand beruhigt das Ganze relativ schnell.
  • 52'
    :
    Die 96er bleiben in der Offensive und können in Person von Leopold einen starken Schuss Richtung Hansa-Tor ablassen. Der Mann mit der Nummer acht zieht von links nach innen und zieht dann aus der zweiten Reihe flach ab, verfehlt das untere, linke Eck nur um wenige Zentimeter.
  • 51'
    :
    Nach einer halbhohen Hereingabe Manus von der linken Sechzehnerseite schiebt Tietz vom rechten Fünfereck in die nahe Ecke und dreht zum Jubeln ab. In dem Moment sieht er aber schon die gehobene Abseitsfahne: Sein Vorlagengeber hat in der Entstehung in der verbotenen Zone gestanden.
  • 51'
    :
    Eine hohe Flanke von Muroya fliegt deutlich über Freund und Feind hinweg.
  • 49'
    :
    Beim daraus resultierenden Eckball sind die Hannoveraner im Luftduell unterlegen, können den Ball nach einer kurzen Kopfball-Stafette der Hanseaten ohne Abschluss aber schließlich klären.
  • 51'
    :
    Was macht denn Luthe da? Der Keeper des FCK legt sich bei einem Rückpass den Ball etwas zu weit vor und verliert im Strafraum beinahe das Leder. Glück für den FCK.
  • 49'
    :
    Während Torsten Lieberknecht in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Daniel Scherning den frischen Jäkel ins Rennen. Die Leihgabe vom RB Leipzig ersetzt Serra.
  • 49'
    :
    Nach einem langen Einwurf wird der Ball vor die Füße von Dressel geklärt, der sich das Leder auf den linken Fuß legt und aus etwa zwanzig Metern abschließt. Börner lenkt das Spielgerät ins Toraus.
  • 47'
    :
    Leopold will einen Eckstoß von der linken Seite direkt aufs Tor bringen, trifft aber nur das Außennetz.
  • 46'
    :
    Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Merck-Stadion am Böllenfalltor! Nach dem aus Heimsicht sehr erfreulichen Start haben sich die Südhessen eine längere Auszeit genommen und sich nur noch eine zwingende Chance zum Ausbau der Führung erarbeitet. Bielefeld muss sich nach einer gewissen Anlaufzeit überhaupt nicht vor dem aktuellen Tabellenzweiten verstecken und wäre im Rennen um die Punkte bei besserer Effizienz im Abschluss viel besser positioniert.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Frederik Jäkel
  • 49'
    :
    Hercher probiert es von rechts im Strafraum aus acht Metern per Drehschuss. Noch leicht abgefälscht fliegt der Ball knapp am langen Pfosten vorbei.
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Janni-Luca Serra
  • 46'
    :
    Weiter geht's mit Durchgang zwei, in dem die Hanseaten den 0:1-Rückstand wettmachen wollen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 48'
    :
    Das Bild bleibt unverändert, beide wissen mit dem Ball wenig anzufangen.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Weiter gehts, ohne personelle Veränderungen geht es in Durchgang zwei.
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Hannover 96 geht mit einer verdienten 1:0-Halbzeitführung gegen Hansa Rostock in die Kabine. Im Ostseestadion waren die ersten 38 Minuten eine zähe Angelegenheit: Es gab nur einen harmlosen Schuss auf das Tor, Chancen und Strafraumaktionen waren Mangelware. Hannover war die spielbestimmende Mannschaft, ohne aus dem Ballbesitz wirklich Torchancen zu kreieren. Aus dem Nichts gab es dann eine spannende und hektische Schlussphase dieser ersten Halbzeit, beginnend mit Verhoeks Großchance nach einer Hansa-Ecke (38.). Zwei Minuten später zeigte der Schiedsrichter Timo Gerach auf der anderen Seite auf den Punkt und bestrafte mit der Elfmeterentscheidung die ungestüme sowie ungeschickte Zweikampfführung von Malone. Der Gefoulte Beier trat selber an und verwandelte unten rechts (41.). Im Anschluss blieb es hektisch, aber ohne richtig dicke Großchance. Köhn hätte einen Konter noch konsequenter ausspielen können (44).
