Sport - Datencenter

In Zusammenarbeit mit weltfussball.de
Datencenter

Ergebnisse

13:301. FC Heidenheim 1846HDH1. FC Heidenheim 18462:1Holstein KielKIEHolstein Kiel
13:30Dynamo DresdenSGDDynamo Dresden1:0Fortuna DüsseldorfF95Fortuna Düsseldorf
13:30FC Ingolstadt 04FCIFC Ingolstadt 041:1Karlsruher SCKSCKarlsruher SC

Liveticker

Alle Einträge
Highlights
Tore
  • 90'
    :
    Fazit:
    Feierabend in der Voith-Arena! Der 1. FC Heidenheim bezwingt Holstein Kiel mit 2:1. Im zweiten Durchgang schien lange Zeit alles auf ein Unentschieden hinauszulaufen. Nach gutem Wiederbeginn beider Teams übernahmen die Störche zunehmend das Kommando, ohne echte Gelegenheiten zu kreieren. Bis kurz vor Schluss schienen sich beide Mannschaften auf das Remis zu einigen. Dann schlug Leipertz mit einem famosen Distanzschuss zu und schnappt den Kielern den verdienten Punkt weg. Insgesamt ist der Sieg etwas glücklich für die Brenzstädter - das wird ihnen aber herzlich egal sein, sie klettern im Tableau auf den achten Platz. Am Freitag geht es für sie bei Fortuna Düsseldorf weiter. Kiel empfängt einen Tag später den SV Werder Bremen.
  • 90'
    :
    Fazit:
    Dynamo Dresden beendet die Niederlagenserie und schlägt Fortuna Düsseldorf mit 1:0. Die Hausherren zeigten über die gesamten 90 Minuten eine leidenschaftliche Vorstellung. Nachdem Dresden in der ersten halben Stunde nicht gut ins Spiel fand und spielerisch Probleme hatte, wurde die Mannschaft von Alexander Schmidt zunehmend stärker. Kurz vor der Pause verwandelte Christoph Daferner einen von Christoph Klarer verursachten Strafstoß und markierte den entscheidenden Treffer der Partie. Düsseldorf hatte zwar auch einige Torchancen, die aber allesamt ungenutzt blieben. Eine insgesamt ausgeglichene Begegnung, die Dynamo aufgrund des unbändigen Einsatzes knapp gewinnt. Wir bedanken uns und wünschen einen schönen Sonntag!
  • 90'
    :
    Fazit:
    Ingolstadt und Karlsruhe trennen sich mit 1:1. In der zweiten Hälfte hat das Niveau der Partie deutlich nachgelassen. Von Ingolstadt kam nach vorne quasi nichts mehr. Der KSC hatte zwar einige aussichtsreiche Möglichkeiten, aber am Ende stand immer ein Gegner im Weg. Dadurch ist die Punkteteilung zwar leistungsgerecht, aber bringt beide Teams nicht wirklich weiter. Zumindest endet für die Schanzer die Niederlagenserie von drei Ligaspielen in Folge. Als nächstes treffen André Schubert und seine Jungs auf den Hamburger SV. Karlsruhe empfängt am kommenden Wochenende Hannover 96.
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    Spielende
  • 90'
    :
    ...Holtby steht für den Standard aus dem linken Halbfeld bereit, auch Dähne ist vorne dabei. Erras ist es letztlich, der aus Abseitsstellung klar rechts vorbeiköpft. Dann ist Schluss.
  • 90'
    :
    Die letzten 60 Sekunden laufen. Düsseldorf wirft nochmal alles nach vorne und schlägt einen langen Ball nach dem anderen in die Hälfte der Dresdner.
  • 90'
    :
    Kiel bekommt einen letzten Freistoß zugesprochen...
  • 90'
    :
    Wanitzek sucht vom linken Flügel natürlich den Kopf von Hofmann. Der Stürmer wird am langen Pfosten aber gut gedeckt und kann sich gegen Gaus nicht durchsetzen.
  • 90'
    :
    Narey bringt einen Eckball von der rechten Seite vor den kurzen Pfosten, wo sich Iyoha im Luftduell durchsetzt und den Ball knapp drüber köpft!
  • 90'
    :
    Drei Minuten gibt es oben drauf. Ein Tor deutet sich überhaupt nicht an, aber ein Lucky Punch ist auf beiden Seiten trotzdem nicht auszuschließen. Es bleibt also spannend bis zur letzten Sekunde.
  • 90'
    :
    Die Fortuna baut jetzt nochmal mächtig Druck auf und bekommt vier Minuten zusätzlich Zeit für einen möglichen Ausgleich.
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
  • 90'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
  • 90'
    :
    Auch Schmidt nimmt nochmal Zeit von der Uhr und bringt Ramusović für Mohr.
  • 90'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jakub Piotrowski
  • 90'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Melvin Ramusović
  • 90'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Matthias Zimmermann
  • 90'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tobias Mohr
  • 90'
    :
    Gute Chance zum Ausgleich! Narey marschiert auf der rechten Seite bis zur Grundlinie durch und legt zurück auf Boženík. Der Slowake haut den Ball aus halbrechter Position knapp drüber!
  • 89'
    :
    Rapp geht all-in. Kirkeskov und Erras kommen für van den Bergh und Mühling.
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Mikkel Kirkeskov
  • 87'
    :
    André Schubert wechselt ganz spät nochmal offensiv. Justin Butler kommt für Michael Heinloth, der eine ordentliche Leistung gezeigt hat. Christian Gebauer übernimmt jetzt die rechte Defensivseite und der Neue sortiert sich vorne mit ein.
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Johannes van den Bergh
  • 88'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Patrick Erras
  • 88'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Alexander Mühling
  • 88'
    :
    Gelbe Karte für Agyemang Diawusie (Dynamo Dresden)
  • 87'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Justin Butler
  • 87'
    :
    Leidenschaft und Überzeugung - damit lässt sich die Vorstellung der Mannschaft in den gelben Trikots am besten beschreiben. Die Hausherren fighten um jeden Meter Rasen und gewinnen die wichtigen Zweikämpfe.
