Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

18:30Dynamo DresdenSGDDynamo Dresden1:11. FC Heidenheim 1846HDH1. FC Heidenheim 1846
18:30FC Schalke 04S04FC Schalke 042:0SC Paderborn 07SCPSC Paderborn 07

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend! Der FC Schalke 04 meldet sich nach der Niederlage in Düsseldorf zurück im Aufstiegsrennen und rückt durch einen 2:0-Erfolg gegen den SC Paderborn wieder bis auf einen Punkt an Tabellenführer St. Pauli und Bremen heran. Nach einer mauen ersten Hälfte bot der zweite Durchgang Spektakel pur. Beide Teams spielten zielstrebig nach vorne und produzierten eine Torchance nach der anderen. Innerhalb von fünf Minuten gab es gleich drei Aluminiumtreffer. Erst traf Schalkes Churlinov den Pfosten, dann scheiterte Paderborns Srbeny am Gestänge. Keeper Fraisl war da ebenso noch dran wie anschließend auf der anderen Seite Huth bei Teroddes Kopfball, der so auch am linken Pfosten landete. Letztlich sorgte ein von Churlinov abgeschlossener Konter für einen hart erkämpften, aber unter dem Strich verdienten Sieg der Knappen und die erste Auswärtsniederlage des SCP. Weiter geht es für beide Teams am nächsten Wochenende. Paderborn tritt erneut freitags an und hat Erzgebirge Aue zu Gast, Schalke gastiert einen Tag später beim Karlsruher SC. Tschüss aus Gelsenkirchen und noch einen schönen Abend!.
  • 90'
    :
    Fazit
    Dynamo Dresden und der 1. FC Heidenheim trennen sich leistungsgerecht mit 1:1. Die erste Halbzeit sollte sofort aus dem kollektiven Fußballgedächtnis gelöscht werden. Da war das Spiel nämlich auf unterirdischem Niveau. Zum Glück besserte sich das in Halbzeit zwei. Beide Mannschaften kamen stark verbessert aus der Kabine. Heidenheim wurde immer sicherer. Nur der letzte Pass kam nicht zum Mitspieler. Die erste Flanke, die ankam, führte zum Führungstreffer. Direkt danach glich Dresden aber durch einen schmeichelhaften Elfmeter aus. Und dann waren die Hausherren plötzlich überlegen. Die SGD übernahm die Spielkontrolle. Am Ende fehlte zweimal nicht viel zum Führungstreffer. Diesen Offensivdrang hätte es einfach schon früher gebraucht.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Auch Pieringer weigert sich, den Deckel draufzumachen und dribbelt sich im Strafraum fest, statt einen Kollegen mitzunehmen.
  • 90'
    :
    Der SCP ist mittlerweile stehend K.O. und Schalke müsste längst das 3:0 machen, doch auch Ouwejans Hereingabe für Bülter ist zu ungenau. Noch zwei Minuten.
  • 90'
    :
    Paderborn müht sich und kommt auch immer wieder in die Nähe des Schalker Strafraums, doch die königsblaue Defensive ist heute hellwach und lässt in dieser Schlussphase wenig anbrennen.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Stark verschafft sich mit einem Trick etwas Platz vor dem Heidenheimer Strafraum. Er hat den Ball auf dem linken Fuß und zieht aus 18 Metern aufs lange Eck ab. Der Ball geht knapp daneben.
  • 90'
    :
    Daferner flankt von links in die Mitte. Akoto kommt zum Kopfball. Er bringt aber keinen Druck dahinter und setzt den Abschluss rechts daneben.
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Malick Thiaw (FC Schalke 04)
    Thiaw unterbindet einen möglichen Paderborner Schnellangriff mit einem taktischen Foul.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
  • 90'
    :
    Erneut kontert Schalke in Überzahl, Zalazars Pass kommt dann aber in den Rücken von Bülter. Chance vertan!
  • 90'
    :
    Gelbe Karte für Robert Leipertz (1. FC Heidenheim 1846)
    Leipertz bekommt nachträglich Gelb für ein Festhalten im Konter.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    S04 spielt eine gute Konterchance nicht konsequent zuende und verpasst eine mögliche Entscheidung. Es geht in die letzte Minute.
  • 90'
    :
    Im Konter spielt Stark einen überragenden Seitenwechsel auf Daferner. Der Stürmer setzt sich gegen einen Verteidiger durch und schließt dann frei vor Müller ab. Der Torwart pariert den strammen Schuss stark mit dem rechten Fuß.
  • 89'
    :
    Heidenheim hat eine Ecke von der linken Seite. Theuerkauf bringt den Ball in die Mitte. Aber Kade klärt am ersten Pfosten per Kopf.
  • 88'
    :
    Eine Paderborner Ecke von links rauscht einmal quer durch den ganzen Strafraum zu Pröger durch. Der kann den Ball in Ruhe annehmen, schießt dann aus zehn Metern aber nur ans Außennetz.