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ein paar Pfiffe von den Rängen gibt es, als der Schiedsrichter einen ausgestreckten Armeinsatz gegen Verhoek übersieht. Hier hätte man durchaus auf Freistoß entscheiden können, der ruhende Ball wäre etwa 24 Meter vor dem Tor vielversprechend gewesen.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der SV Darmstadt 98 führt zur Pause des Heimspiels gegen den DSC Arminia Bielefeld mit 1:0. Die Lilien legten einmal mehr sehr bestimmend los und belohnten sich in der 8. Minute mit dem Führungstreffer durch Manu. Im direkten Gegenzug hätten die Ostwestfalen mit ihrem ersten Vorstoß beinahe ausgeglichen, doch Lasme traf aus kurzer Distanz nur die Latte (10.). Auch in der Folge war Darmstadt zwar zunächst tonangebend, verpasste aber weitere klare Abschlüsse. Die eher zurückhaltenden Ostwestfalen verzeichneten durch Hüsing eine gute Möglichkeit per Kopf, die SVD-Keeper Schuhen vereitelte (19.). Das Scherning-Team gestaltete die Kräfteverhältnisse daraufhin ausgeglichener und hielt die Hausherren lange Zeit fern vom eigenen Kasten, ohne sich eine weitere Gelegenheit zu erarbeiten. In der Schlussphase schaltete das Lieberknecht-Team noch einmal hoch und schrammte durch Tietz nur hauchdünn an ihrem zweiten Treffer vorbei (39.). Bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    180 Sekunden gibt es in der gegen Ende plötzlich spannend gewordenen Hälfte eins obendrauf.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
    Der Nachschlag am Böllenfalltor soll wegen der Verletzungsunterbrechung nach Pfeiffers Gesichtstreffer um 120 Sekunden verlängert werden.
  • 45'
    :
    Das von den Rostockern reklamierte, vermeintliche Handspiel reicht klar nicht für einen Strafstoß aus, Neumann bekommt das Spielgerät eher gegen die Schulter.
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Pause in Sandhausen, in einer schwachen Partie geht es mit einem 0:0 in die Kabinen. Die Gastgeber sind hier noch das aktivere Team und erspielen sich wenigstens ein paar Torgelegenheiten. Doch kam der Ball wirklich mal auf das Tor der Gäste, war Luthe zur Stelle und parierte. Von Lautern kommt offensiv überhaupt nichts, nicht ein Schuss auf das Tor von Drewes ist in der Statistik zu finden. Eine Führung für den SVS würde durchaus in Ordnung gehen, doch noch steht es torlos 0:0.
  • 44'
    :
    Es bleibt hektisch: Nach einem abgefälschten Schuss von Kunze gibt es Eckball für Hansa, bei dem im Gewusel einige Rostock-Spieler ein Handspiel reklamieren. Den direkten Konter fährt Köhn, schießt die Kugel aus dem vollen Lauf von halblinker Position aber über den Kasten.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 43'
    :
    Die Phase mit der Rostocker Großchance und dem verwandelten Elfmeter kam ziemlich aus dem Nichts, hat aber mal ein wenig Bewegung in diese Partie gebracht. Wie reagieren die Nordostdeutschen auf den Rückstand?
  • 45'
    :
    Doppelpass zwischen Esswein und Kinsombi. Der Neuzugang vom HSV verzieht dann aus gut 11 Metern aber deutlich und das Leder fliegt weit übers Tor.
  • 42'
    :
    Darmstadt legt in den letzten Minuten der ersten Halbzeit noch einmal zu. Die Hausherren kombinieren nun wieder direkter und schneller. Damit hat der Bundesligaabsteiger große Probleme.
  • 41'
    :
    Tooor für Hannover 96, 0:1 durch Maximilian Beier
    Von einer kurz vor der Ausführung in den Strafraum fliegenden Klopapierrolle lässt sich Maximilian Beier nicht beirren und verlädt Kolke in die falsche Ecke. Nicht unfassbar platziert schiebt Beier unten rechts ein, während der FCH-Keeper in die aus Stürmer-Sicht linke Ecke unterwegs ist.
  • 40'
    :
    Strafstoß! Kurz vor dem Pausenpfiff wird es doch nochmal spannend. Malone geht im eigenen Strafraum im Laufduell mit Beier ungestüm zu Werke und läuft ihm in die Hacken, bringt ihn so zu Fall.
  • 39'
    :
    Gelbe Karte für Dennis Dressel (Hansa Rostock)
    Dressel räumt in einem Hannoveraner Gegenstoß seinen Gegenspieler ab und sieht für dieses taktische Foul Gelb.