  • 87'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Michael Heinloth
  • 87'
    :
    Gelbe Karte für Phil Neumann (Holstein Kiel)
    Neumann ist im Mittelfeld viel zu spät dran. Gelb.
  • 86'
    :
    Kaya kriegt den Ball halbrechts vor dem gegnerischen Strafraum und schließt aus 18 Metern ab. Der Stürmer zielt aber zu hoch.
  • 84'
    :
    Hofmann hat das 2:1 auf dem Fuß! Heise wirft auf der linken Seite ein, kriegt den Ball von Wanitzek zurück und flankt dann direkt in die Mitte. Der Ball rutscht bis zu Hofmann durch, der den Volley nicht perfekt trifft. Dadurch wird der Schuss des 28-Jährigen zum Aufsetzer und landet nur auf dem Tordach.
  • 85'
    :
    Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 2:1 durch Robert Leipertz
    Ist das der Lucky Punch? Kleindienst verlängert einen Einwurf per Kopf vor den Sechzehnmeterraum. Dort nimmt sich Leipert das Leder und jagt es aus 19 Metern von halbrechts volley in die Maschen. Ein klasse Tor!
  • 85'
    :
    Gelbe Karte für Tim Oberdorf (Fortuna Düsseldorf)
    Obwohl der Ball schon im Seitenaus ist, schubst Oberdorf seinen Gegenspieler Daferner und wird dafür verwarnt.
  • 83'
    :
    Schimmer! Der Angreifer nimmt eine Mainka-Flanke aus dem rechten Halbfeld aus acht Metern von links direkt. Dähne reißt eine Pranke hoch und wehrt stark zur Ecke ab. Diese nickt Kleindienst am langen Pfosten ans Außennetz.
  • 83'
    :
    Beide Teams spielen nach vorne. Düsseldorf will unbedingt zum Ausgleich kommen, Dynamo das 2:0 nachlegen und für eine Vorentscheidung sorgen.
  • 82'
    :
    Die Gäste versuchen nochmal alles und wollen mit frischen Kräften in die Schlussminuten gehen. Hennings und Hartherz haben Feierabend. Koutris und Boženík kommen rein.
  • 81'
    :
    Gelbe Karte für Philip Heise (Karlsruher SC)
    Heise schlägt auf dem linken Flügel zunächst eine zu ungenaue Flanke. Dadurch läuft der gegnerische Konter. Im Mittelkreis ist Heise dann aber wieder zur Stelle, checkt Bilbija weg und sieht für das taktische Foul die erste Gelbe Karte der Partie.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Leonardo Koutris
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Florian Hartherz
  • 81'
    :
    Auch die Brenzstädter melden sich mal wieder. Föhrenbach gibt vom linken Flügel hoch ins Zentrum. Wahl rettet gerade noch mit dem Hinterkopf vor Kleindienst.
  • 81'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Róbert Boženík
  • 80'
    :
    Die Schlussphase ist normalerweise eindeutig eine gute Zeit für den KSC. Mit sieben Treffern in der Schlussviertelstunde sind sie das gefährlichste Team der Liga im Endspurt.
  • 81'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Rouwen Hennings
  • 80'
    :
    Wieder die Fortuna! Iyoha versucht es mit einem Flachschuss aus halblinker Position und etwa 14 Metern. Der unplatzierte Schuss stellt für SGD-Keeper Broll kein Problem dar und er hält das Ding fest.
  • 78'
    :
    Doppelchance für Karlsruhe! Erst wird kommt Hofmann im Fünfer zum Abschluss, aber wird noch von Gaus geblockt. Dann kommt Schleusener im Zuge der zweiten Welle zum Kopfball und scheitert an Buntić.
  • 78'
    :
    Noch immer geschieht hier nicht wirklich viel Neues. Druckvoller sind jedoch die Norddeutschen.
  • 77'
    :
    Narey mit der wohl besten Chance für seine Mannschaft! Sobottka spielt Hennings im Zentrum an und der leitet direkt weiter auf den 27-Jährigen Narey. Der zieht aus acht Metern und halbrechter Position ab, scheitert aber an Broll, der in der kurzen Ecke lange stehen bleibt und blockt.
  • 76'
    :
    Stendera probiert es aus der zweiten Reihe. Der Distanzschuss setzt noch einmal auf und würde wohl perfekt links unten ins Eck passen. Gersbeck macht sich aber ganz lang und kann sicher zur Seite abwehren.
  • 75'
    :
    Eichner setzt ein klares Zeichen und bringt gleich drei frische Kräfte für den ANgriff. Durch die Auswechselung vom defensiven Breithaupt wird die Ausrichtung zudem wohl auch offensiver.
  • 75'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
  • 75'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Tim Breithaupt
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabio Kaufmann
  • 75'
    :
    Die Schlussviertelstunde läuft. Beide Teams wirken momentan nicht so, als ob sie mit letztem Risiko agieren.
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Kyoung-rok Choi
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Karlsruher SC: Lucas Cueto
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Karlsruher SC: Dominik Kother
  • 73'
    :
    Christian Eichner scheint genug zu haben und bereitet einen Dreifachwechsel vor. Unter anderem macht sich Fabio Kaufmann bereit.
  • 74'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Guram Giorbelidze
  • 74'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Michael Akoto
  • 72'
    :
    Das muss das 2:0 für Dynamo sein! Nach einem schlampigen Querpass von Oberdorf rauscht Daferner dazwischen und läuft alleine auf Kastenmeier zu. Er braucht nur noch auf Diawusie querlegen, spielt den Ball aber zu weit nach hinten und F95 kann klären.
  • 72'
    :
    Drei neue Gesichter auf dem Feld. Beim FCH kommt Schimmer für Kühlwetter. Die Holsteiner wechseln Reese und Porath gegen Mees und Sander aus.