  • 86'
    :
    Außerhalb der Arena tobt der angekündigte Sturm mittlerweile übrigens dermaßen, dass der Stadionsprecher den Zuschauern gerade angeboten hat, nach Abpfiff noch eine Weile im Stadion zu bleiben.
  • 87'
    :
    Dresden will den Sieg aktuell mehr. Die Hausherren drücken Heidenheim hinten rein.
  • 85'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Maximilian Thalhammer
  • 85'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marco Schuster
  • 84'
    :
    Gelbe Karte für Martin Fraisl (FC Schalke 04)
    Fraisl holt sich wegen Zeitspiels noch eine Karte ab.
  • 85'
    :
    Akoto bringt eine komische Flanke von rechts in Richtung Strafraum. Irgendwie wird der Ball zu Mai abgefälscht, der allein vor Müller auftaucht. Er schließt aus zwölf Metern ab. Der Flachschuss geht am langen Eck vorbei.
  • 84'
    :
    Nach einer Schalker Ecke herrscht zunächst Chaos im Paderborner Fünfer und S04 kommt fast zur nächsten Großchance. dann aber klärt Paderborn und kontert sogleich. Itakura grätscht Pröger aber außen stark ab und sorgt für Ruhe.
  • 84'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Denis Thomalla
  • 84'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tobias Mohr
  • 84'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Sebastian Mai
  • 82'
    :
    Königsblau bekommt nun natürlich immer mehr Raum zum Kontern. Matriciani fängt einen ball ab und findet dann Pieringer, der Zalazar in die Box schickt. Aus spitzem Winkel scheitert der Uruguayer am gut reagierenden Huth.
  • 84'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Brandon Borrello
  • 83'
    :
    Stark hat unendlich viel Platz im Zentrum. Er nimmt Tempo auf und läuft auf die Heidenheimer Abwehr zu. Dann spielt er den Ball nach rechts. Die Flanke seines Mitspielers findet aber keinen Dresdener Kopf.
  • 80'
    :
    Kassiert der SC Paderborn tatsächlich im elften Auswärtsspiel die erste Niederlage? Zehn Minuten plus Nachspielzeit bleiben den Gästen noch, um ihre beeindruckende Serie doch noch fortzusetzen.
  • 81'
    :
    Die letzten zehn Minuten laufen. Es ist mittlerweile ein Spiel auf Zweitliganiveau. Es wirkt trotzdem nicht so, als würde hier noch ein Tor fallen.
  • 79'
    :
    Der völlig ausgelaugte Churlinov und Terodde haben Feierabend, Matriciani und Pieringer sollen mithelfen, den Sieg über die Zeit zu bringen.
  • 78'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Marvin Pieringer
  • 78'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Simon Terodde
  • 78'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Henning Matriciani
  • 78'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Darko Churlinov
  • 76'
    :
    Hat der SCP nochmal eine Antwort parat? Fast! Srbeny flankt von links, Pröger nimmt den ball am zweiten Pfosten runter und zieht mit links ab. Fraisl lenkt den Ball übers Tor zur Ecke.
  • 78'
    :
    Gelbe Karte für Marnon Busch (1. FC Heidenheim 1846)
    Busch unterbindet mit einem Foul an Borrello einen Konter. Dafür gibt es Gelb.
  • 76'
    :
    Mohr bringt von rechts eine halbhohe Flanke in die Mitte. Mitryushkin wäre wohl zur Stelle und könnte den Ball abfangen, aber Sollbauer kommt seinem Torwart zuvor und klärt zur Ecke. Der Standard bringt nichts ein.
  • 75'
    :
    Mohr flankt den Ball aus dem linken Halbraum rechts in den Strafraum. Dort steht Schimmer ziemlich frei. Er nimmt die Flanke volley. Der Schuss rutscht ihm aber ab und fliegt deutlich daneben.
  • 74'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 2:0 durch Darko Churlinov
    Schalke kontert sich zum 2:0 und Darko Churlinov krönt seine starke Leistung doch noch mit einem Treffer! Ouwejan fängt aufmerksam einen Pass ab und bringt den Ball zu Flick, der aus dem Mittelfeld Churlinov auf die Reise schickt. Der Nordmazedonier zieht mit langen Schritten von rechts in die Box und schickt den Ball dann aus 13 Metern an Huth vorbei ins lange Eck.
  • 73'
    :
    Gelbe Karte für Florian Flick (FC Schalke 04)
    Flick kommt im Mittelfeld gegen Stiepermann zu spät und senst den frische ingewechselten Paderborner gleich mal heftig um.
  • 73'
    :
    Hüsing bekommt Borrellos Kopf im Luftduell ins Gesicht. Das tat weh. Der Innenverteidiger kann aber nach kurzer Behandlung weitermachen.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Marco Stiepermann
  • 71'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Florent Muslija
  • 72'
    :
    Borrello täuscht an der Strafraumgrenze einen Schuss an. Dann geht er ein paar Schritte und steckt den Ball zur Grundlinie durch. Den Laufweg hat aber keiner seiner Mitspieler gewählt. Die Kugel geht ins Toraus.