  • 38'
    :
    Aus dem Nichts die Großchance für die Kogge! Ein Eckball rutscht nach halbrechts durch, wo Pröger plötzlich viel Freiraum hat. Sein Schuss aus etwa zwölf Metern Distanz wird genau in die Füße von Verhoek verteidigt, der aus nicht mal fünf Metern am auf der Linie klärenden Håvard Nielsen scheitert.
  • 41'
    :
    Eine schwache Flanke der Sandhäuser aus dem Halbfeld bringt doch beinahe noch Gefahr, weil Tomiak über den Ball haut. Dahinter ist Bachmann aber zu überrascht und kann das Leder nicht kontrollieren.
  • 39'
    :
    Tietz mit der Großchance zum 2:0! Nach einer Kopfballverlängerung taucht der Damrstädter mit der neun auf dem Rücken frei vor dem Gästekasten auf. Aus mittigen zwölf Metern bleibt er jedoch am herausstürmenden Schlussmann Fraisl hängen.
  • 38'
    :
    Pfeiffer ist mittlerweile wieder auf den Beinen und wird seinen Arbeitstag aller Voraussicht nach fortsetzen können.
  • 36'
    :
    Lilien-Abwehrmann Pfeiffer hat sich in einem Luftduell mit Serra im Gesicht verletzt und muss auf dem Rasen behandelt werden. Seine Nase scheint zu bluten.
  • 38'
    :
    Beide Mannschaften wissen mit dem Ball in den eigenen Reihen wenig anzufangen. Kein Wunder, schließlich hatten beide bislang im Saisondurschnitt unter 40% Ballbesitz und befinden sich damit ganz am Ende der Ballbesitzstatistik.
  • 35'
    :
    Der erste Schuss auf das Tor! Nach 34-einhalb Minuten... Neumann pirscht mal vor und wird von den Hanseaten nicht richtig angegangen, fasst sich etwa halbrechte 22 Meter vor dem Tor schließlich ein Herz und schließt ab. Der Rechtsschuss setzt kurz vor FCH-Torwart Kolke auf, ist aber klar zu mittig platziert. Wäre in anderen Partien übrigens kaum der Rede wert gewesen...
  • 34'
    :
    Die Lilien müssen in dieser Phase aufpassen, dass sie nicht zu passiv werden und den Widersacher aus dem Tabellenkeller unnötigerweise erstarken lassen. Längere Ballbesitzphasen Darmstadts sind deutlich seltener geworden.
  • 36'
    :
    Es tut sich gerade wenig auf dem Rasen. Immer wieder ist das Spiel wegen kleineren Fouls unterbrochen und auch die Ungenauigkeiten im Passspiel häufen sich in dieser Phase bei beiden.
  • 34'
    :
    Kolke muss mal wach sein! Denn ein Rückpass von Fröde ist deutlich zu kurz, der Keeper stürmt heraus und klärt die Kugel ganz knapp vor dem gegnerischen Stürmer.
  • 33'
    :
    Zwei Männer der Rothemden liegen auf dem Rasen, wollen nach ihren Zweikämpfen einen Freistoß bekommen. Der Unparteiische lässt die Aktion weiterlaufen und pfeift schließlich ein Offensivfoul.
  • 33'
    :
    Wieder geht es bei den Gastgebern schnell nach vorne. Über Kinsombi und Pulkrab machen sie auf rechts Meter. Die Flanke von Pulkrab in die Mitte wird dann aber von Tomiak per Kopf entschärft.
  • 31'
    :
    Bei Bielefeld, die sich in den ersten 180 Minuten unter Daniel Scherning klar verbessert gezeigt haben, ist auch in diesem Match ein Aufwärtstrend im Zusammenspiel zu erkennen. Viel geht beim DSC über die rechte Seite.
  • 32'
    :
    Nach etwas mehr als einer halben Stunde Spielzeit ist zu bilanzieren: Einen anderen Zwischenstand als ein torloses Remis hätte diese Partie bis dato nicht verdient. Hannover ist die leicht aktivere Mannschaft, kann aus der Überlegenheit auf dem Spielfeld aber kaum Chancen kreieren. Es gab von beiden Mannschaften noch keinen Schuss auf das Tor.
  • 30'
    :
    Köhn sucht mit einer Flanke aus dem linken Halbfeld Tresoldi, der kurz hinter der Strafraumkante zwar viel Platz hat, mit seinem Kopfball aber auch kaum Druck aufbauen kann. Die Kugel fliegt deutlich am rechten Pfosten vorbei.