  • 71'
    :
    Die Gäste kommen einfach nicht durch! Nach einer schönen Kombination auf dem linken Flügel geht der Ball von der Grundlinie in den Rückraum. Gondorf lässt clever durch und Thiede probiert es direkt. Der Schuss wird jedoch sofort geblockt.
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Philipp Sander
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
  • 71'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Joshua Mees
  • 71'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Fabian Reese
  • 71'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Stefan Schimmer
  • 71'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Christian Kühlwetter
  • 69'
    :
    Vier von sechs Auswärtsspielen gestalteten die Störche bisher remis. Aktuell deutet auch hier nicht wenig auf eine Punkteteilung hin.
  • 68'
    :
    Bei einem FCI-Konter taucht Bilbija halbrechts an der Strafraumgrenze auf. Der Joker könnte abschließen oder ins Eins-gegen-Eins gehen. Stattdessen entscheidet er sich für einen laschen Querpass zu Kaya, den Kobald abfängt.
  • 69'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Agyemang Diawusie
  • 67'
    :
    Die erste Hälfte hatte viel zu bieten und es gab Chancen auf beiden Seiten. Seit dem Wiederanpfiff ist davon nicht mehr viel zu sehen.
  • 69'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Brandon Borrello
  • 67'
    :
    Gelbe Karte für Thomas Kleine (Fortuna Düsseldorf)
    Fortunas Co-Trainer beschwert sich vor der Bank lautstark und sieht die Gelbe Karte.
  • 65'
    :
    Das Restprogramm beider Teams im Jahr 2021 ist beinahe identisch. Beide treffen noch auf Dresden, Hannover und Rostock. Ingolstadt reist zudem in einer Woche zum Hamburger SV. Karlsruhe kriegt es am letzten Spieltag der Hinrunde mit Heidenheim zu tun.
  • 66'
    :
    Gelbe Karte für Christoph Daferner (Dynamo Dresden)
  • 66'
    :
    Zurzeit nimmt sich das Geschehen wieder eine kleine Auszeit. Es scheint, als ob beide Mannschaften ihre Kräfte für die Schlussphase aufsparen.
  • 66'
    :
    Stark vor Iyoha! Der SGD-Kapitän köpft dem Düsseldorfer die Kugel vor der Nase weg und setzt sich im Kopfballduell durch. Gut aufgepasst!
  • 65'
    :
    Nach einem Doppelpass auf dem rechten Flügel kommt Narey frei zum Flanken. Der ehemalige HSV-Spieler findet aber nur einen Dresdner, der zur Ecke klärt. Die bleibt ungefährlich.
  • 62'
    :
    Das Tempo ist aktuell völlig raus. Die Gäste schieben sich den Ball tief in der eigenen Hälfte hin und her. Der FCI läuft zwar minimal an, aber verhindert damit nur, dass die Blau-Weißen Raumgewinn erzielen können.
  • 63'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Marcel Sobottka
  • 63'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Adam Bodzek
  • 63'
    :
    Auch Schmidt tauscht Personal. Leipertz und Föhrenbach ersetzen Pick und Geipl.
  • 63'
    :
    Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Kristoffer Peterson
  • 63'
    :
    Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
  • 62'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jonas Föhrenbach
  • 62'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Andreas Geipl
  • 62'
    :
    Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
  • 61'
    :
    Chance für Dynamo! Der eingewechselte Kade kommt mit dem Rücken zum Tor stehend im gegnerischen Strafraum an den Ball. Er behauptet das Ding, dreht sich und zieht aus halblinker Position ab. Der Schuss wird geblockt und es gibt Eckball. Der bringt nichts ein.
  • 62'
    :
    Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Pick
  • 61'
    :
    Neuer Mann bei der KSV. Arp ersetzt Pichler im Sturmzentrum.
  • 60'
    :
    Einwechslung bei Holstein Kiel: Jann-Fiete Arp
  • 60'
    :
    Auswechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
  • 59'
    :
    Karlsruhe wird derzeit besser und deutlich sicherer im Kombinationsspiel. Ingolstadt verteidigt jedoch weiterhin gut und lauert auf Konter.
  • 59'
    :
    Bei den Gästen bereiten sich einige Akteure für eine Einwechselung vor. Christian Preußer wird für frischen Wind sorgen wollen.
  • 59'
    :
    Das hätte interessant werden können: Eine abgewehrte Ecke fällt 17 Meter zentral vor dem gegnerischen Gehäuse Holtby vor die Füße. Dessen Dropkick blockt jedoch ein eigener Mann ab.
  • 56'
    :
    Ein KSC-Einwurf auf links führt zur nächsten Gelegenheit. Die Flanke von links wird in der Mitte für Hofmann abgelegt, der schnell aus der Drehung abschließt. Die Direktabnahme des Stürmers verfehlt das Ziel allerdings relativ deutlich.
  • 57'
    :
    Gute Aktion von Klaus. Der 29-Jährige behauptet den Ball an der Eckfahne gegen Akoto und findet Hennings mit seiner Flanke. Der Torjäger nickt das Ding am kurzen Pfosten knapp drüber.
  • 56'
    :
    Im zweiten Durchgang machen die Nordlichter bislang den etwas aktiveren Eindruck. Was fehlt, sind die glasklaren Möglichkeiten.
  • 55'
    :
    Maximilian Beister hat eine gute Leistung gezeigt, aber ließ im ersten Abschnitt mehrere aussichtsreiche Torchancen liegen. Für den Angreifer ist Filip Bilbija neu dabei.
  • 56'
    :
    Die Gastgeber zwingen F95 durch ihr hohes Pressing immer wieder zu Fehlern im Spielaufbau. Daferner, Borrello und Co. sorgen für reichtlich Unruhe in der Hintermannschaft der Mannschaft in Rot.