  • 70'
    :
    20 Minuten sind noch zu spielen und es geht nach wie vor in wahnsinniger Geschwindigkeit hin und her. Das bisher nur ein Tor gefallen ist, ist eigentlich kaum zu glauben.
  • 70'
    :
    Gelbe Karte für Norman Theuerkauf (1. FC Heidenheim 1846)
    Theuerkauf bekommt Gelb wegen Meckerns.
  • 68'
    :
    Paderborn macht nun wie erwartet mächtig Druck und kommt auch immer wieder zu Chancen. Schalke bekommt dafür riesige Konterräume angeboten und hätte auch schon mehrere Treffer nachlegen können.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Maurice Malone
  • 66'
    :
    Schon wieder der Pfosten! Nach Ouwejans Flanke kommt Terodde am ersten Pfosten zum Kopfball und köpft gegen die Laufrichtung von Huth aufs kurze Eck. Paderborns Keeper reagiert stark und lenkt den Ball an den Innenpfosten. Das Leder trudelt parallel zur Linie, dann klärt Klement in höchster Not.
  • 69'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Dženis Burnić
  • 67'
    :
    Dresden hat jetzt Oberwasser. Mit der Unterstützung der 10.000 Fans im Rücken gewinnen die Hausherren immer mehr 50:50-Zweikämpfe. Heidenheim hat etwas Probleme.
  • 65'
    :
    Gelbe Karte für Ron Schallenberg (SC Paderborn 07)
    Zalazar gewinnt nach Einwechslung gleich mal einen Ball und zieht im Mittelfeld das taktische Foul.
  • 64'
    :
    In atemberaubendem Tempo geht es jetzt hin und her.
  • 63'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
  • 63'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Blendi Idrizi
  • 63'
    :
    Im Gegensatz trifft auch Paderborn Aluminium! Srbeny taucht am linken Fünfereck auf und schießt mit links wuchtig aufs lange Eck. Fraisl bekommt die Fingerspitzen dran und lenkt den Ball an den Pfosten.
  • 64'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Patrick Weihrauch
  • 62'
    :
    Nicht zu fassen! Das muss das 2:0 sein. Ouwejan spielt den ball nach einem schönen Doppelpass von links quer durch den Fünfer und findet am zweiten Pfosten Churlinov, der nur noch einschieben muss und das Leder an den Pfosten setzt.
  • 64'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Morris Schröter
  • 61'
    :
    Schalke fordert einen Handelfmeter, nachdem Ouwejan links im Strafraum den Arm von Justvan angeschossen hatte. Dieser war tatsächlich weit vom Körper abgestreckt und wenn da ein Pfiff ertönt, kann sich niemand beschweren. Es ertönt aber keiner.
  • 63'
    :
    Gelbe Karte für Brandon Borrello (Dynamo Dresden)
    Borello holt sich eine dumme Gelbe Karte im Mittelfeld. Der Eingewechselte legt sich den Ball zu weit vor. Dadurch kommt ein Heidenheimer an die Kugel. Borello lässt ihn aus Frust über die Klinge springen.
  • 62'
    :
    Jetzt haben wir hier endlich ein Fußballspiel. Dynamo Dresden steht nicht mehr mit elf Mann in der eigenen Hälfte. Das tut der Partie gut.
  • 60'
    :
    Und wieder der SCP! Nach einer herrlichen Kombination über links ist Pröger links im Sechzehner frei durch. Der Paderborner taucht alleine vor Fraisl auf und der macht das ganz stark! Schalkes Keeper bleibt ganz lange stehen und pariert dann mit der Brust.
  • 61'
    :
    Direkt nach dem Anstoß leistet sich Heidenheim einen Fehler, der Daferner auf die Reise schickt. Der Stürmer zieht aus 20 Metern ab, aber der Ball springt kurz vor dem Schuss noch einmal auf. Dadurch geht er knapp rüber.
  • 58'
    :
    Nächste gute Chance, jetzt wieder auf der anderen Seite! Churlinov steckt fein durch in den Lauf von Terodde, der vor Huth auftaucht und beim Abschluss in allerletzter Sekunde von Hünemeier abgegrätscht wird. Terodde bringt den Ball dann noch nach innen, Bülter kriegt am zweiten Pfosten aber keinen Druck hinter seinen Kopfball.
  • 59'
    :
    Tooor für Dynamo Dresden, 1:1 durch Christoph Daferner
    Daferner verwandelt den Elfmeter wunderschön oben links unter die Latte. Keine Chance für Torhüter Müller.
  • 59'
    :
    Gelbe Karte für Jan Schöppner (1. FC Heidenheim 1846)
    Für das Foul, das zum Elfmeter führte, bekommt Schöppner Gelb.