  • 30'
    :
    Philipp Klement schlägt einen Freistoß aus der Zentrale auf die rechte Seite zu Hercher, der im Strafraum das Leder quer legt. In der Mitte verpassen dann mehrere Lauterer den Ball. Ein Treffer hätte aber ohnehin nicht gezählt, Hercher stand beim Pass von Klement im Abseits.
  • 28'
    :
    Der starke Manu setzt sich auf der linken Außenbahn gegen zwei Bielefelder durch und gibt scharf vor den Kasten. DSC-Schlussmann Fraisl ist zwar rechtzeitig vorgerückt, sichert den Ball vor dem lauernden Mehlem aber erst im Nachfassen.
  • 28'
    :
    Nach einem harmlosen Eckstoß bleibt das Auswärtsteam in Strafraumnähe, ehe Nicolo Tresoldi den Ellbogen zu weit ausfährt und ein Offensivfoul begeht.
  • 25'
    :
    Darmstadt attackiert den Aufbau der Ostwestfalen auch nach einer knappen halben Stunde konsequent in der gegnerischen Hälfte, kommt aber nicht mehr auf so viele Ballgewinne wie in der Anfangsphase.
  • 28'
    :
    David Kinsombi tankt sich links im Strafraum mit Glück und Geschick durch, doch beim Abschluss aus wenigen Metern rutscht er weg und es kommt nur ein Schüsschen zustande.
  • 26'
    :
    Die 96er haben die letzten drei Auswärtsspiele bei Hansa Rostock allesamt gewonnen. Der Haken daran: Die beiden Duelle vor dem Gastspiel letztes Jahr datieren aus den Jahren 2004 und 2007, sind also kein wirklicher Vergleichswert.
  • 22'
    :
    Die Arminia hat zwar Mühe im Aufbauspiel, kommt aber eben auch schon auf zwei gute Abschlüsse. Dass sie sich gute Chancen herausarbeiten kann, sollte aus Gästesicht Mut machen.
  • 23'
    :
    Zu unkreativ: Dressels Flanke aus dem rechten Halbfeld findet keinen Abnehmer, Zieler fängt die Kugel ohne Bedrängnis.
  • 22'
    :
    Ein weiter Einwurf der Kogge in den gegnerischen Strafraum wird von den Gästen solide verteidigt.
  • 23'
    :
    Gelbe Karte für Jean Zimmer (1. FC Kaiserslautern)
    Zimmer ging in dieser Rudelbildung auch etwas zu heftig zu Werke und sieht Gelb.
  • 20'
    :
    Die Hannoveraner wollen das Gegenteil beweisen: Beier steckt das Leder sehenswert mit der Hacke in den Sechzehner, in den Håvard Nielsen gestartet ist. Der Norweger chippt die Kugel aus dem Lauf und der Luft hoch rechts über das Tor.
  • 23'
    :
    Gelbe Karte für Chima Okoroji (SV Sandhausen)
    Okoroji und Tomiak lösen eine Rudelbildung aus, weil der FCK-Verteidiger einen schnellen Einwurf verhindern will und Okoroji leicht berührt, dieser fällt dann sehr theatralisch und sieht Gelb weil er Tomiak zurückschubst.
  • 20'
    :
    Doppelchance SVS! Nach einer Kopfballverlängerung kommt Alexander Esswein an die Kugel, nimmt Tempo auf und zieht in Richtung Strafraum. Dabei lässt er gleich drei Verteidiger aussteigen und schließt von halblinks aus 20 Metern ab. Luthe lässt das Leder klatschen und der Ball kommt zu Kinsombi, der aus zwanzig Metern aus zentraler Position das Leder knapp rechts neben den Pfosten hämmert.
  • 19'
    :
    Gelbe Karte für Sebastian Vasiliadis (Arminia Bielefeld)
    Der Ex-Paderborner handelt sich die erste Verwarnung der Partie ein, indem er Mehlem im Rahmen eines Gegenstoßes der Hausherren regelwirdrig zu Fall bringt.
  • 19'
    :
    Hüsing gegen Schuhen! Der aufgerückte Abwehrmann verlängert eine scharfe Freistoßflanke Oczipka vom rechten Flügel aus zentralen neun Metern per Kopf auf die flache linke Ecke. Darmstadts Keeper ist schnell unten und pariert zur Seite.