  • 55'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Filip Bilbija
  • 55'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Maximilian Beister
  • 53'
    :
    Kother legt von der linken Seite nach innen zu Choi. Der 26-Jährige hat ein wenig Raum und hält mit dem linken Schlappen drauf. Aus knapp 20 Metern geht sein Schuss aber ein gutes Stück oben links vorbei.
  • 54'
    :
    Dynamo nimmt den ersten Wechsel der Partie vor. Kade ersetzt Herrmann.
  • 54'
    :
    Einwechslung bei Dynamo Dresden: Julius Kade
  • 53'
    :
    Kleindienst tritt Holtby von hinten in die Hacken. Der Kieler macht daraus allerdings etwas mehr als nötig. Foul ja, Gelb zu Recht nein.
  • 54'
    :
    Auswechslung bei Dynamo Dresden: Luca Herrmann
  • 52'
    :
    Sollbauer bringt eine Ecke von der rechten Seite hoch in die Gefahrenzone, doch die Düsseldorfer klären per Kopf. Die SG ist wieder im Ballbesitz und spielt erst einmal hinten rum.
  • 51'
    :
    Eine Ecke von der linken Seite bringt Stendera mit Schnitt zum Tor herein. Gersbeck kommt aus seinem Kasten und faustet das Ding mit einer Hand weg.
  • 51'
    :
    Das Spiel geht ähnlich weiter, wie es in der ersten Hälfte endete. Dresden ist etwas gefährlicher als der Gegner und spielt mutig nach vorne.
  • 50'
    :
    Auf beiden Seiten geht es mit Volldampf los. Sowohl die Hausherren als auch die Gäste machen vorne mächtig Betrieb.
  • 48'
    :
    Der Ausgleich kurz vor dem Pausenpfiff scheint den Gästen keinen klaren Aufschwung gegeben zu haben. Die Schanzer starten schwungvoller und sammeln auch schnell wieder die ersten Abschlüsse. Kobald kann einen Distanzkracher von Keller aber wegköpfen.
  • 48'
    :
    Zu wenig Druck! Daferner versucht es mit einem Schuss von der Sechzehnerkante aus zentraler Position. Er bekommt aber zu wenig Druck hinter den Ball und Kastenmeier kann locker parieren.
  • 47'
    :
    Diesmal beinahe die Holsteiner mit dem Traumstart! Mühling spitzelt die Murmel vom rechten Fünfereck nach Reese-Flanke von links vor die Linie. Mainka rettet gerade noch vor Pichler, der auch noch ein Offensivfoul gegen sich gepfiffen bekommt.
  • 46'
    :
    Weiter geht's! Karlsruhe kehrt unverändert auf das Feld zurück und bei Ingolstadt gibt es einen Wechsel. Stefan Kutschke bleibt angeschlagen draußen und wird von Fatih Kaya ersetzt.
  • 46'
    :
    Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
  • 46'
    :
    Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Fatih Kaya
  • 46'
    :
    Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Kutschke
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 46'
    :
    Weiter geht's!
  • 46'
    :
    Anpfiff 2. Halbzeit
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Nach einer durchaus sehenswerten ersten Hälfte geht es mit einem 1:1 in die Kabinen. Ingolstadt hat einen guten Start erwischt und war in der Anfangsphase das deutlich gefährlichere Team. Es ist ihnen zwar nicht gelungen den Ball auf das gegnerische Tor zu bringen, aber ein unglückliches Eigentor von Kobald (27.) brachte den FCI verdient in Front. Im Anschluss konzentrierten sich die Schanzer immer mehr auf die Verteidigung und ließen das eigene Offensivspiel vermissen. Karlsruhe hatte dadurch mehr Ballbesitz und fand sich mit zunehmender Spielzeit besser zurecht. Der Ausgleich vor der Pause resultierte dann ebenfalls aus einem Eckstoß. Im Großen und Ganzen ist das Unentschieden nach dem ersten Durchgang leistungsgerecht und nach dem Seitenwechsel ist alles möglich. Bis gleich!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Dynamo Dresden führt dank eines verwandelten Strafstoßes von Christoph Daferner mit 1:0 gegen Fortuna Düsseldorf. Zu Beginn spielten sich große Teile der intensiven Partie im Mittelfeld ab. Anschließend konnten sich die Gäste Feldvorteile erspielen, ehe Dresden nach etwa 25 Minuten immer besser ins Spiel kam. Die Elf von Alexander Schmidt wurde mutiger und erzeugte im Spiel nach vorne mehr Tempo und Durchschlagskraft. Kurz vor der Pause wurden die Sachsen belohnt. Klarers Foul an Königsdörffer führte zum Strafstoß und dem bisher einzigen Treffer der Partie. Gleich geht's weiter!
  • 45'
    :
    Halbzeitfazit:
    Pause in der Ostalb, zwischen Heidenheim und Kiel steht es 1:1. Die Gastgeber erwischten einen absoluten Blitzstart und gingen durch Kühlwetters frühes Tor in Front. Anschließend verflachte die Begegnung zeitweilig, ehe insbesondere der FCH die Schlagzahl nach 15 Minuten wieder erhöhte. Etwa eine halbe Stunde war absolviert, als plötzlich die KSV durch Bartels zuschlug. In der Folge hatten beide Teams noch je eine große Chance, weshalb das Remis nicht unverdient ist. Wir sehen eine gute erste Hälfte mit viel Intensität, in der häufig noch die Präzision fehlt. Ob sich das im zweiten Abschnitt ändert? Wir werden es sehen, bis gleich!
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 44'
    :
    Aus FCI-Sicht ist der Ausgleich extrem bitter. Karlsruhe wurde in den letzten Minuten zwar besser, aber hatte eigentlich keine ernsthafte Möglichkeit.
  • 45'
    :
    Die Führung hatte sich in den vergangenen Minuten angedeutet. Nach etwa 25 Minuten kamen die Hausherren immer besser ins Spiel und konnte sich auch ins letzte Drittel spielen.