  • 58'
    :
    Dresden bekommt Elfmeter! Bokop schaut sich auf Hinweis des VAR eine Szene an, in der Schöppner ein Kopfballduell gewinnt. Dabei trifft er einen Gegenspieler leicht mit dem Arm im Gesicht.
  • 56'
    :
    Im Gegenzug kommt der SCP auch zu einer guten Möglichkeit! Dennis Srbeny behauptet sich stark gegen zwei Schalker und legt für Philipp Klement ab, der aus 20 Metern freie Bahn hat und seinen Abschluss ein wenig zu hoch ansetzt.
  • 55'
    :
    Schalke macht jetzt wieder mehr für das Spiel und kommt zur nächsten Chance. Nach einer feinen Kombination auf dem rechten Flügel landet eine Flanke am zweiten Pfosten bei Ouwejan, der per Kopf ablegt, aber nur einen Paderborner findet.
  • 57'
    :
    Die Führung für Heidenheim geht absolut in Ordnung, weil die Gäste wenigstens probieren, nach vorne zu spielen. Es war gefühlt die erste Flanke, die einen Mitspieler fand.
  • 53'
    :
    Jetzt wechselt auch Schalke doppelt. Thiaw ersetzt den verwarnten und angeschlagenen Sané in der Dreierkette, Latza soll das Mittelfeld stabilisieren und ersetzt Mikhailov.
  • 55'
    :
    Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 0:1 durch Stefan Schimmer
    Mohr verliert auf der rechten Seite fast den Ball im Zweikampf. Irgendwie wurschtelt er sich aber durch. Dann schlägt er eine klasse Flanke mit links in die Mitte. Dort steigt der eingewechselte Schimmer hoch und köpft den Ball neben den linken Pfosten zur Führung.
  • 53'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
  • 53'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Yaroslav Mikhailov
  • 53'
    :
    Einwechslung bei FC Schalke 04: Malick Thiaw
  • 53'
    :
    Auswechslung bei FC Schalke 04: Salif Sané
  • 52'
    :
    Schalke bleibt dran, erobert den Ball im Pressing und kommt zu einer noch deutlich besseren Chance! Nach Querpass von Idrizi hat Ouwejan links im Strafraum freie Bahn, kann sich aber nicht zwischen Hereingabe und Abschluss entscheiden. Was dabei rauskommt, ist dann leichte Beute für Huth.
  • 51'
    :
    Zunächst fährt S04 auf jeden Fall selbst mal einen ordentlichen Angriff, an dessen Ende Churlinov aus 18 Meter ein Stück rechts vorbei schießt.
  • 51'
    :
    Heidenheim kombiniert sich aus der eigenen Hälfte über mehrere Stationen bis in den Dresdener Strafraum. Mohr vertändelt die Möglichkeit aber. Der Ball rollt ins Toraus.
  • 50'
    :
    Vom SC Paderborn dürfen wir in dieser zweiten Hälfte sicherlich Offensivpower erwarten. Die große Frage ist: Was macht Schalke? Lassen die Knappen sich hinten rein drücken und fahren die passive Linie der letzten Minuten des ersten Abschnitts oder spielen sie hier mit?
  • 49'
    :
    Ein Abschluss in Richtung Tor! Akoto bringt von rechts eine Flanke in die Mitte. Der Ball wird abgefälscht. In der Mitte muss Kade beim Kopfball deshalb nach hinten springen. Sein Abschluss fliegt deutlich drüber.
  • 48'
    :
    Gelbe Karte für Salif Sané (FC Schalke 04)
    Sané kreuzt den Laufweg von Platte und bringt den Paderborner so zu Fall.
  • 47'
    :
    Mit dem Ex-Schalker Platte und Srbeny stehen neben Pröger nun zwei weitere Spitzen auf dem Platz und Paderborn stellt sauf ein 4-3-3 um.
  • 48'
    :
    In der ersten Halbzeit gab es in dieser Partie keinen einzigen Torschuss. Das ist ein Novum in dieser Zweitligasaison.