  • 19'
    :
    Die Niedersachsen werden aufgrund einer Abseitsposition von Håvard Nielsen zurückgepfiffen. Bislang ist das ein nicht besonders kurzweiliges Duell zwischen den beiden Mittelfeldteams.
  • 18'
    :
    Die Südhessen geben sich nicht mit einem Treffer zufrieden, kombinieren weiterhin temporeich und präzise in Richtung Gästekasten. Bielefeld kommt in dieser Phase nicht über ordentliche spielerische Ansätze hinweg.
  • 18'
    :
    Kolke geht mit einem gechippten Pass über die pressenden Hannoveraner ein wenig Risiko im Spielaufbau ein. Der Pass kommt nicht an, resultiert aber nur in einem Einwurf für 96.
  • 18'
    :
    Die Gastgeber haben hier in diesen ersten gut zwanzig Minuten deutlich mehr Ballbesitz, die besseren Abschlüsse und agieren sehr clever. Die roten Teufel hingegen laufen viel hinterher und verlieren die Bälle oft wieder schnell.
  • 16'
    :
    Julian Börner kreuzt bei einem möglichen Hansa-Konter den Laufweg von Pröger und forciert so das Offensivfoul.
  • 16'
    :
    Ein Jubiläum feiert heute übrigens der Trainer der Norddeutschen: Jens Härtel steht für die Kogge zum 150. Mal als Coach an der Seitenlinie. Stand jetzt ist seine Mannschaft etwa auf Augenhöhe mit Hannover unterwegs, höchstens leicht unterlegen.
  • 15'
    :
    Schnellhardt nimmt auf der linken Außenbahn Fahrt auf und sucht Tietz mit einer Hereingabe vor den langen Pfosten. Hüsing bewacht den Darmstädter Angreifer eng und klärt auf Kosten einer Ecke. Die bringt den Hausherren nichts ein.
  • 13'
    :
    In der Live-Tabelle rückt die Lieberknecht-Truppe durch den erfolgreichen Start wieder auf den zweiten Tabellenplatz vor. Nur das gegenüber Paderborn schlechtere Torverhältnis verhindert den Sprung auf Rang eins.
  • 14'
    :
    Gelbe Karte für Svante Ingelsson (Hansa Rostock)
    Ingelsson geht mit offener Sohle in einen Zweikampf mit Fabian Kunze, der Schwede holt sich zu Recht die bereits vierte Gelbe Karte der laufenden Saison ab.
  • 15'
    :
    Lautern kommt bislang nur durch Standards vors Tor, doch auch die vierte Wunderlich Ecke wird von den SVS-Verteidigern aus der Gefahrenzone geköpft.
  • 13'
    :
    Den ruhenden Ball möchte der Linksaußen aus dem Halbfeld selbst ins Zentrum bringen, doch bleibt der 23-Jährige an der Zwei-Mann-Mauer hängen.
  • 12'
    :
    Köhn wird auf der linken Außenbahn etwas aktiver. Nachdem vor einigen Sekunden eine flache Flanke von ihm in die Fänge von Rostock-Keeper Kolke abgefälscht wurde, holt er nun den nächsten Freistoß auf dem linken Flügel heraus.
  • 13'
    :
    Nächste Chance Sandhausen! Ochs chippt den Ball perfekt auf den Kopf von Pulkrab, der vom rechten Fünfer aus das kurze Ecke anvisiert und an einem stark reagierenden Luthe scheitert.
  • 10'
    :
    Die 96-Angriffe sind Stand jetzt ein kleines bisschen vielversprechender. Ein Gassenpass bedient halblinks Beier, der sich 14 Meter vor dem Gehäuse nicht genug Platz verschafft, wodurch der FCH-Neuzugang van Drongelen sich in den Rechtsschuss werfen kann.
  • 10'
    :
    Lasme scheitert an der Latte! Der durch Vasiliadis auf die rechte Strafraumseite geschickte Hack feuert den Ball auf die flache linke Ecke. Schuhen ist zwar schnell unten, pariert aber nach vorne. Lasme will aus sechs Metern abstauben, setzt den Ball aber an den Querbalken.
  • 9'
    :
    Auf der anderen Seite resultiert der erste Abschluss aus einer Einzelaktion: Kai Pröger setzt sich mit einem guten Dribbling in der rechten Angriffsspur durch und zieht leicht nach innen. Der Linksschuss aus der Distanz steigt deutlich über den gegnerischen Kasten.