  • 45'
    :
    Ende 1. Halbzeit
  • 45'
    :
    Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
  • 43'
    :
    Holtby schickt Reese aus der Zentrale nach links. Dessen Direktabnahme aus 17 Metern pariert Müller sicher.
  • 43'
    :
    Tooor für Dynamo Dresden, 1:0 durch Christoph Daferner
    Dynamo geht in Führung! Der 23-Jährige Stürmer verwandelt den Strafstoß souverän. Er haut den Ball humorlos unten rechts in die Ecke. Kastenmeier wartet lange ab und bleibt stehen.
  • 42'
    :
    Tooor für Karlsruher SC, 1:1 durch Dominik Kother
    Auch der Ausgleich fällt nach einem Eckstoß! Wanitzek bringt den ruhenden Ball von der rechten Seite hoch in die Mitte. Hofmann setzt sich am ersten Pfosten durch, aber scheitert mit seinem Kopfball noch am rechten Pfosten. Der Abpraller landet im Fünfer dann bei Kother, der blitzschnell reagiert, mit den Stollen des linken Fußes noch irgendwie an den Ball kommt und das Ding ins untere linke Eck bugsiert.
  • 42'
    :
    Gelbe Karte für Christoph Klarer (Fortuna Düsseldorf)
  • 42'
    :
    Elfmeter für Dynamo Dresden! Königsdörffer kommt sechs Meter halblinks vor dem Tor an den Ball und hat nur noch den Keeper vor sich. Dann foult Klarer ihn von hinten und es gibt folgerichtig Strafstoß. Zudem gibt's die Gelbe Karte für den Fortuna-Innenverteidiger.
  • 40'
    :
    Ausnahmsweise bietet sich den Gästen mal ein wenig Raum in der gegnerischen Hälfte. Choi treibt an und wählt von links vor dem Strafraum den Lupfer hinter die letzte Abwehrreihe. Allerdings läuft kein KSC-Akteur tief und der Pass landet im Nichts.
  • 41'
    :
    Auch die Ballbesitzverteilung unterstreicht die Ausgeglichenheit der Partie. Mit 51 Prozent haben die Sachsen knapp die Nase vorn. Die Mannschaft von Alexander Schmidt kommt jetzt immer besser ins Spiel.
  • 37'
    :
    Der KSC kann sich mal am gegnerischen Strafraum festsetzen. Am Ende springt eine Flanke von links aber über Hofmann hinweg, der anschließend nachsetzt und im gegnerischen Fünfer ein Offensivfoul begeht.
  • 40'
    :
    Mohr versucht's direkt, bleibt aber direkt an der Mauer hängen.
  • 35'
    :
    Die Führung spielt den Ingolstädtern komplett in die Karten. Die Schanzer ziehen sich jetzt weiter zurück und überlassen dem KSC den Ball. Die Blau-Weißen, die normalerweise hauptsächlich durch ihr Umschaltspiel gefährlich werden, wissen nicht viel mit den größeren Spielanteilen anzufangen.
  • 39'
    :
    Gelbe Karte für Alexander Mühling (Holstein Kiel)
    Mühling lässt seinen Gegenspieler 30 Meter zentral vor dem Tor über die Klinge springen. Gelb.
  • 38'
    :
    Jetzt werden die Hausherren wieder stärker! Akoto nimmt eine lange Flanke von der rechten Seite per Volleyschuss. Der Versuch aus elf Metern und halblinker Position wird geblockt.
  • 38'
    :
    Gelbe Karte für Michael Akoto (Dynamo Dresden)
  • 33'
    :
    Beinahe das 2:0 für die Heimelf! Ingolstadt kontert im eigenen Stadion und das führt beinahe zum Erfolg. Heinloth macht sich über rechts auf den Weg nach vorne und treibt an. Der 29-Jährige nimmt an der Strafraumgrenze im genau richtigen Moment Beister mit und der Angreifer hält direkt drauf. Sein Versuch geht jedoch knapp unten links vorbei.
  • 36'
    :
    Mohr auf die Latte! Der 26-Jährige wird von rechts herrlich von Kühlwetter angespielt. Zwar lässt er sich dann etwas nach rechts heraustreiben, probiert es aus spitzer werdendem Winkel aber per Heber. Der verdutzte Dähne hat Glück, dass der Ball nur auf die Latte und von dort ins Aus tockt.
  • 35'
    :
    Hennings per Kopf! Der Stürmer schraubt sich nach einem Freistoß von der rechten Seite in halblinker Position hoch und köpft bedrängt von zwei Spielern links vorbei!
  • 35'
    :
    Gelbe Karte für Andreas Geipl (1. FC Heidenheim 1846)
  • 34'
    :
    Gelbe Karte für Alexander Schmidt (Dynamo Dresden)
    Der Coach der SGD beschwert sich nach einem fragwürdigen Pfiff des Schiedsrichters lautstark und wird verwarnt.
  • 34'
    :
    Reese lässt das 2:1 liegen! Der ehemalige Schalker bricht nach Steckpass auf einmal über halblinks durch. Frei vor Müller scheitert er mit seinem schwächeren linken Fuß aus sechs Metern am Keeper.
  • 32'
    :
    Bock von Kastenmeier! Der Fortuna-Schlussmann nimmt einen Rückpass entgegen und will den Ball dann lässig links raus spielen. Daferner läuft aber dazwischen und köpft das Ding direkt links rüber auf Borrello. Der vergibt aus elf Metern, stand aber sowieso im Abseits.
  • 33'
    :
    So wirklich hatte sich der Ausgleich nicht angedeutet. Zu harmlos präsentierte sich die Elf von der Förde bis dato. Nun ist die Stimmung im Rund der Voith-Arena quasi komplett dahin.
  • 30'
    :
    Die FCI-Führung ist nach einer knappen halben Stunde absolut verdient. Die Schanzer sind extrem engagiert und haben ein klares Chancenplus. Karlsruhe unterlaufen immer wieder leichte Fehler und in der Defensive fehlt regelmäßig die Absprache.