  • 46'
    :
    Mit frischem Personal geht es in den zweiten Durchgang! Beim SCP starten zur zweiten Hälfte Dennis Srbeny und Felix Platte für Robin Yalcin und Jonas Carls.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Dennis Srbeny
  • 46'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Christian Kühlwetter
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Robin Yalcin
  • 46'
    :
    Einwechslung bei SC Paderborn 07: Felix Platte
  • 46'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Brandon Borrello
  • 46'
    :
    Auswechslung bei SC Paderborn 07: Jonas Carls
  • 46'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Ransford-Yeboah Königsdörffer
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Der FC Schalke 04 führt zur Pause gegen den SC Paderborn mit 1:0. Die auf vier Positionen veränderte Mannschaft der Hausherren brauchte eine Weile, um ins Spiel zu finden, gab dann aber über weite Strecken den Ton an. Chancen kreierten die Knappen aus dem Spiel heraus selten, aber dafür konnte Thomas Ouwejan mal wieder seine Qualitäten als Vorbereiter zur Schau stellen. Eine Freistoßflanke des Niederländers führte zum Kopfballtreffer von Marius Bülter, der auf der Anzeigetafel bisher den Unterschied macht. Der SCP war lange erstaunlich passiv und wurde erst in den letzten Minuten stärker. Die königsblaue Abwehr wackelte ab und an, Paderborn bekam letztlich aber keinen gefährlichen Abschluss zustande. Gleich geht's weiter mit der zweiten Hälfte in der Veltins-Arena!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit
    Die erste Halbzeit zwischen Dynamo Dresden und dem 1. FC Heidenheim war extrem zäh und ereignisarm. Dementsprechend gehen die beiden Mannschaft torlos in die Kabinen. Zu Beginn war die Partie fußballerisch weit von Zweitliganiveau entfernt. Es war ein Fehlpassfestival. Das tat beim Zuschauen fast weh. Ähnlich empfand es wohl auch Dresdens Trainer Alexander Schmidt, denn er tauschte schon nach 30 Minuten zwei Spieler aus. Heidenheim fing sich irgendwann ein wenig und hatte sogar zwei halbe Torchancen. Dresden stand sehr weit hinten drin und wagte sich nur selten nach vorne. Die zweite Halbzeit kann nur besser werden.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    In der Nachspielzeit kommt nochmal S04! Bülter schickt Mikhailov auf den linken Flügel und dessen Flanke findet Terodde. Der Goalgetter nimmt den Ball stark an, dreht sich um Hünemeier herum und drückt ab. Der Paderborner Abwehrmann kann gerade noch zur Ecke abfälschen.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Aufgrund einiger Verletzungspausen gibt es drei Minuten Nachschlag.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 44'
    :
    Jetzt geht es hin und her! Erst hat S04 eine gute Möglichkeit, da Churlinov sich mal wieder durchtankt, doch Mikhailov kann mit dem Ball im Sechzehner nichts anfangen und gibt ihn einfach ab. Dann kontert Paderborn und Fraisl muss Kopf und Kragen riskieren, um vor Pröger am Ball zu sein.
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 44'
    :
    Schröter läuft im Zentrum auf die Heidenheimer Viererkette zu. Er versucht, auf seinen Stürmer durchzustecken. Der Pass war aber mit Ansage, weshalb ein Verteidiger dazwischenkommt.
  • 42'
    :
    Königsblau begnügt sich jetzt damit, den Ball zu halten und immer wieder hinten rum zu spielen. Mit dieser passiven Haltung laden die Gastgeber Paderborn zunehmend ein, das Spiel weiter nach vorne zu schieben.
  • 41'
    :
    Giorbelidze flankt von links in den Strafraum. Der Ball wird länger und länger und am Ende kommt kein Mitspieler dran. Heidenheim kann klären.
  • 40'
    :
    Langsam aber sicher kommen die Gäste offensiv in Fahrt und machen nun zunehmend Druck auf die Schalker, die sich ein Stück zurückgezogen haben. Fraisl bekommt im Luftduell irgendwas ins Auge und muss kurz behandelt werden, kann aber weitermachen.
  • 38'
    :
    Gelbe Karte für Christian Kühlwetter (1. FC Heidenheim 1846)
    Kühlwetter tritt Sollbauer an der Dresdener Torauslinie voll auf die Wade. Das war schmerzhaft und dafür gibt es Gelb.
  • 37'
    :
    Müller nimmt den Ball nach der Grätsche seines Verteidigers in die Hand. Die Dresdener wollen einen indirekten Freistoß. Aber der Schiedsrichter lässt weiterlaufen.
  • 38'
    :
    Julian Justvan, der heute die rechte Abwehrseite bekleidet, geht mal mit nach vorne und sucht aus 20 Metern mit seinem starken linken Fuß den Abschluss. Sein Schlenzer verfehlt das lange Eck um einen guten Meter, Keeper Fraisl wäre aber wohl auch zur Stelle gewesen.
  • 37'
    :
    Dresden kombiniert sich das erste Mal in den gegnerischen Strafraum. Immer, wenn etwas fußballerisch gutes bei den Hausherren passiert, ist Akoto beteiligt. Am Ende der Kombination klärt ein Heidenheimer per Grätsche.
  • 36'
    :
    Philipp Klement hat dann mal eine Idee und chippt den Ball fein an den Schalker Strafraum. Sanè verschätzt sich und Pröger kommt um ein Haar an den Ball, es fehlen aber letztlich Zentimeter.
  • 35'
    :
    Wohin mit dem Ball? SCP-Kapitän Ron Schallenberg wirft fragend die Hände in die Höhe und würde sein Team gerne mehr in Bewegung sehen. Tatsächlich ist das bisher ein müder Auftritt der auswärts sonst so offensivstarken Ostwestfalen.
  • 33'
    :
    Nach einer weiteren Unachtsamkeit in der Paderborner Abwehr ist es erneut der auffällige Churlinov, der mit Tempo von rechts in die Box zieht. Seine Hereingabe landet aber auch diesmal nicht bei einem Mitspieler.