  • 11'
    :
    Sandhausen kommt gut rein in diese Partie, erobert im Mittelfeld früh die Bälle und sucht den schnellen und direkten Weg nach vorne.
  • 8'
    :
    Tooor für SV Darmstadt 98, 1:0 durch Braydon Manu
    Manu bringt die Lilien früh in Führung! Infolge eines Anspiels von der linken Außenbahn spielt Mehlem steil in die offensive Mitte. Tietz lässt für Manu passieren, der in den Sechzehner eindringt und Gästekeeper Fraisl aus halblinken 13 Metern per Beinschuss überwindet.
  • 7'
    :
    Die erste richtige Chance verzeichnen die Hannoveraner: Muroyas Flanke rutscht im Strafraum erst an Tresoldi, dann an Beier vorbei. Halblinks steht schließlich Köhn, der sich mit einer Direktabnahme aus etwa zwölf Metern versucht, der Schuss wird von Rostock abgeblockt.
  • 9'
    :
    Doch David Kinsombi drischt das Leder in die Mauer, es entsteht keine Gefahr.
  • 6'
    :
    Die Südhessen legen den deutlich aktiveren Start hin, lassen Ball und Gegner in den ersten Momenten fast durchgängig laufen und halten den Schwerpunkt des Geschehens tief in der Hälfte der Gäste.
  • 8'
    :
    Julian Niehues legt Esswein in zentraler Position 22 Meter vor dem Tor, gute Freistoßposition für die Gastgeber.
  • 6'
    :
    Svante Ingelssons Flanke wird von Leopold ins Toraus verteidigt, der erste Eckstoß für die Kogge. Der wird allerdings zu nah an das H96-Tor gechippt - einfache Beute für Ron-Robert Zieler.
  • 5'
    :
    Ansonsten ist es ein gemächlicher Beginn an der Ostsee. Zielstrebige Offensivaktionen aus dem Spiel heraus lassen noch auf sich warten - auf beiden Seiten.
  • 5'
    :
    Die fällige Ecke von rechts findet am langen Pfosten Hercher, der das Leder nochmal in die Mitte köpft, dort klärt dann allerdings Dumic zur nächsten Ecke. Diese verpufft wirkungslos.
  • 3'
    :
    ...Köhn täuscht die Flanke an, Leopold bringt die Kugel anschließend scharf ins Zentrum. Dort fliegen alle Akteure am Ball vorbei, der Richtung kurzes Eck fliegt. Nicht einfach für den FCH-Keeper Kolke, doch er fängt die Kugel sicher.
  • 3'
    :
    Manu erzwingt einen frühen Freistoß in guter Position. Ersatzkapitän Kempe will den Ball aus halbrechten 18 Metern in den rechten Winkel zirkeln. Die weiße Mauer ist aber rechtzeitig hochgesprungen und blockt den Versuch.
  • 3'
    :
    Ryan Malone kontrolliert einen Pass von Neidhart nicht gut und muss den an ihm vorbeilaufenden Gegenspieler mit einem Trikotzieher stoppen. Freistoß von der linken Seitenlinie...
  • 4'
    :
    Eine erste Freistoßhereingabe von links von Wunderlich sorgt für etwas durcheinander in der SVS-Defensive, die das dann zur Ecke klären können, weil Boyd der Ball bei der Ballannahme verspringt.
  • 1'
    :
    Das Spiel ist angepfiffen. Die 96er spielen in Rot, die Hanseaten in Blau.
  • 1'
    :
    Darmstadt gegen Bielefeld – Durchgang eins im Merck-Stadion am Böllenfalltor ist eröffnet!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Auch in Rostock wird 50 Jahre nach dem Olympia-Attentat auf das israelische Team in München 1972 den Opfern gedacht.
  • :
    Es gibt eine Schweigeminute für die Opfer des Attentats bei den Olympischen Spielen 1972 in München.
  • :
    Das stimmungsvolle Ostseestadion ist bereit, die Mannschaften sind bereits eingelaufen. Schiedsrichter der Partie ist Timo Gerach.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt, der FCK mit dem Anstoß.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
  • :
    Die Teams kommen ins BWT-Stadion am Hardtwald. Schiedsrichter Benjamin Brand nimmt die Seitenwahl vor. Gleich geht’s es hier los!