  • 28'
    :
    Daferner! Herrmann findet den Stürmer mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld. Der 23-Jährige spitzelt den Ball an den Kopf von Zimmermann und von da aus fliegt das Ding über das Tor. Der Unparteiische gibt Abstoß. Da hätte es eine Ecke geben müssen.
  • 30'
    :
    Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Fin Bartels
    Und dann steht es plötzlich 1:1! Holtby gibt aus der Zentrale nach rechts zu Pichler, der direkt flach vor den Fünfer passt. Bartels ist etwas schneller als Busch zur Stelle und überwindet Müller aus kurzer Distanz.
  • 28'
    :
    Weiterhin sind die Ostalbstädter die bessere Mannschaft. Wenn es hier richtig brenzlig wird, dann für den Gästekasten.
  • 27'
    :
    Tooor für FC Ingolstadt 04, 1:0 durch Christoph Kobald (Eigentor)
    Der folgende Eckstoß führt zum Erfolg! Erneut führt Preißinger den Standard von der rechten Fahne kurz aus. Der Ball geht weit zurück bis zu Keller, der aus zentralen 25 Metern mit dem Vollspann abzieht. Der Schuss würde deutlich links neben den Kasten gehen. Kobald will aber mit dem linken Bein klären und fälscht das Ding dadurch unhaltbar ab. Der Ball ändert seine Flugbahn komplett und schlägt im rechten Eck ein. Gersbeck war bereits auf dem Weg zur anderen Seite und ist dementsprechend ohne Abwehrchance.
  • 26'
    :
    Nächste dicke Gelegenheit für Beister! Wieder leitet Gaus mit einem ganz weiten Einwurf von der linken Seite eine gute Aktion ein. Kutschke verlängert mit dem Kopf auf Beister und der geht im Sechzehner ins Dribbling. Der 31-Jährige setzt sich gleich gegen mehrere Gegenspieler durch und visiert von links das lange Eck an. Ein Abwehrbein fälscht noch leicht ab. Dadurch verfehlt der Schuss das untere rechte Eck nur haarscharf.
  • 25'
    :
    Gefährlich: Erneut schlägt Theuerkauf eine Ecke von rechts mit Effet direkt aufs Tor. Wahl verlängert per Kopf über den eigenen Kasten hinweg ins Aus. Das war nicht nur knapp, sondern hätte auch eine Ecke geben müssen. Stattdessen stößt Dähne ab.
  • 25'
    :
    Drüber! Die Fortuna kombiniert sich klasse bis in den Sechzehner der SG. Letztlich landet der Ball im Rückraum bei Tanaka, der es zentral aus zwanzig Metern versucht, den Ball aber deutlich drüber haut!
  • 23'
    :
    Nach einem FCI-Einwurf von der linken Seite bringt Gaus den Ball hoch an den zweiten Pfosten. Dort lauert Antonitsch. Der Österreicher kann sich im Kopfballduell durchsetzen und nickt per Bogenlampe nur knapp drüber. Das Leder landet am Ende auf dem Tordach.
  • 22'
    :
    Das Spiel erwacht wieder aus seinem gut fünfzehnminütigen Winterschlaf. Beide Teams probieren es mit mehr Offensive.
  • 21'
    :
    Iyoha macht auf dem linken Flügel Dampf und sucht Hennings in der Mitte mit einer halbhohen Hereingabe. Der verlängert den Ball uns das Ding fliegt einen guten Meter am langen Pfosten vorbei.
  • 21'
    :
    Die Fortuna lässt nahezu nichts zu. Die Mannschaft von Christian Preußer verteidigt hoch und hält den Gegner weit vom eigenen Tor weg. Den Dresdnern unterlaufen im Spiel nach vorne zu viele Fehlpässe. Das liegt vor allem daran, dass Düsseldorf die Gastgeber durch frühes Anlaufen stresst.
  • 20'
    :
    Choi kriegt den Ball auf dem rechten Flügel und legt zurück auf Thiede. Der Außenverteidiger schickt Gondorf rechts in den Strafraum und der 33-Jährige leitet direkt weiter zu Choi. Der Südkoreaner probiert es aus halbrechten 15 Metern mit einem Flachschuss auf das kurze Eck. Buntić ist aber auf dem Posten und pariert sicher.
  • 19'
    :
    Vorausgegangen war der Szene übrigens eine Ecke der Gastgeber mit Schnitt zum Tor, die Dähne gerade noch vor der Linie parierte.
  • 18'
    :
    Das sah mal gar nicht so schlecht aus. Nach einem schnell ausgeführten Ballwechsel schickt Holtby Bartels mit einem hohen Steilpass aus der eigenen Hälfte auf links auf die Reise. Der Ex-Bremer bleibt mit seiner flachen Hereingabe aber hängen.
  • 16'
    :
    Stendera fängt einen schlechten KSC-Pass ab und bringt den Ball sofort von der Mittellinie hoch vorne rein. Bei den Gästen fehlt die Abstimmung zwischen den Innenverteidigern und dem Keeper. Deshalb taucht Kutschke freistehend, acht Meter vor dem Tor auf. Der FCI-Kapitän erwischt die Hereingabe allerdings nicht richtig mit der Stirn und die Kugel tickt knapp am linken Pfosten vorbei.
  • 18'
    :
    Außennetz! Erster Eckball der Partie - für F95. Harrtherz flankt auf den kurzen Pfosten, wo Daferner hochsteigt und den Ball mit dem Hinterkopf fast ins eigene Tor nickt. Die anschließende Ecke bringt nichts ein.
  • 15'
    :
    Die erste Viertelstunde ist bereits vorbei. Ingolstadt ist die aktivere und gefährlichere Mannschaft. Karlsruhe ist es in den letzten Augenblicken aber besser gelungen sich nach vorne zu kombinieren.