  • 34'
    :
    Mohr bringt eine Ecke von links in die Mitte. Doch daraus wird ein Konter für Dresden. An dessen Ende klärt ein Heidenheimer am eigenen Strafraum zum Einwurf.
  • 32'
    :
    Alexander Schmidt hat nach 30 Minuten genug gesehen. Er wechselt doppelt, obwohl niemand verletzt ist. Als neutraler Zuschauer kann man nur Danke sagen.
  • 29'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Guram Giorbelidze
  • 29'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Chris Löwe
  • 30'
    :
    Von Paderborn kommt in dieser Phase offensiv gar nichts. Schalke hat nach dem Führungstor komplett das Kommando übernommen, stört früh und erfolgreich und lässt den SCP kaum ins Spiel kommen.
  • 29'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Oliver Batista-Meier
  • 29'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Václav Drchal
  • 28'
    :
    Mohr bringt von links eine Flanke auf den zweiten Pfosten, wo Kühlwetter total blank steht. Die Situation ist abseitsverdächtig, aber das wird nicht relevant, weil Mitryushkin den Ball klasse mit einer Hand abwehrt.
  • 27'
    :
    Darko Churlinov tankt auf der rechten Seite zwei Paderborner aus und bringt den Ball von der Grundlinie scharf nach innen. Huth kann nur klatschen lassen und Terodde ist da, doch vorher ist noch ein SCP-Bein dran und klärt zur Ecke.
  • 27'
    :
    Burnić versucht es mit einem Schuss aus der zweiten Reihe. Ein Dresdener blockt den Ball.
  • 25'
    :
    Gelbe Karte für Simon Terodde (FC Schalke 04)
    Terodde geht im Pressing etwas zu energisch auf van der Werff drauf, kommt dabei aber deutlich zu spät und steigt dem Niederländer voll auf den Fuß. Übles Ding vom Schalker und eine ganz klare Gelbe Karte.
  • 24'
    :
    Heidenheim lässt den Ball jetzt in aller Ruhe durch die eignen Reihen laufen. Dresden lässt sich aber keinen Zentimeter hinten raus locken. Deshalb steht das Spiel.
  • 24'
    :
    Beflügelt vom Führungstreffer macht Schalke jetzt mal richtig Druck. Bülter spielt auf dem rechten Flügel einen Doppelpass mit Churlinov, letztlich kommt die Hereingabe aber nicht an den Mann.
  • 21'
    :
    Löwe rauscht im Mittelfeld in Leipertz herein. Er trifft überhaupt nicht den Ball. Da hat der Dresdener Glück, dass Schiedsrichter Bokop es bei einer Ermahnung belässt.
  • 22'
    :
    Tooor für FC Schalke 04, 1:0 durch Marius Bülter
    Und die Freistoßflanke des Niederländers führt zum 1:0! Ouwejan schlägt die Kugel mit seinem starken linken Fuß scharf auf den ersten Pfosten. Am Fünfereck ist niemand bei Marius Bülter, der daraufhin trocken und unhaltbar für Jannik Huth ins kurze Eck einköpft.
  • 21'
    :
    Der junge Mikhailov gewinnt auf dem linken Flügel zunächst stark den Ball und holt dann einen Freistoß heraus. Thomas Ouwejan steht bereit.
  • 20'
    :
    Auch auf der anderen Seite patzt ein Verteidiger. Hünemeier will den Ball ins Toraus rollen lassen, übersieht aber Terodde, der den Ball im Spiel hält. Es folgt der erste Schalker Abschluss. Flick jagt das Leder aus 19 Metern aber klar drüber.
  • 20'
    :
    Dresden steht bei Ballbesitz Heidenheim mit ALLEN Spielern in der eigenen Hälfte. Der Außenseiter parkt den Bus und lauert auf Konter.
  • 18'
    :
    Kamiński und Sané sind sich nicht einig, wer die Verfolgung von Schuster aufnehmen soll und so kann der Paderborner bis an die Grundlinie durchgehen. In der Mitte hätte Pröger bereitgestanden, um das Ding reinzumachen, doch Sané bügelt in allerletzter Sekunde per Grätsche noch aus.
  • 18'
    :
    Bei Heidenheim kommt jetzt auch mal ein langer Ball an. Dresden rückt aber gut zurück und verhindert so den schnellen Angriff.
  • 16'
    :
    Keeper Fraisl bringt mal ein bisschen Stimmung in die Bude und geht ein riskantes Tänzchen mit Pröger ein, den er aber letztlich ins Leere laufen lässt. Wenn das allerdings schiefgeht, führt Paderborn hier mit 1:0.
  • 15'
    :
    Löwe verstolpert den Ball in der eigenen Hälfte an der Außenlinie. Leipertz schnappt sich die Kugel und läuft auf den Strafraum zu. Seine Kollegen wählen aber keine klugen Laufwege, sodass Leipertz die Anspielstationen fehlen. Er will es gerade selbst versuchen, da kommt Löwe wieder angerauscht und grätscht den Ball weg. Der folgende Abschluss von Mohr wird geblockt.