  • :
    Bei Hannover vertraut Stefan Leitl dem Motto „Never change a winning team“ und schickt die gleiche Startelf ins Rennen, die schon gegen die SpVgg Greuther Fürth und beim 1. FC Magdeburg je drei Punkte einfuhr.
  • :
    Van Drongelen und Lucoqui stehen beide sofort in der Startelf und verdrängen Roßbach und Scherff auf die Bank, Lee wartet auf eben dieser noch auf sein Rostock-Debüt. Im Vergleich zur 0:2-Niederlage beim KSC spielen in der Offensive zudem Svante Ingelsson und Lukas Hinterseer anstelle von Sébastien Thill und Simon Rhein.
  • :
    Die Kogge schlug am Deadline Day nochmal so richtig zu: Drei Leihgeschäfte wickelte man kurz vor dem Schließen des Transferfensters ab, dreimal bediente man sich bei Bundesliga-Vereinen. Mittelfeldspieler Mittelfeldspieler Dong-Gyeong Lee spielte zuletzt für Bundesliga-Aufsteiger Schalke 04, Innenverteidiger Rick van Drongelen kommt leihweise von Union Berlin und Linksverteidiger Anderson Lucoqui schloss sich den Rostockern vom FSV Mainz 05 aus an.
  • :
    Beim Heimspiel heute im Stadion am Hardtwald werden wohl mehr Gästefans vom FCK, als Heimfans vor Ort sein. SVS-Trainer Schwartz nannte die Umstände im Vorfeld "natürlich ärgerlich" aber "vielleicht werde die Situation seine Mannschaft auch noch mehr anstacheln."
  • :
    Die Bilanz beim Duell dieser beiden Mannschaften ist im Übrigen sehr ausgeglichen. Jeweils fünf Siege stehen für den FCK und den SVS zur Buche, zudem gab es zwei Unentschieden.
  • :
    Jens Härtel, Trainer der Rostocker, hat die Favoritenrolle deutlich den Gästen in die Schuhe geschoben, dabei auch die Ambitionen und Sommertransfers der Hannoveraner – inklusive des Trainers - adressiert. Dennoch befinde man sich eben „rein punktetechnisch im Moment auf Augenhöhe“, sodass Härtel und seine Mannschaft die 96er „auch schlagen können, wenn wir unser Spiel auf den Platz bringen“.
  • :
    96-Coach Stefan Leitl lobte den Gegner aus Rostock im Vorfeld der Partie, beschrieb den Verein als „sehr ambitioniert“ und zollte den Hanseaten Respekt ob der drei Siege gegen die starken Gegner HSV, St. Pauli und Bielefeld. Dennoch ist die Devise für den Fußballlehrer klar: „Wir wollen in Rostock gewinnen.“
  • :
    Zwar ist es noch früh in der Spielzeit, doch nach einem unterm Strich auf beiden Seiten recht ausgeglichenen Saisonstart könnten die nächsten Spiele auch richtungsweisend sein. Aktuell rangieren beide Mannschaften mit nur einem Punkt Differenz im Mittelfeld der Tabelle. Können die Augen nach oben gerichtet werden oder müssen die Verantwortlichen besorgt nach unten blicken?
  • :
    Bei den Ostwestfalen, die die jüngsten fünf Pflichtspielvergleiche mit den Lilien allesamt für sich entschieden und die auswärts seit dem 21. Januar nicht mehr gewinnen konnten, verzichtet Coach Daniel Scherning nach dem 4:1-Heimsieg gegen Eintracht Braunschweig auf Änderungen seiner Startelf. Der unter der Woche vom VfB Stuttgart ausgeliehene Klimowicz sitzt zunächst auf der Bank.
  • :
    Sein Gegenüber, Dirk Schuster, wechselt nach dem Heimspiel gegen Magdeburg lediglich einmal. Redondo nimmt zunächst auf der Bank Platz, für ihn beginnt Niehues.
  • :
    Trainer Alois Schwartz wechselt im Vergleich zu dieser Niederlage gleich dreifach. Für Zenga (nicht im Kader), Ritzmaier und Kutucu (beide Bank) beginnen heute Ochs, Pulkrab und Papela. Letzterer feierte vergangenen Spieltag sein Debüt für den SVS und steht heute erstmals in der Startelf.