  • 16'
    :
    Die Gäste haben jetzt etwas mehr vom Spiel als die SGD. Die Mannschaft in den roten Trikots presst clever und lässt den Ball in der gegnerischen Hälfte etwas besser laufen als Dresden.
  • 15'
    :
    Die Störche haben extreme Probleme mit dem eigenen Spielaufbau. Nach Ballgewinn geht Heidenheim sehr aggressiv ins Gegenpressing. Bislang geht der Plan vollkommen auf.
  • 12'
    :
    Auf Seiten des KSC gibt es heute einen Jubilar. Daniel Gordon bestreitet seine 200. Partie in der 2. Bundesliga. Dem Innenverteidiger sind dabei sogar 17 Tore gelungen.
  • 13'
    :
    Hennings kommt an der Seitenlinie gegen Akoto zu spät. Der geht zu Boden, kann nach einer kurzen Unterbrechung aber weiterspielen.
  • 12'
    :
    Gute Gelegenheit für die Hausherren! Busch flankt von rechts in Richtung Elfmeterpunkt, wo Kühlwetter per Kopf an Dähne scheitert.
  • 11'
    :
    Narey mit der Chance! Klaus steckt mit der Hacke wunderbar durch auf Iyoha. Der legt den Ball zentral an der Strafraumgrenze rechts rüber auf Narey. Der 27-Jährige versucht es mit einem Schuss aus halbrechter Position, doch Akoto blockt.
  • 10'
    :
    10 Minuten sind absolviert. Der FCH zieht sich zurzeit zurück und lässt den Gegner machen. Wirkliche Spannung kommt jedoch beidseitig nicht auf.
  • 10'
    :
    Ingolstadt zeigt in den ersten Minuten eine wirklich ansprechende Leistung. Das Schlusslicht spielt mutig und offensiv. Karlsruhe hat aktuell wirklich Probleme sich aus der eigenen Hälfte zu befreien.
  • 9'
    :
    Wir sehen zahlreiche Zweikämpfe im Mittelfeld. Sowohl die Dresdner als auch die Düsseldorfer gehen entschlossen in die direkten Duelle. Aktuell sehen wir viele Ballbesitzwechsel.
  • 7'
    :
    Der anschließende Eckstoß wird erneut kurz ausgeführt. Dieses Mal entsteht jedoch keinerlei Gefahr.
  • 7'
    :
    Die Gäste versuchen, eine Reaktion zu zeigen. Bislang aber kommt noch nichts Produktives zustande.
  • 6'
    :
    Interessante Eckvariante der Hausherren: Preißinger spielt flach ins Halbfeld zu Stendera. Der Mittelfeldspieler wird von Beister hinterlaufen und bedient seinen Mitspieler. Dadurch hat Beister rechts vor dem Strafraum ein wenig Platz und hält drauf. Sein Versuch wird aber ins Toraus abgefälscht.
  • 6'
    :
    Beide Mannschaften gehen mutig zu Werke und spielen nicht lange hinten rum. Beide Teams versuchen es von Beginn an immer wieder direkt mit Vertikalpässen.
  • 4'
    :
    Damit gelingt Heidenheim der Traumstart. Kiel ist geschickt und muss sich erstmal sortieren.
  • 3'
    :
    Auch Karlsruhe mit der ersten guten Möglichkeit! Choi behauptet den Ball links in der Box hervorragend und flankt dann zurück an die Sechzehnerlinie. Dort steht Gondorf bereits und hält direkt drauf. Gaus wirft sich im letzten Moment noch in den wuchtigen Schuss und blockt mit dem Hinterteil.
  • 3'
    :
    Ehlers klärt. Stark verliert den Ball bei einem Vorstoß und dann schaltet Düsseldorf um. Auf rechts wird Iyoha steil geschickt. Der 24-Jährige bringt den Ball flach ins Zentrum, wo Ehlers zum Einwurf klärt.
  • 1'
    :
    Direkt die erste Großchance für den FCI! Kutschke verlängert einen langen Ball mit dem Kopf zu Gebauer, der schnell zu Beister weiterleitet. Der 31-Jährige kommt links im Strafraum völlig frei zum Abschluss und vergibt überraschend deutlich. Sein Versuch geht weit rechts am Tor vorbei.
  • 1'
    :
    Los geht's! Die Gäste stoßen an und spielen heute in weißen Trikots mit blauen Akzenten. Ingolstadt hält in Schwarz-Rot dagegen.
  • 1'
    :
    Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:0 durch Christian Kühlwetter
    Und nur wenige Sekunden später macht der Angreifer das 1:0! Wahl vertändelt die Kugel im Spielaufbau und spielt einen üblen Fehlpass. Mainka spritzt in der gegnerischen Hälfte stark dazwischen. Sein Zuspiel findet links in der Box Kühlwetter, der Dähne aus zwölf Metern und spitzem linken Winkel mit seinem Flachschuss ins lange Eck keine Chance lässt.
  • 1'
    :
    Auf geht's, nach 15 Sekunden gibt es auch direkt den ersten Abschluss. Kühlwetter verfehlt aus 19 Metern von halbrechts deutlich.
  • 2'
    :
    Das Stadion ist zu etwa einem Drittel gefüllt. Es wird in diesem Jahr das letzte Heimspiel der SG sein, das vor Zuschauern stattfindet.
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Der Ball rollt!
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • 1'
    :
    Spielbeginn
  • :
    Die beiden Mannschaften betreten den Rasen. In wenigen Augenblicken kann es losgehen!
  • :
    Der leitende Unparteiische der Begegnung ist Dr. Matthias Jöllenbeck. Die beiden Außenlinien besetzen Jonas Weickenmeier und Justus Zorn.