  • 14'
    :
    Schalke arbeitet gegen den Ball bisher sehr konsequent und lässt Paderborn im Positionsspiel kaum vorwärts kommen. Selbst hat S04 bisher aber auch keine Ideen gegen die weiterhin früh attackierenden Gäste.
  • 14'
    :
    Heidenheim übernimmt jetzt die Spielkontrolle. Zwar kommen die Pässe in Strafraumnähe immer noch nicht an, aber im Spielaufbau sieht es teilweise etwas besser aus.
  • 12'
    :
    Akoto spielt mal im Konter einen schönen Steilpass in den Lauf von Drchal. Aber der Stürmer verschleppt auf rechts das Tempo und verliert dann den Ball an den ersten Verteidiger.
  • 11'
    :
    Im Anschluss an den Eckball kontert Paderborn mit Pröger über rechts, doch Itakura geht dazwischen, bevor es brenzlig wird für die Knappen.
  • 11'
    :
    Zu diesem Spiel gibt es aktuell nicht viel zu sagen. Der Ablauf ist einfach: Zweikampf - Fehlpass - Einwurf - Zweikampf - Fehlpass.
  • 9'
    :
    Lange passiert wenig und beide Teams schieben sich den Ball im Mittelfeld hin und her. Dann zieht Darko Churlinov auf dem rechten Flügel mal an und holt mit einer scharfen Hereingabe die erste Ecke für S04 heraus. Die bringt aber keine Gefahr.
  • 9'
    :
    Die langen Bälle beider Mannschaften kommen bisher überhaupt nicht an. Das Spiel wirkt nicht wie eine Partie aus der zweiten Bundesliga. Da sieht man wöchentlich auf den Dorfplätzen ähnlich guten Fußball.
  • 7'
    :
    Es sind zähe erste Spielminuten, weil sich beide Mannschaften viele einfache Fehler erlauben. Der Ball rollt ständig irgendwo ins Aus.
  • 6'
    :
    Auf der anderen Seite findet eine Ouwejan-Flanke den Kopf von Terodde, der aber auch gut abgeschirmt wird und mit dem Ball nichts anfangen kann.
  • 5'
    :
    Paderborn beginnt gewohnt offensiv und geht ganz vorne drauf. Nach einem hohen Ballgewinn rauscht eine erste Flanke von links nach innen und landet in der Mitte bei Pröger, der aber nicht kontrolliert abschließen kann und das Tor klar verfehlt.
  • 4'
    :
    Löwe bringt von links eine Flanke in die Mitte. Daferner geht abseits vom Ball zu Boden und beschwert sich. Heidenheim klärt den Ball und der Schiedsrichter lässt weiterlaufen.
  • 3'
    :
    So schlimm war es dann aber wohl doch nicht. Nach kurzer Behandlung kann der Abwehrchef des SCP weitermachen.
  • 3'
    :
    Schröter läuft in einem Konter über rechts mit dem Ball in die Heidenheimer Hälfte. Dann will er einen langen Seitenwechsel spielen. Der Versuch misslingt ihm aber komplett. Der Ball fliegt ins Toraus.
  • 2'
    :
    Gleich der erste kleine Aufreger: Terodde trifft Hünemeier im Zweikampf unabhängig mit dem linken Arm im Gesicht und streckt den Paderborner zu Boden.
  • 2'
    :
    Der Ball ist in den ersten zwei Minuten kaum im Spiel. Bisher folgt eine Spielunterbrechung auf die andere.
  • 1'
    :
    Der Ball rollt!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Langsam aber sicher wird es ernst in der Arena! Die beiden Teams haben den Rasen bereits betreten und die Kapitäne Simon Terodde und Ron Schallenberg stehen zur Platzwahl bereit. Schalke spielt klassisch in Blau und Weiß, Paderborn trägt Grau.
  • :
    Schiedsrichter der Partie ist Florian Badstübner, der an den Seitenlinien von Markus Schüller und Roman Potemkin unterstützt wird. Die Videobilder werden von Dr. Martin Thomsen ausgewertet.
  • :
    Der Deutsche Wetterdienst hatte für heute erneut eine Unwetterwarnung herausgegeben. Rund ums Stadion herum stürmt es auch heftig, innen sind die Bedingungen aber trotzdem bestens. Das Dach der Veltins-Arena ist geschlossen und die 10.000 Zuschauer können das Spiel ohne Einschränkungen verfolgen.
  • :
    Allerdings könnte die Aufgabe für Königsblau schwerer kaum sein. Mit dem SC Paderborn kommt das einzige auswärts noch ungeschlagene Team der Liga zu Besuch. Wären die Ostwestfalen auf heimischem Rasen nur annähernd so erfolgreich wie in der Fremde (6 Siege, 4 Unentschieden), wäre man mittendrin im Aufstiegsrennen. Entsprechend selbstbewusst geht der SCP die Partie heute an. "Wir freuen uns extrem auf die herausfordernde Aufgabe", sagte Trainer Łukasz Kwasniok und stellte klar, dass er auch beim Bundesligaabsteiger in Gelsenkirchen Zählbares mitnehmen will: "Auswärts punkten, das ist unsere Erwartungshaltung."