  • :
    Auf Seiten der Südhessen, die mit einem dreifachen Punktgewinn auf den zweiten Tabellenplatz zurückkehren würden und die nach sechs Ligaspielen schon über sieben Torschützen verfügen, hat Trainer Torsten Lieberknecht im Vergleich zum 2:2-Heimunentschieden gegen den 1. FC Heidenheim 1846 zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Müller (Bank) und Holland (Gelbsperre) beginnen Ronstadt und Gjasula.
  • :
    Bei Hansa Rostock gab es zuletzt hingegen ein Auf und Ab. Bisher folgte auf ein Sieg stets eine Niederlage und andersherum. Nach dem 0:2 beim Karlsruher SC würde nun also wieder ein Erfolg für die Hanseaten anstehen.
  • :
    Die Lauterer dürften sich über etwas weniger Dramatik am heutigen Tage sicherlich freuen. Vergangenen Sonntag gab es ein wildes 4:4 gegen Mitaufsteiger Magdeburg inklusive Eigentor, Führungswechseln, einem starken Comeback und vor allem jede Menge Spektakel. Nicht so spektakulär ging es bei der Partie der Sandhäuser zu. Durch einen Sonntagsschuss von Kiels Skrzybski verloren die Jungs vom Hardtwald gegen die Störche mit 1:0 und sind nun seit drei Spielen punktlos.
  • :
    Auf der Erfolgswelle würde man heute natürlich gerne weiterreiten, auch um das Selbstbewusstsein durch die Formstärke oben zu behalten. Denn nächste Woche Samstag wartet mit dem Niedersachsenderby gegen Eintracht Braunschweig eines der Saison-Highlights auf die Hannoveraner.
  • :
    Der DSC Arminia Bielefeld hat wegen des katastrophalen Starts mit vier Niederlagen hintereinander unter Forte-Nachfolger Daniel Scherning den Negativtrend gestoppt. Hatte er bei dessen Premiere beim 1. FC Heidenheim 1846 ein achtbares 1:1-Unentschieden geholt, gelang gegen Aufsteiger Eintracht Braunschweig vor eigenem Publikum durch ein 4:1 ein echter Befreiungsschlag.
  • :
    Nach dem vergeigten Ligastart mit nur einem Punkt in den ersten drei Spielen haben sich die 96er inzwischen gefangen und die letzten drei Partien erfolgreich gestalten können, gegen Jahn Regensburg (1:0), beim Aufsteiger aus Magdeburg (4:0) und gegen die SpVgg Greuther Fürth (2:1) gab es die maximale Punkteausbeute von neun Zählern sowie nur einen Gegentreffer – darauf lässt sich aufbauen.
  • :
    Richtungsweisende Partie am Hardtwald. Für beide Teams geht es heute darum, eine Tendenz zu bestätigen bzw. zu wiederlegen, in welche Richtung sich die Saison bewegt. Die Gäste aus Lautern stehen als Aufsteiger auf Rang sechs mit gerade mal zwei Punkten Rückstand auf Tabellenführer Paderborn und könnten mit einem Sieg heute einen Platz im oberen Tabellendrittel festigen. Die Gastgeber aus Sandhausen stecken nach zuletzt drei Niederlagen in Serie im Tabellenkeller fest. Eine Niederlage heute und man wäre von Anfang an tief drin im Abstiegskampf.
  • :
    Der SV Darmstadt 98 scheint auch in dieser Saison eine größere Rolle im Aufstiegsrennen einnehmen zu können. Nachdem die Lilien auf die Auftaktpleite mit vier Siegen in Serie geantwortet hatten, ereilte sie am vergangenen Wochenende allerdings ein leichter Rückschlag, kamen sie trotz zweimaliger Führung doch nicht über ein 2:2-Heimremis gegen den 1. FC Heidenheim 1846 hinaus und verpassten so den Sprung an die Tabellenspitze.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der SV Darmstadt 98 empfängt am 7. Spieltag den DSC Arminia Bielefeld. Südhessen und Ostwestfalen stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Merck-Stadions am Böllenfalltor gegenüber.
  • :
    Einen guten Mittag sowie ein herzliches Willkommen zur Sonntagskonferenz in Liga zwei! Um 13:30 Uhr tritt Hannover 96 zum Auswärtsspiel bei Hansa Rostock an, das Ostseestadion ist die Spielstätte.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 7. Spieltag in der 2. Bundesliga mit dem Duell des SV Sandhausen gegen den FC Kaiserslautern. Anpfiff bei dieser Partie ist um 14:00!

Video

Meistgelesen

gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.