  • :
    Das letzte Aufeinandertreffen zwischen dem FCI und dem KSC ist tatsächlich bereits über sechs Jahre her. In der 2. Bundesliga ist die Bilanz bislang komplett ausgeglichen. Beide Teams konnten von den acht direkten Vergleichen je drei gewinnen und dazu gab es zwei Unentschieden. Ein Mutmacher für die Schanzer gibt es jedoch noch, denn die Bilanz von André Schubert gegen Karlsruhe ist beinahe perfekt. Von sieben Duellen konnte der 50-Jährige mit seinen vorherigen Vereinen sechs für sich entscheiden.
  • :
    Die letzten direkten Duelle der beiden Klubs gab es in der Saison 2017/2018. Damals gewann jeweils das Auswärtsteam. Im Hinspiel setzte sich Dresden mit 3:1 durch, im Rückspiel gewannen die Düsseldorfer mit 2:1.
  • :
    Alles andere als in Lauerstellung ist derweil die KSV. Trotz Trainerwechsel kommen die Störche noch nicht so richtig in Fahrt. Immerhin: Sie sind seit vier Partien in der Liga ungeschlagen, konnten dem Unentschieden beim Hamburger SV (1:1) zuletzt auch endlich wieder einen Sieg folgen lassen (2:1 gegen die SG Dynamo Dresden). Dadurch rückten sie auch mit nunmehr 14 Zählern auf den 15. Platz vor, könnten mit einem Dreier aber ins Tabellenmittelfeld vorstoßen.
  • :
    Auch die Düsseldorfer gehen mit drei Veränderungen in der ersten Elf ins Spiel. Hoffmann und Appelkamp sind nicht mit dabei, Sobottka nimmt zunächst auf der Bank Platz. Die drei werden ersetzt durch Oberdorf, Tanaka und Iyoha.
  • :
    Auch Christian Eichner tauscht nur einmal das Personal. Dominik Kother rückt für den verletzten Marc Lorenz in die Startelf.
  • :
    André Schubert nimmt im Vergleich zur 2:1-Pleite in Paderborn nur eine Veränderung vor. Christian Gebauer steht für den erfahrenen Denis Linsmayer, der zunächst nur auf der Bank sitzt, in der Anfangsformation.
  • :
    SG-Coach Schmidt verändert seine Startelf im Vergleich zum Spiel in Kiel auf drei Positionen. Für Kade, Mörschel und Will beginnen Ehlers, Herrmann und Borrello. Wir erwarten die Sachsen in einem 4-4-2-System. Herrmann und Stark bilden die Doppel-Sechs, vorne stürmen Schröter und Daferner.
  • :
    Nach dem zehnten Spieltag belegten die Karlsruher noch den siebten Platz und waren in Schlagdistanz zu den Top Drei. Vor der Länderspielpause folgten allerdings Pleiten gegen Düsseldorf und Paderborn und ein Remis gegen den Hamburger SV. Dadurch befinden sich die Baden-Württemberger mittlerweile im Mittelfeld der Tabelle. Derzeit sind sie punktetechnisch sogar näher an den Abstiegs- als an den Aufstiegsrängen. Mit einem Dreier könnten sie das zumindest wieder ändern und auf den achten Platz vorrücken.
  • :
    Bei den Dresdnern läuft nach einem überragenden Saisonstart in den vergangenen Wochen nichts mehr zusammen. Fünf Pflichtspielpleiten in Folge gab es zuletzt für die Sachsen. Am vergangenen Spieltag verlor Dynamo nach einer zwischenzeitlichen Führung durch Mörschel am Ende mit 1:2 bei Holstein Kiel.
  • :
    Es war ein klarer Dämpfer, den die Baden-Württemberger vor der Winterpause einstecken mussten. Nachdem sie zuvor kurz vor Schluss daheim den FC Schalke 04 bezwingen konnten (1:0), setzte es bei Abstiegskandidat Erzgebirge Aue eine verdiente Niederlage (0:2). Durch die auch davor eher wechselhaften Resultate sind sie auch aktuell noch nicht so richtig Teil des Aufstiegsrennen, warten aber mit Rang neun und sieben Punkten Rückstand auf den SC Paderborn 07 auf der dritten Position in Lauerstellung.
  • :
    Mit nur fünf Zählern liegt der FCI abgeschlagen auf dem letzten Platz. Der Rückstand auf den 16. Rang beträgt bereits acht Punkte und die Schanzer stellen dazu auch noch die schlechteste Offensive und die schlechteste Defensive der Liga. Viel Grund zur Hoffnung gibt es beim Aufsteiger aktuell also nicht. Schließlich hat auch der Trainerwechsel zu André Schubert für keine Veränderung gesorgt. In den sechs Pflichtspielen unter der Leitung des 50-Jährigen blieben die Ingolstädter sieglos und holten nur ein mickriges Pünktchen beim 1:1 gegen Kiel.
  • :
    13 Spiele, 16 Punkte, Platz zwölf - das hätte sich Fortuna Düsseldorf vor der Saison wahrscheinlich anders vorgestellt. Nach zwei Niederlagen konnte die Fortuna am vergangenen Spieltag beim 1:1 gegen Hannover zumindest mal wieder punkten. Christoph Klarer sorgte mit seinem frühen Treffer für einen gelungenen Auftakt. Dann aber glich Hannover in der 92. Minute durch Muslija aus und schnappte dem Team von Christian Preußer zwei Zähler weg.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen im Rudolf-Harbig-Stadion zum 14. Spieltag der 2. Liga und der Partie zwischen Dynamo Dresden und Fortuna Düsseldorf. Um 13:30 Uhr geht’s los.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zum 14. Spieltag in der 2. Bundesliga! In einem auf dem Papier hochinteressanten Duell gastiert Holstein Kiel heute beim 1. FC Heidenheim. Anstoß in der Voith-Arena ist um 13:30 Uhr.
  • :
    Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Sonntag. Der Tabellenletzte aus Ingolstadt empfängt den Karlsruher SC. Anstoß ist um 13:30 Uhr im Audi Sportpark.
Anzeige
gekennzeichnet mit
JUSPROG e.V. - Jugendschutz
freenet ist Mitglied im JUSPROG e.V.