  • :
    Nach den Siegen in Aue (5:0) und gegen Regensburg (2:1) war die Pleite beim Kellerkind in Düsseldorf ein unerwarteter Rückschlag für die Knappen. Nach einem sehr uninspirierten Auftritt, den Coach Dimitrios Grammozis anschließend als "nicht tolerierbar" betitelte, war in Gelsenkirchen schonungslose Aufarbeitung angesagt. "Wir haben die Keule rausgeholt", verriet Torhüter Martin Fraisl. Zumindest Im Training scheint die Analyse Früchte getragen zu haben. "Wir wollen auf dem Platz ein anderes Gesicht zeigen als zuletzt in Düsseldorf. Und ich bin überzeugt davon, dass uns das auch gelingen wird", war sich Grammozis im Vorfeld der heutigen Partie sicher.
  • :
    Auf der Gegenseite nimmt Alexanders Namensvetter Frank Schmidt bei Heidenheim nur eine Änderung im Vergleich zum 0:2 in Hamburg vor. Der gelbgesperrte Tim Kleindienst wird im Sturm durch Christian Kühlwetter vertreten.
  • :
    Alexander Schmidt nimmt bei Dresden zwei Änderungen im Vergleich zum Unentschieden gegen Paderborn vor. In der Offensive werden Brandon Borrello und Oliver Batista-Meier durch Ransford-Yeboah Königsdörffer und Christoph Daferner auf die Bank verdrängt.
  • :
    Heidenheim steht am anderen Ende der Tabelle. Nur vier Punkte trennen die Mannschaft von Frank Schmidt von Tabellenführer St. Pauli. Der 1. FCH ist auf Rang sechs. Letzten Samstag gab es aber einen Rückschlag gegen den direkten Konkurrenten HSV. Bei den Hanseaten verlor Heidenheim mit 0:2, obwohl die Gäste über weite Strecken des Spiels die bessere Mannschaft waren. Das war die erste Niederlage im neuen Jahr. Heute gilt es, diesen Dämpfer vergessen zu machen.
  • :
    Die SGD muss dringend mal wieder einen Sieg einfahren. Das letzte Erfolgserlebnis in der Liga geht auf den 12. Dezember 2021 zurück. In den vergangenen fünf Spielen holte Dresden nur drei Punkte. Mittlerweile hat die Mannschaft nur noch zwei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Am vergangenen Samstag erkämpfte sich Dynamo beim 0:0 in Paderborn einen Punkt gegen den Favoriten. Auch gegen Heidenheim ist man der klare Außenseiter und wird versuchen, an die Leistung von vor sechs Tagen anzuknüpfen.
  • :
    Ein Blick aufs Personal: S04-Coach Dimitrios Grammozis nimmt nach dem schwachen Auftritt in Düsseldorf vier Änderungen in seiner Startelf vor. Auf Victor Pálsson (Oberschenkelprobleme) muss der Deutsch-Grieche zwangsläufig verzichten, zudem sitzt Malick Thiaw angeschlagen nur auf der Bank. Außerdem rotieren Marvin Pieringer und Rodrigo Zalazar auf die Bank. Neu im Team sind Salif Sané, Florian Flick, Yaroslav Mikhailov und Darko Churlinov. Marius Bülter rückt wieder in die Spitze und stürmt neben Simon Terodde. Bei den Gästen nimmt Łukasz Kwasniok zwei Änderungen vor. Für Dennis Srbeny und Maximilian Thalhammer (beide Bank) kommen die beiden Außenverteidiger Jonas Carls und Marco Schuster rein. Julian Justvan und Robin Yalcin rücken eine Position nach vorne.
  • :
    Beide Teams mussten am letzten Spieltag einen Rückschlag hinnehmen. Schalke unterlag bei Fortuna Düsseldorf trotz Führung mit 1:2, Paderborn kam zuhause nicht über ein 0:0 gegen Dynamo Dresden hinaus. Im Kampf um die Aufstiegsplätze darf S04 sich keinen weiteren Patzer erlauben, wenn man dem Top-Quartett auf den Fersen bleiben will. Für die Gäste aus Ostwestfalen ist es hingegen wohl bereits die allerletzte Chance, nochmal Tuchfühlung zur Spitze aufzunehmen.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 23. Spieltag der zweiten Liga! Der FC Schalke 04 hat um 18:30 Uhr den SC Paderborn zu Gast in der Veltins-Arena.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 23. Spieltag der zweiten Bundesliga. Am heutigen Freitagabend empfängt Dynamo Dresden um 18:30 Uhr den 1. FC Heidenheim.
Anzeige